Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

Terrains solit Meber Die Säuser 
e en von Bauu Hauser auf den zu esch 
Baupverein e zu arschließenden i 
en so hen ebaut werd ncht bon elnen Sausern bes 
müßte jede die rtinte dab si en. Erstere mi Ge⸗ Grund Sausern beginnen * 
Anlage e e a zi Dies n Boden uf durfe naturs 
gß ladt sei es auch rbeiterolonien e Vorschrift ne mr obglich we I2 M pro am nicht der * 
in ee n n e * ha —— — lihen gege e ee ee 
Asege dan bar acher ibecha iger als 35 Gr ie Dächer ung. 1* er mpehl idei men. Siel⸗ 8 unbessnne S bestimmfe sern —2 
ne da die d aine n en Bultwi Ann Shluß Komm Wider Ei n ppert; se solle. Serr Bobs w 
e 2 e l en h ee e n r ent * —Icc — anr nicht richtig A 
—— hn en on dt dd in b ——— p ——— —————— 
mn bellsberig Aft. Die Mund und Einmünd runag e nnn ãnsehen Abgahen — nnttn Soos ——— genthni 
zes voa⸗ des Doã⸗ li⸗ nbding werde da ung des st Sigenum. und di könne. Gebe erhoben derden. b Iss4 ausschuß r igt und der Antt 
dapeslelen di rden die — Beim Sben in nämlich en. se Bebauung w man den Besihe evor heren Erwägung e 
prrreneee dufte Daher offe ide mal a n Senken BMm B. Drä erde let bald rn da Gewährn 8. Aer⸗ 
führen hen Werft und den ee et rbel und 33 det ———— — erläutert di in Blũte 1 üng einer St 
is tengesell die Bau ri 900 Mefü 2 taatsbeihil 
mi lbeeawerlen in e te ggellshaft aufest vorschriften, wie si k fur de e hile von la 
de Steol2 raue au sñ der Erbauer ——— Alt seen und e und 1914 aun di e e n jã hr lich 
de Pla a e ee durch diele Sielfü il rteten en n eee eet Wortfuhrer Dr. G e 1812 191 
kosen ne Sertn, Kos rn 3h nicht ce 5 Bz. auch bewohnen eich der Besitzer de Mitaliedern der 5 Goxrsz es Freisure 
daß nalürli 14900 W. 3 i Würde eimstättengesells u Si⸗ l s Grund⸗ ne Konmission ürgerschaft vor bmn an Ant 
c leine twet Moer misse nden Mehr— ene nnn e a in Schlutup n ———— an nan rras von 70 
g r Gelãä p und de ausschu De. Ziehl: die Vorlage 
mne n eaet lieen erwĩdern. . en erstraße nicht ãände am Slashü r u e r Serr Schulmeri an 
fondere n reen aber handle ichtung von richen pent dirfe aus d verglichen Borlage einen nl habe im Bũ 
h eie en t n sich doch nt erat e da er Senalsantrag ni Das si seeigt dah gestelln Be der 83 
Ecn e Schlomer: d te hier be— ommision ghe nicht ver u groß nihtge iht ene h ber den Si atung derv ʒ Gehalts 
ei dieser V ere et habe erwarte als sienb glaube scho nieden werd here Bauten meiden fei ng fei n Sinn der Jen orlage hab 
Fie er über di orlage zum exwartet,. daß nehml eantragte, n weit genu en önnten. Die n, sei der Antr VUm unliebs Xnischschen Suif 
wohnungen je Förderung Ausdruck e dab der mlich sfur Mbei borzuschreiben 4 gegangen die Sierauf ntrag auf Komm bsame Mebrahe iftung 
nie Der Sen des Baues v tacht hätte, Hierauf aß das Gelä r sein, In die 8o e die Komnmissio ssionsberatung zu ver⸗ 
a e nusse id e, — sei e e r et enan Die gannisen n en 
ebewei eeee e sichern. Er sei influß auf leman. Bohs esen n dn le msion eeee Zohs. Ever en gaenen 
sei es Vorlage e gegen ni i ——— l ee en nner die Serren n n mn Schul 
