Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

lmillcher Cell 
i Bekanntmachung. J 
40500 Mark Belohnng. 
Braudstiftung. 
Amtliche Anzeigen. 
VDeeffentliche 
Verstei 
Versteigerung 
Am Sonnabend, dem 8. dis. 
Mis., nachm. 3 Uhr, sollen in 
Zchlutuv verfteigert werden: 
2 Schimmel, 1 Fuchswallach, 
1 Brot⸗ und 2 Kastenwagen, 
ea. 10 ub sFoks, 1 Deszimal⸗ 
wage, 2 Sielengeschirre, 8uel. 
Zchweine, Sofas, Nachttisch, 
zeugmangel, Schreibtisch, * 
ollsftändige Betten. 
Kaufluftige wollen sich im 
Bafthofsur Posst einfinden. 
17686 DMaß Gerichtßpollzieheramt. 
Unter Aufhebung der früheren Bekanntmachungen vom 13., 17., 19. und 
22. Mai, 9. August, sowie 8. und 6. November d. J., betr. die hier vorge⸗ 
kommenen Brandsfiiftungen, macht das Polizeiamt folgendes bekannt: 
Nach den angesteuten Ermittelungen kommt bei den nachstehend aufgeführten 
Bränden vorsätzliche Brandstiftung in Frage: 
1. Brand der Kreidefabrik von Max Heyne und der Holzläger von Willy Brill 
und John Merkisch auf der Wallhalbinsel in der Nacht vom 10. zum 11. Mai— 
2. Brand des Warenhauses Rudolph Karstadt in der Nacht vom 14. zum 15. Mai 
3. Brand der Holzläger von der Firma Jost. Hinr. Havemann & Sohn und 
W. Brügmann E Sohn in der Nacht vom 16. zum 17. Mai. 
1. Brand des Holzlagers und der Furniersägerei der Firma H. F. Boldi 
am 18. Mai. 
.Brand des Holzlagers der Firma Goßmann & Jürgens in der Werftstraße 
und des Schuppens 8 der Handelskammer an der Untertrave, sowie Brand 
bei der Landwirtschaftlichen Maschinenzentrale und im Holzlager der Firma 
John Merkisch in der Nacht vom 8. zum 9. August. J Zu verlausen 
3. Zrand des Holziagers der Firma W. Brügmann &. Sohn am 2. Norembe. Kachelofen 
voe Reoltzeamt sert sur die Ermittelung jedes Taters, ohne Rictficht nit elsernen nseriaten gut ehallen— 
zarauf, an welchem der hn Fälle er beteiligt ist, eine Belohnung von 16870 —S— 46. 
aus, mit der Maßgabe, daß der Höchstbetrag der insgesamt zu zahlenden 
Belohnungen auf 
Mk. 30000 
bestimmt wird. 
Daneben sind für die Ermitielung der Brandstifter seitens der in Betrach 
kommenden Firmen folgende Belohnungen ausgesetzt worden: 
1. von der Firma Rudolph Karstadt (Brand ihres Waren⸗ 
hauses) . .. ...... 332000 M. 
2. von den Firmen Havemann & Sohn und W. Brüg⸗ 
mann Sohn (Brand ihrer Holzläger in der Nacht 
vom 16. zum 17. Mai) je 3000 ..... 6000 ⸗ 
von der Firma H. F. Boldt (Brand ihres Holzlagers 
und der Furniersägerei.. 2 500 ⸗ 
1. von der Firma W. Brügmann & Sohn (Brand 
ihres Holzlagers am 2. November)...2000 ⸗ 
Insgesamt: 10 500 Al. 
sodaß die Gesamtsumme der vom Polizeiamt und den Firmen ausgesetzten 
Belohnungen nunmehr 
40500 Mark 
Dichtamtliche alremeine Anzeigen. 
ODas zum, Nachlaß des verstorbenen 
Senator Dr. Klug gehörige Haus Mufter⸗ 
bahn 17 soll vermietet werden. 
