Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

Statisstix der Lebensmittelpreiss in Lühekk. 
nach den Ermittetungen des Statistisrchenamftes 
vom 24. und 25. Oktober 1913. 
Detailpreis Detailpreis 
—— sur ĩ Pta. in Pfe. 
i derWare s 24 ꝰ Bexreicehnu rWare . 
Borei ehnung z3 353 33 w ng der Wa 8 45 8 
Brot. F* 38 3* Gemüse. 33 38 7* 
Schoarzbrot ........ 11 13 19 Zotkonl ... 1Kopt 20 20 10 
Fein brot — — 17 19 16 Zlumenkohl, J 
Scindiei t. 10 Pt. gr. 161 225 1. Qualitat. I 30 40 28 
preen. 4 16 20 20 15 
indtleisen osenkonl, 
—* Reule. .... 110 140 190 I. Quatitat. 1I Ptd. 25 30 20 
Iom Bauch ....... 90 90 73 il. o419 20 25 15 
albpfleien v. d. ine 120 140 115 Irunkohb... 12 5310 5 
αonade 130 140 110 pinat ...... 1 20 28 15 
nuchternes 70 70 68 c«opfsalat ... 1Kopt 5 10 5 
Hammelfleisch onlrabi . ... 1Bund 10 15 10 
don der Keuse..... 120 120 110 mabarber. I⸗ 55 
von der Bruct .... . 100 110 100 ellerie ..... 1 Kopt 10 158 3 
zchweinefleisen orree ...... 18tck. 5 53 
v. d. Reuse(schinkeml00 100 0 3chwarzwurz. 1 Ptd. 40 40 22 
Koteltte......... 110 120 100 wiebeln ... 1Bund 5 558 
vom Bauch ....... 90 90 80 ... IPfd. 10 10 10 
pferdefl. Beefsteale, 60 60 60 artotfeln, 
Hackfleisch 50 50 50 französische 10 * 50 60 40 
Fle:senwaren 1d2 600 650 500 
Leberwurst, J. Sorte. 120 140 100 Magn. bon.. IO Ptd 30 40 28 
2. Sorte. 100 110 100 1d2 400 500 400 
Mottwurst, Zervelatw. 160 180 140. Frühkartoff. 10 Pfd. 40 50 40 
gewödnni. . 140 169 100 ⸗ . 1d2 500 500 450 
perauch.. 140 160 130 Mohren ..... 1 Bund 5 5 5 
Schweinskopf, 60 60 Ptu 5 10 8 
peck, geraucherter 110 113 100 Karotten.... Bund 5 10 5 
dchweineschmalz, hies. 100 110 90 .... Lfd. — — — 
(amerik. —XV 
„Spezial* ja . so 90 76 Steckruben.. 1Stck. 10 10 10 
Sũ wasserfisehe. Teltow.Ruben 1 Pfd. 20 30 20 
ðehlele (Portions⸗) .. 150 170 14 dadieschen. IBund 5 5 65 
(grõblere) ...150 160 130 dettich..... 18tck 5 5 5 
Karpfen (ordßere) ..110 110 114 Irbsen(Schot.), 
r (kleinere) .. ⸗ 410 10 1. Qualität 1Pfd. — — — 
Aal (grobere) ...... ⸗ 130 10 Il. 10 — — — 
dinittleres....., 90 100 90 Gr. Bohnen. 1 — — — 
Hechte (größerey. 80 80 6 Brechbohnen 15 40 20 
cmittlere) ... 830 90 8 Halbreit. Bohn.I 30 35 25 
Barsche ........ .... 70 88 5 bbst. 
Brachsen cerhherey, 70 70 60 5fel. 
