Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

wuf albanischem Gebiete und durch die gegen die Albanesen 
gerichteten Verbote des Besuches der Märkte, andererseits durch 
ie Erhebung der albanischen Untertanen in Serbien veranlaßt 
seien. Demgegenüber hätten gewisse Tatsachen, die zur Kenntnis 
ver Regierung gekommen sind, bewiesen, daß der Einfall der 
Albanesen vorher vorbereitet war und fremder Einfluß fich 
geltend gemacht hat. DTer Angriff sei genäß Befehlen 
uus Valona unter der Leitung zweier Mitglieder 
ver provisorischen Regierung, Sassan Bey und 
Issa Boletinatz, organisiert worden. Es sei den Al— 
zanesen während der letzten drei Monate gelungen, sich große 
Mengen von Waffen und Munition zu verschaffen. Man habe 
die Albanesen auf serbischem Gebiet zum Aufstande verleitet und 
hnen Waffen aus Albanien zukommen lassen. DTeshalb hätten 
auch die Albanesen aus Aldanien so sehr darauf bestanden, daß 
ihnen gestattet würde, die Märkte auf serbischem Gebiete zu 
besuchen. Auch bulgarische Bandenchefs mit bulgarischen Komi⸗— 
atschis hätten Banden gegen Serbien organifiert. DTer Vormarsch 
der Albanesen und ihre Bewegungen würden beweisen, daß sich 
inter ihnen fremde Offiziere befünden. Aus alledem gehe her⸗ 
»or, daß die albanesische Bewegung ihren Ursprung außerhalb 
des serbischen Territoriums genommen habe und in dem auto— 
iomen Albanien rorbereitet und organisiert sei mit dem Ziel 
»es Angrififs auf serbische Gebiete, um dadurch die serbische 
ßrenzbeuö'arnr zun Aunstande zu veranlassen. 
Verständigung Bulgariens mit Rumänicn. 
PC. Sofia, 29. Sept. Die Beziehungen zwischen Rumänien 
und Bulgarien beginnen sich wieder zu festigen. Die Regierung 
n Bukarest hat in Sofia mitteilen lassen, daß sie den bul⸗ 
zarischen Schulen in dem annektierten Gebiet volle Autonomie 
u gewähren gedenkt. Man betrachtet dieses Zugeständnis hier 
als ein bedeutsames Symptom für den Willen Rumäniens 
zu einer Annäherung an Bulgarien und glaubt, daß 
weitere bedeutungsvollere Schritte nach der Relonstruktion des 
Bukarester Kabinetts folgen werden. 
Der türkisch⸗ i uflikt. 
PC. PVera, 29. ——————— Innern Talgat 
Beny hat einem Berichterstatter erklärt. daß keiner lei Ge— 
reimabkommen oder gar ein Bündnis zwischen der 
Türkei und Bulgarien bestehe. Er glaubt, daß die Un— 
erhandlungen mit Griechenland zu einem baldigen Frieden 
ühren werden, falls in Athen in der Nationalitätenfrage keine 
imerfüllbaren Forderungen gestellt werden. Die Pforte wird 
die Frage der ägäischen Inseln der Entscheidung der Großmächte 
Werlassen. In der Nationalitätenfrage und in der Frage der 
Zirchengüter wird der türkische Unterhändler in Athen Reschid 
Bey dieselben Forderungen erheben. die Bulgarien gegenüber 
gestellt worden sind. Die Türkei sei friedlich geson— 
nen und habe nur den Wunsch, so rasch als möglich mit 
allen kriegführenden Staaten Frieden zu schließen, um alle 
Kräste dem Werke der inneren Reform zu widmen. 
Serbifsche Erfolge gegenn die Albbanesen. 
PO. Belgrad, 29. Sept. Die serbischen Truppen 
ind nunmehr auf der ganzen Linie erfolgreich und 
baben, verstärkt durch die Truppennachschübe, die täglich von 
Struga und Ochrida in der Kampflinie eintreffen, unter dem 
stommando des Generals Andielkovitsch überall mit großem 
Erfolge die Offensive aufgenommen. Einer serbischen Ab— 
leilung gelang es, eine ganze Kolonne Albanesen zu Gefangenen 
su machen. Die albanesische Hauptmacht wurde nach Galitschnik 
Tschernowitza und auf Debar im Lijuma-Gebiet zurückgedrängt. 
