Erster 
Abschnitt . 
. 45 — 48 . 
i , 
lk 43 - 51 . . . . . 51 . 
52 . Topographische und Local - Notizen . 
'h - 
lg 53 - 
h - 
- 352 . 
353—362 . 
I . Topographische N^achweisungen . * ) 
geographische Lage der Stadt ist , nach den sten Bestimmungen der Herren Professor Schumacher und Navigationslehrer Sahn , im 3Z . Grade 52 Min . 10 Sec . der nördlichen Breite ( nördlicher Marienthurm ) , und 25 Gr . 20 Min . 48 Sec . östl . Länge von Ferro . 
i . Namen und Lage der Gassen und öffent , lichen Platze . 
Zwey Haupt - Gassenreihcn ziehen sich fast in gleicher Richtung neben einander durch die ganze Länge der Stadt 303 - ^ - 423 . vom Mühlenthor zum Durgkhor , oder von Süden nach Norden . Sie werden von mehreren meistens rechtwink« licht durchschnitten , wovon die westlichen ( Gruben ) der 
>d 
r« 
424—426 . . 426 . 27 . 427 . 
* ) Weitläufiger , als diese kurzen Notizen gestatten , kann man di« nähere Beschreibung finden in v . Melle gründlicher Nachricht von Lübeck , Stc Ausgabe ( von Schnabel ) , Lübeck 1787 ; in ( Zieh ) kurzer Beschreibung de» Stadt Lübeck , 1814 , beide mit einem Grundrisse der Stadt , und desselben Ansichten der freien stadt Lübeck und ihrer Umgebungen , Frankfurt a . M . 1822 , mit 16 Prospekten . — Ein neuer , genauer Grundriß der Stadt und deren nächsten Umgebungen , gezeichnet vom Hauptmann Behren« , wird nächsten« erscheinen .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.