Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

Handels-und Verkenrsnachrichten. 
Lũuheek, den 1 Dezember 1913 
Rheintsch-westfälischer Eisenmarlit. Nach einem Pericht 
der Rheinisch-Westfälischen Zeitung hat sich in der Marktlage 
insofern eine kleine Veränderung vollzogen, als durch eine lebe 
daftero Kauftätigkeit in den letzten Wochen die Werke wieder 
ꝛtwas stärker beschäftigt sind; man hat im Purchschnitt für 
den winter genütend Arbeit vorliegen. Viele Betriebe 
bind bis 1. April vollkommen besetet. Der Abrut ist bhefriedigend 
ind es werden jetat wieder längero Lieferfristen verlangt. 
Während man noch Anfang des Monats Material in einigen 
Fagen vaben konnte, werden heute 2wei bis drei Wochen ver- 
angt. in besonderen Dimensionen sogar vier bis sechs Wochen. 
Das Préisniveau konnte sich infolgedessen etwas befeéstigen, 
ohne daß allerdings sichere Auscieht dafür vorhanden würeé, 
dab diese Befestigung auf die Dauer standhasten wird: denn 
nach der Deckung des Bedarfes für das ersto Quartal hat die 
Verkausstätigkeit houte wieder nachgelassen, und es besteht zu 
weiteron Abschlüssen zu erhöhten Preisen keine Neigupng mehr. 
sodabß es schon wieder schwer fällt. die mäbig erhöhten Preéise 
reiter durchzudrücken. Anzunehmen ist aber andererseits aueb, 
dab jeweilige Sehwankungen nach unten den bisherigen Tief- 
stand kKaum noch überschreiten werden. Die Schwankungen 
verden nach unten wie nach oben mäbig bleihen. Die Zzu- 
conftsaussienten sind heute noeb ebenso uüngewiß wie ror 
Wochen, und die Anschauungen der meisten Werke sind noch 
keineswegs besonders hoffnungsvoll. Indessen maß hervorge- 
hoben werden. daß die Ausuher weiter einen erhebliehen An- 
teil an der Arbeitsversorzung der Worke hat und die Préeise ausf 
dem Weltmarkt nicht viel ungünstiger sind als am Inlandsmarht. 
Wie die Tatsachen lehren. wird der Beschäüftißungssstand da- 
dureh gestärkt. Die Stelluns der deutschen EBisenindustrie, aui 
dem Weltmarkt bildet ein eigenes interessantes Kapitel in 
uuserer wirtschaftliehen Entwicklsunz. Die anbergewöhnlichen 
FBrrungenschaften auf technischem Gebiet. die sich die deutschen 
Werke in vollem Umfang und fortlaufend z20u nutre machen, 
baben ihre Leistungsfähigkeit so gesteigert und ihre Stellung 
ao befestigt. daß sie zweifeltos in der Vorsorgung der Welt mit 
disen und Eisenerzeusnissen noch weitere Fortéchritte machen 
xird. Diese Anteilserhöhung gibt der Marktlage im Inland eine 
eute Stütze vnd wird bewirken, daß wie heute so auch in Zu- 
tunft eine wirkliche Arbeitslosigkeit bei den Hütten sieh nicht 
ainstellen kann. Allerdines muß diese Beschäftignne auf Kosten 
der Preise erzwungeu werden, und so kommt es, daß bei nieder- 
gohender Konfunktur der tiefe Preisstand nieht im Finklang 
mit der gar nieht so schlechten Beschäftigung steht. der Kon- 
unktur-Rückgang also mehr in den Preisen ais in der Beschaäf- 
tisung seinen Ausdruck findet. Dinen Lichtpunkt und die erste 
Hoffnung anf die Anbahnung normaler Verhältnisse bisjdet der 
internationale Geld mar kt. Seine Lage zeisst andauernde 
Erleichterungs., und der Stand der Reichsbank —läBt die Hoffnung 
zu, dab im Frübhijalir auf eine weitere Ermäbigunz des Zins— 
Bes zu rechnen ist. Tritt diese Vermutung ein, so dürften 
venigstens im Bausewerbe. das nun schon mehrere Jahre da- 
aieder gelegen hat, zum Frühjahr wieder bessere Zeiten im An- 
aue sein 
Berlin. den 30. November. Da über das Verlangen 
ier Vereinigten Königs- und Laurahütte auf eine getrennte Ab- 
reehnung der Inlands- und Auslands-Aufträge eine Verständi- 
rung noeh nicht erzielt werden konnte, ist wegen des Zusam- 
mensehlusses in der Röhren-Industrie eine neue Sitzuns der 
erksvertreter auf den 5. Dezember anberaumt worden. 
