Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

7 
Handels-und Versbohrsnackrichten. 
Mpheekt, den 28 August 1913. 
Die Phoenix A. G. für Bergbau und Hüttenbetrieb in Hõorde 
»eabsichtist. in öchster Zeit den Bau eines neuen Universal 
aisenwalzwerkes in Angriff zu nehmen. 
Die Lage des russischen Geldmarcktes wird in der Tors.- 
Prom. Gas. wenis günstig beurteilt. In der letzten Zeit, heitzt 
es, macht der russische Geldmarkt empfindliche Schwierigkeiten 
dureh. Durch den Einfluts verschiedener Faktoren ist eine Ver- 
minderung der disponiblen Ressourcen eingetreten. Im gegen- 
wärtigen Augenblick hat sich der Geldmarkt im Vergleich zum 
vorherigen Monat éin wenis versteift, da sieh unabhüngig von 
den vewöhnlichen Forderungen eine bedeutende Nachfrage fir 
Finanzierung der Getreidekampagne erseben hat. Da die dies- 
jührise Ernte sehr reich auszufallen verspricht, so werden die 
Saisonforderungen in nächster Zukunft steien und der Privat- 
diskont dürfte eine weiters Steigeruns erfahren. Aus diesen 
Grüuden enthalten sieh die Bankinstitutionen neuer Emissionen 
iend engen die Spekulationskredite nach Möglichkeit ein. Der 
Zusfluß von Pinlagen, der infolge der passiven Handelsbilanz und 
der Spekulativyhpestrebungen der breiten Massen bei unausge- 
setztem Anwachsen der Aktivposten sich verlangsamt hatte, hat 
die Notwendigkeit zur Folge gehabt, in gesteigertem Maße sich 
des Rediskouts und der Wwicderverpfündung zu bedienen. Va 
a2s bei der gegenwärtigen iternationalen politischen Konjunktur 
zehr schwer cder mit grohen Sehwierigkeiten verbunden war, 
tuslündische Kredite zu erhalten, so sind die ganzen Rediskont- 
insprüche des Marktes aut die Staatshank zurückgefallen, die 
nach dem Beispiel der letaten Jahre den privaten Bankinstitu- 
tionen reecht freie Fredite eröffnet. Die Versteifung der aus- 
ändischen Valuta, die dureh die Einschrünkung des Getreide-— 
2xports bedingt ist. hat kKeine merklichen Störungen auf dem 
Markte hervorgerufen, und 2war dank der gnt durchgéführten 
Devisenpolitißk und dem groben Vorrat dieser Valuten auf Konto 
ter ausländischen Korrespondenten der Krone. In näcehster Zu— 
kunft wird die ausländische Väluta zweifellos bitliger werden, 
da die Ausfuhr des diesjährisen Getreides ins Ausland be-— 
deutende Dimensionen annimmt. Die Proteste, die vor kburzem 
die Märkte in Aufregung versetzten, Snd in leteter Zeit etwas 
zeringer geworden, obgleich ihr Umfang immer noch höher als 
rormal ist. 
*UVer deutseh-französische Verkehr im laufenden Jahre. 
