Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

aAusgabe 4. greitag, den 26. Juli 1912. Abend⸗Blatt Ur. 374. 
— verbunden. Bisher mußte die Strecdle vom Staatsbahnhof nach ischi 
Aus den Nachbargebieten. dem nn zu Fuß zurüdgelegt werden. Auberdem Dermischtes. 
Sansestãdte. wird noch eine Verbindung auf der Samburger Chaussee nach e. Ein verschollener Napoleonide. Am 1 Nov 1861 
Schule bau o eme Menstadt errichtet schrieb der preußische Bolschafter in Paris, Graf Robert von der 
Hamburg, 26. li Buürgermeister D. Dr. dem Schulensee gebaut. wo eine Gartens Go slerprsi Blamara Sch 
Burchard vollendet heute sein 60. Lebensjahr. Er wurde werden soll. an seinen Chef, den Ministerprãsidenten von Bismard·Schön⸗ 
r 3 n in Kiel. hausen. in einem amtllichen Berichte: „Die Kaiserin (Eugenie) soll 
bereits A Aler von 82 Jahren, am 2 Marz 1885, von der Kiel, 26. Juli. Der Geburtenrückgang in Kiel is 
i e e eiehdcie n Mialied dee Die Verwalngsbehdrden sind utgeit in Anstrage des n ne ennn n en d Vcrauerie Bellunner vwe u 
Senates gewählt, dessen amtsältesfes Mitglied er nach dem nisters des Innern mit eingehenden Erhebungen über den und dieselbe im Interesse Frantreichs und des Kaisers aufgefordert 
enne ern ne eane reee alden Usang unde dien Utjachen des Narkene Geburtenrüdganges e ree Sie sei darauf nach Nantes gegangen; 
Als Bürgermeister stand er in den Jahren 1902, 1908 1905, deshasgt der in Jahte 1011 Pleien besonders stark war er Kaiser habe sie aber zurüdholen lasen Wer war Maraguerit⸗ 
I0o6, 19o8, 1809 und 1911 an der Spibe des Senates, dessen In Kliel entfielen im letzten Jahre 25,13 Lebendgeborene auf Bellanger. die die Federn der Diplomaten in so ängltliche Bewegung 
isiden er auh in diefen Zahte wieder istn Erst kürzich 1900 Einwohner, 1910 dagegen 27,71 und 1909 sogar noch ette? ¶Ein lleines Theatermädchen, das man dem Kaiser Napo 
rnde e suen ne ee een enn een e ecet n n n nt aure e e e ee ee 
fier der Berliner Universität zum Ebrendoktor der theologischen unserer Stadt noch höher als in den anderen gröheren deutschen gelungen war. das launischhe Zerz des damals auf der Söhe einen 
Faulat nannt wurde, auf eine 25iährige erfolgreiche Wirl— Stãdten. — Das leidige Wegwerfen von Frucht— Macht und seines Ansehens stehenden „Sdiedsrichters von Europa 
nten als Bevollmächtigter Hamburgs zum Bundesrat zurüd— schalen hat wieder einen Unfall gezeitigt. Eine Isiähr. erstaunlich lange zu felseln. Marguerite Bellanger, die im bürger⸗ 
hüden. Frau aus Tüttendorf war zum Einkaufen nach Kiel gelommen lichen Leben den prolaischer llingenden Namen Leboeuf sührte, nahm 
Fin braunschweigisches KRonsulat fur Sam— und fiel auf der Klinke über eine Bananenschale. Die alte das laiserliche Abenteuer von der leichten Seite, wie einen Scherr 
bhun. die braunschweigische Regierung beabsichtigt im Interesse Frau zog sich einen schweren Bedenbruch zu, wurde zuerst des Schicals auf. Und als sie hörte daß ihretwegen in den Tuile⸗ 
der na smiosaden it Hamburg in Verbindung stehenden wirt— im SHause des Kaufmanns Steffens in menschenfreundlicher rien Auftritle stattfanden, deren Gerãusch alle Kanzleien Europas 
schaftlichen Interessen des Herzogtums in Hamburg ein Kon— Weise aufgenommen, gepflegt und später nach den Heilanstalten mit ihrem Echo erfüllten, fand sie daran den Spaß des sorglosen 