Bochum. Die Versammlune zur Erneuerune des rhei- 
iisch-⸗westfalischen Zementsyndikats ermäehtigte die Kom- 
mission. mit den einzelnen Worken bindende Verträee abzn- 
zehließen. 
Köln. Wie die Kölnische Zeituns 20 den Verbandsbestre— 
bhungen in der Röhrenindustrie hört. sind. da eine Verstündigune 
üher die Forderungen der Laurahütte für getrennte Abrechnune 
der Inlands- und Auslandslieferungen nieht erzielt werden 
konnte. die Verhandlungen vorlüntie abgebrochen worden. 
Vine neue Sitzung ist anf den 5. Derzember anbersumt. in der 
skber die Frate erneut Beschlutß gefabt werden soll. 
Rembaceh. In der heuftien Geperalversammlung der Rombachar 
Adn tisnwerke verfrafen 12 Aktionäare 32 O87 Stimmen. Die sosort zahl- 
bare Dividende wurde auf 10 pPZ. sestaesetzt. Per aus dem Aussichts- 
sat ausscheidende Direkltor Ollo Clemm wurde wiedergewählt. Ner 
Vorsiszende des aufsichisrals Ceh. Raf von Oswald hesprach die 
MKtrktlage des ahbtelausenen Geschüfisiahres und föhrte v. a. aus: 
Die euten Erwartungen »u wolechen die heimische sidustrie zu Be— 
rinn des vergangenen Geschäffajahres berüöclich dee Betriebsergeh- 
nisss berechtiet war. haben sich in vollem Timsange voerwirklicht. 
Kir können auf ein Jahr reichlicher Beschälticune in sast allen 
Gebiefen der Fisen-und Stahlerzeusgune zurückbhlicken. Es ware nach 
aller Wabrscheintichkeit zu einer wirblichen Hochkoninnklur gelangt. 
vwenn nicht die sieh allmählich fühslhar machende Ueherproduktion 
der Werke. die aufs äaußerste es pannten volitischen verhültnisse und 
infolge davonn Gie ungünstise Lase des Geldwarkles 2u einem sänz- 
Kehen Imsechwung auf dem Weltmarkte ceföhrt hätten. Tin gewisser 
Unseleieh für die gesunkenen Preise wäre dentbar durch Verbilligung 
der Gestehungskoslen. Dieser ist aber eine Grenze gezogen durch die 
verhaltnismaBig hohen Preise der Rohmaterialien. Zu den hesonderen 
Verhalinissen des Rombacher Werks öhergehend. möchte ich hervor 
Hhehben, daß wir der Zeit der ungünstieen Konjunkfur in guter sinan- 
rxieber Rüstung enfgaegenschen kKönnen. Wir haben bei dem Abscllut 
doer letatjahrigen Bilanz auch durch eine vorssiehtißge Bewerftung der 
vornronatigen Fertigfabribase eine stille Reserve geschafslen. die une 
n Gen ungünstigen Zeiten des laufenden Geschäftsiahres 2zugute 
tommæn wird. Der Bestand der Maufträce heitüuft sieh heute auf 
156 000 t gegensber 171 000 t in dor entsprechenden Zeit des vVor- 
jahres. Die Gewinne der bis jetzt abgerechneten Monate des lausen- 
den Geschäftsiahres sind nur unerheblich kleiner als die der ent- 
chrehenden Periode des Voriahres. Wenn auch die kommenden 
Monate vorausssehttieh vergleichsweise weniger günstig sein werden. 
mavben wir doch., für das lausfende Geschäftsiahr ein, in Anbetraent 
ner Verhaltnisso hefriedigendes Resultat in MaAussiehf stellen zu können. 
