Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

0 
Mitbürger! 
Erinnert Euch an den Massenaustritt von Mitgliedern des Vaterstädtischen Vereins bei den 
letzten Bürgerschaftswahlen vor zwei Jahren. 
Ihnen, die sich neu zusammenschlossen in den Bürgerschafts-Wahlverein von 1911, wurde damal⸗ 
der Vorwurf gemacht, daß sie nicht eine Revision der Vereinssatzung, die allerdings dringend notwendig 
erscheine, zweifellos aber, so sagte man, die im Vereine herrschenden Mißstände beseitigen werde, 
abgewartet hätten. 
Mun, die Revision der Satzung des Vaterstädtischen Vereins ist inzwischen erfolgt. Aber, 
was die seinerzeit ausscheidenden Mitglieder voraussahen, ist eingetreten. Es ist trotz der Revision 
alles beim Alten geblieben und nichts hat sich geändert. Dieselbe Clique herrscht wie früher 
allmächtig und zwingt dem ganzen Verein ihren Willen auf. 
Das von ihr diesmal ins Auge gefaßte Ziel, es solle, wenn möglich, kein Mitglied des 
Bürgerschafts-Wahlvereins von 1911 auf der Kandidatenliste des Vaterstädtischen Vereins erscheinen, 
ist erreicht. Ein einziger Kandidat nur, von dem man offenbar nicht wußte, daß er dem Bürger— 
schafts-Wahlverein angehöre, ist gegen die Losung der Cique in die Liste aufgenommen worden. 
Mitbürger, verträgt sich ein solches Vorgehen mit wahrhaäfter Liebe zur Vaterstadt, die 
doch ihre besten, erfahrensten und fähigsten Bürger bitternotwendig braucht, einerlei, welchem der 
beiden bürgerlichen Wahlvereine sie angehören? 
Wollt Ihr solchen Ausschluß unterstützen? 
Mitbürger, spricht aus solchem Vorgehen nicht lediglich Machtlüsternheit und einseitigstes 
Vereinsinteresse? 
Wollt Ihr dem Eure Hilfe leihen? 
Beäumt sich Euer Ich nicht auf gegen das Joch, das Euch von jener Clique auf den Nacken 
gelegt wrd d 53 
Mitbürger, wahrt Euer heiligstes Bürgergut, das Wahlrecht, durch eigenen Willen und 
eigene Tat. 
g Das verlangt Eure Selbstachtung, das verlangt vor allem das Wohl un erer Vaterstadt. 1813 
Mitglieder des Bürgerschafts-Wahlvereins von 1911. 
hõnix-Brauerei vorm. Pani Flemming G. m. b. H. in Lubeck durnunn —AIV u.Nuhhaue 
uiermit bekannt, dass der Geschaftsfuhrer, Herr Gustav Schütt, ausgeschieden Hühlenstrasss 46 60 
and an dessen Stelle der Braumeister Herr Karl Herrmaun als Geschafts-l empfiehlt grötzere und kleinere Klubzimmer. 
RLL Sowie sSaal mit Bunne. 
Herr Paui Flemming sen, 1Tnbeck, Me Mien und abenderren. 
FHerr Friedrich Voges, Hannover, 
Herr Ludwig Heyeck. Lubeck 
am 11. Januar 1913 ausgeschieden und datur 
Hoerr Wilhelm G. Schröder, Lubeck, 
Heaorr Ioachim Green, Lubeck, 
Herr Luswig Leyok, Lubeck 
neu gewählt resp. wiedergewählt sind 
— 
* 
8e 
7 i* 
ehn bditie mir dloe 
reparaturhedürtllgon 
puppen sohon soetezt 
zuzustellon, um sio 
rechtzeitig wieder⸗ 
herstellen zu können. 
Jeinr. Pagels. 
18112 
— 
—E 
F 7oinstor 
psonenhonig 
at r den taslichen dobraueh ru touor. 
lachen Sio einon einzigen Vorsueh wit 
Hescleltrone?ss und wir sind üborzoust, 
einzigartige Qualitat unseror Wareo fubrt 
Sio zu dauernder Kundséhatt. 7 
ChICCIchultz, LUbeck 
HC Nahrunasmittel-Fahribk 
Wx. 166524/1694)] 
ataatooee νννννννιιÇνιινννενννινννινιαννιννννννιν— 
I 
Glyoohadter-Vociurt Tabletten 
4. d. Iamen GIVCInIOcur - Tabietten patentamtl. gesch. 
enthalten neben Voghũrt die von Prof. Metschnikott empfohlenen GLVCO- 
BACTERIEN, welche im Darmkanal Zuceker bilden und daher die Wirkung 
wie die Vermehrung der Voghurt-Bakterlen ausgezeiehnet unterstüszen. (12504 
Unsere Präaparate — von Arzten sesbst benütet und verordnet — sind ein 
diatetisches Mittel ersten Ranges 2ur Reimgung der Safte, zut Ausrottung der 
sæchâadiichen Magen- und Darmbakterien, vorzüglich wirkcam bei Magen- und 
Darmstôrungen. — 45 Glycobacter-Vognurt· Tabletten A 3. —, 100 Sfuck 6, - 
in den Apotheken und Drogerien; in Lübeck: St. Jürgenapoth., Adlerapoth. 
