Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

Slaatssekretã 
tär im 
selbe etär im Kriegsamt, 
ob e e e Se3 
24 n e 
— n 
eine beft ran zu hind tden, ei der anfragte, eimiaung der Abre 
an ern, eine Vertreter winn e fur de 
wa⸗ ee daß D i een. eenn 
es hinzufügen kö en Erkläru eely daß ma an diese er uch di leilung ar und di 
znnen Härungen G manche Grũ Abteilu ie An jin die hi die 
Grenzsperrun Rußzland. m 2222 i eis rnn ulenn * hheren wortete d 
— ——— e e eh rnise in —c2 Bur geraus hug 
14 2 2. t sansfuhe nach Deu ulprih , ee e 
perrung utschland . Ansol Deuthland oren al igens ei en Knab esti und B dem m und besserun chiedene 
der Grenzen für wãgt die starlen 3 ——c ch der —— 6 e Vorwerker 2 Umgebu gen und n anderen Se 
Tibet und ornvieh. ische Regierun eisch eineren nars Ferner 2 n 33 Alldinn Zuwan Friedhof. na sowie , * 
g t die gines Thina z a die die gau unen u ahsichtigt der am 208. 2 gsverlãufe MNopslan ungen 
Lama in Nein Eil ische Regi aii p uhalle ã die Bere Bbeschu erie I IoOrt. 1912 Im Termi auf 
* seine aß ve erung. ki ng für di einge nd Schr sbehd s Benn wur del Nin dor ven 
—— n e A— 3 
hi unter d erfãhrt ilel wi er Dalai achverstã tellung des ih d sschule eschã ussen nb eng Wilwe 
die ie Mittel fü eiuns vde das mon wieder ein 9 sicht üb udige Beirat Schulrat die Ober n zu übe fte Tischl e. Meistbi auerstelle A ehörige, mi Wirw⸗ 
Lage — — nfofern er sämtliche der esnn —— F m Ehr. Fr. B ende waren iel 2 3 it 6700 M 
ene at uue npung on g agen ünd sowell offentche lbehorde, istee erner * e oß zu Möll u dleiden Mutterroll 
die tebrn eden, in d ich en nach re Ioha wird. J sie ihm v und ni 3 hrt der lag wurd usse mit ei n i. Lbg Anteil e 
die tibetan Es wi as emühen Tibet menmn di hm don d nichtöffe die A A rde s. einem G und der en de 
und et i sprechen ird vorges ehnsverhältn sollen, * Baugew die Rea unterstehen der Sber n liche lbrecht ofort erteil ebot von er Hufner J r 
rei Seiten qsn * is zu Chi i diefer erlschule. n nicht das schulbehörde ulen, stud G zu Lübed ge t; 2. das d 6000 M 2 
Zibel ei etanische d A ua erd Zussand, obzr ie Ober Dom u Kathari über robe Grö gehõ rige mi em Arb Der Zu⸗ 
Die einzieh Kleidund genten werden la ozwar schulbehd und die G neum, da mann A zröpelgrub mit 10 700 eiter E 
MNach merilauis Ameril en sollen ng negen daß he un Es li erst 1905 rde ist der ewerbe⸗ Mart 2 5. W Nr. 198. M M bes F. W. 
ner hier Unrihen ita. ne Beirat nt auf en do Ranns, * rl. Ueber d osenitz zu b eistbie lend e rund. 