London. New Vorker Kabelberiehte melden. daß infolge 
der stark ermäBieten Elektropreise grobe Abschlüßse nach 
—X0 
gen, wonach die amerikanische Statistix eine Zunahme von 
ꝓtvwa 5000 t ausweisen werde, für zu pess imiktisehn halt 
Aae Vorfte, 29,0 Norember. 9. 
XNach den Wochenhberiehten der Zeitungen ist die Ge- 
achãftalae im allgemeinen ruhie. Am Stahlmarkt zeigen sich 
Meine Anzeiehen einer Beseruug. Die Preisriiekgäünge halten 
wielmehr an. Am Baumarbkt ist die Haltuns sehr träse. Die 
augenbliekliche Witterung wirkt einschränkend auf das Minter- 
geschäft ein. Die Betriebseinschränkungen bei den Stablwerken 
rind vornehmlich die Folse der Zurüekhaltäne der FPisenbahnen. 
Daher wird dem Aussane des Ratenverhörs mit Knannune ent- 
EXEEIE 
Fondaböäraou. 
London. V. November. Priv. Tel. Die heimischen Werte. 
oamentlich Südengland Bahn, und infolge der überraschend 
cuten Betriebhsansweise, Grand Trunks bisdeten erfrentiehe Aus- 
dahmen im sonstigen matten verkehr der heutigen Rörse. 
Fremde Renten wie BRrasilianer, Jananer und Pornvians waran 
bes ser. 
Dliliie Bank von England erhielt 29 000 ẽ Gold in Barren. Der 
Privatdiskont wurde auf die XNachriebt. daß Gold von Argen- 
tinien hierher kKommt. weiter bis anf 4468 pZt. heruntergesetet. 
doch war Lombardstreet damit nieht einverstanden und der 
Durchschnittäztand für Dreimonatspapiere hblieh 475 t. 
Januar-Falligkeiten waren z209 493 bis 5 pZt. z2u haben. Tag- 
dliches Geld hedang 4a.0 Ct. 
Paris. 29. Novembher. Die Börse war anfansgs matt. Es 
sanden Positionslösnngen im Zusammenhang mit der heutigen 
Prämienerklärung statt. BResonders waren französische und 
apanische Rente sowie Rio Tinto angeboten. Der Verkehr ge- 
otaltete sich späterhin bei allgemeiner Lastlasiekeit nnregel- 
ma hie. In Goldminen. De Beers sowie ruscischen Werten mach- 
bden sieb zeitweilie Rückkäufe bemerkbe- 
e w Vorle, 29. Novemher. 
Fondsbörse. Das Geschäft an der Fondsbörse true wieder 
dinen sehr ruhigen Oharakter. . Der Gesamtumsat- betrug wie- 
dar 74000 ftüeht Anfands nhevrschte än achvache Stimmuns 
ror. namentlich in Missouri Pacistie Aktien, die 18 einbübten, da 
s hieb, daß ein ungünstiger Oktoberausweis bei dieser Banr 
u erwarten wäre. Auch während der weiteren Umsätze war 
eine schwache Haltung vorherrschend. Das Geschäft eptbekrte 
der Resesamkeit. In der zweiten BPörsenstunde gahen 
inise Snerialwerte, die gewöhnlich nur wenig umgeæesetzt 
veriten, stürker nach. und 2war um 1 bis 58, oflenbat 
m Zusammenhange mit der Finzichuns von Darlelten. Auch 
erlautéte, daß gewisse Papiergattungen eine niedt gere Divi- 
lende erzielen würden. Die hierüber umlaufenden Geérüchte 
vurden iedoch spväter dementiert. Etwa 18 betrus der KRurs- 
erlust hei American Cans, da es wiedérum hietß, daß seitens der 
tegieruns gegen die Gesellschaft wegon Verletzung des Anti- 
trustgesetzes eingeschritten werden würde. Im allgemeinen 
varen die Kursveränderungen am Schlub wenig belangreich. 
29. 28. Denver & Rio 29. 28. 
