Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Vermischtes. 
Die Katzeninfluenza in Engelaud. Englands Katzenbestand 
erlesdet gegenwärtig eine beträchtliche Verminderung durch 
eine hestig auftretende Influenza-Epidemie in Begleitung 
ovon Diarrkve. Ohne ärztliche Hilse sind die Tiere in 
wenigen Tagen dem Tode verfallen. Auf einem Gute in 
Kent starben, wie aus London gemeldet wird, im Lause 
von 24 Stunden 16 Katzen. Aus anderen Gegenden, vor 
allem aber von den Katzenliebhabern Londons wird das 
gleiche Wüten der Epidemie gemeldet. Auf Menschen und 
hunde soll diese Katzeninfluenza nicht übertragbar sein 
Auch soll sie mit der VPest in keinerlei Zusammenhang stehen 
Ein Faschingsscherz. Aus Munchen wird uns gemeldet 
Die Offiziere der Militär⸗Reitschule veranstalteten mitten im 
Faschingstreiben mit einer ebenso eleganten wie hustigen Kaval— 
lade eine Verulkung des „Rosenkavaliers“. Waldhornblasende 
Piköre ritten die Straßen vorauf; dam kamen zu Pferd⸗ 
Richard Strauß und Richard Wagner, dieser in tiefer Traue! 
über die ihm widerfahrene Zurücksezung, und es folgte al— 
Adjutant von Richard Strauß ein bekannter Münchener Kri— 
liler, der sich etwas zu sehr für den „Rosenkavalier“ ins 
Zeug gelegt hatte. Es folgten die Marschallin mit dem 
aufdringlichen Baron ODchs, und neunzehn sehr elegante Rosen 
favaliere. „Salome“ und „Electra“ als Klageweiber 31 
Pferde beschlossen den Zug. Er machte zuerst dem Prinzen 
Ludwig vor dem Wittelsbacher-Palais seine Aufwartung und 
dann dem Regenten, der sich gleichfalls sehr belustigt zeigte, 
als ihm die Idee des Zuges erklärt wurde. Im Residenzhof 
ritten dann die Herren eine schneidige Attacke und tranken 
Thampagner, den der Regent reichen ließ. Der Faschingsscherz 
wird viel belacht. 
Zusammensetzratsel. * 
Rreisrãtsel.) 
be, er, se, be. de. opf, kae, rob he, tru, nar, ge, kla, far. 
Aus diesen 14 Silben sind 7 Worte zu bilden, die in dolcher 
Reihenfo'ge unterelnondergehracht werden müssen, daß die sentrechte 
Mittellinie einen Monat ergibt. 
Der Gewinner erhält als Preis: 
w X ftumme Berzog. Ein Riviera⸗Roman von Friedrich Fürst 
re 
Scharade. 
Die erste wird geleitet. 
Die zweite aber schreitet 
Mit Sporen ein und ous; 
Das Ganze ist im Haus. 
DTie Auflösungen werden in der Montag⸗Morgenausgabe 
verdffentlicht. 
Paula Wille, Alwine Grube, Arthur Meyborg, Georg Meyer. 
Marie Tiemann, A. Koch, Lena N., S. Breithor, Schlutup, 
J. Stenk. W. Steenhagen, Wilbelm Thurow, Herm. Wiende, 
deinr. Vols, Walier Kusserow, Karl Niemann, Huao Mundt, 
dedwig Münchow,. Willy Claassen, O. Nau. R von Minden 
AX— 
„chwartau, Hans Karl von Borries, Herbert Steinhagen, J Jörn, 
Dorothea Toltmitt. Travemünde, H. Braasch, C. Burmester, Erna 
pe Hermann Wöiltjen, Hans Lange, E. Jendckel, Elis Harms, 
Felix Steinhagen, Egon Lange, A. Albershardt, Albert Krull, Paul 
5andred, Heinrich Möller, Margarete Richter, R. Tesmer 
—* 
viffahrt. 
rkommene Schiffe 
aAvemünde. 6. März 
* von 
Nissan. Wennerström, — 
Stralsunde, Kollmann, Rosto 
V⸗⸗ent, Eie, Krager 
àIXXXÛÊ! 
oeberichte. 