degen 3 Meida igcdangenen Walhin uß, als s rechle Ge dem ain sbd, so —— 6 erden; r n Zuschlag f ed ii cmnem war der Kau 
n ae a nn, ichte ne ee ee v sdem Sthã Ghol von 
g o Ott. no sich den S die prais höheren S ehörde, G jährli nkwirt Nov. 1 on 7800 
iens re e entet word der belgis h en Leistu fortlaufe and ge che Bed chulmesens⸗ Grundstüd cher G rt 5. Free mnschieden 
hung d ameritanif Slaalsde ijfschen unter haltnisennñ sgen und von en vird. du eutung 28 mann S8 Arnimstraß rundhauer u se zu Lübeck eden 
nmenbr ——— Konsn parlement a rr l ere edürfnise ed en 1— 8298 e Nr. 38. v 1 oo M gehöriae 
hie Zan uch des n in Merid uf Ersuche n. ut chorde sachn n A iber er n⸗ 17 656,62 M Müller istbieten beschw 
heben teit der 3 uftragen a mit i n Bel⸗ Bei Ausnahme sdem n zeugen. Di von am 12 N außer de zu Lübed der war d erte 
haben. In Nord eee Geñ wix — er Anter⸗ rates eines dep hohere⸗ iete en noch so, ie Ver⸗ stück Nov. 1912 r Grundh mit einem er Kauf⸗ 
e e e h ei —— e e ah ie s Glashut entschieden e Gebot 
ie Lage ee, nich iaz scheint nehen en Fachman nschile) de Sleen Restaurat ttenweg Nr werden. r den Zuschl 3 
gewöhnlich t gelãhmt prufen u alle Bediu und Vorla nes erman s lechnis weili eur 5. F 6 und Lui Sinsichtlich ag soll 
Ca ruhig. zu hach lu en duf lt der 7 en weilige Einstellun reese zu Lübed uisenstrabe des Grund⸗ 
gesh sich in die Entwick ichligenden ihr gung des bet ng des Verf gehorig, er Rr. 49, d 
Nend ericht beben n letzten 83 elung des h esichlspuntt nach das Geri etreibenden ahrens, na „erfolgte di em 
erun 8 x ra hren, w n zu leit oheren Schu en zu Gericht gezahlt we Glãubige nachdem di ie einst⸗ 
des 6 g des Ab Lub sebe als agen des 1 hãufig wi en diefer iwesens Eq t waren rs erforderli ur Befriedi 
2— esetze schnittes 1 ect, 30 O steigendem ian der ä õheren Schu chtige und 7 ngel hat leidi ffengericht. lichen Bet iedi⸗ 
rines Sch s betr. des Unt Ollober. bahnt vdlei he ern swefens fo aich nanzi are ilnn ae an 
ulinsp die G erricht Leil leiben, da ar gemng waltung wohl imi nziell Er wurde Garn a vom 2 
ektors ewerbe sgesetz er der h ß die cht. E zu lösen inneren nachh am 8. S er Ostk L 
und schule. s es, Stellung hoheren Sch uͤnterschedli s darf en waren, i ichher, der S ept. zur Aar Ilch i IDer B 
Da⸗ d ufbesseru Anstellun elnn ee eee rh en e nen Ring vom chuhman Po lizeiwa ich schuldi e 
Unterricht es Schulr ng des G 9 erfreulicher eahre de ehr dlung di uner 365 vom Finge n, ver in sm che sistiert g gemacht. 
bas1 träge eer pons1 ates. ehaltes zu 3 na wie Reibungen ein ine iĩ le die 6 event. met gezogen un sistiert habe u ehauplei⸗ 
b 53 Oft. 1885 nicht eseitigen. die ot uelle ietue Seblerei Tagen G beogenmn habe ihm ei 
nichts d 2 auch durch fallen; en nicht weni hat inzwis puch nur nach inn er Schulrat geboten nn aber verurteilt ird der Arbei efãängnis veru Er wi nen 
inbel weniger das besondere neben ist als 1 schen dem nach außen en, im Verhä unter den die schiefe n anderen Ein Arbeit iter Ottlo Bu rteilt. ird zu 
meh ungen enthä Unterricht Gesetze gereg otßn n hre Publilum gegenüber ltnis zu n n An Arbeiter 458 er hatte in ei u s Wochen Wegen 
un rt werd ält, die d sgeseß auch elt worden ungs e fberen innnt en auswãrti irettoren tnissen 3 geklagte 9 M M gestohle einer hies n Gefängnis 
lufln iner hat di en heutig jebt noch Da amte Schulw ntrag, de je Oberschu igen Behor sondern annte. — angenomm n. Von di SHerberge ei 
Auftres esond ie Obe en Verhältni manch zum techni esen zu üb m Schul lbehörd rden u Fäll Weg en, ob lesem Gel einem 
