Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

— 
* 9 
n en 
is i gens) erscheinenb. *2 
Sringgeld in Lubeg. e —— n E er SA —227— 
&äò 
nnnern v Vls e u ——— 
Beilagen: Vatersrãd u —— 
der freien und hansestadt Lühec ãdtische Blãtter. — Der Familienfreund. uνννν 2 n 
eiblatt: Gesetz· und V Jah —— 
be set und verordnungedlan ee νæννèê e 
— ———— , , en Ratzeburg, Lůbed und das angren· 
ag: Gebrüder Bor au en 
a eriant Gehr chers G. m. b. S. in Lũbect. — Geꝛl e Adrekhaus n n menn und holsteinische Gebiet. 
astr. 46) Fern sprecher 9000 
ausgabe M. (Große Ausgabe) Freitag, d ——— 
2 g, den 2. August 1912. abend⸗Bl 
— —F end⸗ 
Erxstes Blatt. hierʒu 2. Blatt emacht haben und Munm haft di att Ur. 387. 
Amfanag der heuti Militãr dienst in un sten, die sich nach dem n . 
— 2222 222 12 und S 2 macht al — — 
gen Nummet 6 Seiten. lerten gesetzlichen eee doeremnen belltigen von der mãßig a e eeen des feldmarsch⸗ 
nichtamtlicher Teil. menent ee e n hin hat sich eine üt eeen Das Schild am Gurt zu tragen, 
für Belohnung der ꝛ t euerdings hat 
um Jungdeusschl r Belohnung der Verdienste in und hat man nun im Auslande de 
Jungdeutschlandbund und der einjährige n n e e an edede —— 
imstande ist, seine Aufgabe n ereits heute laum noch ilde verwendet n tcnne 
de ist, Ufgabe zu erfull h ih Nennenswert 77* werden lönnen. 
** Dienst. auszubilden und zu erziehen. zu erfüllen, tüchtige Soldaten ziliat. nn auch diese Erprobungen nicht ge⸗ 
Generalmajor v. Gersdorff nn esh ß von einer Konstrul- 
r Frage, ob ni — I 3 g Privatmann fe i 
n e een s 
zu gewähren sei, die hierzu die sittli utschlandbundes 4 s ist in schweizerischen und andere t 5 uüe22 na des Mannes hinter dem Schilde möglich 
iiche Geeignethen nahmwel zu die sittliche · geistiue und Vrper⸗ in den letzten Tagen wied anderen ausländischen Blättern in. Das dreieclige Schutzschild lann durch ei pp 
lisen mochte ich fol die * en wiederum mancherlei Unzutr b Tornister festgeschnal durch einen Gurt am 
in densiaeunde ich folgendes bemerken: ie Dauer der Reife Kasfer Wilheinn nzutreffendes über * geschnallt werden und bietet 
3 pe n e se Kaiser Wilhelms in die Schweiz beri einige Utensilien. M hil o noch Raum für 
en eeennd der Entwidlung be— vorden. Wir haben daher Anlaß Schmeiz verinet uich Man darf gespannt sein. wie di 
belasten an deren Erfü rum nicht gut, ihn mit Wünschen zu liner zuständigen Stelle nlal genvmmen. bei den Ber ischen Versuche mit diesem Schutzschild u u 
füllung kaum gedacht das F n Erkundigungen einzuziehen und ein Panzerschutz für da ir aurfalun wrten Su 
eee er emn werden kann, auch olgende. Entgegen der erst dieser a und erfahren unn ür das Fußvolk wäre bei den heutigen wei 
e ennn e elt haben wird. Es ist dem Ein— Seite ausgesprochenen Ansicht if dieser Tage von schweizerischer genden Gewehren eine mit Freuden zu ü 
e de lanet Ansicht ist sestoustellen, dah d Bei der Artilleri zu begarüßzende Neueruns. 
