Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

ausaabe 4 Dienstag, den 21. Mai 1912. Morgen.Blatt Ur. 253. 
—— — — ————— 
”— — — — — — — — — ———— 5— —s —„S — — 
2 willigkeit Das Ziel, den Bau auf eine gänzlich schuldenfreie gedehnten Gräberfeldern Platz machen. Neben grohen Ge⸗ 
Tagesbericht. Grundlage zu stellen, ist fast erreicht; da jetzt nur noch zirka bieten in dem neuen Teil des Friedhoss sind namentlich n 
Hs an der ganzen Bausumme d n e n ea en 
den Soldaten gerne und fleißig benutzt und in einigen Monaten Grab an Grab, ein an iesenmonu 
4*8 Burzendal 21. Mai werden auch unsere 162er Gelegenheit haben, das Seim aus fleinen Kreuzen und Tafeln, protzige areee ee e 
Nach einem Zeilraum von 8 Wochen trat gestern die Burger⸗ nn n n lernen, welches die Liebe Lübedcer e * e enn 
schaft wieder zusammen. um als Hauptaegenstand der Zages tger bllã schlimmen Raumnot. Da der Friedhof überall an angebautes 
ordnung die Serabsfetzung der Gas- und Sleftri— ESonderfahrt des Flotten⸗Vereins zur Kiel r un e eie Giel geit n eine Erweitetung nicht 
zitätspreise zu beraten. Zu Anfang der Sitzung widnet pone. Der Haunausul n un u an möglich. Es ist deshalb auch shon die Anlegung eines neuen 
zunächst der Wortführer dem verstorbenen früheren Burgermeister burg des ln n n u enasfrie hoses der Nahe von Bilwander geplani. 
Senator Dr Klug einen warmempfundenen Nachruf für die vom 20. bis 21. on at un Samburtg, 20 Mai. Gleine Nahhrichten.) 
bielseigen Verdienste, die er als Mann des dffentlichen Lebens Lübed —Kiel Flensburg e n e Einen dreisten Diebstahl veruübten unbekannte Leute 
sich um unsere Stadt in rastloser und opferwilligster Weise zoland — lgen l narnn e e am Weidenstiege Sie offneten mit Nachschlusseln die Wohnung 
erworben hat und sein Andenken wurde durch allgemeines Er- bei welcher elarnhelt die n neeuri ungen in n nn ier nih dersliocbenen Frau und annen sie vollständis 
heben von den Siten geehrt. Sodann kam ein von BSaupt- Nrirashäfen eingehend belichligt in reee aus. Auf zwei auf der Straß stehenden Geschäftswagen schaff— 
pastor Evers eingebrachter und später von ihm ausführlich be— werden an den Veranstaltungen i n en sie den ganzen saussand im Werle von 2000 Mjort. Der 
gründeter Dringlichkeilsantrag zur Beratung, betreffend die ein⸗ Jahre besonders festlich ih in e, n shon vor inger Zen begangene Diebstahl wurde erst jeh 
heitliqge Handhabung des Jefutengesetzes für das Deutsche Reich, rneren ist e geneben lunaet m ba der Ructeht des Sohnes der Verstobenen entdedt und zu 
und zwar in demselben Wortlaut, wie wir ihn vor kurzem Nordsee zu machen die größen Seebäder Westerland un Angeige gebract. 
am Schlu: Unseres Berichtes über den Eversschen Vortrag im sSelgoland lennen zu lernen. Schleswia⸗Solstein. 
Evangelischen Bund Sollen die Jesuiten wiederlommen?“ be— Die Wasserwaärme in den stͤdischen Badeanstalten betrug Altona, 21 er utennage 
reits zum Abdrucd brachten. Trotzdem vom Senatstische erklärt am 20. Mai: im Krähenteich 17 Grad Cels. auf dem Jallen— geserlen; vie sich bei ver Sandwertstammet der fer 
wurde, daß sich der Senat bereits auf Grund einer Eingabe damm 1714 Grad Celsius. prũsung unterzogen, hat lein einziger bestanden. 
