Full text: Lübeckische Anzeigen 1912 (1912)

eeee e ee e Vermischtes 
Dous. da⸗ lanonenbvot O am 30. März in Wanhsin, : 
der Dampfer Patricia mit dent Ablösungstransport aus dem Su der Wüste. Von einem Geol id 3523 — en t 
asongebi am Marz in Curhaven eingetrot B d on einen Selgen Ir. Zueidet au⸗ 22 ee Marslal 
Aibeeen o Mars von ei e Würt⸗ e der sich auf einer Studienreise durch Tunesien befindet, 820 65 — 9 ulen 
2 2 Nensburg na gegangen. en Münchener Neuesten Nachri 1930 V. 2 2 Könhehe 
Zag Kommando der Sodseeflotle ist an Bord von vela i e 2 * 3 eeene 3 
eene eeeen ßd 22 e in der 0 E 3 en n. 360 
580 ß —2* Dunis, 17. Nemsadt 
e eeeeeee e e e e le en en n t 737 13 9 
ß sene se ad se, sss 3 — n ee e 9 
mit dem von Hamburg abgehenden Reichspostdampfer d gendes ergebenst mitzutellen: Am er un fol nna Marie, Schmĩdt, Reu tadt 
eeee eeeea 73 e e e ee abgegangene Schife 
& 2 er einen 8 5 
und die abrulende Besahung mit bem am 21. Mai von PortSaid und Marsa (Tunesien) auf einer n en e Zrebe al. 
e Gneisenau“ derselben Reederei fruh stieß ich ploblich auf die 427 3 2 V — 3 8 Gustav on t Su 
emerhaven befördert werden. Vostregulierung fur das und Frau) die nichen ann nn Sla e 
Konmando des Lehrgeschwaders und Friedrich C die fast vollstandig unbekleidet — wohl beraubt 53 Seen dzar Raßmnus eln 
des Le ie deren In der Rahe befanden 2 ec en den. Bir 
temberg⸗ Kaiser Wilhelm II9 Wittelsba 2 Ma — d lich, bei den Ueberresten eines 323 ngeborg, Person, Ag hus 
Augsburg“ und die 1. und —2 fl n 8 1. e Neuesten Nahrichten vom 8323 in 89 
ne en e ee e e ee e 33 3 ulax 
munde, vom 4. April bis i siel fn w ꝑ Bayern waren. Der Mann 22 rna Manne Rehler nee 
pr ir Wür llembers“ nscheinend hoher Sunfziger, drob 758 Sinhann 
Flensburg, vom 9 bis 11. April Sahnitz vom 19. bi oher Fanfziger, groß, stark mit grauem, fast uimut Wurts 
n bis 21. April weihem Vollbart, hatte eine S mu 19393 Wilhein dle R Dvlnadt 
Swinemunde, vom 22 bis 25. A 7 u e eine Schußwunde mitten in der Stirn, 13d8 dle addas. Ro 
5 ͤnge .April Saßnitz, vom 26. April die Frau, wohl Dreihi 33 53 Neplunus, Jürgensen Fuie 
Sliel die 3. und 6. Flottille vom 15. bis 18. April * Dreihigerin. rotblond, kleiner als der Mann 932 Zners Frifer Peler Zunndt 
Abril Saßnih hatte eine Schußwunde im 8 30 8 ers Frilet. Betersen. Zolns 
ponn 19 bie 21 Mril Suiemuno fur di u Z 7 2 rechten Auge. Die Kleidung fehlt 32 Dube Larsson Salmstadt 
nn n. e Beduinen geraubt e 2 —5 n en nn 
de inde Main,e pom 15 bis 18 h ichen m nd, um sie vor Tieren zu schüt egner, 
April Saßnitz, Telegramme legte einen Saufen du 3 n ben. Den 1L April 
vom 2. bis 4 April, am 9. und 26 April 6. B bhαν. en dürres Gesträuch darauf, um die Auffindun 830 B. Hoop, B Den L April. 
