Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

in Prizrend. Die Pesatzung der Qr schaft Kaliadodes bei Luma set Vas elegante und sichere Auftreten des vVochstaäpler. en — —— 
jat lapituliert; sie ist nach n e ind dort entlassen öffnele ihm überall e ee maãchen als habe r seit jeher desta 
rden. Die Lage in panend cheint bedrohlich Am 31. Zuli flels in Privalantomobil. Er fuhr bei den vornehmsten tgute Spasieraanger werden dann vielleicht 
— ——— s se agen? Und mehr ist von dem Kanal nicht zu sehen 
been el ungen desurchtet. Insolae der auf Grund seines llingenden Namens nstandolo dewahrt * 3 unen eet en jn 24 
Meuterei unter der Garnison von Mitrowitza sind 690 Re⸗ wurden. Der „Prinz“ verschmähte es auch nicht, gelegenklich hert e n inhe grosen n 
erdisten entlassen worden In Mitrowitza sind 5000 Al⸗ Oberkellner und Portiers anzuborgen. Ein ellne eines eine sfn 3 erein Widmnann 
angen aus derschiedenen Städten Nordalbaniens einaezoaen ohen Cafes an obaner leh wurde von ihm un ist igtnn en ae 
e omandeant der turtnhen Truppen in Seltsche, Leut- 10 M erleichtert. In der Begleitung des „Prinzen“ befand V un Q u in 
aant Ferhad, ist nach Montenegro geflüchtet. sich fast immer eine bildschöne junge Dame, die schließlich ar n e en e e einnal verwendet und 
n pon ihrem Verehrer betcogen wurde . Er erzählte ihr, 332 Fs ie e e 
Neueste Nachrichten und Telegramme. e 4 u — eet Bi a e ee 
Die verhasteten englischen Spione. Schmudsachen ab, die er dann sofort bei einem ee enezun et e und Diagonal⸗ 
Eckernförde . Aug Die unter Spionageverdacht verhastelen versehte. Auch in den Nachtlokalen und Bars war der Prinz! logarn br und war 2 r x3 
fünf Engländer sind heute früh in das Untersuchungsgefängnis nach ein häufiger Gast. Auch hier mußten ihm die gellner bi⸗ 5* o Ju s3 * 
Riel debradt worden. Zwei der Verhafteten. die sämtlich in den ilen ans da Veriegeheit heifen. Salte der vohhslapier e e ec in r lede da 
her Iahlen slehen sind Rechtsanwälte und heißen W. R. Macdonald i seinen Mandvern Erfolg, dann lieh er sich nicht wieder Rüstung konnte bisher e r 9 en d 
und Dr Slone. Zwei andere heihen L. A. Shessield und Dr. Ro⸗ seben. Seine Gläubiger richteten deshalb an ihn Mahnbriefe, wird bestätigt, daß vir den e t 
benls sie sind Aere; der suünfte heißt Gregory Robinson und ist die sie an den Attachs bei der russischen Botschaft in Bern e Sgudlade viel Wasser nn 8 
Kaufmann Alle baben ihren Wohnsih in London. Die Jacht. die Prinz Sergius Wollonsti“, ichteten. Da leine Mnworten n ert ber eni sss i 
vorlãufis im Edernsorder Bafen liegen bleibt, führt den Namen eintrafen wurde man mißtrauisch. Erkundigungen ergaben, perursacht wurde. n 33 5 ngn z 3 
Silver Crecemn· Die beschlagnahmten Photographien, Platlen und daß der „Prinz“, der sich esnige tausend Mark zusammen— führt haben, da das 1 bereits eine etwas ne e 
bngen Zeichnungen wurden dem Reichsmarineamt übersandt. geschwindelt hatte, aus Berlin verschwunden war. Er hatte 3 — — 
sich angeblich nach Selgoland begeben. Es gelang, festzu⸗ Es hleiht n e e 
WV. Swinemüunde, 5. Aug. Der Kaiser hörte heute vormittag steller, daß der Hochstapler zuleht in einem Privatlogis in der der Rüstung d Reißen eines er 7 e 
an VBord der „Hohenzollern“ die Vorträge des Chefs des Zivil⸗ des Grebbeerenstrahße gewohnt hatte. Die Wohnung wurde observiert uen e 1 vertitalen d 
Millar und des Marinetabineus Der Reichskanzler hat sich von und festgestellt, daß er am Freitag wieder nach Berlin zurück- kechten ee e 
Zobennon zum Borren bei dem Kaiser nach Swinemünde begeben. gelehtt war. Amn Sonnabend vormittag begab sich der strophe zehn νν n ee * 
WV. München, 5. Aug. Der Kronvrinz hat gestern nach— nnunt K. in das Privatlogis und verhaftete den eneie 
millag auf seiner Reise nach Sopfreben, wo er heute eintraf, dem Schwindler. Bei der Festnahme aab er an. daß e der m 
Primregenten einen Beluch in Hohenschwangau abgellaltet. 25 Jahre alte Student Michael Spandaria aus St. Peters- O. Vom lustigen John Bull. Ein grausamer Sport. 