die ersise —2 n nen eee Vluverk als Ersatmänner et nn e Bewill 9 5 
M. Niem en Straßen vo Mustervertrag ũ — n Dr. Hartwig ligung von 
; n uie v 3 see le ee, 
823 20 uf a0 u ine elhnu des An⸗ ung der durch 16 800 Mzur Wied Galguditud en Ankauf des 
alle e 3 verbde n für dieses Ge⸗ e sederbhersten ve Der Senat halt den Nre15. ücdfes Königstraße 
id dr.e gen prufen solle e wahlende Kommissi Ansolge d efestigun ädigten Ufer— r Schulverwaltu Erwerb des G 
i et d enn e n e. e esern 
Arbeiterwohnu he W en feien belä e 2,02 m erstand von 2 am 6. N ringend me in der edürfnis 
Slaales ngen. Ghl erft in 10 elãmen die unter Mit 17m u ov. 1911 7 geboten. Es inner s nach Be 
Preistrei 6 ei Jahren no kei selten littelwasserst nter Norm eine öffentl cs lann mi neren Stadt vorli 
3 machen lpelbern durch a doch nicht 2 3 und zuletßt im ei efe. die alnull. dei. Schule von un geringen für 
h sen ee un unp 2222 aen eeeeeeen Mthpeden e eee 
en a berzeugt lzaeen en errn J. Meyer werler Wiesen erhebli in u. a. das B worden ist. 8 Schad fragt ern nerwendbar 
die gun Unbillige senv ß die Forderun worden. Man rung, dsie inzwische lich beschädigt wo ollwerk an den —— mit erworben an, ob durch d ʒ 
int n e en e Senatsvor nachträgliche Bewi en erfolgt ist hat rden. Die Ausb e tn Kaufpreis das 
n n werden e nelm u nn hedenle, dab die Ausbess willigung der S 16 800 Mgelostet i enn nn daht Inbentat sein 
— ien erweifen h Die Vorlage no nicht gar zu deinfade⸗ serung des infol enat numnehr ba deren inden * brauchbar sei, rden, soweit nicht im Zauf⸗ 
ie bi moglich tonnend habe leinen Zw nl aͤn eine 8 beimn Vogen ge der oleihen U agt. Für handein en. Um verh die Ober⸗ 
in der des S Boden nicht denn billiger r Bürgerausschuß b schutzgehölz am rsache versackt Summen andlungen slatl 
isi * gen de bereits Wodo Elbe⸗Trave en hierauf wur erbe eesi zu⸗ 
Porlie gend uri e in die ee werden. es Leinpfades d M bewilli Kanal hat wurde die S sich nicht 
nn l e, worden und sei eingehend terhaltungsarbei sollen gelegentl illigt. Weitere Sad Senatsvorlage 
die ee wũrden hrt. Wenn hi habe u d Versadu eiten ausgebesse entlich der gewöhnl itnt usn angenommen. 
g aber mögen di ergegen jetzt ngen des B Fet urrden. Di nlichen Un⸗ Zusicheru 10. 
n 7 e 
M ntrag brhesehene Emen osten hierfür ichfalls sofort „wie lie den hiesi erbliebenen— 
2. Meyer auf Kommissions- Mitteln des S2 erungsarbei und für Quuin Oberle hiesigen st 2 aen⸗ 
nn e e in igt n Ausfuhrun ausreich diesiãhrigen Etat iten werden aus Zusicherung an den hrern zusteht a atlicen 
flimmen bewegen für e nn Serrn reichen, in den nächst als bestritten und verfügbaren Apenrade für d Dbenehrer Br 
euert u würben die h di⸗ von neute Zern ile Bam Bob Mabrigen voransclag ei soweit sie nicht lehrer und ung. Fall, daß er 3 Dr. Gustav Reimann 
mn cinen auch de hih user m riften über den ent wüunscht, daß ag eingestellt werde sabnt uberti iter an die v. G Wwril 1912 al in 
12 eee e cst we de die Buhnen b 
8 on han werden ins nt Di⸗ sie das eim Möpe er Antrag ealschule hi 
33 e 9 * ennlevorlage wurde h hohe Brodtener r wurde debattelos genehmi hier⸗ 
