Full text: Lübeckische Anzeigen 1913 (1913)

27 de 38 
handoalz- und vorkohrsnachrichlen. 
Liiboeek, don 6 August 19183 
Bei der Reichsbank hat die Verschlechterung des Status, die 
n dér per 31. Juli abgeschlossenen Wochenübersicht zum Aus- 
iruck sselommen war, nach dem Ultimo weitere Fortschritte ge- 
macht. Nach einem die Veränderungen bis inklusive 2. August 
umfasßenden Zzwischenausweis prüsentierte sieh der Status dei 
Reicusbank im Vergleich mit dem am 31. Juli und mit dem an 
2. August des vorigen Jahres folgendermaßen;: Metallbestand 
387 VI. . cuass Mill. Ac resp. 1239 Mill. MA), Anlagen 184 MNill. 
drk (I102 Mull. M resp. 1156 Milj. M). fremde Gelder 50 Mill. 
Mati Goo Nill. M resp. 596 Mill. A). Die ungedeckten Noten 
—DDD— 
ultimo Juli 1913 noch eine steuerfreie Notenreserve von 
id Mill. Mvorhanden war, besand sich das Institut am 2. August 
1913 mit etwa 4 àlilj. A in der Steuerpkflieht. 
Deutschland Rucicversicherungs-A.G. in Berlin. Die Ge- 
sellschaft, die das Rückvorsicherungsinstitut des Verbandes 
jffentsicher Lebhensversicherungsanstalten in Deutschland, bezw. 
der iun bildenden Anstalten ist. ausßenommen die Lebensver- 
icherungsanstalt der Osthpreußischen Landschaft, die bereits 
urch ein?n anderen Rückversicherungsvertras bei Gründung 
der GDeutschland“ gebunden war, hat, in ihrem zweiten Ge- 
schäftsjahrre 1912 den eigentlichen Versicherungsbetrieb aufge- 
dommen,. In der Lobensversicheruns erhielt sie ihre Ueber- 
deisungen in der IHIauptsache von dem „Verbande öffentlicher 
Tebengersicherungsanstalten in Deutschland“. Das Geschäft 
Gs iéecem Vertras hat sich laut Rechenschaftsbericht befriedi- 
gend entwickelt. Die Retrozessionsverbindungen der Gesell- 
chaft seien ausreichend, sodaß sie selbst grobe Risiken ohne 
Mühe im Wege der Rotrozession auf andere Gesellschaften ver- 
Gilen könne. Dor Versicherungsbestand am 31. Dezember 1912 
hétrue an Kapital und Renten brutto 9361175 M und netto 
My;αι—. seit dem J. April 1912 hat die Gesellschaft ven Be- 
irieb Jer Feuer-Kückversicheruns anfgenommen. An Prämien 
Furden in der Lebens-Rückrersicherung 418 053 A und in der 
sener-Rückrversteheruns 1653 435 M. eingenommen, wozu noch 
58654 .0 vVormögenserträse kommen. Für Vaersicherungsfälle 
in der Lehent-Ruückversicheruns waren 2125 .44, in der Feuer- 
öRückrersicheruns 1417957 Al 2u 7ahlen. Retrozesslonsprämien 
rförderten 212117.40, Verwaltungakosten 228 052 Al. 
Portlaud- Zement- und Kalkwerke Wilhelm Schlenschoff A.- 
G. in Herne. Unter dieser Pirma wurde eine neue Gesellschaft 
Aesründet. die die Vermösgenswerte des Gründers, soweit sie in 
ßeckum, Lengerich und Leseke belegen sind, übernimmt; vor- 
zugsweise kommen insrase die im Jahre 1909 erriehtete Port- 
iand-Zementtfabhrik in Beckum, ferner die schon seit langen 
jahren in Bechum und Lengorich bestehenden Kalkwerke sowie 
las vVor etwa drei Jahren gekaufte Kalkwerk in Geseke, das 
qurch umfassecnde Neuanlagen erweitert worden ist. Stadtrat 
a. D. Schlenkhoff ist für seine in die Aktiengesellschaft einge- 
graciten Werte. die nach erheblichen Abschreibungen auf 
750 . Mefestgostellt worden sind. dureh 1000 000 M Aktien 
màd 750 000 AM. Albproz. Schuldverschreibungen befriedist wor- 
Ten. Die Portland-Zzementfabrik und die Kalkwerke werden in 
ler bisherien Weise auf den Namen der neugegründeten 
Aktiengesellschaft weitergéfühert. 
