Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

landels- und vV krich 
hHandelis- und Vorkoöhrsnachrichten. 
Lubeck, den 26 Soptember 1913 
Die Südhahnsanierung. Die in diesen Taßgen unter dem 
Vorsitz des Eisenbahnministters Baron Forster zwischen den 
Vertretern der Regierung und der Südbahngesellsehaft abge- 
naltenen Konserenzen über die Sanierungsfttafe hatten den 
week, die Basis zu schaffen. auf denen in den noch in der 
aufenden Woche beginnenden vVerhandlungen mit den Reprä- 
zentanten des französischen Südbahnprioritütenkapitalz das 
reue Sanierungsübereinkommen aufgebant werden soll. Es ist, 
vie dem Berliner Börsen-Courier aus Wien gechrieben vird, 
inzunehmen, — das darf als der Kern der sich jetat heraus- 
ꝓ ristallisierenden definitiven Sanierungsvorschläge betrachtet 
verden —, daß diese in einem Alternativprojekt gipfeln werden, 
vonach gegen die Abstempelung der 30proz. Prioritäten von 500 
ruf 300 die staatliche Reinertragsgarantie, bei einer Reduktion 
uf 325 gewisse administrative Tarifrzugeständniasso gewährt 
verden. Die französischen Prioritäre hahen oft den Standbunkt 
rertreten, daß die von ihnen gebrachten Rapitalsopfer keine 
definitiven sein. Sondern daß sie an den Früchten der durch sio 
»rmöglichten Sidbahnsanierung in künftigen Jahren teilnehmen 
zollten. Diese Prage dürfto so erledigt werden. daß im Falle 
ler .Tarisfgarantie“ — eine, nebenbei bemerkt, einißormaben 
rreführende Bezeiehnunz — und nur in diesem Falle. den Be- 
iitzern verloster Prioritäten. ähnlich wie das Sanierungsüber- 
inkommen vom Jahre 1911 vorschlug, sogenannto „Restbons“ 
usgefolgt werden, die die Prioritäre in gewissem Omfang an 
len Ueberschüssen künftizer Jahreée partizipieren lassen. Im 
Falle der staatlichen Reinertragsgarantie. die den Südbahn- 
rioritäten den Charakter einer erstklassigen Sekurität verleiht 
-sie sind dann din 4—proz. amortisabler Quasi-Staatstitre — 
vürde von der Ausfolgung der „Restbons“ abgesechen werden 
püssen. Solbstrerständlieh bedarf die Süudbahn auch im Palle 
Jer staatlichen Reinertragsgarantie“ gewisser Tarifrusicherun- 
gen seitens der Kegieruns. Bedarf ihrer dann allerdings nicht 
m Interesse der Prioritäre. denen die finanzielle Entwicklung 
des Unternehmens gleichgültis sein könnte. sondern im Inter- 
2s8s6 des garantierenden Staates und vor allem der Aktionäre, 
lie das Sanierungsüberoinkommen in der Generalvorsammlune 
ier Aktionüre ablohnen würden. Wenn die Südbahn jetzt nieht 
»ntsprecheude Tarifkonzessionen von der Regierung verlanset, 
lann leiden die finanziellen Zukunftsaussichten des Aktionärs. 
dine Aufhebung des der Südbahn zugehbilligten „Toroz. Tarif- 
uschlags“ — die Südbahn verlangt nämlich um 7 pZt. höhere 
rachtsätze. als sie das Bareme der österroichischen Staatas- 
dahnen darstellt —. die insbesondere von den Vertretern der 
Alpensünder verlangt wird. würde für die Südbahn eine Ein- 
ranme einbube von etwa sieben Millionen Kronen bedeuten., Sie 
cönnte dann also sicherlieh aneh nieht die Tilgungen der im 
Jominale reduzierten Prioritäten durchführen, eeehweige denn 
ür Jis Aktionäre auch nur eine bescheidene Dividende er— 
ibrĩgen. 