auszucrb erteilt, ein eren Kom erschulbehö stnissen ni heiten ischen Bei übertrag rat die W e kann nd ällen hat en Belei wohl er di elde hatte 
en e e e a en etee r acae bd bet t e t 
in n 333 d u et allr e e, een ut e e we e 
und ihr der von d ngen ist Unterrichts den n den elrna de⸗ 3 icbelelen Schulan ktisch ein soll er ein elektkrischen ann Br. zu ichiedenen 
lan — e eet u e tn d ne ae en 8 Shaffn Bahn a verantwort 
ich menfetu behb empfiehlt iffion zu zulen n Schulrat höhere es zwische ei ist zu 5 M erfolgt haffner wö n gn eer orten 
ee d re voni rnone e Nachen a e e hnt us Meevent Freisp rllich beleidi verschiedenen 
e e echeoi e n n en 14 aen n 31 n e aa Ge rechung, im enn ee 
tn nicht ie da es f gr 3 jhrer useen insof eschränken; t n a es Leier der a Shnun ung soll ß run anderen 5 en. In 
u Unterricht ile Mate nstellung h ien At e ist ihnen anvert v en einem p uldig der Fischer teilt — D e wird er 
Zsamm durchaus sgeseßes hi r Beendigun rien ndeu. a e der Hau en, als de es bei de rauten h i vor⸗ in Schlutu gemacht hob⸗ uch⸗ eigehilfe er Körpe 
en nennget erwnscht en der Repi deren len dleben ler n Shlrat in nnn anach statt p stattgefu en, indem e Frauz Jũ. 
ine see e g inn des durch die 3 fenche ver nach rduns il einem gefundenen S ndenen Tanzv am il Auo aus 
833 zi ermö ie Mitarb ig erfahren so chöͤrde un, und Schulen dasi angsestrebt berfchulb hen Mittel se vor ch Messer auf de qlagerei ermien unt ach 
ĩ weho gliche eit a soe ini falls i der ih sienige M e Neuer ehörde li und Bost⸗ mehrere st uf den K den Sch und bei ei 
eines tn ber wel e, in ihr ihre ihnen anv MNaß von ung den di legt es olks⸗ Gesa art blut Kopf ges Hornstei ã einer 
erneut linspelto für gebot Zusamme iteren Re ter neuen ch im Int ertrauten S Freiheit, d irektoren de durchaus Gefängnis. — ende Wund chlagen hab einmaurer S 
1333 e ee uen ee edrfen u e e en ren en ee Gcbra Gi yitgʒ dav en soll so * 
* 2 g b er ei wohl el der L 8 en L. schu 2 elei 2 ontrug & daß di 
mer ee ee u 53 an Sotae eschneiden genen Abei N bderen Int Aluns obwohl lIdig gem idigun VUrteil: 1 esen 
Und d ung vom n dahinge en dee und Bezi ustellung Schulrat 8* etzten zu den renda nteresse alß n er nur mit acht. Am 12 g hat sich Monal 
un d ne 8 tn wrde e n e e cat in aũ glwendi an en da ee e Arbeit 
e glaub e en 32 rgerschaft widelung detarlse 3 u der F er Form 9 agenwärt oder 2 sahrkarte 3. K g der Angekl er 
eluns t ind wãgun lich au enatesi Mielung ne hies kegelun er die Di olge, dab zu beleidige ers mußt Klass Klasse geklagte, 
n e ng eine essen, dar. gen abg us finan in Zeset mmerhin igen hohe. g würde irektore dem igende R e er umstei e. Auf versehen 
auch emp begrundet s Schulins. an festhalt Aehnt. Di ziellen . ei t die ere Knabens e qh 5 gegeben event 47 eden uaͤnhoͤt sleigen. Dafu anlasfun war, 
ase reee e e e e hen du funn ien ch ihen En agen Gefan ren. Der afür muhte g eines 
Laufe fend anzu a eiet imn so in den un daß ce mnn n in gewif een Amsicht e e mie ven Ansgetlagte wi ba Beamle 
ee e n 6 liniscn n z t m3 b. Vortrã teilt. wird zu 
— 5 gen sicht ü or⸗ wird in rãge de 2 20 w 
a neh gan t eine li ee e nen an ucß rl so ens über die iu e 
2 1 * m lle di auszuschli verknũ 13 s begi ortrag ehö 
dDes⸗ hulaufficht beseitigen bliche veil sien der nde rh die Sa ientlih hüebhen üpft ist, 15 ginnen a rde. D 
ihr Gef weleren d h ein und an ihr ãskung im Mdo zotsiß ben n Prufun 3 Andelege Zaas minist oise ae d 7 
e t ist die Ob en Shhulinf e Stelle fahren e ee en we n nii lrats 53 e Ro1 erium, ir zurzeit aireent g behorbe 7. Nov. 
