Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

M. Berlin, 15. Febr. In der Wilmersborfer Stabtver⸗ 
yrdnetendersammlung wurde gestern mitgeteilt, daß der Magi⸗— 
trat den Strafantrag gegen den ehemaligen Vor— 
steher des Stadtverordnetenkollegiums zurückgezogen 
habe. Anlaß zu diesem Strafantrag gab bekanntlich eine 
Aeußerung des damaligen Stadtverordnetenvorstehers, die 
dahin ging: Die Ausführungen der Magistratskommissare in 
der geheimen Sitzung sei wie das Geschnatter von Gänsen 
gewesen. 
An der rufsisch-schlesischen Grenze wurden zwei 
Gefährte von russischen Räubern überfallen. 
FSin Kutscher wurde ermordet. Die Insaslsen der 
Hefährte wurden des Bargeldes im Betrage von 12000 M 
beraubt. 
W. Berlin, 15. Febr. In der Wechselaffäre von 
Braganza wurde der Hochstapler Lacersten viel 
jenannt; er wurde gestern wegen mehrerer Schwindeleien in 
London zu drei Jahren Zwangsarbeit ver— 
urteilt. 
In einer von fünfhundert Personen besuchten 
Versammlung des Genfer Verbandes der Hotel— 
Aund Restaurantangestellten wurde zu dem Ent— 
laffungssall eines Kellners im Reichstagsrestaurant Stellung 
genommen und eine Resolution beschlossen, die eine Längere 
Kündigungsfrist im Kellnergewerbe fordert. 
W. Magteburg, 15. Febr. Durch die Unvorsichtigkeit 
eines Mitarbeiters wurde in einer Büchsenmacherei in Magde— 
burg ein Lehrling bei der Prüfung von Schießwaffen in 
den Hinterkopf getroffen, er war sofort tot. 
W. Paris, 16. Febr. Die Revisionskommission trat gestern 
ormittag im Justizministerium zusammen, um die Alten des 
Falles Durand zu prüfen. Am Schluß der Sitzung ent— 
chied der Justizminister, nachdem er in Kenntnis der von der 
Kommission gezogenen Folgerungen gesetzt worden war, die 
Akten an den Kassationshof zu überweisen und ordnete durch 
ein Telegramm an die Generalstaatsanwaltschaft in Rouen 
die Freilassung Durands an. 
W. Lissabon, 15. Febr. Als der Kriegsminister eine Kaserne 
n der Stadt Guarda besuchte, stürzte der Fußboden des 
Enipfangssaales ein, wobei 1310 Personen verwundet 
vurden. 
W. Moskan, 16. Febr. Dem Rektor, dem Gehilfen des 
Rektors und dem PVrorektor der Universität wurden 
die Abschiedsgesuche bevwvilligt. 
W. Konstantiuopel, 16. Febr. Nach Depeschen aus Ho— 
eida griffen Aufständische den der Regierung treu 
jebliebenen Said Ibehassan an, welcher die Verteidigung von 
dadochile übernommen hatte. Ibehassan konnte die An— 
dwreifer zur ückschlagen. Zwischen Sanaa und Menaha 
ind dreißig Maschinengewehre aufgestellt, was den Angriff 
zuf Sanaa erschwert. 
Der Ministerrat beschloß, an Stelle der nach Yemen ent— 
sandten Nizambataillone des dritten Korps Redilbataillone 
einzuberufen. 
W. Tauger, 16. Febr. Der Sultan Mulay Hafid 
hat den Minister des Aeußern el Mokri aufgefordert, 
bdaldiast nach Tanger zurückzukehren, um mit ihm über die 
Twebenden Fragen beraten zu können, besonders über die Er— 
zeuerung des Ende des Jahres ablaufenden Polizeimandats 
ind die Regelung der Bergwerksfragen. Der Sultan hat die 
Reise nach Tanger und Tetuan einzig und allein unternommen 
um die Autorität des Machsen im Gebiete der Andiera sicher 
u stellen, wo die ersten Bergwerke betrieben werden. 