kine andere Albanesenbande wurde bei Wrutok Kitschewo völlig 
aufgerieben. Die Albanesen ließen ihr Gepäck mit zahlreicher 
Beute im Stich und flüchteten eilig, die Gewehre von sich — 
werfend, in die Berge. Vier Kanonen, die der Trupp mit sich zeeherichte. 
führte, wurden von den Siegern erbeutet. Die Zahl der um Lübed, 23. Seplember 
Debra versammelten Albanesen beträgt gegen 35 000, während GNeedereien Sorne Cubed Sqhleswig.). D. „Horncap', 
im Liuma-Gebiet 25 000 Mann, darunter 3000 mazedonische Ko— Matthiessen, ist am 28. d. M. von Amstierdam in Tyne Dod. D. 
mitatschis stehen. Es soll den serbischen Truppen gelungen Ingrid Horn“, Holtz. am 27. d. M, von Zuiea in Lübed ange⸗ 
ein, einen Kurier abzufangen, der äußerst kompromittierende umen. D Kolgan BPantow, ‚am 37. d. M. von Rotter dam nach 
4 dewcastle abgegaoangen, D. Eriphia“, Andreis am 28. d. MSlagen 
Depeschen aus Sofia an die propisorische albanische Regierung gisiert guf der Reise Blyth⸗Kronstadt, D. „Sornfels“, Braad am 
n Valona mit sich führte. Außerdem sollen 30 bulgarische 7. d. M. Skagen passierf auf der Reise Tyne Dod Oermssldsvik. 
Offiziere zur Organisierung der Aufständischen von Sotfia nach en Hanseat. Dampfschiffahrts-Gesellsch) D. Elbe“ ist heute 
Albamen abgegangen sein. onn er nronded. pe iten nachm. von Irpaln Kron⸗ 
— Ein heftiger Zusammenstoß zwischen den Serben,. die auf — 528 vVuharde dellein naditlas von Reonhiadi 
hedeutende Verstärkungen erhielten, und den Albanesen hat — — 
auch bei Grooda stattgefunden. Die Albanesen erlitten Maderstands⸗Nachrichten. 
eine schwere Niederlage und zogen. verfolgt von Den 29 September. vorm 8 Upr: — 30. 
den Serben, nach Magrowo zurück. Eine regelrechte —— — 
Schlacht soll gegenwärtig 13 Kilometer westlich von Mind in Trabemilerde 
itschewo entfernt im Ganae sein. Es scheint, als. unumstößlich Travemünde. 29. September orm. Udr SO, » 
—honmn ro —— 32532 
icher, dak die Gefahr eines weiteren Vordringens der Albanesen 
uf serbisches Gebiet mit dem gestrigen Tage erledigt ist. Die 
zituation ist trotzdem nach wie vor sehr ernst; bei Elbassan 
ollen sich neue albanesische Scharen versammelt haben, die 
5000 Mann stark sind. 
Tie serbische Mobilisation geht glatt von statten. 
as erste Aufgebot der Drinadivision ist unter die Waffen ge— 
ufen worden; eine Division griechischer Truppen ist nach Coritza 
bgegangen, um die südalbanische Grenze vor albanesischen 
Ingriffen zu schützen. 
Telegraphische Kurs-und Marlitherichte 
v, dambure, 29. Sept. 2 lhr 30 Min. Schlußkurse, 
Atimo Sept. 27. Sept. 29 Ultimo sssept 27. Sept 29 
estr Kreditbank 1993 19923 ODynamit⸗Trust 171- 1714 
estr.Uns. Staatsb. 153040 15320 Hmh. Ameriks-Lin. 1175 1465 
Lombarden) 27- 27— Norddeutsech. LIoyvd 1356 1824 
D. Reichsanleine 70735 764 D. Pampt. G. Kosm. 2152 213 
Hmbs.Staatsan. ↄC P.Sildam.lu.III 1830 - 1879 
B 30, Rsceh. Austral. 1988 1972 
. 7 Itsen. Levantelinie 135 134 
Japan. Anlein. tseh Ostatrikalin. 117 1274 
eutsche Bank 2⸗ auranũtte 169 — 169— 
iskont Kommandit18 ochumer 2536 283 
eri. Handelisbank 162 larpener 149134 192 —- 
resdner Bank 156 elsenkirchener 18224 180 
Jationalhank 1188 Asen·Zzement 2152 216— 
mmerzbank 1084 anglo-Kontinent. G. 122 — 122- 
an. Landesbanxk 137—- mbs. Elektr.WVrk. 152 153- 
(anada Pacifie 2368 chuek. Elekt. Vrk. 152050 152 
tmor oerenn 51 37 lemmoor Zementtb. 121 1321 
üheck Büchener 94 — 
lamb. ————— 1363 rTendenz: sehwacher 
W. fhamburs, 29 Sept 12 Unr 20 Mn Erottn noαιι 
Sept 27. Sept.289. Sept 27. Sept. 29. 
