Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

— 345 ĩ sres 6 ändnisvollen U ung Ernsts 1. des chlossenen Halbmondes verloren worden. Auf, der Mond⸗ 
Zur sachfischen Steuer pollut. dn 22 en g n nn ästhe⸗ ee sich 4 Diamantlen und 3 ine Edel 
per bis heute verschobenen Gelam tinnnung ischen und fanlaren Vorzuüge des Fammengrabes und zeigte ene Das Scharnier ist mit Zinn ausgablet und die Nadel 
ind esteuergeseß wurde dieses in der Zweiten Kammer an— aebidern die shlchtennen des Verwesungsgrabes Und it lari abaenihin Die einsglägigen Geschäfte werden auf 
genommen. Die Konservativen stimmten geschlossen dagegen, ea an achen siinnen von der Berbrenmnmg und den Verlust aufmerllam gemach 
ei hhnen die Bestimmung über die Umsatzsteuer nicht ge— on cemnoniell dabei entgegen. Gine lattliche Anzahl J 
ugt. Diese ermächtigt die Gemeinden, die Großbetriebe im abio Libider le ie hhonsien und oenarligsten b. Siadttheater. vom dem Nov 
Weinhandel, die Zweiggeschäfte unkerhalten, höchstens mit e i ielee et e ee et a Sonnlag, den 1. Dez. Menderungen bleiben vor⸗ 
69 vom Jahresumsatz als Einlommen zur Steuer heran indeolle Blamendekorationen bei der Bestattung und wies Sonnag, nachm.: „Glaube und Heimat. 
uziehen, wenn das wirkliche Einkommen hinter diesem Satz l bie iderans mannigfaltigen Beisekungsarten der Asche Sonnlag abends; Der Epangelimann.“ 
zurücbleibt. Eine andere Umsahtzsteuer ist verboten. bon der Antile nachseahmnten nnnbaen bi⸗ un e. der uhr markt in Pulsnitz.“ 
Der Kronprinz und die Kronvrinzessin von Schweden trafen lenacigen Urnenfriedhof. Deutschland zähle heute 29 Krema⸗ inde sogen“ 
hestern früh in Berlin ein und begaben sich zur schwedischen lien. Im vergangenen Jahre fanden etwa 8000 Einäsche⸗ Donnerstag Der Ebangelimann.“ 
Gesandtschaft, um dort das Fruhstück einzunehmen Später Angen statt. 3012 Frauen gingen ihren Geschlechtsgenossinnen Freitag Die Zarinn 
besuchte das Kronprinzenpaar die Alademie der Künste und mit gutem Beispiel voran. Im Jahre 1909 ließ abermals en eaee e lela Arilei⸗ 4 
die chinesische Porzellanausstellung. Mittags erfolgte die ein Mitglied des Fürstenhauses der Wettiner seinen Körper S νh — 
* pom Bahnhof Friedrichstraße über Köln nach im Flammengrabe vernichten: ker Prinz Ernst von Sachsen— Luftfahrt. 
Paris. Weimar. Der König von Württemberg gab ihm im schönen ẽ 
— Stuftgarter Krematorium das letzte Geleit. Die Stuttaarter Der Flleger Caspar als Zlu zeng techntter. r 
Frankreich. lassen uͤbrigens ihre Bürger umsonst einäschern. Die Wander— aspar hat in der Fuhlsbntteler Luftsciffhalle nach nenet dn 
2 — * —7c2— struklion eine Rumplertaube erbaut, die nach den in diesen 
Kandidaten für die Präsidentschaft der Republil In den Qusslellund des Bereins für Feuerbestattung, welche sich 1909 nin e 
holisischen Kreisen wird, wie man aus Paris schreiht, die uf der Dresdener Shgieneausstellung ein würdiges BSeim agen vorgenonmenen Flugveruchen h aut un ni 
Prasibenenwahl die im Januart 1913 stattfindet, weiter 6 haen ban nde bin bente von uber 30 dod Personen hat den Apparat darauf abmontieren lassen und ist mit ihm am 
haft adrlert Zwischen den republikanischen Hruppen wird zaan ben in bße hnn m die Donnerstag nach dem Militärflugplatz Döberitz abgereist, um 
n Meinungsausausch uüber diefe Frage gepflogen Unter esichtigt. Bemerlenswert ist daß Thüringen nicht nur d ihn hier der Militärbehörde zum Ankauf vorzuführen. 
