Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

vermischtes. 
Diae Polizeischlacht in Houndsdiich. Den Meldungen Aber 
vie Belagerung des Hauses in der Sidney Street ist nach 
iner neueren Londoner Meldung wenig hinzuzufügen. Das 
zaus wurde von denr Damenschneider Fleischmann mit seinet 
Frau und vier Kindern bewohnt. Sie hatten die Parterre— 
vohnung und ein Zimmer in der ersten Etage inne. Der 
Rest des Hauses in der zweiten Etage war an eine andere 
Familie mit verschiedenen Kindern vermietet. Das Schlaft 
iimmer in diem Vorderhaus wurde von einer Dame namens 
Betty Gershon bewohnt. Ueber die Vorgänge in der Frühe 
des Morgens machte eine Tochter Fleischmanns folgende An⸗ 
zaben: „Wir wurden von der Polizei um drei Uhr morgens 
zewecht und aufgefordert, das Haus zu verlassen, wenn wir 
inser Leben retten wollten. Bevor das geschah, forderte ein 
Detektiv meine Mutter auf, Betty Gershon zu rusfen. Meine 
PMutter klopfte an die Tür ihres Zimmers. Sie kam jedoch 
nicht aus ihrem eigenen Zimmer heraus, sondern aus einem 
anderen auf derselben Etage. Sie wurde von den Detektivs 
verhaftet. Sie erzählte, daß in dem Zimmer, in dem sie 
zewöhnlich schlief, sich zwei Männer befänden. Frl. Gershon 
zewohnte das Zimmer seit 18 Monaten, sie ist gut erzogen, 
pricht englisch, yiddisch und auch russisch“ Von den 15 
Verwundeten schwebt nur der Distriktsoffizier der Feuerwehr 
in Lebensgefahr. Den anderen geht es besser. Die Leichen 
er beiden verbrannten Männer wurden in einem Sarge 
auf einem Feuerwehrwagen in die naheliegende Leichenhalle 
gebracht. Nach den Angaben von Bewohnern der Nachbar— 
chaft waren die beiden Anarchisten in der Gegend vollständig 
unbekannt. Die Polizei legt besonderes Gewicht darauf, zu 
erklären, daß sie das Feuer nicht angelegt habe. Entweder 
habe ein Geschoß eine Gasröhre durchschlagen und das Gas 
entzündet, oder die Verbrecher hätten das Haus selbst in 
Brand gestedt. Die Folgen der vorgestrigen Vorgänge sind 
nicht schwer abzusehen. Die Zeiten der Schonung von Anar—⸗ 
chisten dürften ihr Ende erreicht haben. Die Polizei fand 
in dem ausgebrannten Hause im ganzen drei Leichen. Entgegen 
der Nachricht, „Peter der Maler“ sei in Freiheit, ist die Polizei 
überzeugt, daß er verbrannt ist. In dem ausgebrannten Hause 
wurden auher einer großen Korrespondenz auch ein paar Kinder— 
scchuhe gefunden. Die Kriminalpolizei soll Informationen über 
eine roße anarchistische Verschwöörung haben. Man glaubt, 
daß die Anarchisten sich jetzt zum Teil über London verstreut, 
um Teil auf dem Kontinent in Sicherheit gebracht haben. 
hyafter Personen zusammen und demolierte in der Wirtschaft 
ast das ganze Mobiliar. Im WVerlauf des Tumults gaben 
ie auch Revolverschüsse auf die Gäste des Wirtshauses 
ab und seuerten auch auf ruhig passierende Leute. Ins⸗ 
esamt wurden acht Personen durch Revolver— 
chüsse derart verletzt, daß sie sofort dem Hospital 
ugeführt werden mußtenr. Mehrere der Hauptexzedenten 
amen in Haft. 
Im Verlaufe der letzten sechs Wochen brachen Diebe 
licht weniger als dreimal in die Kirche von Penget im 
Ddenpartement Herault (Frankreich) ein und raubten den Klin— 
elbeutel des heiligen Antonius von Padug rein aus. Wäh— 
end zwei Verbrecher draußen vor der Kirche „Schmiere“ 
tanden, führten drei andere den Einbruch aus. Es soll 
ich um junge Apachen im Alter von 16 bis 20 Jahren 
andeln. Sie werden von der Gendarmerie ebenso eifrig wie 
ziisher vergeblich gesucht. 
