Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

—SS —— E * 
Nusgabe an 22 
Montag, den 2. September 1912. 33 
⸗ und verteidigen, wir so TIEE— 
e e e eeee c eeeee ee e * 
¶ Anl den einhe eee nn inn e n e e e 
Charlo — halb Gut Seil· gina 5693 tharineum gegen mN»IB 1,9 
— — — 
n ien ain heihee Hapfen und Ringen un den Sies. 3 i in dn e e e e ene e 
un et an einstige heldenmütige Waffentaten des deut. art beschliehen wWir hsen unnehr srn 57 o n en 
eeee Erinnerusg an die blutigen Shlachten bet rn soien die en e a d sind soldende heden Lehlen underen i o eelie un 251 
Sedan, an die herrlihen und lanpollen Siege von 1870/71 (die Zahlen bedeuten die erzielten n 27 degen Katharinenn in banß s 5,8 un 
zum Gedãchtnis auch all der vielen tapferen HBelden * O. Jungelaußen, L. D. 106 R Find maa B 90; Turnverein 20: 26; g. 2* —— ——.— 1I gegen Lehrer⸗ 
— —S — e ei en enen 
Wiederaufrichtung eines inigen Reiches halen sich mann. M⸗B 86; 5. Beutin, L. 3 3 d 2 . Knabenabt. gegen ea un 0 1 62:53 
hiesigen Turn · und Sportvereine und die Turnerscharen der M-⸗B. 16; ð. Schulh G 5, 18; 8. Shuit, 1. i3 16:17; M.D.B. Rnabenabt e Galbe Zelt 
en e nen e e mate 34 7 Aenen Nealhule um n 
eee peleinint· Und wer diesen Spielen diefem Messen G. 8. 66; 8. Steen Gs 8. Tie Resultate der Shlagballweltspi 6 
r Kräfte im friedlichen Weltlampfe beiwohnte. wer die dDie Sieger im pf: Katharineum I gegen Johanneum allwettleilele; 
staunenswerten Leistungen 1182 oft Dreikampf·. en Johannenmn ün, 13 Sennari 
e nn eeee die Liebe und die Bu n en D. A, 62; Rud. Nicele, R. z. Da 60 Rid e zum Dom II, 89:62; nn 
ezzua en an der edlen Turnerei verspürt Lu „56; Seinr. Dittmer, R 3. c.c n Seminar l 45:82; Ratha 22 Mãnner· Tur n 1 
der wird die Empfindung gewonnen hab Raln, do sranh Behreng Kathn 50; 5. Mannweller⸗ n , nb arineum J gegen Realschule zum 
ehige Generalion noch start Und be haben. daß auch die 59 Gerheg Behrens Kath. 19; Alft. Rafft. R. 2 *5 Lub Ty. Gut Seil Knabenabt. gegen vi Tev 
ist der wi h he sterungsfähig wie ehedem Gerh. Krellenberg. R. z. Dl, 49; Hans Wilde 25 nabenabt, 18: 39; Katharin en WIB. 
ist. der wird in der Zuversicht 3 15 oÊ Otto M 6 49; Sans Wilde R.3. 23 49 b in. eum OIII gegen M.A⸗V. U 
— ver* estärkt worden sein, daß auch Meyer, G. S. 471; Max Abraham 2 1:42; Lüb. Turnv. Gut Heil I gegen Johanneu 222* 
die heranwachsende Jugend zu bii Qui r L. A, 46; Senry — I gegen Johanneum J, 20: 75 
n eeen e n Beldentaten sich führen Quitzau. Vl. I. B. 44; Zurt Bartels Zalh 43; Rud —— 
un nn edn en —— — Ueber die Sedanfelern 
it de pterand erner erer Stunde ruft. * Meyer, Kath, 42; v. Lühmann, K 225 in den Ela 
eheh he rnverein, der Turnverein „Gut un, R. z. D., 40; Fritz Beth, Kath. 34 * rieben: 
Heil“, der Lübeder Ballspielllub von 1 e u R o Kath, 40; Gottfr. Stallbaum S Ratzeburg, 2. Sept schö 
r er Ballspi 903, das Lehrersemi 3. D., 40; R. Mersehky, Sem., 39; W Muel pt. Bei schönem Wetter nach 
ehrernoerin dar e * erseminar, eennn tly, Sem 309; Ml Mueller, Joh, 39; regnerischen Tagen konnte gestern das nati Eri 
n emn n e e arineum, das Johanneum, die eln R.. h 30; Sans BSeinsohn Joh, 88 * * ne see ee ee ionale Erinnerungs-⸗ 
a— mn unoo Grossheimsche Realschule. Di Hellmann, Joh, 88; Herm. Lüth, Sem, 838; BSe 6 ise gefeiert werden. Um 1 Uh 
Witterung war, bie man en ule. ie 8 üth, Sem; 38; Henry Peters ordnete sich der Festzug auf d 2 r 
