Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

andois· und Vorkehrsnackrichten. 
Lubeekx, den 11 August 1913 
Konzern Wilhelmshall-Dingelstedt. Die Verteilunssstelle 
hat der Gewerkschaft Dingelstedt eine Quote von 9.91 Tausend- 
stel zugeteilt; die Verwaltung wird gegen diese ihr zu niedris 
scheinendo Einschützung Berufung einlesen. Der Konzern Wil- 
helmshall-Dingelstedt verküftt nunmehr über eine Quote von 
21.500 Tausendstel. Durch Ministerialentscheid ist genehmist, 
daß die Gesaimtqnote je nach Zweckmäßigkeit aus Sehacht Wil- 
relinshall oder Dingelstedt gefördert werden kann. 
Norddeutsche Lederpappenfabrißen A.-G. in Gr. Särchen. 
Die Verwaltung des Unternehmens teilte dem Berliner Tage- 
blatt über die Geschäftslage folgendes mit: Wir sind zurzeit 
mit unseren gesamten Fabriken voll beschäftigt und sind auch 
in der Lage gewesen, einige Preisbesserungen durchzusetzen 
Unsere Zweisniederlassung Sinsleben kommt jetzt nach einem 
Stillttand von etwa zwei Monaten nach vollständiger Elektri- 
sierung der Einrichtungen in Betriebh. Anber der bisher dort 
arbeitenden Kartonmaschine kommt noch eine kombinierte 
Langsiebrundsiebmaschine in Betrieb, auf der wir feine Pffekt- 
cartons herzustellen beabsichtigen, und 2u welchem Zweck wir 
ein patentiertes Verfanren von den Höchster Farbwerken er— 
worben hahen. wWir erwarten. daß sich unsere Produktions- 
fähigkeit dadurch auf üher 300 000 Ztr. im Jahr steigern wird. 
Da im Jahre 1901 die Jahresproduktion 50000 Ztr. betrug, hat 
sich die Leistungsfähigkeit alse in diesen 2wölf Jahren ver- 
azechsfacht. (Die Gesellschaft zahlte im Geschäftsjahr 1911/12 
5 pZt. Dividende.) 
Vom oberschlesischen Koksmarkt wird berichtet: Auch im 
Monat Juli konnte die gesamte Koksproduktion glatt unterge- 
bracht werdoen. Zur Ansammlung von Beständen ist es fast 
nirgends gekommen. Sümtliche geförderten Kokskohlen wur- 
den von den Koksanstalten schlank absgenommen. Steinkohlen- 
briketts erfreuten sieh einer lebhaften Nachftrage. Im Abeatz 
von Kokszindern und Zinderasche ist eine Veränderung nicht 
eingetreten. Die Brikettfabrißken in Oberschlesien waren volb 
auf beschäüftit. Der Markt für sehwefelsaures Ammoniak wai 
n auberordentlich günstiger Versassung. Téer fand bei reger 
Vachfrate slatten Absatz. ebenso sümtliche Teerdestillate. Die 
dJerstellung von 90 PDt. Benzol genügte dem Bedarf in keiner 
Weise. Im allgemeinen lats der Markt für die gesamte Produk- 
tion sehr günstig. Die Preise für sämtliche Nebenprodukte und 
so auech für Benzol bewegten sieh in steigender Richtung. 
Die englischen Schiffahrtsgesellschaften und der Streit im 
Schiffahrtspool. Der New Vorker Vertreter einer groben eng- 
ischen Linie hat sien der New Vorker Handels-Zeitung gegen- 
über folgendermahen geäubert: „Die Annahme, daßb die Kon- 
kurrenz der groben deutschen Linien sich freuen würde, sollte 
es zwischen diesen zu einem Kampfe kommen, trifft nicht zu. 
