Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

* zesamt 2107 7311 Sitoeink ohlen. Koke und Brikotts gegen 
Handels und Vorkohr snache jentan 1660 378 t in deu ersten zehn Monaten 1911 zuge uhrt 9 matt a c q m Aldalerbrousl 
u 3 4 * e 3 Verhũltnis englseher und oberschlesi Viela. 
peex, don orenber er Koble zueunsten der letzteren sark verschoben, ĩ 
Peo — ug u 1212 Nanhtsaee allerainas unter Jem Viufluss des et ambur 23 So genber 
ie vain tscke Braunlconle gtreiks. der in den ergten Jahresmonaten 1912 den priuseben Namhurgor Vohmarket. (Berieht der Not erunas· Kom milselon.) 
ungen um die Prneuerung des Nitte deutsehen Kohlenmarkt in arge Mileidenschaft z2o8. Mihrend nämlieh Ven engn t rr, etre e r cien 
Braunkoblensyndikats waren am Dienstag dieser Woehe an die Zufunre englisscher Kohle 652 en e e 
3 Ft ee wo von einer Binigung nieht nenrt ⸗ W 3 i e e e A 333 n eet n m uag uni 
e vwar. Bebet t eeer Sieherbeit anzunehmen, dass ut idor i lo e i 
— at ul ĩ Zufubr Berlins an west- Der de d Schasmartt verlief ruhi De hreislag 
e ee das Sy udikat dorczeitis falisscher und niederehlesischer Steinkohle hob sieh, die erstere it peiden saten ggnglen der ale 4 
4 ag langt. Zyel Gründe hahen das negative Ur- von 220139 haut 236 984 t uod die letet ppelenderrinder varen voryöchiee Breise zu erzielen Vor den 
nn eee eet u ie letztero von 140503 tauf uant L4 
8 2 igee — nimnal waren dte Quotensorderungen imn 171354 . Da on der gesamten Steinkohlenzufuhr Berlius el νν er e 
Mee 2 ass de innerhalb des Syndikats Leine 104 332 i. V. b2 139) veiterversaudt wurden, verblieben in den e e enehtn ung Nonsakrefes tes finden tolgen 
ie ien nnten n en enere bor en enn Mannen i2 n vberlin 2008 399 zegen vur Narerieennenn oa ege 3 
175 n e bralenira eee n e veÊ e allende ue — 
i lellte anexfülbar, Ver die Vorhültsse in der bilde den bellin en den bahnhgtenent ü — 
eeee ee e 4222 2 urden an den Babnhgtfen angd Hsen abezüs- —— — e —— 
dines die Auflösung der Vereinignng 53 e en a ee eeee 253 eolen Se — —2e e 
er ist e e nnnt e e s s 3 — — 
ena eonann macht. Sehon seit langer Zeit verzuehen und G2 t 406 005) c j 
t i * engliseher Herkunst. Die Braunkohlen- 
e eeeeren e versorguns Berlins weist war ebensalls eine Zunahme auf, doeh Ware⸗retando 
var ihnen erheblieh e and ae a ien ist ess aueh prozentus zenommen bei veiten vieht as de 2* * *22 
and des wvollten bie dentend wie bei Steinkohlen. An den Bahnhöf d Aat sahrisrexier betrus gestern abend 636 Meter glei 
sesten huss in der deutsehen Brannkohlenindustrie selbbet fassen Berün vurden daleh, abelelen d no den Mittels J de * * 
in gdoer dzutseh nanieh. abeügel e eilerve 3 asser. Temperatur gestern aben Unr 16Gr. d. Ba- 
2 n n e be ansollen d Biiletts e2 unmn dieselbe Zeit 747.6 Milimeter. Wind: s5W. e, 
v ⸗ e an dem auerbah des Wilenbildes von Berlin 690 36 t 6Go7 465). W 
WVidersta tri 2 
ee 
————— s ferse I— i j j — ——— a 4484 — 
der biema weinnann, i mitteldeutseben Braunkohlenrevier unrt e se —— 2 3 
Werke erwerben. Dadureh erscheint der deutsche Braun- der Bisenban )mit — 3 
74 ce eelnn lel. Weleher Macht sieh die bn- ga ta Ên nt en Vaenvrv ** e e 34 , — 
o* nigiemerten 1 * 2 w uiebrrgn 2. 26 in 
kbarderungen der Firma ; u Lomnmανννν>>> ant Abiun in Sianiua- 
