Full text: Lübeckisches Adreß-Buch 1842 (1842)

Schulen . 
55 
bl - 4 ) Die Schröderschen Frey - oder Armenschulen , 
für Knaben : im Jacobi - Kirchspiel bey Hrn . 8 . 8 . Kühl , Böttcherstraße . 
! Die erste ist 1834 in dem Local auf dem gen Löhberg 344 , die zweite 1839 in demLo - ffna - cal in der Hartengrube Nr . 754 eröffnet . Beide lber ! bezwecken den auf Arbeit ausgehenden Eltern die 
. ack , Sorge für ihre Kinder in dem Alter von 2 bis 7 
C . Jahren , bevor sie in eine eigentliche Schule 
treten können , abzunehmen , und dienen sowohl 
' " Die höhere Behörde für alle diese Schulen ( die . . . Stiftuiigsschulen ausgenommen ) , so wie für aUge - 
meine Aufsicht in Beziehung auf Privat - Institute , ist das 1810 verordnete Schulcollegium ( s . Staals - kalender ) . Einem Prediger und Bürger jedes Kirch - £S ( spiels ist die besondere Jnspection in dessen Bezirk ' übertragen . 
J . t . Wn . Tandidat F . Lugcr , Hrn . F . H . Pein , ( stauch Hk . Pensions - und Lehr - Jnstitüte . ) chep' - Für Mädchen : 1 ) Die Ernestinen - Töchtcr - schule , unter Aufsicht von vier Vorstehern , btt' e ) Die Töchterschule des Hrn . 1 . H . Meier . — ferner : Die Schule der Dem . Fruii und IVölch , Màd hem . Eckmann , Dem . Pahl , Dem . Pickrun , hptt' hem . Sachsen , Dem . Schönroch , Dem . We - Sener u . a . 
btt 
Ä - 
btt 
uii - 
nämlich : 
für Mädchen : im Marien - Kirchspiel bey Hrn . 
G . H . Knust , Hundstraße . 
¡eben - gemeinn . Gesellschaft gestiftet , und von ihr nach efen , } der Weise ihrer übrigen Stiftungen verwaltet . — 
obctl 5 ) Der Llein - Rinderschulen sind zwey , von der 
ibtt , zur Bewahrung , als auch zur Vorbildung für 
! fük die Schule . — ( Vcrgl : „ Nachrichten über die 
ober ! ersten Klein - Kinderschulcn seil dem Jahre ihrer
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.