Denn wie wir, würde auch jede andere transatlantische Dampf- 
schiffgesellschaft in den Kampf mit hineingezogen wenden. Der 
letzte grobe Ratenkampf von 1907 bis 1908 hat den Gesellschaf- 
ten viele Millionen Dollar gekostet. Schlieblich erzwingen die 
Verhältnisse eine Pinigung, und die erlittenen Verluste lassen 
sieh sechwer wieder einbringen. Man darf daher annehmen. daß 
die Zwistiskeiten zwischen den beiden großen deutschen Linien 
infolge Unzufriedenheit mit den besttehenden Abmachungen bis 
zum Ablauf der derzeitigen. sie bindenden Vereinbarung eine 
Beilegung ünden werden. Die Streitigkeiten stehen nicht mit 
der vermehrung der Hamburger Flotte durch den Impeérator“ 
direkt in Verbindung. Die in den öffentlichen Anzeigen des 
Lloyd enthaltene, stete Angabe, dah die Gesellschaft im letzten 
Jahre von und nach New Vork und in jeder Klasse von allen 
Gesellsehaften die meissten Passagiere befördert habe, mag dazu 
beitragen, die Mißbstimmung zu erhöhen. Gegen Prwarten hat 
lie erste Jahreshälfte den transatlantischen Dampfschiffgesell- 
schaften hinsichtlich der Personenbeförderung ein normales 
und im allgemeinen noch ein besseres Geschäft gebracht, als es 
das vorige war. Die Raten sind befriedigend, und es ist genue 
GBeschäft für sämtliche Gesellschaften vorhanden. Die weniger 
guten Erwartungen gründeten sich auf die vpolitischen und 
finanziellen Sehwierigkeiten in Turopa, sowie diesseit auf den 
Wechsel in der Bundesleitung und die Tarifrevision. Besonders 
auffällig ist die Zunahme in der Zahl der diesseit gelandeten 
Zwiscehendeekspassagiere, und es handelt sich dabei zumeist 
wohl um Rückkehr naeh Amerika seitens früherer Emigranten. 
Die Zunahme, vom 1. Januar bis Mitte Juli, gegen letztes Jahr 
beträgt in dem Falle 208 943 Personen. An 1. Klasse Kajüts- 
Passagieren waren es 410. und an 2. Klasse 29 100 mehr. 
Andoererseits haben in der angegebenen Zeit von hier aus in 
1. Klasse 1616 und in 2. Klasse 9167 mehr, dagegen in 3. Klasse 
nahezu 10 000 weniger Passagiere die Ozeanfahrt angetreten 
Berlin. Die Statistische Korrespondenz schätzt nach dem 
Stande von Anfang August für Preußen den Ernteertrag für 
Winterweizen bei einer Anbauflüche von 1044622 ha auf 
2300 907 t. für Sommerweizen bei einer Anbaufläche von 
22 18 ha auf 260 312t, für Winterroggen bei einer Anbau- 
läche von 4729 843 ha auf 8660 068t. für Sommerrogsen bei 
einer Anbaufläche von 48823 ha auf 65 1670t, für Sommergerste 
bei einer Anbaufläche von 8465 797 ha aut 1750 172 t. für Hafer 
hei einer Anbaufläche von 2869579 ha aut 5780147t. 
Düsseldorf. Das rheinisch-westfülische Kohlensyndikat teilt 
mit, daß die Produktionseinschränkung für Briketts im August 
um 5 auf 15 pZt. erhöht wurde., wogegen für Kohlen und Koks 
anveérändert die b pEt. hozw. B Dt. Einachrünkung hostohen 
deibt. 
Wien. Die Semestralbilanz der österreichischen Credit- 
anstalt, die am Dienstag veröffentlieht wird, wird eine Erhöhnne 
der Bankkonti, insbesondere der Zinsen und ferner des Pro- 
risionsßbonto aufweisen. Diese Erhöhung wird die Ausfälle in 
den anderen Geschäftszweigen übersteigen 
Fondsbörsen. 