Die Coentralstelle für Vorbereitung von bllandelsverträgen 
zecureibt: Der französische Ausweis über den Güterverkehr 
mit Deutschland im ersten Halbjahr 1913 bewertet die Einfuhr 
aus Deutschland auf 539.3 Aill. Prs., was im Vergleich zum 
vVorjahre eine Zunahme um 71,55 Mill. bedeutet. Diese Zahlen 
zind géeeienet, den Eindruck zu erwecken. als erfreue sich der 
deutsche Export nach Frankreieh augenblicklich ganz beson- 
ders günstiger Zeiten, trotz aller Zollschikanen und Bovnkottie-— 
rungsversuehe. üher die von den verschiedensten Branchen der 
deutschen Prouktion so eindriuslich geklagt wird. Demgegen- 
äüber ist es am Platze, die einzelnen Poscitionen der französi— 
schen Finfuhrstatistik etwas genauer zu betrachten. Der vor- 
»rwähnte Kindruck ändert sich dann in sehr wesentlichen Be— 
ziehungen. Die erhebliche Zunahme der Einfuhr aus Deutsch- 
land im laufenden Jahre ist in erster Linie auf eine gröbere 
Getreideeinsfuhr znrückzuführen. An Getreide wurde aus 
Deutschland eingeführt im ersten Halbjahr 1913 für 54,0 Mill., 
im gleichen Zeitraum des Vorjahres nur für 7.2 Mill, Frs. Ein 
erhebliches Plus weist ferner die Kohleneinfuhr auf. die sieh 
im laufenden Jahre auf 82.9 Mill. im versangenen Jahre nur 
auf 73.8 Mill. Frs. stellte. Allein Kobhle und Getreide ergeben 
eine Zunahme von zusammen 54.9 Mill. Läßt man heide Ar- 
tikel auber Betracht. so Sechrumpft das ansehnliche Plus von 
71.5 auf 1655 Mill. 215ammen. Daß trotz dieser Zunalime zanhl- 
reiehe Zweige der deutschen Produktion, und z2war ganz be— 
sonders der deutschen Industrie. Veranlassuns haben. über den 
angenblieklichen Stand des Exportseschäfts nach Frankreich 
zu klagen, ergibt sich mit aller Deutlichkeit aus den amtlichen 
Zahlen des französischen Ausweiseas. Pinen Rücekgang im Ver— 
gleien zum Voriahre ergibt die französische Finfuhr aus 
Deutsehland bei zahlreichen recht bedeutenden Artikeln, 
darunter Garne. Gewebhe aus Leinen. Baumwolle, Sede. 
Wasche. Pelzwerk. Bijouterie. Uhren. Waren aus Rautschuk 
and Guttapercha. Letzterer Artikel allein hatte einen Rück- 
zang von 13.9 auf 9.88 Mill. Frs. zu verreichnen Wenn in Frank-— 
reich angeblieh eine Ueberschwemmung mit deutschen Erzeus- 
dissen sieh bemerkbar macht. so liegt es nahe. darauf hinzu- 
weisen. daß der französische Import aus England noch viel 
gröbßere Zahlen erreicht und gerade in letzter Zeit noch mehr 
zugenommn hat, als der Imnport aus Deutschland. Die Tinfuhr 
aus England ist im laufenden Jalrre um 79 Mill. gewachsen; 
trotrdem fühlt man sich in Frankréeieh nicht veranlaßt. von 
einer gesfahrdrohenden Invasion englischer Waren zu reden 
Berlin. Die Generalversammlung der Vorschubbank Frei- 
bherg genehmigte die Angliederung der Freihberger Bank unter 
Erhöhung des Akßtienkapitals auf 14 Mill. A und die Abände- 
rung der Firma in Freiberger Bankverein A-G 
ondabbrsen. 
London, 27. August. Priv.-Tel.) Die Borse war sehr ruhis 
bei geringen Kursschwankungen. Fremde Anlagewerte lagen 
— 
MsononobGrieehen 1 PZt. niedriger, Amerikaner lagen schwaci, 
Danadians wurden ansgehboten, Kunfershares lasgen anfangs 
usigor. waren zum Schlubß aber erholt. Minen stetig 
Sisber hrompt 277α d. per 2 Mte. 273 d. 
Geld war weniger angebhoten. Eine Bank kündigte täs— 
liches Geld mit 26 PZt. an. Der Privatdickont war eher 
steifer. da der ägvnptische Geldhedarf im September auf 3 his 
IMill. f geschützt wird. 3-3 nDt. Die kontinentale Xach- 
rage nach Gold wurde znurüchgezogen. was bei Deutschland 
ruf Jdie Steigerung dor Devise London zurückgefülirt wird. 