mwar en Taben t oath. 30; vern. Shaper Gren, 98 Rob Booh R.5 M dem Bahnhofsplatze. Auf dem 
hoffen gewagt hatte, für den V 4 eblen Tagen kaum zu Waller Mbrahan doh 75 1 117 urtin un Kalserdenkmal vielt Srutor Sol el 
nsti. Ban den Wetltampfen auf des Festes denlbar b lbraham. Joh, 37; Friß Grothe. 5. 2537 aber kernige Festrede. Mit einem Kai or VBoss eine lurze 
eun auf dem Spielplatz d Arthur Pattosin. M⸗A⸗B. 837; Seinr. Wehde, Joh 34 Wi t einem Kaiserhoch, das freudig 
prat infolge der Land Blod, G. 5, 86; Otto Denkert, R. 3. D. 36; dner. Darnach begab sich der Fest— 
eeeee n neet blllen sich inf andung 836; Otto Denlert, R. 3. D. 38; Paul Fasel Un dan demn sich fast fsamtuche Bere F 
S5 n Sem., 86; Ad Sornbogen, R. z. D., 36; pan 22 fast sämtliche Vereine der Stadt d 
funden. Zu dem Fünfkampf der un wenige Zuschauer einge⸗ Ad gen R. 36; Serm. Schmidt, mehrere Gewerle beteiligten d tadt und 
unf abteilung meldet M. 4. Du, 36; Ernst Schult, R. . D. 36; W —* h * „nach dem Festplatß, dem Schützen— 
25 Teilnehmer, von denen 13 Sie g meldeten sich 35; Nol Schult. R. 3. D.„ 36; Walter Plath Sem. of, woselbst die einzelnen Korporati 
iehner ven den der Diatam 35; Nikolaus Ralf v. Gr. R, 388. Semn, schl orporationen und Vereine noch 
ded Zöglinge und Schüler im e wurden . Der Dreilamvf 4* i geschlossen zusammenblieben, um ei ꝑ 
ꝛ 14 bis 17 Jah * Die Sieger i am — um eine frohe Stunde mit ein— 
62 Turner auf dem Plan t e ; ren sah c220 tm Zweikampft ant er zu verleben. Jugendspiele, Ki u 
r Zweilampf * t nn 48; m e e 49; Gustaf Rieden, R. . D. en ne omert und innn 
eilnehmern 50 Sieger. Am Nachmit e dan Za nr on 2 elte Rich iesem Jahre reiche Abwechselung. Ein wohlgel 
Burofelde die Faustballe und S mittage wurden auf dem cobs, Joh, 42; Walter Prahl 6. 5. 42; onnn werk auf der Festwiese beschloß d wohlgelungenes Feuer⸗ 
— all⸗ lagball⸗Wetts iel Joh. 41; Martin 4 ig —222 2 lorius, — 9 o en offiziellen Teil des Festes. 
sochten. Sier hatte sich ein piele ausge⸗ 22 Prahl, G. 5 41; Friedr. Borgs Das Gymnasium feierte S 
ahltehes Pibiim ei z. Eduard e 8521 r. Borgs, Joh. rte onnabend den Sedantag bereits 
das mit lebhaftem Interesse die ei um eingefunden, 3 erly, R. z. D, 39; Karl Bollmeyer, M⸗T.B auf Waldesruh. An dieser Fei il 
—— v e einzelnen D bi 38; Ei —758— F 2 her, v V. * ꝛ eter beteiligten sich au di 
folgte. U. a. waren auch die Direltoren und v Karl e G. S., 38; Abb. Poppinag. R. ʒ. D. 36 Funn und Freunde der Schüler. Heute findet in ne 
schiedenen Shulen sowie Serr Senator ne et r Gerh un 3. D, 35; Walter Steen. G. S, 34; ehranstalten Festalt statt; der Unterricht fällt aus 
pfen zugegen. Das größte Int — Wegner, m e oh, 33; BSeinr. icher ise gefeiett. Am Morgen fand ein Festgottesdienst 
der un 415 Uhr um den Wa r nteresse nahm gner. M⸗V.⸗VB., 38 Ernst Rahlff, Joh, 32; MWolf K beim Sanseatend d e estgottesdienst 
taree ander-Ehrenschild des MT.V Ie dier. 32; Wolf Kahl Sanseatendenkmal statt, nachmittags feierten die Vereĩ 
stattfindende Stafettenlauf nde child des Senats B 31; Sans Dillner Joh, 31 i reu auf dem Schützenhof, nachd ierten die Vereine 
seee nsan 1000 m in Anspruch. aih ven risen e 29 Wald lianlen Festra nachdem ein Festzug durch den Ort mil 
te mit 2 Min. 625 Set. snann R r u e Waldemar Hoff- rede am Landeskriegerdenkmal stattgefunden 
und geht der Ehrenschild des h uit 2 Au 6355 Sel. mann, R.z. D. 29; Ernst Molnl MmAIB Eqhoöo h gefunden hatte. 