London, 9. August. (Priv. Tel) Die Markte sind echer 
zhwankend wesgen der amerikanisch-mexikanischen Situation, 
jedoch waren Balkanwerte höher. Grand Trunk liegen weiter 
schwach. Von der New South Wales Anleihe sind nur 31 2Zt 
rom Publikum gezéichnet worden. 
Die Bank von England erhielt 53225 000 Sovereigns aus Büd- 
amerika. Am Monta kommt wenig über M Nill. Rarrengold 
an den Markt. Der Privatdiskont stellte sich auf 3,87 hi- 3.93 
ZRt. Tägliches Geld bedang 2.75 pDt. 
Paris, 9. August. Wegen der Lage auf dem Balkan beob- 
achtete die Spekulation heute Zurüeckhaltune; bei Eröffnunge 
war die Haltung unentschieden. Angebot zeigte sich in mexi- 
kanisehen Werten wegen Differenzen zwischen Mexiko und den 
Voreinigten Staaten. Im Verlaufe hielt die Neigung zu Posi- 
tionslösungen an. In der letzten Stunde vermochten sieh Gold- 
minen etwas zu hessern. Am Schluß war das Geschöft atisi 
A⸗u Vorte, ꝰ. August. 
9. 8. — —* 
Jold aui 24 8 tundern * 2.26 Iig Comm 88712867 
Wecha, a. Lond. Sicht . 6833. 164. 83. 22 Erie First Preferred 46 251 46. 60 
'ahble Tronsfars,... . 87. — 4. 87. 151 ouisv. u. Nashvilleft33 60 /14350 
Silver Commere. hrx. 69. — 69. — New PVork Central. 18 60 e68 60 
Mechsel a. ParisSicht s. 18. 75 5. 18. 76) Nor“ olk West. Com. 105. 12 I105 60 
Seheck: a, Hambure) 88. 121 85. 10 Gntario... ........ 1509 751 28 73 
Atch ison, Topetea Pennsylvania. .... 113. — 11132. — 
Saunta Fés Comm. 6 501 968.735 1 Sonthern Pacific. . . 322. 6063. — 
Paltim. & Ohio Com. 6 253898. 60 South. Raiwavd o. 26. — 42460 
canadoPacisc..·.. 216 76 216. — Soush. RailvoyPrei./ 18. — i8. — 
— 55. 60 66. 25Union Pscific Com. — 152. 37 
hicago-. Milwaulec IInion Pacisie Prete s2. 5053. 50 
E eꝑ Paul Com.. 108. 26 108. .0 Amalgamated Copp.) 71. 751 72. 12 
Senver &ο Anaconda Gopper.. 36 2* 36 756 
rande Comm.. 20. 60 20. 50 U. &c &teol. J 61.62 — 
1* l'erreü. . —, 283 — tienumsata .. ..! 78 6277 4200 
Fondshörse. Zu Boginn zeiete die hautige Börse eine 
zehwache Ilaltung. da ungünstige Berichte über den Saat t.stand 
sowio die Entwickelung der politischen Lase in Meriko ver- 
stimmten. Union l'acifie litten unter der Verschlacirung der 
Maissaaten. Der siech zeigende Deekkmesbegehr achte dann 
eine leichte Erholunz. Héadings, die 18 einte aten, Uen 
ijieneh Jurch mafttio IIaltune aunf. Die Annahrn de 
sassunz des gestern vreröffentliehten Saatenstandsberichtes 
weitere erhebliche Ernteschüden eéeingetreten seien. hatte eine 
rneute Abschwüächung zur Folge. Recht fest lagen jedoch die 
verte der Lobalbahnen, für die die günstige Verkehrslage 
ztimulierte. Die Börse schlob in schwacher Haltung. Die 
ührenden Werte notierten um Bruchteile nicdriger. 
Zahlungs Einstellungen. 
Hamburg. Ueber das Vermögen der aufgelösten Aktien— 
gesellschaft in Firma Sachs & Pohlmann A-G. für Be— 
tonbau, Ernst Merckstraße 12/14, wurde gestern Konkurs 
»röftnet. Verwalter: beeidigter Bücherrevisor Arthur Hamel. 
