Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

eitrag in Aussicht gestellt hat Als ich vor einiger BZeit bei der * S 16. Gautag des Gaues Nordmark im Deutschnatlonalen meinen, es durfte ein leichtes sein, in unserer Großstadt a 
Saeie em n ee s anregte Sandlungsgehilfen⸗Verband. Eine recht stattliche Anzahl hie- die nötigen Quarliere zu sinden 
sbie id l le bieher noch nicht zustande siger Serren mit ihren Damen vereinte sich gestern abend im — 
inden eh de e n venger als einer halben Stunde Burgerverein“ mit rr schon von auswärts eingetroffenen 6b De uee wird anläßlich des heutigen Wald 
brin⸗ — guer 8 —* ichnem zu einer Begrun aa, ie een außerii und Mastfestes auf der Strege Geibelplah gorsthalle von na 
erhundert Mart zugesagt. Würden die autigen Stifter z s 22112 herf mittags 2 Uhr einen Fünfminn kehr eini Der B 
———— ——— 
können, heute enen Teil jener Zeichnungen zu diesem Zwece Ortsaruppe, Serr Pechasched hieß die erschienenen Gäste herzlich Linie 2 werden wie an Werklagen nur bis zum Kirchhof fahren 
ee ie eeee nen ehlen wenn dillkommen und gab dem Gedanten Ausbruc daß diese kleine hhr teggie n, eahrttage ergen 
e ee eeen e e e ofelen son allen Zelnnehnern an dantide einen n ntt Sattib iattne ni egee t 
e eie eee een enn deahe drende unter dan hiesigen Mnaliedern darüder beuse nt etnn ne ee 
hre Milschuler aus andern Landesverbänden die großen und den diesjährigen Gautag in Lübeds Mauern zu haben. Bald Kiub von Serrn General pon Morgen bereiswillgst ur 
hlen Berireler der Schiffe unserer HSandels- und Krieosflotte hatte eine recht gemütliche Stimmung Platz gegriffen, hier fügung gestellt wurden. Dem Kriegsspiel liegt der Gedante 
e ee ee jeber een sdllelten sich alle grennde die Bande dort wurden neue s eneez det en t e 
— ee e e —— 
delen Zweg sgegen zu nehnen 3 nd chle, um des zuge⸗ in der Nordmarl, Serr Fr. Frahm-Hamburg, erzählte manch ist in Arnimsruh 
e w n cien icht verlng gehen, fur schöne Erinnerung aus der Zeit des ersten Ausbreitens des Am ganz Lũbed einmal wieder die Notwendigkeit gründ— 
sagten Freiplatzes für den cht stig zu gehen ful — licher 
weilere nindestens) neun Zungen die Mittel zusammenbekommen Verbandes hier im Norden. Von einem Freunde der hiesigen drn e e 
die 22 Mark für den Kopf betragen würden. Ortsgruppe wurden hubsche Rezitationen ernsten und heiteren D ohre⸗ eeenus aennnn nie nde an 
Prof. Dr. Schulze⸗Wall. zu n an erreichte * r ur die Pon an die e; unserer 
. 4 ——qq ——* ei frohem Reden und Gesang die Feier bald nach Mitter— Stadt einen Prospelktauszug und weist auch durch eine An— 
Nadsernfahrt. Vestern mlttag berührten 24 Teilnehmer acht ihr Ende. Seute morgen beginnen im slädtishen zeige darauf hin. Es ist zweifellos, daß viele Eltern ihre 
an der Rabfernfahrt Sannoder ndea Sanndurg varbntgenn 1 den beg snptisen Saapan hne u m — ———————— 
Sanrdver Bremen unsere Stadt. Die Fahrer wurden in der die ernsten Veranstaltungen, deren erste schon auf 38* Uhr peaben, doch n en 
Sa alle von hiesigen Oieomitee unlen der Leinng ve- angesetzt ist. — Aus Anlaß der gestrigen Feier des 1iährigen Erfolge die Ausbildung zum kaufmännischen Berufe geleitet 
ee ee n n α Bestehens der Pariser Ortsgruppe des Deutschnationalen Sand⸗ tospett versendet das Seltetariat, Samburg 1, Berg 
ee eie ee e ein ee ae ene gediten Verhandes wurde dieser soldender Deaharnß aen raht Zie Versiher unge Z, et Dresdner Banl macht 
strahe, der Moislinger Allee nach Samburg weiter. Die Straben sandt · Beim 1Mahrigen Stiftungsfest der waderen Ortts vurd fer ent e nt e vnn 
woren, um den Fahrern die Auffindung zu erleichtern, mit gruppe Paris treudeutschen Gruß vom 16. Gautag des Gaues idsias Basihering füt den, Bongt unn ersienen i 
Pfeilen abgestedt. Die hiefige Kontrolle verzeichnete folgende Nordmark in Lubech eehe uthält u a die Prämien-Säbe für Gothaer 1383 
een Scsene Sien itlung für Hausangeftellte in 190⸗Ar.Lose, Köln⸗Mindener 3 9 100 Ir Sose, Oestert. 