ben Persönlichkeiten, die man als —q—— b Würde Wiege der deutschen Feuerbestattung ist, sondern daß diese u 77— 2 
int lehen zurgeit Seon Bourgeois Deschanel, Ribot und Bewegung hier a uch am populärsten ist und selbst Städtchen von Das Luftschiff Sutte-Lanz stieg Freitag nachmittag zur 
Po incars in erster Linie. 12000 Einwohnern, wie Postneck, zu einem Krematorium ver— 50. Fernfahrt auf und fuhr über Worms nach Darmstadt. 
holfen hat. Etwa s55 0 der Whneder wählen das Flwammen Neuer Weltflugreord eines weill chen Piloten. Die russische 
Tagesbericht ab. Ein ähnlicher Prozentsaß läßt sich in mehreren Ort⸗ Fliegerin Frl. Galantschikow stellte Freitag nachmittag auf dem 
schaflen des Herzogtums Meiningen aufweisen. Flugplaß Johannisthal mit einem Eindecer einen neuen 
Lübeck, 23. November. NLandwir ischafllicher Verein. In der letzten Versamm— Sohen-Wellrekord für Damen auf Sie erreichte eine 
O Vortragsabend der Geographischen Gesellschaft. Am lung wurden vier neue Mitglieder aufgenommen. Als Drud- Söhe von 2400 Metern. 
gestrigen Abend sprach der Kieler Univerfitätsprofessor sachen waren verschiedene Offerten eingegangen über Dünge— Gordon ⸗Bennett⸗Rennen für Flugnascnen und Freiballons 
De. Lohmann in der Geographischen Gesellschaft über das Mmillel von der D. G, von derselben ein Sonderabdruch Das Komitee des franzosischen Aeroklubs hat die ihm zuge 
Thema: Beobachtungen über das Leben der HSoch⸗ über das „Werden und Wirken des Vogelschutzes“, die Land⸗ fallene Oraanisation der beiden Gordon ·Bennett. Rennen sur 
see auf der Ausreise der deutschen antarktilchen irlchaftlichen Historischen Blätter sür November, Nachrichten Flugmaschinen ¶und Freiballons beraten. Es ist besdlosen 
Expedition“ Der durch zahlreiche Lichtbilder ergünzte und über den Stand der Kartoffeln, des Klees der Luzerne, und worden, das Wettfliegen der Freiballons ann 12. Ottober, 
interessant gestaltete Vorlrag erfreute sich eines sehr regen Be— der Wiesen im Deutschen Reiche Anfang Oltober 1912. Der das Rennen der Flugmaschinen im Juli bei Reims zu veran— 
suches von Damen und Herren der Geographischen Gesellschaft Besuch der Kadaver⸗Verwertungs⸗Anstalt wurde auf Mitt— stalten. 
und der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit. wmoch, den 27. Nov. nachm. 83 Uhr, festgeseßt; Abfahrt vom Ein neues deutsches Wasferflugneua. Der Flugzeugbau 
Der Vortragende, ain lorrespondierendes Mugled der Lubeder d lihe ae ee e folete hie iten van Friedrichs hafen, ein mit einem Hapital von nabezu 
Geographischen Gesellschaft, gilt als einer der Führer auf dem Herr C. C. Eiffe in Leom am Starnberger See zugesagt hat, am 400 000 M gegründetes Unternehmen, an dem auch Graf 
Gebiete der Planktonforschung besonders der allerkleinsten Plank⸗ 18. Dez. in der Vereins Versammlung einen Obst-Vorlrag zu Zeppelin beteiligt ist, der für die Zwece der Gesellschaft 
ons Das bon Prof. Lohmann behandelte Thema zeigte dem halten. Außerdem hält Serr Dr Hardt-Hamburg einen Vor⸗ die alte Luftschiffhalle in Manzell zur Verflgung ftellte hat 
Laien ein vollig neues und inleressantes Bild vom Leben und irag über: Herstellung, Anwendung und Wirkung der stichstoff— einen bedeutsamen Erfolg in der Konstrultion eine Wasserflug⸗ 
Treiben der Tiere und Pflanzen auf der Sochsee. Der Vor— halligen Düngemittel. Alsdann hielt Serr Dr. Reeder seinen zeuges durch den früheren Oberingenieur des Grafen Zeppelin, 
