Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

9 — 5 9 
Ausgabe 4. Al n. 3 w⸗ 
nme gesbericht. e e 18. Mai 1912 
dur er Fahn 2 SE — — m 
e een des Reglments Ludech sn e t — 
Ein militäri rn bürger eck amn abß ein Serenad ranstaltete ge platz. Der L —— — orgen⸗ 
aus dem Schauspiel wie meister Eschenburg e um n aben arn Ziegel — — — Blatt Ur 248 
ierbataillo riege von 187 n es Lübeck seit d rung des deut ung Gcge i weitesten Krei m Ziegeleiberband — 
haben ue der Iber ni 0/1 heimkeh it dem Empfa spende ei schen Flugw nheit zu geben, fü sen in einer 12700 M wa 1 —— 
te Iber nicht wieder i ehrenden hiesi u 100 in Scherflein bei esens, zu n, für die Fi 00 Mam 30. Ari va 
plahe vollzog sich eder in sein hiesigen Fusi⸗ g als Graf ein beizust Zunsten der Rati Forde⸗ Neue alt pril. be S lür da 
ei der gestern einen Mauern ober raf Zeppeli euern. Sch Ralionalflu zeigen· uelle Bild —55* as Gebot 
manöver d vorjãhrigen nachmittag gesehen erer der Lu pelin, der en einmal, i lug⸗ 73 er im Schaufe von 
nent —— Huienurne e als es e n und n en ee 3 Mal b aufenster der Lübechschen 
a e hat w iser⸗ wied ihn jã greche er Itaueni er stoarbe ri⸗ 
n en u S ee —— ————— n 2 ———— Italienishes ———— n den 
mit plent eptember aus g em Ccnate in ei esonders zusammengebr rlandsliebe fin a te d deusch natio nales Die e GEine eh saner nn 
r Freud en Hauptauarti einem Schreib unseres B acht. Unde illt, in lur e Volt. von dsant yrühjahrs⸗Segel lin und ihre 
nat B und Gen artier in Boi en aterlande jetzt, wo ma rzer Zeit Milli 4. Die 30 er Slart geltegatta a. d. Mu Und⸗ 
von Fahnenbä eranlassung, d ugtuung angezei oitzenburg on andere s Größe n es überall er illio nen ahrfei d. Müggel 9 
zeigt. D iedere n Nati auch auf all erlennt bischof ier der Befrei Muggelsee. In. 
iat un andern ausuzei as Regiment Das gab jeder einmüti onen nicht u dem Gebi daß segnet di efreiun Inter⸗ 
m ichnen. Si durch Verlei ia ütige und t überflũ ebiete de p. ie Men g von Orl 3 
meister gestern Sie sind i erleihungl ande, die i erhebend gelt werd r Luft Mus Parsifal Meugae ñ eans. De 
5 inzwisch Die in der Nati e Begeiste en darf, usikdiret al⸗Vortrag. H r Er 
Die e d r. Magnifigenz S en ange— Die Flamme d ionalflugs rung durch al geht ues Mor Md g. BSeute um 
plab san ereichung fand em Regiment üb errn Bürger so hell in Lu es national pende greifba alle deutschen zan straße 67) dreas Sofmei um 7. Uhr ab 
e ent ⸗ ⸗ beck en Be re Gestalt en. D einen Vo ier im K ends wird 2 
Ralhaus u Aus Anlaß nachmittags 6 ergeben word und Kr übeck emporgel wußtseins, di gewan ragend urch die Erlä rtrag üb zonservatori ird Ser 
u s Anlaß dieses feierlie Uhr auf rden aft nichts eing gelodert w s. die dam n lragende gelbt rlãuter n e san Fleisch. 
