Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

der neue Krupp⸗Prozeß. 
Berlin, 20. Olt. 
(Fortsetzung aus dem Morgenblatt.) 
Nach Wiederaufnahme der Verhandlung wird 
ein in einem Brief des Herrn v. Metzen enthaltener 
Passus erörtert, wonach die Kornwalzer regelmähig dem Land- 
rat a. D. Roetger vorgelegt worden seien. Diese Behauptung 
erklärt jedocy Zeuge Landrat a. D. Roetger für unwahr. Ge⸗ 
heimer Finanzrat Haux bekundet auf Befragen des Justizrats 
Gordon, daß es bei der Firma nichts Außergewöhn— 
liches sei, wenn einem Beamten eine laufende Zulage erst 
nach einer Reihe von Jahren ausgezahlt werde; derartige 
Verbindlichkeiten der Firma belaufen sich auf 600000 Mark. 
Das rormittags errrühnte Buch des Angeklagten 
Brandt, in dem er statistische Angaben über Preise, Eigen⸗ 
schaften ufw. von Geschützen veröffentlicht, liegt jetzt dem Gericht 
vor. Seine Verlesung wird jedoch aufgeschoben, damit die 
militärischen Sachwerständigen entscheiden können, ob der In 
halt des Buches in öffentlicher Sttzung besprochen werden kann 
ks wird in der Vernehmung des Zeugen v. Metzen fortge— 
fahren, der bekundet, daß er von Beginn des Jahres 1911 wohl 
die meisten Kornwalzer gesehen habe, aber meistens nicht im 
Original, sondern im Durchschlag. In erster Linie seien darin 
Nachrichten über Lieferungsvergebungen enthalten gewesen, Kon⸗ 
lruktions details aber nicht. Sie seien für die Firma Krupp 
in dieser Zeit von übergroßer Wichtigkeit nicht gewesen, denn 
ie seien auch von anderer Seite noch gegeben worden. Brandt 
habe, abgesehen von einigen Besuchen in Spandau und in der 
Artillerieprüfungskommisfion, offizielle Besuche nicht gemacht. 
Der Zeuge fährt fort, auch habe sich Brandt mehrsach ge— 
Außert, daß er sich 
gesundheitrich und moralischruiniere 
und er habe diese Bemerkung, daß er nicht weitermachen wolle, 
nicht als ernst und ehrlich gehalten. Des Zeugen Mißtrauen 
zegenüber Brandt begründete sich vor allem auch darauf, daß 
Brandts Ausgaben, die er im Verkehr mit den Militärpersonen 
hatte, nie zu kontroklieren waren. Nunmehr wird ein— 
zehend die Italienreise des Zeugen v. Metzen erörtert, die 
—E00 
zührte. Hierbei wurden auch die Beziehungen des Zeugen von 
Metzen zu Herrn Wingen zur Sprache gebracht. Zeuge hal 
herrn Wingen in Mailand kennen gelernt. Er war in auffallen— 
der Weise mit den Kruppschen Angelegenheiten vertraut. Win⸗ 
gen erklaͤrte sich bereitwillig, ihm die italienische Ver— 
tretung zu verschaffen, verlangte aber dafür 258 Pro— 
zent des Gesamteinkommens. Zeuge war hiermit nicht 
einverstanden, da er ihn nicht an seinem ganzen Einkommen teil— 
nehmen lassen wollte. Wenn der Vertrag mit Herrn Wingen 
den Eindrud erwedte, als sollte er, der Zeuge. den italienischen 
Posten an Herrn Wingen verschachern. so sei dies nicht seine Ab⸗ 
icht gewesen. Der Vertrag sei in einem 
Augenblickder Kopflosigkeit 
zustande gelommen. Sodann wurden zwei von Brandt an 
Herrn von Metzen nach Italien gerichtete Briefe veriesen. In 
dem einen betont Brandt, er befürchte Unannehmlichkeiten aus— 
gesetzt zu werden, wenn er einen neuen Vorgesetzten erhalten 
werde. In dem zweiten Briefe macht er Mitteilung davon 
daß es ihm gelungen sei, einen Freund an der Artillerieprü— 
fungskommission unterzubringen. Er fügte häierbei die Worte 
hinzu: „Dies wird unseren Einfluß stärken.“ Brandt bemerkt, 
es handele sich hierbei um Hooge. Der Zeuge von Metzen 
will auf Befragen des Vorsitzenden, was diese Worte bedeuten, 
eine Antwort geben. Der Verteidiger Dr. Löwenstein 
legt darauf dem Gericht einen vom 30. Mai datierten Brief 
des Herrn von Meetzen an Brandt vor, in dem dieser 
mit Bezug auf eine Bemerkung Brandtis sagt, mit seiner Stel⸗ 
—XVV 
greifbaren Position. Der Verteidiger knüpft hieran die 
Bemerkung, daß man solche Worte doch nicht an einen Mann 
schreibe, von dem man die Ueberzeugung habe, daß er sich in 
zahlreichen Fällen der Bestechung schuldig gemacht habe. 
