Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

u 3 7 
Handasg-und vorkehrsnachrichten. 
Luboek, den 4 November 19183. 
Hansentische Banlt A- G. iun Hamburg. Biner Anregung 
entsprechend erklärte der Berichtsseitit bestellte Sachverstän— 
lige Fuhrmann Sen in einem Berliner Wochenblatt gagen den 
niesigen Kausmann II. M. Holm gemnachten Vorwucrs, die Hau— 
seatische Bank übervorteilt zu haben. für völlig haltles. tlerr 
Holm habe im Gegenteil der Bank noch in der letzten Leit ihrrer 
Tätigkeit in uneigennützigster Weise einen Kroben Teil séeiner 
Sücherheiten zur Verfüßgung gestellt. Das Angebot ist aber nicht 
zur Durchführung gekommen, weil inzwischen durch die lu— 
hbaftieruug der Direktoren weitere Verhandumgou unmöslich 
gemacht worden seien. 
Hamburg-Altonaer Credit-Bank in Hamburæ. e. G. m. b. H. 
Dieses lustitut, das auch Beziehunßgen z0u der Hanegeatischen 
Bank unterhalten hatte, sieht sieh jetzt enötigt. in Liquidation 
a26u treten. Die Genossen werden aufgesfordert. die noch aus- 
tehenden Beiträge einzuzahlen. Oh alle Oläubiger hefriedigt 
verden können, wie die Vorwaltung es in Aussicht stellt, muß 
ibgewartet werden. 
Aus den WVocheuberichten der Grobbanken. Dei Boriehte 
der Bank fär andelbundlndustrie entnehmen wir 
lolgende Ausfübrungen: Angesichts der im Börsengeschäft 
uerrschenden Mißstimmung darf es nieht wundernehmen, wenn 
lie von der Diskbontermübßbigung der Reiehsbank erhoffte Nach- 
vwirkung völtlix ausblieb. Man kann über dis Zweckmäbigkeit 
iieser letæateren Mabnalme verschiedener Ansieht sein, keines- 
egs aber ist ihre Hedeutung z20u unterschützen. Sie bat 2weifel- 
los cine wohltätiße moralische Wirkung auf das Aus!and, des seat 
Hrteil über Dentschlands finanzielle Verhältnisse in ten letzten 
lahren häufig recht absällig gedlautet hatte. ausgeiht und wird 
2weitens auf Handel und Verkehr im Inlaude., wenn auch nur 
xanz alimählich, beruhigend und helebend wirker, Unmöglich 
ist os. aus die Frage. ob bald der Tiespunkt der Konjunkturkurve 
erreicht sein wird, eine Antwort zu geben. Tatsache ist. daß 
die Erlöse der industriellen Erzeugnisse der Schwerindustrie. 
namentlieh auf dem Markt der Fertigfabrikate, auf dem der 
Konknrrenzkambpf in der schärfsten Weise geherrscht hatte, bo- 
wits bart an die Selbstkosten streisen, se daß kein Werk In- 
leresse hat, Verbäufe auf entfernte Termine zu täütigen. Den 
verminderten RKentabilitätsa ussichten unserer groben Industrie— 
gesellsehaften entsprechend habhen die Kurse bereits in mebr 
voder minder stärkerer Weise einen Kückgang ersahren. — Der 
Hherieht des A. Sehaaffhausen'sehen Bäankvereins 
anBert sich u. a. wie folst: Das Ereignis der Woche war die 
DiSKOntermäBignung der Reiehsbank. An diese Mab- 
aahme siud so viele Erwartungen geknüpft worden, daß man 
wohl sageu kann. dab die Bedeutung einer so gerin— 
ren Reduktion weit über Gebühr aufgebausebt wor- 
dlen ist. Es sind mehr Erwägungen ideeller Natur, aus denen 
die weitere Frage, wie sich die Devisenkurse lerner entwiekeln 
werden, utd bereits jetzt ist ausf die Gefabr möslicher Gobd- 
exnporte insolge des hohen Standes der Deviss London binge- 
wiesen worden. Diess Frage. welche die Reichsbank bei ihrer 
diskontpolitischen Entscheidung natürlich fenüsend in Rück- 
ieht gezugen hat. ist jedoch zurzeit nicht akut. und wenn der 
Wechselkurs auch weiter steigen sollte. hat das Institut immer 