W. Cheyenne (Wyoming), 16. Febr. Gegen die Union 
Pacisic Kohlengesellschaft und die Union Pacific 
Fisenbahngesellschaft wurde von der Bundesregierung bei dem 
Gerichtshof der Vereinigten Staaten Anklage erhoben, 
um ihre Besitztitel auf weite Kohlen— 
ändereien aufzuheben, die sie unrechtmäßigerweise 
rlangt haben soller 
Das Opfer ciner Verwe betung wurbe ein unbe 
annter junger Mann in der Ortschaft Geisler bei Bekkum i. W 
IWends begegnete der Landwirt Schmalbrock auf einem Wege 
inem fremden Mann, der anscheinend ausweichen wollte. 
ichmalbrock will nun angenommen haben, daß der Unbe— 
annte ein Dieb sei. Er verfolgte ihn und schlug ihn nieder. 
dienstag früh wurde die Leiche des Erschlagenen auf freiem 
relde aufgefunden. Schmalbrock stellte sich der Polizei. Der 
zrschlagene soll ein Geisteskranker sein. 
Bei der Reinigung des Schloßteiches von Mars-la-Tour 
vurden die Skelette eines deutschen Kavalleristen 
ind seines Pferdes gefunden. Der Helm des Reiters ist 
ut erhalten. Man glaubt, daß es sich um einen Teilnehmer 
es Gefechts vom 16. August 1870 handelt. Wahrscheinlich ist 
er Mann verwundet geflohen und der Führung seines Pferdes 
icht mehr mächtig gewesen, das seinen Reiter in den Teich 
oiragen hat. 
Die Aufräumungsarbeiten bei Courville an der West⸗ 
zIn werden längere Zeit in Anspruch nehmen, da die eisernen 
d;wellen, die infolge der Hitze vollständig verbogen sind, 
ud losgerissene kleine Stüde der zerborstenen Schienen einen 
»irren Trümmerhaufen bilden. Das Feuer glimmt noch in 
en Ueberresten der Holzverkleidung des Speisewagens. Noch 
erschiedene Leichenteile wurden gesunden, deren Identi— 
zierung sehr schwer sein wird. Ein Reisender erkannte unter 
en Leichen dieseiner Frauundseiner Schwieger— 
ochter, die sich erst am Sonnabend verheiratet hatte, sowie 
ie dreier anderer Personen seiner Begleitung. 
zier weitere Mitglieder seiner Familie befinden lich unter 
en Verwundeten oder Toten, die noch nicht identifiziert werden 
onnten. — Ein 15jähriger junger Mann, der bei dem vor—⸗ 
Jestrigen Eisenbahnunglück verunglüdte, ist gestorben. 
243 
zchiffahrt. 
HSelgoland, 15. Febr. Von vielen Schiffern wird Be— 
chwerde geführt über eine geringe Hörweite der hiesigen 
Nebelsignale und ebenfalls über die leichte Verwechse— 
ung des Feuers auf Helgoland mit dem des Norderneyer 
jeuerschiffs. Die Beschwerden sind dem deutschen Nautischen 
zerein überwiesen. 
Kopenhagçen, 15. Febr. Der mit einer Volladung Vieh, 
und 90 Rinder, nach Kiel bestimmte Dampfer „Okta“ 
ank infolge eines Zusammenftoßes im Großen Belt, wobei 
ille Tiere ertranken. Das Wragd lag verkehrshin— 
»ernd, O,5 Seemeilen vom Korsör-Feuerschiff. Jetzt ist es durch 
Iynamit gesprengt, so daß an der Liegestelle eine Mindest— 
iefe von 6m vorhanden ist. — Das westliche Leucht⸗ 
euer auf HSjarnö ist in Flammen aufgegangen. 
der Brand ist auf eine Explosion zurückzuführen. Man 
örte einen furchtbaren Knall und kurz darauf schlugen die 
zlammen aus dem Leuchtturm. Die Bewohner blieben un— 
perletzt. Ein Notfeuer ist angebracht worden. 
