Full text: Lübeckisches Adreß-Buch 1840 (1840)

12 Oeffcntliche Gebäude . Kirchen . 
bey der Trei'Selhütte , Schwartau gegenüber ; bey Schlutup , nach Herrenwyk . 
6 ) über die Wakenitz : 
am Hüxterthor bey der Schwimmanstalt nach Marly ; vom ersten Fischerbuden nach dem Kaninchenberge ; von der Weberkoppel nach dem zweiten Fischerbuden ; noch einige andere , oberhalb der Wakenitz . 
c ) über die Stccknih : bey Vber - Büstau . 
Oeffcntliche Gebäude . 
A ) R rechen , nämlich : 
1 ) Die fünf ^auptkirchen in der Stadt . 
Die Marien - Rrrche , in der Mitte der Stadt ; nahe beim Markt und dem Rathhause . Sic ist eine der vorzüglichsten Kirchen Deutschlands , iin 13tcn hundert erbaut , mit zwey großen Thürmen und einem kleineren , worin das Glockenspiel . Oie Höhe der beiden großen Thürme bis an den Hahn betragt , nach der neuesten Vermessung , 430 Fuß 10 Zoll 5 Linien Lüb . , oder 381 Par . Fuß . Im Innern der Kirche befinden sich drey Gewölbe , deren niittclftcs 134 Fuß hoch und 333 Fuß . lang ist . Die ganze Länge beträgt 354f , die größte Breite 197 Fuß . Sic ist reich an Kunstschätzen der Malercy alter und neuer Zeit , an Bildwerken in Holz , Messing und Stein , und an Epitaphien . Besonders merkwürdig ist der ganz von Marinor aufgeführte Hochaltar und die Kanzel , die grosse Orgel ( eine der bedeutendsten in Europa ) , die astronomische Uhr mit einem 100jährigen Kalender , der Todtcntanz , das Sängcrchor , die nannte Bilderkapelle re . * ) 
* ) Die genaue Aufzählung alles Sehenswerthen enthält eine kleine Schrift unter dem Titel : „ Die keiten der Marien - und Dom - Kirche , neue , von Herrn Pastor Dr . Funk und Herrn Prediger Dr . Heller umgearbeitete und vermehrte , mit der sicht beider Kirchen in Steindruck versehene Auflage , " welche in der Raihsbuchdruckerev , Mengstraße Nr . II , in den Buch - und Kunsthandlungen , auch bey den Küstern dachter Kirchen zu bekommen sind . 
Die Jacobi ( 212 Fus 68 Fuß h spitze . D Altar , i Brömbse 
Die Petri - südwestlic ( 193 Fu wölbe spitzen ge Gemälde 
Die Aegivie mit einer aber frc 199 ; Fr im mittl Särge , und die 
Die Dom - i die längs im mittl dem Löw gegründe hundert von 416 meisten . Gemälde maligen schattcnr 
2 ) 3 
Die Cachar Gottcsdr nigstraßc Theil del Bokholt Kirche , d 226 Fus Gewölbe z . B . v , Särge , !
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.