nmoch sogenannte Akleine Mittel“ an der Hand. um diese Geéefahr 
abzuwenden. Hlierher gehören 2. B. Absaben aus ihrem reich- 
liehen Devisenportesenjhe oder Beeintlussung des offenen Geld- 
marktes, um ein weiteres Sinkes des Privatsatzes zu verhindern 
Im übrigen glauben wir nicht an Goldexporte und auch nicht an 
bine Wiedererhöhung dos Reiehsbankcatzes bis zum Jahres- 
sohlub, falis der Satz der Bank fon England nicht, wie mancher- 
seits befürehtet wird. nochmnals aↄrhöht wird. Mabßgebend für den 
aiesigen Platz wira nachn wie vor die Konstellation des ensli- 
sschen Geldmarkts hleihen. die besohnders secharfe Aufmerksam- 
keit erforderlieh maght. Dieser ist zurzeit durch die unter- 
brochene Reihe von Mißerfolgen bei Neuemissionen in eine, 
venig günstigen Versassung, und es wird wohl einiger Zeit be— 
dürfen. bis die noch in den Portefeuilles der Undervw riters be— 
lindlichen Werte vom Marbt verdaut sein werden. Diese Miß- 
erfolze haben ganz automatisch die Wirkung gehabt. dat ein 
Btillstand in Neuemissionen eingetreten ist und dadureh die 
Vorbedingungen für eine allinähljebe Absorption des flottieren- 
len Materials und Besserune derMarktlage geschaffen sind. Zur- 
reit haält sieh der englische Privatsatz? immer noch hart an der 
Grenze des ofsiziellsen Satzes. aber wenigstens ist es der Bank 
ron Englan gelunsen. in den letaten Wochen trotz der groben 
Boldnachfrage ihren Status zu stärken. Auch in Paris ist der 
Privatsatz nur wenit nicdriger als der der Bank von Frank- 
eich. Dort sind allerdines die Geldverhültnisse zurzeit leicht. 
and die 7u temnorären Anlagen bestimmten Beträse deeken 
reichlieh die Beduürfnisse. Wetentlieh für die fernere Gestaltung 
Ag Pariser Platzes werden aber die bedeutenden Renten-— 
ꝛ2nleihen sein, die denmäehst dort au den Markt kommen 
werden. 
Heidburæ A.G. Vie die Verwaltung mitteilt. entspricht die 
eldung. daß unverbindliche Vorbesprechungen über eine Zu-— 
xz”mmenlegunge der Akbtien oder eine Zuzahlung stattgefunden 
hahen, nicht den Tatsachen. Die vervaltung hat nicht nur 
solcehe Maßnahmen niecht ins Ause gesatt oder behandelt. son- 
lJern ist siéeh hach dem Frgebnis der letaten Generalvorsamm- 
uns daribhér einig. daß die Gesellschaft aus eigner Kraft ihre 
Bankschulden zu tilgen und solange die Dividendenzalung 
ausznusetzen hat. Richtis sei 2war. dab der Ertras der Gewerk- 
sohaft Desdamona znurückgegangen sei: wenn man aber daraus 
Schlüsse auf die Höne des Gewinnrüekgangs bei der Heldburg 
A-G. rihen wolle. so müsse man berücksichtigen. datß die Ge—- 
verkschüft Rastenhers einen Teil jenes Mindergewinnes durch 
hren Mehrgewinn ausgleicht 
Deutache Verlags-Anstalt in Stuitgart. Im abgelaufenen 
Geschäftsjahr hetrusen der FErtrag der gewerblichen Betriehe 
329 819 . (i. V. ä 01I), der Zinsertras 200 778 . A (146 248) und 
der Nietertras 141315 M4 (13 581). PFineschliebtieh 102 245. A 
(8 710) Vortras und nach Absetrung von 8775 .A (76 641) all- 
gemeinen Unkosten sowie von 17292. 4 (12 243) Verlust an Aus- 
ætäànden, von 10 000 . A füür Talon- und Wehrsteuer (i. V. 3750 . A 
für Talonsteuer), ferner naech 126831. A (I07 0ä) Abschreibun- 
gen verblieh ein Reinsewinn von 629 2600. αy ι u folgen- 
der Vverwendung: Frneuerungsehestamd und Rücklage für neue 
Unternehmungen 100 000M (i. V. Erneuegrungshestand 100 00. &). 