(kleinere). 60 60 50 Sommer-..1 20 185 
Aland.............. 60 60 60 Tasel· ·... 1 39 6(0 30 
Rotougen (orotere).. 3) 40 30 — 20 40 20 
Seefiseke Wirtschafts⸗· 12 20 20 10 
Oorsche (lebende) .. 45 50 40 aus landische 12 60 30 
* (frische).... 40 49 30 irnen, 
Sutt (groere ..... 45 30 kEruh-...... 12 15 10 
ccgckleinere) ..... 30 50 20 28 1...... 12 30 40 20 
teinbutt (lebende) . 100 150 100 cobchb ..... 1 15 20 14 
Heringe (grune) Stck. flaumen, 
für 10 Pfg.. ...... 3 33 Zwetschen. 18 25 25 20 
Butter und Eier. Fruh-had.) .1 — — — 
EBbutter (Meiereib.). 150 155 145 irschen, 
(Landbutter) ...... 130 140 125 nries. Wein⸗⸗9 — — — 
Zier (frische Land-) auswaãrtige. — — — 
Stck. 12 12 10 weintrauben x.X40 
(cuss. sog. Kisten- rdbeeren... — 
eiery......... Stek. 10 10 814 ztachelbeeren — — 
Gemũse. Detailpr. in pfã. sohannisbeer. — — — 
rTomaten ... I Pfd. 30 30 0 dimbeeren.. 12 — — — 
Gurken ..... 18tck. 20 25 15 Heidel· Bick) 
zparge, heeren .... 1 — — — 
I. Qualitat 1Pfda. — — — reisel(Krons- 
T 1 — — — beeren ..... 12 32 30 
I. 1 —— — —*—hederbeeren 18 15 25 10 
Weißkohl, oenlehe .... 1 10 12 10 
Frühkohu.. 1Kopt 10 15 10 Aptelsinen.. 1Dt.. — — — 
Ppatkohl ..19 10 15 5 Bananen.... 1Ptd. 30 40 30 
/irsuing. 
Frühkon ..1 10 15 10 
Spatkohl... 16 10 15 10 
3ei der Preisbemessung ist die gangbatssste Sorte mittlerer Qualitat 
ruerunde gelegt 
Elbe⸗Trave⸗RNanalschiffahrt 
Aauenbura. 24. Oltober. Die hiesige Schleule vassierten: 
Nr. 1700 Wäsche, von Hamburg nach Güster, leer. 
Vr. 248. Schult, von Parchim nach Lübech, 16556 Rotguder. 
VNr. 1461, Wolgast, von Lübeck nach Riesa, 152 t Fetreide. 
r. 4382, Kisfsauer, von Güster nach Bamburg, 120 1 Kies. 
NYr. 539, Rabold, von Güster nach Samburg, 390 t Kies. 
Nr. 485, Andersch, von Mölln nach Hamburg, 150 t Weißze. 
Am 25. Oltober: 
Nr. 4292, Bleik. von Güster nach Hamburg, 203 t Kies. 
Nr. 2109, Springard, v. Lübecken. Charlottenburg, 00 t Eisen. 
Nr. 817, Wagner, von Lübeck nach Hamburg, 256t Weizen. 
P. Lũbeder Getreidemarlt. Noch immer heikt es, nur 
flau, flauer. Wenn es auch scheint, als wolle ein Stillstand 
eintreten im Sinken der Preise, so will doch niemand au ein 
HZöhergehen glauben. Käufer sind kopfscheu. Am besten hält 
Roggen seinen Preis und bedingt noch immer 160 M. Weißen 
ist wenig gefragt, 170 Miist wohl kaum noch zu bedingen. Bafer 
und Gerste gus hiefiger Gegend sind meist geringwertig, mit 
Geruch behaftet und kosten meist nur 140 M, oft viel wentger. 
WDassecands⸗Nachrichten. 
Jen 25. Oktober. vorm. 8 Ubr — 21. 
nachn, e Ukr: — *229 
Travemunde. 25. V. et vora eibr W., 4 
nachm 6Ar MSM. 2 
sAngekommene Schiffe. 
Traberiünude 24. Oktober. 
Jeit Reisedauer Pass. von 
6— NR. 968. — D. Helgoland, Heege, Korsõör 
Den 25. Oktober. 
530 B. 13 S. 7b D. Svanen. Stenfelt. Kopenbagen 
6115 B. 37 — 5 Britannia, Jankowski. Emden 
LS. 4T. — Samnine, Christensen, Sams 
3.30 N. 268. — Elona. Johannsen, Neustadi 
Abgegangene Schiffe. 
Travemünde. 24 Oktober. 
D. Rhenania. Segert. 
D. Westiusten. Larsson. 
Den 25. Oktober. 
