Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Handols- und Verkehrsnachrichten. 
Lübeck, den 4 Jannar 1911. 
Zusammenschluss der Rohelisenwertte. Bezüglich der neuer 
fins 2wischen dem Essener Rohéeißenrerbana und 
den Siegerländer Hoachofenwerbken einséeleiteten 
fFerhandlungen, die sowohl von Essen als auch von Siegen. 
renn aueh nicht offiziell, angebahnt worden sind, wird mitge- 
leilt, dass der Essener Koheisenverband sieh mit der ander— 
weitigen Behandlung der Prage des Beitritts der Siegerländer 
Hochofenwerke zum Verband in der Form bereit erklärt hat, 
dass ietzt mit jedem einzehnen Siegerläuder Hochosenwerk ver- 
handelt werden soll. In einer unverbindliehen Vorbesprechune 
haben auch die Siegerländer Werke. die sieh bisher ablebnend 
rorhielten, ihre grundsätzliehe Zustimmung dazu gegeben, an 
den Beratungen teilannehmen, von denen man sieh diesma) 
binen Erfolz versprieht. Voraussiehtlieh wird bereits in der 
nächsten Woche eine Sitzung stattfinden. 
Stabeisenkonvention. Am 5. Januar findet in Hannover 
die Submission der Eisenbahndirektion auf Stabeisen statt. In 
Kreisen der Werke will man nun der Wiederkehr von Unter- 
bietungen vorbeugen, wie sie haiu, ptsächlieh hei der Submissior 
in Röln und zum Teil auch in Berlin vorgekommen sind. Des— 
aalb hat ein grosses westliches Werk bei der Stabeisen-Kon- 
vention angeregt, sie möge die einzelnen Nitglieder veran- 
assen. sien ehrenwörtlieb 2u verpflichten. nieht unter den 
Conventionspreis anzubieten. Die Stabeisenkonvention ist 
leser Anregung nachcekommen und hat ein entsprechendes 
Ersnchen an die Werke gerichtet. Zugleieh wurden die Preise 
aach den versehiedenen Frachtgrundlagen feestgelest. Fernet 
wurden die Werke ersueht. auch bei den ihnen nahessstehenden 
Handlerfirmen danin zu wirken. dass sle Leine Dnterpie 
rornehmen. 
Aus der Superphosphatindustrie. Die Phosphatfabriß 
lovermann G. m. b. H. in Hannover und Nienburg, an der die 
Alkaliwerke Sismundshall A.-G. beteitigt sind, macht in dem 
Jahresberieht einige Mitteilungen über den Verlauf des ersten 
teschäftsjahres 1909/)0. Darnach ist trotz der günstigen Ent- 
vieklunz des Handelsgeschäftes in Kalisalzen. Thomasmeéeal 
assw. und einer erheblichen Steigerung des Umsatzes infolge des 
edeutenden Rüekganges der Preise für Superphosphat unf 
Ammoniak-Sunpernhosphat sowie infolge aussergewöhnlicher 
Sufwendungen mit Verlust gearheitet worden. Im Superphos- 
bhat-Geschäft war der Absate, besonders im Frühjahr, ein vor- 
züglicher z2u uennen. Im Gegensatz dazu waren die Préise sut 
einem Tiefstand angelangt. den wohl niemand erwartet hat. Im 
Absatzgebiet ist es zurzeit noch eine Notwendigbeit. aui 
mehrere Termine im voraus z2nu verkansen, um den ausserhalb 
der Vercinicung stehenden Fabriken zu folgen und den abent- 
m Kreise der bisherigen Abnehmer zu erhalten. Der Preis- 
riickang gegeniber dem Vvorjahr beträgt niebt veniger als 
durcaschnittlich 1.4 pro Doppelzentner, ohne dass auf dem 
Kohstofimarkte eine rückläufige Bewegune hätte festgestei 
werden können. Inzwischen macht siech erfreulicherweisse eine 
Preishesserung der Fabrikate hei anhaltend gutem Absatz be- 
nmerkbar. 
Die Lieferunz von Portlandrement für die Arbeiten m 
Ressort des Sielwesens in Hamhurg und Cuxhaven isst an die 
Bortland-Cement-Fabriß vorm. Hefßn Gebr. 556. Luüneburg. 
Ferkaussstelle Hamburg, und an die Hoisteinische Pordand. 
