Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

und Uriel; die großen Propheten Jesaias, Jeremias, Heselkiel 
and Daniel; die Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und 
zvohannes; und als letzte und schönste Reihe: Christi Geburt, 
Fdaufe, Kreuzigung und Auferstehung. 
Die Kapelle wird in der Regel kein Gestühl haben, nur 
wei schöne Kaiserthrone aus weißem Marmor und wunder— 
jollen Kesmaten-Einlagen sind die einzige Sitzgelegenheit. Sie 
ind ebenso wie die bronzene Prunktür am Hqupteingang ein 
heschenk der Provinzialverwaltung. 
Die Kapelle ist zweifellos eine der größten baulichen 
Sehenswürdigkeiten Ost⸗Deutschlands. Ihre Einweihung wird 
Dberhofprediger D. Dryander am 27. August in Gegenwart 
des Kaiserpaares vollziehen. 
Rathaus und Kapelle werden den Vosenern eine dauernde 
Erimmerung an die Kaisertage 1913 sein. 
Sportnachrichten. 
Segelwettfahrt um den Preis von Belgien. Die Siegerliste 
sst folgende: 1. „Ilse“ (Hamburger Segler-Verein), 2. „Schelm“, 
3. „Wawi II“, 4. „Feinsliebchen IX, 5. „Hans Sürgen III, 
. „Preuhßen“, 7. „Windspiel XVIII, 8. „Bajazzo“, 9. „Jo- 
janna II“, 10. „Nurdug III“, „Windspiel XVIII“ erhielt den 
Steuermannspreis. 
christian Tierig in Oberlangenbielau sind mit Buntwaren— 
ppretur und Warenlager am Sonntag niedergebrannt. 
der Schaden wird auf 300 000 Mägeschätzt. — Das neue 
eutsche Lupusheim in Gießen, das erste seiner Art in 
eutschland das erst vor wenigen Wochen vom Hessischen 
eilstättenverein sciner Beimenung übergeben worden war, ist 
ereits vollständig besetzt und soll nunmehr vergrößert werden. 
zisher enthielt Lias Heim, das von Prof. Dr. Jessionek in 
zießen geleitet wird, ao Betten. — Die Agitation für und 
egen die Errichtung einer Spielbankin Salzburg 
immt immer größere Daͤmensionen an. Es verlautet, daß die 
zektion München als der Voryrt des Deutsch-Oesterreichischen 
Upenvereins entschlossen sei, sich mit der Bitte an die bayerische 
degierung und eventuell an den Reichskanzler zu wenden, da⸗ 
ut in Oesterreich interveniert werde, um die Errichtung der 
zpielbank zu verhindern, da wegen der Nähe der Grenze ein 
zinübergreifen befürchtet werde. 
helkzg 26. August. 
delga, Tuvesson,. 8 ü 
). Afrika, Andersen, ledern dud 
Favorit, Andersson, Klagshamn 
hyra. Thoxsson, Nuͤgenwalde 
D. Karin. Lorensson. Ställbacka 
Vesine. Jacobson, Gothenburqa 
D. Britannia, Jankowski, Emden 
deeberichte. 
dübeck, 26. Auqusi. 
F. S. Bertling.) Lt. Telegramm aus Pillau ist V. 
Luba“ heute früh 5 Uhr, dort passiert und nach Königeberg weitert. 
e — D. „Sedina“ ist in der lehlen Nacht in Riga ange⸗ 
en. 
Biehl & Fehling.) D. „Nordstiernan“, Kapt. Lind—⸗ 
oos, ist — nachmittag in Abo eingetrossen. — D. Linneg?, 
apt. Dahlberg. ijt gestern nachmittag in Reval eingettoffen. D. 
Aegirx“, Kapt. Favorin, ist heute früh in Zelsingfors eingeiroffen 
. GReedereien Sorn“ Lübed⸗Schleswig D.“ Hornsee?, 
kuler, ist am 25. d. M.von Hankipudas nach Vellsen abgegangen. 