— Berliner Strassenbahn. Die seinerzeit aufgelesften 18 
AiI. AAV PE Ohlixationen der Gesellschaft sind bereits vergrifsen 
ind die Emisstonshauser habhen deshalb begonnen, die restlichen 10 
Aill. A dieser Emission ahrusetzen. Der Verkauf erfolgt, wie der 
derliner Börsen Coprier hört. ohne Verenstaltung einer neuen Sub- 
zeription Kommissionsweise zum Färscnkurse; dieser stellte sich 
endte auf 100 p21. Auch von diesem Reste ist bereits ein grosser Teil 
rerkauft. 
Sachsische Guasatlahltabrix in Döhlen bei Dresden. Das Ge- 
zchaftsjahr 1912/13 hrachte einschliesslich 274 8333 A (204 466) Vor- 
trat einen Brutiogewunn von 3374 3885 A (B OSsa 5310). Andererseits 
orforderten Reparaturen, Unkosten, Zinsen, Beiträge ete. 850 780 A 
748 283) und Ahschreibungen 888 175 4 (6802 30093; es bleiben 
'636 4861A (1437 916) Reingewinn 2u folgender verwendung: 20 
prozent (wie ĩ. V.) Dividende, Ruekstellung for spater zu leistende 
ufwenduùngen, 288 8091 .M 2 Oä3) Tantiemen und Gratifikatio- 
ren. 100 0000 (90 000)0 M Pensionskasse, 20 000 fur Unter- 
atûtzunszwecké (i. V. 55 000 .AMA für Jubilaumsgeschenke), 60 000 AM 
.O) für Arbeiterwollfahrtseinriehtungen und 436 6391 (274 833) A Vor- 
reg. Im Vorjahre wurden noch 20 000 .4 fuür Talonsteuer und 20 600 
Mark fôêor Delkredere zurückgestellt. Die Umsätrze beliefen sich im 
bgelaufenen Geschafisjahre auf 12,01 (10, 13) Mill. A. Ueber das 
aufende Geschàftsjahr heisst es, dass der am Schluss des Geschafts- 
ahres auf dem Stabeisenmarkte eingetretene Preissturz niecht ohne 
Sinfluss auf die Walzwerkserreugnisse der Gesellschaft, soweit sie 
nicht syndiziert sind, geblieben ist; es ist ganz zweifellos eine 
sehwaächére Beschafftizung der Walzstrecken eingetreten. Man müsse 
jedoch hierbhei herneksichtigen, dass die Déroute in Stabeisen auf das 
zanzliche versagen des Exportmarktes zurhekzuführen ist; werds 
etzterer wieder leistungsfahiger. was im Falle des definitiven Frie- 
jJens auf dem Balkan zweifellos der Fall sein dürfte, so ist auch mit 
Jestimmtheit z2u0 erwarten. dass der Artikel Stabeisen wieder nach 
»ben tendiert. Charakteristicch füör die Beurteilung der Gesamtlage 
les industriellen Marktes darfte der Umstand sein, dass die öhrigen 
5pezialitatlen des Werkes sich naeh wie vor einer lebhaften Nach- 
rage erfreuten. 
Die LKin- und Ausinhr von LKisanerxzen. Die Fisenerzein- 
uhr im Monat August 1918 betrus 1323 115 t im Werte von 
21964 000 A (gegen 127 984 t im Werte von 21214 000 4 im Juli 
d. J. und 11830 473 t im Werte von 19486 000 4 im August 1912); 
zie ist also sowolil gegen dis gleiche Vorjahrszeit als auch gegen den 
Monat Juli d. J. um 142 142 berw. 45 131 t gestiegen. Von der Fin- 
uhr im August d. J. Stammen u. a. 484 484 t aus Schweden. 334 877t 
aus Frankreieh und 343 0511t aus Spanien. Die EiSsenerzaus- 
ruhr im Aucust d. J. helief sich. auf 205 570 t im Werte von 
504 000 & (gegen 205 627 t im Werte von 620 000 4 im duli d. J. 
and 176 959 t im Werte von 6320 000 4 im August 1912). Sie ist also 
im August 1913 gegen äie gleiche Vorjahrszeit um 28 6111 gestiegen 
und gegen den Monat Juli d. J. um nur 57t zuröckgegangen. Von 
den im August ausgeführten Mengen gingen nach Belgien 130 784 t, 
nach Frankreich 72 162 T und nach Oesterreieh-Ungarn 209 t. 