Marktherichte, 
AXX Ihr 80 Min. Sehlesskurse 
—XC Febr. J TFebr. IC Ultimo. Febr. õ. Pobr 16 
bdestr. KXroditbanx 2. 3- 2123 Dynamit-Trust 1870/, 1878 
deatr.Dug. Staatsb. 15375 1573 Amb.-Amorika Lin. 14410 144 
Lombardon) 2013 20* Sorddentseh. Lioyd 10802 16768 
D. Reicanieihe Sa 31. . Dempf. G. Kecn. 167— 165* 
X Ambg. Staataanl. 101 101 Ibg. Sudam. Iun. II 140 146- 
i/, 922 83834- Itsch. Austral. 1458 1451 
35 83 — 83- Itseh. Levrautelini — —2 
Arsent. Ced. F. 1044 104. dtseb. Ostatrikalin. 125 — 125 
Is Japau. Anleiio 9333 98A4aurahitteo 17414 1743 
eutseko Bauk 270 - 26924 Boehumer 2354 28514 
iskont Reranandit 1965, 96doertimund. L. . - 2 
gSerlin. Handolsbanx 172 172 Jarpener 189124 18264 
dresdnor Bauk 161343 65 — dolsen kirchonar 213 21307 
ationalhanx 134 606 13454 Alsen-Zement 22772 225 
—QX 1183 118 aAsbest werko 98 8914 
Man. Landosban 1392 13992 4gslo- Kontinent. G. 112- 1415 
lee. Weenselbanxß — ——- damptkorn Helb. 909— 894 
Canada Pacitse 213 213 Inmbs. Elektr.Vrk. 156 - 156 
Baltimor-Ohiobahn 10095 1087, 360huck. Eloxt.Wrk. 1635 1693 
Abeck-Blchener ⸗ — NHemmoor Zemeonttb. 1290 12814 
Jamb. Strasasnhann 201 20134 Tendenz: mii 
NV. Hamhurs, 16. Februar. Ubr 12 Min. Eröftnungsknurse. 
Febr. 15. Fobr. lö. Febr. 15. Fobr. 16 
Creditaktien 212.54 212.54 Nordô. Lloxd 107.4 108. - 
»aketfahrtalction 144.2, 144.2,, Fordsb.-Tend. Ange runig 
W. Berlin. 16. Februar. 12 r 20 Min. Erbffnuneskurso. 
Iltimo. Febr. 15. Febr. 16. Ultimo. Febr. 15. Febr. 16 
dasterr. Lredit 212.54 212.1. 41 Japan. 198858 —- — - 
Serl. Handelseee. 172. - 172.0 13Russ. Ani. 1900 - - —- 
domm.-n. Diskontob. 118.068 — — gpan. Anl. inss. -. - —- 
darmstadter Bank —..⸗ 132. 4 burken uniti-. 1903 —. — —. 
deutsehe Bank 263.9/. 269.2 urlceniose 179.- 180.- 
disconto⸗Oommand. 196.*. 196.544 Incar. Kronen —. 7 75 
Oresdner Bank 164. 1656. — z30chumer Gusastah 23524 235. 
Vationalhank 134.83 —. doentech- Luxemb. V. 201.4 200.. 
zehasihans. Bankr. 144. — 145. dortw. Union 0. —— 
otersb Int. Hand 203.52 210.24. dobeniope-Werkte 217.4 216.5 
⁊bpas.Bnk.t. a. Hand. 168., 168./. Aauradũtte 174 4 174 
Viener Bankverein. - — — eerscul. Eisenbbed. —. — uos 
siheck· Biehen — — — bveersebl. Bisenind. 95, 85 
. Hoch-un. Vntorgr. 127. —.— nduix 247.*. 240 7. 24 
chantune-Fisenb. 131.7, 132., thöeéin. Stanl. 173. 174. - 
)esterr. HBtautsbann — . — . ombacher Hütte 1864 187. - 
ee. Sudbann . 22.4 bdolsenkirehen 213.8 213. . 