(Fransz Seintich. Laut Telegramm aus Königesberg 
bid „Stochholm“. Kapt. Diekow, heute vormitiag daselbie ange⸗ 
en. 
*L. Vossehl K Co.) D. „Narvik“, Kapt. Hoilwedel, ist 
eute vormittag von Lulea nach Emden abgegangen. — D. 
Oftsee“, Kapt. Eiggert, ist gestern nachmittag don Furillen nach 
zerrenwyt' abgegangen. 
*(3IJ. A. Suckau.) Laut Telegramm ist D. „Dora“, Kapt. 
tlingenberg, heute abend von Kolberg nach hier abgegangen 
Elbe⸗Trave⸗Ranalschiffahrt 
LTauenbura, 25. August. Die hiesige Schleuse vassierten: 
str. 48691, Kuhlmenn, von Königswusterhausen nach Mölln, 
260t Briketts. 
r. 205, Claus. von Bernburg nach Lübed, 329 t Soda u. Salz 
Kr. 1759, Hertel. von Kosel nach Lübeck. 432 t Steinkohlen. 
?Ir. 5982, Kiepsch, von Hamburg nach Güster, leer. 
»r. 63240. Kowalkowski, von Hamburg nach Lübed, leer. 
zx. 1168, Zietz, von Lübeck nach Aken, 447t Papierholz. 
IAr. 532, Reiniche, von Lübeck nach Aken, 660t Papierholz. 
r. 767, Sritterich, von Lübeck nach Virna, 604 t Papiecholz. 
str. 8, Hantsch, von Lübeck nach Riesa, 5876 Eisen. 
Am 26. August: 
ser. 374. Christen, von Alsleben nach Lübeck, 300 t SFipssteine. 
sir. 15575 Ruge, von Güster nach Hamburg, 2016t Kies. 
PNr. 4293, Albert, von Lübeck nach Hamburg, 126t Bretter. 
Nr. 257, Neumann, von Lübeck nach Hamburg, 112 t Ieeher 
str. 466, Andersch, von Lübeck nach Hamburg, 129t Bretter. 
CLubeck zugezogene Familien: 
J. Rolendohl, Kapellmeister, Dornestraße 7. 
L. F. A, Gottwald, Chauffeur. Kottwitztraße 44. 
5. H. W. Fuhrmann, Schriftsetzer, Westhoffstraße 28. 
Telegranhische Kurs-und Marktherichte. 
W. Berlin. 26 August * hlussknrse. 
ltimo-·Rurse. 25 26 VOUltimo-Rurse. 25 26 
beck-Buüchen. Bis. 17450 — — Ubs. Am.- Packett. 139. - 138.75 
ombardon 27. 12 27. — Norddeutsech. Lloyd 116.87 116.75 
ꝛrlin. Handelsges. 158.25 158. — aaurshütte 167.25 166. 62 
eutsehoe Bank 245.50 245. - 3060humoer 220.37 219.50 
resdener Bank 147.75 147.57 ortmund. PUnion —. — — — 
isconto-Command. 183. 25 182887 Dynamit-Prost 169.75 169 50 
estr. Kreditbank 198. — 1897.75 Privat-Diskont: 5. 
Sehbluss: still 
Luftfahrt. 