Paris. 27. Angust. An der Dörse war anh hente Geschäfts- 
stille vorherrschend. Die Tondenz war aber als fest zu be— 
zeichnen. ohwohl anfangs in russischen Worten Realisationen 
ztattsanden. Vorühergohend trat shäter infalge der Geschäfts- 
ztille ein leichtes Ahröckeln der Kurse ein. doch erfolgte in 
letztor Stunde eine krüftige Erhalune dor führon lan Worte, 
Nathfrafge bestand bosonders für Rio Tinto und Sosnowice-— 
Aktien. Der SchlußbB gostalteto sich fest 
Asue Vorie, 27. Angust 
Fondshörse. TIusolze dor Frwartunz der Spozialhotschaft 
dos Prüsidenton Wilson üher Mexiko war die Haltung hei Er— 
zftnung des Verkehbrs nnentschieden und die starke Zuriünk- 
valtung seitens dor Spoknftation blieh vorherr-cheni. Nie 
üSursveränderungen waren im allemeinen uübedeutendd. NMit 
»inem Nachlaß von 24 5 setzten Xew Vork Now Ilavon and 
HIartlord-Aktion ein. chanso lagoen Southern Tacifie schwücher. 
Auf dom leieht ermäßigten Nivoau zoigte sich dann Dockunge- 
ogohr und die Fursoe konnten etwas anziesren. Mss in dor 
Schlubßéstunde der Inhalt der Spozialhoötschaft dee Prüeidenten 
Wilson bekannt wurde, oergah sich zunächst keine Wirkungeg auf 
den Kursstancd. Fe entstand jedoch der Findrnceltt. doß cin Toil 
der Spoknlation die mexikanische TJ.age als nieht sorode or— 
mutigond bhetrachtöt. Die Haltung war daher zum Schluß matt. 
27. 26. 27 26. 
Desd auf 24 Sunden, 2,279 — 8 62 
Vechs, a. Tond. Siehssa. 2 904. x33. — Frie First Preferree“ 46 —4570 
Sabse Tronssere.... 4. 6. 601. 836. ES cuisv. u. Nashville 24. 62 131 69 
Siivor Commere. pre. T. Co 59. 20 Nov Vork Centrat. 96 20 6437 
Neclisel a. ParisSichtsS. 18. 7k25. 18. 75 Nor olk West. Gon ice is 25 
— —— 2873 23. 75 
Atehison, Topeta Penpsvivagig.,..372 81117 75 
Sania rée canm. 55 85 75 Soushern Pacife. s 6250. - 
»altim. & Ohig omse ——65 75 l IT 465 4. 87 
anade. Pacifie.... 218 87 219 265 ouh. aiiaxPren 79 — 79.550 
—— 53. — 159.62 F ITacisic Gw. F o 153 — 
hicoro- Milwauttee aion Tacag 5325228 
& , Pani Com. tes. — 08 50 εανε —— 38. 73337 
Ronver & l'io nocona apper. 6—56 25 
Crande Commia.. erVkir 198. — cel. Com.. 62.75 8 — 
do. preferred. 33. — 38. — ticnumsata ..... 166 600 218 600 
Zahtltungs-Einstellungen. 
Hamburq. Ucber das vermögen des Möbelhändlers Paul Oskar 
Tiebhégott Thieme, früher in nieht eingetragener Geschästshezeicli- 
vuns: „ P hreme Schneider“, Geschäftslokal Mozartstr. 45, 
Laden. Wohnung: Imstedt 58 I. wurde Konkurs erösfnet. Verwalter: 
geéidigter Bücherrevisor G. U Kanning 
AXXXRAXI 
Am Sonnabend bleiben die Fonds-, Kaffee, Baumwolle- 
Varkte geschlossen. 
Am Montag ist vollständiger Feiertas 
ad a u Vorla, 27 Anrust. unn wα. 