Anatol. Pisonb 60 118 118.. arpener 191.4 192. 
taltimore u. Ohio 199. 102.7.. . Pr. Strassenohn. 199.0 2 0. - 
anada Paeiße 213.4 213.4 lamb. Pakettaprt 144. 1442 
)ientb. Betr.Ges. 153., 154.*, tansa-Damptschitf. 1750 174.* 
oridionalbann —-.2 —-5bradd. Uoyd 10720 197.. 
dittelmeerbann —— —. —Erust Dynamit 187 187.4 
onnsailvania — — — — Ahse. Flektr.-Ges. 2609./, 272. 
xemb. Prinz Henr. 145. — 144. dlobtr. Ueébers. 186.7 186 
Varschat-WV'ener 205. 210... Siemens 4 Halsko 242, 244.. 
. D. Reichsani. —. ⸗84., zehnekert Elekctr. 1635/, 169. 
— — —— —— 2 o taru. altien —B—— 
Tendenz? schwücher unontsch 
W. Beriin. 16. Febrnar. 1 Vhr 20 Min. Nacehmittaes-inrse. 
Febr. 15. Febr. 16. PFobr. 15. Febr. 16 
beck-Bijeten —.- — .NHamdrs. Privatdisk. 396 3986 
dontsche Ran 269., 269. Pakettfahrt A.G. 144. 144. 346 
Serl. Handelsges. 172. 172 Pendenz: rnhig schwüeher 
sWwltcattHuutaceraccteacetttcctcmkcccccccgucdetcügteWheetcceteÄαιιασα 1 — — —Exücö—ö2»⏑ò⏑»⏑‘2 2⏑é⏑—⏑ 1xXë— 
Die Berline Schlußkurs— sind 
Qιαα — — — ααOανααιαι.A 
W. Rertin, 16. Februar. Uhr 20 Min. webr. 15. Febr. 16. 
Isutsehe Roienhsanleins, unkündbar dis 1905 3133 9450 9450 
ao. ao. 323 84.75 8480 
eusehne Reichs-Schatascheino 1907 4200.39 100. 30 
reussiseno Staatsanleine, unkündbar bis 1900 83427 984. 59 94. 536 
ão. ão. J 32 84.70 84.75 
renssische Stauts-Schatzscheine 1907 40100.50 106. 50 
Jambnrgor Staats-Anleine von 1803 unà —d 35 —. - 
do. ão. 1897 *— 
ühecker Staats-Anlains 42 — — —— 
VW. Rerlin. 16. Febrnar. 2 Uhnr 45 Min. 
Feobr. 15. Febr. 16. Febr. 15. Febr. 16. 
Veizon Mai 204.25 205. -Hater 2NIai 158 50 15850 
Juni 205.25 2085.75 Jali 169.75. 160. 50 
September —— — .— Mais Mai —. — — — 
deggen vuc 159.50 160.2 Icn — 
Ini 162. — 162.25 Rübol Februar — —7 
September —— — AMai 62.20 61.80 
Oktober -. - —— 
V. Hamhure, 16. Februar. 2 Ubr 15 Ain. Schlussku rse. 
EFebr. 15. Febr. 16. Fehr. 15. Febr. 16. 
Maftee vi. Fehr. 53.73 54.25 PTermin pr. 50 kg 
Murz 53.73 5450 Zucker pr. Vebr. 9.42 9.45 
Tendenz: behpt. stetig .Alur⸗ 9.47 8.250 
Tendonz: fest nhwach 
WV. Bremen, 16. Februar. Banm wolle. Tend.: »chwaeh 73.25 72.25 
W. Magdehurg, 16. Februar. Zucker pr. 560 x833 
—— Febr. 13. Pebr. 16. 
Sonizueker exkl. r. 8800 Rend. 8 900. 9.- 9. .b. 3.12 
Jaehprodukt exkl. v, 7584 7. 150b. 7.25 7.20b. 7.50 
Tendenz: ·niicce, käest 
Brotraftnade I. 9.00b. 9.25 9.256. 9.57 
Ssem. Ratsnado mit Fass 8.750. 9. -2 360b. 9.12 
« Melis Ia mit Fass 8.25b. 8.650 8. 50b. 8.62 
Pendon —R RNige 
Für Volitil. Handelsteil sowie den allgemeinen redaktionellen 
Inhalt (mit Ausnahme des Tagesbericht -Teiles veroniworttich: 
r N. Bansen, ur Tagesbericht Lübed und Nachbargebiete: 
S. Wulff. für den Inseratenseil: E. Schüder, sämmich in Lübed 
Angekommene Schiffe. 
