346 Vermischte Notizen . 
22sten März 1320 ist ein ähnliches Buch ffir titlV Stadtgebiet , mit einigen Ausnahmen , aus dem gericht eingerichtet ; und für Travemünde sührt eS der dortige Stadthaupkmann . 
Stempel wird von allen gericdklich - m und von den de - , stimmten aussergerichrlichen Schriften , und nach der Tare , welche die Verordnung vom 11 . März >809 und deren Nachtrag vom ! 5 . Iun . ! gi4 anqiebt , ve» dem Stempel - Departement , täglich um 12 Uhr . auf einem eignen Zimmer deü Ratbhauseö , eiiiqehoben . ! Sterdccastcn oder Toötcnladen bestellen seit langer Zeit lehr viele ben Aemtern , Verlebnungen und durch Freiwillige Vereinigungen . Besonders ftnö feit . ungefähr 20 Jahren sedè neue und große entstanden . So wie die Zablunq verschieden ist , ( 80 tié 600‘JJit - j bey jedem Scerbsall eines Eingezeichneten ) so sind «ü auü> die Einschüsse und jedesmaligen Beitrage , ( von st ßl , bis I Mk . für die Person bey'm Absterben ! eines Mitgliedes . ) Jede dieser Cassen hat ihre be - . sondererr Vorsteher . 
Stiftungen , ftonnne , und dazu gehörige Hauser , si top . Not . S . 515 - 518 . 
Table d’hóte wird in den vorzüglichsten Wirthshäusern ! gehalten , besonders in der Stadt Hamburg , den j 5 Thürmen , dem golbnen Engel , Stadt Wismar , l Stadt London u . a . 
Todtenran ; . Die Reihe von berühmten alten den aus dem J5tm Jahrh . ( 1463 ) in der Marie» - Kirche . in der Capelle unter der kleinen Orgel , p genannt wegen der Darstellung , da der Tod in 25 verschiedenen Stellunaen Personen aus allen den , vom Pabst bis zum Wiegenkinde , zum Tanz auffordert . Die darunter stehenden Reime von Na'hanel Schlott sind >701 siatt alter plattdeutscher dabin q seht . Ein besonderer Abdruck derselben >>l j bey dem Verleger dieses AvbreßbuchS und in der Biidercapelle zu erhalten . 
Träger , f . Arbeiter . 
»vemünd und m , ß' Ufer der Ostsee , tzafen , > 6 - 91 ? ©eefdjif wert vo Tonnen erbaut , weit sict nere Lr jwcckmc Schissà 3 Haup gehören uno ein Di 
welches i Aktien b« waltherr durch ein worden , hoben , d tendsten liegen ar ches , vo den Gai durch di Stadtck uud Pri sehr ang behänd erhöhte ! Tpetse - einem g Daalc ,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.