rilci n 5 feierlich dem Maͤrkt— dem Ruf eingebüßt ar, hat ʒ mals auch nteressant ausfũh ungen am rd Wagne ih 
traße sowi Markt ren Altes h irkt⸗ 98 des Krie Eine von ihrer Schö er zu werd rt, nn Flügel, w rs Parsifal 
ngelegt. D sowie das K degenüberliegend atten das hlegeullt u egerverbandes große Mensch chönheit 8 en. Karle icht der Ibe rale da vor 
a der Zeit aiserliche Post en Häuser d auf undeni und wogte i Folge leistend enmenge hatt s Mil dem er. Aus bei F. W ein —* 
geworde untt der Fei slamt Flag er nieder. Bei in festliche end, den M e uf eine lurze 15. Mai heaterta aibel. rs 
in den letzt n war und Feier eini agenschmucl pelle unter Lei ei dem Martt her, gehobe Marktplatz Sommersai rze Zeit hat das 8 erkanzlei schrei 
en St das W ge Tag Aufst Leitung Narktbrunn ner Stim nnn rsaison, geschlosse ansatheat hreibt in 
war, hatte si unden ein etter erfreuli e vorher stellung ge g des Serrn en halle di nmung i mit S und zwar wi mmj1 er seine hfo an 
Grherie sich auf de warmes und ulicherweise n Liebe und sommen und bei n Obermusikmei ie Regiments⸗ geben ist chluß des u vert Dir Zuni begin urlen 
5 igen ein vi n um der sonniges och und Begeiste bei den patriotis ser lu mer plelun grobes tadttheat lendnlhen die 
der Feier bei vieltausen dkö n Marktplatz geworden gern einen Bei rung fürs V riotischen Klã ausniher komm und Vari astspiel ers mehr Syi bach, dem 
liegenden eizuwohnen köpfiges Publi herumführend berband eitrag in die aterland erhö ängen, die di en wird A e ts bringen eamit Obe ielraum ge 
en Häuser „und auch di ikum eingef nen w es dargereich von den Mi öhten, spendete rzusslarten —2 so dab ied e 
Gegen 6 U waren von S ie Fenster de unden, um ar festlich erl ten Sammelbü Mitgliedern d ete jeder w genieße eingeführt u daßn d auf seine 35 st⸗ 
auf dem R hr nahm du chaulustigen dich er am Markt am Heicken do euchtet und zuw 5 üchsen. Der M es Krieger—⸗ tr Lenispen. Eine nn eine ganz 8* hier so beli en 
Sudseie arkiplaß a s Regiment icht besetzt. Martt, d rfschen Saus eilen flammte arktplatz selb gibt mit ei ein enn in ue irden 
dara ufstellung; unter lli „den Men e Bengalfeue e am Br st ur 59 ner folos geschlossen noch getr mäbi 
Abteilun n nach W ng; das ngendem Spi Rathaus schenstrom galfeuer a runnen od r i Pfg. lost salen Ermä nen Verei offen, ind 
9 und esten ansch 1 Batai piel —— — es in b und die uf und t er ihre et. Ver mäßigun nen Vorst em 
2. Bataill neben di hließend di illon an milde W untes, ph altehrwürdi auchte d der Th orstellun reine fönn g so dab1 Alungen 
2. Bataillon. An der eser an d ie Maschi der lich iten die ver nae igen Fas en n en adt en sich jed ider 
ailtoc diiei der Osssen Well u inengewehr⸗ ich der Nati eranstaltun 6bicht. D saden des b. Ballonan zlei zu melde en und br en vbeliebigen at 
chlossen si iziere aller Wa e des Markt nd Nordseit werden kö ionalspende ei g sehr begünsti a das schö uftfahrt wi fstieg. DerB . auchen sich Tag 
ffeng es hatten si e das können ein ansehnli nstigte, wi ne, mie es ide bein ldn Lubeck d nur in 
Vorstand ich nach Nord ngattungen sich zahlrei se ensa So hat alicher Bene ird hoffent⸗ sol oͤnntag ein günstigen i eck“ des Lů 
smitglied en hin versammelt reiche ß deutschen auch dies Arag übermi enstraße nen Aufsti ind⸗ übeder Vexei J 
zehö edern d an di und helfen, di Flugw dieser Ab übermit Und Spiel flieg vom gn und W reins 
—— n n ud de u uun nn — 2 
an eo r 81. len bereine. e and Lübeck an cD n 1Ansehen unsere erringen 9 Schlutu — h iterneß har⸗ 