DT. „Rund um Berlin.“ Berlin, 285. Aug. Der Wett⸗ 
slug „Rund um Berlin“, den der Kaiserliche Automobil-Klub, 
der Berliner Verein für Luftfahrt und der Kaiserliche Aero-Klub 
unter Mitwirkung des Vereins Deutscher Motorfahrzeug-Indu— 
trieller veranstalten, verspricht das bedeutendste Ereignis des 
Jahres im Flugsport zu werden. Prinz Heinrich hat das Pro— 
ektorat über die Veranstaltung ühernommen, die mit 100 000 
Mark Preisen an der Spitze der deutschen Wettflüge des Jahres 
narschiert. Von den 30 eingegangenen Nennungen sind endgültig 
27 Flieger für den Wettflug zugelassen. Die Teilnehmer am 
Wettbewerb sind folgende: Kießling, Böhm, E. Stoeffler, 
Thelen, Ingold, v. Stoeffler, de Ballod, Rosenstein, Reichelt, 
Roth, Krieger, Hirth, Schmidt, Stiefvater, Stiploschek, Bech, 
danger, Fiedler, Leitsch, Janisch, Bayerlein, Weyl, Linnekogel, 
Schüler, Friedrich, Sablatnig und Vollmöller. Leider ist im 
etzten Moment einer der besten ausgeschieden: Suwelak hat sich 
hei einem Sturz dein Handkroden zexbrochen und kann am Wetk— 
bewerb nicht teilnehmen, so daß nur ein Kondor“Eindecker ins 
sennen kommt. Alle bekannten großzen Firmen der Flugzeug— 
zranche haben zu „Rund um Berlin“ geimeldet. Es sind ver— 
reten 5 Albatros, 3 Harlan, 2 Ago, 2 Otto, 2 V. V. G. 2 
Luftfahrzeuggesellschaft, ? Aviatik, 2 Jeamin, je 1 Melli-Beese— 
Taube, Gotha-Taube, Kondor, Torpedo, Rumpler-Taube, Ett— 
ich⸗ Taube und Union⸗Pfeil. Der nächste Sonnabend und Sonn⸗— 
ag versprechen guten Sport. Die Eisenbahnverwaltung hat 
Vorkehrungen getrofsen, um den zu erwartenden Verkehr nach 
zohannisthal zu bewältigen 
— —— 
Sübect, 26. August. Sornviehmarkt. Auftrieb am 25. Aug.: 
53 Rinder. und zwar 2, Dhlen, 3 Bullen, 148 Kübe u. Jungrinder, 
avon 76 Stüch aus der hiesigen Quarantäneanstalt. 77 Stüd aus dem 
RXlande. Es wurden sür 60 Kg. Sqhlachtgewicht bezahit LQus- 
tät mit 84 bis 88 M. 2 Qualität mit 78 bis 83 NR. 3. Qualitt 
it,̃o bis 78 M. 4. Qualität mit 65 bis 70 M. Bullen mit 78 dis 
4M. — Schweinem arkt. Ausirieb 220 Swetns aus dem Inland. 
Zezahlt wurden; Leichte und Viittelware mii 76 bis —.— M. sette 
hwere Ware mit 75 bis 76.— M. Versandschweine —- vis — M. 
—auen mit 64 bis 66 M. — Nußerdem noch: 20 feite Kälber mit 
27110 M. 107 Schafe mit 88— 105 M. Ausnohmeware wurde über 
dotiz bezablt. Der Handel war ziemlich lebhaft. 
Kurzer Getreide⸗Wochenbericht der Vreisberichtftelle 
des Deutschen Landwirtichaftsrats vom 19. bis 25. Augufi. 
Es stellten sich die Preise für inländ. Getreide am letzten 
Narkttage wie folgt: 
Weiz. Nogq. Hafer Weiz.Rogg.Hafer 
tönigsberg — 162 — Rostock — — —— 
anziag 214 160 173 Kiel — — — 
ztettin 200 160 164 dam burg — — — 
zosen 200 157 158 dannover 290 167 168 
zreslau 195 158 158 Düsseldorf 210 172 175 
zerlin 202 162 185 Frankfurt a. M. 206 170 185 
stagdeburg 199 181 204 Mannheim 215 172 175 
deipzig 198 167 170 Straßburg — — — 
Nesden — — — Ztutigart — — — 
zraunschweig — — — Vünchen 244 172 173 
Weltmarktpreise: Weizen: Berlin Juli — —, Sept. 203,50, 
Zudavpelt Olt. 194.335. Paris Aug 223,15. Liverpool Oit. 161.55. 
Chicago Sept. 133.95. Roggen: Verlin Aug. —Sepi. 163.2. 