e sien das voraugfihih nin einem Konsu i gefahren. Großstadllindes. Jeden Nachmittag fuhr die Kaiserin Eugenie in 
Hauptamte beseßt werden würde. Bekanntlich hat vor einiger Neustadt, 26. Juli. Die Kreis Oldenburger einer von vier Pferden gezogenen und aus dem Sattel gelenlten 
Zeit die hessische Regierung in Hamburg ein Generalkonsulat Elettrizitäts-Genossenschaft. baut zurzeit mehrere Kutsche ins Boulogner Wäldchen, und eines Tages begegnete ihr 
Aightei neue Verteilungsleitungen nach den Gütern Oevelgönne und Marauerite Bellanger in einem dem ihrigen völlig gleichen Wagen, 
Kleine Nachrichten) Bauernfänger an der Wintershagen sowie nach HSof Stawedder und Altona. — Eine mit derselben Livree und ebenso graziös und nachlãssig in die Kissen 
Arkbeit. Dienstag kam hier ein Montagearbeiter aus neue Fernsprechleitung von Cismar über Neustadt und des Wagens zurüclgelehnt das Sonnenschirmchen ganz auf die Art 
Schlesien an, um auf seiner Weiterreise nach Amerika die Eutin nach Lübeck ist gegenwärtig im Bau und wird in der Kaiserin über ihrem Saupte haltend. Vierundzwanzig Stunden 
nötigen Formalitäten zu erledigen. Als er auf wenige Augen— turzem fertiggestellt. später erfuhren die Pariser daß die Kaiserin nach Scholtland abge⸗ 
blicke vor den Auswandererhallen stand, gesellten sich zwei Süderbrarup, 26. Juli Ein trauriges Bild reist sei. Zur Bedingung ihrer Rücklehr machte sie es, daß ihr Ge⸗ 
Unbekannte zu ihm und verwickelten ihn in ein Gespräch. menschlichen Elendes konnte man hier Dienstag nach dem mahl Margquerite Bellanger den Lauspaß gäbe. Ob dies geschah, 
Im Verlaufe der Unterhaltung erboten sich die beiden Unbe— „Schleiboten“ beobachten. Ein alter, weißbärtiger Mann sprach entzieht sich der Kenntnis. Tatsache ist, daß beim Sturm der Tuile⸗ 
kannten. dem Auswanderer die Sehenswürdigkeiten der Stadt um Unterstüßung an, auf gut deutich: er bettelte. Er gab rien im Jahre 1870, nach der Absetung des Kaiserfums, geheime 
zeigen zu wollen. Bei dieser Reise wurde unser Schlesier an, er sei Tischler von Provssion, hlagte über Arbeitsmangel Papiere gefunden wurden. aus denen hervorgina, daß Marguerite 
nach dem Neuen Pferdemarkt verschleppt, wo er nach allen und — trug das Band des Eisernen Kreuzes im Bellanger den Kaiser Napoleon III. — und Frantkreich Millionen 
Regeln der Kunst im Kümmelblättchenspiel um 100 M erleichtert Knopfloch. kostete. Jetzt veröffentlicht eine französische Zeitschrift einen kurzen 
wurde. Damit nicht genug, stahl einer der Unbekannten dem Großherzogtum Oldenburg und Fürstentum Lübed. Aufsatz, der sich mit Marauerite Bellanger und ihrem Verhälinis zu 
Unerfahrenen auch noch 23 M aus der Tasche. Nach den Eutin, 26. Zuli. Besitzveränderungen, DieGüter— „Cäsar“ (o nannte man am Tuilerienhofe den Gebieter, der eine 
Bauernfängern wird eifrigst gefahndet. parzellanten Willi Knoop und Otto Quistorff erwarben die Biographie Julius Cäsars geschrieben hatte) beschäftigt. und jetzter 
Schleswig⸗Holstein. 20 ha große Geverlsche Landstelle in Brenklenhagen bei Schlamin. fährt man, was vocher nur gerüchtweise verlautete: daz sie 