der Bür rgen, zuge e⸗Brigade, 8 er war der K rung er Simmelfa res Vaterland nne. Mitt p, 18. Mai —— pmen, 
gersch gen, sowi e, Serr G om⸗ g zu lei hrtsta es usgebil woch i. Kri 
An haft. sowie eine Reihe eneralmajor o beschra n Fast ns hatte unter recht ind bipeln end fand 4 rSanst 
Slunde e e n ea bon Mitgliedern Grenzen ulle i n n ee Wille— nt. e n d ern eruuns 4 
t n eaisqcie atien die Voll a Die Dampfer ugsverkehr in n 8 ped en nlen Virn rn adaned liest 
sidien d enburg, die en Se. Ma ollendung der Fisenb u usw. war nach Travemũ sehr bescheid sich sehr lob andes vom 3 Rieden, är Ad. Im ann 
tglied gnifizenz S sechsten Eisen ahnverk en klaum ünde, de escheidenen bpierte G end übe m Roten K der al ho lz 
Burgerschaft eder dese z Berr Bü 2 ehr war beseßt; d Ostseebãd hin ruppe. di r die Nebi euz undef NQbeetet 
g j enates rgere er Stadt nur sehr bver Straß bädern genannt die im L usbildung wesend w eter 
General v unter Präsenti nd des Bür und die Prä⸗ waren sehr gerin aßenbahn⸗ 4 vbohnte en Herre aufe von g aus. Es i ar, sprach 
Mo ntieren de gerausschuss Prã⸗ 8 Der dagegen * — Die und B auch d n ausgebild n7 Jah 5 ist dies 2 
des Regime rgen und SH s Regiments ses auf dem und den gemeinsa en vielfach üb Die Restau orstellun er Gemei ildet word sren durch di die 
* ts errn Ob nts begrüß dem d der Lübed me Aus huüberfüllt urants rtung schloß s indevorst en ist. D die vor⸗ 
ie des i⸗ Nachdem sich di erst v. Jar üßt von Herrn meiler Tan ideese ssflug des andesverba ich ein Kom and von S er Vorstell 7 
Fahnen Marktes in d ich die Herren otzky Kommand nerisch annen an der esellich t von 18 übecer Yacht C Medi Serrn M vom R er an, bei u bei 
Senm bersammelt he er Nähe d vor den an d eur 8 hen Witterun. Trave hatte 5 nach Clubs izinalrat izinalrat n Rreuz u em Serr Im zr 
Magfhen Sei hatten, hielt es Brunne. er West⸗ eginn auch g sehr zu lede unter der Sohen⸗ 8 ihren Fü oastete auf r. Riedel ud eines B u 
err Bů ens stehe efude um ein enden. D schlehten adend ührer Serrn 3 die Schg gedachte; orsitzen⸗ 
in der er rgermeister mn den S de und ist ne halbe St ennoch hat reg⸗ Zegeist ankte der N Imbol chlutuper S * der Zar 
e e un das Regi Echenburg eĩ Stelle des zur allgemei nde dasob⸗ benn der nterma für di nee Sert G nitatolan⸗ 
G. verehrter S yrte: ment, eine Ansprach 12 h es Stelldichei einen Zufriede wurde, att t1* die in d ie gute Sach r ihren res emeindevorst u 
Ehre en AuSberst! J rache 3 retwa 14 Ans fanden si nheit verl e, ltatt⸗ 3 ampa ged olonn Aiund lob gen Eifer und eher 
t. 162 Jufanteri Segelijacht Ruderb den sich von rlaufen. A Husm achte i hertsche e die tre hehre 
a ahnenbänven ean erie Regi kn jachten eintraf oote ein, wã Lubed aus g a nn u in ehrende he vSerr B le Kamerad 
Und ln en welde * imen Lubeck 13 vor 11 rtren va bahrend von gegen g en d rr tnrn t e ne 
Feruhteh Verleihun d Senat u habe ich die der Solzwiek Uhr an dem rom ampfer S Zravemunde mers nahm u der Vorst hegrüßte v Herrn Dr e 
Mögen at, an ung S sin —A 26. August beden gelandet und omantischen abe! war sch inen recht ge ung erschi auf die Lib 
e den hne n eed serene abge halte dort ei ser der Ir Srohherzogt enuilichen a 
usedendet n een en anen nn en Bes abgeseht die si eine Anzahl rn re enn Olbenhina und rlauf n 
die Lei s eine Eri nts zu b nigen gezeichnet ubhause eNlich an de hl Mitglie besi warta burg und 
auch seinem höchst Leistunge rinnerun befestigen. hnet hergerich es der Lub dem von lieder esitzer-Verei u, 17. Mai Fürstentu 