»afer: Berlin Juli — — Sept. 164.75 
zchiffahrt. 
angekommene Schiffe. 
Travemünde. 25. August 
zett Reisedauer Pass. von 
,30 NR. 11T. Maanet. Nielsen. Wala 
50 N. 3 T. — hella. Johansson, Flensburg 
355 N. —A n D. Seeadler, Wiews. Wismatr 
.- N. 23 24. D. Amsterdam, Sonnesson, Kalmar 
96. August 
230 V. 40 Arcona, Wendt. Königsberg 
445 V. 136 Halland. Wulff, Kopenhagen 
95 VB. 23 Gauthiod. Hammarström. Kalmar 
9. 30 V. 1 Zartin, Schmidt. Tillebro 
115 B. 42* * D. Mieta, Trillhase, Burg a. F. 
339 NR. 12 — Fmanuel. Böse, Neustadt 
abgegangene Schiffe. 
Travemünde. 25. Augult nam 
aullwich, Cobb, Newcastle 
g. Hansen. Klagsbamn 
Zwanen, Sienfelt. Kopenhagen 
Mianon, Faucher. Räfsð 
una, Riemschüssel, Notterdam 
D. Wiborq,. Karsiedt. WBiborg 
egerstands⸗Nachrichten. 
—Augujst. » rxm. 8 Ubhr: — 3 
91 r:22 
5 
B1 
RMNO,3 
Dr avemünde. 
Aussicht sür *2 itterung am 27. August. 
Wärmer. Ziemlich heiter. Meist ruhig. Gewitter nicht 
ausaechlofsen. sonft trocken. 
απαααιαι 
Geichaͤstliche Mitteilungen. 
Die Festlichkeiten in der Benedictene, 50jähriges Jubiläum 
n der Abtei von Fecamp. Seine Exzellenz Erzbischof Fuzet 
on Rouen. präsidierte die Einweihung der neuen Vergtöhe 
ungen der „Benedictine“ in Fecamp, die gleichzeitig das 
Qiãhrige Jubiläum der Wiederherstellung des berühmten Likörs 
eierte. Im Jahre 1510 von dem Mönche Vinceili erfunden, 
nurde dieser Likör Anno 1863, also genau por 50 Jahten, von 
errn Legrand zum ersten Male wieder fahriziert. Die ganze 
ztadt, die vollständig beflagat und geschmüct war, nahm 
n dem in der alten Abtei organisierten Feste seil. Nach dem 
dittagessen, das in dem Ulbteisaal serviert wurde, licg 
h die Kanelle der Benedictine in den Gartenanlagen des 
tablissements hören, worauf die Eingeladenen unter der freund— 
chen Führung der Vize-Direktoren der, Firma, Hexren Eugene 
llexandre und Marcel Legrand die Laborakorien, Ateliers und 
deller. wo das in Bouffaxich. dem Zentrum des den hesten Ruf 
senießenden Weinlandes Algeriens, destillierten Rranntweines 
ufbewahrt wird, besichtigten. Vor dem Eintriti in das 
renedictine- Museum wurde in dem Saale Halt gemacht, wo 
e Multer von mehr als 600 Nachahmungen des berühmten 
tikörs aufhewahrt sind, deren Urheber von der Gesellschaft 
erfolgt, und, die daraufhin auch abgeurkteilt wurden. Was 
as Museum selbst anbetrifft, das von Herrn Legrand zur Auf— 
ewahrung der künstlerischen Ueberreste der Abtei annd 1863 
egründet, wurde, ist ist dasselbe mit einer wichtigen Biblio— 
het bereichert worden, die zum großen Teile noch von den 
ivbtümern der alten Mönche stamm 
Fantwortliche Redakteure; Vür PVolitik. Feuilleton und 
laemeines: Dr. W. J. Krannhals, füur Tagesbericht; 
G. Wulff, für den Ingerqungtes: C. Schuder, damtlich 
n E 
Vermischtes. 