pri. uülk, vom zu ermöglichen, und macht w b — 5 tlall A 
10. bis 12. April, vom 15. bis 19. April 3 e gestern abend bei Anlunft in Mars 322— Naplator arhua 
—An und vom 22. b einem Beamten d m 10.30 V. nonekn — 
e eeee lu is 77 en e sich 0,30 V. Airo Ferm, Selsingborg 
Sache nicht ifrig nehmen. leider ——SZ FI— 
2 dringend abreisen muß. konnte ich keine Meld 
2 7 Meldung i 
Neueste Nachrichten und Celegramme. n ee e ee e echennn 
Ein neuer schwedischer Gesandt tere Ausftlarung uber diese traurige Affäre zu. G. S. Bertling) D. Anne Lise“ ist heule vormitlag 
e ee ßesandter in Berlin. O.K. Die Densmalswut der Parifer. Man schreibt uns von Villau auf hier be an ise“ ist heule pormittag 
Berlin d eln ii pon en n e besondere Neigung zu, das An⸗ heute eee ehen ir 
uheren Minet des Mnen u nd durch den ober Männer durch Denkmäler zu ehren. Aber wir . PVossehl &C ae 
Taube, ersetzt worden werden hierin bei weitem übertroffen i nachmit D ulne at eiet artern 
ler ffen durch die Franzosen und nachmiltag von Bordeaux näh Minades GSpant 
rnnn u eeee Divlomatie. ee e ee e ꝛ 23 2162224342 
Wien, 1. April Die Neue Freie Presse : D — schüre eine bewegliche Kl c(65 ari 
erste Seltions he m inisteium de⸗ e ee Denlmãlerflut. die Paris überschwemmt, 3858 Zar⸗ e n lissnhrt at Dampfer 
e ist zum Botschafter in Tokio Mann vor lein freier Platz mehr in der Stadt übrig ebeben v Rußland ist gestern abend an in r e — 
een e ee . vSo- n er ruft diesen Wogen der Begeisterung ein flehendes Guleleh n Der Damnpfer Pehr Brahen, Rapt. 
verübtea us Furcht vor dem Wahnsinn Selbstmord. * me man schon das Andenken bedeutender Menschen u 3 ʒ hier abaegangen. 
— e, so 5 9 S 8 2 5 * „Schleswig. D see 
n ee a rolellorals iun Marollo. v m eü ee * t ee agee —5——— Mince. ee 
V. Tanger, 1. April. Der Proteltoratsvertr mãler auf den Kirchhöf Rielsen am 29 in enden ngesgen, d. eronia 
en rn rt ener elrag zwischen m de een al lee ee α α 9 v. V, von Caibarien nach Rewvort 2 ripha 
z i. ht aleich immer große Mr ehrens am o v. . von Calbarien nach Vorfol 7 
worden. Er ist in großen ahnli ürz in Fez unterzei met immer große Munumente hinstellen. Viele dieser Werle Muus am 31 M von VNew 5 
tektor nlich gehalten wie der Pro— verdienten ja nicht den Namen Zunstwerk; sie ständ angen, BkEonsul sorn en Qrleans uach Wart Arthur goag 
n eee en e ee e n 
2 hte Sp sind in dem Vertrag ge— uch hicht jeder tuhtge Mann eine daer im. Minlos) D. nlos 
wahrleistet g e nn ist am 31. Mãrz von ier ii llaeh 
Kãmpfe in Marollo. z. 3 sind in Varis nicht weniger als sieben nn hamn — 33 an lat 
M Feʒ. l April. v shundert Naan scherifischer T worden, Richelieu vier, der Jungf mitiag um 3 6 2 Kapt, Sonesson, heute nach— 
die bon Sssu augerudt waren. h scher Truppen, u mafrau von Orleans drei und hr von dort auf hier abgegangen 
haben am 30. März einen poleon zwei; Hugo und Musset werden zu den drei S S ccgau caut elegtamm aus, ia in 
e zurücdge hlagen und huen ansehnche die de von ihnen bereits auf uweisen hat, 7 ed e 2 ai. C Rlingenberg n 7 
49 — se ruppen hanten unseihr n e al d 2 
ꝑ rend Molere reits drei gewidmet sind; Beet Chop 
da ere an Werito. 3 ** hh ge Elhe Trave⸗ Kanalschifahrt. 