bom 11. Mai mit der Frage befaßt habe, und daß sich die o- Unterschlagung. Ein Brotfuhrmann, der bei einer Kiel, 21 Mai. Der Verein zur Förderung dert 
Auffassung des Senates völlig mit derjenigen des Landesver⸗ hiesigen Firma angestellt ist, ist nach Unterschlagung von deutschen Motorbootsfischerei hielt Sonnabend mittag 
bandes des Evangelischen Bundes decke, gelangte der ca. 170 MeBrotgeld flüchtig geworden. Das ihm anverkraute 12 Uhr unter Vorsitz des Vizeadmirals a. D. Barandon in 
Antrag zur Abstimmung. Damit wurde dem Senate Fuhrwerk hat er in einem hiesigen Gasthofe stehen lassen. den Rãumern des Kaiserlichen Jacht⸗ Klubs seine Jahresversamm⸗ 
gleichsant zum Ausdruck gebracht, daß die evangelische Bevöl— o Einbruchsdiebstahl. In der Nacht zum 13. d. M. lung ab. Der Vorsitzende führte aus, der Verein durfe mit 
kerung Lübeds einmütig hinter diesem Antrage steht. Im ist eine verschlossene Bude, die in den „Roten-Kreuz-Gärten“ einem Erfolg zufrieden sein. Bei der vor drei Jahren erfolgten 
weiteren Verlaufe der Verhandlungen gab die Verordnung betr. beim Krankenhause steht, erbrochen und daraus 1 Spaten, Grundung verfügte der Verein über ein Vermögen von 21000 
die Erhebung einer Kurtaxxe in Travemünde Veranlassung, 1breite Harke, 1 Hobel, Sammer, Zange, Beil usw. gestohlen Mart, am Schlusse des lehten Jahres über 71000 M, die 
manche wertvollen Winke und Abänderungsvorschläge namentlich worden. zum größten Teil in Booten augelegt lind. Der Verein lieferte 
des Travemünder Vertreters zu debattieren und in den Text bisher 15 Boote an Fischer, die aus eigenen Mitteln nicht an 
232 ßz inb die Beschaffung eines Fahrzeuges denken konnten. Es wäre 
aufzunehmen Die Einplanierung von Lagerplätzen auf der b. Stadthalle. Zur Eröffnung der Sommersaison findet 
Walhalbinfel brachten die H Debatte auf die der n in gznd alhr en Funeeen ee ee an Srl er L 
⸗ eet akn klassigen Kapelle statt. Die Konzerte finden täglich hei gün— setzen zu können, aber man müsse mi eln rechnen. 
tigen Bagge unasarb iten, Lagerplatzverminunge verhäl ni se Willerung in Garten, sonst im weihen Saale ihren i Ncuanschasfungen solien iod n nd fur Reiscn und 
und die Mißstände beim Rettungs- und Feuerlösch— Fortgang. Der schön gelegene Garten präsentiert sich in sehr sechnises Gutachten 1000 Mverausgabt werden. Die Wahlen 
wesen wie sie beim Meyerschen Brande zutage hornehmer Aufmachung, das gesamte Inventar ist neu ge— stel eeen. 
38 4 n trichen und der Garlen mit eleltrischem Licht verseben und neu ergaben die Wiederwahl on Vizeadmiral a. D. Barandon 
getreten sind Vor allem wurden die berechtigten Wünsche gel⸗ hegrandel mit gelbbem Kies. Sladtrat Möller, Bürgermeister Feldmann-Edernförde unt 
gemngh ir Annslauzungen Entree Lubens an dielet b. Zirkus Sarrafani. Sarrgsani ist im Nahen. Sein Stadtrat Reuscher; neugewãhlt wurde Konteradmiral z. D 
Stelie würdig und schön 3i gestalten. vier e se nach dn n ueenen Scheder. 
