Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

ndoass und Vsrkenrsnachrichten. 
Luboex, den 30 Oktober 1813. 
Orenstein &k Koppel. — Arthur Konnel A.G. in Berlin. Was die 
egenwärtige Geschaftslage betrilft, so ist die Gesellschaft auech vum 
der rũcklaufißgen Konjunktur in Mii!sidenschaft ezogen worden, doch 
keineswetßs in dem Masse, wie verschiedentsieh an der Börse enge 
nommen wird. Die Gesellschaft waäare in der Lage, an der vorjöhri- 
gen Dividende von 14 PEt. lestzuhalten. Falls aber his zu der etwa 
im Marz ersolgenden Dvidendendeklaration nicht ein bemerkens- 
werter Umschwung in der allgemeinen Wirischastslaße eingetreten 
sein soltle, wird die Verwaltung laut Berliner Hörsen-Courier even- 
tuell eins Dividendenermassigung eintreten lassen, die aber auf 
xeinen Fall mehr als 2 pZit. beiragen wird. 
Dentasche Ton- und Steinzeuuwerke A-G. in Charlottenbhurg. Wee 
de Verwaltund mitteilt, fand kürzlien eine Aufsichtsratssitznung 
statt, in der der vorstand üher den Geschastsgang im laufend n 
lahre herichtelte. Danach habe die für Kommunalverwaltungen er- 
hwerte Geläbeschafsfsung, das Geschast in der Kanalbauabteitun 
deeinträchtit, wohingeten der Ahsatz in den anderen Branchen ge 
tiegen sei. 80 uass die bisherigen Umsatzzifsern diejenigen de, 
leicehen Zeit des vorjabres nahezu erreicht hahen. Aueh für die 
vereinigle Magnesia Co. und Ernst Hildebrandt A.-G. in Pankow, 
sowie die German-American Stoneware Works in New Vork, ⁊n 
lenen die Gesellschaft dureh groösseren Akxtienhesitz beteiligt ist, vur- 
len befrredigeude Mitteilunfen gemaecht. Erstere Gesellsehaft hahe 
durch die Ausnahme neuer Artikel ihr Ahsalzgehiet nach allen Rich- 
tungen hin erweitert. waährend das ameérikanische Unternehmen, 
nuch der im Nas 1912 durchgéeführten veränderten Organisation sich 
sehr zufriedenstellend entvrekelt habe Ber der iIruschauer Ton- 
waren-Fahrik A.-G. sei der Geschaftsgang insolge der in Oesterreich 
zehr darniederließgenden Bautätigkeit naturgemäss chleppend. doch 
ewegten sieh die Absatzzifsern trotzdem im ungefähren Rahmen des 
oriahres. 
Gari Lindsxtrõm A. G. in Berlin. Die ausserordentliche General- 
rersaminlung hatte Gber die Genehmigzung des bekannten vVer- 
hmelzungsesantrages Beschluss zu lassen. Zur Begründueg 
lieses Antraßes wurde von der Verwaltung angsfuliri, dass die Vor- 
lage das Ergehnis langwieriger Verhandlungen sSei. Die Gründe seien 
rxein wirtschaftlieher Natur. Die verwaltung erh'eke in der Ver-— 
xhmelzunt mit der Dr. Granbaum & Thomnas Al-ceine Erganzung 
hres Geschàftsbetriehes, welehe als sehr wertvot anzuschen sei. 