Eisenwerke- Gesellschaft Maximilianshütte in BRosenberg. 
Jach dem Pericht für 1912“13 war die allgemeine Lagse der 
leutschen Eisen-und Stahl-Industrie im Berichtsiahr durchaus 
cut und gesund: wenn auch im Novembar Anzeichen vorhanden 
Faren, die den Anschein erwecken konnten, als ob wir auf Jem 
Höhepuukt der Konjunktar angelangt seien, so hat doch — 
retz der kriegerischen Verwicklunßgen im Osten — die rege 
Fatigkeit in allen Zweigen der NMontan-Industrie aueh im 
weiten Betriebshalbjahr bis fast gogen Ende desselben ange— 
lalten. Teet im Februar machte sieh größere Zurückhaltunsg 
ler Kaufsust bemerkbar, und die RBingänge an neuen Aufträger 
vurden geringer, da nur das dringend Notwendige bestell 
urde; es kam dies auch in den Erlöspreisen für Stabeisen und 
Feinblech im Mär- zum Ausdruek. Diese Koniunkturverhält- 
nisse veranlabten eine weitere Steigerung des Absatzes und der 
rzeutcupe an Fertigerzeusnissen auf den Werken der Gesell· 
zehaft, der für die Walzwerkerzeusnisse erzielte Durch- 
chnitisersöspreis war. namenclieh infolge der besseren Preise 
r Stabeisen und Feinbleck, höher. dem freilieh die gestiegener 
breise für die von der Gesellschaft einzukaufenden Rohstoffe, 
wie Korlen, Koks. Qnalitätsroheisen usw., ferner eine weitere 
Erhöhung der Löhne sowie das starke Anwachsen der baxeri· 
cehen Staats- und Gemeindesteuern gegenüberstehen. In der 
ochöfen zu Unterwellenborn in Thüringen und Rosenbers in 
Barxern sind 243 630 t (233 001) Roheisen erblasen worden. Die 
Stans und Wal-wersce lieferten an fertigen Walz--Drzeugnissen 
200 1683 (199 7768). Die Eisengießerei in Maxhütte-IIaidhof, 
ddehke nur für ven eigenen Bedarf arbeitete, stellte 8464 t 
(5142) Gußwaren und diejenise in Fronbers an Handels- un· J 
Maschinenguß für den verkauf 610 t gegen 618 t im Voriahré, 
Der Roh-cwinu der Geselischaft stellt sich auf 8000 216 .4 
(7 294 320). und nach Abzus von 3413 259 (2944 077) Abschrei- 
bungen auf die joetet mit 24 490 028 A. (21 264 934) z2u Buch 
ctekenden Anlagen sowie naeh Ueberweisung von 650 000 A 
ergibt vich ein Reingewinn von 3936 957 M (B 700 242). 30.33 Dt. 
(wie i. V.( Dividendoe gelangen zur Verteilung. 
Eisenpreise Ermissigungen. Die Mittelbadische Stabeisenhäandler- 
Vereinigung in Karlsruhe hat mit wirkung vom 4. August ab dise 
Lagerpreise sür Ladungen von Flusseisen um 6M für 1000 kg herab- 
gesetzt; ferner hahen die Strasshurger Eisenhandlungen die Lager- 
preise um 7.50 M vom 1. Ausust ab für 1000 kg ermässigt. 