— —— — 
Kleine Tagesereignuisse. W. Der Sonntag abend in 
Potsdam verhaftete Sandner, der seine Frau in der 
Chausseestraße durch Beilhiebe lebensgefährlich verletzte, er— 
hängte sich in der Zelke des Polizeigefängnißes. — 
7.2. Eine Fürstenhochzeit nach brabmanischem Ritus wird in 
zen nächsten Tagen im Buciingham-Palasthotel zu London 
ibgehalten werden. Der Tarst Kemr Kuisch Behar heiratet 
zie Prinzessin Indyra, die Tochter des Gaekwar von Baroda. 
Die Vermählung wird in aller Stille gefeiert. — B.L.A. Die 
etzten wenigen schönen Tage brachten wieder eine Reihe To des⸗ 
abstürze in den Schweizer Bergen. Der Buchdrucker 
L. Foes aus Freiburg (Greisgau) unternahm von der Gries— 
MAp im Kiental eine Bergtour und stürzte von der Felswand 
zu Tode. Sonntag unternahm eine führerlose Partie die Be— 
tteigung des Titlis. Beim Abstieg rutschten die Touristen auf 
Stöcken über Eiswände herunter, wobei der Sekretär Meier 
aus Lenzburg (Kanton Aargau) in die Tiefe einer Gletscher— 
palte fiel. Zwei Unterwaldner Führer ließen sich dann in die 
Spalte herunterseilen, konnten edoch nur noch den Tod des Ab⸗ 
gestürzten konstatieren. Bei Besteigung einer Spitze des Glär— 
nisch verunglückte eine Frau Fuchs in der Nähe des Muttsees. 
— B. L.A. Nach einer Meldung aus Tanger ist man in 
Spanien einem weitverbreiteten Schießpulverschmuggel 
auf die Spur gekommen. Spekulanten in Sevilla, Cadiz und 
Barcelona seien überführt worden, Raisuli und anderen spanier⸗ 
eindlichen Führern marokkanischer Stimme große Quantitäten 
S-chießpulver geliefert zu haben. Man kündet in Madrid große 
knthüllungen an V.D. Die bekamnten Textilwerke von 
— —2Ae 
114 
Amtlicher Teil 
„urort und Seebad Trave⸗s1 
nünde, wird beschlossen. 
D. 
Dem Leiter der von Großheimschen 
kealschule Dr. G. A. Reimann wird 
ur das Rechnungsjah: 1912 außer dem 
urch Rat⸗ und Bürgerschluß vom 829. März 
1 bewilligten Staatszuschusse von 
24000 ein weiterer Zuschuß von 
G65000 bewilligt. Diese Sunmnme ist auf 
bschnitt XIX der Ausgaben des Staats— 
udgets von 1913 unwesen 
Der Hilfslehrerin an der St. Lorenz⸗ 
nädchen⸗Mittelschule Franziska Wilhelmine 
clisabeth Gaettens wird vom 1. Juli 1913 
b bis an ihr Lebensende eine in monat⸗ 
schen Teilbeträgen im voraus zahlbare 
ltersunterstützung von M 600 jährlich 
nit der Maßgabe bewilligt, daß die Unter⸗ 
ützung 
wenn und solange die Hilfslehrerin 
Gaettens Anspruch auf Alters⸗ oder 
Invalidenrente hat, um den Betrag 
dieser Rente gekürzt wird, 
im Falle einer Erhöhung der der 
Benannten vom St. Johannis⸗ 
zungfrauen⸗Kliser bewilligtenRsente 
ine entsprechend Minderung er—⸗ 
ährt. 
der für das Rechnungsjahr 1913 er⸗ 
»xderliche Betrag der Unterstuͤßimg ist 
uf Abschnitt XIX der Ausgabenfelte des 
zoranschlages für das Rechnungsjahr 1918 
nzuweisen. Für die Folge ist die Unter⸗ 
ützung in den Voranschlag aufzunehmen. 