Fintuhr Ausluhr Mehreinfuhr 
1912 —1918 1912 sdng 1912 1913 
t t 
Jan. Inli 6862 749 68121629 1329 443 1580 609 5 533 300 61020 
lugust 1180973 1323 115 176959 205 570 1004 014 1117 M5 
Zus.:: 8043 722 9 44744 15006 402 1786179 6 537 320 7 658 565 
Die Einfuhr von Manganerzen im Monat August d. J. betrug 
25 834 t im Werte von 1062 000 A (gegen 71677 t im Weéerte von 
2 96 000 A im Juli d. J. und 650 494 t im Wersfe von 2 646 000 4M im 
luxust 1912). Von den im Anꝑust d. J. einge führten Mengen slamuen 
1. a. 145200 t aus Brit.-Indien. 7382 taus Rubland und 2826 t aus 
zpanien. vVon Schweden wurden wäie im Vormonat eine Mangan- 
rze eingelohrt. 
Berlin. Wie verlautei, sollen in den Aufsichtsrat der Hohenlohæ- 
rerko Furst Christian Rrafft z0 Hohenlohe-Oehringen, die Direk- 
oren Mankiewiern und Schlitter von der Deutschen Bank, Direktor 
dqucher vom Schlesischen Bankverein und Kommerzienrat Pincus 
Jaffé 4 Securius) gewahlt werden. 
Easen. Der Dezernent far Rriegsmaterial der Friodrien Krupp 
L-GO., Muehlon, wurde in das Direttorium der Gesellschaft be- 
rufen. 
Hamm. Das Ohberlandesgerieht besechloss in der KIage der Bor- 
linor Handolanenellachaft als Vertreterin von Aktien der Baroper 
Vnanlzwerke wegen der nachtraglichen Zahlung von vorzugsdirvi- 
lenden eine weitere Beweiserhebunt darober, ob die betrefsenden 
Aktien in der beschliessenden Generalversammlung vertreten waren, 
ind uher die Art der Mitwirkung bei der Ahstimmung. Ein weiterer 
Fermin ist auf den 15. Januar 18914 angesetzt. 
Rarlaruhe. Wie vom Ministerium des Innern des Grosscherzog- 
ums Haden bhekaont gegeben wird, ist dem Fürsten Max Fgon 2u 
fürstenberg und der Färstlichen Standesherrschaft xu Donau- 
schingen nunmehr die Genehmigung zur Ausgabe der angekündigten 
1 PI. Anleihe im Nennwerte von 22 Mill. erteilt worden. 
Wiem. In der heutigen VvVerwaltungsratsitzune der Südbahbn 
vurde übher die Ergebnisse des laufenden Jahres berichtet und die 
Irsachen Gher das minder befriedigende Ergebnis auscinandergesetzt. 
—Der Generaldirektor heriehtete über den Stand der Verhandlungen 
nit der Regierung, bei denen hinsichtlich einer Reiht von Punkten 
zine Annaäherung erzielt wurde. 