der Zwecek dieser Interessengemeinschaft sei, wie dem in der 
— ist, cin usgleienung 
ler Gewinne, verminderung der Konkurrenz, Wahrnel ung gemein- 
ꝛamer Interessen und die Festsetzung der Preise. Mazöglieh der 
Erhöhung des Grundkapitals um 350 000 Ad zur Beschessung weiteret 
Betriebsnattel erklärte die Verwaltung, dass diese erforderlich sei, 
da die Gésellschaft, wie das in den vwirtschafisichen VerhUinissen 
begrundet ser, eine Bankschuld auf-uweisen habe and die Debitren 
nur langsam eingingen. Die Fabrikationsniederlassungen im aus- 
lande hatten mehr Mittel erforderl, als anzunehmen vwar. Vas die 
Modalitaten der Kapitalserhöhung hetreffe. so würden die neuen 
halbdividendenberecltißten Aktien einem Konsortium zu 132 PZt 
bergeben werden. das sie den alten Aktionaren im Verhaltnis 
von 10:1 2u 140 pPZt. anzubieten habe. Im brigen wurden Amtlsiche 
Antrâge mit allen zegen 8 Stimmen angenommen. Der Vertroter 
der 8 Stimmen cab Protest zu Protokoll. Bezosliech der Gesenhatt 
entwieklune im laufenden Jahre bemerkte die Verwaltuns, dass 
ich die Geschafte befriedigend entwickelt hatten. Die Balkanrirren 
and die ührisen politischen Verhaltnisse hatten feinen Fintlus— 
tuszuuüben vermocht. Der Auftrasseingans sei zurzeit sehr . 
riedenstellend, der Geschafissang sehr gut. Auch die Gesellschaften, 
an denen man beteiliat sei. machten gute Geschafte. Dis Produi- 
lon für dieses Jahr sei ganzlich ausverkauft, und es Könnten kaum 
ndoch Auftràge hereingenommen werden. Die Umceatæziffern eien er⸗ 
deblieh höher als im Vorjahre. Indessen sei zu bedenxen, dass die 
Preise for Sprechmaschinen unverandert seien. Wenn der Geram 
iusweis zissernmassig vielleieht aueh gross sei, s80o werde er doeh 
bezötlieh der Relation des Gewinnes nicht die Marge erreiehen lassen 
rie in sruheren Jahren. Ueber die vora ussichtriehe bäiri— 
Iende lasse sieh jetet noch niehts Annthherndes sSagen. In der 
üch anschlessenden Generalversammlunz der Beka-Rekord 
4. G. wurde der Interessengemeinschastsvertras einstimmig obne jede 
rörterung renehmigi. 
ö— ⸗ñ f 
Berlin. In der. Anfsichtsratssitzune der Gelsenkirchener 
Bortwerics A. G. beriehtete der Vorstand uber die ersten veun 
Monate des laufenden Gesehäftsjahres, in dem die Adolt Emi 
Hütto in Esch ersstmalie mitarbeitete. Das FErgebnis veiet im 
Vergleiech mit dom Vorjahre einen Mehrgewinn von uüber d Mii 
Mark auf. Der bekanntermaßen dureh den inzwischen einge 
tretenen Koniunkturrückgang herbeigeführte Preistall auf dem 
Eisen- und Stahlmarkt. IaBt aber für die Zukunft éeine glotchu 
giinstige Gestaltung der Erträgnisse nieht erwarten. Die geld- 
liche Lage der Gesellschaft ist hefriedisgend. Es wurde fegtge- 
atellt. dab die Inanspruchnahine des Geldmarktes dureh die 
Ausgahe von Aktien und Obligationen nieht in Frage stehe. 
Essen. MWie die rheinisch-westsäalische Zeilung von kompe- 
tenter Scite erfäahrt, ist 2wigchen dem Mannesmann-Konzern uné 
dem Thyssen-Konzern eine Verständigung erzielt worden, vwodureh 
das weitere Zurduekgehen der Rdöhrenpreiss vernneden werden soll. 
Es soll zurzeit von lanefristigen Ahschlüössen Aatand genommen 
und im allgemeinen nur auf Grund fester Speziliß 'nnen angehoten 
werden. In der nachsten Woche findet in Düässettan eine gemein- 
same Sitzung der Röhrenwerke statt, um von neuem nn Versuch zu 
machen, ein festes Syndikat 2u gründen. Da diée beiden Haupt- 
gruppen, Mannesmann und Thvssen, im Prinzip sür ein Syndikat sind 
und uber die Quotenfrage unter sich bereits eine prinzipictle Eini- 
rung erzielt habe, halt man die Aussichten sür ein 2Zustande- 
kommen des Syndikals nicht für ungünstig. 