neugehbildeter Sicherheits hesta nd 0 000 M (O). Unterstitrungs- 
und Versotgunzsbestand 30 . A (wie i. V.). Relohnungen au 
Angeatellte 12000 A (wie i. V.). Hollheræzenche Hausstiftunx 
D (20 000). Gewinnanteile 37002. A (32711). 10 t. Divi- 
dende (9 p2t. und VvVortras 120 283 M. Kie der Bericht aus- 
—V— 
Jahr über voll heschäftiet und konnten. hegünstiet durch an- 
haltend enten Wasserstand, ihre Erträgnisse wesentlich ver- 
hessern. In haheni Maße hahen u dieser bhefriedigenden Ge- 
staltung der Verltältnisse die in den letaten Jahren mit gröberen 
Aufwendungen vorgenonimenen Frneuernargen und Dræcänzun-— 
gen der maschinellen Finrichtungen besgetragen. die in zleicher 
Woeise der Menge wie der BReschaffenheit der erzengten Pabiere 
,neute kamen. Nehben den ordentlichen Ahbschreihungen wur-e 
ein Betrae von 100000 A aus dem Krneuerungsbestand zur 
Deckune der Anfwendungen für den Um- und aushau der MAa- 
lagen entnommen. Ias Verlagegeschült hat zusammen mit den 
inm angeschloszenen Betricehon der Buchdruckerei und Buch- 
bvinderei den Gewinn des Voriahres erreicht. wennschon im ab- 
gelaufenen Jahre die 1000707. tarifliche Lohnerhahnne vom 
J. Januar 1912 voll zum Ausdruck kam. während das Vorjahr 
nur die Mohraufwendungen für ein halhes Jahr 7u tragen hatte. 
Debor das inzwischen angetretöne Geschästsjahr sei hisher 71 
agen. oß mit einer sehr erhehlichen Steigerung der Rohstoff- 
und Halhzeugpreise für die Papierherstelinnæ eorechnet rerden 
miiase. der ents prechende Frhöhungen der Papiorpreise boi der 
gelrüekten Marktiage kanm folgen dürften. Diescm Austall 
Ferde in Salaech durch die in Aussicht 10n nehmenden Vorteise 
des inzwiechen in Betriobh enomméenen Industriegleisos und 
einer ncuen Turhinenanlage entgegenznwirken versucht wöer— 
Jen. Inwieweit dies gelingen werde und welche Trgebnisse fur 
lie übrigen Betriebe 2zu erwarten seien, werde nicht unwesnus 
ich von der Gestaltung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage 
bhängen. 
Rarlsruhe. Ein unter Führunéę des Bankhauses Veit L. Homnur— 
ger stehendes Konsortium, dem auch die Firmen Gebrüöder Belhmann— 
Frankfurt a. M., L. Behrens & Sohne-Hamburt, Ephraim Mever & 
sohn-annover und Gehrüder Arnhold-Dresden angehören, ühernahm 
214 Millionen A B PpZt. Opligationen der Lokaleisenhahn A.-G. in 
3udanest. Die Obligationen sollen an den Börsen in Frankfurt a. M. 