Fondahbroean.. — 
London, 28. Soptember. riv. Tel.) Teures Geld und die 
leldungen vom Balkan verstimmten die Börse. Fonds und 
reimische Bahnen wurden stark verkauft und die Preise waren 
xedruckt. Konsols waren 0,12 pDt. schwächer, auch fremde 
J 
ronds lagen echvächer. Amerikaner eröffneten sehwachn, bes- 
lerten sich nach den ersten New Vorker Notiorungen, konnten 
iber die Besserung nicht ganz bis zum Schluß behaupten. Im 
zttraßenverkehr gingen sis weiter zurück. Kupfershares 
tießen nach anfänglicher Schwäche stark. MarconiShares 
agen fest auf dies Neuemission von OOO Ordinary Shares 7u 
E. von denen die Hälfte den Aktionären zu 34 * otffériert wird. 
der heutige Kurs war Alsje, Von den in der letzten Zeit emit- 
ierten kurzfristigen Bonds werden viele des teuren Geldes 
alber ausgeboten. 
Die Bank von England gab 40 000 F für Indien ab. Tagliches 
deld war weiter stark begehrt, es wurde mit 3 bis 4 PLt. bezahlt. 
der Privatdiskont war steiser, 4,12 pDt. J 
Silber prompt 287/16 d. pr. 2 Mte. 28äöαd. ι 
Paris. 265. September. Die Böôrse zeigte anfangs unregel- 
näbige Haltung. Franrösische Rente neigte ꝛur Sohwäche. be— 
egnete dann aber lebhafter Nachfrage. Türkische Woerte 
aben nach. Im Verlauf des Verkehrs besserto sieh die Stim- 
rung und die Kurse erholten sich allgemoin. Das Geschäft hielt 
ich aber in mäübigen Grenzen. In der letzten Stunde wurden 
iamentlich 3pror. Pranzösiseche Rente und Rio Tinto rege um- 
zesettt. Am Schlub war die Haltung behauptot. 
ouu Vork, 25. September. 
Fondsbörse. Nach der gestrigen Abschwächung nahm die 
peknlation heute bei Beginn der Fondsbörse Deckungen vor,. 
ie im Verein mit Käufen einiger Speknlantengruppen dem 
farkt eine recht feste Haltung verliehen bei Kurssteigerungen 
m 122 5. Der Tendenzumschwung kam besonders Readings, 
-nion Pacifies, Canadians und Kupferwerten z20 gute. Cana- 
ians setzten mit einer Besserung von 24 8 gegen gestern ein. 
ie ansehnliehe Erhöhung reizte dann aber zu Gewinnrealisie- 
ingen und die daraufhin einsetzende Abwärtsbewegung wurde 
efördert durch die Verstimmung über die NMattigkeit von 
merican Cans. Die Baissliers machten Angriffe auf das Kurs- 
ivean. American Cans verloren 16 PDt. weil angeblich gegen 
ie Gesellschaft wegen Verstosses gegen das Antitrustgesetz ein 
rozeb eingeleitet werden soll. In der Schlubstunde ge- 
ann eine feste Stimmung wieder die Oberhand. Guten Ein- 
rnek machte die Besserung der Canada Pacific-Aktien, in der 
an ein Anzeichen für die Besserung der Lage des Berliner 
eldmarktes erkennen wollte. Für Rechnung Canadas wurden 
anadian Pacifies aus dem Markt enommen. Die Börse schloß 
mfester Haltung. 
26. 24 8 22 
—X —— Comm ....... 8. 75 29 — 
vech:. 8. Lond. Sieptjt 1. 614. 622. —Erio First Preserrec 46 871 46 13 
ible Troenstars.... 4. 66. C614. 86 — ouisv. n. Nsahvith hies — 25. 28 
Ivor Commerc. ira. 6162061. 62 Nows Vork Centraie 0660 8.26 
eehsei . Paris cichihi 9. 31)3. 19. — Nortolk West. Contos, 60] 05. bo 
check: a. ttomleuri, 78. — 868. 06 ntario . .........28. 128. 7 
toeh son, Topeha —— 113 62 113. 78 
———— 
altim. & Ohio Com. 64. 87 594. 62 l a rar Con. 3650 230 
anada-Pacific.. ·.. 231. 62 230. 720 ovu“h. g 79. -78.7 
ness peabx........ 68. — 68. — nion Pacisie Com. 168 — iss 37 
neago- Milwaukes nion Pacisie Prei- 82. 25 25 80 
& St Paul Com.. i0 6 60 106. 87 malgamsted Copp. 28 371 72. 5 
enver & io naconda Copper.. 3736177.12 
Crande Comm.. 19. — 9. - 8. tecoi. * 683. — ß2.317 
ão. Preforrou. — 8B2. —tienumsate ..... 363 000 301 000 
Zahlungs-EöEilustellungen. 