Berlin 1. April ilein isiellen merllantschen er Und dann vergegenwärti ba April. Die hiesige Schleuse vassierten 
berichtigen die neuerdings über Newyork rilee n eeee einer Verherrlichung in Stein r it 2 i agb burage ed 
Nachrichten Und erklären: Fast die ganze Republik befi 764 h einmal di alten Befestigungen von Paris i 480 hiatinim von Sust e —4 
en eee eee e eee en id legt in dann tonnen die Farten die dort ent t is ni Sanbug, 2 i 
24 * — t dem Stran stehen werden, d t do eut V 3 ꝓpon uster nach Sumbur ie 
gezüchtigt Die Meldungen über den lũ * n en, durch einen Wald von Statuen in Schatten und 23 in. bon user sas daeeg s 
en ben ebi nn sud i rzlihen Verlauf mit den Ruhe gebracht werden. Die Bildsäulen großer Männer Rr. . Lnt von Gũster nach Sanbieg 2o Ries 
* htig. Die Regierung erneuert sogar dem B Mãnner genũgen nit 4 Img von Guster Kles. 
d elrn gegen hihuahua unverzüglich. Die Regierung ginnt e Pariser nicht mehr, sondern man be⸗ Vr. 926 an von 3 53333 9 8 
wird stark von der öffentlichen Meinung unterstützt ien beliebten Dichtergestalten Stauen zu e— Rr. Uos, ichter von Guüster nach Samburg, 213 Kies 
e . B. den deAttagnan der Dimas hen Irei Mste —— 
Luftfahrt. — —— 
V. Lauenbura. 1. Apritn Ler Referendar von Caf osebens gegeben Bei einer Brachlung dieses Uebe s s 
aus ae hat hene mag um 12 Uhr un dß zählt Pessard zunächst die große Menge von t ee ee er ien 
ie die L bh h 3 2 22 3 urg ien 
e Landeszeitung meldet, bei Lauenburg eine 8 53 rechnen will Er spricht von der Ungahl von — 4 — 
ung vorgenommen, Ne glüclich erfolate. Nach einer denim En den Fassaden der Kirchen und Palaste, von den Grab⸗ Rr von Magdebura nas eg a 
t at der Flieger seinen Weg nach Ratzeburg fortgesetzt Kirchhöfen, von Werken, wie dem Löwen von ñt 16 e rn d a e3 43 Snn 
dem 6 einri üds 
gottdauer des Schneideritreils in Gtoß ⸗ Verlin. ee ee e eer e e ee e e e *ai 
w ven.n e e e i u der Freiheit, den plastischen Werlen uf 3 97 Sieberi von Shönebed nach Lübed 456 t Salz 
mahlhnenc ebe⸗ pril. Die streikenden Groß-Berliner Herren⸗ t Vlace de la Concorde, den unzãhligen Busten der „Un⸗ i 13 2 bn lsichen nah bed 10 onn 
— — — ee e 
unnerrln alssynditus Hiller⸗Frantfurt a. M Insttute Er rechnet nur die 385 grohen Dentm i 
e e m .V di grohßen Denkmäler, die die W 
gelehnt. Poalãste und Avenuen schmücken, die Bildsäulen de assertands Nacrichten. 
328 be⸗ 
N and be T eenden Varsser, die die d Den 1L April vorm. 8 Ubr: —5 
Westerland auf areu Sult. Terrassen des Louvre die 3 2 — u:2 
n e ee e en Seute der verschiedensten Art, die dent Andenken der aroßen Nicht- ie in TWavennde 
Bauarbeiter in den Ausstand. Etwa 180 e Pariser geweiht sind und rechnet hinzu die 72 Monumente Travemũnde ĩ. April orn u 53 
be Slteit, henfalla mit der Arbeit u dn 2 e u e bann balauft sid die ve an. s Ubt: 
e die dorder naen der Arbeiter bewillit anaenben ebrt. auf 22 i Aussicht für die Witt 
Pfenng, vom 1 e Stundenlohn von 50 auf 56 Etwas kãlter Abuehmend un quyru 
Apri auf 58 Pfennig erhöht. mende nürdl. Winde. Wechselnde Be⸗ 
den neuen Bedinaungen 2 Telegraphische RKurs- und Marktberiehte. wolluug Zunachn tnrze Niederichage e Be 
WV. Berlin, 1 April. Schlussku —— 
V Edulerselbstmorde Ultimo·Kure, 30 iα 30 1 N Gel lihe mie iaen 
amm en 2 22 ner Fritz Wie⸗ 2 2oe.Am.· Packott. 138 
n e eanne die Ichlange. die unter lumen lauers 
bahn überfahren und war sofort tot. ⸗ er⸗ a 355 i aeau 145143 gleicht den Gefahren für die Gesundheit, denen man auf allen 
bunn e ai b 33 46 Spoiergüngen Ausslugen Touren c gusgeseßt it. Ein Pegen. 