and Hamburg notiert werden. Es ist ein Einführungskurs von 98 
pE. vorgeschen. Der freihündige verkauf beginnt demnachst 
ILI 
London, . November. Griv.-Tel.) Pariser Verkaufe verflauten 
Jie heutige Hörse. Das Geschäsft war sehr unhbedeutend und von 
teiner Seite kam dem Markte Hiffe. Heimische sowie fremde Fonds 
varen rũck-angig. Deutsche Reiehsanleihe war 1 PLEt., 4* pDt. Russen 
). 500 PEt. niedriger Neue Mexikaner bedangen 8 pDCt. Diskont. 
merikaner, anfauso ruhiß, verflauten auf die hbefürchtete Interven— 
ion in Mexiko und schlossen 2u den tielsten Kursen des Tages. Cana-— 
iians wurden vom Kontinent verkauft. Kupfer Shares wurden von 
vew Vork und Paris verkauft. 
Tagliches Geld reichlich offeriert, stellte sieh bei Erölfnung auf 
bis 425 pZt., sSpater auf 3,500 pDt. Grössere Beträge wurden der 
bani von England zurũckgeniit. Der Privatdiskont war etwas 
aichter, 493 5 PEt. Das Matérial ist hetrachtlich ofteriert. Die 
eute begebenen Schatzscheine erzielten durchschnittlich 4,75 pZt. 
Ddie Bank von England kaufte 150 0008 Barrengold und erhielt 20 000 
ↄovereiens von Uruguay und 100 000 & aus Argentinien. 
Sisher prompt 2ννι d, pr. 2 Mte. 275 d. 
Paris, 3. Nevember. Die Börse verkeurte besonders für 
Itaatsanleihen in Schwacher —Daltung. Industrie-Aktien waren 
-ernachlüssgt. Der Schlub war besonders für frauzösische 
ttente und russische Werte matt. 
s u Voru, 8. November. 
Fondshörse. Der Anfang der heutigen Bärse stand wieder 
anter dam Druck einer weitgehenden Verstimmung. Auber 
dem Druck. der naeh wie vor von der Ongewißheit der Ent- 
vieklung der mexikanischen Verhältnisse auseging, wirkten noch 
las sehrofse Vorgehen des Generalanwalts in dem auf Grund der 
Antitrustgesetres gegen die International Harvester Co. ein-— 
seleiteten Prozesse. sowie ferner der anbefriedigende Bank— 
rusweis und Verkänfe für europäische Rechnung nachteilig ein 
E wurden vieltach Lianidatioren vorgenommen. Im übrigen 
etrugen die Kursrüekgünge unter zahlreichen Blankoverkäufen 
is 1668. Für europüische Rechnung wurden per Saldo 5000 
ztück Aktien verkauft. Die Höhe des Zinssatzes für tägliches 
deld mit 6PCt. worin sich die andavuernde Geldversteifung 
-um Ausdruck brachte, bhildéete einen weiteren Grumt, um die 
laussespekulation zu entmutigen. Als gegen Schluß der Satæ 
ür tüsliches Geld auf 3 Ct. zuriickgine, konnte sich daraufhin 
Allgemein eine freundlichere Stimmang durchsetren und am 
Schlub war die Haltung infolge dessen stetig. 
8. 1. Denver & Rio 3. 