Saugbagger Cyklop. Laackmann. 
Annemarie, Kaer. 
Christ ina, Andersson, 
Johanne Maria, Paulsen, 
Hans, Falkenberg, 
Hodild, Johansson. 
Svip, Jensen, 
D. Fehmarn, Schacht, 
rriederike, Lorenz. 
D. Alexandra, Groot. 
D. Luna. Landergreen, 
D. Hispania, Dreyer, 
D. Primula, Nuberg, 
Nenus, Nielsen. 
Kiel 
Halmstad 
Ahus 
Aar hus 
Nyföping 
Uddevallo 
Fdopenhagen 
Burg a. F. 
Malmö 
—XX 
Luleã 
Oxelösund 
Hellingfors 
Kolding 
seeberichte. 
Lübeck, 25. Oitober. 
C(ECE. Possehl & Co.) D. „Lulea“, Kapt. Ellerbrod, ist 
estern vormittag von Gesle nach Neufahrwasser abgegangen. — D. 
Osfsee“, Kapi. Eiggert, ist gestern vormittag von Herrenwyl in 
Furillen angekommen. — D. „Narvik“, Kapt. Hollwedel, ilt gestern 
iachmittag von Emden nach Herrenwyk abgegangen. 
6olm 6 Wonsild Nachf.) Laut telegraphischer Nachricht 
st D. „Elbe“, Kapl. Henning, heule morgen von Walstlot nach hier 
ibgegangen. 
Cgsanseatische Dampfschiffahrts-Gesellschaft, Dampfer 
Erik Larsen“ ist Sonnabend früh von hier in Reval angekmmen. 
* (L. Possehn K Co.) D. „Lübeck“, Kapt. Heyl, ist gestern 
nachmittag von Rotterdam nach Narvitk abgegangen. 
CC. F. Schũtt & Co.) Dampfer „Gefion“, Kaot. Gräs⸗ 
lund. ist heute nachmittag 2 Uhr von Mesterwiek auf hier ab⸗ 
gegangen. 
»cGPiehl & Fehling.) Dampfer „Aegir“, Kapt. Fapyorin, 
st heute morgen in Helsingfors eingetroffen. — D. „Pehr 
Brahe“, Kapt Gustaffson, ist heute morgen in Haungd einge⸗ 
traffen. — D. „Linnea“. Kapt. Dahlberg, ist heute nack⸗ 
mittag von Reval auf hier abgegangen. 
»G. S, Bertling. D. „Sedina“ ist Jeute vormittag 
von Riga auf hier abgegangen. 
2*(IJ. A. Suckau.) Laut Telegramm ist Dr. „Stadt Lübed“, 
Kapt. Beeth. heute nachmittag von Memel auf hier abgegangen. 
Marktberichte. 
Statiftit der Leben⸗ mittelvreße m Luwbeg 1913. 
Erhebunastag: 25. Oktober. — Erhebungsstelle; Lübeck. 
Getreide Sulfenfrüchte und Futterftoffe. (Großhandelspresse)) 
Preis für 100 kxe Preis für 1008 
niedrigst. höchst. niedrigst. höchst. 
Weizen, inl, gut 1670 17. — Berfte. inl. aut . 27 
* „mitt. 16, — 16.,60 mit 14,50 13.50 
J ger. —— —. — Futtercçcerite. ger 3. 2 14- 
Nogagen, inl, gqut 1480 15.2— l.. qut 52 16- 
mitti. 14.20 14.70 m 15,50 
ger. —— — — J ——— —.⸗ 
EArbsen (agelbe) z. Kochen,. geschälte Dikter', wiste' — — 
Zpeifebohnen, dicke weiße, Lanabohnen, ptꝛ. 5 — — 
einsen, russische, aroße, mittl. Qual — — 
Strotz: a) Richtstroh — 
b) Krummitroh — — 
Deu d. — —— 
Mitgeteilt vom Verein der Getreidebändler. 