Unter Aufhebung des Rat— and 
Zürgerschlusses vom 18. Inni 1913, soweit 
r den Preis für das durch Gasautomaten 
ezogene Gas betrifft, wird der Preis des 
urch, Münzgasmesser bezogenen Gases 
estgesetzt: 
a) auf 14 Pfg. für 1 ebm, wenn die 
Leitungsanlagen nebst Gebrauchs 
gegenständen vom Gasabnehmer 
selbst beschafft werden, 
) auf 17 Pfg. für 1chmn, wenn die 
Leitungsanlagen webst Gebrauchs- 
gegenständen dem Gasabnehmer 
von den Gaswerken leihweise über— 
lassen werden. 
Ferner wird bestimmt, daß jeder Gas⸗ 
bnehmer, so reit sein mit dem Münzgas⸗ 
nesser gemessener Gasverbrauch 300 cbm 
uir das Jahr nicht übersteigt, 3 Pfg. 
edes an dem Verbrauch von 306 cbom 
ehlende Kubikmeter zu zahlen hat. 
Zur Beglaubigung: 
Geise Dr. 
Voranschlages der Baudeputation für das 
Rechnungsjahr 1913 anzuweisen. 
— — 
⸗. 
Der Baudeputation wird zur Herstellung 
ines Radfahrstreifens in der Wakenistz— 
traße von der Moltkestraße bis zur York⸗ 
raße und von der Straße Bei der Waͤsser⸗ 
unst bis zur Ratzeburger Allee nach dem 
dostenanschlage des Baudirektors Baltzer 
om 6. Juni 1913 der Betrag von MA 33560, 
oweit erforderlich umnd Rechnungsablage 
orbehalten, aus den im Rechnungsjahre 
913 für die Herstellung von Radfahr— 
vegen zur Verfügung stehenden Mitteln 
ꝛewilligt. 
en 23sten: 
Das Finanzdepartement wird ermächtigt, 
zas vorgelegte, notariell beurknudete An— 
sebot des Heinrich Ferdinand Tegtmeyer 
um Moisling, betrefsend den Ankauf der 
im Wege von Niendorf nach Lübeck in 
Noisling. belegenen etwa 9 a 35 qm 
roßen Parzelle 555 mit dem daraui 
efindlichen Gebäude zum Preise von 
K5000, anzunehmen. 
7. 
Zur Bestreitung der Ausgaben der Be— 
mtenunterstütungslkasse im Rechnungsjaht 
912 wird der Betrag von A 2060,34 nach⸗ 
ewilligt. Diese Sinmme ist auf die Ver—⸗ 
oaltungsüberschüsse des Rechnungsjahres 
912 anzuweisen 
Vom Senat im Einvernehmen 
nit der Bürgerschaft gefaßte 
Beschlüsse. 
ii 
yRu iniä 21. 
de 
In Abänderung und Ergänzung des 
kat⸗ und Bürgerschluses vom 2. März 
910 wird dem Hansischen Geschichts- 
erein für die Rechnungsiahre 1914 bis 
ꝛinschließlich 1918 ein jaährlicher, in das 
Ztaatshudget unter Anderweitige ßah⸗ 
ungen“ einzustellender Beitrag von A 2000 
gewährt. 
Zim 1. Oltober 1913 wird beim Land⸗ 
icht eine vierte Gerichtsschreiberfielle 
rrichte 
8. 
Der Baudeputation wird zur Erneuerung 
„es Fahrbahnbelags der Moislinger Brücke 
er Betrag von M 700, soweit erforderlich 
ind Rechnimgsablage vorbehalten, aus 
en im Abschnitt XIX der Ausgaben⸗ 
eite des Voranschlags für das laufende 
Fechnungsjahr bereitgestellten Mitteln zur 
zerfügung gestellt 
. 