Der Oberstaatsanwalt fragt, was Herr von Metzen 
mit seiner Aeußerung. daß Brandt sich in unangreifbarer Po— 
sition betinde, denn eigentlich gemeint habe. Der Zeuge schweigt 
hierauf und kommt nochmals auf die Einstellung von Beanmten 
der Firma Krupp bei der Artillerieprüfungskommisfion und ins⸗ 
befondere auf den Fall Hooge zu sprechen, wobei er erklärt, 
daß Direktor Dräger es abgelehnt habe, sich nochmals für eine 
Einstelklung zu verwenden. Denn sonst könnte der „Herr“ etwas 
merken. Gemeint ist der Vorsitzende der gesamten Kommission. 
Auf Befragen des Oberstaatsanwalts nach der Auslegung die⸗ 
ser Worte erklärte der Zeuge von Metzen, daß damit wohl 
gemeint sei, daß Krupp ein Interesse daran habe, daß Beamte 
von ihm bei der Artillerieprütungskommisfion tätig seien. Die 
weiteren Verhandlungen drehen sich um mehrere Schreiben, die 
zwischen Brandt und von Metzen gewechselt worden sind. Bran dit 
hatte den Munsch gusgedrückt Gerrn von Mobren alc dossen Ge— 
kretar nach Rom solgen zu durfen. Rechtsanwalt Tr. LZa 
wenstein fragt von Metzen, ob er Brandt, den er der Be⸗— 
techung sur schuldig bezeichnet habe, abgewiesen habe. Nachdem 
der Zeuge längere Zeit geschwiegen hat, gibt er endlich Aus- 
unft, bleibt aber am Berichterstattertisch unverständlich. — 
darauf wird die Verhandlung um 4 Uhr abgebrochen und 
auf morgen 9 Uhr vertagt. da Direktor Eccius, wie Rechtsan— 
walt Dr. Löwenstein erklärt, den Verhandlungen nicht mehr 
olgen könne 
v Baerlinm, 31. Ixi.- 
Itimo⸗ Okt. 80. Oxkt. 31. 
esterr· Kredit 199 - 1898.- 
Zeri. Handessges⸗ 160. 189.. 
omm. u.Diskontob. 107.2 105. - 
Hatmstadter Bank 116.4 116. - 
Deutsehe Bank —27 
Asslonto-Command. 1832/, 182.*. 
Dresdner Bane 1494 142. 
Nationaibanic 117 127 
ʒehaafsmnaus. Rankev. 1066 106 0 
eow. Pom Com.B. 243. 242. - 
»etersh. int. Hand. 206.4 205. - 
uss.Bnk. f. a. Nand.154.54 154.6 
Wiener Banvverein —. —. 
Luheck Buehen — — —. 