BQbeck 4 März. 
6Ganseat. Llond. A.⸗G.. Lübech D. „Progreß“ 
Kapli. Nielsen, ist beute morgen von Grimsby nach Barcelona abge⸗ 
gangen. 
Lübeck 5. März. 
C(C. Possehl æ. To.) D. „Ostsee“, Kapt. Eiggert ilt gestern 
nachmittag von * Herrenwyyt abgegangen. 
t ⸗achrichten. 
C emüne Mr 22. 8 Ubr: *4 24. 
de. 
Kälte — Grad. 
Uk Polin Vandelrell sowie den allgemeinen redaktionellen 
ehalt nn usnahme des Tagesbericht-Teiles verantwortlich 
Sr. N. Hansen, F Tagesbericht. Lübeck und Nachbargebiete: 
SG. Wulff für den Inseratenseil E. Shünor. sämtlich in Lübeck 
Auflösungen. 
diamanträts el. 
1 
* 
65 8 
B EBR 
*VAR 
JRAM 
A D 
Durch das Los fiel der Preis: 
Dora, Rovellen von H. Birnbaum. auf Marie Tiemann. 
wchstaben⸗reuzrätsel 
4 
——e— 
um Familientich. 
Eämtliche Löfungen sind mit der Aufschrift „Am Kamilientisch, 
iejenigen des Preisrätsels mit dem weiteren Zusatz „Preisrätsel“ bit 
Donnerttag abend an die Redaktion der Lübedischen Anzeigen zu richten. 
Pyramidenrätsel. 
Sperlinge, Toͤr, Haselnüsse, Boden, R, Scheibe. 
Diese Worte und Buchstaben sind so untereinander Ju ordnen, 
haß von der Spitze nach unien ein neues Wort entsteht. 
ααιααιινααιαανÛια — 
* 
Amtlicher Teil. 
Ebro. 
Eraünzungsrätfel. 
Froh und heiter, Gott hilft weiter. 
Michtige Lösungen sandten ein: 
Johs. Rockien, Karoline Begier, Hans Hartmann, J. Rituscher, 
Alice Claassen, Karl Vogt, Willy Rüsch, H. Stau, G. Hobolt, 
A. Hobolt, Ewald Gindler. Carl Lecke. Willy Holtz. J. Hörner, 
Me Beteiligten werden hieraufen 
dem Bemerken aufmerksam gemacht, daß Ab⸗ 
drüche der Verordnung in der Senats⸗ 
tanzlei und im Polizeiamt eingesehen werden 
können. 
Lübeck, den 2 März 1911. 
Die amatse ur 
Bekanntmachung. 
Nach einer Seevpolizeiverordnung des 
Kommandos der Marinestation der Nordsee! 
in Wilhelmshaven vom 153. Febr. 1911 finden 
vom 16. März bis 20. Mai 1911 auf 
»er Jade Schießübungen der II. Ma⸗ 
rosen⸗Artillerie⸗ Nbteitung statt. 
Die Beteiligten werden hierguf mit 
dem Bemerken aufmerksam gemacht, daß 
Abdrücke der Verordnung in der Sengts 
und im Polizeiamt eingesehen werde 
önnen. 
Lübeck, den 21. Februar 1911. 310 
Die Songarskanzlei. 
——— 
Bolfsfieche. 
Montan, den 6. März. 
Milchsuphe, Leberwurst, weiße Bohnen 
und Kartoffeln. 
Dienetas, den 7. März. 
Haferflockensuppe, ar. P. Karbonade, kl. V. 
Schweineleisch, Milchreis mit Ka⸗— 
nehl u. Zucker, u. Kartoffeln. 
Mittagessen an den Wochentagen 
von 111— Uhr,. an Sonn⸗ und 
Festtagen von 1124-1 Uhr. 