Der Baudeputation wird für den Ein 
au von fünf heizbaren Logierzimmern 
m Gasthofe bei der Viehmarkthalle am 
dordende der St. Lorenzbrücke nach Maß⸗ 
abe des Planes und des Kostenanschlages 
es Baurats Mühlenpsordt vom 6. Imi 
913 der Betrag von M 3030, soweit er⸗ 
orderlich und Rechnungsablage vorbe⸗ 
en aus Anleihemitteln zur Verfügung 
gestellt. 
VD⸗ 
Das Gehalt des Kanzlisten der Hansea⸗ 
ischen Gesandtschaft in Berlin wird mnut 
Virkung vom 1. Januar 1913 ab * 
A 2200, steigend durch sechs nach je drel 
Fahren zu gewährende Alterszulagen von 
e M 200 auf .M 3400, festgesetzt. Die für 
ie Rechnungsjahre 1912 und 1913 er— 
orderlich werdenden Gehaltsmehrbeträge 
nit M 33,33 sind auf Abschnitt XIX der 
Ausgabenseite des Voranschlages für 
as laufende Rechnungsjahr anzuweisen. 
Ddas erhöhte Gehalt ist für die Folge in 
en Voranschlag aufzunehmen. 
Vom Senat im Einvernehmen 
nit dem Bürgerausschuß gefaßte 
Beschlüsse 
— 
Der —A wird aus Ab— 
ynitt XIX der Ausgabenseite des dies⸗ 
ihrigen Staatsbudgets der Betrag von 
4 2000 zur Verfügung gestellt, um hiesigen 
‚andwerksmeistern und ⸗-Gehilfen Bei— 
ilfen zu den Kosten de; Besuches der 
deipziger Internationalen Baufachaus⸗ 
ellung zu gewähren. 
Zur Beglaubigung: 
Geise Dr. 
Deffentliche Sitzung 
der 
Relursbehörde in Gewerbesachen 
Donnerstag, den 28. NAugust 1913, 
um 11 Uhr piünktlich 13578 
m Verwaltungégebaãude, Fleischhaner⸗ 
ftraße 20, Simmer Nr. 15. 
Am Minenlung, des Aufenshalls des 
Arbeiters Angust Urbanick, geboren am 
z. Mai 1875 zu Habelschwerdt, zu den Alten 
. Nr. 1607/13 wird ersucht. 
Urbanick soll als Zeuge vernommen 
rxden. 
Lübech, den 25. NAuguit 1913. 13558 
Die Staatsanwaltichaft 
Juli 31. 
den Yten: 
Dem von dem Polizeiamt mit dem 
zäckermeister C. Neddermeier am 23. Mai 
13 geschlossenen Vertrage wegen des 
xrwerbes der zur Verbreiterung der 
ztraße Fünfhausen erforderlichen Fläche 
us dem Grunstück Fünfhausen Nr. J wird 
ie Genehmigung erteilt. Der Kaufpreis 
on MAMS5670 und die entstehenden Neben⸗ 
n sind auf Artikel 4, Position 6 des! 
4 
Der Baudeputation wird zur Vergröße— 
uang des Wagen⸗ und Geräteschuppens 
er HeilanstaltStrecknitz um drei geschlofsene 
bteilungen der Betrag von M 2000 und 
ir Herstellung einer Vorrichtung zur 
nntnahme von heißem Wasser in der 
eichenhalle der Anstalt die Sume! 
on .M 190, soweit erforderlich und Rech— 
ungsablage vorbebalten, zur Verfügung 
estellt. Diese Beträge sind auf Anleihe 
nittel anzuweisen 
Der Erlaß des am 24. Juli 1913 ver⸗ 
ffentlichen Nachtrages zu der 
ßerordnung vom 30.“ Aprif 
9183, betreffend Erhebung 
ziner Kurtaxre im Stadtteii 
Der Erlaß des am 12. August 1913 ver⸗! 
fenilichten Nachtrages zunm Ge— 
etßvom 7. Mai 1813, betref— 
end besondere Bau-— und 
nbanvorschriften für das 
trandgebietdes Stadtteil— 
ravemünde, wird beschlossen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.