nee der Aend n enet une er eben ed u daß hn uber das iln ; euer 
S ung der erung nicht 2 n laffen en di ee 23 fich durch endlich SEhulen e ne An e hema 333 in Fa 
33 b darf, daß ine beddẽ efugnisse len uche jebe aß ihm di g istische 1 an Zyins nie hen uũtus⸗ 
r egeni Diensta ren v id Wñ erzen Suden anse enalif erden euti 
außer und n in pan nsebe ihre heid nwetsung von der siegenheit gen. Im on dem omanische und Ost 2Rußl che Weltr folgende T ge2 
und dez Ehulrat * ——— a ben und n i Direltore zu regeln e des Sch einzelnen Deutschla te en ied ⸗ u und d hemen 
dem P Johanneu lediglich di de die Sb den änderung die E ehörde zu ulrais in ennn 2 3 apans a nsonsbestr im⸗ 
en der 3 für di e Direktore stand, nach erschul⸗ e bekam ie ihre St Plenum ist begreifli erlassende ierun n, der irtschafts⸗ und Mi nialpolitit ebun 
un hre Stellu anaeho chelgenden nn neit ne eug 
teichend nen sind, der —— ucht, daß pft haben 3 ng nicht ehören, di ß die ursen in eranstaltet auch an olonialmach Die St ie 
38 Weise R seitheri örde mit ien ihr rineums tung ihrer i peel hab nwgenti ie geplant Aulorita eee vpon acht. 5 ellung 
des — u rer Schu hnlich nistalten n Zan ineb ih eeunt itãt und schafligti sen der Serr D 
n e lraot i ins tt d iiase v nee influßt e eeeee gtist gi schaftlihen iainen n 
allung er in 2 vielmehr nicht mehr i imme rde hat A isse, wie nh daß in ng eine; arzilegen esse für vorauszuseh auf diesem oribid Re⸗ 
323 38 mnf. auch hier d in gu 3 s eingehend nlaß geno ie hiesigen anderen B Degradie gewãhren groben en. daß 
6 n e en * h v ober cuchei 3—53 nicht ke — wird en allen dene eine 
slandes den , fem vneil derschieden r allem n ene ihrerseils Frage Pr von der 8 seien. Di en haben er Hinsicht n. die, 
chul — u ni gfälti ommissi ie Nn „reiche Inter 
men di n och den d 3 den e Schul⸗ — Behor de zu dem Ergeb lig nachu ission be— eueste Befriedi 
h ber da rigt sonstigen s es ab ratungen 3 hren **3 ebt nich stichhaltig nis gela prüfen; sie Nachri gaung 
2* werd b d Mitgli 5 Vertret er unmd herstandi in ga s weiller angesehe nal dah ie chten 
diennn en, bei er Behö ieder in di ern des ög⸗ fla dlih ang nz Deut raan, abs ei berben die und 
das sichen 6 denen di den aih die r at, in de esehen wi schland cinen Zuf n önnen Tele 
ee eeen n ee and verbg W. Wi Der B gramme 
die3 bei Diszipli bei 0 rechtigung vber⸗ n ahren ndsain leinen iig als saun Konst Ia9. alkankrie 
en re Lehrern hule de nen nan hen vunten 133 untuonel: v lt. Die N . 