e e ee e Vern hierauf angenommen Bewilligu 11 
— 7 n e rlnnn enen n 
meinnui vorla wũ er rhö Mzur Dedu brs 1 * ie Se 2 
———— e — 
baureht fůr dies gelände egenhen de— Seit Ende Sept utltehenden M er der Bau Antrag wurde ohn 2 r 
nlhigen 3 befürwortet ieses Gelande exwerben. Serr der Arbeit ember begw. Anf ehrkosten 2 e Debatte angen 
buen dan e e e ober sind vie — — ESchlub solat ꝛrr 
drtert o Frage sei rden let deeg Gemein en der im Monatsl n um u c 3 die Löhne at) 
vorlage E beabsi ens auch in et keinem Ziel erhöͤht lohn sehenden um 7 fa. die Stunde. —— — —— 
— kß s e unn 
baetsa gienischen 3 zu dergeben ement ermãchti genehmigt. gaegen A der Ma FJ rrat 
missin zu —2 n des Serrn 2 Unterhaltung und Untersuchungsgefã rafen. Seit etwa arl Betrũgerei 
eee Vorlage nohnmals ch sollten 3 und Bersettung von i desangnis verli en sh in a 
ngen ei Die Grunde u eine Kom⸗ Der Senat eh nn Radfahr— n ann n e a ꝛ 
a egen Gemeinnüti weshalb die! ege 18 gt für di geteil 2 dt it ihrem — 
sn ne 223 e g * 1 ee e e ae ut n n enn ninnn 3 
ei der word n Sa n worde anslalt Stredni bon der Kastani adfahrw reichen Graf tte vor einig elfälschungen verũ 
r gewesen porden. D hre 1890 n trednitz 5600 Kastanien⸗ eges in rafen, mia en Jahren Bai verũbt 
e . —— —— 1* 
man werde sei en wolll⸗ inanm depar er Sanse⸗ ipperbrũde 2000 M u n Zweile acken⸗ n Stein des A auch ein Kind eutnant stand 
Bu des Qucg Dem Anlrage vu genehmen Wallstrabe bis 3 eines gleichen S zn Wallstraße bis reichen Russi nstoßes bildet herdorgegangen 3 
an dem tlehrer Sch es nicht widers es Herrn Col weges 2 zum Muhlendamm treifens von der zur von 70 & in verlobte, die als der Graf sich 2 S 
der diul en Tage als hier imetih sprochen verden e in der Schlachtho 800 Meund ei Dritten Millionen Rubel sich im Besitßz ei ich mit einer 
das run des Erbben die Aufklãrun eist darauf n d nach der Stadigraben⸗K sstrabe und uber die eines Radfahr⸗ mit seiner Geliebte befand. Der eines Vermõögens 
heen chr nte ree en da B ber Shlachlhoff lappbrüde, oder i Schlachthof⸗Brũd für die er en auf eine Abfind einigte sich schließli 
eid orden sei Woll hier abgelehn rden sei, in slraße f straße und Erbauu im Falle der Aufhebu e iatgefund zunächst Wechsel gab dungs summe von 300 eßlich 
baurecht und billig man e Bedingungen en im 3 ischen der Schwart ng einer neuen V hai ng nden hatte Nachdem di 000 M. 
daß d ein⸗ im Zuge der B artauer All erbindun in Breslau wurden die W ie Verheira 
werde es mnn So wie ne so sei das er Arbeit in d roclesstraße die 5 ee und der Ka as zahlbar echsel. di *5 iratung 
Blemen i in bee jehi wieder r durch das vi Kalharinensirahe na Serstellung ein harmnenstrabe respeltable Summ aren sanuich pe— e bei einer Ba 
ten 5 & 2 prom t 4 — ntl 
arum n n e Verden solle der neuen Str auf der Strece es Radfahrweges Das Geld war e genüste aber der j pt eingeldst. Di⸗ 
rnnn ei enz deren Slagten ehne Was Schlachthofbrüch ahe in die Kath von der Einmũn⸗ dasu verlei in lurzer Zeit Aiti 
heblichen rag durchfüh unmöglich en mnduig gewesen 8 de 1500 M auqu harinenstraße bi 30 00 eiten, einige W veriubelt, und itin nicht. 