Brussel. Die Generalversammlung des Lothringer Hütlenvereina 
Aumsis-Friedo setzte die Dividende auf 12 p7t. festl und genehmigte 
die Uebernahme des belgischen Obligationsstempels auf Kosten der 
Gesellschaft. Wie der Vorstand mitteiltte, weist der Auftragseingang 
zegenüber den gleiehen Monaten des Vorjahres einen Rückgang auf, 
—bloeh werde der Verdienstausfali dureh die Inhetrichnaiine neuer An- 
lagen ausgeglichen, sodass man mit einem günstigen Resultat für 
das lausende Jahr rechnet 
Fondaboöraeon. n 
London, 29. Oktoher. (Priv.Tel.) Kontinentale Reaalisationen 
rerflauten die Börse, am meisten Amerikaner, Canadians und mexi- 
kanieche Eisenhahnen. Dazu kam die Furelit vor teurem Geld, 
und erst als New Vork am Nachmitiag den Markt unterstützte, trat 
eine Erholung ein. lIHeimische Anlagewerte lagen schwächer auf 
die Furcht vor einer Erhöhune der Bankrate fsir morgen. Fremde 
Fonds waren auf das Aussand flau. Sproz. Russen verbren 1pot. 
Rio Tintos und De Beers waren auf Pariser vVerkause flau. 
Tagliches Geld war sparlich offeriert, es hedang 422 his 5 pZ. 
Die Bank von England machte ein grosses Diskonftogeschäft. Die 
Bank erhielt 153 000 aus Braxilien und ab 60 000 F für Aegypfen 
ab. Der Nettoeingang von Gold in der abgelaufenen Woche hetrug 
464 000 x. Eine Aenderung der Bankrale wurde heute vormittag 
nicht für wahrscheinlich gehalten. Snäter, als hekannt wurde, dass 
eine neue Serie hiesiger Schatzscheine enöttiert vürde, wurde eine 
Erhöhung der Rate auf ß PDt. für möglien cehalten. Der Privat- 
diskont hielt sieh auf 5 PD., doch machten viele Brookers nur Um- 
satze vorbehaltlich einer morgigen Bankratenänderung. Man hatte 
ursprünglieh nur eine Aenderung der Rate sur morgen erwartet, wenn 
grössere Goldentnahmen seitens des Kontinents vorgenommen wer-— 
den und es wurde eine Erhöhung in den nachsten Wochen trotr der 
Ermässigung der deutschen Bankrate sor wahrscheinlieh gehalten, 
weil die argentinischen Goldsendungen grösstenteils naech Frankroeich 
gehen, wohin auch in der nachsten Zeit von hier 500 000 F gehen 
sollen und von dem dieswöchentliehen Marktgold beinahe nichts sor 
die Bank bleibt und schliesslien New Vork höhete Ansprüche an 
ondon stellen dürfte. Tritt das letztere ein, ist eine Fchöhung der 
Rate unvermeidlich. 
Siiber prompt 27d. per ꝰ Monate 
Paris, 29. Oktober. Infolge der Ermattung dSew Vorks war 
die Kursgestaltung an der Börse anfangs unregelmäbie. Im 
zpäteren verlaufe machte sieh eine alleemeine Abschwächuns 
hemerkbar im Zusammenhang mit den Frörterungen über die 
angehblich in Oesterreich bestehende Unzufriedenheit über die 
a!hanischen Angelegenheiten. Antßerdem verstimmte die matte 
Jaltung der Ausland-hbörton. Empfin-ftiche Kurseinhuße erfuhr 
Iranzösisehe Rente, sehreelie Haltung zeigten auch russische 
Werte. Die Börse sh!ob in träger Haltung. 
Hou Vorit, . Ok ohpor. 
Fondsbörse. Bei Eröffnunz der Börss war London mit 
gröberen Verkaufsorders am Markte und dies bewirkte eine 
sechwächere Eröffnung. Niedriger setaten namentlich Canadian 
Pacific ein im Zusammenhang mit der ungünstigen Verfassung 
des Londoner Geldmarbktes. Auf die Rursgestaltung 
der Erie-Aktien drückte zunächtt die Neldung, daf 
die Bahn die Aufnahme einer Generalhypothek von 500 Mill. 9 
zu Refundings und Verbesserungszwecken angeblich plane. Die 
sonst hervortretende freundlichere Grundstimmung prägte sich 
io der Mittagsstunde akzentuierter in der Kursentwieklung aus. 
hür die führenden Werte ersaben sieh Besserungen vonn1 dis 
I6 3. Die Haussiers waren geneigt, die gestrigen Aeubernuger 
des Präsidenten der Interstate Commerce Commision Clark., 
leren Tendenz darin gipfelte, daß er sieb Ratenerhöhungen 
zegenüber nieht ablehnend verhalte. als Anzeichen eines Um-— 
ehwunges in der bisher befolgten Politik bezüglieh der Fracht- 
aten dureh die Interstaate Conmeree Commission aufzufassen. 