Zeiten: 3 — 100⸗Fl.Lose v. 1864 und Venetianer 830 Lire⸗Sose v. 1869 
1. Zahle. 2 Medg 3 berga Kohlch 8 Schenlel. stehenden Sauptwechseltermin (. Mai) die Vermittlungstätig— Grobherzo gtum Olbbenburg und Fürstentum Lübed. 
Uhe 32 Min leit der öffentlichen Stellenvermittlung ganz besonders rege Eutin, 12. Mai. Die Maul- und Klauenseuche 
6. Subner, T. Zander Die Zahl der offenen Stellen belief sich auf 183 (1911: 166) ist, wie eine amtliche Belanntmachung erkennen läßt, in unserm 
Uhr 35 Min.: Es wurden gesucht: 2 Sausdiener, 80 Aushilfen und Stunden⸗ Fürstentum Lübed völlig erloschen. 
8. Schulen frauen (1911: 20 und 121 Mädben (1911: 144). Meldungen Schleawia⸗Solstein. 
1 Uhr 45 Min.: von Stellensuchenden gingen indessen, trotz der hier herrschenden Se 
121 Min.: 2* — Altona, 12. Mai. Grobe Unterschlagungen 
9. Zech, 10. Sädige Leutenot, zahlreicher ein, als im April des Vorjahres. Es 27 
S —7 Uhr 48 Min. meldeten sich 129 Personen, gegenüber 99 im April 1911. Die 5 rarnt Se e orsipent 
11. Tade, 12. Rakom 13. Weie 14 Nitter, 15. JZatkoby, Etellensuchenden setzten sich zusammen aus: 5 Sausdienern (1911: u ee eeen nluete in Alton gerl puden 
e 45. 1. y, nchsen doin. unb anα ν , ist auf Veranlassung der Polizeibehörde wegen Unterschlagung 
—— 2 Uhr 5 Min.: Die Zahl der Vermittlungen stieg infolge des gröhseren Angebots n 9 unbenlanunn prbauei 2 Phhe e s e 
Scalln r sieicfalin don vo anf ia di Viadchen kamen in fate Sietn ne ebt ur it et ded on sin mrdr as 12288 
g. 2* — Mark betragen. Der ganze Reservefonds im Betrage von 27 000 
2 Uhr 15 Min. lungen (1911: 77), ein junger Mann wurde als Hausdiener ant 38 
18. Reinholz. untergebracht und 30 Frauen (1911: 22) erhielten aushilfsweile Marlk ist verschwunden. Das Amtsgericht hat gestern nach— 
hols. eshaing mittag die Krankenkasse nach den Auszahlungen geschlossen und 
nne er d n Inilun bes Nieder afishen Sangerbundes. die Zucher brsch nanghnt ne 
me. 2 Uhr 80 Win — e e —— 
20. Bunge, 21. Sänke Lũbeder Bevölkerung bereits eine gröhßere Anzahl von Quar— hat seither rund 400 M racen 
3 Uhr 16 Min. tieren dem Wohnungsausschuß zur Verfügung gestellt worden — — — — — 
22. Zurcht. 2 ist, reichen dieselben doch bei weitem noch nicht zur Unterbringung Eingesandt. 
3 Akr 19 Min. der auswärtigen Gäste aus, um mehr nicht, da noch täglich ie nter ed m 
23. Breitsameter, 20 vohn. weitere Anmeldelisten der auswärtigen Vereine eingehen und Die un ieser Zubrit ee e e ind völlis 