Jeld a. 24 swna. 7. -2 x u Grande. Pref. . 27. 25 27. — 
Vechsel a. Lond. Erie Comm.......26. 6226. 76 
Sicht 8ο. —.. So. - Preferredl 40. —41. — 
able Transfers .. 4. 86. 804. 83. 783 Gαν Naieir. — 36. 
Silver Comm. brs 57. 12 57587 6* Vork Central. 95. 251695. 655 
Véechsel a. Paris Norfolk West. Com. 103. 50 102. 26 
Sieht .... 820. 3716. 20. 31 nινι . 
—— 
ilchison Topeka Southern Pacifie 837. 1281. 28 
Santa Fe Comm 82. -832. — Scuih — ,— u21.15 
üattim. & Ohis Com. 2. —-32 28 South.Raiswaypref 78. -—74. 76 
Ganada· Pacisic s223. — 224. 87 Union Pacific Gom.151. 50 181. 78 
hesa peake ...56. 2566 28 Pacific pᷣreft 82. 12381. 76 
hicaso-⸗ Mijwauß — α:e 
& St. baul Com 97. 87 88. — —— Gopper 38. 2533. 87 
enver kKio . 8. Stéeel. Gom. 55. 62 55. 76 
GRrande Comm.17. 28 17. — Akfienumsatz m oool 102 000 
Ausa vArtize WVarenortenmte, 
XEXE 
Aou Vori, 29. November. 
Die Mitslieder, der New Vorker Baumwollbörse schätzer 
len Ertraß der Baumwollernte auf 14 303 000 Ballen eéinechlieb- 
ich des Ergebnisses von den Enttfaserungsmaschinen. 
As Vorte, »9. Norember. Hauntwolle 
Aut matle kabesherichte und ferner verstimmt dureh die geringe 
Vaclfraße der Spinner eröffneie der Mantt stetig und 2—3 Poinis 
iedriger. · Die Voraussage eines umsfanftreicheren Exnports regte spa tei 
en Deckungshegehr an. Auch zeißle sich bPesscre Rauflust seitens det 
okowareinteressenten. Der Sehlub war sest, reis 2-5 Points höher. 
29. s 28. —X 28. 
)eeer ....... 13. 018. 02 uni .....12. 20 12. 68 
anuar .........1501 12. 88 Juli .......... i2. 86 12. 70 
sehruar ......... 10 12 öAu .......12. 581 12. 64 
darz ...... ....75 12. 87 September ..... —. 
Ipril ........... 12. 61 Oktober ........ 12. c2 11. 8 
ai ............. 12 89 November ... .. —. 212.2 
lmport in allen 28. Baumvolle, lobo: 29. 28. 
UDnionshasen . .7 200183 000 in New Vork ....13. 401 13. 40 
Exporten. —2 12 000 3 ooo New Orleans : 12.871 12. 81 
do. n. dq. Kont. ss5 annl 16 04n0 
Uetrodo. Hohl anud Gautαν. 
Dise Weltverschiffungen von Weizen nach Furopa betrugen in 
dieser Woche von Nordamerika (einschlieblien Mehs) i50 000 Tonnen, 
ron Argentinien O Tonnen. von Indien 18 000 Tonnen, von Australien 
0O Tonnen. von Rubland 124 000 Tonnen. von der Ponau 000 
fonnen von verschiedenen 6000 Tonnen. cugαν—en 351 000 Tonnen 
egen 3750 000 Tonnen in der vVorwoche und 289 0 nnDen eieh 
eitig 1912. 
Hombur,, 290 November. Berieht ber Bülsronfrüehte der Firma 
raneis M. Th. ubpe.) Die -reise vers sehen sien im Groenα m 
Aark rer 100 Kilo Rruüfto inkl. Sack fraenrei Hambureæ, unveræaolit. 