Volksküchenmarken sind nur in der 
Volksüche und bei Herrn Haukohl, 
Sandstraße, zu haben. 
v Ehne ende 8 Kaffee mit Ayne 
und Zrcker H, morgens von is 
Vorteilhafte E ezuꝗsquellen. o ntbt — 
Die Biere a. d. Brauerei Walfmühle / dñ i 
aeteearreet Köohn Vohuer. Fürhaugen Carl kKindermanns 
zerwendung, bester Rohmaterialien. — —8 
0 i. . Fi Ic Iosett- 5 I — 19 
ehee eg 3 umnd Nadeeinriehtungeö. keodromenzenß 
Age — 77 — c—7 humor.plIlattd. Gedichte, —III. Ausl. 
s II p74 Treibhriemen. Maßhinenale. vorgerückten Alters halher 2n rhumen 2zu 
— 61 j 
i Ue Wilh. A. E. Wessel, Breitestr. 60 ermässigtem Preiso von 60 4 CGrüher M. I) 
Ofen Herde Ies. 1475 5 Menen pren aeg eet —* 
3 ———— — — n naben in r uehdruce rei V 
— — —7. — Clenerbrückt Schwartau. Tel. 1400 Gebrüder Borehers 6 —* — * 
Frntdeenegrlagen, Restaurant u. Cafs. Gesch. Verand. Kdnigstrasse, in Brein's Buchhandlung. 
Otto F. Schwartzkopf, ngenieur, groß. Gaxten m. Tennis⸗ u. Kinder] untere Mühlenstrasse uud obers Bockergrube 
use wᷣua — αιεανιν ιι…νν 
7 ähre. Inhgber J. E. Möller. Qurtiusstrasse 3. 
zustav Wängler. 77 
—— E 
ve meca. Adohu Vegher, fünflatren, —nerhegesellschaff. 
Wahmstrase 38. Ferusprecher 268383 Wand- 
νααιαννιιιιεα Haupt⸗ 
seit ?2 Jahren konz. geyr. KFammerjöger Sportertilen dan 
Fischräucherei, Bratere u. Marinier — —* Wessel. Breitestr. 60 Versawmlung 
gustett 83 Nieck, Vorbedstr. 11 * * 
ernspr. . Mittwoch, d. 8. März 
Chirurgiscee Gummiwaren im ö W e 
Wir 3 Wessel, Breitestr. 60 Vee — 
el. 5. I 
— ——— — — — Lagesordnung: 
Geldschranke Fabr, Tresorbau: Will icht d 
Mierow Engelsgrube 7 38 eeeeeeee des 
co Frin Derlien, eri er Kassenprüfer, 
elllueltutt. eee 
Rrr * rgänzung des Vorltandes, 
opert ehe e Wahl eines Kassenprüfers. 
vumtmi⸗Soeialgeschaft —Bortraa — 
Wilh. A. C. Wessel, Breitestr. 60 — 
. inübher: „Kreditversicherung.“ 
6 ——— —A 
H. F. Vollert, Zuigee 
Handelsgärt⸗ 
nerei, Ratzehurger Allee 5 —* Neues Stadtthoator. 
— Montas. b. Muræ 7T9 Uhr 
Voll. Abonn. 143. Montag-Abonn. 24 
Bei kteinen Préisen! 
AI-Ieĩdel herg 
Sehauspiel von Moyer-Firster. 
Dienstag, 7. Marz. abds. 7)0 Ubr: 
VUraußührung! 
„MoOcdoele 
Sehauspiol von Johannes Tralow. 
dittwoch, 8. März, ahds. S Uhr: 
Bei kleinen Preisen! 
Zum letæxten Male! 
Die Förster.C(hristl. 
Operette von Georg dJarno. 
Donnorstag, 9. Alürz, zhends 7 Uhr: 
III. Ioxtellng im Vagher-IFhhu. 
XEIXXXXRXRV 
lastspiel des Fel kammorsãngors 
Alois Ponnarini 
rom Uamburger Stadtthoater. 
Sĩegfriceecd. 
27weiter T'ag ans dem Bühnentestspiel 
Her ing des ihelungen. 
—*— — — — — — 
—VXI 
pag 7. —W Iι α 
in Satlon bei FEeis ant Flaschen gefüllt. 