Jleichfalls wurde üher das Vermögen des Kaufmanns Hinrich 
Johann (Johannes) Bernhard Nutzhorn, früher in Firma Hin— 
rich Nutzhorn, Fische en gros, Geschäftslokal: früher 
Altona, Dreierstraße 28/380, Wohnung: Hamburs, Antonistrabßeé 
No. 3. J. Etage, Konkurs eröffnet. Verwalter: beeidigter 
Bücherrevisor G. O. IIertwig. 
A un rI— “ oο. 
Baum uwrolic. 
As Vork, 9 August. Haumwumoe. 
Der Markt eröffnete Kaum stetis und z08 der lausende Mona 
ruf Deckungen 5 Poinis an, waährend spätere Sichten auf ent 
lauschende Kahelberiehte 427 Poinis einbößten. Die unbefriedigender, 
Jerhältnisse im Baumwolhhandel und prognostizierter Regen für den 
züdwesten hatten später Engaßementsentledigungen der Haussiers uné 
Abpgaben der Wallstreetfirmen zur Folge. Zudem herrschte seitens der 
Spinner nur geringe Nachfrage. Der Schlubß war stetig. Preise 13 bis 
20 Poinis niedriger. 
v 24 D2 
auguα....... 15νο Februar. .......... 10 861 11 05 
doptem ber ....... 11. 20 11. 34dar ....--.. 10 98 11. — 
Ilx toher..... 10.07 271] Ipru .. . — . — —— 
Jovem bor,.- 20. »1Mai --⸗610 07 11. 15 
Ddezem ber . .10. Anni. —·. — — — 
Januar . .10. 87 Juli ........ —. — — — 
mport in allon 221683 aumwolle, Loko: 9. 8. 
Vnionshaten. ... . 1000 7 070 Iin New Vork .... 12. — J 12. — 
dapori a. Grobirir i doo — un —— 
do n d Kont. — 1 2000 
Qotroido. Hehl und Saaten. 
Die Weliverschiffungen von Weizen nach Europa betrugen 
in dieser Woche von Nordamerika (einschlieblieh Mehlh) 200 00 
Tonnen, von Argentinien 11000 t, von Indien 45000 t, von 
Australien 1000 t, von Rubland 65 000 t, von der Donau 7000 t, 
ron verschiedenen 4000 t, zusammen 333 000 t gegen 207 000 t in 
der Vorwoehe und 193 000 t gleichzeitis 1913. 
Budapest. Der amtliche Saatenstandsbericht vom 4. August 
schätzt die Weizenernte auf 39,53, Roggen auf 12.96, Gerste aus 
16.66, Hafer auf 1435 Meterzentner gegen 47, 17. 13, 75. 15.M bezw 
IIIIA Meterzentner im Vorjahre. Die Maispflanzen stehen all- 
gemein befriedigend: sis bedürfen trockenes. warmes Wetter. 
der Stand der Rartoffeln befriediet, die Zuckerrübe steht be— 
friedigend in 36 Komitaten, in sieben sebhr gut und in den übri- 
gen gutmittel. 
xtau Vorte, 8. August Gotre dem arkt. 
Weizen. Die unbefriedigende Nachfrage für den Export 
und matte Kabeltelegramme gaben Veranlassung zu Realisatio- 
nen. unter deren FPinwirkung der Markt in schwacher Haltung 
rericehrte. Der Schluss war stetis, Preiss 6æ—Me niedriger. 
— Mais. Der Terminmarkt war geschältslos. 
. kKaur Vork, 9 Angust. 
Welzen in den Xork: Weizou in Chieago: 
ot. W. nt. Weir. Nrt 9. 8. 9. 8. 