UAwenapoth. Drogerie J. J. Struve und Drogerie Max Jenne; in Sosbad 
Sehwartau: Apoth. wo niceht, auch portofrei direkt. Prospekte und Proben 
lkostenios vom Bakteriol. Laborator. u. Dr. E. lebs, Munchen 33. 
Ratsweinkeller. 
Tafelmusik 
sonnabend. den 156. Kovember 1013. 
860. 
IT 
— 
⸗M 
29 c5 — 
————— 
—— —2 * 233 
Haus-⸗ und Grundbesitzer-Verein 
für Lübeck und Vorsiädte. 1816 
Alle Haus und Grundstücksbesitzer, die ein Interesse an dem zweds Be—⸗ 
schaffung zweiter Hypotheken zu begründenden 
Huypothesenverein e. G. m. b. H. 
haben, werden im eigenen Interesse hiermit aufgetordert. sich uns anzuschließen. 
Meldung in unserer Geschäftsstelle Königstr. 48b,“, vorm. 921 Uhr erbeten. 
rrenes 
Bu—cnholz 
e 
aus. 
Co., Faßfabri 
ephon 50 
—IILLLL 
sonnabend, 15. Novb., abends 79 Uhr 
Klavier⸗ bond 
Henry Bendfeldt. 
Brahms, Sonate F-moil. (17812 
Werke von Mendelssohn, Schumann, 
Grieg, Chopin. 
Konzertflüges Steinway & Sons. 
—— — 
bei Ernst Robert. Breite Strasse 54 
142 
liefern in 5C5* fre 
XX— 
uæc⸗ 
* 
r 
38 
VARMSTENR KRLIMATISCAER 
rr ⏑—— 
der Oester. Unqg. Monarehie 
Prospekte, Hotel- und Pensionsver- 2 
zeichnisse dureh die Kurverwaltuns. 
— 
für Tongoss, „Bostons, „One sten etc. beginnt FPreitag, 
den AI. Nov., abends 9 Ulir, Stadthulte (weiss Sual). MWeitere 
Anmetdungen ruerden noch entgegengenommen. 180äöα 
Geminds Tanzinstitut .. Ranqges. 
Qreite Strasse 66 Telephon 514 
—— 
Vtttttetttn 
Tonzert-Agentur F. V. Kalhel 
Marmorsaal im Stadt-Theater. 
Dienstas, den 18. November, 
abends 8 Uhr: 
v 
denf-Georgi 
e 
Einziger 
Lustisser Mbenc 
vot seiner Amerikatour. 
Vollständig 17434 
neuos heiteres Programm. 
kKatten zu 3.2, 22 und . — Mxk. bei 
F. W. Kaibel. Breite Strasse 40 
FernsDdrecher 1002 
* 
Nov. Dampfer almo, Kapt. C. A. Follin, nach Kopenhagen und Malmo. 
E Nov.: Keine Expeditiom. 
7 Nyvu.: Dampfer W αι9ιααιιν, Kapt. H. J. Larsson, nach Kopenhagen, Malmö, 
ndskrona. Helsingborg und Gothenburg 
82dergen vorbenhnralten. 
2-3 von Luübeexc 5 Uhr 20 Lin. naenm. 
apiere sind pis 1 VUnr naenhm. einzuliesetmn. 
— erabladuns naen Norwegen Montaegs, Dienstag, nd Freitaes 15820 
Pahlr artonausgabs bei Lüdars & Stango. Güteranmejdungon bei G. F. 4Achüun' 4 60 
——— 
dacdh Rönigsberg 
Sonnahbencd, den 15. Vorvemher: 
ampfer Luha, kant. Pr. Wegner 
Anmeldung von — Hetr 
. U. Ber tling. von Zütern bei 
8900 H. 'GM Gaedertz. 
Jach Danzig u. HRewel 
sonnabend, d. 15. Novbhr. mittaga 
lufr. Stad: Lübsok. fapt. Oh. Deeth. 
Anmeldung von Passagieren bei Herrr 
J. A. Suc kau, von Gütern bei 
17874 1I1 M. Gaedeorte. 
287 
Heimstätten für den Mittelstand. 
Zu der 
Versammlung 
am 18. November d. J. abends 8 Uhr, im Wintergarten, Fleischhauerstraße. 
T.O.: Belprechung zwecks Gründung einer Genossenschaft. 
wird freundlichst eingeladen. 