Am Sei delberger Tunnelbau beschäftigte Arbeifer 
kaben in der Neujahrsnacht einen gefährlichen Unfug ge— 
rieben. Sie schossen nach einer Meldung der Frankf. Z3tg. 
Neujahr in den Straßen von Kirchheim mit Dynamit— 
vatronen an. Der Erfolg war, daß eine ganze Reihe von 
Gebäuden beschädigt wurden. Drei der Täter wurden verhaftet. 
Aus Allenstein wird gemeldet: Auf dem Eise des 
Oberteiches in Rastenburg vergnügten sich nachmittags 15 
Kinder beim Eislaufen. Plötzlich brach das Eis und vier 
dinder verschwanden in den Fluten. Während es 
selang, einen Knaben und ein Mädchen zu retten, ertranken 
wei Knaben im Alter von 11 und 10 Jahren. 
Wie aus Mailand berichtet wird haben Schneewehen 
ur Einstellung des Verkehrs auf dem Simplon-Paß geführt. 
zm Tale von Domobdossola sind vier Personen erfroren 
wufgesunden worden. Die Telephondrähte sind unter der Last 
don Schnee und Eis gerissen. 
Der Arbeiter Balduin Roos aus Entlebuch im Kanton 
Zuzern gestand, wie aus Luzern gemeldet wird, ein, den Fuhr⸗ 
mann Egli ermordet und beraubt zu haben. 
Der Schlitten der Frau Rittergutsbesitzer Steiger fuhr, wie 
ruus Oschatz gemeldet wird, gegen einen Baum, wobei die 
oensafsen hinausgeschleudert wurden. Der Neffe von Frau Stiei— 
zer brach beide Unterschenkel, Frau Steiger selbst erlitt 
derletzungen an Kopf und Arm und der Kutscher einen 
donppelten Armbruch. 
In einer Straße in Lille stieß ein elektrischer Tram— 
hbahnwagen mit einem Leichenwagen zusammen, der 
zie Leiche eines Kindes zum Friedhof befördern wollte. Durch 
den heftigen Zusammenstoß wurnde der Sarg weit aus dem 
Wagen geschleudert und zerbrach, so daß die Leiche in 
den Rinnstein rollte. Die Empörung der Zeugen dieses pein— 
ichen Zwischenfalles war ungeheuer. Es hätte wenig daran 
jefehlt, daß man den Führer des Trambahnwagens gelnncht 
hätte. 
Telegraphisehe Kurs-und Marktheriehte 
WV. Hamhurg, 5. Januar. 2 Uhr 30 Min. Schlusskuras. 