Uausselautende Privathéeriehte über den Stand der Ernte. die im 
Südwesten herrschende trockene Witierung und die als ungünstig auf- 
gefabten offiziellen Weticrberichte veranlabten zu Beginn Deckun-— 
en der Baissiers und der Markt erölfnete in sester Ilaltung. Die 
Ufanesnotietungen stellten sieh 4529 Points höher. lHierauf kam 
s zu einer Abschwächung. da die Haltung der Spinner und die ver— 
rältnisse im IIandel mit Baumwolle enttäuschten, sowie Firmen mit 
terbindung zu New Orleans und solche mit Beziehungen zum Aus— 
ande verkäuse vornahmen. weéeitorhin kam es zu Realisationen. 
tegen Schluß stimulierten aher die ssere Nachfrage seitens des 
ublikums und Käuse der Lokohüuser. Bei sester Tendenz stellten sieh 
ie Notierungen 7 22 Points höher 
2 27 26. 
dugusi. ain n 12. 18 rudr........... 202121.84 
30òpembot .. ..... 2. 23 12. o2 dara ..... 203111.192 
tober........... 2. 10 11. 968 Vpril ........ — . 2—. — 
vovemher,... .... 2 071 11.889 ian .-..-...1 2181 11 96 
ezeinher. .. ...2. 681 11. 82 — —— — 
—EVVVD 445*: ......... — —— — 
mporit in afloa 27. 24. aumwolle, l0ko: 27. 26. 
Inionshafen. ....200 130 00 In New Vort .....12 4512. 485 
— — —— 
do n. d. ioni. 14000 ooc 
Qotreide. Heohl und Saaton. 
Internationalos Landulris chafisinstitut. 
Soelhen ist das Augustheft der XNachrichten zur landwirtschaft- 
ichen Statistiß sherausgegeben vom Tnternationalen Landwirtschasts- 
institut unter Leitung des Herrn Prot. Umberto Ricci) erschienen. Es 
»nthält zunächst Tabelleit über die Anhaufläche uod den Saatenstaud 
ron Werzen. Iioggen. Gerste. Mais und Reis. Füur Weizen führen 
vir die Zahlen von Europdisch-Rubland (63 Gouvernements) an. 
lessen Produklion sich auf 183 664 957 dz beréchnet. d. h. 108.2 pZt. 
der vorjührißen Produktion. Im Asiatischen Hußland (J0 Gouverne- 
nenis) befräßt die Weizenernte 37 511253 dz. d. h. 135.5 Po.t. der 
»roduksfion von 1912. In den Vercinigten Staalten ist die Ernte— 
chãtzung von 190 784 110 d, im Monat Juli auf einen Erntéertrag 
on 202 356 131 dz angestiegen. d. s. 101.8 PZEt. der Produktion des 
oriahires. Die Gesamthroduktion der in Betraeht Kommenden Länder 
2Rreußen. Belgien. Bulgarien. Dänemark. Spanien. FEngland. Ungarn, 
lalien. Luxemhburg. Kuropaisches und Asiatisches Rubland. Schweiz 
lanada. Veéreinicte Staaten,. Indien. Japan. Algier und Tunis) berechne 
ich auf 730 557 563 42. d. h. 103. 9 PEt. des vVorjahres (703 118 379 d2) 
Die gesamte Roggen-Produktion für die Länder Preuben. Belgien, 
Bulgarien. Dänemark. Spanien. Unfarn. Italien. Luxemburg. Europ. 
ind Asit. Rubland beträgt 357 859 938 dz. d. h. 91.2 PZt. der Produk- 
ion im Vorjahre. Die gesamte Ger ste-Produktion beträgt in den— 
elbhen Ländern wie für Roggen. dazu noch England. Japan. Algier 
nd Tunis 249 078 475 dz bezw. 100,1 PZt. des Vorjahres. In denselben 
Andern wie für Gerste berechnet sieh die Gesamtproduktion an 
Tafer zu 420 756 614 dz2 bezw. 89.7 PDt. des Vorjahres. Die Mais- 
»roduktion wird für Spanien auf 6 3300 000 dz gegen 6 368 002 dz im 
oriahre gescheizt. für Europ. Rubßland auf 14906 219 dz gegen 
O0221 286 dz i. V. und für die Vereinigten Staaten auf 658714 720 dz 
egen 793716731 d42 i. V. Die Weinbau-kErnte schätzt man in 
Ppanien auf 16 465 000 hl (Most). d. s. soviel wie hei der FErnte des 
orjahres. in der Schweiz auf 462 000 hlu gegen 903 000 hl und in 
lgier saussehließblich des Departements Algier) auf 3 600 000 hlegegen 
493 687 hI. Das Wetter war im allgémeinen sür den Weinbau un- 
ünstig: nur in Italien rechnet man auf eine ergiebige Fros 
Suu Vortke, 7 Aucust P 
Weizen. 27u Beginn war die Haltung abgeschwäecht auf 
chwächere Meldungéen vom Auslande und günstigere Wetterberichte 
us dem Nordwesten. Die kleineren Zusuhren dasesbst und Meldungen 
iber größere verschiffungen von den Seeplätzen hatten eine vorüber- 
ehende Erholung zur Folge. jedoch ermattete die Tendenz erneut unter 
Jealisationen. Schluts kaum stetig. Preise 4—!t. niedriger 
fais. Der Terminmarkt verlief geschästslos. 