Terluste, e siek aus der Aufläsuns des Syndikats ergeben viel e n 2* e ee 
* als die dentsehen Industriellen. vel sie 3 die pᷣael⸗ 2 * * * nerungeneeh eel na 
2 erreneg pe — zu ver· —— naue. —k — 
4 shenkcit in hrem bhniehen Breaunnkoblen— e ist 253 Der Verkaaut ist zu o4 E 7 Wen 
it abgeselossen worden, de Liauidati .2 2* n n el⸗ 
Wenn man die Geschiehte der mitteldeutsches Braunkohblen· Leinen Ausfall bedeutet. Aut e eeee un 722 0 te 
deie e bi in la letzte Drittel des 16 Jahrhunderts zu— isst vorlautig noen nieht se ; * ꝛ e 
Mel geht erfolgt, venn man sieht, vie diese Industrie ien be Abst des G ee ee 1 e 
* s Grundsltseks Französischestrasss sind noeh nicht ab- — — —— ———— 
e eete e vbe aehaii ailberu ela 
danern. Die bn m Braupmkohle en im n d e ö h — 3 3 3 zen 
infelge der aus lechnisehen Gründen gestiegenen Gestehungs- wurde e eee *** 3 3 5* 3 
Losten, durek den Pxport die in Böhmen selbst znrüekgehenden leineein lane Jal eeen — — 
Gevwinn 42751 23 ans dieses Jahres die Fõördereinsehrankung ausheben e u S 
Ger inne veder hereinzuholen. Nas bat alles mögliebe ver- konnie, vodureh sieh ⸗ 22 
euebt. um die deutsehe Braunkollenindustrie vor dieser Gesahr im i b n mn 5338 — 9 n 
zu schützen. Man gewahrte der deutsehen Braunkohblenindustrie n en ee l ni 3 S 85 
— pp und einise Staatshahnyerwaltungen stel· sehaflsjahres nicht mehr wetigemacht werden, so dass dieses mit in 7 * 8 
* eeeee ee m e e Zubusse absehliesst. In der Grube haben sich aueh arlsrule... 23 i heiter 
seruns ein. Die Austrüge vurden der deutschen enindu⸗ im Beriehtsiahre die Verhaltnisse noeh nieht geb Mineen ... 2 
ie edet. Wie ehr die böhmisehe Braunkohle an einem (tiefsten) Soble sind hauwũrdisge e e eee e gpl 272 * ———— 
jnteressiert ist, geht aueh a i e n s der 22 : 2 eee 
eeht des Duxer Kohlenvereins für das Jabr 2 — — ——s —— 
it beryor. In digem Berieht gird lebhaft ibe die ungün- allmahließ entwiekelt. Zuisehen der ee 
ee inni cen Betriebsergebrisse des abgelanfenen Jahres ist er der Deckelstöruns die Gansfortsetzung vieder ausgerichtet heili 17M, steit wokig 
e e nter den obwaltenden Um- ese ist aber hier rauher und aueh geringer an usgehnung als 2 2 
e e e a ee e in i e et die seen en s go sss 33 
een konnte. Es bhatte ja nieht nur mit Rohepat und 264 628 Luptererze im Monatsdurehsehnitt als⸗ 2 
dentsehen Ausseuseltern und mit Viderwattiekeiten anter den 14818 1160 5). Der Versand betrus 158276t (9125 Bost und ileu Ntarkt, volkig 
iieliee ebbet en kümpfen, sondern es musste auel immer 15804 2 Rebeat. Der Durebsehnittsverkaufspreis gtelle ieh e s 
e lnd aut dem Losten sein Das hat bat e lir Acberot aut tiban νν — E * 2* 
denn e n len halten können. vas man eh anfanss Ê eν 1 3 386 e 
ron in perpraeh Schliessliek kam es so weit, dass die Aussen- . Norener l der Auα — 3 — 2 — 
J — — n 3 r a t le D 
— —— ee . nn 2 M enwarh bedeekt 
e ndizierten Nitslieder lebliche Produktionseinsehrün— wannnennnnn zeudesuaes. 3 
e wen etet das Syndikat zur Au- sinee ae von b ae ee sSa 33 
21 so ein noeh viel heftigerer Wett- von vzuseaen — *22 23 2 n 
aa bolfsfen, dass aus diesem Aus Bremen. 28 Noy hreht man Die Netallserke Uslter- —— 3 
ele eine Vereiene dod eins beesere als das alte *2 — neena * eß e 
iii e d litedentsehe Braum- 3 hreibaneen V. 334 972 ) elne Dividende von 4 Prozent 2 71— 