Vt. Leipzig. 5. Aug Von zuständiger Stelle wird beltätigt, burg sei und daß er einer wohlhabenden und angesehenen Ein Zuschauer sagt zum anderen: Finden Sie nicht, daß das 
* g ussischen Familie entstamme. Er wurde dann nach dem Angeln ein sehr grausamer Sport ist?! Angler: Grausam? 
e e 4 am onn ⸗ Poligeipräsidium gebracht und dort einem eingehenden Verhör Freilich, das kann ich wohl sagen. Ich habe hier orei Tage ge. 
it Dagegen wird nach jede 22 ;; e n Vernehmung gab er alle ihm zur 5 e ee ee ich bin fast von den Muden 
Straftaten zu. ei Wespen en mir für i 
gssß 
it eer, die im ep pe * e Haut im Nacken abgeschält. — 
en dah lie aber sehr niedergeschlagen ohne ihren Mann zurüd⸗ mancherlei Schwimm⸗ e n ae n ee Ire. Ein großer en eine d 
eee eeee ee iee so ern en e von einer dichten Menge erfüllten Straßen von Londo 
ee 2 8 Maark vom Mlillerie · ahlend nan dem Shrnnmen auch i eeen und hat dabei das Pech, die Spiegelscheibe 588 
n webel Welt von der hiesigen Garnison sind ie bhte Nifmertsamnten widnet is das Tauchen eisentlich einzustoßen. Sofort setzt er seine Leiter hin und läuft davon; 
worden Ueber die Gründe ihrer Festnahme wird von sicht als er Spo anertannt, und Meisterleistungen in aber der Ladeninhaber hat ihn gesehen, stürzt hinter ihm her, 
er Milllärbehörde Stillschweigen beobachtet. dieser schweren Kunst finden kaum die Bewunderung, die an— — 
WVt. London, 5. Aug. Nach den Wetterberichten waren seit einem deren Leistungen andauernden Trainings und besoberet Ge gen. „Sehen Sie her“, ruft der Kaufmann. nachdem er den 
halben Jahrhundert nicht so Lalte Augusttage wie in diesem sadadlichkeil so überreich gezollt wird. Immerhin gibt es eine Atem wiedergewonnen. „Sie haben meine Fensterscheibe set 
Jahre. Das Gamviangebirge ist mit Schnee bedeckt. Aus anderen zanze Reihe von berufsmäßigen „Tauchern“, die ohne Nüstung schlagen Freilich habe ich.“ stimmt ihm der Ire zu „sehen Sie 
hegenden wird ebenfalls Schneefall gemelde⸗ gein n naen Schin nan ng den Kampf in den denn nicht mir ich n Saule penne un e u holen darit 
Machlen der Tiefe aufnehmen. Eine grohe Zuschauermenge i en Schaben bepahlen kanne 
heer und Flotte. un bert sanae Tue Peyrousse Jugendliche Mörderin. Die Baubßener Straf— 
rrs r en arne seine phantastishen Taicchleistungen voll⸗ kammer verurteilte das 14jährige Dienstmädchen Anna Ga— 
fenkr irt. zeugt von erstaunlicher Kühnheit, wenn er sich . 