Miberfolg der Anleihe einer englischen Schiffahrtsgesell- 
schaft. Von der Emission von 670 000 * A422proz. Anleihe der 
Britisb India Steam Narigation Co. wvurden nur 
etwa 15 put. dureh Seiehnungen gedeckt. Der Rest mubßte von 
dem Garantiekonsortium übernommen werdern 
Berlin. In den Verhandlungen zwischen der Aktienbrauerei 
Friedrichshain und der Löwenbrauerei A. G. wurde beschlossen,. 
die 7wischon ihnen geplante Transaktion fallen z2u lassen, da 
die Großaktionäre der Friedrichshain-Braucrei siech gegen die 
gänzliche Aufgahe des Brauereigeschäftes und die daraus 
resultierende Stilleguns der Brauerei ausgesprochen haben. Die 
auf den 14. einberafenen Generalversammlungen werden dem— 
nach aufgehoben. 
— DDD0—— 
Niedersausitzer Kohlenwerke erwarb die böhmische Gescllschaft 
Petscheéck ijetzt noch den Rest. Die Gesellschaft vorfügt nun- 
mehr ühber 6 bis 7 Mill. M Abktien. 
Köln. Die starke Kurssteigerung, die die Aktien der 
Braunkohlen. und Brikettwerke Roddergrube in der letzten Zeit 
zu verzeichnen hatten, ist auf die fortschreitende Besseruue 
der Betriebzergehnisse zurückzuführen,. sodaß eventuell für 
1913 Abermals eine Dividendenerhöhung zu erwarten ist. nach- 
dem die Diridenden in den letzten drei Jahren 9 Dt., 10 Ot. 
und 12 pZt. betragen haben. 
Die Aktien dar Kölner Bank für Landwirtsetaft und Ge- 
werbe, die im Vorjahre ihr Aktienkabital im Verhältnis von 2:1 
zusammengelegt üund die Aussabe von 1 Mill. Mrnener Aktien 
beschlossen hat, die zum 1. Oktober durchgeführt sein mußß. er- 
litten. nachddem sie am Sonnabend zu 55 PZit. angeboten waren, 
gestern einen weiteren Kurssturz von 25 pZt. Die Aktien plio⸗ 
hben zu 30 n2t. angehoten. Dem Vernehmen naeh ist es bisher 
nicht gelungen, die neuen Aktien vollständisg unterzubringen. 
Fondabörsen. 
London. S. Angust. Priv.-Tel.) Die Märktoe waren fest, 
trota das minimalen Geschäfkts. Amerikaner waren moerklich 
höher. desgleichen Kupfershares. 
Silhen omt νd, per zwαι Monate 27 d. 
hie Bank von Englaud erhielt 240 000 F aus Brasilion, 
00 000 ẽ aus Argentinien, 102000 ẽæ aus Acgspten. Von den 
7060 00 narrensold. die hente im AMarkte waren, pahmen 
jhdian und die Tndustrie 200000 fẽ. Der Privatdiskont stellte 
sich auf 3,87 pht. Tägliches Geld bedang 3 “st. 
Paris, 5. Aucust. Anf Nachrichten von der Priedenskon- 
ierenzæ in Bukarost zeigte die Börse bei BPeginn eine feste Ial⸗ 
ung. Das Geschükt war anfangs infolse zahlreicher Kaufaur- 
rüse auf vorschicdenen Marktgebieten lebnafter, ließ aber 
zpüter etwas nach. Der Goldmibenmarkt verriet eine etwas 
wäüchere Tendenz. Für Transortwerte erhielt sich hach 
rage. Der Schluß war fest. 
Aenu Vorit, 5. August 
Fondsbörse. Deckungen, höhere Londoner Notierungen, 
gowje Meldungen über den befriedisenden Fortgang der Ernte— 
rbeiten aus dem Nordvesten bewirkten, daß die heutige 
2fekteubörse in sester Haltung einsetzte. Auch im weiteren 
Ferlaufe des Vormittagss blieb die Stimmung recht freundlich. 