»este Haltunz bekundeten aueh Fries, da man aus ge- 
vissen Anzeichen schlieben wollte, dab die Morgangruppe sich 
enerdingss wieder mehr für dieses Papier interessiere und 
uberdem dementiert wurde, dab eine Bondsausgabe von 500 
din. 8S geplant sei. Die Haltung wurde dann auf stärker her- 
rortretende Realisationsiust wieder etwas schwächer. Der 
3chlub war achwach. 
29. 28. Denver & Rio · 
deld a, 24 Stund. — Grande. Pref... 298. 75 v. — 
vechsel a. Lond. Erie Comm. .....28. 12, 27. 37 
——— 
Cable Transfers .. 4. 885. 004. 86. 70 Guĩsv. u. Nashviile lisz. 28 181. 
Zilver Conm. brs. 808. 60 589. 75 New vork Gentratt 86. 50 86. 
Vechsel a. Paris NorfolkWest. Com. 103. 37 1103. 
Sicht ..48. 20. 6218. 21. 280Oniario. 27. - 27.- 
Seheeks a. Hambs. s3836Pensylvania. ... 110. — 109. 37 
Atchison. Topeka Southern Paciftie 87. 728 81. - 
Santa Fé Comm. 894. 121 03. 87 South.RaiswayGoms 22. 837 22. 60 
Baltim.& Ohio Com. 84. 251 83. 50 Souih ,αPα 76. 2681 76.— 
Canada-Pacifie .. 226. 75 sa27. 28 Inson Pacitic Com. 131. 87 1651.1. 
Phęsa peake ..... 57. 165 586. 75 Union pacific ic si. i2 81.12 
Chicago- nüvanit a e 74. 37 74. 25 
& St. Paul Com 102. 26 101. 76 Apac;da Copper 38. 7851 35. 87 
Denver & Rio 8. Steel. Com. 67. 75 57. 75 
Grande Comm. 18. 281 18. 28 Iieιν—sl..l 212 oool 280 ooo 
Zahtungs-Elastellungen. 
Hamburq. Ueher das Vermögen des Kaufrnanns Johannes 
Schlüter, in Firma JSchlutferé Qo., Kassee-Import und Kom 
nission, Geschäftslokal: Hamburg. Sandtorqauai 10, IV, Wonnune 
Blankenese, Falkenstein, wurde Konkurs eröoffnet. Verwalter: pe. 
eidigter Bücherrevisor P. Woldemar Nöoller. 
Plauen. Ueher das Vermögen der Deusschen Glühlampentfabrik 
A-G. in Plauen ist nunmehr der Konkurs eröffnet. Die Gesꝛllzchaft 
nat 2 Asill. A Kapital, ist in 1910 errichtet worden und nat Divi. 
dende bisher nicht gezahlt. 
Auav rtæoe Waren-Fertent— 
ERauen wrol lc. 
Mou Toru, 29. Oxtober. Ranm wolle 
Bei Stelisser Tendenz setate Oxtoher auf festere Kabelperiehte mit 
1 Point höher ein. während spatere Siehlen auf die fur vie— Zufuhren 
vorteilhafiere Witteruns und damit verbundene TLiauidationen 311 
Points einboßten. Eine gonstixe Wetterprornose tur den Vesten uné 
erhöhte Ertragsschätzungen suhrten Sodann zu Sicherungsverkaufen 
fhuch wurden gröbere Posten in Lokoware begeben. Zudem lagen vom 
Auslande Ahgabeorders vor. Als aber von New Grieans ne F 
nolung gemeldet wurde und von dort Kaufaufiräge einniefen, konnie 
ein Teil des erlitienen Rückganges ausgeglichen werden. Der Sschius 
war stetiß und 2-13 Poinis niedriger. 