Mähere Auslunft erteilt der Testaments 
vollstrecler —AX 
17552 Geibelplatz 8. 
s 
——Käse,⸗ — 
westf. Pumpernickel, schw. 
delrigt Knäckebröd, Salzkeks, Salz⸗ 
etrãgt. SE ar 
Es wird ersucht, alles was zur Ermittelung der Täter dienen kann, dem brezeun 7 lzstan gen Bussyg 
Polizeiamt mitzuteilinn. — ———— nSalzwaffeln. Gemüse- un 
Sofern mehrere Personen »auf die Belohnungen' Anspruch erheben sollten, Fruchtkonserven neuer Erute. 
wird über die Verleilung des fesigesetzten Betrages endgültig und unter Ausschluß Salate, ff. Aufschnitt. 
des Rechtsweges vom Polizeiamt entschieden werden. — 
Lübeck, den 6. November 1918. Ludwiꝗ Erdmann, 
Das Polizeiamt. Fleischhauerstraßze 4. 
X—. ⸗ * * e⸗ v — 
Feintteren f. Buchweizenblütenhonig eingetroffen. 
7678 art Sass, Hürtrare. Ecke Könistraßke. 
322 7* 
— 
Reichsgesetzblatt. 
Das Reichsgesetzblatt vom Jahre 1913 
enthätt in dem zweiundsechzigssen Stücke 
— zu Berlin am 29. Oltober 1918 
unter 
Nr. 4800. Vereinbarung zwischen dem 
Deutichen Reiche und, Belgien über die 
zeitweilige zollfreie Zulasung der von 
handlungsressenden mitgeführlen Waren⸗ 
nuster. 17660 
Lübeck, den 5 Nopember 1913. 
Die Senatskanzlei. 
kn 
—V 
cen ge 
— 
— — — — 
* 
Steckbrief. 
Gegen den unten beschriebenen Arbeiler 
Johannes KHeinrich Christzon Friedrich 
Graudt, geboren am 3. Juli 1868 zu 
Lübedck. welcher sich verborgen hält, ist die 
nteriucungshaft wegen Betruges verhängt. 
Es wird erfudt. denselben zu verhaften, in 
das nächste Gerichtsgesängnis abzuliefern 
und Nachricht zu den Akten J. Nr. 2110/13 
zu geben. 
Lübeck, den 4. Nopember 1913. 1768* 
Die Staatsanwaltlnft. 
Beschreibung: 
Statur: untersetzt, Größe: 1,65*m, 
Zaare; blond, Stirn: breit, Bart: Schnurr⸗ 
bart, Augenbrauen: blond. Augen: grau 
Zähne: defekt, Kinn: rund, Gesicht: rund— 
Gesichtsforbe: gesund. 
Besondere Kennzeichen: Tätowierungen 
Arm: Frauenfigur gauf einer Kugel.nl 
zZand: Anker, r. Urm: Mthlet und 2 Hände 
Deffentliche Verdingung. 
Die Ausführung der Anslreicher 
irbeiten für den Ertveiterungsbau 
des allgemeinen Krankenhanses GPa— 
villon für Tuberkulöse) joll im Wege der 
zffentlichen Verdinaung vergeben werden 
Angekote sind bis g dem am 
Mittwoch, den 12. November 1913, 
mittaas 12 Uhr, 
tattsindenden Verdingungstermin in ver⸗ 
schlossenem, mit entsprechender Aufichrift 
hersehenem Umichlage an das Vauamt ein— 
ureichen. 
Liefernrasverzeichn'sie und Bedinoun— 
gen liegen im Bauomt während der Dienst⸗ 
dunden zur Einsicht aus, ouch bönnen sie 
Jjegen Erstatiung der Schreibgebühren dort⸗ 
bst in Empfang genommen werden. 
Zuschlagsfrist 2 Wochen. 
ꝛübeck, din 31. Oltober 1913 17314. 
5 anamt, Abt. Hochbau. 
Kirchliche Anzeigen. 
t. Lorenz. Heute, abends 7 Uhr:“ 
Hastor Lic. Stülcken. 