sachmittafs büßte die Börse infolsge gröbßerer Reali— 
zationen von ihrer Festiskeit ein und die Tendenz wurde 
zchwächer. Allerdings etiegen die Aktien der American To- 
paceo Co. um 5 und die der American Snuff Co. um 6 PDt. Die 
Abpsehwächuntg war aber nur vorübergehend, denn in der 
Schlußstunde kam die Spekulation mit umfangreichen Mei- 
nungsküufen an den Narkt. wodnreh sieh die Haltung wieder 
befestigen konnte. Umlaufende Gerüchte. daß die Union 
Pacifie Bahn aus dem Erlös der 888 Mil!. 8 Southern Pacific 
Shares einen Donus verteilen würde, wirkten günstig auf den 
Kursstand der Union Pacifie Shares ein und auch die Aktien 
der Brooklyn Rahid Transit Co. konnten sich infolge des gün- 
stigen Jahresausweises im Kurse bessern. Die Börse schloß in 
strammer Haltune 
2 E 
old anf 24 tunden, 2. 50292. 80 Grie Comm ....... 46 29 12 
Vechs, s. Lond., Sicht *. 833. 1814. 833. 1 rio First Preterreos 4.. —Ja486. 62 
dable Transfars.... 4. 87. 1014. 87. 10 0uisv. u. Nashviilest834 25 124, 50 
zilver Commere. hrs.s 69. 25 k9. 37 New Vork Central. 99 28563,— 
Fechsol a. ParisSichit s. 18. 76 5. 18.78 Nor?ꝰ oik West. Com. 105. 25 105. 25 
Scheck: a., IIomburel Oä 12 6B.äOntario ....... .... 29. 22 2950 
Ateh ison, Topota Pennsylvania,.... 112 8181113. 75 
Santa FéComm. s7. 26 6856. 560 Southern Pacibc. ..2.6238187 
ꝰaltim. & Ohio Con. 566 37 —65. 86 outh. Railwav Con 23. 754 25 
anada-Pacisse,.·.. 16 — s217. 12 3800uh. eri 78. 75 18.60 
hesapeoke........ 65. — 55. 28 IInion Pacisie Com. 1650. 75 109. 7 
hieago-. Milwauket 1Inion Paciste Pret. 2. — 682. — 
St. Paul Com.. t07. 12 as. — n Copp. 71.0 7087 
Denver & io Anaconda Copper. . 56 — 2386. 75 
Grondo Comm.. 20. —118. 75 . 8: Steel. Com... 61.0 59. 837. 
do Proferrede 33. — 31. 60 Aktienumsatz .... 808 000 160 000 
* ex Dividende. 
A lan v— ⏑ rebte, 
XRXRR 
ou Vorle, 5 Angust. HBauntwe 
Baumwolle eröffnete stetis mit 2 Points höheren bis unveränder- 
en NXoticrungen. Flaue Kahelmeldungen. Abgabeorders vom Auslande 
vie von New Orleans und die unbefriedigende Lage des Baumwoll- 
randels verursachten sodann einen Rückgang. zumal seitens der Spin- 
rer nur geringe Nachfrage herrschle. Als aber ungünstige Berichte 
iber den Stand der Pflanzen einlicfen. schritt die Kontermine zu Dek- 
tungen. Verkäüusfe der RalHlistreetlirmen und seitens der Lokoware- 
snteressenten gestalleten den Schluß aher wieder schwächer. Bei kaum 
steticer Tendenz zeigten die Notierungen einen Abschlag von 4 bis 
3 Poinls. 
4 4. 
August. . 1. 24 1.8 liehruar. .. 28 0 89 
zeptember . ..11.65 1. 20 Ior ... 40 95 11 0* 
)ktoher....10. 89 1u. 10 Werib .... — . ⸗— . — 
vober.....:0 82 1.0lai 10 8331 11107 
Derember , ... ... 10. 4 11. 0ob inno. ..— . — — — 
Januar ...... 10 868 0. 897 Juli ....... —. — — — 
mport in allen 5. 4. J aumwolie, Loko: 5. — 4. 
Inionshäafen. .. . 4008 [117 800 in Noew Vork .... 12. — J112. — 
dXxporten. Grotbrit. b000o — in New Orlean-... 12. — l 12. — 
do a. d. kont. — 2000 
Getreido. Hehl and Suaten. 
UVor b6 August. tistroiden arnt. — 
Gerste inland. 136—- 166 M, Hater, inland. 138 - 164 M. 
Toaninsheoru, 56 Au ust. Ustreiνιιαναι. 
Rodgen, land. 168 , Gerste transito 126- I36 .M, Mais transito 
O1-02 M. Weiter: neiss. 
tso Vorbe, 8. August. tietro demarut. 