Hamburg. Deber das Nachlabrermögen des am 20. April 
)12 in Antwerpen verstorbenen Schiftsbapitäns Alfonso Maria 
uslielmo FTdovardo (aueh Alfons Maria Welhelm Eduard) 
deuß. zuletzt Hamburg. Fehlandsstr. 16, ist der Konkurs er- 
ffnet. Verwalter ist der Kauftmann Friedriech Busse. 
Berlin. Das Modellhaus Théodor Gollopp befindet sich, 
ie die Deutsche Confection meldet, in Zahlungsschwierigkeiten. Es 
Il ein aussergerichtlicher Vergleieh geboten werden. 
Halle a. S. Bei dem BankKverein Kranichfeld., Aa- 
J. der infolsge der Unterschlagungen seines Ersten Direktors 
cherfft fallierte, sollen im Oktober O pzt. Abs chlag ver- 
eilt werden. 
Xdnigaberg i. Pr. Die Baufirma Max Gersehmann meldete 
alasslich des Zusammenbruchs von Berlowitz & Halpert in Königs- 
erg Konkurs an. 
Gersbach. Die Schuhfabric Gebrüöder Schmidt ist in 
onkurs geraten. 
A uan νο. 
Bae tu ia wollec. 
Uou Vori, 26. Seplember. Haums olte 
Auft die vom Auslande ausgehende Anregung nahwen die Loko- 
zuser zu Beginn Kause vor und da auch das Exportgeschaft sieh reger 
estaltet. eröffnete der Markt zu anziehenden Preisen. Die ersten 
—0— 
er matteren Haltung des Marktes in New-Orleans machle sieh spatér- 
in Verkaufsdrang bemerkbar. in den auch Firmen mit Beziehungen 
um Ausland einbezogen wurden, Private Berichte, die den Stand der 
cnie in dem östlichen Baumwollgurtel guünstig beurteilten. führten 
Abgaben der Wallstreelspekulation und Baissemanipulationen. Da 
her die ftaglichen Witterungsberichte für den Südwesten 2zu viol 
denen anzeiten. konnte sich eine lebhaftere Auswärtsbewegung dureh- 
tren. die dureh Kaufe der Haussiers und solche der Wallstreet- 
F—* gefördert wurde. Der Schluß war fest. Preise —-11 Poinis 
6her· 
* 24. 
ʒoplem bee dara .. 3B 47 13. 42 
Ik tol or...- vpril ù ** — · — 
vJovemhber. .- d ai *. ꝛ i3 64 13. 40 
dexrem ber Iuni. - 13.47 X 
lanuar - Juli . 13. 49 13. 46 
sebruar......- rugnat. ...... — — —— 
mport in allea aum wolis, Loxo: 25. 24. 
Vniooshafen. .... 63 0090 9 in New Vork 18. 566 18.60 
—— — 
— 
XEXEIIILIXIX 
Ao Vorktt, 3. September. Gotro · αν 
Weizen. Der Markt eröffnete in abgeschwächter Taltung man- 
els Anregung vom Ausland und Meldungen über gröbere Zufuhren 
mm Ihnern. Die Preise Konnten sodann etwas amiehen auf die An- 
uündigung einer Abnahme der Zufuhren im Nordwesten. Schlieblich 
ruekfen aber wieder Liquidationen und die schwachere Haltung der 
okomkrkxte. Bei stetigem Schluß wiesen die Preise Einbuben von 
—M Ct. auf. — Mais. Der Terminmarkt verlief geschà fisloa. 