—— 2“2DS9ä5SSx———æ—— 
Gottesdienfte in der Synagoge. 
Freitog, nachmitsags 418 Uhr. 
Sonnabend: Fruͤhgottesdienst mora..30Ahr 
Hauptgottesdienst 8Uhr; mittags 12.45Uhr: 
nachm. 3.30 Uhr; abends 5,22 Uhr. 
In der Woche: mora. 6.30 Uhr; nachm 
4.15 Uhr. 
Statt besonderer Anzeige 
Heute mitta⁊ entschlief unerwartet infoge Heraschlages mein lieber 
Mann, unser gater Vve'rr 
———— —2 
Ce TCABRMn 
m 55. Lebensjahre. 
in tiefer Tauer Elisabeth Kraph geb. Senmoock. 
Uans Kamerhuis u. Frau ElIse geb. Uraup. 
Es wird gebeten, von Beileidsbesuchen abzuesehen. 
Lubeck, den 6. Novemher 1913 
Wahmsttaße 6. 
Die Trauersfeier findet am Montag, dem 10. November, vormittags 
IIM Uhr in der Kanelle des Buro sor⸗Criodhoses statt 117684 
Heute morgen 5 Unr entsschnet sanft nach langem, schwerem Leiden 
Jnein licber Mann unser sroener Vater 
—W 2 
j —— 4 Qusche 
im 82. Lehensiahre. rTiet betrauert von uns und allen Nahestehenden. 
lann Rusche geb. Paan 
und Kinder 
Lubeck, den 6. November 1913. 
Trauerfeier im Ktematorium Montas, den 10. November. Beginn 
AI I- 
Nach 21jähriger Zugehörialelt zꝛu unlerem Leitungsbetrieb verstarb heute 
früh unser —E ale —38 
herr Tededreta Ruscheoe. 
Nachtmettieur der Lübeckischen Anzeige 
Alle Angehdrigen unleres Geschäftes werden mit uns dem treuen 
Manne der sederzeit in gewissenhafier Pflichtersüllung sein Ziel suchte, ein 
dauerndes, gules Angedenlen bewahren. 
Gebrüder Borchers G. m. b. H. 
Verlag der Lübeckischen Anzeigen. 
Lübeck, 6. November 1913. Adol: Rey. W. Dahms. 
— 
Wenn ich die Kochvorschriften auf dem 
Paket genau beachte, schmeckt mir der echte 
Kathreiners Malzkaffee ganz vorzüglich. 
E. Machen Sie einen Versuch! 
2 
x 
5 
4 
. 
rne 
dass Sie die hygienische Wirkung des 
ichen Bades wesentlichsteigern, wenn dSie ihm 
au de Cologne zusetꝛen. A47 11ꝰ regt die 
nd bewirkt, dass wir das Bad wahrhaft ge- 
Starkt verlassen. 
bediene sich nur der Eingetragene Schutzmarke 
Blau⸗Gold-EtI—. Nach ur-eigenstem Original-Rezept 
scnsiert aus pvEhten, nur den besten und edelsten 
Zrundstossen. Im Interesse seines Vohlbefindens 
nd seiner Gesundheit aollte man stets ein Flabcæ 
ι“L⸗ re- 
Ganae Oricinellache M .78. 
Kietehen à 2 Flaschen M5. -. J 
ichen à 6 Flaschen M 9. 500. 
J 
4 
a — 
XXXCCFVXAXAXVVYVEEV 
⸗8 — * IJ * J 3 
IN DOSEN 
SOlId-POockKuDS per Pfd. M. 2.830 
SõoPG ckona peretd 230 
dode pPockunꝑ FI— 2.20 
IN PA 
Rote Pockung per PfduM. 2.409 
vsode PockKOPS per PfOM. 2.90 
—X 
* 
9 — 
— 
dicken Tofeln von 0 P.M 
7 — 
Jertreter fur Lubeck, Schleswig- Holstein u. Mecklen- 
durg: Carl Jahncke, Lubeck. Neue Klappenstr. 39 Il. 
15774
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.