21. Hoch-u. Untergr. . — 77 
zehantuns Eisenb. 120.36 120. 4 
)esterr. Staatsbann —. ⸗ —.* 
do. 8Sndhahn — —— 
natol. Eisenh. 6000 —. — —.— 
zaltimore u. Ohio 95.5 —.- 
danada Pacific 2293/. 228. 
)rienth. Retr. Nes 179 — 1782 
leridionalpany —.— 104./. 
ittelmeerbahn — — — — 
ennsylvania — 77 
uxemh.Prinz. Hent. 162 - 161. * 
0/ Dtseh. Reschsan. 76.20 76.20 
—A 
urken lose 162 161. 
Ingar. Kronen — —— 
W. Berlin, 31. Okt. Unr 20 Min, Olkt. 30. Oxt. 31. 
Deutsche Relehs-Schatæsscheine L./4. 15 98.900 88.800 
Deutsehe Reicheanleine, unkündbar 18 7. 99h 97.906 
dto. dto 84.990 84.00 
dto. dto. 76.206 76.20h 
Deutsche Schutzrebiet-Anleihe 1008 97.9083 97.90* 
ↄreutßisehe Schatescheine I.4. 1915 7. 9001 97.990 
»r eußisscle Kons - Anl. unkundbar 18 38. ⸗ 98. 59 
dto. Gtaffelanleihe) 38.25 88.10 
dto. 34. 90 84. 39 
dto. 716200 76.60 
Jamburger Staats Anleihe v. 1893 u. * ⸗.- —. 
dto. dto. 1897u. 1900o120 — ⸗ — 
Lubecker Staats Anleine von 1899 355 —.— — — 
W. Berfin, 31. Okt. UOnr 20 Min. Nachmittaes-Kurse 
Oict. 0. Oxt. Bi. Okt. 30 Okt. 31 
Lnbeck·ß denen alambra. Privatdisk. I. ⸗./ 
Deutsche Bank 247. — 246.. »aßetfanrt AG. 137./, 138. - 
Zert. Handelsges. 160.. 158.,.. Tendenz: ruhig abgesechw 
W. Bertin, 31. Okt. Unhr 30 Min. 
Uitimo· Rurse. Oli. 30. Oxtt 31 Iitimo. Kurre. Okt. 820 Oxkt. 81 
desderr. Kreditbank 199 — 195Ddortmunder Union — — 
Nutsehe Bank 247 — 24680, aurahutte 1494 1615 
diskont Kommand. 1822/, 1828, Jambg. Pakettanrt 137- 13735 
Dresdner Bank 149, 14833 vorddeutsen . ioyd 120-2 119 
lu heck Buchen 2 — Oynamit · Trust 169- 168 
)esterr, Staatsbann — — ũb. Maschinb.Ges. — — 
ombarden 234 23—2 Vorzugsaktien — —. 
ochumer 26 26l rwat biclent 44 
rTendena: schwach achwanx. 
W. Bet lin. 31. Okt. —nr 45 Min 
Okt. 0. Okt. 31. Okt. 30. Oxkt. 31 
e:zen Okt. — — — —1 Aais Dezbr. — — — 
Dezbr. 187.25 186. 75 Mai — — — 
Mai 195.50 194.75 Rubd Oxktober — — —.* 
koꝑggen Olct. —.— — Dezember —.— 65.66 
Deæbr. 1658.75 188.— Mai — 2 
Mai 164 — 163.251 
Aatet Dezbr. 158.225 — - 
Na —2i161288 
W. Hambure, 31 Okt. 2 UOnt 15 Min, Sechlußkurre 
Okt. 30. Okt. 31, Out. 30 Okt 31 
Kaftee pr. Otct. -.—- — .— Termin br. 50 vre 
Dez. 56. 25 56. -TLZucker pr. Olct. 9.77 9.77 
sendenz: behpt. benpt. . Nov. 9.65 96567 
rendem: ruhig matt 
V. Bremen, 31. Oxkt. Raumwolle. Tendenz; still 70.75 70.- 
W. Magdeburg, 31. Okt. Zucker per 50 kg 
Okt. 30. Okt. 31. 