kitimo Jan. 4. Jan. 56. Ultimo. dJan. 4. Iun 
Hestr. Kredithant 213 - 21391 Dynamit-Trnst 180 18 
Destr.Ung. Staatsb. 1880. 15395 Hmb.· Amerikea Lin. 14210 14 
(Lomharden) 21- 28— Norddontseh. Lloyd 1060 i6 
SD. Reichsanleibs 8324 — D. Dampf. G. Kosm. 164 - 164 
Hmbg. Staatsanl. 1034 10 Ubs. Sudam. Iu. III 141 11, 
V F 93154 9234 Ptitseb. Austral. 13424 138 
2557 5 3352 83, Disceh. Levantelinͤ — 
3 Argent. Ced. F. 191- 10- Atseh. Ostatrikalin. 1215- 126 
Japan. Anleino 987, 983 anranhũtto 1694 169 
Neutselis Bank 20414 263340 300humoer 221- 22 
Diskont Kommandit I t, 19453 —Ddortmund. Lb. Oo. — 
Jerlin. Handelsbank 163. 170 — Harpener 1834 183 
Dresdnor Bank 16324 163—3o01lsirehenor 2082 207 
vationalbhank 13023 131 - Alsen Zement 21624 217 
Jommerzhank 1152 1154 Asbestwerice 1012 9 
Dan. Landeshank 13754 138-Angslo-Kontinent.O. 110 - 111- 
Abs. Wechselbant —— — hamptkorn Helb. 85— 85- 
Canada Pacitic 1984 199 — Umbgs. Plektr.-Vrk. 156— 157 
Baltimor.Ohiobahn 106553 1060/, Sehnek. Elokt.Wrk. 156358 156 
lLii beck- Büchener 1866. 188-, Hemmoor Zomentth. 1152 116 
Damb. Strassenhahn 189 - 19234 Tendenz: ern 
V. Hamburg, 5. Januar. 2 UVhr 12 Min. Frofftpungsltenrse. 
Jan.4. Jan 3. Jan. 4. Jan.: 
Creditaktien 213. — 213*/,Nordd. Lloyxd 105. - 105. 
Paækettfahrtaktien 142. 142. - Fondsb.Tend. fest fest 
W. Berlin, 5. Januar. 12 Ubr 20 Ain. Prostnungskurss. 
Vitimo. Jan. 4. Jan. 5. . Vltimo. Jan.4. Jan.! 
)estarr. Rredit 213.2 2134 uꝓbh Japan. 1908 — 7 77 
zerl. Handelsces. 169.4 1697,, 14* Rucs. Ani. 1902 94. . 94. * 
omm.-n. Diskontob. 114.4 115. — Span. Anl. Anss. -.- — 
Darmstüdter Bank 130.6/, 130.. Tuürken unitiz. 193 —. - 74 
Deutseno Bank —. — — *rüürkenlose 181.- 180./ 
Disconto-OCommand. 194., 194.5 Dnoear. Rronen — — 
Zresdnor Rank — 163.0 Rochumor Gusaegtahl 21143. 77 
Vationalhank 1303/, 131.12 Dentecheνν. V. 19062. 18623 
Schaffhans. Ranky. 142.51. 143.5 Hortm. Union 0. 22— 
Petersb. Int. Hand. 211.4 210303 Hoheniohe-Woerke 212. 4 212.3 
Rusa. Bnk.t. a. Hand. 168.2, 168. Aaurahũtte — —— 
Wiener Rankverein —. — — Dborsehl. Pisenbbod. 106.24 107 
Tboack-Buechen 186. —.4- )borsehl. PRisenind. 94. 4. 94. 
M. Hoch-u. Dntergr. —. - 1267 ponix 23724. 238. 
vehantunge-Fisend. 137.2/, 13839 uuein. Staul. —— 
Oesterr. Staatsbahn 158.*,, 159.- omacher Rutte 1777. 178. 
ao. Südvann 21.4 .2 olsenkirenen 207. 208.* 
Anatol. Bisenb. 603 119.2. 120.2 Iarpenot 183.8 183.* 
Baltimore u. Ohio 106./, 106* 2r. Prl. Strassonbhn. 191.,. 1532. * 
Canada Pacisse 19825 1383 ZRamb. Pakettahrt 142. 142.* 
Orientb. Betr.Ges. 156.23 156.3 Hansa- Damptsehitt. 17 755 171 
eridionaibann -—-.voraa. Inoxd 10574 196 
dittelmeerbahn . — —.-Prust Dynamit 180. 131. 
ennsilvania 12ä —-—Niie. Fiekir-Gos. 263- 283 
Axompb. Prin- Henr. 18543 145.— ciesetr. Uebers. 103.354 183 
Warschau-Vi ener 218.1 220. siemens 4 Halske 245.- 242 
34 D. Reichsanl. 85.10 85. Scunekert Plektr. 156. 153 
il Ohin. 8u8 — — — Ortavi-Aktien 146.4 145. 
Tendenz: ruhie unregelr 
V. Herlin, 5. Januar. 1 Dnr 20 MMin. Naecehmittags-Kurse. 
Jan. 4. Jan. 5. Jan 4. dun.. 
I.sbocek- Bùehen 186.53 -. — Hamdrs. PrivatdisKk. 36 37 
Donutsche Bank —-. ⸗263. Pakettahrt A.G. 1424 142 
Rorl. Handelsges. 16). 163.. XXX foate uhi 
—M———————————————————————————— ——“—“—“—“—“—“—“—⏑,——,,—,——— 
Die Berline Schlußkurse sind ausgeblieben. 