Aou Vort, 26. Beptember. 
Welren n Rew Lortn: Veeiren in Elenuo 
bot. int. en. Ni 26. 24. * 16 24 
ο... 66.— 96. 80 Se pliem bor..... 84.37186 237 
—A 
Denom ber ... . 26. — 88. 37 Mai . . 891. 8371 62. 28 
Nai αα 88. 60 68. 68 Au ust öι q — - — — 
Jui ... —. ———8esreidefraæcht neci 
lehl pring clears. 3.80 1 3. 80 Liverpooꝰ...... 1244 2344 
o or neu antommende Ware. 
Nach einoer offizielen Prnto-Sebütruong der Ca— 
adian Paeifieee- Eiseo baben stellt sich die Jahres- 
rnte wie folgt: Weizen in Manitoba 569 679 000 Bushols, in Sas- 
atschawan 114 800 000 Bushels und in Alborta 23540000 
zushels. Im ganzen westlichen Distrikt stellt sieh die Jahres- 
rnte für Haser auf 233 829 000. Gerste auf 63 960 000 und Flachs 
uf 13 634 000 Bushels. Das einzige Hindernis für die Zuführung 
ler Prnte 2u den Märkten liegt in dem langsamen Verkehre der 
zchiffe auf den Been. An Beförderungsgelegenheit dureh die 
isenbahn ist kein Mangel 
Dlο, 8. Septomber. Golro oαια. 
Wei zen. Matters Auslandsmeldungen und Meldungen bGher 
rõbBere Zufuhren im Innern veranabten zu Beginn Abgahen Armours 
nd der Kommissionshäuser. odab der Markt in williver Haltung 
röffnete. Dezember verlor M Ct.. wahrend Mai unverändert ein- 
eta rn konnte. Unter dem Druck der Baissepartei und auf Ahgaben 
on Lokovwars schwachte sich die Tendenz weiter ab. Deckungen 
er Baissiers und die Ankundigung einer Abnahme der nordwest- 
chen Zufuhren vwurden naralyssert durch Liduidafionen und 
chwachere Tendenzen der Lokomärkse. Schliebßeh konnte sich 
ine leichse Frholung durchsetzen. da dis Nachfrage pach Lokoware 
ech reger bemertbat machte. Der Schlubß war stéetis und die Preise 
Ci. niedriger. Mais. Auft Abgahen der Kommissionshauser 
d verstimmt durch matlere Auslandsmeldungen eröffnete der Markt 
illis und M Gt. niedriget für Dezember. Die baisselautende Schatzung 
er argentinischen verschiffktungen und September-Liquidationen führ- 
.n sodann zu einer weiteren Proisabschwächung. Die kleineren Zu- 
fuhren regten im Verlaufe die Baiszsiers zu Deckuncgen an. doen ver- 
immte weiterhin die Schwachere Tenden- der Lekomärkte. Im Fin- 
lang rait Weizen konnte sieh die Haltung schließlien etwas erhote 
der Schius war stetis und die Preise M Ct. niedriger. 
ühle sogar 1 Ct. ein. 
XX 
o Vork, 25. Septembor. (Privasolegramm. 
Der Markt eéröffnete in stetiger Halinng mit 10 bis 11 rzug 
höheren Kursen aut Kaufe der Haussiers Berichte. daß die Blate 
»xschũüdigt sei. Sowie Käufe der Kommissionshäuser und, von Wall- 
froetsirmen fuhrten eins weitere Steigerunt herhei. worauf aul Glatt- 
teliungen Apornvachung folgte. Der Schlab war stetig, Kurso 
otierten 1bis 3 Pointis höher. 