Kornzucker exkil. v. 880. Reno. 9.156. 922 9.170. 928 
Nachprodukt exkl. v. 7505 7.30b. 7. 60 7.45b. -. - 
Tendenz: ruhig ruhig 
Srotraftinade 19. 370. 19.62 86 
. —. . . - —. . -.* 
—R 19. 126. 19.37 19. 126. 19.37 
Meiis la mit Fab 18.82b. 18.87 1882b. 18.87 
Jendena· ruhig runig 
Deteorologische Beobachtungen der Lübeder Sternwarte 
Oktober. 
— —— — 77 
Ubr nmn. Alhienm. n niter anrerrr —AA 
* . Erad . Grabc. u vachn. bis ð nor mras. 
7681 4 159 4 163 4 66 83.ben bewöllt 
J 20 20 
Mittlere Jegoergtut von oetern 5 mrn 
12 Uhs 20 Min Erotinunsak cces 
UAtimo Obt. 30. Okt. 31. 
Aumet? Friede 163.*/. 163. 
ꝛoenumer Gutgsstahl 208. 207. 
deufsch· Tuxemh.V. 136.4 135.. 
ohensohe·WVerltee 130. 129.3. 
auranntte 151.- 150.4 
)hereehl. Fisenbhed. ⸗ — .— 
)hereehl. Fisenind. ¶ — 7.7 
HDreusfein & Koppe 163. 4 161. 4 
onödnx 251.- 249. 
nein. Stanl. 144. 144. - 
omhacher Hutten 149. - 147. - 
Nelsenie renner 173.. 172. 
Aachener 175.95 174. 6 
e rj. Strakenhann 159. - 159. - 
Hamb Pakettahrt 137.*/. 137. 
Aanea Damptschitt 278 275. 
Nordd. Llovd 120.0 120. 
Trust DPynamit — — —.7 
Alic. Elelcir Ges 243.0/, 212. 
kelett. Uebers. —. — 
Fiemens ä Halsseke — — 77 
zehuckert Eleletr. 149. — 148. 4 
l.Licht· u. Kraftan“. . — —- . 
Ges. t. el. Untern. 153. 4 152 
zouth West Africa 112.250 113.- 
Itavi 109.4 108144 
(at towite 226. 225 
famb.Sudamerika 171. 4 170. - 
rendenze:? abwartend test 
Bunte Chronik. 
DT. Einweihung eines Denkmals für Hans 
BSericke. Am 1. Jahrestage des Ballonunglücks, dem In⸗ 
jenieur Hans Gericke und Lt. Ctieler zum Opfer sielen, ist an 
er Unfallstelle in Spansberg bei Riesa ein Denkmal für die 
eiden Luftschiffer eingeneiht worden. An der Feier nahmen 
Lbordnungen mehrerer Regimenter teil. 
Großfeuer in Rußland. In der russischen Grenz— 
lbadt Janow, ganz in der Nähe einer preußischen Jollstation, 
ind 70 Scheunen mit allen Erntevorräten abgebrannt. 
Die Feuerwehr war machtlos, weil großer Wassermangel herrschte. 
Bankrottdes Einküchenhaus-Gedankens. Die 
Fharlottenburger Einküchenhaus-Gesellschaft, die seinerzeit nach 
openhagener Vorbild diese Idee in Groß-Berlin verwirklichen 
vollte und zu dem Zweck Einküchenhäuser begründete, ist jetzt 
on Amts wegen gelöscht worden. Der Gedanke hat in Berlin 
renig Anklang gefunden. 
Angekommene Schiffe. 
Traveniude 31. Oktober. 
Zeit Reisedauer Vass. von 
3.225VB. 12 6. — D. Halland. Kollberg, Kopenhagen 
1.15 VB. 146 3 D. Lübed, Lundin. Kopenhagen 
Abgegangene Schiffe. 
Travem inde. 30 Oktober nach 
10.- R. D. Malmö, Follin. Kopenhagen 
11, — N. D. Thor II. Egeberg. Nalstov 
Seeberichte. 