„Goebens erreichte bereits auf der Fahrt von Kiel nach bon einem 13 m hohen Gerust in schönem B wanska zu drei Jahren Gefängnis. Die Gawanska hatte die 
* 2 * ee e eee n e Mn ihres Dienstherrn mit Gift ermordet, weil sie Seimweh 
en Gesgindigteit n der Stunde so dah die heute cen Enffen h ainem inhnen Shin 
beginnenden Meilenfahrten besondere Schnelligkeitsrekorde er— Waner e n eg e ee 
warten lassen. Vom 1. Geschwader trafen die Linienschiffe ren e umefnin bei denen en n en Frau Santsch in Klein⸗Zschachwitz ist der Mechaniker Schmidt 
Wesfalen· nd isen e obhlenbernahme ein e eee e * in Dresden⸗Striesen verhaftet worden. Er hatte am Tage des 
Berlin 5. Aug. Eingetroffen lind: Bremen “ am fommen. Das Tauchen auf den Zweirad vollführt ein Jabrit in Sroß Zlhachwis z Arbeit gefragt 
Aug. in Bahia Scharnhorst“ mit dem Chef des Kreuzer— englischer Radfahrer, der bei einem Unfall ein Bein verloren m Arbeit . n a d 1 
t 6 neisenau! und Torpedoboote S 90 und hat und deshalb auf Wettsahrten verzichten mußte. Bei seinen der aee e en 
7 h e 3 Aus. ue erscheint er im Smoking, eine Gardenia im eb am nã hlen ae en en 2 
lel. am 2. Au : von nn o äh f e inem i j b 
— — ————— 1 
Selgoland nach Kiel, Oldenburg“ nach Swinemunde. Posen“ dessen Wasser durch verschiedenfarbige e ee vν der νt Crrree eee 
und „Rheinland nach Seringsdorf Westfalen“ und Nassau“ ist. Eine hervorragende Tauchleistung vollbringt einer der in osterreichischer Reichs fals B 
e el ee r heutigen Taucher, der früher Matrose in der Unter der Beschuldigung, größere gn nh 
Suhl T u „S Soh englischen Marine war. Er springt von einem Mast aus 18 mn st in Wien der Reichs af Emn. i 
slein“ nach Kranz „Lothringen“ nach Schwarzort, Mainz Zohe ins Wasser und wiederholt dieses Kunststück vier- bi en n n ee e e 
„Dres den“, Köln“ und „Stuttgart“ nach Swinemünde, Kol— fünfmal himeremnander Das Tauchen al * u e sr eeeee 
herg nach Kolberg, „Stettin“ nach Saßnitz, die erste Flottille sich eine j sPrnierin Ki en n 2 Venn et e ecene 
nach Swinemunde, die siebente Salbflottile nach Wismar, die e ee u snß e — — 2 
n edesun n Postregelung für Sprungbrett betritt, steht sie sicamm wie ein Grenadier, und Enisfebliche Eisenbahn-Katastrophe. Aus Rio 
ineta“ bis auf weiteres durch das Marine— sie geht aus dieser Stellung bei ihrem eleganten Kopfsprung in de Jane iro wird telegraphiert, daß auf dem dorugen en 
Berlin. di⸗ der zum Schutze des Kopfes vorgestredten Sände erst nahe bahnhof zwei Personenzüge sanmensueßen. Zweihundert 
sportnachrichten vor dem Wasserspiegel über. Ihre Sprünge vollführt sie aus Passagiere wurden getötet ind verletzt. Die Ret— 
vbhen von 12 bis 14 m. Andere Taucher legen weniger auf mosarbeiten dauerten den ganzen Tag. Man fürchtet, daß 
— Rennen zu Berlin⸗Grunewald, 4. Aug. Rauch-Memorial. die Höhe der Sprunge als auf die Tiefe und die Dauer des noch viele unter den Trümmern liegen 
Sigismund GBes.) 1. Tot.: 45: 10. — August ⸗Hand kap. Vic⸗ Tauchens Wert. Eine Parforceleistung vollbrachte ein franzö⸗ Großfeuer auf dem Ring n Wien. Sonnabend 
lo G. Teichmann) 1. Caracas 2. Sherlock Holmes 3. sisher Marineoffizier, der unter einem Dreadnought durch— abend gegen 93 Uhr entstand in dem in der RNnostrabe 
Abelard (Gagelmann) I 3. Tot.: 51: 10. Vlatz: 20, 44 10, schramme Außherordentliche Tiefe suchen die Perlfischer des egenüber dem Burgtheater gelegenen vierstöcigen * lais 
i8: 10. Hreis von Blumenberg. Rutland Arms II Bes.) 1. Sllen Ozeans auf, die wohl als die geübtesten Taucher der bes Barons v. Lieben ein großer Brand. Innerhalb 