uh imnnt — en en 3 e hteten Fruhst beder Ruder ten Ocko⸗ en e urennn Lübed 
t taillon Lubecn gsherrn giments u die stü en Auch di hstück tr ergesellsche y⸗ ichen Bürgerstei ildete Mittwo a u s⸗ 
sn ber 7 n herbo gefunden an jenem ück kräfti ie Ruder otz Regen schaft aus— einer lä rgersteiganlag ittwoch di und Gr 
hahen ign dem er, in de ggegande haben. Mö vo stig zu. Wä derer und S gen und Nässe ori ngeren Aus ganlage in der Lü ie Serst unn d⸗ 
hen, sich d glorreich sen Reih n aus jene öge n 1 bis 2 ährend ei d Segler spr⸗ se ordent⸗ über, d üssprache & er Lübeck ellung ei 
weisen. en Ruhm en Kriege hen die Sö nem Füsi— ein Uhr am ein Teil de prachen dem Frü 51 aß nach d he. Es herrsch er Straße G einer 
Furopand ie ennelen 187071 hn bidee anderer Teil mi RKrãähenschieß r großen seis Früh⸗ der heuti er kürzlich ferti scht ben egenstand 
ind heun n die vor een let eilgenommen un 2 Uhr 30 mit Tauziehe en beteiligte lschaft sich egenwetter u ige Zustand iggestellten N stimmung da 
Tag onn i u n Jah wpurdig Dampfer „J Miin. Asol jen, Sadlau unterhielt si aufrech tiefe Pfüt der Bürgerstei eupflaster 
lomm ind weiß ergega resfrist fü er⸗ r „Trave“ mi folgte de fen, Wettl sich un )t erhalt ühen und gersteige, di ung der 
appellier en wird wann ngen. Ab für gan tend et e“ mit sei en Aufb laufen ust Straß en werd Wasserl die beij 
ane welch ee er mn d was später di seinen Gä ruch und F ra arhen en könn achen bild ei iedem 
Libeg Doch wi hem der 8 nicht ga eiten ort noch eini er die R ästen nach steuerte Aussich hat di e. Der 2 en, nicht 
reichen B übeck auch i wir sind d aiser an r bald der norn ernge Slind uderer n Travemü der zt gestellt, di ie Ueberna andesverb mehr 
diesem un t n losender d Ueberzeun seine Arme 0 Krieg tunden gemei nach Gothmund nde, wäh— von jährlich 1 die Gemeind hme von 50 and, dem 5 
iheas arktplatz er Arme chlacht es gung, daß Molge gofpiel. Troh insam u ver id suhren fonds ch 1000 M meindeverlret der Kos 
d atz habe nee allezei s den al das n des Si roh strömend verbrin um u zufließ aus de ung hat di osten in 
ruhmgekrö as Füsilier— n seinerzeit zeit gleicht lten ruhm— Vereini Himmelfah römenden ingen. wäre henden Mit n der Gemei die Aufw 
n dn ainunn an uen ruen 7 nigung mit rtstages der Regens be g n den Ann⸗ kteln beschloss ade dus den endung 
hnna ————— ha 7ber, un ildersau envereins sein Schlutuper 8 Sportklub enn am n Anliegern d iegern zu hil sen und der Rest Kurkaxen⸗ 
fn ee enen el blben sieg Und hrer Proviant riegsfpiel. Di hule und vritg iatlux“ in anzunehmen ringend zu gen. Die Vers m 
162 nung und mnn die Fahn uf diesem n und n und besetzt ntkolonne bei Tie rote Paria tgliedern d heuligen und den Zusch empfehlen, di ammlung beschl 
enn des Regim storischen Pi Paltei en die Uebergä Karlshof in artei dg sich e5 für unhaltbare huß zu leist „dies günstige 2 oleh 
Zampf ziehe her che, daß n a artei fFolgte rgänge üb das 2 h mit unabsehb n und ei sten, da Angebot 
n then muß oder spã aud deni übeg in zeitig Verstä und griff an. er den Me auerholz zurü Vorb are Zeit wei ines Kurort onst zweifell 
un bvon eer geschiln vergönnt päter n n Regiment un erstärkung an. Obgleich 2 degdebach. — zurück ehalt zu mach weiterbestehen rtes unwürdi os die 
Narsches enn — 3 uf sein mõ a innn de ipf zurüchieh rhielt, mußt 9 die roten ie blaue Niveauregulie chen, daß bei würden. Al gen Zustände 