20. 28. — 298. 28. 
Qbloher ......· 13.040 14.07 April .......... 18. 6118.602 
Movember ....... 15. 6418. 728 Mat ......; 13. 5013.67 
Pezember ..--..i5. 88 I5. ↄs sJuni ....... .äια 
a nuar ........i8. 55isGG uii ..........ä ßC AFia. Sũ 
Ebruar .......-. 23. 27 13. 60 Mukust ....... . i2 iäα 
ate 318. 34 18. 63 September ...... — 
mhort in alsen 29. 718, Baum wollo, loko:“ 29. 28. 
Unionshà fen... 84 000 107 o00 in Nerx Sor 14. 40 14.50 
Exnorten. Grosbrit. 21 000 000 in New Orleans ..13. 36 13. 66 
do. n. d. Kont. eↄ ooo 37 o00 
Qetreldo. Hohl anud Saαν. 
RXXEXEEX 
Der Verein der Gotreidehndler dor Hamburger Böree macht hier 
lurch bekannt. dabß folßende Slandards von suärussen-Gerste auf- 
zemacht vorden sind: 58/ 69 k8 Gerste von Odessa Juli-Ahladung. 
BBäö Kks Gerste von Odessa Aurust-Abliadung. 63/ 64 kg Geteate von 
eossa Juli-Abladung. 62/ 63 x8 Gerste von Odessa August-Ahladunęe 
B/GA4. xkß Gerste von Odessa August-Abladung. 28/59 kæg Gerste von 
Nicolajeff Juli-Apladung. 3859 kg Gerste von Nicolajeff Ausßust-Abp- 
adunu. 62/63 kxe Gerste von Nicolaieff Juli-Abladung. 64/ 65 xg Gerste 
on Nicolaiest Juli-Ahpladung. 62/ 63 ke Gerste von Nicolajesf August. 
Abladung. BBVBοO, 60/kE Gerste von Cherson Juli-August-Ahladung 
35/ß. 66/67 k8 Gerste von Cherson Juli-August-Abladung. 62/63 k0 
ierste von Cherson Juli-August-Abladung. 38/69 ka Gerste von Ta- 
Janrogę Juli-Abladung, 538/60 ke Gerste von Taganrog, August-Abla- 
dung, 58/59 kg Gerste Novorossisk Juli-Ahladung. 
RKeau Torke, 29. Oktober. etro nenn arut. 
Weizen. Auf die für die Zusuhren ungünstigen Witterungsver- 
hältnisse. ebensolche Erntenachriehten aus Indien. allgemein feste 
Buisenherichte und statke Deckungen verkehrte der Markt in steigen- 
der Hichtung. Insolge von Realisationen bröckelten Preise schlieblich 
etwas ah. Der Schluß war kaum stetig. Preise noch A Ct. höher. 
NMauu Vorke. 28. Oktober. 
Weizen in New Tork: Woeiæon in Chicauo: 
Rot. Wint. Weiz. 29. 18. 29. 28. 
Nr. 2 loko ..... ↄs. 50 67. 60 Oktober ........ —. -— — 
Derember ...... 95. 62 94. 75 Dezember ..... .. 86. -85.12 
AMerz. .. . .... — — —. — Mai .. ... . . . .....890. 57 90. - 
Mai ..... .. .88. 285 97. 87 August —— — — 
Julj .. .......... — . ——. — Geireidefrachit 
eil shrins clears 2.78 3. 76 nach Iverpool. 214 4 2534 
*fur neu ankommende Ware. 
BDRISAUo, 29. Oktober. ιινι_α 
Weizen. Ungünstige Ernteberichte aus Indien. kleinere Zu- 
suhren im Innern und das für die Erntebewegung ungünstige Wetter 
hatten zu Beginn lebhafte, Deekungen zur Fotae. unter deren Ein- 
virkung der Markt sfcset und à UCt. höher für lezember und Mai ein- 
3etzte. Festere Stimmungsbilder von Liverpool wie von den Inland- 
»hrsen, lebhafsere Nachfrage der Minneapoliser Muühlen. Nachrichten 
ber höhere Lokomärkte und Kause der Kommissionshäuser lieben 
reise weiter anziehen. Realisationon und Absxahen der Arbitraue- 
hänser für Derember wirkten schlieblich verstimmend. Bei kaum 
sieligem Schlußt stellten sieh die Notierungen aher nach 26 Gt. höher. 