n Senates da dreimal gewo Westendorf, R. 3 D . MDTB29; Zarl hönberg, 2. Sept. Die Sedanfei 
nunmehr endaultig in den Besitz der Tur onnen i R. 3D, 20, Chr. Callies, Kath, 29; Otto tag bei der günstigen Witt ier nahm Sonn⸗ 
ber 2. Stufe liegte das Kathari en unere r aetn se d 2 Brdger d n staltete si itterung den besten Verlauf und ge— 
a, t mit 29i nisen Kath er R3. D 28: Wilh ich zu einem wahren Volksfest. An d 
Beim Schlagballweitwerfen erzie en 2 Min. 113 Set. Kath. 28 hr Reimer Raß D, 28 Gutt. Baginsti e beleu 3— An dem langen Fest 
— rfen erzielte der Schüler G. Ri M. T.V. e eeer eee 28; Gust. Baginski zuge beteiligten sich außer den Schül 
der Realschule zun Dom das höchst be Rieclen von M⸗D⸗V. 27; Wilh Bock R D 32 Siade a Schllern fast alle Vereine der 
* 3 om höchst beachtenswerte R Joh Wilh Klei 3. D. 27; Sans Eglauf, Stadt. uf dem Schützenplatz hielt Reals 25 2 
von 62, 50 m. Gegen 7 Uhr verlündeten 8 e Resultat 27 Wilh Klein MD⸗B 27; Otto Schwart, Joh d beim Solgstoß ; ealschullehrer Schütte 
orsik ꝛ ud 1 imt 5 5 nꝛ bends Oberleh Mi i j 
der Bonsthende der Tnenhast ten Herr Dr. med. Rudolphw. Ottd inmermann, Joh, 27; Otto Wilde doh ahent 272 ehrer Michaelis die An— 
eenne eeee e n ee in n n e ie in 2 di ee kanden utnerische Aulfübrunsen 
e e 2 sestes lag, und Herr D26 Sun Lapp MTD.⸗V, 26; und Kinderbelustigungen statt. 
ee e Funstamv 533— en h3 253 u een a 2. Sept. Der Kriegerperein feierte 
men Ei ranz, den Siegern im Drei 25 Bru — 2 ;Johs. Lampe, R. 3. D. anfest am Sonnabend durch ei 7 
wurde ein Diplom überreicht, die Best in l Bruno Schley, M⸗D.V., 25; Walter Zietz M.T. brennen eines Holzst einen Fadelzus. Ab 
Id ut Eichenstram eee unn e e —— 3 Zeslaolles dienst, ee ee nn 
hte in kurzen, lernigen Worken der Bed Gerh. Dettmann, R. 3. D. 285. — die Stadt nach dem Kriegerdenkm n 8 
r saole w de e et deutung des Tages. FDie Resultate d ideedmmns gerdenkmal und sodann Volls- und 
r sagke u. a.: „Wir die wir jetzt die S 22 e der Faustballwettspiele: nderbelnsigungen und Ball. Die Schulen be 
Friedens genleßen. sollten das schwer e I gegen G. 5. 1. 38: 31; s Nationa fest durch Klassenfeiern. chulen begehen heute das 
— * o8 * 
Im ? athartneum . 78. 93. Seminar J1 gegen L. T. L 6s0 66 l de ule 2. Sept. Sonntag feierte der Kriegerverein 
Im Luftschiff von Lübeck nach hamb ve ennich di l den Sehonlas durh ein Garten 
Wenn die Rede aufs Reisen kam, hat urg. 4 e 7 hr an uu den van eg un e — —— —— 
gat nande h 15 h i * m de 8 e3 Imper g — —72 
eeeee eeee e — ——— 
och die denhar einsache t. Sug enepatton der unz hat bhn hellen S lal um 880 Uhr über Lübeg hinsurrte, war u imiete uch shon don sern der yelbe Selen 
een eeeeeete e ucee u ar — — — —37 36 e alt d un na e n ennt 
die Ostseekuste nach Da ahrt erstredte sih sanflen Schlangenlinien abwärts, bis wi gings in 
jetzigen Generation en gelernt, ja selbst die Aeltesten der 933— an die Ostseeküste nah Dassow und Klütz und Punk abwärts bis wir neben der Balle 