Speisehohnen. Insolse des milden Wetters läßt der Begelhr 2zu 
xũnschen übrig. Dss Angebot ist aber nicht ägrückend und äer Mariet 
est. Erhsen. Nach langer Pause konnten Preise wieder anziehen. da 
e Läger in guten Qualitäten selr klein sind. Im allgemeinen ist 
las Geschaft noch recht ruhig. Linsen. Prejse bhehauvptet pei ,, 
uber regelmäBigem Begehr. Es notieren: 
Spelsebohnon (neus Erate.) Rangoond., weißo hovl. 17354 4 18 
Ingar. ki,ens woisis.. 2ν. — do. do. origin. 181 163 
do. mit:el .......24. —2. — Riaosenb. kl. ru B. hand oreε4C 
lal. Kurrbohn. handverl 28. -228. — do. gr.galia. hand vorl a2. — 4ö — 
eri -·Bohnen prims...27. —429. — do. japanisehe- .... .84. - a36. — 
ehmasahohnen prims ee 
hand vorlesen..... 40 —44.— hand verlesen nomin. 60. —4ö— 
angbohnon do. do. 36. -4 8. — Erbsen. nous Ernte 
anugbohnes necunda, 30. —34. — Grne Kocherbsen... 22. —427. — 
ucekerbohnen handveri. a238. —436. — do. do. secunda 18. —- 22 1. — 
lotaolhohnen hndverl. 82. —236. — dolbhe Koœnerbsen ... 19. —2. — 
ap Riese nwaentelbohn. 27. —230. — Victoris Kocherbsen, 25. —30. — 
hilo Caballeros..... 32. -223. — Linsen. 
⸗raune Hohneu. ..... 26. -225. — Ass waro groto ...... 28. -.- 
delbs Bohnen .....*28. —2224. — do. mittel ...... B2 —231. — 
zehwosel· Bohnon......28. —232. — l do. kLleine ...... 24. —ä—- 
Zunte Bonnen....... *40. —2 — 
* Die wi o bezeichneten Sorten a2lehen aich bordtrei Fiume eca. 
igec. 
Re Torkt, 29. November. ola eινα 
wWeizen. Verssstimmt dureh die von den Auslandbörsen 
rorliezenden Nachrichten. reichlichere Abladungen an den 
rordwestlichen Börsen und günstige Wetter- und Ernteberichte 
ron Australien bezw. Argentinien verkehrte der Narkt in 
matter Haltune. Der Schluss war willig, Preise 6—86 nie- 
driger. 
Enlonne, 20 Norember. Getro emer 
Weizen. Auf matte Rabelherichte. gröbere Zusuhren im Nord- 
ves sen und Abga ben Armours eérösfnete der Markt willig und . Ct. 
riedrisger für Derember und Mai. Günstige Wetterberiehte aus 
lustralien und ebensolche Meldunßen von Arçenfinien veranlaßten 
rie Kommissionshäuser z2u Verkäufen. Die enttäuschende Nachfrage 
n Lokoware wie für den Exhort wirkten ebenfalss verstimmend. Der 
schluß war willis. Preiss 5 —5 Ct. niedrisger. — Mais. Infolge 
ler mildén und nassen Witteruns. wodurch das Trocknen des Mais 
ehindert wird. sowie auf Käuse der Kommissionshäuser eröfsnete der 
darkt stetie vnd A Ut. höher für Mai. Reichlichere Zusuhren im 
indern und Madungen her schwächere Efsektivmärkte lösten spanter 
dealisa ftionen aus. unter deren FRinwirkum Preise ahhröckelten. Der 
&luß war willie Preise — 6 niedriger. 
Aun oc 
Ao Vortt, 29. Novembher. Fr. aαναιι. 
Der Markt eröffnete stetis mit 8 bis 11 Poinis niedrigeren Kursen 
auf enfläuschende Kabelnachrichten und Baisse-Manipulationen 
Sschlieblieh var der Markt auf Deckungen teilwerse erhoit. Der 
schluß war stetis. Kise notiersen8 bis 9 Points niedriger. 
Rio. 29. Novenber. Priv.Tel.) Tendenz Schwach. Kurs aul ILondor 
.64d. New Vorxk Standard No.7 68575 18. Zufuhr 8000 Sack. Ge- 
zamteufulrr &it 1. Ili 1646000 Sack. Vorrat 476 000 Sack. 