Weizen. Auf günstige Wetter- und Ernteberichte., die baisse- 
autende Bradstreefstatistix und einen günstigen Bericht des Experten 
ovw verbehrie der Markt in matler Haltubs, Zudem zeigte sich, nur 
zeringe Nachtfrage in greisbarer Ware wie für die Ausfuhr. Der Schluß 
Far maist Preise T4Gt. niedrisger. — Ma is. Der Terminmarkt ver- 
iel geschaäftslos. 
ew TVork, 6 August. 
Veizen n e Nuora: 1 —XV 
ot. W. nt. Weis. Nr: 5. 4. 6. 4. 
oko ..... . .. o0C. 768BBG. 70S Aurust .. .... —-77 
Soptember ... cae äe eltember .. 16237.50 
Deromber ....1 87. 10 ę8. Pezember....... 50.126133 
Mai ....... — .... 05. 261 56 50 
Juli .. .—. ——. — LGetreideracht nae 
— 
* für neu ankommende Ware. 
—RX 
Weizen eéröffnete stetis und unverändert für September, wäh- 
tend Dezemper 6 Gt. hoher einsefzte, Der Bewegung in Mais folgend 
ogen Preise sodann an, mubßten aber bald darauf weichen, Anlaß 
Gerzu gaben die vorfteilhaften Witterungsverhältnisse. ein baisse- 
adichdeéer Berießt Snows, eine ebensolche Braästreéeistitisttk und 
ruünstigere Ernteberichle aus dem Nordwesten Canadas. Diese Mo- 
eute vowie die entlauschende Nachtrage für den Export wie in Loko- 
ware haften ferner Liquidafionen zur Folge. Aueh begab Agmout 
robere Posten per Scptember. Der Schluß war matt, Preise 156 bis 
t vieäriger. — Mais. Insolge der ahnehmenden Vorräte. un 
unstiser Wetlerborichle und serner unterstütet dureh einen hausse 
ulenden Bericht Snows eröftnele der Markt sest und A Ct. höher füt 
Jezember. Die Prognose teilweiser regnerischer Witterung und mat!le 
cdenzen vöon den südwesssichen Börsen wirkten sodann, ab. 
hvächbend. Nach Bekanntwerden der hausselautenden Bradstreet 
sSatistiß. auf kleinere Zusuhren und Schätzungen geringerer Platz 
thfie fur morgen sehrittspater die Kontermine 2u Peckungen, De 
jaduteh er-ieste Bessscrung ging aber wieder verloren, als sus Ilinois 
dnä Jowa Regenmeldungén einliesen TDer Sehluß war kaum stetig. 
Preise 23 Ct. niédriger 
Rasffeo 
A Voræ, 53. August. ι Vι)“ 
Der Markt erölsnete fest mit 14 bis 18 Points höheren Kursen aut 
günstige IIamburger Nachrichten. Deckungen der Baissiers. khuse 
uropuischer Firmen., sowie Kaufe in der Arnalme, daß ein Wechsel 
ir der Stimmuns eintreton werde. unterstützten die Auswärtshewegung 
ZMeßsieh vieder schwächer auf Glattstellungen und größere vor— 
—— Der Scinuß war stetis. Kurse notierten 9 bis 19 Points 
röher. 
Hio. 5. Ausust. Eriv.Tel.) Tendenz kaum, stetigs. Kurs auf London 
165/283J. New Vork Standard No. 7, 6250 15. Zusuhr 13 000 Sack. Ge- 
Awlzufur soil 4. duli 213 000 Sck. vVorrat 280 000 Sack. 
Sanos. 5. Abzust. Eriv. Tel.) Tendenz stetig. New Vork Standard 
No. 4 5OIrs. do. No. 7 4750 18. Zufuhr 74 000 Sack. Gesamtzufuhr 
I. ni sibe o0o0 Sack. Vorrat 1761 000 Sack. Zufuhr in Sao laulo 
G 600 Sack. 
Vl h. 
Vanzure 5. August. 
namlbeiruer Vlehmerkt. (Bericht der Jotlerunea-Komma s'one.) 