tragende teilte im wesentlichen seine vielen neuen Resultate von umfangreichen Vortrag unter Zuhilfenahme von anschaulichen Kober, zu verzeichnen. Der schweigerische Pilot Gsell unternahm 
einer Viermonatsreise auf dem Atlantischen Ozean mit. Er Karten und Zeichnungen, die den Zuhörern Gelegenheit gaben, mit einem von Oberingenieur Kober konstruierten Flugapparat 
hat sie auf dlem Schiff Deutschland“ der Filchnerschen Süd- auch ihre Erfahrungen und Ansichten Über den Wert und Er— wohlgelungene Probefluge über dem See, denen auch Gras 
polarexpedition gesammelt. Am 7. Mai 1911 hat er mit diesem fols der täglich erscheinenden Wetterberichte auszusprechn und Zeppelin beiwohnte. Die Flugmaschine, die einen sehr ruhlgen 
Schiff die Ausreise von Samburg angetreten. Da das Schiff bdamit der Gesamtheit zu dienenn Der Vortragende empfahl Fug hat, erzielte trotz starken Gegenwindes eine erhebliche 
einige Monate Zeit hatte, um eine günstige Jahreszeit für neben den illustrierten Wetterkarten auch das Barometer und Geschwindiaeit 
das Vordringen in die Südpolargewässer abzuwarten, so brauchte den Hygrometer GFeuchtigkeits Anzeiger) zu halten und bei der 
man den Ozean nicht, wie bei bisherigen Expeditionen, zu durch⸗ Wetterbestimmung zu beobachten, unter Berüdsichtigung der Neueste Nachrichten und Telegramme. 
jagen, sondern konnte gründliche Luftbeobachtungen und Tiefen— lokalen Wirkungen. Leider ist die Wettervorhersage noch nicht 
forschungen vornehmen. Prof. Lohmann hatte ein eigenes La— wissenschaftlick so licher zu verwenden, daß man ganz darauf Der Balkankrieg. 
boratorium an Bord der Deutschland“ und war mit den besten sich verlassen könnte. Die Aussprache war umfangreich so wW. Odessa, 22 9 Auf Mort Petersb 
Instrumenten für eine exalte Forschung der Meerestiefen ausge daßß erst 634 Uhr die Bersammung deschlossen wurde. Ein fi 3 rn u n ar 
rüstet Nach einer kurgen Schilderung der Ausreise und gemeinsames Abendessen hielt an 30 Mitglieder noch mehrere s e eot 
ine son det ziege veihe Oberlennnn de Sinen Manmen e t elernr leee 
Silchner mit seiner Sudpolexpedition verfolat, besprach der Vor— eliineg * — ñ saunnd abzugehen um sich der rus ihen Bonchalt zut Ber 
agede at den eben n er uft auf ven Mannschen 37 Ord ensverlentne Voem Könisg von Dänemark wurde jüguna zu stellen. Die Dampfer verladen Proviant für 5000 
Oeean. Er schilderte die Vogelarten, die er auf der ganzen een de een e eeeeeen de eeee ann 
ene bon den oren bie an 0 Gra sudl Breite dreimai Infanterie und kommandierenden General des 9. Armeelorps V. Sofia, 22. Nov. Die Bulgaren haben gestern 
i en a b l ae Freihertn v. Plettenberg, das Kommandeurkreuz zweiten Gra Malga ra und Dedeagatsch besebt. 
sarte Vogelarmut dertropischen Srcanie e des des Danebrogordens dem Oberst Stolzmann, Chef des Ge Die griechische Vegierung best im mte den Ge— 
n slnere el ae neralstabes des 9 Armeelorps und dem Oberstleutnant von fandtenin Sofia, Panas, und den Militãärattachs Frantzis 
e nt reen on erent e aen n Rosen beim Stabe des Infanterie- Regiments Hamburg das gegenwärtig im bulgarischen Hauptquartier, zu Delegierten 
bersciedenen Viesen. Das Meereslenhlen gelegennhe Ritterkreuz des Danebrogordens dem Majpr v. Balluseck und für den Ablchluß eines Waffenstillstandes Set— 
Flächenfärbungen des Meeres usw. wurden erklärt. Es wurden dem Oberleutnant v. Schweinichen, beide im Infanterie Regi⸗ bien und Montenegro lassen sich durch Bulgarien vertreten. 