cceditak tien — — —. ,BNordd. Llovd 116.0 126 — 
aketfanrtaktien 148. . 147. - Fondsb. Fend. iert dendaen 
W. Befttun, 29. Sept Unt 20 Min. Pt. 27. sSept. 29 
deutsene Relehs- Schatrscheine . /4. I3 40, 98. 50.6 88. 100 
)deutseche Reichsanleihe. unkündbar 18 40 97.80b 97.0b 
dto. dto 140 34. 60b 84.50) 
dto. dto. 30 6.2b 76. 108 
eutseche Schutzgebiet Anleine 1908 . 7. 259 97.256 
»reußische Schatzscheine I./4. 1915 3709 97. 80 * 
reubische Kons -Anl. unkindbar 18 —. — . 4 
dto. Staffelanleihe 38.75 88.79 
dto. — 84. 60 
dto. R 76. 76. - h 
lamhurger Staats Anieilie v. 1893 u. 99 350 * — 
dto. dto. 1897u 1902 zo⸗ —— 
Lü becker Staats Anleine von 1899 34 — 
W. Berin. 29. Sept. UOnr Min. Nachmittaegs· Kurse 
Sept. 27. dept. 29. Sept. 27. Sept. 29 
Nheck · Bucnen .——. — tamobts. Privatdis. 5.9 58 
deutsche Bank 248. - 248. 5 ꝰaketfahrt A. G. 148. - 146., 
zert. Handeisees. 162. — 162. Tendenz: ————— 
W. Berltin, 29 Sept. Unr 30 Min 
Itimo·Kurse. Sept. 27. Sept 29. Iitimo urse. Sept. 27 Sept. 28 
esterr. Kreditbank 1980 198 4 dortmunder Union — — 
eutsche Bank 24704 248auranhutte 1684 168/. 
iskont-Kommand. 1840/, 1852 dampa. Pakettantt 146 146. 
resdner Bank 1493 — Notddeutsch.Lioyd 1248/. 1240/ 
ü beck Buchen — — Dynamit· Trust 1704 170 
esterr. Staatsbann 1314 152 — Luñh. Maschinb.-Ges. — — 
ombarden 262 26 Vorzussaktien — — 
ochumer 2228, 222 Privat- Diskont 54 56 
sendenz: vachsenwael 
W.Berlin. 29. Sept. Unt 45 Min 
Sept. 27. Sept. 29 Sept. 27. Sept. 29 
eren Septembper 199. 50 197. -— j Mais September — — —— 
Okt. 195.50 195. 50 Deꝛbr. — —— 
Dezbr. 197.50 197.75. Ruboe Sept mber — — — —- 
doggen ,Septemper — — —— Ohbktoher —. - —— 
Okt. 161.- 161 50 — Dezember —.-—— 
Deꝛbr. 165.50 165.75 
Jater September 110. — —- — 
bere ic2ö — 
W. Hamburę. 29 Sept. 2 Unr 15 Min. Schußkurse 
Sept. 27. Sept. 29 sept. 27 Sepi 29. 
«atfee pr. SFeypt. —. - —.— rermin or veα 
Okt. 56175 53. -c7ucker pr sSent. 962 9.65 
sendenz: behpt behnpt.“ Obt. 9.37 49.35 
lenden?: stetio beanot. 
vBremen. 29 Sept Haumwotle Tendenz: stetis 732.75 74 — 
VPieteoroloaische Beobachtungen der Lübeder Sternwarte 
28. u. 29. September. 
Barometer J J —F nrmorv bar· 
Ade unn Ubr um rärin iter tãlieiter 
van c. arab l Ereue br . i8 —Ubi mras. 