Bürger und dem P nter den digsem mite d n Partei noch ehen. Bei der ke sie sich d Partei recht— Der Gemei rungen die Anli ei den stell Ulerdinos sei 
5 er lnnn Klangen he eischei n einige Gefa VBerfolgung och nach heftit ht⸗ neinder orstand nlieger nicht enweise rford e der 
hoch e eere endt eee unen sn Kuhbrol Moor ngene zu ma gelang es der igem etaillierten B soll ersucht geschädigt werd erlisen 
nan den 8 rachte danach die goldg un befestigte u hanzte. Die bhe oor zurüdgedrã chen. Der Fei blauen O Ecel orschlägen an di erden, auf di en dürften 
hymnej aiser aus en be dgestickten Ba Herr und warfkoßs laue Partei gedrängt, w eind wurd Pferde sdorf,1 n die Anli ser Grundl 
pielle. woͤrauf geistert au änder an 848 asuch hier den rlei schwär 1 pselbst er sig tr de des Gastwi „17. Mai jeger her udlage 
Serr Regi die Regi fgenomm ei Mnimst er den Feindemn rinte in Schü r sich ve eladenei wirts S Unfall zranzutreten 
entgegnete egimentskom iele Feind Suh bereinigt ind mit Surra chützenlinien darauf Wagen durch orstmann rannt e dur doee 
gefüͤhllen etwa folgend mandeur Obe die gebl uUum 11 Vh gte sodann ei a aus seiner St aus vor die Tür ein h die Durchfa ten vor 
en aufrichti es: Euer Ma erst von Jarotzt * asen, und der u 30 Min. w in Fruhstuck F ellung. vom Wagen gesch es Kornschup fahrt der Gastwi mit Sols 
ubens te eet; lgung des Fei sortrab der urde wieder reund und ins Krankenh )leudert wurd pens ein. D stwirtschaft und 
geheflel soeben durch J önen Schm egiments ist, den tief⸗ auf, bog d eindes längs blauen Parlei zum Abmars aus nach E e, brach das ei er Fuhrman 
el n ennd d ee iben a a e, deeen 
d das Hohe ch d Bahnlinie wW ie Ver⸗ F. Mollu le ührt. Er wu 
nn and das nun bnd d Fahnen rhn eunt Anmarsch d ach den Dänensch esloe ¶S r ern biin 189 Lauenbu urde 
herbindet and, das h ere Fahnen it die Ve Regiment egner anß er ganzen Ar anzen ab) chlutup culen Verpach Mai 3 ta.·. 
e il ders eute und all schmüdte! rsicherundg, d 3 von Herrr zugreifen Armee, um mi ind erwart gebieles wur lungstermi aberpat 
„Zumal d ladt ed Zeit das Mndbolsch fei aß nd eltwebel Ducch ei mit derselbe ele wurden fol min eines Beñi pachtu 
d nn tt h ut das ei sn sol genbligt ei ebel Rauert en luhnen di en vereint urg) 2460 M olgende Söch Bairks d u ug. Bel den 
n Aat auf w uen dhrusen frage nent Lübed ildenn ine Schanze en geleitet, sah en Flankenangri Barmbek M, Zenni Höchstgebote ab es städtischen J en 
zeigen R Farben de eißen Grund muck die F n es die Eh 7 im Besitze de ach der andere sich die rot ngriff, 5 et) 2440 M Cehmrade) 2 geben Beine Jagd⸗ 
das Regi edner leih Doppeladle e tragen, n ahnen, die ei lapitulieren r blauen Partei eren zu räun e Partei enhere Die Zuschl 459 M Eh. lger Gam⸗ 
schloß giment den t n seinen r und vdas u auch in n Leitung der d Damit war artei war, mußt ten. Als die groß ist, 3400 rachte ders hlagzerteilung 8 nke Gambur 
ohen iit den W ahnen fol weiteren A anseatische K n imn srohliches izefeldwebel Fi das Kriegsspi e die rote M Pach rselbe Begirk g ist noch ni 8 
as Regi Annen lnen n deshi usführ reuz fröhliches 8 el Fick und gsspiel b Par⸗ tgeld zirk, welck nicht er— 
leeit eginent dem! Die Gefü en nrungen unter d agerlebe und Rau eendet. Unte 33 Gro her etwa 
Garnif as Regim em BSohen der D den a Un en Kesseln, n. Ueberall ert entstand d nler Ratzeb hönber —— 800 ha 
dem ispnnd imn nt nhen enate h un 2 m boae und rasch ward prasselte ein lusti ann bald woch i ura beh g. 18. Mai. D ledlenbur 
demes v tgegenbr n al tiges F im A delte in de zr a. 