— Mais. Infolge leinerer Hatzrzufuhren und ungünstiger Wetter- 
heriehte eröffnete der Markt sest und A Ct. höher füör Dezenber. 
aste Kabelmeldungen und Realisationen verursachten sodann einen 
luckshlag. In Uehereinstimmung mit der Bewegung in Weizen 
tounten sieh Preise shäter wieder erholen. zumal Nachrichten ühber 
ine zunchmende voerwendung von Mais sür Futterzwecke sowie uhber 
estére Eftsekvivmärkte einliefen. Schätzungen kleinerer Bahnanküntle 
r morgen und damit verbundene Kause der Kommissionshauser hil- 
leten sernere Haussemomente. Der gröbte Teil der Besserungen ging 
zehießlich verloren. als die Haussiers zu Engagemenfsentfledigungen 
achritien. Der Schluß war kaum sltetig. Preise M Ot. höher. 
Ruaoo 
Aou Vori, 9. Ok lober. Privattelegrauuni 
er Marbt erötffnele stetis mit 2 bis b Points höheren Kursen auf 
nstige Meldungen aus Havre und bis * Points niedrigeren kKursen 
ut Verctule der interessenten am Katseehandel. Im weiteren ver- 
Aute war ãer Marki schwacher auf enitauschende Havreser Meidungen 
u qGiatistenungen. Der Sechlous vwar steétit. Kurse notierten 1 bis 
Pornis niedriger. 
Rio. 290. Oktober. riv.-T.l) Tendena: Stetis. Kurs auf Lopdon 
I6ů . Nev Vorx Standaru Nr. 7 6200 0. Zusuhr 1100 Sack 
SesamiιœÖbeF veit i. uii ο—OS 000 Sack. Vorrat 471 000 Sack. 
Santoe. 29. Oxtober. Eriv.T.æl) Tendena: Fest. New Vorb 
Standard Nr. 4 6700 18. do. Nę. 7 6000 r⸗ Zufuhr äOMO Sacx. Ge 
amt- ufohr scit 1. Juli 6004 000 Sack. Vorrat 8608 000 sSack. Zu 
fuhnr in Sao Paulo 88 000 Sack. 
Aotua llo. 
Londoα, 20. Oktobor- ————— 
Der Kupfermartit verkbehrrte in ruhiger Haltung und las 
ohne Schwankungen. Dor Konsum zeigte wieder reguläre Nach 
frage, während sich die Spekulation vollständig abseits hieit 
Der Sehluß war stetig, Umsatz 1500 t. Zinn war anfangs etwa 
zehwächer infolge ciniger Positienslösungen. die aber schlan 
rufgenommen wurden, so dab der Sehluß sich stetig gestaltete 
Umsatz ca. 250 t. Roheéis en unverändert, 2228 64 per 3 Mo 
—XRE 
J Fehlutß Vor.Sch'ut Schlusz Vor. Schli 
Kup-er Chili. tetie ruhi Blet....... 2uh stetig 
Por Kassa.. 7424 7424 S8; aniseh. Iö 2914 
s Mon.. 136 iS Engpiech .. :02 ao 
Link........ ruhne stelig 
Znn Stralts ruhg satstig CGew. Markon 20122 —-4 2064 
Per Kasta.. ies3 1683 Sper.-Mark. 214 -2213 -22 
iss noeit ier. 16.5 j5. 0 
Niasgoιαν, 29 Oktober. Schluss. Roheisen. 2idlesboroug 
atetig, p0 hoSα I αy. vor 1 NMonat Bs 11220. 8 Monat -8-6. 
Hsew Vork, 29. Oktober. 