Bersammlung der Vürgerschaft 
aim Montag, dem 6. März 1911, 
abends 6 Uhr, 
eim Bürgerschaftssaale des Rathauses 
Tagesordnung: 
J. Mitteilungen des Senates. 
J. Anträge des Senates: 
Errichtung einer Kanzlistenstelle be 
der Hanseatischen Gesandtschaft in 
Berlin. (1911 Nr. 15, S. 38.) 
Herabsetzung der Gebühren für ver 
pätete Zahlung der Beiträge zut 
Stadtwasertunst. (1911 Nr. 14. S. 30 
Quittierung des Siadtkassenverwal 
ters für seine Geschäfissührung im 
Jahre 1906. (1911i Nr. 12, S 27. 
Herstellung von Radiahrwegen im; 
Jechnumasjahr 1911. (1911 Nr. 13 
53 29. 
Verkauf eines Areals an der Finken 
traße an die Norddeutsche Bürsten 
abrik vorm. Liedike & Stolterfoht 
5ß. m. b. H. (1911 Nr. 11, S. 22) 
Beihülfe an den Lübecker gemein 
nützigen Bauperein für den Betrieb 
des Parmdadehaies 41911 Nr. 6, 
5. 11. 
Abschließung der nach Süden ge— 
legenen Veranda der Forsthalie 
9911 Ar. 7, S. 12. 
Verkauf und Austqusch von Staats 
arealen in Poggensee. (1911 Rr. 9, 
S. 16.) 
Nachbewilligung von M. 4892.34 für 
Re Heritellung von Straßen bei der 
St. Gertrudkirche auf dem Heiligen 
Heist- Kamp. (1911 Rr. 166. 34 
Innere Ausstattung der Heilanstal' 
Strednitz. (1910 Nr. 41. S. 133; 
Kommisstonsbericht 1911 Nr. 11) 
Bewilligung der durch die Ver— 
legqung der Bahntrecke Lübeck— 
Schwartau entistandenen Kosten. 
qotu r. 17. 6. 40). 
2. Verschiebung der Grenze des inneren 
Wegebezirks in der Votrsladi 
St. Gerirud. (1911 Nr. 18, S. 52) 
'W Bereititellung von Mitteln zu Vor— 
arbeiten für Verbesserung der Siel— 
ehteise Lübecks. (911 Nr. 19 
5. 54. 
4 Erlaß eines Nachtrages zu dem Ge 
etze vom 2. März 1919. die Bau—⸗ 
luchtlinie für den Schüsselbuden be 
reffend. (1811 Nr. 20. S. 55.) 
5. Erlaß eines 6. Nachtrages zum 
Jagdoeletz vom 28 Februar 1000 
1910 Rr. 52, S. 1775 Kommissons 
bericht 1911 Nr. II.) 
IL. Antrag von ANug. Pape, betr. Rege 
lung der Schiffahrtsverhälinisse auf den 
Ratzeburger See. (Protokoll der Bürget 
schaft 1010 Nr. 196 1265 
J Antrag von Klein, betr. Aufbesse 
rung der Bezüge von Ruhegehalts- 
sowie von Witwwen- und Wailengeld 
empfängern. WVrolokoll der Bürger⸗ 
chaft 18919 Nr. 21. G. 145.) 
Antrag von Stellinga, betr. Ge— 
vährung einer den gegenwärtigen 
Teuerungsverhäitnissen entsprechenden 
Zulage an die in Staots⸗ und Gemeinde⸗ 
hetrieben beschäftiaten Arbeiter. (Vroto⸗ 
oll d Bürgerschast 1910 Nr. 21. 
3. 145. 
Besprechung des Senatsdekreis vom 
2 RNovember 1910, betreffend, Heran⸗ 
ziehung hiesiger Privatarchitelten zur 
Mitarbeit an den tädtischen Bauauf⸗ 
gaben. (Druchsache 1910 Nr. 25.) 
272 Dimpker, 
Wortführer der Bürgerschaft. 
Niqhtamtliche 
allgemeine Anzeigen. 
Gehr aeehrter GSerr! 
Zch hade von Ihrer Rino⸗Salbe 
z Dofen mit gutem Erfolg verbraucht 
qu metn kraͤntes Bein hade ich schon 
une verschledene Rittel angewandt aber 
alles hat mir nicht so gut gefallen 
Ia Idre vorzugliche Salbe 
IXEXCCXRXV 
. Sommer. 