Rio. 26. Septemher. Eriv.Tel.) Tendenz: Fest. Kurs auf Londom 
I6/d. New Vorx Standard Nr. 7 6660 18. Lusuhr 12 000 Sack. 
desamtzufuhr seit 1. Juli 736 000 Sack. Vorrat 400 000 Sack. I 
Santos. 25. September. Eriv.-Tel.) Téndenz: Steti. Now Vork 
Standard Nr. 4 B800 18. do. Nr. 7 5100 8. Zusuhr 63 000 Sack. Ge- 
Samtzufuhr seit 1. Juli 4 168 000 Sack. Vorrat 2 859 000 Sack. Zzu- 
ubr in Sao Paulo 76 000 Sacxk. 
Aeta lleo 
London, 25. Soptom ber. 
Kaufe aus Amerika steigersen den Preis für Londoner Zinn bes 
pleichen Umsätzen wie gestern um 1 ẽä. Kupfer lag anfangs in 
Nachwirkung der New Vorker Berichte schwaeh und verkehrte um 
E niedriger. Der Schluss war aber gebessert und hei lebhaften 
UImsätzen von 220 t wurde das gestrige Niveau wieder erreicht. 
Der Deport ist geschwunden. Fisen war leblos und unverändert, 
558 6dper 3 Monate. 
senlut Vor.Schlub Zehluß vor. Schiu, 
upfeoc (hil. sfost a tot ie BRle...... trage ruhig 
Per Raaso.. 1 7224 Sranische.. 204 2024 
B8 Mopn.. 7273 124 FEng soh .. 21 21 
Link. ......3totig ruhig 
XRXX foat tetig Gev. Marken 202 o*. 
Por Kasso.. 192144 190135 Sher.-Mack. 21—-22 1-222 
3 Mon.. 183 182 —R — 7.6.9 7. 6.0 
El⸗asnoe, 28 September. Sehluss. Roholsen. Middlesbronxb 
tramm, 0 Kasss Sas 65d. vor 1Monat 68 354 d. 3 Monat -s — d— 
Rsuu Vorkte, 28. Septemher. 
Zum Export nach Canada wurden 500 000 8 G'old bereit- 
restellt. 
Angeblich wurden einige Mengen Kupfer aus 2weiter 
Iand zu 1644 Ot. per Pfd. angeboten. 
Der Waert der in der letaten Woche eingeführten Edel- 
teineung Imitationen belief sich auf 2256 000 8 geger 
334 000 8 in der Vorwoche. 
— — 26 24. 
apter por SepiDr.... 16. 590 4 16.3 36 560 1 — .— 
... 111. 86 4 32. 2* 80 4 42. 10 
—2 αααα ····· . 16. — a 16.3118. — aà 16.60 
Vieh. 
Hamdure, 25. Septem' er 
Uamhurgser Vlohmeariet. Be cht der erungs-Kommission.) 
Dem heutigen Markt waren angetrieben 2078 Rinder (hieruntei 
116 Ochsen. 422 Quienen. 1898 Bullen,. 351 Klühe) und 1836 Schafe; 
avon standen auf dem Zentralviehmarkt 148 inläandische Rinder 
nd auf dem Zentralschlachthof 484 dänische und 46 HRinder aur 
—— 
Der Rindermarkt verlief bei genügender Zufuhr ruhig. Die Preis. 
aße gestaltete sieh im Durchschnitt wohl etwas zu Gunsten der Ver— 
üufer. Begehrt waren die für die Nachsrage nicht zu reichlich vor- 
iandenen Bullen. Der Schasmarkt verlief bei mittlerem Auftriet 
nässig rege. doch zeigten die Preise sfür alle Qualitäten einen wesent- 
ichen Ausschwung der vVorwoche gegenöüber. vor dem Markt waren 
** der Woche 533 Rinder und 143 Schafe dem Schlachthof zuge— 
ührt. 
deoe Voruki, ⸗u 
etro ebn: J 
a Riston . ....... 
n New Vork. ..... 
n Tankxs -........ 
a Philsdelphis .... 
redit Halance s0 
—A 
racht s. Petroleum 
rerpontinö: 
low. Vork ...... 142 
Viln neton ..... - . 
Ghicago, 25. September. 