Altona, 26. uli. Zwei völlig nacte Knaben— Der Kaufpreis ist nicht belann dem Kaiser einen Sohn geschenktt hat. Als ‚Charles Leboeuf“ 
leichen lind unterhalb Blankenese angetrieben. Es handelt Lauenbura. wurde er standesamtlich eingetragen; seine Mutter hatte sich 
sich zweifellos um Knaben, die beim Baden ertrunlen sind. ik. Raheburg, 26 Zun Gut abgelaufen. In— aus Gründen der Staatsraison bewegen lassen, den Vater 
Kiel, 26 Zuli. Seinen 91. Geburtstag feierte folge einer schadhaften Einfriedigung sprangen einige auf des Kindes nicht anzugeben. Charles Leboeuf, der in seinem 
Donnerstag Prof. Alg Mommsen, der Bruder des groen einer Wiese weidende Rinder über diese und gelangten auf Aeußern das Ebenbild Napoleons UI. gewesen sein soll, ist 
Geschichtssorschers Theodor Mommsen. Er ist am 25. Juli einen häufis benuhlen Juhweg hinter dem Grundstüd des unauffinddar Er wurde von Mlegeltern, einem Juwelier 
1821 in Oldesloe geboren. Wie Theodor sich besonders abgebrannten Hotels Ratzeburger Schweiz. Beim Versuch, und seiner Frau, auferzogen und soll sich durch ehrenhafte 
mit den Römern beschaftigte. wandte sich August den Griechen ein Rind auf die Weide zurüchuführen, ging es auf den Gesinnung und ein gutes Gemũt ousgezeichnet haben. Plotzlich 
zu und hat hochwichtige Werle uber ihre Feste und ihr Zalen— Passanten zum Angriff über und suchte ihn mit den Sörnern aber verliert sich seine Spur. Viele Jahre lang trieb sich 
derwesen geschrieben Bis zur Erhehung Schleswig-Holsteins zu bearbeiten. Dem PVassanten gelang es, sich mit grober auf den Pariser Boulevards ein Camelot namens Bellanger 
war er Gymnasiallehrer in Flensburg. Die Dãnen vertrieben Muhe aus seiner lebengefahrlichen Lage zu befreien. umhei, der sich eines nicht unbeträchtlichen Kundenkreises er⸗ 
ihn nach der Auflosung der schleswig holsteinischen Armee. 1864 ik. wohltorf 26. Zuli Wiedergewählt wurden freute, weil er diskret durchbliden ließ, dem Liebesabenteuer 
lehrte er in die engere Seimat zurück und übernahm das Aut Gemeindevorsteher, ⸗Hufner Baumann, und sein Stellvertreter, des zweiten Kaisers der Franzosen und der niedlichen Marguerite 
eines Konreltors an der Domschule in Schleswig. Dort wirkte Huͤfner Kiehn, auf 6 Jahre. Bellanger entsprossen zu sein Nach seinem Tode stellte sich 
er d e i g im e ie v . eee freilich heraus, daß er geflunkert und sich die Aehnlichkeit 
S DieErweiterungdes rahbenbahnnetzes nimm S Rehna 26. JZuli. iz chweren Regenmassen seines Namens zunue gemacht hatte. Marguerite Bellanger 
setzt r Anfang. Sie hat mehr als örtliche Bedeutung, in in deeene e eee en fand einen braven Mann, verlor ihn indessen nach lurzer 
ba sie Kir i e ueranainnen verbinde Qunahit vollffändig unter Wasset geseßt. Das Getreide liegt so dar; Zeit und starb selbst noch jung Was aus ihrem Sohn 
vird ein Geleise nahß der Station Hassee. dem Vereinigungs— nieder, daß auf den Gebrauch der Mähmaschinen verzichtet geworden ist, ahnt niemand. Er ist einer der vielen nicht 
unkt der Kiel Rendsburger und der Kiel-Flensburger Bahn, nuib. Ein Unfall hat sich in Rabensdorf zuge— ganz echten Napoleoniden, von denen man nicht recht weiß. 
jergestellt. Es wird dadurch ein bequemer Verkehr mit dem ragen. Der dort auf dem Gutshofe bedienstete Kuhfütterer woher sie gekommen und wohn sie gegangen sind. 
