44 Maaß u . ' Gewicht . Medizinisch gymnast . Institut - 
Maaß und Gewicht : 
Bey festen Sachen rechnet man nach Schiffpfunden zu 280Pfund , zur Fuhre 320 Pf . ; nach Centnern zullLPf . ; bey Wolle nach Stein zu 22 Pf . , bey Flachs : c . nach Liespfunden zu 14 Pf . , Pfunden zu 32 Loth . Das nalpfund der Wette ist vom Hm . Etatsrath Schumacher mit dem neuen englischen Troy - Pfunde verglichen und zu 7480 , 373 Grain — 1 , 068628 , 4voir rin pois - Pfund oder 484 , 708 franz . Grammen befunden worden . 
Bey Korn rechnet man nach Lasten zu 96 Scheffeln , oder 8 Drömt , oder 24 Tonnen ; 1 Tonne—4Scheffel ; 1 fel— 4 Faß . 
Bey Flüssigkeiten rechnet man : Beim Wein nach Oxhofteu zu 6 Ankern ; 1 Anker — 40 Quartier . Beim wein nach Ohmen oder Ahmen — 20 Viertel , - 1 tel— 8 Quartier . Beim Bier nach Fässern zu 80 Kannen oder 160 Quartier . 
Bey gezählten Sachen rechnet man nach Schock—3 Stiege , oder 60 Stück ; nach Dechern zu 10 Stück ; Groß — 12 Dutzend . Bey Brettern nach Zwölfter — 12 Stück ; das Hundert 
— 10 Zwölfter . Bey Brennholz rechnet man nach Fadens 6 Fuß 8 Zoll lang und eben so hoch . 
Das Maaß wird nach Fuß — 127 / ^ franz . Linien , oder Ellen 
— 255 franz . Linien , bestimmt . 1 Elle — 2 Fuß . 127 Lüb . Ellen — 127j> Hamburger . 
Flächen - oder Feldmaaß : 1 lüb . Fuß — 129 Linien des pariser Fußes 1 ( Muthe == 256 ffFuß duodecimal — IM [ ] decimal kubisch . I Schfl . Aussaat — 60 NR , ( innerhalb der Landwehr ) — 13760 pariser ( ( Fuß , und — 70 fjR . ( außerhalb der Landwehr ) . 1 Tonne Aussaat = 4 Schfl . = 240 QäR . lübisch =» 55040 pariser fjFuß . 1 Last — 24 Tonnen = 96 Schfl> ( — 5760 NRuthen Aussaat ) . In den lauenburgischen Enclaven : 1 Sack — 4 Sch . — 280 [ ] 9t . lüb . ; 1 Last 
— 24 Sack = 96 Schfl . Hin und wieder wird auch nach Morgen gerechnet , worunter der Calenberger zu stehen ist , und hält 126 NR . lüb . , oder 2 Schfl . 6 ilR . lüb . Maaß . 
Magazine , s . top . Not . S . 16 . 
Makler ; s . Handlung und Schiffahrt S . 40 . 
Medizinisch - gymnastisches Institut für die weibliche Jugend , errichtet im May 1839 von Herrn vr . lürgcmg , Holstenstraße Nr . 300 - Die Tendenz der Anstalt ist , den Körper zu kräftigen und durch die Gewohnheit , gegenseitige Kräfte im Gleichgewicht zu erhalten , eine gute Haltung , Gewandtheit und Zierlichkeit der Bewegungen hervorzubringen . Die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.