Full text: Lübeckisches Addreß-Buch nebst Lokal-Notizen und topographischen Nachrichten für das Jahr 1798 (1798)

Sprachunterricht , Stiftungen . 
Sprachunterricht . 
Die dänische Sprache lehrt Herr Bagge , Marlesgr . Nr . 500 . Mar . 
Die englische die Herren : J . Adams , J . H . Bicker , und D . G . H . Lüdemann . 
Die französische , die Herren : J . B . Benter , Abbé Codeville , Couñbn sen . , Couffonjun . , D . hardt , N . J . Tornielli — 
Die italiänische , die Herren' Z . ftaretc , , N . J . Tornielli . Die schwedische , Herr Bagge . 
Stadtgraben . Ein aus der Traue , und aus dcr Wacknitz , gclcitctcsGcwässerunigicbl die Wälle der Stadt ringsum , ncmiich in Norden , von der Durqthorsbrüeke h>r , in Westen , Süden und Südostcn , bis an den Kraheuluch . Gcecknitz . S . Flüsse . 
Gllfr . 
Sr . Johannis - Jungfrauenkloster , unten in der Johannissiraße , nebst einer Kirche ; hat 2 z in ver« jchicdncn Gebieten liegende Dörfer . Las Personale desselben besteht aus 24 iinvcrhciratyelen Frauen - zimmern , worunter die Aebtiffm . Die beyden ältesten Bürgermeister haben Oberinstanz und Vorsteher« schüft , und Gerichts - und ückonvmie - Derwaitiing haben insbesondre Voigt und Schreiber . 
Stiftungen , fromme . 
Diese bestehen in Vermächtnissen , größtcnthcils zur Erkhcilung von Gtipendien »uui Besten ter Studiosen der Theologie , auch zu andern Zwecken , als zur Aussteuer armer Jungfrauen , zur haltung armer Wittwen , dürftiger Kranken u . s . w . Man zählt deren über anderthalbhundcrt , unter welchen das Schabbelsche , Zänkische , Weden« hofflsche , die parchamsche Stiftung u . a . in . ansehnlich sind . Die Einkünfte von dergleichen Vermächtnissen , oder Testamenten , werden von zwey oder mehrern Testamentarte» , die gewöhnlich von den Testatoren abstammen , verwaltet , und vergeben . Speisungen . Geschehen ebenfalls von den Einkünften der dazu vermachten und zum Theil durch Testa« 
D mcittar>en -
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.