Der Iron Age beriehtet vom amerisanischen Eisenmarbkci 
Die Stahlpreise haben eine weitere Ermäßigung erfahren. Biné 
Anzahl von Stahlwerken hat den Betrieb eingeschränkt. Betond 
wird der andauernd hohe Stahlkonsum, jedoch bleibt die unan- 
genehme Tatsache bestehen, daß der Rückgang der Neuaufträge 
weiter fortschreitet. Die Stahlwerke des Landes sind im allge— 
meinen mit 80 Zt. ihrer Leistungsfähigkeit beschäftift. Die 
Atlantie Coast Line hat 15 000 t bestellt, die Missouri Pacific 
Bahn 6000 t Stahlschienen. Die Preisnachlässe haben 2u 
Vaggonkäufen angeregt. FRisenbahnen stellten Anfragen wegen 
ieferung von 60000 Stüek Güterwasgen. Der Eingane vor 
Irders auf Baustahl hat nur wenig nachgelassen. Ausländische: 
ertisstahl Kommt für die Preisbewegung am heimischen Marki 
aisher wenig in Betracht. Der Preisrückgang in Europa und be— 
zsonders in Deutschland wird mit der gröbten Aufmerksamkeit 
rerfolet. Die Tendenz für Roheisen ist matter. 
29. 28. 
— E— aeeä pr. Nov. 15.37a — .— 
... -.-. 140. — à 40. 05 38. 75 à 40.— 
........ 553 a 16. 50 16. - 5 16. 60 
Vioh. 
Uamur, 29. Oktober. 
Hauihurgger Vlohmartet. (Botrteht der Notiernngs-Kom miss an- 
Seh woinsmarki kæ Lebendge- 50 kg 
aut dem Viehhot Sternschanze“. wicht nacrAbzue Lebend. 
Bezahlt wurde for; ns benstend. Tara gow enht 
Besse sehw. reine Sehweine ub. 260 Ppfa. 18 — 773 208 587181 6354 
Mittelaehwere Ware, v. 240- 260 Ptu.“ 753 3 723 30 87 858 
AMittelware. von 200- 240 Pfu. .... 24 4 7223 22 138714 658 
Gute leiechte Ware. unter 200 Pfa. .. 71 4 74 37ασ ε 
Geringsere Ware ... ............. 35 3 72 24 31 ν 
Beste Sauen .............3333 37 a 68 203 5381 * 
Geringere Sauen ... 32. e3 a 66 222 l4 α 
Aufirieb 1470 Stüuck. Markt ziemlich rege geräumt. 
Vlehmarkteherleht. (Mitgetentt von vor Geschätteseatelle ces 
Landw. rtachat ixk am mer ur dehleswig-Hoistein am Hamburger Schlacht 
riohmarkt. Neuer Plerdemarkt 18.) Eke Lehbend 53648 
æewieht, nach Abzug Lehbend- 
Bezahlt wurde fur: nshenstehend. Tara— gew eht 
getlisehweine über 300 Pfund ..173 7 20238 2 586 
Jeste achw. reine Sehweine ob. 260 Pfa. 73 3 133 20 58 4 531 
Mittelschwere Ware ober 230 Pfa. ... 125961 — 20/212167 2 53 
aute leichte Ware Gher 180 Pld. .... 15 74 22583 
aerinsere leiehto Wares........... 124 4 74 22/2335-2 58 
Zauen. J. Qualitäat .. ............... 37 — 208 28148 — 
.III. Qualitat ............ .. 1323 463 22 R* P 8 —519 
Marktzufuhr vom Norden 873 Stuck. vom Suden 597 Stũcek. z2u 
vammen 1470 Stuek. 
Das Geschaft verlief mittelmãbBit. Durch die Landwirtschasts 
rammer wurden 236 Stück verkauft. 
—AA——— 
fHo Vorkt, 29. Oktoher 
Petroleum: 28. rTerpenlnõl: 29. 28. 
in Risten ·***4 11. 28 11. 28 Savannah . .. ... 42. — 42. 26 
in New Vork .. 288.78 Schmala: 
— 5. 02 WesternSteam lobol to. so 11. 10 
n Philadelphia .. J Rohe & Brothers11.551 11.63 
Dredit Balance at Wilcox .........11.55111.55 
dii cCiiy .. . 23. 60 50)rastiee: Rio Nr.7 10. 765 15. 78 
Fracht f. Petroleum q Dezember .......10. 48 10. 41 
Terpentiudl Jürz .. 10. 86 10. 83 
New Vork ....... 45. 80 468 *0 r7Talq —— —A 
Vilminglion.... ——æ —. — Zucker ........ 3.04 * 
23. 8 a 8. 04 
Ghicago, 29. Oktober. 