Virgershaftz-⸗Wahlberein von I9f. 
Nachi 
Irellebarg, Istad, Lorrtöping, (ese 
Fiugsund, hudibsvall, 
Kopenhagen almö anaufend, 
bpfseh. „lase“ Lapt. b. Pihl. 16. Lov 
Lalmar, Stockholmn, Osbarshamn 
D. „hdeolus““, Labt. f. V. szraslson, 
16. Vovemher. mit Tageannhrach 
Ahus, dölvesborg, 8tockholm 
J. „besiqn“t, Kant. L. bräslund, 20. lor 
Fatmar, dtodkholm 
D. „dauthiod'“, lapt. d. 4. Lammarström. 
20. Aovember. 
—IIV 
zugsund, Hernösand, dundsvall, 
Nalmo anlaufend, 
J. .Koösho“, Lapt. J. Iundström, 20. lov. 
Irelleborg, Istas, Porrköbping, befse. 
ztugsund, Hudibsras. Fundsrals, 
lernösandd.. 
Jopenhagen, Halmö anlaufend, 
luna““, Lapt. 4d. landergren, 21. lor 
—2 Aenderu⸗TNohalten. — 
Fahricartenauso ape Guter anmeldungen 
dei Lüders é Ztango. bei T sSchütt a 
Miteliederbersammlung 
Zonnabend, den 15. Nevember 1913, abeunds 8i, Unr 
im Saalbau des Stadttheaters. 
ιUα 
Neues Stadttheater. 
dvonnabend, den 15. November 1913: 
32. Vorst. i. Voll-Ab. 5 Vorst. . Sonnab. Ab. 
Anfane 8 Uhr Ende nach 10 Uinr 
Der Barbier vondevilla 
Oper von 6G. Rossini. 
lierzun⸗Enlagen: 
l. Variatonen von Adam über eir 
Tnhnema von Mozart;: 
2. II haccio von Arditi. 
gestiingen von Ada Peliny. 
Grosse Pre se. 
Sonn as, den 16. November 1913: 
Anfang 25 Uhr. Ende nach 5 Uhr 
Finheitapr eise. 
zum unwiderruflich letzten Male 
Corallenkettlin. 
Drama vonm F. Dülberg. 
Lose bis einschi. Spettsit⸗ M. — 
. und lII. Parkett 51 
Sitzparterre, IB u. III. Kang 90.50 
Abends 7 Uhr: 
»3. Vorst i. Voll-Ah Grrasse Preise. 
Neicterzinger vn Pürnherh. 
Grobe Oper vVon Reh. Wagner. 
hirigent: Wilh. Furtwüängler 
181343 aAls Gast. 
Montag, den 17. November 19133. 
4. Vorst Voll-Ab. 9 Vorste. Mont. Ab. 
ttelpreise 
vgj 
—A 
y Hucçco v. Hostmannstual 
Tagesordnung: 
Aufstellung eines Kandidaten des 2. Quartiers an Stelle 
des im Landaebiete gewählten Gärtners Paulie 
A 
Iv 
8146 
Der WVorstand. 
ßelegenheitcdichfunge— 
sliedder, eden, dufführungen, etc.). 
DParl Kindermann, 
deinrich daedoria· ʒutt. Vonnuue ur. J. 
AXLIEEF HEI IEL. 
— cx 
„Union“ Wéeinrestaurant 
Holstenstrale 20. 
Sodeadüeddndegvredenvndnndennäνιινιινιιαιναιννιινινιινν 
Heute Sonnabend 8 Unr 
„Dezente Abondmusik“. 
Fernt.: Weinrestaurant u. Stadtkuche 8891. 
—VIII— 
— 
eche. 
Sonnabend, den 15. November. 
Brotsuppe, Sulze, weiße Bohnen und 
Kartoffeln 
Sonntag, den 16. November. 
Fle ischsu ppe mit Reis warmes Oöhenfleise 
Kompott und Kartoffein. 
Montag. den 17. November. 
Milchsuppe, Fieischllöße mit Zwiebeitunk 
und Kartoffeln. F 
Dienstag den 18. November. 
kErbsensuppe. Schweinefleisch, Kohl und 
Kartoffeln. 
Voltktsküchenmarken sind nut in de 
Bolkslüche und hei Herrn Haukohl 
Sandstraße, zu haben. 
Eine große Tasse Kaffee mit Milch 
8 5 H, morgens von 86 bit 
Ubr 
18*4 
Io. 
eute und folgende Tage 
XEERAXIIEIXIELLEECEA 
W. Brumn. 
sonntag abend: 
orαινιινιννννννννν Gnseaten mit Thüringer Kartoffelkeloßen. mrινιιιιιινιιιιννιν 
18162 W. Bruhn. 
hampagner: biciugor tCo..4f 
zu Zablon bol Hots- ant Plascheoa golülli,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.