Dertiea, 4 
Dtese Rino⸗·Salbe wird mit Erfolg 
„egen Beinleiden, Flechten und Haut 
— 
Det. 1. 10 und Ml.2. 26 in den Apothelen 
rorrätig, aber nur echt in Orlginal⸗ 
zackung welß⸗grün⸗rot und dirma 
Echubert & Co. Weinböhla⸗Dresden. 
Jalschungen weise man zurück 
Nach 4 Wochen 
⸗ 
Hautausschl 
Hautausschlag 
durch 
Obermeyers Herba⸗veife 
verschwunden. 
SHerr Johgnn Karlb Bad Ki 
ind,en, schreibt: 
Mit der Herba⸗Seise habe ich eine 
ünliigen Grfolg erzielt; nach 4wöchent 
uüchenn Gebrauch war der Ausschlag voll 
sändig verschwunden.“ Obermenyers Herba 
zeise zu haben in allen Apothelen. Drog 
ide— i Stch. 50 Vf., 30 * itärker. Vrän 
Nk. 14 
——— Tel. 1409 
reiteitr. 7, Tel. 
Auguste Poph, Erstklassige Fabrikate 
⸗ Rehm, 
* vot A Reckeragrube 20. 
z95 
Ofto berann. 
Tapezier· u. Dekorations Geschãft, 
70 Bechergruhe 70. 
Meine und Spirituosen empfieh! 
J.C. Wossel, Gr. Gröpelgrube 21/23 
n vrsesttenhlinꝗ vdas no mnemia ⸗ 
Uhrmacher nud Juwelier Spez. Feinwäscherei u. Plätter 
nintertrave I112112 nach Pariser Art, sowie Gardinen 
(Hans Hefti.) Spannerei. Wilh. Röper, Frieden 
331/.-80 Rabait anf alle Ware stroße 60. Tel. 2274. 
— —Wwascherei und Glanplatterei. Spe 
r rit. .C. Weͤie! 87 und Hausstandswäsche. 
Gr. Grspelcrube 21/2 afenbalg, Lg. Lohberg 54. F. 832 
33 v i u ae 
Conz. u. cenr. Fammertäger, ee 
Zur anlerliguns von 
— — — — 
—DVLVO— 
—DV — — 
a Buchdruck oder Lilnographie, 
sowie aller Arten 
—ILLI 
empsehlen sich 1812 
bebrüder dorchers 6.u. b. H. 
huch ahd zleibdrüeberel, 
Uthographigehe Inglalt 
Lõônigsstrasse 46. Adrosshaus. 
454* „A7Iy 
— 
»* Plurz: Dampfer Wentieneten. Kapt. H. J. Larsson. nach Kopenhagen und Malmè 
. dMuræz: Dampter TLüheek. Kapt. O, Lundin. nach Kopenhagen und Malwmö. 
Murz: Dampfor Miscan, Kapt. O. Wennerström, nach Kopenhagen. Malms, Lande 
krona, Helsinghorz, Halmatad, Warberg nnä Gothenburg. (Keine Passagior 
botorderung.) 
AendeTgen vor enalten. 209 
Abaang von Lübeenx S Uhr 20 in. naehm. 
Papiere sind bis 1 Uhr nachm. einzuliefern. M 
mur Umnierabladung nach Christiania Dienstags und Freitags. 
AFAFIOBABREFABA boi LGuora 4 Stango. eranmölädune dei G. F.Behbütt 4 ⸗ 
Bekanntmachung. 
Nach einer Seepolizeiverordnung des 
Kommandos der Marinestation der Nordsee 
in Wilhelmshaven vom 27. Februar 1911 
indet in der Zeit zwischen dem 10. und 
20. März 1911 auf der Jade eine drei⸗ 
ägigelebung der 11. Matrosenartillerie⸗ 
Ubteilung statt 
7* * 
zuten bürgerl. Mittagstisch 
in und außer dem Hause 
empfiehlt zu billigem Preise 
Frau O. Nnlt⸗er, 
—EXX
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.