üdwestlichen Teil Kiels erzielt, denn Reisende ersparen weite Oldenburg wollte eine Kuh, die sih rein ergreifen und 
n wieder festbinden. Bei dieser Arbeit fiel derselbe so unglüch 
Umwege über den Staatsbahnhof. Ferner wird Kiel mit dem lich, daß er sich die linle Körperseite erheblich quetschte und sich 
Zleinbahnbof der Linien Siel-Segeherg und Kiel-Schönberg in ärztliche Behandlung begeben mußte 
ur * — — ——* — —m — — —— 
Für unsere Frauen. auf diesem Wege praktisch für das Baufach vorgebisdet sind, weiß und gelb und weiß gemischt. Am geringwertigsten sind 
später als Bauaufseher ausgezeichnete Dienste leisten werden die weißen, mit etwas Lilien oder Rosen an den Rändern, oder 
Welle Blumen wieder frisch zu machen. und daß gerade ihre Vertrautheit mit der Technik handwerk— auch kleinen gelben. Um allen Geschmädern gerecht zu werden 
Es lommt oft vor, daß der Empfänger von srschen resp licher Verrichtungen ihnen eine besondere Fähigket geben wicd, haben die Modisten Lilien, Rosenknospen, Hyazinthen, Aeseden 
rischseinsollenden Blumen eine arge Enttäuschung erlebt. Die die manuellen Arbeiten anderer zu konlrollieren und zu über— und noch einige andere zur Verfügung gestellt. Die jungen 
Sendung ist vielleicht zur unrichtigen Zeit zur Post gebracht wachen. K. C. Mädchen wie die Frauen tragen eine falsche Zaaour die durch 
mußte über Nacht dort liegen bleiben und dann noch eine ein meist schwarzes Band gehalten wirde der Umerschied 
agreise bis zu ihrem Beltimmungsort machen. Beim Aus⸗ Die Tanagrafigur in der neuesten Mode. besteht lediglich darin, daß die Frauen sich „hoch frisieren“. 
paclen findet der Empfänger anstatt der ihm vom Absinder zuge⸗ In Form und Schnitt der Damentoiletten vollzieht sich wãährend die jungen Mädchen das Haar niedrig tragen .. ... 
n ein e und allmählich ein völliger Umschwung, der nun immer stärker usw. usw.“ Jedenfalls werden die Tamen ebelen sich nich 
——72 rilchem asser werden sie sich ra wie er er— zutage tritt. Der Geschmack der Damen it nicht mehr auf die allzu stlavisch an diese Vorschriften zu halten, denn sie sammen 
holen ttröstete er sich doch das ist leider nicht der der Fall und scharflinige Silhouette der enganliegenden Kostüme und der n einer samgien Zeinng von vor undett Zahten. va 
die Freude an dem Freundesgruß ist nur eine halbe. Gegen festen Stoffe gerichtet, sondern er sehnt sich nach weichen, ert vom 8. Aprit l 2 
solche unerfreuliche Eventualitäten weiß die Femina nun einen durchsichtigen Gewandungen, die in wogigen Rhathmen und * 
auten Rat. Man schneidet an den wellen Blumen die Stengel weiten Schwingungen die Figur umklingen und die Frau in Zruchtlnnonaden. 
ein wenig ab und aibt dem Wasser einige Tropfen Kampher— eine berauschende Stimmung leuchtender Farben und verschwim In den heißen Tagen verlangt die menschliche Zunge nach 
spiritus bei. Die Wirkung des einfachen Verfahrens ist eine mender Formen hüllen. Und sür diese neue Kunst der feinen erfrischenden Getränken, und da Alohol nachweislich erschlaffend 
ee in kurzer Zeit sehen die Blumen wie frisch Drapierungen, des eleganten Faltenwurfs, der reichen Sym · wirkt, so bevorzugt nan ene ine etee n n 
3 n en eeee eee ee eeee e e eee a e n 
Die Baugewerlichule der Frauen. Kultur steht, im alten Hellas. Nie sind die Tanagrasigürchen, n t elanuen Eine ge— 
Aus Newyork wird berichtet: Nach einer Mitteilung des diese entzüdenden Kleinkunstwerke, die den Dust an iker Fraun— schalle Zitrone wird in Scheben eschnien und emsorechend 
Präsidenten des Newyorler Baumeistervereins wird Mit e cr grazie wohl am feinsten festhalten. von den eleganten Frauen piel Zugerwasser darauf gegossen; wenn die Qmonade geirun— 
tober dieses Jahres in der amerikanischen Metropole eine mit aröserer Liebe und Sorgfalt betrachtet worden als jetzt. ken werden soll, kann man etwas Natron hinzusetzen. 