W. Bertiu, 5. Januar. 2 Unr 20 Alin. Jan. 4 Jat. 
Deutsche Reichsanleine, unkünihar dis 1805 32 94 25 34.2 
ao. —* 33 83.70 ,83 
Doutsche Nnoiehs-Schatascheine 1907 25100409 100. 
ꝰreussisehs Staacaanieihe, unküncibar bis 1905 31/33 94.25 34.2 
äo. äq. 32 85.40 85.4 
reussisehe Staats-Schatzscneine 1907 43100.59 100.50 
dJamburger Staats-Anleiho von 1893 und 99 32353 —. · 
do. ao. 133897 37 —— — 
ILuhe ekor Staats-Anleibe 21/38 -. — — 
F. Rerlin, 5. Jannar. 2 Unr 45 àin. 
Jan. 4. Jan. 5. Jan. 4. Jan. 
—XX 20723 206300 NHater Alai 155 75 156 
Juli 207.50 206.75 Juli 158.75 158. 
September — — — .— sebtember —. - — 
Noggen Alii 157.24 15625 Mais Nai — — 
14* — — — — Juli — — —. 
Soptember —4— —— kubot Jannar 58.5) — 
Mai 58. 2 5 
W. Uanhurg, 5. Januar. 2 Vbr 15 Min. Schlusshurso. 
Jan. 4. Jan. 5. Jan. 4. Jan. 
Rattfoe pi. Pan. 58. — 58. — TVermin ar. ßU ku 
.ANnr 57.75 58. -2uckeor pr. Han. 9.05 8. 
Tendenz: behpt. runig Alurz 9.12 9.0 
Tenden?: »phic dehnt 
W. Rremen, 5. Jannar. Bnumwollo. Tend. still 76.75 767 
W. Magdebursg, 5. Jannar. Zucker pr. BO kę 
Jan. 4 Jan. 5 
Coruzneker exkl. v. 8800 Rond. 8.570. 8.70 8606. 8.71 
Nachprodukt exkl. v. 7594 6.900. 7.05 6.90b. 7. 0 
Tendenz: Nig nie. 
Brotraffinado J. 3750. 8 700. 83.. 
G'em. Rattinade mit Fass 850b. 8.70 85006. 82 
Melis Ia mit Fass 8.- b. 825 8.- b. 9.- 
Tandeuꝰ: ssstetig stotig 
Bunte Chronik. 
Der Kaiser ließ, wie der Täglichen Rundschau geschrieben 
wird, dem ehemaligen Leibjäger des verstorbenen Grafen 
o. TschirschkyeMenard, Malcherek, durch das Oberhofmarschallamt 
sein Bild, das ihn in Garde-Jägeruniform darstellt und seine 
igenhändige Unterschrift trägt, überreichen. Der Kaiser weilte 
in früheren Jahren wiederholt zum Besuch des Grafen Tschirschty⸗ 
RNenard auf Schloß Groß-Strehlitz und wurde dann von 
Malcherek bedient. 
Vor kurzem ist in Wiesbaden die Gräfin Keyserlingk. 
die Tante des Generalfeldmarschalls Grafen v. Haeseler und die 
ilteste gräfliche Dame Deutschlands, im Alter von 105 Jahren 
zestorben. Sie war in Wieshbaden sehr beliebt, da sie im 
Stillen, wie man wußte, mancherlei Gutes wirkte. Jetzt er⸗— 
hielt ihr Die ustmähdchen, bas in Homburg v. d. H. wohnt 
und zwölf Jahre hindurch bei der Gräfin gedient hat, vom 
Amitogericht Wiesbaden die Mitteilung, daß es in dem 
Testament seiner früheren Hetrin reichlich bedacht worden 
sei. Die Gräfin hat dem Mädchen außer Weißzeug, einer 
zoldenca Uhr und einer hübhschen ZAimmereinrichtung noch 25 000 
Mark in bar vermacht. 7. * 
Nach einer Meldung aus Halifax ijtürzte ein Teil der 
Grube 3 der Nova Scodia Steel K Coal Co's Sydney Mine 
nftelage ciner Explosion ein. Acht Bergleute wurden unter 
den Trümmern begraben. Zugleich brach in der Nebengrube 14 
nfolge einer Explosion Feuer aus. Bisher ist es der Rettungs— 
nannschait gelungen, zwei Personen in Sicherheit zu bringen. 