ß ene Zeiten in ih en 2 9 hr erschien die Hansa“ wieder u . nkt einet mehrhunderttlöpfigen Men der 
e l n end den sie eine Stunde e n ese ß e — 
chen 3 u ? gungsfreiheit der nsteigen rmögli halte, 
gan n begrenzte. Im minn Passagierwechsel war hald vollzogen. i „Einfuhren in die a e 
9 nee n gewaltigen Um innun udl rite Fahrt mit tt wear laue er n v n se d indie Salle⸗ 
n und den dnpfsffent chten können. Der Eisen— Fur linfahrten ausgelosten Mitgliedern an rg Passagiere ung nocheb n Luftschiff, in dem 
Folgn und wie we 3 sind das Luftschiff und Automobil un ziei vderspälet Erschienene vargn sofott n reten. eee ma hi efanden, zur Halle hinüber, das 
Mreiten? Noh vor in der Entwiglung weiter fort. bor neen Und so fonnte Der Aufftieg e e Halle hineindezo 8 e Senso sanft wurden rin di 
ln e lt wenn uns jemand Jahrzehnt hãtten wir Ungläubig Schwei Diese Fahrt erstreckte sich bis zur nend beschwert un ae die Gondeln mit Sandsäcken 
iet der uftsf 4 erzahlt hätte: sür morgen fruß ñ z. nach Lensahn und Neustadt und einen Teil der Ost n das Botbbich eßen die Passagiere, nachdem sie i 
Wieraunt e rlan; unft 980 Abfahrt 1000 Pasf genau zwei Slunden erfolgte die Wiederankunft. thee. ngetragen halten das Lufsschiff dansba 
e e e eeeee eee e h ss s nt de b e en e ee 
2* jelb alle Dinge welche er einmal selbstge— lkuen en Fahrt, weil bei den ni en 3 hee cur Fahrt gebracht hatte. 
e n e eecte e ee ahe — — ieate der in ahtthi n n seen len ere 
er eht ansehnlhe e en daß gestern morgen die Bersnen un an Luͤftschiff untergebracht werden. h mir gelegenlich aus uf oder gabwärts fahre mal 
en er een c da e dog Sonntag war ni frũh und in der gleichen masestätischen Ruhen wi schiff gänzch fern naen blieben beim Fahren im Luft 
um a n s ielleicht n 49 war nicht heren erfolote die Äbsahrt nah 8 j wie ie heit n an dat das Gefbi volendeter Sicher 
—c Wlperrunsline na ag auch die recht weit die mir bei dem Entschluß, ach Hamburg. Alle Bedenken eit, uͤnd selbst als mein Nachbar einmal 
on einen ernenen 5 nie manchen früheren Besucher Nuchien vob ich al ntschlüßß, die Fahrt mitzumachen an den Boden trat und meinte an mal ewasß arf au 
ieln Bsne ne 3 des lahe bei bigen Zwelen auchnen· n u Familienvater es auch wagen drfte, nh ließ ein Blid auf die aric hier doch höllisch dünne 
halen habenn Werbe eppelin· Luftschiffes in Lübed abge als wir die egeben, sie swanden in dem Nsenbl fort beseitigen. Recht drolli e ersteifungen Zweifel so 
Fue e ear lich mnser der naeltan die Wolt en er ung üehen und kaum merkühen h vtdee in di enahn sih teen all 
hiffes jestätische ollennähe gelangten. Wer da ich in dgen auf, Kühe, Sdhafe und Pferde 
ebahtnn ene hiffes anzusehen ist. gegen die der Vropeller besonder da alaubt, dab der Lärm abon und Rehe und Basen spran Pfer i 
n ee ht verosei no und eines Wiederaufseges werde, der irrt n ers storend im uflschiff empfunden Und nun zum Schluß: der J urt el 
R e sn n Die Ruhe und Sicherheit 8 e deleet aus der dorderen und hinteren Betriebs der Sedanfeler, als wir bodh e e 