weiter hochinteressante Tabellen und graphische Darstellungen ment Hamburg. Athen 22 Nov Der Kronprinz richtete heute au⸗ 
eheiat, aus denen hervorgehte wie die tu pishen sogn Ehenbahn Lubed ¶ Segeberg ¶ Writt. Die Kleinbahn Florina an den Ministerpräsidenten sfolgendes Telegramm: 
seegebiete im Wasser selbst ebenfalls äußerst arm an Lubed⸗ Segeberg soll über Bramstedt nach Wrist sortgeführt Meine Kavallerie, die den Feind nach dem Kampfe von vor 
Tier- und Pflanzenleben sind im Gegensaß zu den werden. Der preuhische Minister der öffe lihen Arbeiten hat gestern verfolate, erbeutete in dem Engpaß bei Pisoderi 20 
Dzeanteilen der gemähigten und kalten Zonen. Dieser Gegensatz nämlich nunmehr die Anlags eĩner normalspurigen Kleinbahn von u und inn rthe rnne iatrial Sytiuer an 
tritt erst besonders kraß zutage, wenn man die Säufigkeit Wrist nach Bad Brantstedt und Segeberg genehmigt. Mit den dauernder Regen wechselt mit Schneefällen ab. Die Verfolgung 
von Tieren und Pflanzen in den Flachseegebieten der Vorarbeiten wird nächstens begonnen werden. Das Bahnkomitee des Feindes wird fortgesetzt. 
Ostsee zum Vergleich heranzieht. Als weitere wichtige Resultate hofft, dah auch die Stadt Itzehoe sich an der Aufbringung MSosia· 23. Nov Unter den Krantken, die gestern hier 
selilte Prof, Lohmann festn dan ein flameneben mie des Alienkapitals beteiligen werde, da auch Itzehoe von dieser eintrafen, befindet sich ein an heftigem Rheumatismus leidender 
n efe nsehe Manbel n i nneh n Bhnine r dirhchastd gen inne das gontee vet Sn e er ee eeer rt e uelert 
treffen sei. Wohl aber sei ein Tierleben selbst noch in tieferen eine Verzinsung des Akltienkapitals mit etwa 3 0 heraus- n de c Untersuchung die Annabne von cho 
Regionen als der 3500 in Durchschnittstiefe der Sochsee fest- gerechnet ausschließt, sind alle Verhülunasmaknahmen getroffen 
gestellt worden, und zwar sei die Ernährungsmöglichkeit fur Der Kreisturniag des 4. den r moren 
diese Tiefentiere durch das Serabsinken der Tier- und Pflanzen dem auch die 3 eß en. * en Zun rti Jahruhnte 
teile der oberen Wasserschichlen geboten. Mit einer rhetorisch Beschluß des Kreisausschusses zufolge am 18. April 1918 lans Hli⸗ die diterreibist uagrilge Moanarchie 
schönen und eindrudsvollen Schlußbetrachtung über die materielle in Samburg abgehalten werden Dieser Kreisturntag ist der 25 n ee nrlen e a s 
e e ee ee een uee e en ee e eeee en eee ee e eeeeent ee 
neue und wichtige wissenschaftliche Resultale verheißen beendete schluß des Kreistages 1911 festaelekte Mindelbetrag der Jahn— sustematisch betriebene Kampagne in einen Teile der auglund 
Prof. Lohmann seine mit lebhaftestem Beifall aufgenommenen Stiftung von 5000 Muisammengebracht wird ichen Presse trug dazu bei, in den Ballanvöllern den Glauben 
Ausfuhnnoen. 2 2 bach hallen, daß die Endabsichten der Monarchie darauf 
9 WVerein für Feuerbestattung. Im Saale der Flora hielt Bz e * Bereiche des 9. Arntelorvs gerichtet selen, im Falle eines Wlherkrafttretens des durch den 
e eeeeeee an e e v ödmann, Oberst und Komm des Gren Reg. 89, wird Berliner Kongreß etablierten Stalus quo mit einer aggressiven, 
n eeeee eenee sen n rt un iclelung mit der Führ der —75. Inf. Brig. beauftr. Sauptmann von territorialen Politil auf dem Ballan vorzugehen. Der „Vor⸗ 
ei etn nen tattung. durch Litbilder Rosenberg Lipinskty in Generalstabe der 17. Divi marsch nach Salonili“ wurde mit der Zeit der Sammelname für 
Dolmen u an en Hoclergräber sion, wird zum Major bef v. Rauch, Komp. Chef im Inf. al diese Verdächtigungen. Der Ausbruch der jüngsten Ballan⸗ 
und der Bronzezeit im Bilde 558 spã Steinzeit Reg. 18, wird unter Ueberw zum Großen Generalstabe in den krise erst gab der Monarchie die erwünschte Gelegenheit, einen 
1500 die Leiheebrennns * 3 e er, ab etwa um Eeneralstab der Armee vers. Sagedorn, Hauptmann und jatfãchlichen Beweis für das Gegenteil der ihr bisher zugeschrie 
—— allgemein Komp.Chef im In f.Res 162, wird unter Bef. zum überz. benen Politik zu erbringen 
Aschenumen und dem ronchen donn ilder von griechischen Major zum Stabe ues Inf.⸗Reg. 85 vers. v Livonius Das Blatt führt mehrere Beweise des Entgegenlommens und 
diese beiden höchst kultivierten 8 n zeig ten, daß auch Hauptum. beim Stabe des Inf Reg. 76, und v Wedderkop, der freundschafilichen Haliung an, die Oesterreich- Ungarn wäh— 
olen den ganmen eeen n 8 ernnn ihre vauptmann beim Siabe des Inf.Reg. 163, werden zu Komp rend des Krieges den Balkanstaaten gegenüber bezeigte. 