i berzeichnen hat, die auf utschland eine Bewegung mmn der Reise seit längerer Zeit f e sie nicht rie, wo die Belastung keine Rolle spielt, weil 
Cnahtiendienste abg auf Abschaffung des Vorrechts des allerdings in seiner endaultig Zeit feststeht. Es dedt sich nicht auf das zu tragende Feldgepäd fä ie 
n Relte VDarumei he ndaultigen Gestalt in wichtig schon seit eini end daepäg faällt, haben wir 
zielt. um ist es heute gar ni mi den früheren Mitteil ut tigen Punkten nicht igen Jahren die Schutzschilde für di 
e eae nee Dienst nicht verschwinden wird die in sene e Die Veröffentlichung, n e Bei vielen anderen Armeen un 
alles beim alten, nach Angenommen aber, es bliebe geschehen soll. durfle erst tun in Bern glei bztns eingeführt. ildgeschũtze 
e essed ndn en ee teen e n ee eee eeeee 
erprobt werden? Die Pruf e r die Vergünstigung des Programms nicht die Rede i —3 e n M eh een Siherheitsgefühl des 
würde noch die geringsten e körperlichen Geeignetheit en e nn ee e ee stärkt. Er ist imstande, ruhiger zu 
en eeeen ee e unnn er e uan eee sonder⸗ en enn een n e 
zweijährigen oder längeren Di das fur die Freiwilligen eit, haben die Zusicherung ee hen dei ahnlicher Seeger; ich der Infanterie, erhöht wird n en 
ist? Den geistigen enstes bei der Fahne Vorschri Demonstration gegeben, sich jeder ungemessene Schutzschild, denn nur ein * wird. Ein sicheres 
gen Befähig rschrift emonstration zu enthalten, und dien en b ein solches wird ob luwete⸗ 
rn schaffen. e aber i eine nen haben e ee e ert din rser und e t 
iinnden n ben iahagendi n een ued ee enn ee neun errrn un en Das Gesurlpe be 
gehen. daß den Leiern rinendienst zurd. Soll es au diesseitigen? Mahnahmen Abstand assen lönnen. so dah von wendung der Schilde werden nur die soe 
Berechtigung zu ern des Jungdeutschlandbunde i Bern, 1. Aug ind genommen worden ist. mm sein, bei denen das Gesch enten ra 
c gestande n landhundes die 1. Aug. Der Bund n eschohß mit wen 
ss sen sse, n u dn eee dnde ee etrnt enn en serndee en 
e Turner und he Hätten dann eee von Sprecher va a Oberst⸗ hen re aee der Schützenketten ist 
Ziel einigungen i ahnli ind Kommanda 227 ernegg, den O das ab b jer lei 
men a Wiree 2 unn nan n e e e Au Sten trifft und i e — 
n a n a m ennt Tor und Tür e it ommandanten Wieland schildes aber in dem eeae des Schutz⸗ 
— ie eller des Imaden sclandbundes besleht, so dürften fast alle S en feindlichen Geschosses 
r ne 2 Iuun⸗ für die Infanterie. h e b nile Scilelrcster einen Mmeltcn de be 
1 r 2 212122 Sch 2 
eee dbwendiaen zweijährigen n Im Vonnue e ie durchaus ven n⸗ für die Infanterie ist 
vn gheurp. he eee eetn ee eee ve ils seit Jahren se en n den tunasbgirten be— 
sonders tüchtigen Schũ en Fuß gefaßt hat, werd igem Terrain doch wenigst nige g oder bei ungün— wichtigen Punkten rgrabenen Schütenlinien aqu besonders 
2 2 hülern nach best ue Die dan gstens einige Sicherheit verleihen räben ei zugeführt, um in die Kronen der Schü 
rr wãährend des altiven ee Prufung gewisse Stahl r Schildmodelle bestanden aus * eingesegt zu werden. Aber wie gesagt 
ein Mensch dort an eine Verkü gewährt, indessen denkt n en also auf 80 m einem modernen Gewehr n wer und konnen cht von den Rannf 
3 erkürzung des altiven Dienst irksamen Widerstand e ewehrgeschosse mitgenommen werden; si 2 annschaften einfach 
neue Wehrgesetz Oesterreich Un Aee obligatotische Einfa ntgegensetzen. Schon längst wäre di keit n: sie werden vielmehr je Mogi 
der Jugendbewegung. die siche garns befreit die Leiter ische Einführung diefer Schutschde bei wãre die keit entweder von besonderen Maͤnnschaft je nach Möglich⸗ 
——— in mehrjähriger Betätiaung ver— el wenn die Slahlpialle ncht um be enen in die betreffenden Stellungen befördert ften oder mit Gespannen 
en hintteten minen das Schuhlhi Feldgepãch des Sol⸗ mmn 
te. Das Schutzschild wieat 9—10 — 
Das Dualamãdchen. sie schloh die Tür auf und lieh ihn ins F 
olonial⸗-Roman ʒCu dem Sess eß ihn ins Freie. Dann fehrte si i — 
von Jesco v. Puttt el Svens zurück und wei 5 ee Ein laut F ——— —2— 
a TD „Mass * inte helle Tr es „Ah e ene p 
de ne e b un nn n stöhnte sie tief auf. eln n ss en 
„Nyamya!“ rief er laute — u pen i ihre Hand über die Perlem sie za Sie halten eine Wolbung b eiten erstaunt um 
le n e e. und auf diese zueilend sie noch einmal durch und nicht tlen sie zahlte gischt leilwei blhung des Jelsens, die von dem W 