13 * 
isn8 17ä s h68 8beiht hewöltt 
Mittlere Temperatur — —— 
⸗ Luftdruck von vor ru 768.1 vNm 
SEO. wollenlos 
z6s2 1e7— us —D — A 
ere Temveratur 
— don geitern 7663 v 
Lerantwortiscie NAedalieure, Für Wolitit. Fennelon und 
Allgemeine⸗ br. W. A. Kraännhals, für Tagesbericht: 
——A Inleratenteil: C. Schüder“ fämtlich 
1 4 27 
Teheran, 29. Sept. Eine Gendarmerieabteilung von 
50 Mann mit zwei Maschinengewehren hat bei Burudschird 
inen heftigen Kampf mit, Sourenbanden zu be— 
tehen gehabt. Sie haben dabei vier Tote und drei Ver— 
undete verloren. Die Louren verloren 70 Tofe und 38 Ge— 
ingene. sowie viele Waffen und Pferde. Die Gendarmen sind 
ach Eultanabad, zurüdgekehrt. Sie beabsichtigen nach Her— 
ngiehung von Verstärkungen eine neue Expedition gegen die 
ouren. 
— Seit der Rückehr des Regenten in die Haupt⸗- 
adt hörte die Wahlagitation dort fast ganz auf. die 
Lahlen sind vorläufig auf unbestimmte Zeit verschoben worden. 
)er Bestand des Kabinetts bleibt unveraͤndert. 
We. Petersburg, 29. Sept. Die russische Regierung hat 
eschlossen das unter dem Protektorat der eee Marxia 
tebende Marieginstitulin Cetinie zusoließen die 
iontenegrinische Regierung sprach im Frühjahr die Absicht aus, 
as Marieninstitut durch eine auf eigene Kosten errichlete 
Rädchenlehranstalt zu ersetzen, die den Bedürfnissen des Landes 
lit Rücksicht guf, die neuen Territoriglerwerbungen mehr ent- 
preche. Die Entscheidung ist bis auf den Beginn des Herbsi— 
ꝛmesters verlegt worden. Da bei der ruffischen Regierung 
eine Mitteilungen porliegen, die auf eine Meñningsänderung 
Lontenegros schlieben lassen, sah sie sich zu dem obigen 
ntichluß genötigt. Es wird jetzt über die Frage der Fort- 
etzung der Tätigkeit des Instituts unter den neuen Bedin⸗ 
‚ungen bergten, mit Rüchssicht guf die großen Verdienste, die 
as seit 4869 gegründete Institut sich auf dem Gebiete der 
MNädchenbildung in den Slawenländern erworben hat 
W. Prag, 29. Sept. Eine aus Bosnisch Brod hier 
ugereiste Frau Fanni Galdi erkrankte am 25. d. M. unter 
noleraverdächtigen Erscheinungen und arb letzte Nacht. Die Un— 
ersuchung ergab afiatische Choklera als Todesursache. 
die Familie der Frau wurde isoliert. Umfassende Vorkehrungen 
egen Verbreitung der Seuche ind getroffen worden. 
W. Prag, 29. Sept. Sonntag früh hat hier der 671iãhr. 
zandelsschulleiter HSlavacek auf seine Frau und seine 
reiKindergeschossen und dann Selbstmord begangen. 
lavncekl, die Frau und zwei Kinder sind tot, das dritte Kind 
teschwer verwundet. Finanzielle Schwierigkeiten und unheilbare 
trankheit der Frau und der Kinder gelten als Beweggründe 
er Tat. 
W. Fagette bei Jefferson (Mississippi), 29. Sept. Gestern 
ntitanden hie Unruhen dadurch, daß zwei junge Neger 
urch d'e Stadt liefen und nach allen Seiten mit Revolvern 
hofsen, wodurch 13 Personen getötet und 6 verwundet 
purden. TDee Neger wurden eingefangen und gelyncht, die 
deichen wurden am Bahnkofe aufgehängt. Truppen sind nach 
anette abgegangen, um meitesre Ruhbestörungen zu verhiten 
—W 
— — —z42 
—YE 
575 
A 
mit * 
Preis Fisenbaunkarte 25 Pfęg. 
rF 
Zu hahen im Adresshause, in zanrelchen 
Ferkausssellon und bei den Austrägerinnen 
her Lyheetigehen Anzegen. 
ATFAS.C- 
AA 
** 
47 
5328 
— 
. 
9 
IAmtlicher Cel 
o 50 
Lorenz Harms & Söhne, Lübeck 
Jsorundet 1774 Weingrosshandlung. Gegrundat 1774 
viederlagen und Detal-Verkaut boi Peter Witt, Glockengieserstrasse 26, 
I. J. Struve Broite Strasse 85, Wülhelin Hohensenhid, Marlistr. 420 
Jürgen Runge, Moisline. Alée 64, Dtto SehIee, Fackenburger Allse 70, 
F. W. Schopen. Schulstrasse 4a, KnrI Page'“. Wickedestrasse 8, 
Ed. HelIImann. Rronstord. Aleo Sb. O. F. Alm, Holsstenstratse 12, 
PEFrBSt FVABIOVuOVWSICY, Hüxtert. All.7, Gi. Krenutafeldt. Schlutun, 
Ernst Hc, AMtihlenstrasse 650, . ααοα 12158 
ů 
Unser Geschãàaft bleibt einer Geschafits- 
eier wegen 
Mencfag, dem 30. Lepsb 
am Ulencelag, dem 30. 8epo. 
von 2 Uhr nachmittaꝗgs ab geschlossen. 