Travemünde, 15. Februar. 
dJeit Reiledauer Pass. von 
. — N. 155. — cania. VBrindmann, Kolding 
,509 M. 24858 — Mathide, Stoll, 
* Den 16. Tebruar. 
12,220 V. 30 S. — Vrsa, Andersen. Nalbora 
8,40 V. 10 T. — Sneppe, Andersen, Kirkenäs 
Seeberichte. 
Lübeck, 16. Februar. 
(pPiehl E Fehling.) Laut Telegramm aus Hangö ist der 
D. „Baltic“, Kapt. Sundqpist, Mitiwoch abend von dort auf hier 
bgegangen. 
Eranz BSeinrich) Laut Telegramm aus Rotterdam ist 
»er D. „Luna“, Kapt. Riemschüssel, Donnerstag vormittag daselbst 
mgekommen. 
Wind in Travenñttß 
Den 16 Februar, vorm. 8 Uhr: WNW., 3. Kälte — Grad. 
J Waßerstands⸗Nachrichten. 
Travemünde, 1i6. Februar. vorm. ß Ubdr — 22. 
Seteorologis D?obactunagen der Lüb. Sternwarte 
Im 16. Februar. 
Win⸗ Armoip bare — 
1 Zneng ube nachm. bis 8 Ubr verzs. 
43600 87bewölkt 
Mitlere Temperaiur — —-2,00 
Isezour von geitern —— 
Niederlschläge von gestern: 1,2 mm. 
Bunte Chronik. 
Dem B. T. zufolge herrscht in Berlin zurzeit eine In— 
luenzaepidemie. Etwa 12900 bis 14 000 Personen sind 
erkrankt. Die Krankheit zeigt heftigere Symptome und die 
Sterblichkeit ist größer als im Voriahre. 
Mittwoch mittag drang in Duisburg der Hafenarbeiter 
Sauberg in die Wohnung des Hafenarbeiters Kurtz und ver— 
angte von dessen allein anwesenden Frau 10 M. Als sie das 
Geld zu geben verweigerte, zog Sauberg einen Re— 
bolver und verletzte die Frau durch zwei Revolverschüsse 
ichwer; hierauf erschoß er sich seibst. 
In Toulouse verübten Studenten am Dienstag abend 
zroße Ruhestörungen. Sie bewarsen einen Professor mit 
rAulenEiernund Gemüse und drangen in den Arbeitssaal 
für Zoologie, dessen Einrichtung sise zertrümmerten. Schließ- 
lich zogen sie im Gänsemarsch durch die Stadt und brachten 
hereotrufs guf Mrufelssor Locgilsyn aus. 
Nichtamtliche 
allgemeine Anzeigen. 
—— — — Ara 
Hansatheater. Gastspi . Vaimor, Breslau 
brues ——— Fam el der All Abroad e erleid Vaimor, Breslau 
—XR Stadi ißer S 
e —33 — — qe (weißer Saal). Phonola⸗Konzert. —— Pnion. J. Callies u. G. Groß— 
W Café Opera. Tägl. Konzert. eee dee b —8 
J . *3. ann. ·O. 
Lelent ãyti Diesel 34 
—8 auswoͤrtige Theateranzeigen. hr eherezin. rae 
zeig J peyer, Berlin G. Me isner, 
8 Freitag, den 17. Februar 1911. Rürnberge do W., Jimmerbeit Berguen⸗ 
9— dam vurg (Stadi Th): Vohengrin. uadt. · F. Niedergeess jr, MaGladbach. 
ehrbleher Zum Se—Stuntörrient — 4. coi: 2280 8— (Thalia⸗Thy): Wann kommst du wieder H. Lehmann, Leipzig. B. Seher, 
J— αναα en Deutsco Schaushe Robelt uVBertran Tharlottenburg, M. Badewiß. Berlin— 
Soenneckens Rundschrififedern Deind Dy eepheeden Ine ganbtenNiheneseld. Fr. 