Lübed. 31. Oltober. 
(F. O. Klingström.) D. „Wiborg“, Kapt. V. H. Karstedt. 
st Freitag morgen von Trängsund auf hier abgegangen. 
Wosserstands⸗Nachrichten. 
Den 31. Oktober. vorm. 8 Udr — 5. 
— Mand in Travenciude 
Travemünde. 31 Oftiober roas Ubr Still. 
Butt: rBericht. 
Notierungen der NMyotierunzztommission der am Butterhandel 
beteiligten Firmen in Hamburg. 
mitgeteilt von Ahlm,ann K& Boysen-GHambutgg. 
Preise verstehen sich ver 50 kg netto. rein· Tora ohne Vecort.) 
Hamburg, 31. Okt 1913. 
Brutto⸗Preise: e 
J. Qualitdt 137-140 
J. Qualitiaaat * 120-128 
Fehlerhafte und ältetre — 3 100- 110 
Kusßt. u. Sibir. Butter, La Qualität, verzollt. 116-121 
Russ. u. Sibir. Butter. IIa Qualitäf. veraollt, 104-114 
Telegraptische Kur« und Marbtherichte. 
V. Hambure 31. Ckt. 2 Unhr 30 Min. Sechluskurse 
Itimo Glet. 20 CGki. 41 Ustimo Okt 30 Obut 31. 
)eett Kredithank 198*/, 199 - Oyvnamit · Trust 169 1681 
)estr.UVnge Staatsb 151 1515 Umb. Amerika-Lin. 136. 137/ 
(Lonhatden) 93223 vsddeutseh. Lloyd 11923 120 
10 OD. Reichsanseine 763. 762 D2. Hampt. G. Kosm. 205 205 
, EUmbs. Staatsan. 972. 970 4ba. Sudam.lu. III 170 1701 
, 8616 2638 scn. Austral. 1814 1326 
— . 79 7809 I)tseh. Levantelinie 1342 134 
20 japan Anlein — - —— Itseh Ostafrikalin. 110 - 11982 
deutsche Bank 249 — 246 aurahütte 1502 1494 
iskont Kommandit18333 182 —8Bochumer 2074 20 
tert. Handelsbank 1606 159 Harpener 175—2 1774 
resdner Bank 14313 149 - helsenkirchener 1724 1713 
vationaspanx 11714 117 - usen Zement 205 - 2065— 
ommerzbank 1079 177 - Analo. Kontinent.G. 121- 121- 
dun. Landeshank 137—2 137 - Hmbæâe. Elektr. Vrk. 1435 14394 
anada Pacitie 2280/, 228 -cchuck. Elekt.WVrk. 148160 148 - 
Saltimor Ohiobahn 942, 942 Hemmoor Zementtb 117 117 — 
übeck· Büchener — —— Tendenz: etwas fest 
Hamb. Strabenbannl73 - 169 nz: etwas ester 
WHamburse, 31 Ookt 12 Unr 20 Mim. Erdtin nockurse 
Okt 30. 0xt. 31. Okt. 30. Okt. 31 
reditaktien — — —.* Nordd. Llovd 120.- 120.5 
w aketfahrtaktien 137 138 1 Fondsb.Tend. nnie »unic 
esu m— — 1 —— — — ——— 
Verantwortliche Redalteure; Für Politik, Feuilleton und 
Agemeines: DBr. W. A. Krännhals, fär Tagesbericht; 
G. Wulff, für den Inserqlentenl: C. Schuüder, laͤmtli⸗ 
in VUnhbe 
—— 6 
lIdemeine Anzeigen 
Ahilae sa ITI 
Phabate für verschiedeene Zuweche 
halten wir auf Lager 
*um Praias von D4 der y , 
Saureo Loringe: 
Nalsos. Aeringe 
Aouo Laijes Loringo. 
lUnbetntie iet dor LZuirliit 
nobi gzestattel. 
derchlorsono ereincai 
rxir zu 
verbalen. 2 
1 — 
Volkstüchhe. JECTrinnerungsliste. 