Schweinemarki 60 kæ Lebendge- 50 kg 
auf dem vViehhot Sternschanze“. wicht nachAbzuge Lebend- 
Bezahlt wurde für; nobenstehd. Tarsa gew eht 
Zeste sehw. reine Sehweine üh. 260 Pläd. 75 - — 20 180 a — 
Vifelchwere Ware, v. 240—-260 Pid. 160 — 203 180,0 7* 
ilucivare Ton 200- 240 Ptd. ** 73 377 228 3858 60 
vule leichse Ware, unter 200 Pfd. .. 76 a4 7332 223 33323 80 
cnere are ... ................ 19 474 243 a 68 
zestle Sauen !:A 70 271 203 6 2 67 
iee Suen.. 312666368 228 6034 Bb3 
Aufsriceb 6000 Stück, Handel mittelmässi. 
viohmarkttsbericht. (GAtgeteitt von der Geschaättssteilo der 
Landw. rielbatitnnerür Sehleswig- Holstein am Hamburger schlacht· 
viehmarkt. Neuer Plerdemarkt 109.) 50 kg Lebond- x0 kg 
gewieh, nach Abzue Lebend,“ 
Bezahblt wurde far: hebenstehend, Tara gewicht 
———— 203190 2— 
Zeste gohw. reine Schweine b6b. 260 Pfd. 75 à — 209 3 aà — 
Antelsehwere Ware Ober 230 Psd. . .. 756 4 — 20,/212 8 a 60 
jute leiehso Ware über 180 Pfd. ... 16 377 22518942 69 
zcrngere seichse Wero ............ 13 a768 22/233 33,,* 39 
Sauen. J. Qualilät ..............24468 272 203 56122 83 
i1ii. dugsisat ..........4532 68 228 1*81 2863 
Matsteofuhr vom dNorden 2503 Stück., vom Süden 1989 Stöek. 
rusonmen 4582 Stück. 
Das Geoschaft verlief hei reichlicher Zusuhr ruhiß. 
Duren die Landvwirischastssammer wurden verkauft 452 Stück 
Hetalle. 
Lonton, 63. August. 
Der Kupiermarkt eröffnete nach der Feiertagzpanse in 
recht lebhafter Tendenz, die ihren Grumd in dem Andauern det 
merikanisehen Streiks sowie in der lebbaften Konsumnach- 
rage findet. Der Verkehr vollzog sich fast ohne Schwankunger 
ind mit einom Tagesgewinn von S8 9d war der Schluß stetis 
Omsatz etwa 2000 t. Ziun war eine Kleinigkeit gebessert 
schloß aber unregelmäßig. Umsat-z 330 t. Roheisen lae 
fester infolge von günstigen amerikanischen Sitnationsberich. 
ten. Schluß 568 1d per drei Monate. 
Schlub fvror. Schlub JSchlut Vor. Sch:u 
unlso. ChiubB. les lest le ........ stetg ztetig 
Per Kassa.. 6274 67 Spanisch-.. 208 —X 
„„ 3 Mon.. 075 674 Pngh seh ... 2124 215 
. Sint. ..... viliig —RR 
zinn Straltie stéetig lest Gew. Marken] 2014 —2054 
Per Kassoa.. 185 18424 Spez.Mark. 214 -21 
3Mon..! 186 1840 ncek ilher.. 1536.0 75.6 
Rlasgou, 5. August. Schliuss. Hohelson, Middlesboroug 
itramm. per Kassa 6b6s —4. ver 1 Monat 558 4d 
Asu Vorhb, 63 August. 
RKupler,. — 14. 87 a —— 14. 3272 —.— 
Zinn . — —— — :t a 40.87 233 a 49. 75 
Pisen ... 6. 75 16,. — 16. 75 à 16. — 
Rew Vork, 65* 
Potroloum: ⸗ 4. i orpouituõ⸗: 8. 4. 
in Risten....... .4.—* 1. — — 36,12 1724 785 
in New ori:::. 8.70 8.70 Sehina⸗z2 
n Tanks. .... ..J 6.—. 5.— Westoeen Steam lokol 11.70 41. 75 
a Philadelphia.... 8.70 8.70 Piohe & Brothers..“ 12. 101210 
redit Balance at —— 
i cuy..e. so 2. 80 idice: d die. 2..1 8.32 913 
Frachtef. Petroleum vo tember .. ... 86 8 20 
errontino: De ember .....( 8.87 8 65 
Nevw vork ..... .. 88. — 38 — u ..8. 50 .50 
Wilin ngton .. — . — —. — ILAncE- ... 3201 .1404217 
Ghicago, 6. August. 