u sich ziehen. „We zueilend, wollte nun war und nichte zufrieden mit dem K eilweise verdeckt wurde, 1 iWogen⸗ 
gibt Kowa Kaufprei Wenn Mond tund e en sie alle beisammen. opfe, nun auf ei Nasch durchfahren und 
is. Nyamya Long beruhigt hatte isammen. Als sie sich etwas mehr iun auf einem stillen, tiefen Kraters und ugen 
Ehe Nyamha — Negerhaus kommt!“ jatte holte sie eine Schnur herbei sich hoch gegen d ueen eee, dessen felsige Wände 
a S ah en er sie wild um die n u Kette *8 se? naen an s e 
ste sie an siche Sie sträubie 54 n t preßte sie diese liebkosend an 5 as Licht fiel in einer eigenum Massen hernieder, und 
re n ihm entziehen Er hi r Busentuch fest um und spꝛr lch hüllte csceuet eigentümlich gedämpften Wei 
en h 3 an en elen Slenn hun 21 ang in raschen Sätzen nach 5 aldeten oberen Kuppen auf die dunkle 
rollten auf de * Nun?“ 
„Oe — schöne Perlen!“ riefeR n Zementboden hin 2 * „Nun?“ fragte Lionel den in v 
ur er Re mn — en in voller Verzü 
un henal bet urt dile eue Buchn dn ee ee in Kriegsschiffhafen, einer munder betrachtenden Sven. „Ist die ee 
ächsten Moment ab! 2 iesen haschen. ir sel von der Stati on 
gleichen Bewegun e war Nyamya mit einer sal nn liegt. Rings herum am Strande Vllgtia ge „Es ist mehr wi zu!“ 
ein groß gung dem Bali entwichen und r brandenden Wellen ein gewalti sint inier den es nich mehr wie schön!“ erwiderte dieser. „Ich 
r erfaßt, das im Shop las bereits dert jeden Einblich in das waer Bergwald auf und verhin is an die ganse Szeneie n i voll e 
iden trat sie dem Seadn e ee Die Pinasse des Dar — eradezu überirdisch und überwä n 
„Long, Nyamya noch ei nlselen forderte sun npfers wurde herabgelassen und Lionel „Na, mein Junge he at nich 
Massa le ann en — dann stirbt! einen an n 8 rasch zu besteigen, da er ihnen Champus wieder e wir dich mit einem Glase 
Raum. imme durch den großen Führung eines n n upe Unter der geschickten Werner aus. „Prost Sven!“ an zurüdversetzen! rief 
ngeleuerl von einen ueluant e en eeelan a das kleine schnelle Fahrzeug, Becher hin. ielt ihm einen gefüllten 
treterin ihres Herrn ennfand n e e zur Rechten hin uhush auf die elbenwanv Spen hatte bei seiner Versunlenheit in di 
gzangen Kraft hres Willeng der plötzlich einsetzenden Unwillkürlich faßte Felsennatur gar nicht bemerkt, daf in bir arn 
lens, drã te Spen 
gange sprachlos dastehenden 533 den von dem Vor Lionel am Arm und rief has als sie dicht herangekommen hervorholte und eine silberhalsige eee iee 
dann shlo s slarlen Noer n wir ig aus: elo bo ue sbauchige Flasche öffnete. 
uln eee n un n das Boot n e n an dellen lostennen hn ochnan e ot r uhte Werner 
wie ei 2443 u uchen. Ih 22 rt in Stücke en!“ w *52 3 is seiner Verwu 
84 bh Schurze zusanenrafsend lce sie ben Ihr 5üfttuch u Geduld Sven!“ beruhigte ihn der Offi rhen 22 t Das war doch ein riesig geschelter e uut 
An in schnell hinein, erst als sie keine Perle ed in dyr Wunder erleben! Achtung! 29 ue l hnn, uns vdr seinem Abschiede diesen Genud wern nn 
zahl ie diene mehr i ie Höhe, di ung pmlac as Verde q cq * zu bereiten!“ 
3323 b dßn hllen e den ed enn rni den Gischt e h 33 nach Viltoria weiter und holt 
innerte fic t uns gänzlich!“ uß — i 
—[ 111 2 In diesen Auenbd ersen ploblichei ene e ee en eeee 
erkrochen hatte. iden in eine Ede hart vor ihnen erhob sich der steile F ich jede Aussicht, gen. Ich verdanke die Kennini rotzeitlichen Krater zu schwel⸗ 
cSosort an sie auf ihn m der wild aufshäumenden Wogen n elsen und das Brausen der Marine, die den Ort m davon einigen Kameraden von 
6Gib Verlen sonst eh e een an ne n suchten. entdechten und schon mebrfach auf⸗ 
heruilen nn sen denn de ie strich an seinen Wan messene Fahrt.“ * s, „das ist eine ver⸗ Ser Magen beanspruchle in ven den Freunden i 
aus dem hielt dann die slache Hand vor seinen M 8 Einige Minuten darauf aber shwanm die vi und selbst der Na spruchte nun bei den Feunden sein Recht. 
eiligst die zwei gef dund, nend d aber schwamm die P turschwärmer Svenl h eden 
NMbov schlecht ⸗ schwarze en hervorkamen sich im ruhigen Wasser. Qonel und e b espendeten nhn hefn unden eh lin den von ain 
z —n nen M 12 ß 2 n j 
e eeee dee en derlandenavoll van. bann aogen e Auf aute Kameradshaft — in Busch!! sieb d 
er as Offigler mit ihm an. „Ich den im Busch!! stieß der junge 
und wir werden troß 37 inn gn nlait wir bald nach 
umerbin aroben räumlichen Sui⸗
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.