brennung der Inder gab er einen Begriff. Bei Chess ern Diete unea erz Haurmann n Inf Reg Der ödsterreichsde Generalstabshef in Verlin. 
re da hs in ten 162, erhält unter Enth. vom Komm als Mist. an der Inf. — uaa ꝶ en 
s Flammengrab verboten durch Karls des Grohßen Schießschule die Geb seines Dien 2 V. Berlin, 23. Nov. Es bestigt sich daß der öster 
aberborne Erlaß von 798 Dem 18. Jahrhundert vbne R 64 7 reichische Generalftabschef Schemua gestern hiet gewellt hat. 
e e die erste bffentlihe Leichen verbrennung in unter Gewähr der Gebührnisse seines Dienstgr. und nier Enth. Vorbereitungen zur Mobilfierung von süni österreichischen 
schland zu sehen. Eine Tante Friedrichs des Groben, die von dem Komm zur Diensth beim Festungsgesängnis in Köln Armeelorps. 
e ee en e a e Ann Stabe des Inf Reg 154 verf Ju Zahntichen werden Wien, 22. Nov livatlelegramm) Nahh allen wa— 
— n hatte ihr Nesse im bef. die Unteroff.: Noffle im Inf.Reg 75 Capell im ich erfahren habe werden Vorbereitungen zur Mobilisation von 
712* 2 l he verbrem S — u. Verb u nui. Süden der Monarchie getroffen. Heute abend verlautet ge 
r später kam die Heuerbestat⸗ Mattose, 33 nn rüchtweise. dab auch d as 2. Wiener) Armeekorps Vorberei 
srierrin eenn r technischer Form wieder in Fluß s hat, daß er dem AMgemeinen Krankenhause luingen zur Mobilisation treffen soll. Alle Nachrichten von 
derb— jemens lonstrnierte 1874 in Dresden den ersten Gas * 2 — bereile durchgeführlen Truppenmobilifierungen sind Kombi— 
ennungsofen und der Körper einer Engländerin wurde als Fa hrraddiebstahl. An d anittags gegen sallonen. In Pola wird eifrig an der Instandseßung der 
er diesem neuartigen Flammengrabe anvertraut 9 ane erraun eneee Flotte gearbeite 
rau Dr. Zillenius folgte ihr. Die Frauen wa Slandias mi schwarsem Gestell, ebensolchen 
sberhaupt die eifrigsten Veorsetcinnen der un Beto v a ber m 3 e e olun und de en 
rrun 5 wegung, 32 i 
halb ur die ästhetischen Vorznge des NHammengrabes 4804 abhandengeklommen und vermutlich gestohlen worden. der inde 2 r dt 
eet eee e nn tetenn· Bos n n 14 dneet77 — — 
mn * on u 19 Dezember 1878 lonnte e eee en der Percevalstraße bis zur Straßen— Holland noh durch die anderen Mähte anerlannt sei; Holland 
n a das erste öffentliche Krematorium geweiht werden, elle an erete pe 3 er een 3 die e ann de Vnn 
en müdli Ede der Zönig- un affenstr is zum nerkennung für gelommen erachten. Das die 
unermüdlichen Bestrebungen des Landrates Wilhelm Sladilheater eine goldene 33. in Form Misnendeila i ibe ienn Bedeufuna fur die internationase
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.