Nou Vorau, 27. August. 
d eν e Lork I vd eizeu in h earo 
ot. nt. W'eiz. Nivs 2. 26. 24. 26. 
Oko .......:... 87. — 87. — JAugust . .. .... — — — — 
zʒe plem her.... 6.:2 656. 87 8eplemher... .. 868.6227. — 
Oerom her .... PI8. 8. 37 Derzember, ..... 80. 12 *0.37 
Mai...... .... lit2. — sicæt. 0o Mai ........... 5. —5.26 
Juli .. . —. — —.—6etreideltacut ose 
deh! »prine ears. 8. 988 12.8 Liverpoo .-.... 24 q. 24 
e* för neu antommende Ware. 
—AX realdemarx 
Weizen. Das mattere Ausland und günstigeres Wetter im Nord- 
vreslen veranlabßten die Kommissionshäuser zu Beginn zu Abgaben 
ind der Markt erölsnete daraufhin stetit und ACt. niedriger für Sep- 
ember und TDezember. Die kleineren nordwestlichen Zusfuhren und 
zéerichte üubher vmsangreichere Verschifsungen von den Seeplätzen 
Ghrlen sodann vorüberzgehend zu einer Erholung., iedoeh drückten 
chlieBlien wieder Realisatioren für September. die entläuschende 
vachsrage sür den Export und Liquidationen. Der Schluß war kaum 
tetig. Preiss —M Ut. niedriger. — Mais eröllnete fest auf Käufe 
dJer Kommissionshäuser, die heibe Witterung im Sudwesten sowie den 
gausselautenden Wochenbericht des .Cinc. Price Curr.“ und höheres 
tusland. Dezember gewann bei Beginn Ct. Die Ankündigung 
ühleren Welters führte sodann zu einer Ahschwächung. iedoch stimu- 
ierften schsießblich wieder ungünstißge Ernteberiehte aus Kansas und 
eckungen der Baissiers. von denen namentfieh Septembar. der 8t. 
öher schloß, gewann. Die übrigen Termine stellten siech bei stetiger 
'endenz t, niedriger bis unverändert. 
.Mafko 
Ao Vorit, 77 Ane 
Der Markt eröffnete kaum stetigs mit 14 bis 19 Pointis nieärigeren 
furson auf umfangreiche brasiljanische Ankünffe und unbefriedigende 
achsfrage für efsektive Ware. Verkäuse der Interessenten am kalsee- 
andel. fehlende größere Kauforders sowie Realisierungen hegünstigten 
äterhin deon Hückgang der Preise. Der Schluß war stetis, Kuree ho-— 
ierten 21 bis Points niedriger. 
Rio. 27. August. Priv.-Tel.) Tendenz kaum stétis. Kurs auf London 
— 0 
usuhr seit, 1. Juli 414 000 Sack. Vorrat 342 000 Sack. . 
Zanios, 27. August. Eriv.Tel.) Tendenz rubis, XNew Vork Standard 
XNo. 4 MD rs. do. XNo. 7 4950 18. Zusuhr 73 00) Sack. fiesamtzufuhr 
it 1. Ini 2370 000 Sack. Vorrat 2276 000 Sack. Zusuhr in Sao Paulo 
16000 830 
HRotallc. 