8 4 
Mess Porx per September ... . 20.59 20 38 
gpdek slort ribs e... — à 2. — i. — a 15.—- 
Wassecatancio 
Rhoinοιινναν vVn 8 August 
Straburg, Rheoinso hlauso- mi auh -...-..........2.. 2. 32*0 
Lautorhurg ........... 4 —A 
Uannheim ......... —m ln .... 2. 88n 
ains ..... .......... 1. 710Dusscldort . ...... 2468 
Bingen .....2. 2. 45 in ahtur...... 2. 5 6 
— — — — 
144 inn F * 
Mitlarungsherien“ der beutschen deewarte 
vom 6. Aug., S Uhpr vorm. 
Ar —11 Wend unl Wetter 
Dorkum ... 758 413 NW. maig, wollig 
RKéitum ... 757 418 NNW, schwach, wolkig 
Hamburge.. 7568 412 V schwach, wolkig 
Swinemündo 755 414 VSW., masig, heiter 
NXeuaieh wass 75868 417 88W, vieht, heéiter 
NMemer ..... 157 4*17 NW, schwach, hatbbed 
Anchen .,, 760 411 N, s. le cht, wolkig 
Unnnoveree, 759 412 W, chwach, wo kenl. 
Berin...... 768 15 NW, schwach, woskig 
Dreeden .. 756 1 8. *leich nhetter 
Breslau... 758 4*13 NW, lo cht, wolkig 
Bromberg., 757 ⁊1 W. s. lecht, neiter 
heie 7... 758 *13 &0, ma ig, badeckt 
Franlti. a. A. 755 —14 NO, sene seeht, wolkir 
carisruhee.. 757 *15 NNO., leicht. hedeckt 
üneuen. 7560 414 8W. schwach, Regen 
ugapitre. 629 P8, Starx, Nebot 
ztornoway. 7355 111 NNWV. naz g. ieckt 
lin Usäan 2 wvolkg 
Valenein.. 6 is NND!O, eent, nalbbed. 
soiliy ...... 1583 -15 N. Senwaci, wolkig 
Aborueene,, 7683 11 NW, sæchwach, hoiter 
Suicids ... 788 11 NWileent. wolkiu 
Holynenune. 7668 18 ONO, maßg, wolkenlos 
Ile d'Aix.. — —— — 
8St. Maihieun. 768 N, A. cht, wolkig 
Urisnez .... 761 NA lo ciri, bedeckt 
Parias.... — — — 
Vlissingen,. 760 412 NO. s. leicht. wolkig 
tro der.... 760 514 NW, leicht, woski; 
nodö.. 7658 *11 N. enht, halut ed. 
Unr. snu 758 4*10 N, letent, eder«t 
ucesunes. 757 *11 N, statk, wolkenl. 
Vardö .... 8 — 7MNO. stark, bedeckt 
—D 
—XEXVV 
obpennunzen 755 413 NNXW. chwach, halbbett. 
3tokhalm. 75 *12 W8SW, ieicht, wolkentos 
ilernösaud.. T766 —*13 N, maBiß, Bedeckt 
Uaparanda, 750 —13 N, mabg, bedeckt 
Wishy ..... —177 8W., icht. wo. kenloss 
anristauß.. 11 N, ielieht, wolkentos 
Aechangel.. 7 0 eicht bedenkt 
betersbürg ißs W8W, leicht, heiter 
— — 
Vilug.....7 10 8W, s. ioreht. wolkig 
orki .. .... —15 Windstitle. bedeck! 
narsohau. 15 W, s. eicht, wolkenl. 
dowe.....“ 16 Ws. sereht. wolkeni. 
wien »...27 . 7 ONO, s. leieht. Dunst 
Prat ....7 4165 NW., s goieht. hod. 