ungt hulrat Bhor Fail nal⸗ und 6 sein lann Folde Jol fsicht de ih aug bi eslände. ische ssi n mittags Anmtlich wi eue Frei 
de m fein v ee dari cher Au s Schulra Gewerb icht beso ab im ird g freie Pres 
zu die Sb nehmende mi beragt vird. ragen drin bestehe sgestaltu rates zu und nderen Wi m Kam emeldel di se meldet 
heiten esse ist n ee Vertrete ender ne in bezieht J mussen e der St unterstellen Baugewe 1 um die iderstand. pfe be ie Osta et aus 
e s — e 7 me neben Sehall vo jn leich b da 2 wy Sepbeifu VNazim P arirf en und — 
nt n d en dah standes au⸗ de udt S e un — e eee ascha melde leiste gan 
e voln —S—— n sienn un ichzust ne eeedee t l a ud —2 Olt. eeee 
— ———— * 2 bis ellen, mi — den Schu dis 10500 ollanstal wird. Tisch ie türti Nach hi ntscheid e sich 
n fr en für ee 42 AV— 60 ithin ihm rat im Ge IM. vDie ten, ein orltu⸗K ische 5 ier vorlie idung 
ird durch e Mgel⸗ einen nen be Enduch ) Mu ge Gehalt halt den 2 Sberschul selbst groß arischtiran auptma enden Wield 
un er Qibed den Dir 8 d Hauptlehrer heiten der r Beleil hat die Do währen. 1 von 900 audiretto S au e Verteidi ran konz cht in d ungen 
hulwesen. d der Lan 3 eh Und ei en Oberschulb diree ptschla igungsst zentri er Lini 
erein er hbede ndesv fer Mstlal ber u einen * ngen der von Vertr ehörde erw eigend W. cht do ellunge er t hab in ie 
der ecker L erein fũ n fen wa nd Bau⸗ ertretun Oberl etern de wogen Kri Koͤnstantino rt zu e n beziehen, en und d 
Erwerbstãtiglei Verein ehrerinnen⸗ r das he hrgeno Zwede a der 2 chulbehd es bechrer ob etwa riegsmini pel rwarten i so a⸗ 
samen Ei igleit hab in zur F ten Verei höhere mmen Zwede de Beg ehrerscha orde noch e rerstande neben inisters 30. 9 ist. daß ei 
e n 22 in der Mãd ebesond il der ne es an me ene. pom 2 tt. Ei ine 
——— ae n aeee — 3 e lache d 
r libe nrag ind e Behbrde me von a einer und beiden Fra pie er ed die fragen zu scha en zum eseelend ischlossenhei elt. Die A : Seit mittag i es 
Slimm ischen Ges essen ab erfucht 83 * gemein⸗ h der en agen, die d Wos Err clung ei ffen sei e Geist au eit, was bewei rmee zei ag ist die 
die as; in le 8 ve sein lann de chushehörde dabei in v n i Schut b ine zweite e su. eweise, daß g Widerstand 
nneuna n ede geschlosse ah weil es behrde Mlae n eer natn esagt: Di epesche d r die T 3 
r von F aufʒuneh n i, Frau nach pb aes ien groß 5441 en sind ist. fo ie am Mi es Kri ꝑ rupper 
erken de e rauene mehm 2— enng Lag b es im in S eren N ntere ind rtgese l tt riegsminif 
nn e — — * ——— —2 2 
ge Mãnn e Leilu idesten so ebet die 5 2 i en. lieg i bdre el le die 51 orrüd ntwidele si ird mit Hefti e 
gahori der Obers ern liegt r aller m sange nicht ber⸗ mwent u bi ejahen zu ie Oberschu u jsolcher Rat en, und Gol e Boffn en begriff ich für di SHeftigleit 
en ibehd egen die bee anzu⸗ und Volkt ilden aus d mussen, u h lbehörde ha erteilun tes Hilfe di ung aus, daß ffen seien. D ie Türken 
u is und des e ist sei oben en in de Klass sqhulen de den Haupt nd schlãgt hat ge — ie Schl daßk die trki er Kri sehr 
geleitet der Obers Johan seilens der wähnlen V n jehn en umfass. den Bezi lehrern v vor e glaubt WV. Kon acht gewi türkische egsmini 
Anstalt chulbehörd neums, di Direft⸗ Vor⸗ n sen enden B ii sehrern öffent nen Sni det, daß stantinope winnen w n Armeet ister 