⏑ 65.— 1 95. 60* Aug ust 220ν — — — — 
Se ptom ber ...... 83 871 84. 6Setember -... 86. 628587 
Derom ber ...... 67. 57 567.62DPerember.......39. 50 89. 76 
Mai. .... —— —. —nNai ...984. 371 34. 75 
Jusi ———-BGetreidetracht nac 
Mehl apring lears .“ 4. os ! 4. oßs Liverpooh.....l 30 343 
* för neu ankommende Ware. 
GhIcagzo, 9. August. tielreldemarkt. 
WMWeizæmn eröffnete stetis und unverandert für September. wãah⸗ 
rèénd Dezember infolge der fessen Haltunt des Maismarktes “ Ct. 
höher einsetzte. Healisationen und matte Rabeltelegramme verur- 
achten sodann einen allgewmeinen Röckgang. Ein Teil desselben 
tonnte aber schlieblich auf gröbere Verkaufe für den Export eingehol 
werden. Der Schluß war stetig. Preise —3.Ct. niedriger. — Mais. 
Inter der Finwirkung des gestrigen. nach Schluß der Börse erschiene- 
aen Bureauberichts und der damit verbundenen starken Deckungen 
rũr September und Dezemper setzte der letztere Termin bei strammeit 
Tendenz M Ct. höher ein. Auf Kaufe der Kommissionshauser zogen 
preise zunächst weiter an, mubten aber nachgeben. da Regenmeldun- 
en aus Nebraska und die Ankündigung regnerischer und kühler 
Witterung Abgaben in Fffektivware verursachten. Ungünstige Nach- 
richten über en Stand der Pflanzen im Södwesten hatten schließlich 
Kaute der Haussiers zur Folge. welche sich hauptsadmiech auf Sep- 
ember ersttecksen. Der Schinß war stetig. Preise unveründert bis 
Ct. niedriger. 
Raffoo. 
mou Vorie, 8 August. ꝓ· axr imm 
Her Markt eröffnete stetig mit 6 bhis 9 Points höheren Kursen auf 
gunstise Meldungen aus Hamburg und Havre. Deckungen und Kaufe 
Rr Rcummiss sonshäuser unterstüftzten die Aufwärtshewegung. Schließ- 
sich ieder wrcher auf brasilsianische Ernteherichte. Der Schluß 
e- cte Kuise nouerten unverandert bis 2 Points miedriger bis 
3 Points höher. 
Rio, 9. August. Eriv.Tel) Teéndenz stetig. Kurs auf London 
IGo/. New Vorx Standard No. 7, 53300 18. Zufuhr 12 000 Sack 
Xcmtzufuht seit 1. Juli 286 000 Sack. Vorrat 308 000 Sack. 
gantos. 9. Aucust. Priv.Tel.) Tendenz stetis. New Vork Standard 
— , ——— Gesamtaufuhr 
i I. Ton Ta36e2 oo0 Saci. Vorraf 18343 000 Sack. Zufuhr in Sao 
Paulo B3 000 Sack. 
Hetalle. 
Brũssel. Am belgischen Eisenmarkit schlotß die abgelaufené 
Voche mit ungefahr den vorwöchisen Notierungen. In Flubß- 
iaheisen var eêrneut stürkeres Angebot festzustellen, währen 
Schreibstabeisen um 18 auf 8 bis 100 8 anzos. 
Ac Vork, 8. August. 
Der Auftragsbestand des Stahltrustes hat Ende Jul. 
zegenüber dem Vormonat um A08 000 t abgéenommen. PEr belie' 
sich auf 5399 000 t. 
Wie gemeldet wird. ist Kupfer auf sofortige Lieferung 2u 
R Ota. per Pfd. voerkauft worden. 
9 8. 
Kuplter.... ⸗ ò »ι⸗— 16. — 2 — — 16. — a 15. 76 
Linn â 56—2 α- 41. 650 à 42. - 141. 50 4à 42. - 
IX 16.— 4 2 6.— a 16. 286 
Vieh. 
Uamrur:, 9. August. 
aνναν Vναν*αι. (Beræht der Notlerungs-Kommu v'on.) 