Roam ....“ -21 N, s. leicht, wolkenl. 
liorenz .... 7*70 W. ieicit, wolkie 
Unglinri ... 9 423 WNW, leicht. wolkenltos 
Fnorshavn. 164 68 Windstilie, woskentos 
Seyeiüfiorde. 7683 49 Wingdstille, heiter 
p 
t 
Aussicht für die Witteruam aunt 7. Aug. 
Kühl. Wechselnde Bewölkung. Meist trocken. Sehwache 
nordwestliche Winde. 
Bnhiahrt. 
Ueber ben Frachtenmartt schreibt man aus Hamburs 
vom 5. Augus 
Die augemeine Lage des Frachtenmarktes ist recht zufrieden⸗ 
tellend, da die Frage nach Tonnage täglich zunimmt und zwar in 
)em NMaße, daß die Nachfrage bald den Vorrat übersteigen wird. 
58 ist jeht an den Hauptinärkten schon kein Ueberfluß an August— 
onnage zu verzeichnen und das Geschäft gestaltet fich in vieler Hin— 
icht befsser als man noch, vor wenigen Monaten vermutete. 
Rämendlich ist dies an den Märkten der Vereinigten Staaten, Ar⸗ 
jentiniens und Indiens der, Fall. Amerila wird in nicht zu ferner 
Zeit fehr viele Räumte bedürfen, die zum größten Teil in Ballast 
don Europa versegeln muß, und es ist Sache der Rheder, fest zu 
bleiben und den Markt an sich herankommen zu lassen. — Der 
Osten ift andauernd sehr fest, näamentlich Indien, Von Bombaͤy 
dach U. K. Kont. ift Augustlonnage etwa 23 Sh., Schwergut, wert, 
waährend von Kurrachee nach U. K. Kont. p. p. 18 Sh. 6 P. bis 
19 Sh. notiert werden. Von Port Pirie nach Antwerpen wurden 
kuͤrzlich 28 Sh., August, bezahlt. Das Schwarzmeer-— Geschäft 
hat in der verflossenen Woͤche eine kleine Aenderung erfahren und 
ist jeßzt ziemlich lebhaft zu etwa unveränderten Raten, jedoch nur 
für prompte Positionen.“ Die ungewisse politische Lage läßt keine 
päteren Abschlüsse zu, auch glauben die Rheder bei einem von der 
dand zum Mund-Geschäft besser zu fahren. Das Mittelmeer 
st nur sehr wenig tätig, mit, Ausnahme der Kleinschiffahrt. Die 
Erzfrachten sind in jeder Beziehung sehr mäßig und während ein 
uuter Tonnagebedarf zu niedrigen Raten im Westen besteht, offeriert 
Kriechenland sehr wenig. Nach der kurzen Flaute ist der Va 
Prlala wieder recht lebhast geworden, und bei großem Vorrat 
an Ladungen ist der Marlt fest. Für frühe Positiovnen werden 
ebzt etwa 19 Sh. 6, P. bis 20 Sh. b. c. wenigere6 P., je nach 
KFröße, vom, oberen Fluß bezahlt. Vom obberen Fluß besteht anch 
Nachfrage für September und Oktober und es ist nicht schwierig, 
Dampfer von guter Größe zu etwa 17 Sh. o. c., weniger 6 P, 
mterzubringen. In Aneruüsa sind Zie Aussichten recht gut und 
ine Steigerung der Raten ist nur MRe Frage der Zeit, da, die 
heder zientlich stark zurückhältend sind. Für Getreide vom Golj 
vird jeht viel Rämnte zu 3 Sh. 6 P. per Qutr., Angust, nach 
Rotterdam unsw. aufgenommen, von den nördlichen Häsen werden 
sedoch nur 2 Sh. 728 P. bezahlt. Holzverschijfer müssen 103.Sh. 
d P. nach Cardiff und 142 Sh. 6 P. nach zwei Hälen Westitalens 
anlegen und etwa 165 Sh. werden nach dem La Plata geboten
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.