Wieviel noch in der Grube weilen, und ob die Verschütteten 
rwodh gerettet werden können, steht zurzeit nicht fest. 
Nach einer Meldung aus Löwen hat sich Montag 
in aufregender Kampf zwischen einem Manne, der 
ron der Straflammer wegen Widerstands gegen die Staats⸗ 
iewalt zu neun Monaten Gefängnis verurteilt wurde, und 
zer Gendarmerie, die ihn abführen wollte, abgespielt. Der 
Berurteilte gab im Gerichtsgebäude und auf der Straßbe 
ruf die Gendarmen mehrere Schüsse ab, die jedoch 
ehlgingen. Der wütende Mann wurde schließlich durch zwei 
dugeln eines Gendarmen niedergelstreckt und war bald dar⸗ 
nuf tot. 
Zu tumultarischen Szenen kam es in voriger Nacht 
neiner Wirischaft in der Poststrahe zu Köln, wo be— 
eits in der vergangenen Nacht mehrere Burschen Streilig⸗ 
eiten begonnen und einen Kellner in den Arm gescholsen 
atten. Gestern rottete sich nun eine ganze Bande zweisel— 
3 
Schiffahrt. 
Angekommene Schiffe. 
Aravemünde 4. Januar. 
Zeit Neileßauer Vass. don 
10 ⸗ N. 24 S8. — Nissan, Wennerström, Gothenburg 
2— N. 1T. — Srprea, Sonesson, Kalmar 
Den 5. Janunar. 
6555 V. 368 S8. — VNrljsa, Anderien. Aalborg 
Abgegangene Schiffe. 
NuvewNünde. 5. Januar. nach 
830 V. Moen. Andersen, Holbed 
830 V. Atlas, Braun, Gothenburg 
Seeberichte. 
Lübeck, 5b. Januar. 
⸗Franz Heinrich. Laut Telegramm aus RNoiterdam ist 
»er D. „Rhea“, Kapt. Hiller, gestern nachmittag von dort auf hier 
ibgegangen. 
KsHanseatische Dampfschiffahrts⸗Gesellschaft. D. „Trave“ ist 
heute vormittag von hiet in Rebal angelommen. 
Wind imn Travemũrnde 
Den 5. Januar. vorm. 8 Uhr: ONO, 6. 
Waßserstands⸗Nachrichten. 
Travemünde, 5. Januar, vorm. 8Uhdr: —* 42. 
Metenrolvaisch 
er achtangen der Lüb. Steruwarte 
om 5. Januau 
arome ten, wWend nimoipero re 
— Ar eg Nnor nachm. bis 8 Ubr urgs. 
— F NO lile ichter Schnee 
7035 19 *u - — F 
Pittlere Temperatur J -1420 
——— 
— — —— — — — 
2Hansatheater. Galtwiel Job⸗Classen. Der Ilotel Stadt. Oldesloe. 5H Völket 
brave Hermann“. 85 U. Apotheker. Rostock⸗F. Hottwitz. Raade 
Hansa⸗Antonat. Tägl. Konzert. burge“ A. Fritsche, Hamburg. Kaufleute 
Freitag, 6. Jauuar. Notel Viktoria am Bahnhot. B. Kriie 
Versnnn von Wiitgliedern der Vürger u. G., Restaurateur. Helgoland. 9 
cschaft. Königstr. 5. 7 32. Stoop. Hamburg. Wewezer. 
Ztadtiheaecn Gastspiel Willy Froböse. Schüler, Berlin. Ingenieure.“ A. Lewin 
Der Kaufmann von Venedig“. 725 U. Serlin. Toichkonitz. Pagdeburg. “ V 
dansatheater. Gastlpiel Job⸗Classen. „Der Defries, Ruhrort, Kaufleute. 
drave Hermann“. 823 M. Hotel International am Balhnbof. M 
onzerthaus Flora. Vorführung farbiger] Sielsen Jug, Geestemünde. v., Burgs 
Lichtbilder üͤber Ostindien, 81. dorff. VerlineDer. Tubben, Chemiter 
Lafe Opera. Tägl. Konzett. 467. VU Visbura. Potent, Kunsmaler. 5 
nü Brecour, Ing. F. 