e en t t srbat san, der de apeenhe 2n M. Vbller; Di i o M auszuschrei echsel ͤber Su Mia lieh lich 
Glashi ge. Ge dem S1 sollte Wunsche d : Die vorli Grafen hö schreiben. mmen von 2 
andt, daß huttenwe gen das Erbb aat keine e auf gewo er Radfah rliegenden Anträg n höchst eigenhändi auf die sie di o ooo0 und 
lehwede das a an der aurecht auf genc rfenn ob n? rpereine ¶ Es nträge entsprechen brachte si eigenhändig schri ie die Unterschri 
Swecle Gelände vielleichte — — dem Aund d vBansast ei weller di n ie freilich ni schrieb. Die gefã rift des 
man es eern sein icht in absehbar e sei eing werden to er Radfahrwegei raße ein R ie Frage man den nicht bei d gefälschten Papi 
E rcht nht ver de Wenn arer ZJeit fu 8 ne. Ge eg in der adfahrwe Betrug s er Breslau Papiere 
Senator D dertauf enn das der r Ver⸗ rheben. D egen letzte Roedstrah g her⸗ benutzt g sofort ntded er Bank 
sich m bub gehn en. Fall fei, d flraße ie Veründ ren Plan mü e gaufgehob e dozu ein »dt habe 3 unter, wo 
e h n2 dürfe hade vie eruns des R müsse er Wi en Baron v. en ihrer n aben würde. J 2 
Senat und eg das Erbbaur rotz aller Bemu gedegt sel iel Geld getl adfahrweges i iderspruch v. Koberer aus euen Liebhab ondern sie 
lich inanudenarten echt bisher nicht mühungen habe ea ostet. Er in der Fallen⸗ sehr dunkle V Oest rreich aber, einen in 
9 . artement ständen der en u in der hen Dr. Stooss: wie die Rosen hren e andenhene Er Dieser Baron zuien 
e che sehr di enstraße werbe an Die Aend egen schw Er wurde hat eine 
h d n unn e ——— i; ee n e 
etenen S nhaste isherigen Bau xungen nur aße werd en. Die s der Roe n bezahlt. eißt j g eme⸗ elstit haus be 
e e e ee ee eee ã mde put werden Anregung bezuoli astrabe leen vermutlich ießt einfach Au els fur verlusti 
egr n n ne Fallenstraß Böbs: e ezüglich der ane das Gelb gewesen, der deri gust Koberer. Er * igs er⸗ 
werbe gat ne n en derden un ablen e beweise daß en des Radfahr rala das sie von de ebenslustigen Mia ist es auch 
vorn e da sla Mer Ziffer ndearben en Mich für da Radfahrer n weges an der en hatte, durchzubri m wirklichen G Ferrari half 
site ich zu dem an den aus et Senatsvorla. worden en die große S s nachste Jahr t Stcuern be haben dann weit ubringen. Die poli rafen für ihr nb 
je Gefal inehnngen von Arheit ubauenden 2 odur sie e Baudeputatio umme von 18100 für Unterhal⸗ bei einem v ergeben, daß polieilichen Feststellung 
brane e erliene m roee 5 tr lie u lostspieli n erhalte zu vi Meyer laut linstitut i er die steruuan 
rde daß das T gestrichen werd n dienen age, die Bur ri igen Baulen vie Geld in di gesehen et, soll er si in Verlin gesälschten Wechs 
M Br errain zu en, da sonst lage ento gers ft wolle d veranlaßt die Hände. bedient sich dabei ei in unterbracht * echsel 
das Beln b bs wunsch anderen Zweden 3333 Scnat en erde Er bean⸗ haben. Als di nes gewissen Ba te. Wie ver⸗ 
Kãufer a nicht nt de dem Gemei ae 3 Bedarf ch welcher die J chen ihr eine, V Graf der sih s die Wechsel fälli rons K. als Sel 
e. bert emeinnühi Mator D gesetzt werd Fahrradsteue or⸗ m d ich augenbnat fallig als Helfer 
deen n ande n lssen dabe i igen Bauverei in der dan t. Stoo * r nach dem ihne Einlöfu iclich auf urden, lehnt 
sanauf bren das Gela bnne nur ð e, wie jedem ein afol nsstaße fei aut ð Der Umbau Boron⸗ ng ab und der Hochzeillsreis nte der 
ã ande a n ee . et Boron! v. 8 estattete Anz ige zeltsreise befmndet 
en ih e e nn * e ee l in Wien die een 
len Nofeble 2 m pon r e — bat Herrn Bob n Mias nichts versichert daraufhin vor 