Santos, 29. Xovember. (Priv.-Tel.) Tendenz stétit. New Xort 
dtandard No. 4 5000 r8. do. No. 7 5200 18. Zusuhr 0 000 Sack. 
zesamt-usuhr seit 1. Juli 7 486 000 Sack. Vocrat 2 684 ( Sacα Lu- 
anmr in San Paulo 61000 Sack. 
Aotalio. 
ber 
—X — 28. *8* 
Lupiör... .... 14. 12 4 16. 02 14. 12 4 14. 62 
Cinn .. ö389.. 60 4 773 a 30. 75 
isen............115. 50 4 15. 7681 15. 50 2 15. 75 
VW olle uns Mollvnaron. 
London. 29. November. Woliauktion. Die Tendenz is“ weiterhin 
aAns eg, nanmttielt der Kontinent ist kauflustig. Me Proise sind 
gut behauptet. Angeboten urden 98800. zurüöckgezogen 00 Ballsen. 
Vieh. 
Hambur?, 20. Novem' er. —2 
namburger vVlehmarlat. ενανν uοrν ieruuss-Kommisttoni, 
Schweinowarki ebendgs 50 x 
auf dem Viehhof ,. Sternschanze“. vicht nschabzue labend- 
Bezahlt wurde fdr: ae lensteind, Tata gseueh? 
deste schw. reine Schweine ub. 260 Pid 37 4 68 203 1834 434 
fitlelzehwere Were. v. 240- 260 Pld. 31 à68 208 1332 4 
fittelware. von 200 - 240 Pfo. .... ꝰ 8— a8 1583 8 — 
iute leichte Ware. unter 200 Psd. ... — — 323 53834 — 
zeringere Ware ............ ... 09 4671 24 1181234 51 
deste Sauen ..................... 2 — 202 64 — 
deripeere Sauen. ........5. 2. 2h40 z68 222 14740 
Auftrieb 1615 Stück. Markt rege gertumt. 
Gésamfauftrieh der Woche vom 29 his M Novernber 17 000 Stneb 
roö 4913 Su— 
Viohmartitshorieht. (hitgeteilt von der Geschüftastee c 
Landwartasehafiskam mer ür Sehleswig-HBolstein am Hamburger cinacuũ 
ionmarkt. Neuoer Pferdemarkt 189.) c0 kg Lebond- — 
eee bzug lebena. 
Bezahlt wurde for: nsbenstehend. Tara — 
rettschweine über 300 Pfund .187 68 20 16314 54 
—Reste achw. reine Schweine ub. 260 Psd. 67 à 68 2uyν 
sitlelschwere Ware Ober 230 PI. ... 57 a 68 20,5ö α 
dute leichte Ware ber 180 Psl. .... 83 3 65 223 2368 
reringere leiehtes Ware ........ .... 64 a 672/238 4189 2332 
—V 2685 —3 
II. Qualitàat ................. 58 a 82 22814**4 488 
Marktzusuhr vom Norden 1190 Stück. vom Süden 425 Stück. 2 
zammen 1615 8tuck. 
Das Goschaft verlief mitlelmwäßig. Durch die Landwirtschafts 
kammer wurden 149 Stüek vorkautt. 
Teorlineor Sohblachtulohararit vom 29. Nove 
Das Rindergeschaäft. der Kälherhandel und der Schweinemarkt 
verliesen ruhiß. Bei den Schafen war das Geschàäft lebhhaft. Autftrieb; 
linder 3049. Kalber 1095. Schase 7952. Sehweine 12623 Stück. 
Hreise bor Lentne .48cauenhè 
Rinder: e wirht ew. enc 
ehsen: vol ausgem. he ehst. Sehlachtw. Stalimastochs.“ 62-2654 90-03 
d. do. Weidemasfoch on-........... Z — “ 
ungo sie h. nicht ausgem. u. Hiere auscemastete. 17—50 88 -61 
Iuhtzie »hrte iunge, ent genahrte viltere ........ 12—⸗4633 87 
'en: veisch., ausgewachseno höchsten Schlachiw.. 52 -64286-83 
volisse hige jüngeré ................. .... ...... 7 84— 
maßi enahrte jüngero und gut venuhrte altere. .. 43-46 81-387 
uarsenet. Ruhe: vollil. auscem. Farsen höchst. Sehlachtw — — ⸗ 
volls. ausgem. Kuhe höchst. Sechlachtw. bis z2n TJ... 68-4831-283. 