Schwoinomarki Bb0 k Lebendge- 50 kg 
auf dem Viehhof Sternschanze“. wieht nae Alzuge Lebend- 
Bezahlt wurde für; no benstehd. Tara gew cht 
Zesto schwe reine Schweine oOb. 260 Psad. 74 3 76 203 589 a4 80 
Miflelchwere Ware. v. 240-260 Pfkd. 14 4 758 208 58 260 
Mistelware von 200- 240 Pfd. ..... 6 —765 222* 28350 60 
hJute leichte, Ware. unter 200 Pfd. ... 77 229 539560 60 
ꝛeringere Ware ... 73 242* a 66 * 
Zeste Sauen ..... 71 203 1568 2 87 
jerincere Sauen . .... .. .. ........ .. 64 a 668 222 60 a 88 
Auftrieb: 1908 Stoöck. NMarkt ziemlieh rege, geräumt. 
Gesamtauffriebh der Woche vom 2 hbis 8. August 12 939 Stück. 
Versand 3 596 Stück. 
Viohmariishoricht. (vitgetent von der Geschältestolte vcor 
handw.rtschaltsk ammer ür fehteswig-Hotstein am Hamburger schlacht. 
viehmarkt. Neuoer Pferdemarkt 18.) so ke Lebend- 169 kg 
gevwiecht, narhhzucg Lebend- 
Bezablt wurde fur: nohenstehend. Tara goewicht 
Festsehwerne über 300 Pfund, 4 4 74205974 60 
heste vchw. reine Schweine sib. 260 Pfd. 24 37410 208 58 3 860 
Mittelsehwere Ware uber 230 Pfd. ... 14 a 7222 38—4 60 
Futo leichss Ware ber 180 Pld. .... 168 3 76225 53 60 
Geringere sejebse Waro ............ 12 4 76 *22/238 1864604 
Sauen,. J. Qualisät ............... 7179 a — 2053158 8 — 
. II. Qualität ........ ......... 184 2 683 2251890 4 64 
Marktzufuhr vom Norden 1177 stück. vom Süden 731 8Stach 
1853 Men 1908 8tiilek. 
Das Geschaft verlief unverandert ruhig. 
Durch die Landwirisçchaftskammer wurden verkauft 161 8tück 
Eorliner Sotblachtvulobearlttt ron 9. August. 
Austrieb: 2806 Rinder, 1039 Kalher, 14728 Schase, 9632 
Schweine. 
Das Rindergeschäkft verlief ruhig, etwa 150 Ochsen ühber 
Noétizc. Der Kälbherhandel und der Schafehandel verliefen glatt. 
Der Schweinemarkt wurde glatt geräumt. 
Preiso per Lentner Leboend-sSchlach“ 
Rindoer: gewicht sgewicht 
Ochsen: volisi. ausgom. höchst. Sehlachtw. Stallmastochs. 62-63 80-81 
do. do. Weidemastochzen........... — 
jJungse lle sch. nicht ausgem. u. iltere ausgemastete .. 18 — 50 87-681 
masißx genahrte junge, gut genahrts altere......- 44 4683-87 
ullen: vollsleiseh. aussewachsene höchsten Schlachtw.. . 51-53 88-681 
vollsseischige juongerâ ................... .. .... 41⸗60 84 —889 
malzig genahrte jüngere und gut genahrts altere. ...418—4681-87 
sarsen u. Kuhe: voil. usgem. Farsen hörhst. Schlachtw 432850180-83 
vollsl. auszem. Kuhe höchst. Schlachtw. bis zu TJ... 16-4778-83 
alt.auzgom. Kuho u. wenig gut entw. jg. Kuho u- Fars. 231-4378-78 
mastläg genalrte Ruhe und Farsen ............ 37-4070-75 
gering genahrte Kuhe und Farsen ............. 33 70 