Medee II 2. Diamond Sill 3. Tot.: 19: 10. Plat: 11, 13, Welt gelten können. Sie können bis drei Minuten unter der weniger Minuten stand der Dachstuhl des Zauses in dlammen 
4: 10. — Werder⸗Preis Fischotter (Streit) 1. Menelit 2. Meeresoberfläche bleiben und tauchen vier Monate lang täg— die nur nach großer Ansran gelöscht werden vee 
Journal 8. Tot.: 49: 10. Platz: 1.19 23:. Heyden⸗ ich viele Male hintereinander. Freilich hält diesen schweren bemselben Sanse in bas belannte Cafs Zandnann 
Linden · Erinnerungs ⸗Rennen 15 o000 M. Onvide (Dr. Riese) Beruf leiner länger als zehn Jahre aus und sie büßen ihre untergebracht. Die Gäste mußten sofort das Lolal verlassen 
. hilis 2. Taschenspielet 8. Tot.: 43: 10. Platz: 16, Kuunstfertigkeit mit ihrer Gesundheit; viele werden taub, andere das hierauf geschlossen wurde 
20 15: 10. Preis von Saarburg. Miß Fife (Lt. v. Caan⸗ schu in dsüchtig. Treffliche Taucher finden sich unter den primi⸗ „Glüge eines Versicherten. Wir lesen in der 
Krieger) 1. Tory Sill I2 Wedding Mora 3. Tot.: 40: 10. sen Inselpbllern ganz Erstaunliches leisten zum Beispiel die Newhorler Sandelszeitung: Elf Tage, nachdem John Mc Kee 
Plat: 16, 22, 21:10. — Preis von Tegel. Gefa Mash) 1. Bewohner der Malediven-Inseln, die nach Steinen bis zu einer Jamison von Charlotle, S. C, die rste Praämie seiner 
Galbani 2. Tot.: 34: 10. Platz: 16, 15: 10. Tiefe von 71n tauchen. Leb e ersiaeruas bezallt hatte, kam er in einem 
Rennen zu Reuß, 4. Aug. Neuher Jagd-Rennen. Silver C.X. Der See von Vanama. Der Bau des Panamalanals omobilunfall um und die hersichernnosefellshaft zahlte 
Sea 1. Fleche 2. La Faridondaine 3. Tot.: 55: 10. Plah: ist un in seine lehte entscheidende Vhase getreten: mit der sofort die Polize auf 50000 Dollars aus. 
20 20, 36: 10. SEdliehung der großen Pforten des Dammes von I ben ieler Alpen vermiht. Die Suche nach 
Rennen zu Vichn, 4. Aug. Grand Prix de la Ville de Galm beginnen die Abeiten der letzten Etappe. dem vermißten Referendar v. Kirchbach, der höchstwahrscheinlich 
Bichn. 100 000 Ircs. Predicateur (A. Woodland) 1. Gayoffe Als die Schleusen geschlossen wurden, verwandelte sich in den Tiroler Bergen verungluckt n hat bisher keinen Er⸗ 
2. Castagnette V 3. Tot.: 41: 10 Vlatz: 20 38, 88: 10. det kleine Chagres⸗Fluß, der bisher als ungebärdiger Sturz ⸗ folg gehabt. An das Verschwinden de⸗ Touristen sind die 
— — — bach schãumend dahin Zestürmt war, in einen friedlichen Bach, desien Gerüchte geknüpft worden. — Dazu wird aus 
Permischtes. der gemächlich in einen großen See fließt. Und dieser neue Deden unter dem 3. August gemeldet: Die Blãtter⸗ 
See von Panama wird nach bevorstehender Vollendung des meldungen, daß die Leiche des in Virol verunglüclten Studenken 
Der falsche Prinz Wolkonsti. Ueber die Entlarvung Werkes das Galtalteristische Merkmal dieses Inselkanals sein. b Rhbeach eines Sohnes des früheren Präsidenten der 
eines russischen Studenten als Hochstapler in Berlin be⸗ Von bdem Einschnilt bei Culebra abgesehen, bestand der größte Generalbireition der sächsischen Eisenbahnen, gefunden und 
richtet das B. T.: Prinz Sergius Wolkonslit so iil ber Meit am Kanal nicht aus Grabungen und Aus- daß der junge Mann durch Troler Shihen erschossen worden 
nannte sich ein Hochstapler der seit einigen Wochen Berliner baggerungen. Die Sauptarbeit war die Erbauung der lunstlichen sel, bestäligt sich nicht. Die Leiche ist noch nicht ge 
Ge hafte, Sotel· und Barlellner und auch eine Dame gebrand⸗ üssen an dem nördlichen und dem südlichen Rande des mächtigen funden worden. 
