Full text: Lübeckisches Addreß-Buch auf das Jahr 1809 (1809)

322 Zweyter Abschnitt . 
Rathsapotkcke . S . Apotheken . 
NB . Und so andere dergleichen Zusammensetzungen . Der Gagchof ; auf der Lastadie . 
Die Gchaffcrcy ; am Ende der großen Burgstraße , rechter Hand , die kleine Gasse ( Kaiserstraße ) unter . Ein mit Geseltschaftssalen versehenes , zu öffentlichen und Privatgastmähleru bestimmtes Haus , mit einem Garten , am Ufer der Wacknitz . 
S . Garren ; und besond . Rubr . e ) . 
Das Spinnhaus ; neben dem Sr . Linnen Armen - und rverkhause ; bestimmt zum Gesangnisse und zur Strafarbeit für allerley Verbrecher . Unter der Direktion zwcner Herren des Raths , und vier aus den io Vorstehern des St Annen Armen - und Werkhauscs gewählter Bürger . 
Der Theerhof : auf der Lastadie . 
Thürme . S . Lurchen . Diese sind a^e mit Thürmen versehe» , unter welchen sich die benden Thürmeder St . Marien - Kirche , die im Anfange des lgtt» Jahrhunderts erbaut , und , nach der Angabe , über 200 Ellen hoch sind , auszeichnen . iDer blaue Thurm ; am Ende der Veckergruve . 
S . auch NLasserkunsi . 
Ucbrigcnö sieht man an denThbren , Mauern rc . noch viele altere und neuere Thürme . 
Das Unstnnigcnkaus ; ■ vor dem Hürterthore , nahe am sogenannten Vogelfänge . 
NLaagcn . Die Raths - odcrGbcrwaage , unter dem Rachhause , am Markte ; die kTicSerwaage , ander Trave , zwischen der Alf - und Mengstraßc ; 0 , < neue IVaagc , an der Trave bey der Engelsgrube . 
Da« Massenhaus ; bey der St . Aegidien - Kirche ; >n welchem Knaben und Mädchen , deren Väter ben , uuterhalten und unterrichtet werden , bis lIC zum Dienst oder Handwerke greifen kbnncn . 
NB . Das ncuerbaucre kVaisenbans am T'onw - Kirchhofe hat noch nicht bezogen werden können - 
De»' kVallhof ; vor dein Holstenchore , über dem erjleu Thore ; dabey ist die äBallhoföallcer 
Wasi 
ter 
der 
kn , 
au 
du> 
St 
eii 
fort 
Derl 
qel 
bet 
uni 
Das 
der 
Das 
UN 
der Die ! 
Degcnt 
W 
uni 
W 
der 
Uri 
Re 
ab , 
am 
Ar 
bei 
Bi 
gäi 
Al 
bei 
Jssa , 
ha
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.