Alt. ausgem. Kuh u. wenig gut entw. jg. Kuhe u. Fars 1-43 7268-78 
maßig genahrtoe Kahs vnd Farsen ............. 35-3866-72 
gering genahrte Kuhe und Farsen ......... ..... 38 12 4 
ʒeriat genthrtes Jngvieh (Fresser) ........... 30-4178 -ö62 
— Doppeliender seiner Mast ... — — * 
foinste Mast · Voilm.Mast ........... .. 12-3 122- 12 
mittlero Mast. und beste Saugkalher .... .... 38- 688 108 - 114 
geringere Mast- und gnte Saugkalber,............ 3—-0 83- 103 
coringse Sauekalber............. 608123- 816 
Sohase: Stall nastsehafe 
fastlammer und junzgere Masthammol. ........... 28096-10 
alt. Mastham mel, geringore Mastiammor u. gut gon. j. Serꝛi. 61 —48833- 82 
màa zig genahrto Hammel und Schase QMerzgchafer.,. 344 -39 71-281 
Weidomas fsechafe: Mastlammer .... .... .......... — — 
zerin ere LAmmer und Schase ............. — — 
Solwoinot Fottsechweine nber 3 Ztr. Lebendgew.. . 572 68 71 478 
rolsls schige der eineren Rassen un deron Kreucungen 
v. 7240-300 PId. Lebendgewiehts 64 —56 68-70 
do. do. do. v. 200-240 Pfd. lobendgewieht6 67 ⸗268 
—AVV 
leischige sehweine unter 160 Pfd. ILbendzewicnt ...614 64 
S2 1 ... 832 - 533165 - 66 
Aauu Vork, 29. vr. 
Pebroleum: —X 8. Terpentudl: 19. 28. 
n Kisten ........11. 26 nuz. x. Savannan ...... 43. 2 43. 26 
in New Vork ....35750 8. 75 Schmalæ: 
— 
m Philadelphia. 8. 7561 c. 15 Rohe & Brothers 11.651 11. 66 
lredit Balance at Wileox .........11. 66 11. 66 
Oit City ...... 2.580 2. 50 Lates: Rio Nr.7) 0. 5s71 19.- 
rachtef. Petroleum Derember......8.48] 8. 48 
Ternentindl Marz .. .... ..... 09.83 9.91 
dew vVork. wn.J 46. 25 46. 758 —X 6. 87 
Vilmingion ...... —— —. —Bzacα....... 3. 111 3. 11 
Ghicago, 28. November. 
wo- 28. 28. 
Nesas Pork per Januar ..... 2 21. 10 — 21.15 
dpeck ahort ribs sides.....110. 50 a 11. — 10. 50 a 11. 20 
nancisa —8 
Aholn-WVarr Ablbtom rom 29. Novembor 
ire ur, n eunεε ˖εναο.. au ...... 2. 48 
lauborbur... m Koblenx .. ........-.... 2. 826 
ann boin.......... 8. 70 Oln...... 2. 98 iu 
ainz..... . 1. 35 Däds soldort......... 2. 26 
ZJingoon.... 217 hiur. 2114 9 
vittesungeherten cer übutsenen eewarit 
vom l. Dozomhber, B Uhr vorm. 
WV.nd und Wetter 
dearkum ... 760 49 W. Irisoh, wolkig J 
ketsum ... 638 WNW, stark, woltig 
n mure. 78 „ WEW. lrisch. bedeéckt 
winr miinue 1568 4 7 W3W.masg. wolkig 
ieu ahrwass 1733 436Wstark, heeckt 
enν ... 7913 W, steif, halbhed. 
laehen .... 700 28 8W, risen, egen 
fannorer.. 781 9 Wenwvaen eαν 
eri n.... T.d 89 WV, stark, bedeckt 
)resden ... 72 410 W3W. matug, wolkig 
dies'lau.. 1 Mhwach, bod. 
ro iberg. T. starx, Regen 
eitr.... VV -cChwach, bedeckt 
Prauk“—. a. M. i maB. æ, hodocki 
—IILLX 3W. s2chwach, bed. 