Sonnabend, den 1. Movember. Freitag, 31. Ol 
—— “ Freitag, 31. Oltober. 
e weihe Bohnen und Veyanetenh N isliedarn der Buͤrger⸗ 
onntag, den 2. November. aft. nigltr.b 
Fleischsupbe —8 Ren aenes Omsenileisch Deffentliche Trinkerfürsorg estelle (Parade1) 
Kompoit und Karlofseln. Soredstunde. 677. 3. 
Montag, den 3. November. 3.Ar. Ver Schiffergesellchaft. 8u. 9M. 
Reismehisuboe in Korinthen get Mett- Stadttheater „Hamlet,, 73,4. 
warst Erblen ite Wurgeln und SEinesHaniatheater Vorstellung 54511. 4. 
Karloffein kase Opera. Abschiedskonzert E.n Schmidt. 
Dienstag den 4. November. „Union“⸗Weinrestaurant. Dezente Abend— 
Erbenswot s ——— Kohl' undn musil. 8 U. 
artoffeln. 8 Sonnagbend, 1. November. 
—— eee n d Ausstellung „Aus Med enbura“. Mühlen . 
are und hzzert rane 71. Geöffnet 11 3 U. 
Eine roße Tasse Kaffee mit Milch ree nge F —— 
2t 5— 3 sb * e 
Ih Irer 5 HS, morgens von 6 bis 6 3 
u JQ— ztadttheater. .„Der Wildschütz“. 712 U. 
bon ugegehen WMe,den, z3 Finet Danaliegter. Veisteiting 3nu 
— n eeet — 
bg An Weincestancant Dezente Abend⸗ 
musik. 
Tafe Overa. Anftrittskonzert der Salon⸗ 
fkanolla Maor Hink 
In der Abend⸗Ausgabe koften Inlerate 
——V 
Die Spionin. 
Ailerteinsie —X 
Zeslos Plolmenacimaix 
lberrats ro Hargarino. 
Uar garins. 
Pfund 69, 6 und 70 Plsg. 
suririe gorchlaobie los Feleci 
erie: Libocker Bplessbraton. 
Tibenrle. Iagoni. 
20deburgor Sauerkobl. 
Janerkohl. 5 
ale gurker 
** 
Neuester Roman 
Otto von Gottberg 
beginot jetet in Hest 40 
der 
Gartenlaube 
Iat 
anderem Wortlaut ale die 
Af Lager besindllehen werden 
achnellatexe hergeatellt. 
atcxvueinkellep. 
4onzert 
der Regimentskapelle 
unter Leitumg 
on Florenz Clausnitzer, Ohermusikms tr 
Sonnabend, den l. Kovember 1813). 
Anfang 8 Unr. Eintritt 50 9. 
NB. 10 Eintrittskarten für 4 
rur hehebigen Benutzung sind bei der 
fFirma Otio Gusmann, Enger Kram- 
huden 1 26 H2boöä 17900 
auswãrtige Theateranzeigen. 
Sonnabend, den 1. November. 
damburg, Stadt-Th.: Tosca. 
Neue Ouber: Figoros Hochzeit. 
Deutsch. Schauspielh. Alt⸗Heidelberg 
halia⸗Theater: Meilensteine. 
chiller-Th.: Mein Leopold. 
Meretten⸗Th.“ Die Kino-Königin. 
Corl Schultze-Th.: Filmzauber. 
Neues Theater: Der lustige Kakadu—. 
Altona, Stadt-Th.: Das Wundermädchen 
von Vertlivu 
U ertelle ein Probehest mit dem Anfang 
des Romans Preis 25 Pf. ) bei der nãchsten 
Buchadiung oder direktt beim Verlag 
rnit Keil's Nachf. (August Schech G. 2. b. H. 
Leipzic. 
Gebrüder Borchore 
— Plakat. 
1. Lhbech 
rormnlarLageor. 
—F
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.