* 28 24 
o Pork por Januar........ : 12 82 19 856 
Spock skott ribs des...... ..... 10. 16 4 13. 22110. 76. 11. 37) 
WVaasoratandeo 
IRXRRXRX 
re Bhurz, Khoinss ieu⸗o.. 3. —. ............. 2. 27t m 
aautori urz..... — ublons.. ..... ..· 2. 2n 
lannhein............ 3. b Glu ...... 2. 4m 
ain ... 1. 310 uasol dorl... .... 32. 28 
zingon 44 2.17 71 u ub r.. 1. 800 m 
terunzshefieht dor Dautschen Leewarte 
vomn 26. Sont., B Uhr vorm. 
— 3. 70 Wind und Wetter 
zorkum ... 7161 *10 80, ma Big, heiter 
Ceitum ...- 7680 49 S80 masig, halbbod. 
iamburge.. 17710 6030, mabig, halbhed. 
»winomünde 173 49 80, schwach. woskenl. 
sousahrvwass 773 410 O, schwsach, heitot 
Aemel ..... 1778 46 0, leient. heitor 
lachen ... 768 - 10 80, leeht. heiter 
launorer.. 760 80, achwaenh, wolkenl. 
zerlin..... 771 6D 5. leseni, wonken 
—XXV WWindatillo, bedeekt 
zreslau .... 770 NO, loieht, edockt 
romberg.. 75* N, s. le eht. wolkenloa 
Jeis .... OD, Moht, wolkenlos 
rankf. a. M. NO. a. loicht. hetter 
carleruno .. 7 ONO, sehwach, wolkenl 
dünchen 78 O, leicht, hashphod. 
ugspit/o. 87 I, friseh, heiter 
tornonay. 167 3W., ma lig, halbbed 
talin Head 185 æehwaon, wolkig 
saloneia ... 760 bionht, bedeckt 
olliy ...... 160 loieht, wolkig 
—EXRE W, leient, hoi tor 
hlelds .... 161 3W, sehwach, wolkig 
iolrxhoade.. 751 8W, leicht, bedeext 
e deAlx... 1261 , schwach, wolkig 
. Malalou. 762 NO, 2. leieht, Uunst 
rlano⸗ .... 162 30., vch weach, wolkig 
aris....... 7283 a. soicht, hoitor 
nsslugen.. 164 J. achwech, Dunst: 
lolder ... 76* achwach, hei tear 
—X ), lo cht, halbbod. 
—X SWV decht. vedettt 
Xudeanseeæ, n wisen bed. 
fardö ... 7 baoicht. Regen 
kagen..... 2 30, frisch, wolkig 
—EX IJ. xchwacia, wolkig 
copenlagean O. Schwach. heitor 
toeuboiaa. W, bionht, heoitor 
sernösand.. 7 DW. loicht, woikonlos 
—EXRXRR B8W, mu Big, badeoki 
viby ... 714 4 D, bieht. wolkentos 
larlafade 172 — loront. —XI 
rohangel.. 750 8V . leicht hodocki 
nrdner 71 NVindstitla, Nobo 
lga ο — — 
Flins.. NNO, 4. aieht, volkonl 
lorkl ..... 77 OSO, Leicht, hedeckt 
Vnrreuau. 710 NO, 1. l&n. bod. 
iew. .... 7600 NO, bicht, bedecki 
Yton 22060 7os — NNW, oicht, XR 
xag — Wð 328 N. —Z laicht, bed. 
dom 7833 12 N,schwach, wo'kon!. 
florent .... 7683 16 80, 4. leleht, bedeekx t 
daghari... — — — 
khorshavnn. 748 4-8 8W, stark, Rogen 
voydiahjoro. 737 8 Windstillo, hoito 
— 
Ausaleht tür dio Witterung am 27. Septhr. 
deringe Wärmeänderung. Trocken. Fortdauer bis Sonntas 
Schwache östliche Winde. Vorwiegend heiter,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.