1 A——ç—„———— ——BDBD—D—D—D— ꝛ— D DEECZEZuCC E 
I 9 J 5 45 
Fruchtschwer im Goldlaub ftehen die Bäume 
2und in die Freuden des Herbstes mischt sich die Wehmut, daß 
die schöne Jahreszeit vorüber ist. Und auch die Sorge um 
die Gesundheit namentlich für empfindliche Menschen. Wer 
zu Erkältungen neigt, wen ein Luftzug heiser macht. wer 
jeicht einen Katarrh weg hat oder wer gar an veralteten 
Bronchialkatarrhen leidet. der verwende von nun an regel— 
mãßia Fays ächte Sodener Mineral-Pastillen. damit er die 
Gefahren des Serbites und Vorwinters leichter überwindet. 
Aber man verlange ausdrüdlich „Fays“ Sodener. weil 
diese aqus zur Kur benützten Gemeindeheilquellen gewonnen 
sind. Die Schachtel kostef 85 Pfa. und ist überall zu haben 
Aussicht sür die Witterung am 26. Oktober. 
Kälter. Vielfach neblig. Teilweise heiter. Ohne weientliche 
Miederichläge 
—— — MM.——————0 
Verantr 53c7 »teure: Für Politik, Feuilleton und 
gemeines: Dr. W. A. Kraännhals, für Tagesbericht 
iß. Wulff, für den Imern ten: C. Schüder lämtlich 
in Lübe 
heumatische Schmerzen, Reiben, 
— 
15274 
Der unterm 26. Auqusit 1913 gegen! 
den Knecht Friedrich Ehristian Wilhelm Vervachtung. 
Wulf, geboren am 16. April 1885 ir 
—8 ꝙp Fiee ve erledigi e I d Kur⸗ und Seebad Travemünde wird der Bau eines, mit einem 
enzeichen: J. Nr. 1592/13. — zroften Reftaurant verbundenen, zum 1. Juni 1914 in Betrieb zu nehmenden 
NKühe X. 77 
Versammlung e Aute Nnũheck den — 3171 onversationshauses beabsichtiat Das Reftauraut soll vervachtet werden. Das 
am —— 5 ober —— — S Küchen- und Tafelgeschirr sowie die Wäsche hat der Vächter sich selbst zu halten, das 
aben r, —E ibrige Inventar wird 
im Bürgerschaftssaale des Nathauses. Wegen vorzunehmender Straßenbau — * ird vom Staate beschafft 
ee abeuen ut die Sucae der Sttahe Sand ine Wohnung für den Wirt und Unterkunitsräume für das Versonal fin' 
Vornohme einer Ergänzungswahl fü. ꝑ. R eee e dis Jyr m Gebäude vorgelehen. 
den Bürgerausschuß an Stelie des aus Luisenstraße vom Dienstaqg, den 28. Ol Da es erwünscht ist, daß die Küchen- und Wirts z den Bedürfni 
— ober ds Is. ab vorgaussichtü di 7 one irtshaftsräume den Bedürfnihen 
e eedai ausgeschiedenen K. 8 Dauer g Tagen qr n uene und Wunschen des Pächters möglichst entsprechen, werden etwaige VPagdstliebhaber 
inenungen des Senates. erlehr gewerrt. 1704 ersucht. sich schon jetzt mit der unterzeichneten Bebörde in Verbindung zu setzen. Die 
Aniräge des Senales? Lübed. den 26. Oltsber 19183. Plaͤne sind fertig. kdönnten aber, wenn dahingehende Anträge alsbald gestellt werden 
ee eane den ehehofes- caꝛ ·· —Das Voltzeiamt. oweit die Küchen- und Wirtschaftsräume in Frage kommen, noch geändert werden. 
Srwenerung der Viehverkaufshalle. Bekanntmachung, Anfragen sind zu richten an den Vorfitzenden der unterzeichneten Bebörde 
7 Nr. 94. S. — betreffend die Vornahme von Vorarbeiter in Lübeck, Mühlendamm 10 
Errichtung einer realgymnasialen zum Bau einer Eisenbahn von Bad Lubeck. im Oktober 1913 
ndeneeede etzld Sidesoe gotz Rirnobdn.oneg im Hueber uan 
Friaß eines Einonmenleuertgesehes Nachdem der Senat auf den Antrag des 
Konnm ionsbericht dig ir i Komiteesür den Bau einer Eisenbahn 
ufhebung er Seemascinisten. von Bad Oldesloe nach Ahrensböd die In— 
shulet dez S Nitoe 6 ugnariffnahme der Vorarbeiten zum Bau 
Anrag von Manigu und Genossen: dieser Bahn gestattet hat, werden die Eigen— E — F 
Die Bürceshal eru den Sehtt tümer und VNutznießer der in Zeiragt Für das Kur- und SEeebad Travemünde wird der Bau eines gumn 
eine Revision der Verfassung ee ee 1. Juni 1914 in Betrieb zu nehmenden Konversationshauses beabsichtigt. 