Punkte der Tagesordnung betr. de Innen arbeschaf ung für das 31. Mai beginnen wird, wi ie Lichter voraus. Von übera Sideslobe 21. Main TDem Oldesloer Rennklub 
antenhen e ann en Blnan bnde ne r a edn e ng ven den Pen Corsn von Sclernig Hoen se 
dem Schlachthose de bauung eines Doppelhauses für n iie ie Winden die uns der moberne Riesengtus bescheren gendes Telegramm zu: „London, 15. Mai 1812 Berzliche 
arbeiter in Israelsc und der Autrag betr. die Vorarbeiten wilt; ringsum im Lande haben die fleißigen Reklamelolo nnen ludwunsche zum 80jährigen Jubiläum des Rennvereins, an 
zur Erschließdung von Hrundenser wurden nach lurzen Aus— des Zirkus Sarrasani ihre Spuren zurüdgelassen. mit ien nein Baler so biet neese ahnn pe, hristiam 
— —— Oldesloe, 21 Mai. Keine Garnison. Wie der 
betr. den Shlachthof muß die Auftage egn e e dhdalle ene n ude ie euren hen Huse ebrat, die andat anmerhag ve Bonin dem Odeber Qidben n 
hespnvern erseen e e e Sie en blzen Unternehmen der Nenz und der Wuff aingen dahin und teilt, hat das Kriegsministerium die Auskunft gegeben, daß 
kurrenz die Lübed in Segeberg durch Errichtung einer die anderen alten Zirkusdynastien lamen ins Welken. Ihnen e en ae 5— eide eie emnn adt in 
ee ereee de, St d Bereich des 9 naer s, die ut einem Tiu ua und wi 
hier baldiost eine gleiche Vorlehrung zu treffen gedente vSierzu enn ber aß en i 3 penteit aw 
wurde 23 Satetche genubert. daß ein direbeglaliches Vi ondern guch aus neuen echnschen Ideen heraus geboren. Ünd Wandsbef 21 Mai. Belobigung. Der Arbeits— 
jekt in Kürze fertiggestellt sein werde. Mit dem Punkt h der er hat sich nach den ersten Jahren der Jugendlämpfe unbe— burqe sSemne Ro e n arn en sand. as ne ven 
Tagesordnung betr. die Bedingungen für die Lieferung von schräntt zür Geltung gebracht. Schon im Jahre 1904 sehen eaee dan 3 n n 23 eelt, 
Gag und Elellrizikät war der Söhepunkt des Jnteresses er— wir ihn als den ersten der Selnirtun Berlin, Müͤhlenteich gefallen war, 63 
a en n e e ee ene en währennd der Sommermonate ganz Mitteleuropa und lehr ens gerettet hatte, erhielt vom Regierungspräsidenten eine öffent⸗ 
im Winter in die großen Zirkusgebäude der europäischen Zen— liche Belobigung. 
Plätzen des Senates und der Tribünen, sondern auch in der tralpunkte ein. Er feiert als erster Zirkus seit des alten Neum ün er, 21. Mul. Das Genesungsheim der 
äußerst lebhaften Beteisgung an der Diskussion, die sich über Renz Zeiten vor nunmehr fünf Jahren in Wien wiederum — 22 n 
1 Stunden erstreckle und schließlich mit einem Antrag auf Triumphe, er errichtet sich in Berlin sein eigenes festes Winter⸗ hiesigen Ortskrankenkasse in Boostedt ist eingeweiht worden. 
ln der Dete rndi ria in 3 gebäude, wo er soeben zum zweiten Male eine beispiellos Die Stadtkolle gien beschlossen, folgende Anleihen auf— 
eplun rr Dehatte it t u t er u er Aänzende Saison absolviett hat, nachdem er in Brüssel und zunehmen: für den Neubau des Garnisonlazaretts 120 000 M 
Liste standen. Fast cine Stunde lang standen sih die Anträge Hamburg äußerst erfolgreiche Wintergastspiele beendet hatte für Grundstügserwerbungen 188 doo Mesur die Eulverwel. 
des Senates und diejenien der größerxen Mehrzahl der Bürger— Das Wesen der Sarrasanischen Zirkuskunst ist, daß hier nicht zvunae 2 
s ur in den Einzelhelten neue artistishe Leistungen von erster tung 57 500 M, für die Kanalisation 78 600 M, für Straßen- 
reife schroff ieh e n et Quglität gezeigt werden, sondern daß die Regeln einer lünst⸗ pflasterungen 115 900 M, insgesamt 510 000 M. AWgelehnt 
reile chrott gegetber gwr war an e serisch belebenden Regie die Aufführungen beleben. Die wurde die beantragte höhere Besteuerung der Kinematographen— 
seits in dem Punlte einig, daß de Lübeder Gas— Sarrasani⸗Vorstellu wird als Ganzes, als Komplettes * —2 722 
s Mes Theater. Die Kollegien warn bereit, 5000 Mefährlich dem 
und Eleltrizitätspreise überkrieben hoch sind. Die Differenz— wirken. Und gerade dadurch wirkt sie unnachahmlich eigen— ———2cq 
puntte lagen erst bei der Frage, in welchem Grade durch utig und einzigartig. Daher der beispiellose Erfolg der Direltor Alving vom Kieler Stadttheater für hier zu veranstal 
erablenmnao ber eise inr 3 und eien a ver Kon— Sarrasani⸗Schau überall, wo sie zu Gaste einkehrt. tende Vorstellungen zu zahlen, wollen jedoch über Umbauten 
2 258* b. Der Lübeder Turnverein Gut Seil feiert Sonntag, im Saal und auf der Galerie, die auf 5850 Meveranschlag 
sum gesteigert und der Ausfall im Etat wieder ausgeglichen ß ; ; 4 7 2 
3 22 t 2. Juni, sein 38. Stiftungsfest auf der Walkmühle Lüch. sind, zunächst Kostenanschläge einziehen. 