habt hat As der „Prinz“, der sehr elegant auftrat und Sees. der jetzt im Entstehen ist. Von diesem Teil der Arbeit wird Stiftung für ein deutsches Hospital in 
mit den Goldstücden sehr vers Hwenderisch umging, fühlte, daß auch der endgültige Erfolg des Unternehmens abhängen; es Sgongkong. Den deutschen Aerzken Müller und Justs in 
ihm der Boden unter den Fühen zu heiß wurde, verschwand wird sich zeigen, ob die Kunst der Ingenieure diese Dämme Scnatene hat eine amerikanische Dame 250 000 M zur Er⸗ 
er plötzlich aus Berlin. Da er aber anderswo nicht so aute genügend haltbar errichtet hat. Insofern liegt die gefährliche chtuna eines deutschen Sosvitals in Honatona letktwilssin 
Eeschãfte machen konnte, kehrte er vor einigen Tagen wieder Siele des Kanals eigentlich kel Gatun. Die Bauleiter haben hlerlassen. 
in die Reichshauptstadt zu ud. Die Kriminalpolizei erfuhr von daher auch ihre größte Aufmerksamkeit auf diese mächtigen —— 
seiner Anlunft, so daß ihn der Kriminalbeamte Kienert in Daämme lkonzentriert, und man wird annehmen dürfen. dab Patentschau, 
seinem Privatlogis in der Großbeerenstraße 93 verhaften lonnte. iese Riesenbauten so lange bestehen werden, wie die hinter mitgeteilt vom Pasentbureau Johannes Koche 
sieln sich deraus, * shapler eden sudel. denen sie so ahnlich sehen. die Baͤucher Berlin⸗Olenberg, Sgeffelstr. 10 
ein russischer Student Michael Spandaria ist, der freilich, die nach Verlauf eines Jahres vielleicht nach Panama Qusllnfte lostenlos Zel 
aus einer sehr wohlhabenden ussischen Familie stammt. Ueber sommen, um den Kanal zu besichtigen, wer den nicht wenig er— n ne ennprder m e 
die Schwindelmanö ver des Pseudoprinzen und seine Verhaftung saunt sein, wenn sie statt eines Kanals von Ozean zu Ozean Anlen n s ee Zlegbare Burste. ( G.⸗M.) 
werden folgende Einzelheiten berichtet: Der junge Mann stieg ut ein kurzes Stüd Kanal zu beiden Seiten der Meere sehen. Seinrich & Bernhard Draäger, 
zuerst in vornehmen Hotels in Berlin ab, er trug sich als der i maunden beide lurzen Zanãle in den neuen riesigen 5 rrichlung t, Verläugerung einer ununterbrochenen 
Vrinz Sergles Wollonsti ins Imdenbuch ein und erzählte, See, n dem bie Schiffe durch machtige Schleusenanlagen Zu⸗ enae dau⸗r n ebisagen Nimungsapparaten. Getl. 
der heue Allachs bei dei rusischen Botichaft in Berlin a sinden Der See aber wird nach seiner Vollenduna Woselbe: Wnehmbares hohles Gewindestüd. Verl. G»M
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.