Jdeld a. 24 Stund. u Lꝛ Grande. Pref. .20. —29. — 
Wechsel a. Lond. Erie Comm. ...... 26.601 27. 28 
Sicht ......... s0. 784. o. First hreferred 41. 75 422. — 
Jable Transfers .. 4. 88. 6519. 86. 60f isy. u. Nashvinle 181. 80 131. 60 
Süver Comm. brae. 69. 27 589. 66 Xes Vorx Gentrai 5. 22 9. — 
Wechsel a. Paris NorfolkVest. Com. 103. — 103. 25 
Sicht ..... 15. 21. 187äι ιιι sο. 78 
Zehecks a. Hambet 84. 68 894. 02 — ! sra0s. — los. eꝛ⸗ 
Alchison Topeka Southern Pacifiee 88.37 81. 28 
Santa FéComm. 91. 60 82. 26 Souih Ranvarcom 22. 12 22. - 
Balt m. COhio Com. 2. 87 3. 12 Scuin na pret 78. — 76. 12 
anadas-Pacifie .. 223. 26 225. — Union Paciftic Cor.149. e2 150. 62 
— — 56.6237-50 Iinion pacitie *— 81. 1281. 12 
Nnicago-· Milwaux. 71.374 72. 62 
t St. Paul Com. 100. 28 101. — e 34. 25 34. 87 
Depvrer & Rio 9. 8. Steel. Gom. 55.837 656. 75 
Grande Comm. 18. 2851 18. 28 isenumsat —8 44 000 
Zahlunmegs-Eilustellungen 
e FHambnuru. Ueber das vermögen ger ausgelösten offenen Han- 
lelsgesellschaft in Fiema Burghafßenx voltn Bankgesckaft 
st Konkurs eröfsnei. Verwalter: Kausmann Friedricht Busse. — Fer- 
ter ist üher das Vermögen der otfenen Handelsgesellschaft in Firma 
4. Ooppenheimer Co, Hamburger Dampfmühlen- 
wer ke, Konkurs eröffnet. Verwallter: beeidigter Bücherrevisot H. 
IHartung. 
Halle. Im Konkurse des Aßtien-Bankvereins Rra-— 
niehfeld haben die Gläubiger auf 250 000 . & Forderungen 80 PZt. 
IXREEGGIS 
Moroen bleibon die Boraon in XRow Torb geschloagzsen. 
ou Vorte, 3. November. Baumn alle 
Auf flaue Kabelmeldungen. die günstig lautenden offiziellen 
Woetterheriehte und Abaa beorders von New Orseans éroffnelte der Marki 
atetis mit 2-40 Poinis niedriger. Die enttauschende Nachtrace fur 
den Export. Schäfrungen gröberer Zusuhren und ein damit verbunde, 
ner allgemeiner Verkaussdrang förderten weiter die Abwärtshewergung. 
kause der Lokoware Interessenten und Deckungen wirkten schlieblich 
timulierend. Der Schlub war stetig. aber noch 12218 Points niedri- 
zer gegen Sonnabend 
25 
Vovte mher ....... is 32 
dezember ...... 13.52 
lanuar .... ..... 18 * 
— 
Uargg1 
— 
Import in allen 8. 
Dnhionshäfen ... 69 000 
Zxborten. Grobbrit. 27 000 
do. n. d. Kont. 22 000 
13.60 
13.75 
13.4. 
127* 
22 
Mai ..... ....13. 20 13. 42 
Juni ..........l⸗æ.261 13. 38 
Juli .............i3. 1013. 33 
August ....... ..18. 02 13. 18 
veptember ....... —. —— .— 
klober ....... —. —2— .— 
Baumolle, loxo:“ 8. F 
n New Vork .... 14. — 14. 10 
n New Orleans.. 13.50 18. 50 
7 o0 
2 000 
Ueotreidoe. PLoOMI u Santeon. 
No Vor, 3. XNorember. Gotro,emnuarut 
Weizen. Auf die für eine Aufwärisbewegung gonstigen Wochen- 
ztaftistißken. hedeutendere Verschifsungen von den Küstenplätzen und 
trößere Verkäufe für die Aussuhr verkehrte der Markt ansangs in 
esterer Haltung. Insolge von Ahgahen der Kommissionshäuser ahen 
reise aber sSpüter nach. Der Schluß war willie. Preise M—4 Ct. 
riedriger. — De sichlbaren Weizenvorräte (exkl. Cannda und Pacific- 
staaten) haben gegen vorige Woche um 3 052 0000 Basltels zugenommen. 
)ie Weizenvorräte in Canada haben gegen vorige Woche um 1 505 000 
lushels zußgenommen. — Mais. Die sichtharen Vorräfe reigen gegen 
orixe Woche eine Ahnahme von S69 00) Bushels 
wreu Vorx, 3. Navembor. 