Op.Th.): Der Graf von Luxem. nayer g. Raufleute. 
d ut — ges Ertnders 4 burg. Hotel Stadt Oldesloge. C. Fischer, 
J Scennocren6 Neues Do.Th.): Der, Beitelstudent. zchiffsoffizier. Stettin.. Frl. S Urbanefa. 
D LAuswanhl Nr 8 -40 einfaene und doppelite Federn Mä.- C. Schultze⸗Th.5); Die schöne Risette. ThornA. Krehmann, Haufm. Themmt. 
BSsriin· f. SoxuucCöεα« Sαν- tebaiz Schiller⸗Th.): Die Schmuggler. Notel Victoria am Bahnhot. R. 
Voboran ernattuen 2140 — i — 
ritona GSiadt The) Glaube und —* z —E An i 853 
260. F. in.⸗ estermann 
— —— — —7— Zamdurg IJSeligmann Charionen 
2 2 i 
VBolkskůche. Erinnerungsliste. erz sernd.. i 
dide Faee den MiegetdMendellen Donnerstat, 16. debinar. dreee eeet ne un e zit 
Wurzeln und ndfen rian e etz Fettgyd Rten. Geperalverammlung vwoscner — iecn b dia eeozenbuttz Og ehebe 
— ——— siephehredeche 3 Ae F5 Woimhoff. W. Deuers Berlin.“ W.Vvieiet Han⸗ 
innn — J — 5 hnedge vͤt —A Aover. F, Walz. Stuttgart. »A. Frank. 
zandstraße, zu haben. Stadttheater. 2 Vorltellung Wagner ⸗Iyklus. hlers. A. Schroder. esen di — Vern Düußsel dorf. M. Schulz, 
—8 J e Ani DSam hura. W. Xepye J. Zandidil Ser nhiehiegraneng Zaraa 
9 etheat „Die relegierlen Stue J Feldllein, Berlin. S Baͤhr, i Diere Berun. 3. — * 
. Zivil 81. nover I. Franfe, Schlit.“ SEredner, Won enbütseiNQuack, Riheyd aunanit 
6 heaterErstes Gastspiei der All Dresden. T. Nordmann, Bremen e ESöðna 202 8 en 
broad Comp. 86 U. Vinehäuset Saieganr Saeehe ggonm genenüent Kiuden 
—— 
e ehete Ordentl. Gen. charlonenburg, eed n. Rohl. Veddendhedt ussenie 
— — eee Fzolf, Plauen. -. Kezaetederee S Zopittn 
aeen au (l. Saa 2. Vorirags⸗ Ab. J. Siebermann Wuf ZanburgeeSeingi Soffwmann, Niedering. O. Pgfau, 
—— d vennen rschbee v Wn eipzig.e. E. Doll, Berlin Hutsbes. 
eatet. „Der König“. 734 U. ——— nasndieh dos, — 
9 
In der Abend⸗Ausgabe kosten Inserate 
vr. Vetitzeile 40 Pfa. 
Raru 
* 2384 
anter Garantie der Reinheit aus 
nur bestem Malz und Hopfen, 
üurætlichorscits vielfach empfohlen! — 
vbi. 30 3 12 .3, 320808 
sierbrauerei Paud Flemming, 
Fernspr. 877 ingolsgrube 62/64. 
— — —— 
Kinemeleen nen⸗Cheuler 
zalten wir die polizeili— *ie onen 
—V — — 
Ira bate 
——, 
Vacha Langö 
wittwoelnn, den 22. Februnur., 
naohm. —Al 
ampfer „Falijo, Lant. bvert dundqrist. 
assagleranmoldungen Guterenmoldungen 
boi Psehl 4 FPehling. bol lohs, Burmsstot 
2920 4 John. 
—E 
m. b. H. 
— 
dübes.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.