hurra rut: da agt meh fenenn ringt und von den Partei en alle gestä ein Mittags s Feuer Pelersbe nschliß in der Frü ehrerberein 
Surra! Senal der ringt es nan uind n 2 en verabsdi irkt, worauf si mahl zubereitet ererg e se eeh e s rein Nord 
Sodann er freien Ha zum Ausd chöne S Zwangsverlã abschiedete auf sich di eitet. und di hema: Die lä ortra ersammlu po r d⸗ 
lus u Meß ngsverlãu eten und Die Schlut erkannt die Not Die ländli g des Lehr ng Mit 
pon Her schritt Serr Bü teltabt hn tsgericht folg fe. Am 14 alle heimk utuner Slaat Doch m wendigkeit d iche Fortbi Lehrers 8 
Jarotzk rn General Bürgermei Hürra! mauer Nr de Grundstug Mai 1091 ehrten. ga eingericht uß die Schr derseben w ildungsschul Holm, 
y die F von M ister Esch mit 18 des K stücke zum 2 2 lamen auch mehrer et und d ule, um v urde allge le. Der 
marsched der Reg orgen und enburg, beglei 10 108, 45 M aufmanns K zum Aufgebot: vor dem so scheint e Synoden er Besuch on Bestaud Ugen in 
na Regi egiments ab Herrn Ob ute ch Soe Meistbi eie Walenit n n ein it denelb inend e sin ven 
eschloß iment wora h erst von —9— pethmam z jelende bli row, hier, ißz⸗ 0 Nben Frage d en S46 sch sein 8 
eschenburs Bald s vor de uf ein P Schlumach hier, mit lieben di beschwert en dle d e a beschafli Da sih 
nbur danach em Senat arade— 85 acherstr. N mit 8420 M ie Erben der viel tener wird. El zu sein ana habe 
vollzogene g Sr. Majestä hat H den fei Th m r. 14, de Zuschl des J hiesi tele Jahre b eins. A hren 2 mudaesd, i, 
gene Ueberreiẽ Najestät d err Bür ierlichen 40 10 WShnidl r Ehefraun ad an 29 Man igen d hindurch da Iitsper wagtdes, 
angezeigt erreichung d em Kai rgermei 100 M,. Meis chmidt geb jefrau des B Mai⸗ verein ei ottenverei das Amt walter Krü 8 e 
u er Fahnenbä iser tel eister Heller, hi Meistbieten geb. Hinrichs, hi uuneehen 98 eine Au ein bekleidet, ut des Sch rüge hiers 8 
Späteref nenbänd egraphisch di 2* hier, mi ender blieb hs, hier ehmers göster u szeichnun t, wurde Schatzmeist rselbst, 
S lute d er an d hisch die zuglich mit 2830 ieb Privaim beschwert mi Aufschrifl: nterzeich g mit E vom D. sters bei 
Senates olg e das Offizi as Regi ch des Gr o0 M. atmann E. F ert mit prift: Eh net, verli hrendiplo eulschen Fl beim 
lomm zu einem n fizierkor ment RaPutz, hi undstücks A Zuschlag am IF. s8. W it 88 6re denwart de hen Ddie m Wi otten⸗ 
nundrt Herr Rathause ps einer Einl nn tz hier, nahm d Arnimstraße N 29. Mai 5. narkg zum Zmühle s Deutschen an 7 
⸗ uGener zu Ehren des inladung des zantrag zurück; er beitreibe er. 51 des G 3— Be⸗ riger Rem Ankauf n, 18. Mai lollenderens rägt die 
al von es neuen es geschla zurück; das Versah Nnde Gläubi Gastwirts der Mm onten w dreisähri Mail. Ei ins.“ e 
Mor Brigad d gen wurden Versahr ubiger den P. arkt w urde Mi iger, aus n Ven 
——hj;3—— ge en Pri fol ren wurde en Versteige reert nat n Miltwochei nne 
— — n, gegebenen bot ld nu aufgehoben tein kaufte. ommission it n ne, 44 
tz 33 
sb ch n en in se — — n 
2* an 30 r. J. Eveis, hi nger Lohber h pöst Hause eine ische Arb of in Pom esden s un 
wWiul: 3 s, hier, für a Nr. 834 asssstent Nie n Famili Aterv mern tran rhnhofe 
e ene e 
6 den i il in ide bi 8 
e lnd en atidnale 
t legiertende ler, le 
gefeiert e am —— 
g nach Pfingsten n
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.