HAesaa FPork per Januar... 
Speock ahort ribs sides ..... 
4. 28. 
233 20. o2 2o. 22 
io. 26. -ioιι.— 
rncio 
XRXWGõÂõG ⸗nrieaton vom 29 Otobor. 
bire urr, Rheinzanienie, Kaufe ..... 125324 
ulerburz ............. a Robloas .. ...... 181 
dannhoin............. moia ......... 1. 08 
as .. ........... —m Duæiseldort ... ........... 0. 828 
Bingen .... 1. 231 u arre......... 0. 18 1 
Witlerungshsrieht der Deutsthan deewarto 
vom 2OD. Oict., 8 Unr vorm 
— 2. 72 Wind und Wottoe 
odrum... 763 411 8. 0 ch. nathues. 
Keitum .... 1202 410 880, schwaen. Dunst 
inaiuburæ.. 754 40 Windstille, halbbed. 
wine muude 76 48 80, schwaen, Noboi 
isusahrwans 217 423 80, leicht, Punat 
ernel....0 248 80, frisch, Dunst 
Anchen .... 210 8W, 2ehwach, wotkig 
nunorere.. XNW, 2. le cht, Nebes 
orin. ... SO, 's. lo cht. wolkiæ 
bres den ... OSO, schwach,. halbhod 
raslau... 7 11 80. loteht, wolk enlos 
hromderge. 30, loieht. wolkentos 
Iete 10 880. icht, ho ter 
Prank—. a. M. 4Windstille, Nebei 
enrisruhor. 412 8 ιααα 
—XL 410 NW . leckt 
Lugepitzo. — 1 80, steif, wolkig 
ztornowaye 410 8, 5teit, Regen 
falin Hoad 4 S83W., ma big, wolkig 
aleuela ... 4 8WVmabiag, bodeexi 
zo liy .... 411 WVSW, maig. wolkig 
lherdeon . 411 83W, schwach. Kegon 
zhields .... 11 8. maliiß worku 
dolyhenade.. 3 8W, stark, wolkig 
0 dAx... 213 8, maBig, wolkig 
. Alalh iou. pia 8, starx hedeckt 8 
risnos .... 178W, stark, woikg 
aris....... 1 3W, sechwach, hoiteor 
—IXX W, mauig. hathbad. 
le dor ..... achwach, halped. 
—W — 2NO, sStark, wolkig 
—A OSO. Ehwach. wolkig 
kn eanaes, 330, starse, bedeckt 
ardö ..... NW, stark, bedeckt 
kuteu.... 830, mabiæ, Nebot 
lanatholta SO, enwaen. vonle 
Koponhazon 11 880. schwaen. Nebel 
Undekholmt. sBS8S30, leicht, Nebel 
Aerndannd. Windstille, Neboat 
— —— 1 N, leicht, Nebel *3 
vaby ... 8 880, eieht, Nebel 
arleta o O, leicht. hedockt 
lrehangel * 
otershurg·. 837 W.* eicht, Nebol 
diea .. 62 38 889. leieht, Nebel 
Nuina,... —86 3830, 2. jeicht Nebol 
Jor kci 2806 — — — 
farsehan,. 850 4 7830., 5. lνy. vο ο— 
den .... 232* 8 NO, s, leteht. Naho 
e —8 3 10 NNO, . leleht, woltenl. 
asß 7587 4 7 Windatillo, Nobol 
oö — — — 
orens ... IB8 Sb O, sSchwach, Rogen 
—X 84260 — — —. 
Dhor«harn, 73838 410 80. ma Dig. Dunst 
. Soyditjeräa 741 42 Windstills, Rogen 
.87 8— — 
Aucsnleht ftür die Witterung am 318. Olctoher 
Wechselnde Bewöollung. Ohne wesentliche Niederschläge. 
Schwache sudliche Winde. Nachmittags mild
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.