werden könne. Der pessimistischen Auffassung des Senates Nachmittags 254 Uhr Versammlung, aller Abteilungen in der 
standen viele optimistische Darlegungen aus den Reihen der Hauptturnhalle; Abmarsch mit Musik zum Festlokal pünktlich Seohherzo gium Olbdenburg und Fürstentum Lubed. 
Bürgerschaft gegenüber. Insbesondere wurde dabei eine sehr n stni en minn die e eeee xX. Ahrensbösk, 20. Mai. Der Gemeinderatbe 
instrultive Aufstellung des Herrn von Schad über das sinan— u nd e n nne Jundnge, snaben und Maden schloß die Umpflasterung der Straße nach dem „Mösberg!“ 
zielle Ergebnis bei Einführung eines Einheitspreises für Gas im friedlichen Wettkampfe eifern. Freiübungen der Knaben— falls die Wegebesserungspflichtigen den nötigen Sand liefern 
mit 13 Pfg. und sür Eleftrizität mit 45 Pfg. als Ausgangs⸗ abteilung. Reigen der Mädchen und ein Musterriegenturnen werden. — Sein 51. Stiftungsfest feier?e der Männer— 
punkt genommen. Als schließlich die Zahl der Ankräge und Mnn⸗rar d nn eur a turnverein Sonntag, den 19. Mai, durch vollstümliche Uebungen 
die Vielgestaltigleit ihrer Wünsche eine Zersplikterung in eine sunngen et ftn en are uůẽ und Spiele auf dem Lornsenplaßz vor der Turnhalle. Abends 
endlose Debatte in Aussicht stellte, gab der Wortführer eine Wellschießen für Damen, Zielballwerfen für Mädchen. Sad fand ein Tanzkränzchen im Hotel Stadt Hamburg statt. 
lurze Schilderung des Standes der Verhandlungen, worauf aufen für Knaben und Topfschlagen für lleinere Kinder. Auch 
er den Vorschlag auf nochmalige kommissarische Veralung machte. eine Verlosung von Sachgegenständen wird in diesem Jahre Lauenbura. 
bien ne eine ehe n enen mme i unn e a nie 2 Mölln, 21. Mai. Verkauft wurde die Landstelle 
mung der Bürgerschaft fand, erhob sich eine sehr erregte Ge— un n leen n n elin un g des Alerburgers Süttig an Landmann Grimm aus der Gegend 
schäftsordnungsdebatte über die Gültigleit dieser Abstimmung. Laternenpolonäse. Gästen ist der Zutritt gern gestattet. Fest— von Lũbed. 
Mit Erledigung dieles Punkles veragte sich das Saus, nachdem beitrag 30 Pfg. Großherzogtümer Medlenbura. 
noch vorher eine Kommission gewählt war, die jedoch durch . Nationallibergler Verein. Wir machen nochmals auf— Rostock, 20. Maj. Für das Flugzeug ‚Rostoc“ 
nundihe Beigterstaung ihre Ardeit beschleumaen wirda arthan n n ente gpend attfin denden Dorngn uher wirrden bisher 9374 61 Mgezeichnet. 