—IXXRX ð W, a2chwach, xolk onl. 
XRX NV, mabig, heiter 
sfornuoay. 3 NW. tark haibbed. 
Na in Usad 7 W. steit, wolxig 
Falenela... d WXNW., ieicht. hodeéent 
zoiliy ...... W. feisen, bedeckt 
Aherilesen.. W3Wma ti . woikeni. 
zhlelda ... d WSW. nwaen, woinnig 
iol yhead.. 8 W, ehwvacen, beodoexi 
E — — — 
at. Mathlon. 771 410 WNW. . 'eleht, Nobol 
zrisnoz... 753 *11 W, stark, wolkig 
»aria..... — — — 
stingen.. 708 *.1 BW, masig. wolkig 
e der .. 182 - 10 W, stark, beodeckt 
lodssüßbsß.. — — — 
riat'anssna 7537 -1 W léeieht Sehnee 
ku osunes, 7822 — 4 WW., Sturm, wolkg 
ardö ..... 7 — — 
aren. 7458 4*6 W, Sturm, hoiter 
Uanstholm. 79 58 MXNW, stum seh, woileg 
warnenuliaeen 7 18 W, atark, Regen 
czioekiholin.. 45 W, stark, bedookt 
sernünund — 3 Windst He, worenlos 
IXX — 3 WV, ꝛeieht, volk 
Viahy ..... 48 WVNW, sitrm., halbbed. 
caritna 4 MNaW.sSsStarx. woskenlos 
—XRX — 2 80, leieht, Sehnee 
dotorsburge 2WV maBeg wolkenl. 
dien . 4WIgvV, bleht, bedeokt 
Vuüna..... — — A 
dorx.. 61 428W, aicht, work eonlos 
Vsrxobauc. — — — 
ien.... 169 422 W, s. &eht, wolkonl. 
Fibn.... 166 . 8 WN5W, Chwacn, wo keonl. 
⸗»rakx ..... 786 4 9 S3W. 1ehwach. bedeckt 
dam . ... 6b8 44X, 5. oht, wolkanios 
riorent .... 70 2 80 loôieht. wolkenloa 
Dagliari.. — — — 
Viie raharn. 746 43 NW, stark, Schnoo 
devdisljara. 710 — 8W, i1chwach. wolkent. 
—— 
Ananieht fär dlie Witterunmg. amm 2. Deßnember 
Etwas kälter. Ziemlich trübe. Teilweise starße westliehe Winde 
Leichtæ— PRégenfaälle. 
A ahrt. 
Ueber ben Libauer Frachtenmarkt berichtet Ed. Schiblowsky, 
heeidiger Schiffsmakler in Libau:“ 
Die Stimmung unseres Befrachtungsgeschäfts war in dieser 
Berichtsperiode flau, doch wurden verhältnismäßig ziemlich viel 
Befrachtungen vollzogen zu nachstehenden Raten: London, Hull, 
reith 1050. P., Rotterdam 10 P. Antwerpen 1114 P., Rouen 
Sh. 48 P.Ostküste Englands 1 Sh. 128 P., Englischen Kanat 
ESh. 3 P., Option Bristalkanal 1Sh. 3354 P. per 320 168. Hafer. 
Zübeck 13514 AM, Stettin 12 bis 13 M, Schweden zwischen Stock— 
zolm und Gothenburg, Ostküste der Herzogtümer, Option Däne— 
—WeDD— 
hamburg 8 A per 2000 Kilogr, Haferbasis. Segler sind ge— 
chlossen: Schweden zwischen Calmar und Halmstad, Ostküste der 
berzogtümer, Schleswig und Rendsburg exklusive Option Däne⸗ 
nark bis Aarhus 17 bis 18.4, falls nördlicher als Aarhus 18 bis 
9 4 per 2WN Kilogr. Oelkuchen oder Schwergetreide 
dMg—ersftann 22 Tus
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.