London, 27. August 
Die Steigerung am Londoner Kupfermarkt machte heute 
veitere beträechtliche Fortschritte. Unter dem Druck der po- 
itischen EUnsicherheit und des teuren Geldes hat der Konsum 
ugeuscheintich die Gelegenheit verpaßt, zu einem billigeren 
»reijse seinen Bedarf zu dechen und muß sieh nun den Bodin- 
ungen dor amerikanischen Produzrenten unterwerfen. die den 
itreik auszunutzen verstehen. Mit einem Tagessgewinn von 
89d war der Schluß stramm. Tmsat, 100t. Anch Zinn 
rewann über 2 auf Deckungen der ühoerrittenen Stillhalter. 
Dder Schlub war fest. Umsatz 600 t. Roheisen war weiter 
robassert. Schluß fest. 5355 74 hor droi Monato. 
schlustz Jvor. Schlub wehlub Vur. Seh inse 
Cuple. h. sest stetig le ....... 80α —XR 
er kKasso. 034 79 Bpanicehe.. —12084 20684 
22 7 816 t874 Unglich 2037 21 
In. ....... lest —X 
inn Stratt letie sest Grew. Marken 21 2074 
Per Kasso. . 1912 18604 Suez.Mark. 214 — 211326 
2 Aon. . 18164 18913 nιιννν 76.6 — 
GBlasou, 27. August. Sechlues. Rohelsen, Middleshorouch 
uhig pot Casss 645 638—, pr. 1 Monat 35 8, lTer 3 Monat — — d. 
Anu Vorult, 27. Auoust. 
Doer Iron Age berichtet vemamerikanischen Risoen- 
rarkt: Soweit sich die TLaeo des Eicen- und Stahlmarktas 
ath Nenaufträgon henrteilen läbt. sind die Veorhältnisse im 
cugust bessor. als man erwartet hatte. Die XNounaufträcgo des 
ztahltrustes balaufen sieit seit zwel Wochen auf ciren t 
üäglich, worunter sien gute auslüändische Anttrüte betindon. 
lan schötzt die APpahme des Auttragshostandos inn Anuzust auf 
irca 20 t. Inn Osten und im mittleren Wosten fimdon; 
röbere Roheisenkäufe statt. Die Staudard Oil Co. bostellte 
i00 Kisten Weißhbleche. Der Rückzanz der Blecherzeusune 
eitiste inen Ueberschuß an Halbtertiestahn. Knüppel und 
3lechbarren sind von kleineren Werken in den dlonaten, in 
velchen die Preise am nieédrigsten notierten, z2u 248 resp 
5. 50 8 verkauft worden. 
27. 25. 
Tuptor........6. 12 d — .* — — a — .— 
inn ..142. 46 à 42.7 —1* a 42 — 
ist. â ô —»——-- -*-**- 16. — a 16. 261 6. — 4 18.69 
Vieh. 
Uanieee, 27. August. 
nHamhurger Viehmartet. (Becht der ,ouerungs-Kommision.) 
Schweinemarkt 50 k* Lebendge · 50 kg 
aut dem Viehhof Sternscha nze“. wvwicht naen Abrug Lebend. 
Bezahlt wurde für: nebonstehd. Tara gew ent 
geste sehw. reine Schweine uüb. 260 bia. 72 — 208 8741 — 
fittelchwere Ware. v. 240-260 Pfo. 12 — — 208 1812 — 
dittelware. von 200- 240 Pld. — 74 a 7412 2y 816 68 
lulte leichse Ware. unter 200 Psd. ..“ 4 8 24 2 873 683 
jeringere Ware ......... . .. .... 433 472 242 50, b844 
zeste Sauen .. .................... 8 a so 203 4342 557 
erinacte sSauen“. ....: .....!2648 467 22 a b 
Auftrieb: 1730 Stüuck. Handel langsam. 