—E ⏑⏑⏑⏑,,—— eeee e Darin sind auch eine Anzahl Läden vorgesehen, welche zum Teil an der Bettling 
* * Jutritt zu ihren Grundstücken zu gewährenn ier⸗ 
nenen nen ———— a d trahe, zum Teil an dersdaiser⸗Allee liegen und denen hohe Kolonnaden vorgebaut werden. 
Das RPolizeiamt. Die Pläne sind im übrigen ferlig, könnten aber, soweit die zu vermietenden 
Die Bũ — 79 dä ü ietli 
d e den he Deffentliche Verdingung. vãden in Frage kommen. noch den Wünschen der Mietliebhaber entsprechend ge⸗ 
gegen die gegenwärtig herr⸗ eenye für den 3 andert —5 wenn dahingehende Anträge alsbald gesiellt werden. 
chende Arbeitslosigleit, die in Winter bau des allgemeinen Krankenhaufe nfragen sind zu richt n i ö 
—* * —— nang ersorderiich werdende rbeuen] zu — 3— F 3 chden Vorsibenden der unterzeichneten — 
anzunehmen droht, zu ergreifen. nd zwar: 
Die Bürgerschoft ersucht den Senat. 4. Ausführung von Wiserarhesten Lübeck. im Oktober 1913 
ihr baldmonlichst eine Gesetzesvorlage für den Pavillon für Tuberknlöse, J Die Behö 3 
auf Einführung einer Arbeitslosen⸗2 Ausführung von Dachdecker; ie Behörde für Travemünde. 
versicherung enlgegenzubringen. arbeiten für das Badehans mit 
Fingaben der Orisgruppe Luübeck des Verbindingsgang⸗ 
Heutschnationalen Hondlungsgehilfen. R. AusführuugvonsKlempnerarbeiten 
Verbandes, des Bezirks Lübeck des fiir das Badehaus mit Ver— 
Vereins für Handlungs-Commis von , bindunasgane 
858 in Hamburg und des Kreisvereins ollen im Wege der öffentlichen Verdingung 
Lübeck des Verbandes Deulscher bergeben werden. 
dandlungsgehilsen zu Leipsig, befreffend Angebote sind bis zu dem am 
Neuregelung der Sonniggsruhe imi Sonnabend, den 1. November 1913 
Handels gewerbe. mittags 12 Uhr, 
8. gard Dr. attfindenden Verdingungslkermin in ver⸗ 
Wortführer der Bürgerschaft schlossenem, mit entsprehender Aufschrift 
— : — ⸗ —83 Umschlage an das Bouamt ein⸗ 
14 5 ureichen. 
Bersammlung —R Luͤrgerschaft Lieferungsverzeichnisse und Bedingun 
am Montag, den 3. November 1915 en liegen im Bauamt zur Einsicht aus 
abends6 nhr, wa hhen sie gegen Erstattung der Schreib 
in Vürgerschaissaale Mathanses. e ühren von dort bezogen werden. 
rg deer erey ibo⸗ 
— 2 Lübeck, den 23. ober 1913. 
27076 Wortfübrer der Bürgerichait Das Bauamt, Abi ochban. 
Anlauf volljähriger Truyzendienttyferdt 
im Herbst 1913 
1 Zum Ankauf von warmblütigen voll 
jährigen Reit- und Zuapferden soll in 
der freien und Hansestadt Lübeck an 
27. Ottober. 3 Uhr vormittaas. ein 
õfientlicher Markt abgehalten werden. 
Die Pferde sind für Kavallerie, Feld 
artillerie und Train bestimmt. 
