Full text: Lübeckisches Addreß-Buch auf das Jahr 1809 (1809)

328 
Zweyter Abschnitt . 
Rnnskwasser , auch zum Theil Quellwaffer , fürdiei« - nigen , welche keine Röhren in ihren Häusern , oder Höfen , haben , zugänglich machen . 
Gnarti'erc der Gradr . 
Wenn man mitten aufdem Scheidewege , zwischender obern Johannisstraße , der obern Mengstraße , der Breitenstraße , und dem Platze hinter der Kanzley , also bey der Rathöapothcke steht , so kann man sich die vier Quartiere auf folgende Art bezeichnen : 
1 ) Mit dem Gesichte gegen Westen , oder nach der Trabe hinunter : 
Die rechte Seite der Mengstraße , oder die von her Breitenstraße bis zur Trave binablaufende reihe , und die linke Seite der Breitenstraße , von der Mengstraßcn Ecke bis über den Kuhberg , die linke Seite der kleinen Burgstraße mit einbegriffen , hinket dem Burg - - oder Marien - - Magdalenen - Kloster fort , umschreiben daö Maricu - MagSalenemstLuartier . 
Die linke Seire der Mengstraße , oder die reihe von der Kanzley bis zur Trave hinunter , und die rechte Seite des Platzes hinter der Kanzlei , de» Kuhsods , Kliugenhergs , und der Mühlenstraße , biö an 
den Jmmerümp im Mühlenthor , umschreiben da» Marien - ( Unarticr . 
2 ) Mit dem Gesichte gegen Osten , oder nach dem St . Jobannis . Kloster hinunter : 
Die linke Seite der Johannisstraße , von der Breitenstraße bis zum Et . Jvhanniskloster rc . unter , und die rechte Seite der Breitenstraße , von der Rarhsapvtheke bis über den Kuhberg und an da» Burgthor , die rechte Seite der kleinen und die linke Seite der großen Burgstraße mit einbegriffen , u>« - schreiben das Iakobi - Luarrier . . 
Die rechte Seite der Johannisstraße bis an da» St . Jvhanniskloster rc . hinunter , und die linke ^c»e des Platzes hinter der Kanzley , des Kuhsods , Klingt bcrgs , und der Mühlenstraßc , blö an die Klause»« Mühlenthor umschreiben d»öIcchan»iis - <Ü«artter
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.