Viehmarkisherieht. GMitgeteut von der Geset:äftestelle cer 
Landw. risohatiskummer ür Schleswig-Hoisstein am Hamburger Schlaeht. 
richmarkt. Neuer Plerdemarkt 19.) »J okg Lebeud- 59 kz 
gewacht, naech Vhzaue α—, 
Bezahli wurde fur: nehbenstéhend Tara— gewicht1 
ketischweine über 800 Pfund ... ..2. 4 73 20535339 4 6314 
este schw. reine Sehweéeine üh. 260 Pfäo. 72 4 73 208 54 2 8816 
Aittelschwere Ware üher 230 Psd. ... 112 a 783 20/218 * a 68 
zute leichlie Ware über 180 Pfd. .... 14 4 746 2146895 
zeringere leiehte Ware ............ 12 a 74 22 ö 
zauen. l. Qualität .... ... .... ...... 609 — 202 6513 — 
II Qualiiat14368 228175158 
Markizusuhr vom Norden 1112 sStück. vom Süden 610 Stück. zu- 
sammen 1722 Stuck. 
Das (ieschäst verlief seohr ruhig. die Preiss mubßten nachgsehen. — 
Durch die Lahdwirse a nmöor wurden 244 stück verkauft 
Neu Tor, 2 Au 
etro rum: 27. 26. —B — 27 26. 
n Kisten.......11. - 18. — — X 9 — 29.— 
n Now Vork. .... 83.760 8.76 —VV — — 
n Tanks ... ...656. — 5. — Westeen Steam 511 431141.50 
a hirtiladelphia . . . .8.70 3. Ptohe & rothers, e— J22.10 
redit Balanco at .V .. .... — 2.10 
Oi. Cityx ..... ... 2.,56 —. 560 mo: O NI. 7. 37 9. 50 
rachtes. Pelroleum leber . ..474 9 15 
or ontinü': De: ember..... 214 9.46 
Nov. —— 8 — — I I — — NA 6. 50 
vilin οο..... — .* — — rurα. . . ....... 430 3. 30 
Chicago, 27 Auꝗqust. * 
27 26. 
ens lorb er Sepltember ..... . — 20 9* 20.93 
Sneck siort r'Es des.... .. ..1 0. 752 418 0 B3 11.87 
Wassocatande * 
Aholn-Vn νlton vom 27 August 
zen hre, heinse leuse,. 8. 20 .. ......... 7. 2. 52 m 
autorhurg............ 83. BmkKoblont .. ..-. . . . . .... 2.50 m 
A 
ainz .. .. ......... 1. 46 m Hnasel dorl............. 2.214m 
zingen ............... 2, 132 meh .. ..... 1.57m 
— — — 
j 304. 
witlerunoshetion cer Deuisbtaen oewate 
vom 28. Aug., b Uhr vorm 
Ort 383..— Wend un! Wettet 
Narkum, ... 163 4*17 0 lech“ heilta 
certum 7675 413 OXO, seicht, he ter 
u ursg.. 760 416 0 leiche vnlk— 
nemünde: 7167. 17 Windeatille. heite 
:nhiweas? 16336 —17 NXW, »chwach. heite 
meir... 7565 NO ι 
cuε .. 7864 414 0, eient hoiter 
αν, 7 86) ete!)t netes 
e.... 61 16 Windstisle. halbhetloek 
erden... 761 414 O 54. leht wolken.,. “* 
zreslan ... 7653 415 NW, s. e cht, wolken 
tramherg.. 167 6*14 N. s. a chi. wol ento 
detn ..... 764 —13 NO, schwach. volkent. 
rankl. a. A. 7656 18 NO s. a cht, he. te 
Farisrirnee. 764 18 NO -. - —the e— 
Münehen.. 160 41 0 -chwca e ter 
Lucrspitre.. 5254 NWV. ABiæ. heiter 
Aornowanye. 763 88W maßig. bedeck! 
Vatin Hend 765 WswW . wach. beder 
Valenela ... 765 . Windstille ete 
c liav ...... 1682 1s NNO, IBäABig. olkig 
Guereen.. 764 11 833W, s. cicht, woken 
chield« .... 766 4*13 SWBS. iitin, Attes 
idixen.. 766 44 Ns. leicht. halbbed. 
uAix... 762 -3 O. x hwach. wolc: 
— ih su. 761 417 NXW, s. se chi Hhunst 
rsn ... 763 8 O50, schwach, L6 te, 
aris....... 62 18 OXN s. le. ι 
uzen,. 754 415 0XNO, schwac'i he to 
... 7—5 *170, erent. halhueqn. 