aen ndiat segrindet vurle. baben die NMitelieder die ——— ———— 
eeee e ee e oneen der bähmisehen e ee, e eecae — — ——— 
nieeee eeheden unterschütat. —— [ cc e ee a 922 eeee ee 
ember eine sSitzuns des Aulsiehisrats ein, um Stelluug zu eohangel.. S maig, bedeekt 
ee * nehmen, die zu slarken beerhrg. * Nebe 
Aere a 2 Dl. Ferlelduu von naen der segellchatt brte e ersahren, sol daie in 2 38 en eht bed 
2 ee llenilenteit ber die Gesehs fisergehnisse der Gesellsehalt ein- ——— 1e bedee 
—— e e neeeee e e eena leehtet und auen der Diidendenvorsezhlag bdekannt ge- ——2 2 — n ee 
3 — geben werden * 7 mit vee eeeeet 
nnne anzgeengen adangen de Rall. a. Saale. den 2 NXov ni 2 
ee ie e ereterigengen lai αανν e ie eininm. vd wien 2 eient. polealo 
alelesen zur Vervendung zu ve en⸗ co. s b. A. in Saalleld bat den hras. 2 7ehleient begectt 
—— —— —* . 2 us⸗ 
t iten eene en pien eaen * Vovenber. Der Vorsitzende des Direktoriunos der iorent 7es 2590 leieht, wolkenlos 
e eeen begen i aeae ezet Augenbers urde der eezrigen — ——— — — 
222 i ———— e des es e voreitzenäen des Vereins Morsharn 7141 — 4M ehwaeh ba 
eeend d areh r e eree eernd dat enee e 
ide ne ellen vorden i bibeer vearen dei 
n eeben dei de Fondebör 
uenen nue moen die Vordergeile Es deser eeen nn Loudon, 28. Novenber. Börse sehloss rubie let rur e arerrrune ap 21 1 
nee eelgerune de Sallen für gie aher so amentlien fur Upions Peruvians und fremde Renten. Mider. Mässige Westyinde. Ziemliek trüb. Nederschläse 
ee der Güler in Zunlt dieht wehr eslatlet werden äLann. — i ã 
c 3 ———— s— tâ9àà]òs 
2* e 8 2* 227 000 e 
* de Konnoeανte orlst ee. oar rasilien ab. lae m 
Si lir Vereeahissangen nach solehen p e siehes Geld var sehr sesueht zu 4 bis pzt. Die B. ird sebe 
e Gũler auf Rhede —* B m Ansprueh genommen Der t n an v Sel istalart. 
e e dee eeehn in der baeht iegleggen it 2 prozent. Kahnfrachten. J ichte 
die nach vie eeeh d lerren Scharn- Silhor rrompt 29 d per 2 Monalte 2524909 den B., bis m e eee en e 
o aeeee che aeot. Meichenstras 2123 2 22 222 udzx ud, wie der 
——— e ee eee e dfsee ennng aus Brelau uner den . obener e vrieben 
snaleen bonee onen bei ger eeeannten Vina gegen macn ———— e wird, wieder ab, und zwar am Ratiborer Pegel von 2,95 
2— ĩ te meehte fest. Die Stimmung wurde noch Pegel von 235 Peie 
eee ee et Ferden bdieeh gegen Zuzahlunsg eines gueh die Nachriehten von auswärtigen auf 21 Weter und am Breglauer Unterpegel von plus 108 auf 
nssnssn e sse unn 
hedeeene ee e blerigen Forusre daeh ee 5 22 5 
dem 5 e rr ainnde n rieg Bahnen ein Der noch voll erhalten läßt. Häufiges dickes Wetter, haupt⸗ 
es 7 n e 
ee e er Zaklungs-Elastellungen. bberen Rovi r e ee u 
ete in oeo ied indes cerret ies etimnmne e r Berlin. Die Kleider und Bi k i i einschlielich Montag an der Schleuse Derbef 
———s e e n eee Berg und war feich dehede Khne und 
ereinigle RNelalluvarentabriken als Ualler 4 Go in au dĩe Zablungen eingestellt und beah lehliet n e sammelte 33 2224 2 
——— nn 
ee eee ee 2 2 senrang, welcher wechselnd größeres und längere 
— ue d ——— — 
Ighrunen die Ageuranepramien 31 A 4578), Handlungsunosten da Berner Tagobiait meldet vh hentlich beinahe gans aufgehört hatten und in Breslau ver⸗ 
ee e e sl sssss sb se e, 3 