23* fun; lken an rde als B e belanntli ren des beslimmend eeiner j ezirlsschul der lichen Mitt h nach 1, 830. Ot erden. meetorp⸗ mi 
Sonderre n der gehören, Wi Vertreter ntlich jetzt d ienden 3 je nach ilen. drei acht und el⸗ achricht. h an das kt. Ei ; il 
ee e Widesorug n n bar n e ne e n eee 5 Krieagsmini ie Lolallor 
n nle nnt worden für ihre hoben 3 53 * duen und 3 eĩner tzhn hab ganzen Lini che Armee inisterum gel respondens n 
sb daß es Valangen Die z— beslehen die hicsi die icht at der e chule zu be und daß nördlich einen Moe angten fi el⸗ 
auf alh delen behdrdeni du igsigen Verha g eites Wtinmen ia dab et . nons eem iziellen 
en 3 i e r en e ex— d e i i i ia 
ischled *1 erflre llen vd jene Vorrecht Zwe ng entschigd mehr fü nicht 2 ic a ühreri Olt onnen 
bnn eden n pu hrem vᷣl en vder oder un echle ieden, al r fuür anzuerken auf die 2 tischer Arm nin ers Tas Blatt S 
digt ——cc dn n r v 3 ne e riede ne dee ee i e ee it Sinin das 
r Zum 3 Direoren will beseiligen na ein len n er es n n Einrichtun Erfahrungen dieser Be sassen ras wird aus n worden. Verblslchu 22 
ase⸗ slande in lenum lasf re den veden Sie ist wie 4149 r t 3 iber die 9 nahnewese Der Verleh ng auf · 
an und d der Ob en. Die een so jetzt im chulbehörd ĩ den übrig Einheil nselsnng nd vorlieg e Nonstanti bis 1 Uh rauf de 
sonder Beh benhibebd hi de ̊ die Zu 13 B ichkeit g der, B s neu ntinovel r nachts n 
glieder en Falle p e vb ehörden Bett⸗ uge⸗ dem Senat Behdrden so fe gebo ureau Kari en Grohßwesi „30. Olf is zu 
hren e e das B bil de ekreter de— porbehallen voe so au e 98 estrivt b hwesirs Gestern ge⸗ 
ibren en der Zu echt eingerã mn Senat 33 3 ten werde be de daß ngend esagt, d Kiamil estern sand die 
horsl welteren ngen n 3 rãumt verd ber· Der Buͤr — r Ober⸗ gende Ma „der Sulta Pascha st Investi 
emprer aht di⸗ sehem eer berakend en n n Antrag de geraussu iche di⸗ nahnen raa an da tierung 
iu 83 Mm die Ordnu treffe te, das Fiam s laiserli 
bB. — en Mit- für den N Senates a in sein die R ANdnung u fen werde das Klamil che 
J. ESie 244 bestimmt zrde Wand bon eubau eines? befr Ve ner heutigen echte des Rei nd der Eiscia⸗ damit im Pascha 
evbiein Wblelun aderung Frl. Frees eines gause⸗ rwendung d gen Sihung e ches inj olg jür die im gegenwã ge⸗ 
in dieser 36 ere zweier Stell e abgelehn fur die hõ es Fallen g solge h tersbur jeder Richtu Armee gesi rtigen 
HBinsicht die br Ernesti ellen für semi t, dagegen höhere Mãd plahes ge hat der g, 29. Olt ng gewah gesichert und 
inenschule iĩ minaristisch a e ãdchensch schlosse Stadt Okt. Peters rt wũrde 
schaft e in solch i isch gebild die U ule ne Anwei hauptm rsburgere n. 1 
Ar Mitgen che für gebildete 2 ntwandlung rette auf d sung v nn degen di Abendblã 
tgenehmigung ee 2 W. m Ballan e pomn Mo 
empfohl idete der Bu er ien rotest ei send Rubel fu gistrat b 
n e vVene⸗ Burger. rajewo: Be „v Oltt. Di eingelegt. A fur Krieo e⸗ 
iteren befũr che S ute sind mit ie Neue Frei slaga⸗ 
5S oldatenmi dr ne Presse 
andschal n mit 69 iltarzu meldet au 
geflü Offi zügen13 s Se⸗ 
chtet sind, izieren 300türlti 
nd hier en ⸗ die au v 
getroffen. Si s den
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.