.. 180 412 88W, trisch, Regen 
ist ans nd 4 418 NXV a α 
zin A25 S8S, hei'er 
nrda ..... — 
ku z. z36 4435 832WBSs. iιν Neobet 
tanstlrolin. 175868 *15 W, eicht. olki 
copentazen 7 114 NW. *. lo eht, wolk g 
zldekholim. 70. FIS S. loieht, wolkentos 
lernüsand., 7866 4180 Windetulie, wolkenros L 
apurandan. 7322 434 W, oent, nsbei 
wvVishy ..... 187 * 17 Winds!ile, wo kenlo 
Caris? a. 767 4-11 Windsuala, Nebe 
Lehangel,. 2 713 WV, s. laieh, dec;. 
etorshurge. 46 NMN, -3. le cht, Nebel 
durn ... 419 NXO. s. eicht, heite— 
*Vilun..... : Windstille hedeck 
liorki ...... 4180, s. lelchit, hedeckt 
Varschau. s N., 5. cαιil. bect. 
ewn .. .... 7*6 7 0 H.æirt. hetleub 
ren ..... 5 23 VNW., s. le cht. heite 
rat..... 767 414 Winsdôstille, Nebel 
dom ...... 701 20 N, leicht, wolken'os 
Fiorenz .... 762 2 O matig. halbhhed. 
ngliati .... 7850 621 NW.. s. ieicht. wolkenl 
Nnöorchavnn. 755 612 88W, stark, legen 
teνued 24 611 WswW, schwach, wolkie 
Aussicht fiir die wvitterung am 29. Aug. 
zchwachwindiz. Etwas wärmer. Wechselnde Bemölkung. 
Gewitterneigune. Sonst Tags meist trocken. 
————— 2 
— 
AXE— 
Zur Lage der Binnenschiffahrt. Mit Beginn der 
zerichiswoche ist in den Wasserstandsvorhältnissen 
er Elbe endlich der ersehnte Umschwung eingetreten. 
das durch die großzen Riederschläge verursachte Hochwasser ist in— 
wischen nach der Mittelelbe vorgeschritten, und die Störungen, 
sie es am Oberlanf durch Niederlegung der Nadelwehre auch an 
er Moldau, kleinere Ueberflutungen von Ladestellen usw. her— 
sorrief, sind wieder behoben. Ju geschäftlicher Hinsicht wirkte 
s etwas erleichternd auf den Frachtemarkt ein. Für die in 
iächster Zeit größerer Belebung entgegengehenden Verladungen 
öhmischer Brauutohlen hat sich die Grundfracht allerdings auf 
60 N pro Tonne Magdeburg gehalten. Reben zahlreichen Obst— 
ransporten ist auch für nächfte Zeit mit Hebung der Giütertrans— 
porte zu rechnen, da ja bald das Herbstexportgeschäft einsetzt. Auch 
in der Mittelelbe erfreute sich das Geschäft, wie die Mandebur— 
lische Zeitung schreibt, zuletzü lebhafterer Zufnhr von Massengütern 
für den Talumschlag, so daß sogarx eine Versteifung des Frachten— 
narktes eintrat. Diese ist durch das Wasser behöoben, und man 
cechnete zuletzt mit Säßen von 7529 5 für den Jentner Massen-— 
jüter nach Kamburg. Das Hamburger' Bergseschöft konnte vort 
er Beschränkung der Tauchtiefen nach Elbestationen abischen, 
ind auch die Tauchtiefen nach der Mark erbbhen. Mit der 
zrößeren Annäherung on den Héeröst düriten auch die Seezufuh— 
ren steisen, wenu auch auf große Anlünfte euglischer Kohlen 
nicht gerechnet wird. Tie Borgfrachten zeigten sich einstweilen 
twas narbgirbig, die Kahnnitiete jür Kohlen kach Unterinree 
urngroßen Kähnen war zuletzt T—712 4 Pro Zentuer neben itz 
zchlepplobae
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.