Weizen in New Tork: Weiaæen in Chicavo: 
dof. Wini.Weiz. 3. 1. 8 J 
Xr. 2 loko ..... 98. 50 98.50 Deéezember .... .. . 85.37 85. 60 
)erember ....... 96. — 985. 12 ..... ....... 90. - 90.12 
lärz ....... 7. 7 Aungust .......... — . —— 
dai ..... .... .... 97.50 87. 75 Htone ......... — . ⸗— .— 
iil......... —. - Netteidefrtacht 
Aeiil spring clears 3. 801 3. 20 nach Liverpool. 25 d 2154 4 
3. 27. 
Anrihia aupplx von , 61880 000 b8 328 000 
Vieihlo suppiv von Mais ......... do. 8 206 000 7072 000 
OkIGuο, 8. Noremher. Gotro dortar 
Meijzen. Angeregt dureh die hausselautenden auslandischen 
αnslatistiken utid sestere Kahesherichte setate der Markt 4t. 
voher für Pezoniber und Maisein. Mesdungen bber umfangreichere Ver, 
chisffungen von den Seeplätzen und ein lehha fteres Fxportacshast 
—B )n Preise 7zunächst weiter anziehen. Auf Abgahen der Kommisons- 
vatiser und die unbéfriedigende Nachfrage des Privatpublikums trat 
asar ein Ryckarsilag ein. Der Schluß war willig. Prceise 4Ct. niedri- 
tor bis 14 Ct. hhher. — Mais. Angeregt durch die vVoraussage un- 
tünstiger Witterung für den Sudwesten und festere laverpooter Kabel- 
verichse etöffnete der Markt sest und & Gt. höher für Mai. Da auch 
tus dum Shdwasten höhere Börsen und von den inneren Stapelphätren 
rleinere Abladungen berichset wurden, zogen Preise zunächst weiter 
an. ferner unterstütet urch die hausselautenden ausländigchen 
ochenstatistiken und bessore Xachftase in Lakoware. Zum, Schlubz 
zcge sieh aher Nesgung zu Healisationén. Boi kaum stetiger Tendenz 
æztellien sich die Notierungen 26414 Ct. höher. 
ILXC F 
A Vort, 8. Norvember. (Priva etr.J... 
Der Markt ereffrete ruhig mit 2 bis 7 Points niedrigeren Kinson 
auf enfiAsuschende Melidunmfen aus Havre. Im wertéren vetlaufe wurde 
bior Markt sehwächer auf Glatistellungen, da der Ausweis der sicht 
ar⸗- Woeltvorrate die Baiese Spekulation begunstigt. Der, Schlutß war 
letos Kurse notierten 45 bis 17 Foiuts niedritzer. Morgen in New Vorh 
reiertag. 
NRio. 3. Novenber. Griv.Tel.) Tendenz stelis. Kurs auf Londos 
Go/45 . New Vork Siandard No.7 62)0 18. Lufuhr (2 Tacep 2h 000 
Saci. Gesamtzufulur seit 4. Juli 1273 000 Sack. Vorrat 475 000 Sack. 
Santos, 3. November. Priv.-Tel) Tenden ruhig. New Vork Standard 
— 
— — 
Sao Paulo t Tage) 86 000 Sabk. 
Motu theo. 
London, 3. November. 
Am Iacα Kuplerwarkt war heute ein emptindlieher Rüöck- 
zang cinßélreien, der allerdinss mit dem Artikel selbst nichis zu tumn 
at, sondern durch die Flauheit der Fondshörsen verursacht wurde. 
dem Vernehmen naeh handelt es sich um Glattstellungen mehreérer 
Sositionen fut franzasische Rechnung. Unter diesen Umständen bliex 
lie Statistix, die eine neuerliche Alnahme der Vorrate aufweist, 
hne jeden Einfluss. Mit einem Tagesverlust von, fast 2 F war der 
Schiuss faus Der Umsatz betrus 3000 t. Zinn Utt ebentalls unter 
sehr grossen Positionslösungen, zeigte aber selr gute Widerstands- 
krait. Der Schluss war unregelmässit, Umsatz 700 t. Auch Roh- 
eisen gab infolge der ringsum herrschenden Verstimmung weiter 
nach und schloss 65 8 6d per 3 Monate. 