ering — Jungvien (Fresser) ............. 90 42894⸗ 
alher: Doppellender feiner Mast ... ....- J 80 -95 118 - 1816 
feinsto Mast · (Vollm.⸗Moast ......... ..... 8770 12— 
mittlers Mast- und besto Saugkaiber ,............ 62- 64 103 - 107 
goringors Mast. und gute Saugka lher.............. 55—-60 36-10⸗ 
oringo Saugka lber.. ..... .......... 4— 80- 
Scha“e: Stallimastschafe — 
Mastlammer und jüungere Masthammel. ........ 25—491 90- ↄs 
alt. Masthammel, geringere Mastliamm er u. gut gen. j. Setr. 41 4482-88 
maßig genahrte — un Schate (Morzschafey... B124465-85 
Moidomas tsehafo: Mastlammer.................. 16-50 Z 
oringero Lammer und Schafe ................. 82 — 
Sehweinot ttschweine üher 8 Ztr. Lebendgew... 62-84178-80 
vollsseisehigo der eineren Rasson und deron Creuunger 
v. 240-800 Psd. ete 63 264 79380 
do. do. do. v. 200-240 Pfd. Jobendgewicht, 65-64 79-80 
xo. Iseischige Schweine v. 160- 200 Pid. —— 82 64 77 -80 
lleischige iehweine unter 160 Ptd. Lebendgewichi... 8132-2—6276-7 
dauoa - ........ l 59- 60 74 - 76 
Aeu Vorl 
Petroloum? 
in Kisten ....... 
in New Vork..... 
in Tanias ·.......- 
n Philadelphia... 
Credit Balancoe e 
Oi. City ........ 
Fraciutef. Petroleum 
Torponiinöl⸗ 
Now Vork —..4 
Wilm naton ....... — 
Ehlocago, ꝰB. Auge* 
— — ⸗ 
Mets Pork pei Oktober —EXIX 20. — 20. 25 
spoetk gort rün ides,....- 111. 12 0 12. 12111. 12 4 12. 12 
— 
tAn deo 
AXVVV 2 Shrlohton vom O. August 
AXXX pua up...... ... 2.82 w 
autorburg .... —XX [ [ 
—A— 
Main... 24 Dudas el dorl....... . ..... 2. 24m 
hingen ... ..3 al brur ..5 e 
Witierungshefieht der Deutschan Leewarte 
vom l. Aug., B Uhr vorm. 
J— . 16 Wind und Watter 
Borkum ... 768 413 880, schwaeh, bedeckt 
Keitum ... 7690 414 NW, schwach, hasbbed. 
Hamhurg.. 760 412 8W, schwach, Dunst 
Lwrinemiinde — — 
NXeuferhrwass Tös 5416 8W, s. æicht, wolkenl. 
Mermnel ..... 169 415 80 eicht wolkis 
Aachen ., 762 414 88W, schwach. wokiæ 
Uannovrore.. 782 *18 83W. sehwaeh, wolkig 
Berien .... 7681 -414 8 286:chl. wolki 
Hresden 4 15 W, sehwaeh, halbbed. 
reslau ..- 4 W, schwach, wolkenl. 
romhberge * SWV, s. sGicht, wolkenl. 
pi.... 4 N. schwach, bedesckt 
ankl. a. M. 418 8WV, -. lo cht. hedeckt 
arisrnhe 415 8W, ieicht. bedeckt 
Jiinenon. 414 8W, schwaen, wolkig 
ugspitro. — 2 WMW, stark, wolkig 
— 411 NO) lerent, woskig 
lalin Head 12 O schwach. he: ter 
—IXV NW. — naibhod. 
geilly.... 7228æ15 8W., le eht, wolkig 
Ahordeon . “9 WNW, leicht, bedeckt 
ZShields ...7 412 W, s. seeht, wolkig 
Holynead .. 2 *15 VSV αnν wotkig 
—I 
zt. Maihlon. 762 415 880 -chwach, hathbed. 
