Full text: Lübeckisches Address-Buch 1824 (1824)

48 Vermischte Notizen . 
waltherrschast von 1811 bis 13 erlittenen Verwüstung mehrt , durch einige seiner ersten Stifter wiederum hergesi men we worden , ist nunmehr zu einer Größe und Vollendung ben bet hoben , die ihm vor und neben andern Badern den bet und sin ! lindsten Rang anweiset . — Die dazu gehörigen Geb« dem en liegen auf dem , die See bcgränzcnden Leuchtenfclde , « wohin i 
chcs , vom Staate dazu eingeräumt , zum größten Th kleine s 
den Garten der Anstalt bildet , und diese dadurch , so> dem fui durch die erfolgte Demolirung der Schanze , mild santen Städtchen Travemünde und mit den vielen in öffcntlit Uebe und Privat - Häusern dort wohnenden Badegästen in f Vorzüge 
sehr angenehme unmittelbare Verbindung setzt . — ! sorgfält 
Gebäude bestehen aus dem , in den beiden letzten Jeh theils l 
erhöhten und durch 17 Wohnzimmer erweiterten schèi Bequen 
Speise - Hause , das zur Vereinigung der Gäste , <w Spazici 
einem gegen ZOO Personen fassenden Tanz - und Sl'l gleich > 
Saale , eine theils mit Fenstern versehene , theils oß verbreit 
Terrasse enthält und das noch einen bedeutenden An ! Sandgi 
erwartet ; aus dem Logic - Hause , das in einer eben sten , ve 
freundlichen als zweckmäßigen Form 65 herrftbaftliO hebt , u bequem eingerichtete Wohnzimmer begreift ; aus l Lübeck , Badehause , das in vergrößerter , sehr geschmackvoller § mit deß statt neu und massiv erbaut , mit seinen Neben - GebÄ munirai täglich an hundert künstliche und warme Seebäder Verans geben vermag , und aus mehreren , der Lectüre , l terhalr : Spiele und andern gesellschaftlichen Vergnügungen , Gelegei wie wirthschastlichen Zwecken , gewidmeten Localen . Die Zu Spazierfahrten aus der Sec sind , ausser einem ! Hause , j 
Anstalt gehörigen verdeckten Luftschiffe , mehrere Ä J . C . G 
und schnellsegelnde Fahrzeuge vorhanden . Ermam 
Die Maschinen , welche zum Baden in offener ! nehmer 
dienen , sind nach englischem Modell , möglichst ft desfalls 
und bequem eingerichtet und mit einem großen FaO sich bes 
me , durch dessen Niederlassung das Bassin zum Ba ! Turnant ? 
gebildet wird , versehen ; sie stehen bey ruhigem Äf durch ? 
in offener See , wohin dann die Badenden mit M plan in 
gefahren werden , bey'm Toben der Wellen befinden ^cccinia 
sich am Ufer , von wo sie bey jedem Bade ein - und n> ■’ 
gelassen werden ; ihre Anzahl ist in den letzten Iah§ nach Verhältniß des gestiegenen Bedürfnisses , so ^
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.