Beim Ankauf werden die Anforderundgen 
zugrunde gelegt, die für den Remonte⸗ 
Ankauf maßkoebend sind; mit Rücsicht 
auf die große Zahl der für den so⸗ 
'ortigen Truppengebrauch erforderlichen 
Pferde wird allgemein ein scharfer 
Daßstab angelegt werden. 
Es werden nur Pferde angekauft im 
Alter von fünf bis zu zehn Jahren und 
n einer Größe von 1,52m bis 
jih m Stockmaß (ohne Eisen gemessen). 
Nur ausnahmsweile und nur für die 
Kayallerie düren quch aut entwickelte 
pierjährige Pferde genommen werden., 
Tragende Stuten sind vom Ankauf 
ausgeschlossen. 
Die angekauften Pferde werden so'ort 
abgenommen und den Truppenteilen 
unmittelbar überwiesen. Die Bezahlung 
»rfolat gegen Quittung bar oder mittels 
Schecks. 
Pferde mit Mängeln. die geletlich den 
Kauf rückaängig machen, sind vom Ver⸗ 
äufer geaen Erstattung des Kauf— 
reises. der Transpor und sonstiden 
Kosten zurückzunehmen. desgleichen 
olche Pferde. die sich binnen 45 Taden 
nach dem Ankaufstoge als Klophengste 
erweisen und Stuten. deren Trächtigkeit 
iachträglich fseligestellt wird. Da dies 
väufig erst im vorgeschriftenen Stadium 
nöglich sein wird, muß vor dem Ver⸗ 
'auf gedeckter Stuten gewarnt werden. 
Die geietzliche Gewährsfrift wird für 
jeriodischeAngenentzündung aufaTage, 
ür Kehlkopipfeifen auf 21 Tage ver— 
ängert. Mit Rückicht auf die durch 
zie Zurücknahme für den Verkänfer 
enistehen den Unkosten wird empiohlen, 
zie Pferde vor dem Verkauf besonders 
ruf Roaren eingehend zu untersuchen. 
Zur Anzeige von dem Mangel eines 
Bserdes ist nicht nur die Kommission, 
die es gekauft hat, sondern auch jede 
yndere Steile der Heeresverwaltung 
Ferechtigt, also anch der Truppenteil, 
dem das Pferd üherwiesen ist. 
Verkäufer, die Pierde voriühren, die 
hnen nicht eigentümlich gehören. müssen 
ich gehörig gusweisen fönnen. 
Der Verkaͤufer ist verpflichtet, jedem 
»erkauften Pferde eine neue tarke, 
rindlederne Trense mit glattem, farkem,. 
einfach gebrochenem Gebiß und eine 
neue Kopfhalfter von Leder oder Hani 
q ß n 7 M Der dritte Teilbetrag derGrundsteuer 
l/ Lüheclische Staatsanleise Zehn in dur die Hrundsnge uea 
von —1906 Vorftadt St. Lorenz in der Zeu vom 2. 
Die Einlösung der 1. November Waß —258 — 
in u s der gese ü — 
d Id saneee ine dehes er a en noeees — 
ie Meg bei w —3 e Lũbec den 20. Ottober 1913. 16788 
er Zinsscheine verzeichneten Zahstellen. 
ubea bei der Stadutaie, Die Stenerbehörde 
Commerz⸗Bank in 
Lüben 
VLVDubecker Privatbank. 
Den JZinsscheinen ijt ein va Litero 
ind Nummern geordnetes, die Stückzah' 
ind den Betrag enthaltendes Verzeichnis 
eizufügen. 
Lübech den 20. Oktober 1913. 16782 
Daë Finanzdepartement, 
Ihteiluug für die Schudenverwaltung. 
Der dritte Teilbetrag der Beiträge 
nur Stadtwa sserkunft nr 1513/14 ist für die 
Hrundstücke in der Vorftadt St. Loren; 
n, der Zeit vom 21. his 31. Oktober 1913 
ei Vermeidung der Zuschlags der gesetz⸗ 
hen Gebühr zu entrichten. 
Lübeck, den 20. Oitober 1918 16786 
Die Verwaltungébehörde 
für sadtische Gemeindeanftalten
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.