duis c Sbhe vi es 150 Meter langen hl pit 94 den bldnn Geräusch zum Passagierraum hinüber. die Gläser hell aneinande z Lüften schwebten, tlangen 
deen de iedie doch meslens n zoo 338 ehnen sehn si ailes gennch, in diebe Seutschland ind senen er hren des Sedantages aus 
e pala ehe. felle Baubhabung aller Vorgä arsio e ee n bewundert, die herrlichen ldaleidostop fien bie ich seit Mon migem as ist de bhochste Seden 
aen eine Verson us lejgen eine 7 ie sece uden Landschaftsbilder besleilt 3 Erfindergeist, der uns llm habe, Dant dem veutschen 
Wbaufslieg lafen Dereichen Sicherheiteo nschene Sef ein Ghehn und Rotwein deuschen und fran aber auch der örtlhen hertliche Wert geschaffen, Dan 
Wi ieg laffen das Iifehen u einen vollzogene alien Sett hie nne 20 55 destan 422 ichen Leitung, die diesen erneufen B 
Vee we nslerhina g ——— un o Mer pann h nn nn e uen dihlaliniushisse⸗ er nit leicht n 
— memn. dem sanah ten die Ostseite der Stadt, ung E Dahms. 
im paren zahlreihe junge Zamen tã von bag genossen im Fluͤge das lnel er An den gestrigen drei Fahrten, di 1 
. hing dlhrg vir bi — In et ————— 
——— i lle gu gerlaufen. Der dit ebt den Bahndanm, sahe e ahnunie so etfen dahrt Antsrichter Dr Gebhard Konnisionar G 2 
einen des an verkauft atten; der Vorrat ist bis auf eine muhle uind die 35 en idyllischen Ort Zupfer⸗ Fuhrunternehmer Adolf Wonuet Fuhschi xGottlob Röpde 
NVach den langen n etwa 1600 Stud abgeseht inen Samburg, das gs 3 hle und fuhren bis nahe vor mehrere Milglieder vomn Samburger ie 
aheben ob der 5 4 cenlagen varen geünde Zweifel nsß, er Fahn eidr u il nach ie ei utf der Zweil r Luftfahrt ewi 
sadiinen fuür die da chwierigen und umfangreichen Ver dem lher⸗ sberquertt a tde genau über —2 ropf, d. Anlon, Aug Albreht, J 8 en Fahrt; dra 
uf bie eiee ee gewpennene Sontag aug de cue eneen ünd dan da unnderbare Pandrama edne eeneng nte ammerich Hauptn 
5 —* g8 tnisse befriedigend au 4 in Bezu da ossen. Die mit Sonnas⸗ sicnt 3 2 gqma M Peb V. olstein⸗Dassow, Kapl. B. Kroh 
ble Seewarle halle autes Wener haend ausfallen werde Doch mpfer sandlen Grühe u ns bnan sgasten gefüllten Elb⸗ Peberan General v. Morgen, drau A 3 on 
— eeee de en wir apgal urch nne i heint, Mller ir lito Riebel jt, Di, Rudol et 
dalle im feslen Venpan es fir Abeg ven ee dn Miaaberetzun e se wait Sorer . Sloose an der ilten rhi Rechts 
sahmen fur ben e en auf diese Voraussage alle wo Schiebsande nd lle Qussnd entiub vdolhählig aus dem enurn: C Bertram, W. Dahmn Bhefeldw 
le rgesh san dez Auftschiffes 2 In der 3 a en a er interesserten sih vi erst d. Jaxo hin ctelfenz 8 ettmann 
— V — 3 d die boͤn vanbut, och wurden 3 2 erzt sfonnlaolihe Siiie Storbed, sämtlich aus b soue s n . med 
55 en serre ibeg eet Homhutg lebhaff ie den Sahen nd den aisene 724 an es i Sert und drau Shnidt 
n 2 n eeeeee t e —— —— s —3 
burg ers R au befnblben 5 die sen ulen und o — S — — 7 
chen Hafenbalslins an u u 4 2 *
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.