—AXXX * 
boti »v Igecepzfpcgdt. 
gFr innerungsliste. 
Montag, 29. September. 
sewerbegericht. Sißzung. 4,5 U. 
St. Gertrud⸗Rerein. Milgliederversammlung. 
Rest. „Stadtyark“ 88NV. 
ktaditheater. Fidelio'. 75 U. 
.Cines“Hansaiheater. Vorsiellunag. 8 U. 
Dienstag, 30. September. 
tadttheater. ‚Rosmersholm“. 8U. 
Cines“Hansatheater. Vorstellung. 84 U. 
⸗ues ai4niel⸗Theater Tõãol. Vorsiellungen 
Juswärtige Theateranzeigen. 
Dienstag. den 30. September: 
vamburg, Stadt⸗Th. Mignon. 
Neue Oper: Die Macht des Schichals 
Deutsch. Schauspielh.: Berg Eyvind und 
sein Weib. 
balia· Theater! Meilensteine. 
ochiller⸗Th.: Die Schiffbrüchigen. 
eretten⸗Th.: Grigri. 
eues Theater: Der lustige Kakadu. 
darl Schulße⸗TBb: Filmauber 
Senator Kulenkamp hat den 
Vorsiz in der Oberschulbehörde wieder 
ibernommen. 
enn 9 
allgemeine Anzeigen 
un der Abend⸗Ausgabe kosten Inserate 
vr. Vetitzeile 40 Pfa. 
— JkE———eo——rüroO 
5 
æchter 
ussende und trockene Schuppenslechte, 
roph. Ekzema, Hautausschisge aner Art, 
offene Fuße 
Aunschãden, Beingeschwũre, Aderbeine, hdee 
iager, alte Wunden sind oft sehr hartaãckig; 
ver bisher vergeblich hoffte 
eheilt xu verden, mache noch einen Veraucn 
uit der bestens be vahrten 
AIlIno-Salbe 
ai v. aæchidi. Bestandtell. Dose M. 1,15u. 23 
Danbkechreiben gehen tiguen ein. 
t in Originaspackung veiß grun rot 
Fa. Schubert d Co. ———— 
Failachungen vc zurũck. 
a haben in den Apomeien. 
———— ——— —— ————— ——— 
Bolftatume. 
Dienstag, den 30. September. 
Erbsensuppe. Schweinefleisch, Wurzeln und — 
Kartoffeln. * 
— Jach (otka und fredrüüshamn 
D ⸗ 3 
— — 35 D.. Nibors“, Pienstaq, d. 30. Sent. 
Eine grohße Tasse Kaffee mi i —VN WVVj 
ind Zucder 5 , morgens von 6 bis Vach ihorg 
Udritagessen an den Wochentagen riba, Freitas, 3. 0kt. 
2 j 
pes diedn Kederu ztt re 
e— — — — — — — 
Deder Fopnossemente. 
Von Nya Söràker (Sundsvall) sind per 
3. „Anna, Kapt. Bengsson, hier ange 
racht:; 
. 22 740 Stück Sehalbretter, 
42 67 gebündelt 
Der unbeékannte lnhaber der indossie 
ten Konnossemente wolle sich umgehen. 
melden; die Ladung wird füur Rechnung, ver 
es angeht, in Spedition gelöscht. 15350 
Laræaem Stoss, 
Gehiffsm aller 
— 0 
an un ⸗ 
Ferein Aommis —* 
Kauimännischer Verein in SHamburg). 
Bezirk Liibeck. 
heneral-Versammlung 
Freitas, den 3. Okt. abends W Uhr, 
in Reichels Kulmbacher Bierhaus, 
F'eischhauerstraße. 
Taiesordaung:— 
Protoloill. 
dahresbericht. 
tassenbericht. 
ntraͤge. ae 
—XW 
8. Jorschiedenes. 
Um zahlreiches Erscheinen A— 
4404 Der Vorffand.“
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.