achtzehnjähri in. 1. April · Drei Schuler des Synnasiums, der san 4 6313 be. daien 2 2* g plbhliche Ablũhlung und die Unzahl m miiai 
jährige Fuchs der siebzehnihrige Dahle und ein acht⸗ nt, ihod art 1 sönnen einem Vergnügen in freler Ralur ein recht böses Nach- 
zehnijähriger Majorssohn sind verschwunden und trotz eifriger nz ννννν 33 ——— 
ren nicht aufgefunden worden. In den Abschieds e er 2 3 
efen an die Ellein haben lie n a —— zur Hand hat und na orschrift ver⸗ 
sib dae wender Eine Schahlel Sodener laßl sich b inj ⸗ 
elν ee e ee pe ee en —— 
wm— ize immt nur das not 
wendigste auf und ist trotz der m 2 Die Köl ü 
w. er festen Haltung da ner Sochschule für lommunale und 5 
2 112 he u ; meldet: Professor ilen ueiu u tu hoh n m erdsnen am is. Apri ihr . Semester. Die 
e in den Ruhe tand verseht worden unler rmft die Futiergerste Wehen 5 208 M Roggen simnnt. Qaen in der Msblldungsmögliteit nah zwen Aitungen 
ennn en Ädlerordens 2 Klasse mit der Krone. Prof —196 M, Safer 200—205. n 210 220 M enfnlen Entorehend den immer umsangreicher werdenden Auf⸗ 
ee ee n s e ee 
en 95 ischer Weise ihren dent is 
he ee scisahrt. — ——— 
24 2 Felag abend um Be unerighich it Gleiggeitig wirded 
3 un inn ann 2 Wasserstand der Elbe geht lt andauernd zurũd — —— bnn mce— 
eamuch ne g em angelündiglen Zuge angelommen. * 2 der Strom nach dem Eisaufbruch Ende debruau 858 Bernf die ensprechende Sochsdulbildung zuteil werden zu 
Petsonen in die — b p er rä in e; pene ee insbe. 
2 onnaben * —5*8 e des ũhj * eichsversicherunasordnun⸗ 
e e e e ee e — 
— i aben Auf die Wismitzung defahiot n Aufaabe den vouuner 
—— —— 
poui e Untert salen vrae 
e e eeee 
r o ne e e nmolge seischor Weichen n e weiter bessern. das Lade slemam en dhern dee Ggegenhen n 
fes Gleis Insolde des in Bamdurg, ieidet noch mmer unter X ande eidui gebben wid nn d 
a53 — * Wagen schob der Gepädwagen sih ñ 9 * ——— Aud eine 53 wen 3 242 3 Zoschule für lommunole und soziale Verwaltung t 8 
9 h rr eingedrückl wurde. Der Lolomoliv⸗ uher Baltleb gestelller Dampfer liegen noch still. man ludierenden auch ohne weileres Zutritt haben zu den Vor— 
sennn ig den vurde gelölen der Betzer Seintich seungen der Sandels Sotshue 353 Borlesunasperzeichns well 
rnessee — angekommene schisfe. e e eeteeeee ne 
1. 3 sste n ? ß ozen i les 
zn deeet ist heute vormittag im Austrage ꝛ8 * Zeit Nelsse dauer Travemüunde, 31. Mãrz. zeichnis lann von dem nnen 8 eee 
Verm ltene cfnet worden. zs 68 e MWemie vu — 
besagen v bie rrelt ramme aus den Bergwerlsgebieten zZcania. Blinmann. Kolding ¶MNe Volun. Sondels seil sowie den allgeneinen roden 
22 u heule in welleren Koblenaruben wieder aul⸗ 3 3 2 — elnd senn se Zu 3 * e er e ** 
denanmn 2 — 22 agesbericht Lübed un) Ma wargehiete; 
Aagues. Solmi Sarwdell G. Walf. sut den 2 E. Echuder, n lich in Lübech
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.