Schluß der Sikuna 104 Uhr herein Libeg heute abend ühr in den Zemralhallen der— Gadebusch, 20 Mai. Die Großherzogliche Ober— 
—— — ntaltet Serr Zuas auen 3 auf Grund 353 e Gadebusch verpachtete am 15. Mai die Jagd auf 
teicher Reisen und persönlicher Erfahrungen in eingehendster der akenstedter Feldmark, Forstinspektion Rehna, f fünf 
SFür die Nationalflugspende sind bis Montag nach Weise übher dieses Thema referieren. das die Interessen Jahre neu an Drews auf a ne für i 
dem ersten Gabenverzeichnis, das das Lübeder Lolalkomitee Aler, val rzgih in gleichem Mabe herührt. Aus diesem Dies ist inc sehr geringe Jagdpacl bend i 
ltnn darsen Grunde ist der Besuch des Vortrags nochmals dringend zu ehr geringe Jagdpacht bei dem guten Rehbestand 
n der heu igen Nummer unseres B attes veröffentlicht, 6529, 18 Mpfehlen. In der dem Vortrage fölgenden Aus— ind den vorzüglichen Hasen und Fasanen. Der letzte Jagdpächter 
Mark eingegangen. Weitere Gaben sind sehr willkommen. sprahe ist jedermann Gelegenheit gegeben, sich gleichfalls zu hat während seines lehlen Pachtjahres annähernd 1200 M 
Vonn Theater. Herr Karl Grube, der bekannte und en Aenn vi nhern rren en ait Kaninchenschaden erseßen müssen. Es sind Vorklehrungen ge— 
beliebte erste Held und Liebhaber und Regisseur an den Ver— 3 abeder on⸗ icrium ber Mus. Sin Zunntfrenag troffen, dah die Kaninchen leinen aroßen Schaden mehr an— 
einigten Stadttheatern zu Lübed in der Srielzeit 1910/11 der inserer Siadt han bemn Konsetbaltinm ine Summe zur Ben richten können. 
letten der Direktion Kurtscholz, hat sich von der Bühne zurüdge- fsügung gestellt. die zum Gesangsunterricht einer stimmbegabten Goldberg, 20. Mai. Voneinem Füllentotge— 
zogen und die Leitung der feuilletonistischen Abteilung in dem ind musikglisch gut veranlagten jungen Dame angewandt 1 A b 
256 d 9 schlagen. Auf dem benachbarfen Gut Medow wurde das fünf— 
deutschvöllischen Verlage des Herrn von Chiari in Wien über— en soll, d eigene Mittel zur Ausbildung fehlen. Be— shrige ahncen der Nibenns al on e 
nommen, in welchem u. a. die Wiener Deutsche Rundschau so— n en i Miben Fleischhauerstr. 67 am Freitag, i e e tzn, 
wie mehrere Zeitschriften erscheinen. Tod in kurzer Zeit eintrat. 
In die Standesamtsregister wurden vom 12. bis 18. Mai S Rehna, 21. Mai. Der Krie Militä 
21. D ger- und Militär— 
1912 eingetragen: 31 Geburten (11 Knaben und 20 Mädchen), vamburg, 2 enn ug bes Frieb— verein hielt Fernn eine Versammlung ab, in der u. a. 
18 Aufgebote, 12 Eheschliesungen und 30 Sterbefälle, darunter bo 895 n n3 t e n als Ersatz für den lützlich 3 langjährigen ersten Vorsitzenden 
I Kinder unter 44 Jahren. 1211 520 11 g uo eun Amtsgerichtsrat Waedtte prakt. Arzi s. Elvers gewählt pnde 
4 ichrift veröffentlicht, die darauf aufmerksam macht, daß im ver— und Reserendar a. D. Lampe zu defsen Stellpertrefer Eine 
D Jur das Christliche Sosdatenheim im Lodstedter Lager gangenen Winter auf dem Ohlsdorfer Friedhof Veränderungen Bezirksporturnerstunde für den Bezirk Rehna-Gredes 
hat die hiesige Sammlung den Reinertrag von 1864 Meer— vorgenommen worden sind, die befürchten lassen, daß die Eigen⸗ 3 n llen Die u 
bracht, welche dem Baufonds überwiesen werden konnte. Allen art dieses Friedhofs allmählich verloren geht. Ganze alte Baum- en eee n en 
Bebern sei auf diesem Wege herzlich gedantt für ihre Opfer— bestände sind verschwunden und Knicks niedergehauen um aus- 2 sehn vertreften.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.