Angekommene gremde. 
. — Aran. Fri. Fräuseln, GG. — Gem. einũ J Kaum., Portmund. 
IIotel Stadt Hamburg (Hamburger lIlot.) Simson. Elberseld. Mi. Gehoonnder, Gi 
Heh-Rat G. Kuehl,“ W.„Llaudius Fichtersesdee A. Cohnheim, Gleidingen 
Dresden. W. Echmarje. MohrbuttereNBenisch. EidenhurgeJ. Fein— 
Berlin. “ S..Voacler, G. E. Reterson. ˖ R. Rhodius. 
Professoren.“ Behzreus-⸗Rambera, Lüneburg P. Zeyn.“ A. Lhön. Hamburg. · 
FWitle, Berlen, Maler. H. Harimann, Hoboh, Hannoder. D. Bunge, VBrepren 
Junstmaler, Bardewiek. E. Gehnich. di KRieper. Rigg.W. Reicher! 
Obering, Leipzig. „ Sz Semper. Land Dömmitz, My, Kahn, Dortmund. * Költer 
virt. Broock. M. Lepy, Redakteun jdeumunster, Kanfleute. 
F. Prahit u. G. · E. Gerson. R egne Ir S 
T — NHotel Altdentseher Hof. Fr. Sehl u 
Schönfeldi. “ P. Maaß. R. Beds.“5 —26 FIoq * 
Zohn. · Fr. Liebschet u. Tochter, Rent. 
F. Meyer.“ W. Breslauer, Berlin.“3 * 
zomburg.“ F. Hencke, Landwirt, Kallen 
Dr. H. Eeker, Stettin, Kaufleute aleees ggKölme Chemier Koim 
Central-Hotel. A. Bexger, Fabrikant. Raurermenler, Sltade. C. Thonmeyen 
Berlin. · R. Friedrich, Kaufm. Leipzig darchim C. Heucke, Berlin. W 
Naotel Nnion. H. Krommer, Hamhuro Vymann, Amsierdam. - S. Krug, Viain— 
.C. Stods, Ing. Kiel. W. Kühi Jaufleu!e 
Bremen. R,Geyer. “ C. Simor 
deipziag. “ G. Gütschom. Schwerin. C 
zösiner, Hamburg.“ B. Vorges, Berlin 
aufleute. 
Aichtamtstaͤse 
Wqgemeine Anzeigen. 
va der Abend-⸗Ausgabe kosten Inserate 
vr. Peititzeile 40 Pfa. 
Größere Auflagen 
von Drucksachen in Buch⸗ u. Steindruck 
übernehmen wir bei billigster Berechnung 
Gebrüder Borchers 6.m.b. 8. 
Graphische Kunstanstalt. A Lübeck. 
— 
r —A 
Marke 
ie u de dingt Garannie da- 
r, dab Sie die althewahrten 
iginal· HN· Stollon 
aus der Fadrik ⸗ 
eonhardt « Co. — — 
rhalte n. 
Vaeinaen Sie M-Stolsen ohne- 
ob e Sebutamarke turuekx. 
9 
2 
V 
8 
Voltksküche. 
Freitag, den 6. Jaunar. 
krbsensuppe, Schweinesleisch, Kohl und 
Kartoffeln. 
Mittagessen an den Wogentagen 
von 111, — 154 Uhr, an Sonn⸗ und 
jesttggen von 1122-21, Uhr. 
Vollsküchenmarken sind nur in der! 
zolkssüche und bei Herrn Haukohl, 
bdandstraße, zu haben. 
Eine großke Tasse Kaffee mit Milch 
z288 5 H, morgens von 6 bi⸗s 
Uhr. 
Flick- und Nähstube, 
empfiehlt gzetung aller 
— 
Zie öffentlize „chreibfube 
Parade 1 
428 biftet um Aufiraäge.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.