BMd — Lg, en de eeree einen An⸗ nen n e en n dnn 
und And Drr. v. Brocde A— zuseben. das sel ⸗ der Stra en mũßten und er Roedlstraße di ermäßigt werde richter ul Und auch Mi hrlichkeit für hungen 
—c lrie ve Wenn man uge der — verlegt würde de edr e Radfahret den b ie Unsubigeee a hat sich vor de unzweifelhaft 
man n le zet w nee wie in Brem fahrlich 3 en i 4 8 * die Nordselte chnet. Sie verlic Opfer der vSarth en Untersu hungs · 
n en agate b ene n e aerae müũhle er bed seendn ne fut die au ie dbiie Rente hert, daß die W herzigleit des Gry 
sen in in Brem hler ganz sein' sor n erden phne Gene dauern. d gãsse ungemein fein ab inigleilen“ de echsel echt sei afen 
hi nen ind ande andere Verhs ubersehe orden Jei. hmigu Rad ge⸗ n a gebettelt den Grafer —4 eien und da 
e s8 ern na der — in ber r habe W ben lehlen Zuf 
39 htet derden t nmnal zu 3 Wer es erln Radsh 4 dankt der Migeban ei e weitere Unter as an ihren A Zusammen⸗ 
e 7 e Baudeyutati in die Länge zi suchung ergeben di gaben wahr if 
t an: F Helände lee. Der U em Pferdem ation für di teilĩ nge ziehen du eben, die sich ü ahr ist; 
wundern, d vor allen Di r diese Terrai unbedi mbau des Rad arkt, ebenso i e Anlage des iligten Person rfte. da die ei ich überdies J 
beten n damals 3 in gra ins käme J. E ing rforderüch gewe fahrweges an in der Moislin v en drei verschlede ie einzelnen de ehr 
Plãne an gelehnt word as Angebot ünd er mnusse das Burgen Bobs . der Mieegra Zer Saed in der Fl edenen Natlonalftäte aran be⸗ 
e n —3 ——— u 33 een e ashenn en ans bolrn 
zu e bebauen . dab s vi Ad ble ieibeen welche die Fahrrg enuchen. hr 3 wie folat: D Cherbourg ein wei diher amn e je aus Paris mi 
e elne ed lal e eleit gewagt ri eine Exmähign e n giage en von ei e hermetisch Etrande in is mit 
1 bine er bedentli gt sei, das Bime S5 ng der St ch dem jäh e entgegen einem gewissen J bversiegelt der Nahe 
Scna zurüdaufen sehr jne ich das Gelã Bün Sdahns: Er teuer vorsieht rlichen Beda Mmeriani en Johan e Flasche, i von 
trages C X 2r. Fen du nhen ell in die Lage 2 sersheftsoae dah di 2 es nchl rfe anischen Staat c et n in der sich ein 
a renn uig uhi bea ommen ine an sih ge Waabe gu inzwedmãhig auf eine dorti e Nebrasla aus Uehling i 
2 e Berast lt bei A Radfahrab ganz gut leist fLWfest daß die ge Banl u⸗gesteier S im nord⸗ 
—3513 Broden hinf erüdsichligu iĩ Annahme d ze B abgabe o en Zur Verfũ eseht werde Da⸗ Zettel mit f anl lautet. A Sched bef 
Ab aleol e rlen der des Vorschl es An 8 Mege an Sie werde si gung ländena dem Fi olgender Aufsschuf n dem Werlrapi and, der 
die ig e en it 43 erpachlung ig don Fin B di va nTood m 93 dann um aus der nder der F rift bLefestigt: ier war ei 
ĩ n den bi and⸗ fragen iesenm Wunsche i mähigen. Er zwei Drittel mehrer asche gehö Dieser S n 
Nan tn 3 bisher ã * in seinem empfehle e hundert D ren und di Schecl soll 
blomen n rbeilern äuser geb ngelegten vBm Tegt in Antrage R daher ausgezahlt ollar) wird i e angegebene E 
eeen aanz sei war ieich gmeper; dDi echnuna zu Asde werden sobald er si ihm eon der bedei urn· 
n en uei et erre —— e an u di ee e 
i vBau oñ Bum eeiee 3 no ch rrteug 63 die mnin von dem 58 Diese Flasch⸗ 
s Eudben des h 823 r n W ischer auf hoher See er „Geord 
Bedenten glei * it sren vder Bord 2 
jeder 2 27 wiß heit ee n e 
· delt, oder ob angan ob er iich sich un bemuhl, 
— hier um einen Saen Ge⸗ 
lich auszanshbar it Scherz han—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.