3 Uhr 40 Min.. die Teilnehmerzahl von 2500 noch überschritten wird. Der Woh⸗ s andennn der Aebalien. 
25. Meding nunosausschu hat sich daher veranlaßt gesehen, in gleicher Deutsch, nicht englisch. 
Das Endergebnis das noch abends von Samburg telegraphisch Weise wie im Jahre 1887, auch diesmal zu verfahren. Stadt In den Ankündigungen eines hiesigen Cafss findet man 
nach hier gemeldet wurde, war folgendes: Eintreffen in Sam— und Vorstadt sind in mehr als 30 Bezirke geteilt und die Mit allwochentlich in den Lübeder Tageszeitungen für die guten 
burg nach einer Fahrt von 9 St. 45 Min 50 Set 1 Scqhentel, glieder des Wohnungsausschusses haben sich bereit erklärt, deutschen Worte Fünf⸗Uhrn-Tee die englischen Vive 
N, Leipzig Opelradd, 2 Aberzer, Rich Berlin (Prestorach persönlich in den einzelnen Haushaltungen vorzusprechen und oe loek tesa, was jedesmal meinen Unwillen erregt. Mag 
3. Dahle, Zarl, Webbin Brennaborrad) 4 Medh Zalob sich nach einer event. Abgabe von Zimmern zu erkundigen. Es ouch die Einrichtung des Funf⸗Uhr⸗Tees aus Englaud uber⸗ 
Dusseldorf Prestorad), 5. Robsch, R. Kyrißz Göriderad) wird gehofft, dah Lübeds Beoslkerung diesen Herren das nommen sein, so sollten wir doch als Deutsche Mann 
6. Schulze, G., Trebbin Grennaborrad Zander g Berlin weitgehendste Entgegenkommen zeigt, damit möglichst schnell die sein, uns davor zu huten, die abscheuliche englische Bezeichnung 
Oiamantrad) 8. Subner, Jos Dresden Grestorad) 2 Tacke schwierigste Frage des ganzen Festes, die Wohnungsfrage, zur weiter zu übernehmen. Hoffentlich genügt diese Anregung, um 
Friedrich. Köln (Diamantrad) 10 Sãdide K Berlin (Diamant⸗ allseitigen Zufriedenheit ihre Erledigung findet. Wenn man den Besitzer des Cafés zu veranlassen, die englische Zeile in 
rad), 11. Nitter, Arno Reichenbach (Diamantrad) 12. Weise, bedenkt, daß das lleine Edernförde vor zwei Jahren auch den Annoncen durch eine deutsche Zeile zu ersehen. 
ich. Berlin (Prestorad ũber 2000 Sänger in seinen Mauern beherbergte, so sollte man Ein gauter Deutscher. 
— — —— 
1 2 zur 553 v i famigen,. Saucen usw. stelll man vorteilhaft hor 
s011810 011110n 
m 2 52 
aus MnGl L”oulllon:MNpsel. 
v — — — 
h Murfel 20 eig, einzelne Würfel 5 Pfg. Allein eoht ai aen lanen N AGGI od den Lroure 
ve 
Drei miarie 25 D 
„— 8. 
Zu haben bel Gebrüder Borehers G. m. b. B. 
in den Buehbandlungen und be sämlliehe 
Sommer Ausgae LI2. Auslrgeriunen der Lũbeckigonen Anaelgen. 
für va 4 Radioaiiive 
*2* Gartenmösbei la doels Lelurinstilui BADGASTEIN 
* S allor Art, Gitter, Lauben, im Kronlan Salzhurg Oortoxroich, Raupistation d. Tanornbahn, hochal 
F 3 333 eeeee e eeeee eeeee ea 
* *88 8 B —V Veranden, Pflanzenkübel, e i ane krankungen des Nervensystemes des Ruekenmarkes, be 
8 „ V F 2 e e ee —3 
& 2 ð Rosenstõcke ote. ete. e ee eee ee e eeeeee 
s* —— — — 752 
* 98 4 Fabrikant: s0 — — ———s 
3 ILwoeck 
8S Layser & Co 
— Vormerk 
Allein-Verkauf: 
Ferd. Laysfer 
J Rathaus gegenũber 
Beschwerden aer Atmungs· 
lohannisstrasse ll. organe, Herzleiden, Blutarmut, 
Flialusid gielormnaus 215222 frauenlrankheiten, Rheumatis 
11 vollsfãndijs lusbiluun mus, cichi, Sirosulobe, Rachi- 
Maul Garms, Leĩpæĩ). in den einzelnon inkl adel· und Laubuald in unmittelbarer Nt 
aterial: p 
Brust- und Rocktrãger ¶8yslem plalen·harms). hhnsaen Bnohtunrung . ux. 35 2 
3 0 It 88 22 2 nr* 
Prearengiurtæo, von frauenärzten empfohlen. 61 ppeilnt . 0s —22 2 
8 Imerikaniseno Buehtührunge 16 22 
Neul — elformer — sleun! — ss 
ʒ orresponden4 E — JJJ J J 
zur Verschönerung joder Figur geeignet. prn i seibn. Eĩne der krãäftigster 
2 ⁊ 8 n 882 — 
Porõse Wãscehe unal Stoste. eeer 133 Folbao dalzgne⸗ Solen Deutsonlands 
Fussgereente Stiefel und Sandalen in vielen versebiedenen FPormen. —6 e 
9 enographißos 1 eilerfolgs. Solo· Fiehtennadel- RLoblen 
Alleinvertretung: 2 eehαναα 38 133 ar⸗). 
d —— 4I veltere 80 Uebungsstunden, 5. Paekungen, VUas ago von geubtem Badeporsonal. Inhalatorium. Prospekte dureh 
8400 REintritt taglien! Baderervaltung 617
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.