Senlutz Vor.Schius Schlutz sVor.Schlußtz 
Luptor Chili.j mat stetig Bleb. ...- —B ruhig 
Por 715 7334 Spanisch 2054 20 
3 Mon.. 7024 72 Engliseh ... 21 21 
Zintt ..... ruhg matt 
Unn Straits, kaum stetig etotig b e 2α 20 
Por Kassa.. 188 18324 —ne.2113-2212123-22) 
vu Mon.. ies 18317 qQuecksllber 16.0 i56.0 v 
Aiaεν 3. November. Schus. Rohelsen. Middlesbrough 
tetig. 6 Rasαν O , er iIAMloοMat bis —d. 23 Monat —s -d. 
Asuu Vorke, 8. November. 
Während der ganzen Woche waren die Käufer auf dem 
Roheisenmarkte sehr zurückhaltend, doch blieben die Preise 
rotz des kleinen Umfanges der Künfe behauptet. Es sind Go- 
üchte im Umlauf, daß Geschüfte für Rechnuns Canadas ah- 
esehlossen worden seien. Ferromangan notiert 49 bis 50 8 ab 
altimore, südliches Giebereicisen 1150 ab Birmingham. Der 
Vochenumsatz im Norden betrus 18000 t gogen 13000 t in der 
forwoche und im Süden 11000t gesen 10000 t in der Vor- 
oche. Am Rokemarkt vwar die Tendenz anhaltend willig, 
rompte Tieterung notierte 1,90 bis 2S und entfernte 2 bis 225 8 
m'sssfanlmariet war die Tendenz sehr unregelmäbhis und 
ie Erzeuger sind sich nichty darüber einis, ob weitere Kon- 
essionen ratsam erscheinen. Bis heute beschränkt sich der 
Qürfere Wetthewerb gröbtentéils auf die unabhüngigen Werke. 
J. a. ist es bezeichnend, daß sich die Eisenbalinen mehr für den 
Sinkauf von Ausrüsstungsmateérial interessiert hahen. Der Um- 
atz Fon Stahlschienen vergröbert sich entschieden für Liefe- 
ung im nächsten Jahre. Man nimmt an, daß die Preise fiit 
lafinen, Grobbleche, Formeisen sowie Draht und Drahtprodukto 
aehgében werden. Der Wochenumsatz in Oberhaustahb be- 
rus 26 000 t und in Groh- und FPeinhlechen 300000 t gesgen 
7000 t bezw. 14000 t in der Vorwoche. Die Aufträge für 
Stahlschienen betrusen in der letzten Woche 66000 t gegen 
7000 1t. 
4. 1. 
cpler .......213. 2333 13.3. 33 52 
inn 39.80 a 40. 
. :. : : : : : : : A ie. ieεοis. — a 16. 60 
Aavuu Vorkt, 8. Xovember. 
Petrolenm: 3. 1. rTernontindl: 3. 1. 
— 
n New vork ....8. 75 3. 75 Schme lz: 
in Tanks ........8402 5,oꝛ WasternSteam lokol 11. 05 10. 85 
n Philadelphia. *75 83.75 Rohe & Brothers 11.56 11. 48 
Credit Balance atj Wilceox -......... 11.65 11. 46 
Oil City .......2.50 2. 60 Latffee: Rio Nr.7 10.62 10. 758 
Fracht t. Petroleum DPezember . ......10. 201 10. 37 
Terpentindl: Vär, ........ 10. 60 4 10. 76 
New Vork ....... —— Talu .—.. 6.62 686.62 
Viiminlon ...... —. — —. —Zacker .. ...3.131 3.11 
GAicageo, 3. Novoember. 