„tisnez... 1 416 W8W, frisch, wolkig 
Pariß... 16 Windstillo, wolkenlos 
Vlissingon. 115 8W, maßi, va 
lelder.. 14 O, 3. leicht, Regen 
ßodö... 12 O0, s. lecht. wolkenl. 
luri⸗· vud 10 Windstillo, wolkenlos 
udeanaes, 4 12 NO, Lienht, wolkenlos 
Vardö..... 11 80. laieht, bedeckt 
X — 0 NW, achwach, bed. 
lanatholm. 4 NNW, s. loicht, wolkig 
—AXX B8W, schwach, Dunst 
toekholm B380, 0icht, hedeckt 
Hernösand.. NO, leicht, Regon 
Naparauda. 880, licht, wolkenlos 
wvishr.. 80 leicht, wolkiæ 
Taristad ..- Windstille, hedeckt 
Archangel. Windstilo, wolkenlos 
—RXDE NO, s. loicht, hasbbed. 
Riga ..... O30 . leichi. bhedeckt 
Wuna..... 8. 2. leicht, wolkig 
orsi ....- NO Meht. hedrekt 
Warsehau.. WNW. s. leieht hod. 
Kien .... 14 NO, s. leicht, halhbed 
Wien ·... — — 
Prax ..... 764 4*15 Windstiile, hoitor 
Rom 04040 — — — 
Floren .... 766 417 BO, loieht, wolk enioeæ 
—XXX 260 — — — 
Thorshavyn, 780 411 Windstille, wolkig 
Savlctiorde. 767 * 8 Windstille, heitos 
Aussieht für die Witternn? ain 12. Ang. 
Etwas wärmer. Teilweise heĩter. Schvachwindix. Keine odeP 
geringe Niederschlãge. 
— —EEZFc .skAßAA1Z 
Ab a hirt. 
Ueber den Libauer Frachtenmarkt berichtet Ed. Schidlowskö 
beeidigter Schiffsmakler in Libau: 
Das Befrachtungsgeschäft war in dieser Berichtsbperiode ver— 
hältnismäßig recht lebhaft, doch konnten Nordsee-Raten nicht 
mmer ihren vorigen Stand behaupten und ist geschlossen wie 
jolgt: London 1Sh. 8 P., Hull 1Sh, 128 P. bis 1Sh. 24 P., 
Leith 1Sh. 3 P. bis 1Sh. 44 P., Rotterdam 1 Sh. bis 1 Sh. 
. P., Antwerpen 1 Sh. 3 P., Rouen 1 Sh. 9 P. per 320 Ibs. 
Haferbasis. Lübeck, Stettin 14 bis 13 M, Schweden zwischen 
Ztockholm und Gothenburg, Option Dänemark resp. Ostküste der 
Herzogtümer 13 M per 2000 Kilogr. Oelkuchen resp. Roggen⸗ 
hasis, Hamburg 11 A per 200 Kilogr. Hafer. Segler sind ge— 
schlossen: Schweden zwischen Calmar und Halmstad, Ostküste der 
Herzogtümer, Dänemark bis Aarhus 12 bis 13 M, und salls nörd⸗ 
icher als Aarhus 13 bis 14 M, Norrköpina 14 M per 2000 Kilogr. 
Delkuchen. 
Wasserstand 22 Fuß. 
Der Memeler Schiffsverkehr. In der verflossenen Woche war 
eine wesentliche Aenderung des Schiffsverkehrs nicht zu tonstaties 
ten, derselbe hält sich immer annähernd auf derselben Höhe. Wah⸗ 
send der vergangenen, Woche sind eingekommen: 12 Frachtdamp⸗ 
er, 1 Passagierdampfer, 1 Seeschlepper, 1kleiner russischer 
Schlepper und 5 Segler, zusammen 20 Schiffe. Ansgegangen sind 
3 Frachtdampfer, 1Passagierdampfer, 2 Schleppdampfer,1 Soe⸗ 
leichker und * Segler, im ganzen 21 Schiffe. Im Hafen ver— 
hlieben am Schlusseder Woche nur 4 Frachtdampfer und 4 Segler,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.