nen 4 ν 307 4 3739) Steuern 4 454 ollν ie Led hrt und man erwartet, daß noch für den Schluß ne 
e s ee 73 ederwarenfabrik stein e Co. ist größere Wladungen in Cosel und auch in Breslau wieder blatz⸗ 
2 3 ren eeen ee e en nn gerafen S— Bahnwersand und Wagenmangel haben der 
e en ie r Ze wersaumnis auferlegt un i ä 
ein Geyinn von 550 371 A 615 ee Die Zechtraten Tal n e 
eine Laliaaehreihune auf Uensienkonlo von 20 000 A oerzunen, en Gründen nicht ändern önnen, sondern bleiben kna 8 
men; die Diidende von 112. Grie V) erfordert wieder 330 000 vorwöchentlichen Basis. Wodegen ist durch 3— 
35 Wie in ieen e Auawñriigs Waron · Berlolateo. 2 3 ee 
rheiter · Untersfutzunaskasse 8000 A und der Beamie er⸗ rachtraten 3 f Woche 3 3 ——*— 
Ê2 A berwiesen, so 2 e 4 a b sa e wichen i 
werden könnemn ie zu Anfang des Geschäftsjahres herrsel io . Noven Eriv Ter Slel ichli Der Beroperteb Stetti 
e e e eeee * cqeoQꝑÿꝑpqo e eg e 
pe h n 2 7 rFrachtrate 
enn e e e 5 e lhr. m od Suck bemertlich l welenlse Steuerung der Aremlraten 
rnehtsjahres anhielt. rbaal⸗ paen derm Inlande sowohl, als auch Santos. 28 Nveer. Eriv.Tel) Tendene: nsie. M Neues Motorschi as 
ee n e ———— 12 richis Dos erste der dret für die Deutsch Ame 
bede wene der Geselehaft wahrend des 2227 pun 2 hezamtentue eit ůdo 72 n 82* ee ehscet auf dr ieler en e 
eee eeeee e e e — — —p da erbaufe Motortanlschiff ist heute vormittag um 11 Uhr von 
ꝛ mign hehliessen, obn die desenungkosten un er ee d Hagen?. 
e duren die böheren Aufwendungen tr nliehe Rob- * el 7700 Tons. 
Mleria en rbeuslshne und soziale Laslen in belnen an London, 28 Nogenber. Eriy Tel.) Nelallmarkt. Auf ziemnlieh Bau russischer Regierungsschisfe auf deutschen Werften. Di 
e e een e eee e e e een ebhafte Konsunmaehfrage erösinete der Kupfermarkit mit einem xussische Regierung hat die Viltan Werten Siein 
en ee re bien in e — — n e he ee ai ant id be 
4 — — dinem grosern 3 vorherrschend. Das Ergehnis der heutigen Schichau Wert Elbing mit dem Bau 
la inein, als in das Jal 1911/12; auch ist der Eingan irkle paler anregend. Der Sehluss var stetig Une—, Syst ühling“ hie; 4— 
172 ein blastorert als jn der Parallaleit des 32 122 isen lag sl evrs — 2 n e eeeen e Werften 
eine mohergesehenen Ereieniss einfrefen dürfte naeh dem Be- onato. EDS— & die S. 
rieht das neue Geschäsftsiahr ebensfalle zur n n London, — aus * u Lotsenwesen. Wie unter dem 26. Novemben 
absehliossan e un — —— BSehluss Senlus ente sn i dein dcrn e 
Die Xohlenverso Ba * l un npie s ee a 3 sischen Lotsen von der russisfchen Regierung di 
e Xo versorgung Berlias veist für ie ersten zehn ure 18 185 soalireh 188 152 nweisung erhalten, nach Sonnenuntergang leine Schiffe meh 
onats des laufenden Mhres der entzprechenden Voriabrzeit — 177 e * 83 zu ossen. Bei dem jetzt herrschenden ungewöhnlich starken Schiffs 
zegenüber eine e beeeerie Znne t die beron * * a ul — — vate — verklehr klurz vor Schluß der Schiffahrtssaison ist es laum zu ber⸗ 
228 beiĩ Steinkohlen zutaee tritt. An den Babnhöfen und Häfen 2263 22 *22 stehen. wie eine solche verlehrshemmende —q— 
in Valin vurden vämlieh vom Janvar bis Oktober 1912 ins- 32 2 382* 6 * 6 7 ne en et e un 
2 128 vwill daß die neuen Lotsen für bre Dienste untaualich ind
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.