3. 1 
NMasa Pork per Januar 11111111 20. 15 20. 05 
Ipeck mort ribs siden............... 10. 28 4 10. 781 10. 250 a 10. 78 
— 
IEEXEEMRDBAERG 
EXXX 
a utorhur ............ 3m Kopfeat .. ** 1. 32 * 
laen..... 2. 16 Sdin ......... 0. 88 
Acinn ... .2. 0. os nuaεαον ... ... . 92.73 8 
Jingon......... . 1041 — ih·tr .. ...... 0. 62 
* 4344 Aen 
Nitlecungsbericht cer Deuisen n eewafit 
vom 4. HRvomhber, B Uhr vorm.- 
* 'ind und Wettet 
zorknn.. 7390 432 W, frisch, halbhed. 
Feiftum ... 76 410 WNW, frisch, halhhed. 
.. 75 8 WW.mabie, he ter 
2wine münde 77 x WSsSW. masig. wolkig 
EXX 8. leieht, wolki? 
demel ..... 7254 SW, Irisch, wolkig 
naohon .... 72683 8W, loieht, heitor 
dannorer,. 70* S8Wschwaeh, woikig 
u0r.... 7 SW. schwach, hedeckt 
XXV— VSW., ieeht, he ter 
zraslau... 7053 W. zehwach, bedeckt 
—XX 3Wsenwach, ha!bhod. 
ein.... 7 WV. æchwach, bed. 
crantt. a. MN.7 3W, 3. lo cht, Nebol 
—X Windstine Nebel 
füneben ..7 8W, lbieht, Nebel 
—X XNW, sxchwach, bed. 
lornoway. 8 Wsehr eieht hed.“ 
fa!in leud 757 3. xehwach, wolkig 
Jasenoia ... 756 S330., Irisch, bedeckt 
zeilly . ..... 758 30, mabug, bodockt 
xverdoen.. 753 W. achvwach, habbbed⸗ 
znbelda .. 780 ⁊W, loicht, wolkig 
Jolyhead.. 160) . lo cht, wolkig 
!s de Alx... 721 3W. hwach. hedeook“ 
at. NUalhieu. 759 ), sxchwach, Noboel 
rianee... 788 VG. neht. beeeat 
acis. 4006 780 n — 3. orcenht, legon J 
XX 8W, leieht, horto 
dec ... * W, achwach, woskig 
daüßs. —A 
XXXX VXWV, maig, boadeckt 
adesnace, vW, stark, wolx ig 
ardö ..... z3Wmabag, bedeckt 
kagen..... W, stark. wolk. æ 
—E VNW., steit, wolkig 
—XXI W. maßtg, hadeckt 
storhhol. 7 WV. oichi, bsdecki, 
—X Windstille, Regen1 
ldaparanda. 7 OSA, ι-,, sαοο 
Visby .... 77 8. stark, halbhbed. 
arlasad ...7 WsW, dicht. bedeekt 
rehanrei,,7 84. — beoekt 
—X — WSW, loioht, hodeext 
ira ...7 88W, loleht. badeckt 
ejilna.. 83W, s. leicht, ded.“* 
lJor ...... ? XW. .. ls chl. bedoeckt 
⸗rsohau.. 72 VSVWV. leeht. bedeck 
cien..... 15 3 85. leicit, Nebe 
— en . 70 W. ant, haltiod, 
»rat .... 724 610 XW, leicht, bedeckt * 
ton ..... 766 612 RX, 2. leicht. bed. 
—EXV—— 
Lazlüari.. — — 
Thsharn, 751 —8 Findstillo, hoitor 
Saydiztjora, 7480 —1 Windatillo, woikenloßs— 
9 — — . 
—* J J —— 
Anmarieht für die Witterung am 8. November. 
ztwas lälter. Wechselnde Bewöllung. Stellenweise neblige 
Tags trochen. Südlich 3chwachwindig.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.