neue Schule errichtet werden, in der ausschließlich Frauen Hier entfaltet sich die unnachahmliche Anmut mit dec die Grie Für die Reise empfiehlt sich ein Limonadenpulver aus 
eine praltische Ausbildung für das Baugewerbe erhalten sollen. die weiten schmiegsamen Gewänder ihrer Toilette, die troclener Weinsteinsänre, gestoßenem Zucker und einigen Tropfen 
Die Frauen sollen hier in allen Bauarbeiten, im Mauern, n ee Sand zu festen, starren Gebilden zusammen— Zitronenöl, das man nur in Wasser aufzulösen braucht. 
Zementieren, in Zimmerarbeiten und in Kanallegearbeiten genäht m zugeschnitten hatte, um sich schlang, so daß sie zum Eine Kirschlimonade aus frischen Früchten ist sehr erquidend. 
praltisch unterwiesen werden. 36 Anmeldungen liegen bereits wahren Echo n wurde und auf jede ihrer Bewe- Schwarze Kirschen werden ausgesteint und in eine tiefe Schüssel 
vor, die Anstalt ist für die Aufnahme von 150 Schülerinnen je Schrikte mit den wundervo lsten Linien gelegt, etwas Zitronenshale und genügend Würfelzucher gibt 
eingerichtet. Das zur Einrichtung und e dieser Bau⸗ n een e a Tanagrafiguren sind nun das man dazu und übergieht die Früchte mit einem Liter lochendem 
eelr für Frauen erforderliche Kapital ist in Höhe von er ame, die den gleichen Reiz in ihrer neuesten Wasser. Das Getränk muh 4 bis 5 Stunden ziehen, dann ist 
200 000 M, bereits aufgebracht. Die Errichtung dieser Schule ilette entfalten will und darum die hohen Vorbilder der es gebrauchsfertig. 
n n d in grohe Vergangenheit zur bewundernden Nachahmung herausb nrt Kirschen⸗ Himbeer⸗ und Johannisbeersaft sind neben Zi— 
Newyorker Bauunkernehmer mit Gesuchen bessürmt wurden, in . ronen e 664 — 
denen Frauen sich zur Ausführung praklischer Bauarbeilen er— m oo— tronensaft die schmachhaftesten Zusähe zur Ariilinvnan 
hoten. Dabei zeigte sich, dan Amerika keine Anstalt besaß, in Dernier Crin — vor hundert Jahren. 
der Frauen für diesen bisher nur dem männlichen Geschlechte Ein gelegentlicher Mitarbeiter slelit dem Tägl. Korr. die Ein Haar-⸗, Luft- und Sonnenbad 
eingeräumten Berufe vorgebildet werden lennsen. Der Lehr— folgenden Zeilen zur Verfügung: Wünschen Sie die neuesten (2) ist im Sommer das beste Stärkungsmittel für die Kopfhaut 
plan stellt an die Schülerinnen sehr strenge Anforderungen, Vorschriften der Legislatur der Mode kennen zu lernen? Bitte, Shne sich der Zugluft ausseben, foll man häalich am offenen 
und neben der theoretischen Ausbildung wird das gröhte lesen Sie e ee e e n en ehlen gahren ene eeen e e ae ee e n en 
Gewicht auf praktische Arbeit gelegt die Schülerinnen werden Bänderschleife über den SHuttkopf getragen; aber mehrere Schlei Kopfhaut mit den Fingern kreisförmig massieren. Danach 
felbst Fundamentierungsarbeiten Mauerbaulen un deral. aus⸗ fen, und zwar umfangreiche Schleifen und drei oder vier wird das Haar erst gebürstet und aufgestedt. Ein gutes 
führen, werden Gerüste aufführen. Stah konstruktionen errich⸗ Blumen, etwas länger. als sie unser Zima erzeugt, — das Waschmittel für die Haare, das den Glanz und die Weich- 
ken, kurzum alle Arbeiten, die beim Bau eines Hauses erforder— ist das Charaͤkteristilum der diesjährigen Mode. Die Blumen heit erhöht, ist in Wasser aufgebrühte Quillaria-Rindeg 
lich snd. versönlich ausführen. Man alaubt, daß Frauen die werden ietßt in allen Farben jetragen, arün, rot, blau und on. 
——
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.