Cement-Fabrix G. m. b. H. übertragen wordem. Es handeit 
ssich um etwa 2 Mill. E. Bei der von der Finanzdeputation 
ami 12. Dezember veranstalteten Submission natte die Lüne 
burger Fabrik das niedrigste Gebot mit 242 Mper 100 K8g. dit 
lolsteinisehe das z2woeitniedrieste Gebot mit 2. 8 M abgegeben 
Die Stettiner Elektrizitätswerke in Stettin verhandeln 
r*egen Abtretung ihres Kraftwerkes an die Sadt für 1 Mili. A 
Die Stadt will das Krastwerk ausbauen vnd der Gescllechaft 
ihren Strombedarf efern. Diese ist bereit. den derzeit 
rariablen Gewinnanteil der Stadt (zuletzt 16000 MA zuhrlien' 
ruf künftie 75 000 A fix pro Sahr zu erhöhen, sofern da 
Strassenbenutzungsrécht von 1920 bis 1930 der Gesellschaft 
verlüngert wird. Die Stadt wuinscht nur bis 1925 2u verlünsern. 
beanspruelt auch dann den unentgeltlichen Heimfall der Lei- 
tungsanlaßgen. Die Gesellschatt wenrt sieh dagegen. Diese 
Differenzen stehen einer Einiguns noeh entgegen 
Kõln. den 3. Januar. Zwischen der Deutsch-Luxem- 
burgischem Bergwerliss und Hütten-A.-G. in Bochmm und dor 
bewerkschaft Kaiser Friedrieh in Baron ist. wie die Rölnische 
Volkszeitung meldet, eine Einigung erzielt worden. Die Dentsch- 
huxemburgisehe Gesellschaft hat sieh bereit erklärt, den 11 Ge— 
vrerken, die 20u64 minen üher 67 Kuxe verfügen und gegen die Be— 
chlüsse der ausserordentlichen Gewerkenversammlung vom 
J. Ausust 1910. wonach die Gowerkschaft Kaisor Fricdrich an 
Jie Dentsch-LTuxemhurgische Rorgwerka- und Hütten-A-G. in 
Bochum ühbergehen sollte, Anfechtnngsklage angestrengt hatten. 
lür jeden Knux 45000 Alnin bar zu zahlen, das sind gonenüber dem 
trüneren Gehot 500 M für den Kux mehr. Daurch die Erledi- 
rung dieses Rechtsstreites werdon nunmehr auch die Hinder- 
aisse boseitigt. welche der Auslassune des Eigentums der Zeche 
Caiser Friedrich an die Deutsch-LUuxembnræeliseche Gesellschaft 
odissher noch entgegenstanden. 
Düsseldorf, den 3. Januar. Die hentige Düssel- 
dorser Börse verkehrte in stiller Tendenz. Kohlenwerte leieht 
ahgescawächt. Für Kali-Werte behaupteten sien düe Kurse 
Umgesetzt wurden KRarlshall. Krügerall, Deutsche Rali- 
Aktien und Raliwerke Adler. 
Leipzig. 83. Jannar. Die Ledermessbörse war sehr ani 
miert. Bei festen Preisen fanden bhedentende Ahschlüsso statt 
Wien. 3. Janunar. Kön. ungarische 4 pPDt. steuerfreie Staats- 
rentenanleihe 1910. Heute nachmittaß wurde im Bankhaus 8 
M. Rotuscoild in Wien eine Sitzung des Syndikatskomitees 
abgehalten. Es wurde der Beschluss gefasst, einen Betrag von 
200 Millionen Kronen 4 æ PCt. ungarische Rente, welehe bekannt- 
üch auch auf Francs. Mark und Pfund Sterfing lanten. am 11 
Januar in Oesterreich-Ungarn. Deutschland. Belgien, Holland 
und Senweiz zur öffentlichen Subekription anfznlegen. Der 
Prospokt wird voraussiehtlich am 6. Jannar publiziert werden, 
Der Resthetrag von 50 Millioren Kronen dioser Rente gelamet 
voreret nicht auf den Markt. In dieser Sitzung vourdoe weiteör 
anr Kenntnis gebracht, dass die Bestünde des Syndikats syr 
die im Frühiahr 1910 übernommenen 112550 900 4 P7t. unga- 
cische Kronenrente und für die im Herbst 1910 übernommenen 
250 Millionen 40 PDt. kön. BStaatskassenseheine sämtlieh reali- 
siert sind, diese Syndißata somit zur Aufslössung gelangen. 
FornabSSTa. 
London. 3. Jan. (Priv. Tel.) Englische Consols wunrden mit 
3.522 PEt. ceschoben. worauf der Kurs der britiscaen Renten- 
verto stieg. Auch fremde Renten fest. nur Japaner und Peru- 
rions schwächer. Nene Sonth Mandschurian-Anleihe wurde mit 
D.Mb PEt. Agio pehandelt. Amerikaner und Knpfer-Shares lagen 
Han. Modderfonteins lagen fest. 
Silber prompt 2604d, ner 2 Monate 25d 
Paris, 3. Januar. Bei Eröffnung zeigte die Börsse eine un- 
regeimüssige Haltung. Französiscnhe. türkische und brasiliani- 
che Renten sowie Rio Tinto bekundeten sehwache Haltunsg. 
rogegen russische Fonds, Bankaktien und Tenshortwertæ wit 
höheren Kursen eröffneten. In der Knlisse neigten de Boers 
und Goldninen zur Schwäche. Im Verlaufe der Börse besserte 
veh die B. mung und die Tendenz gewann ein festes Aus- 
ren. Nachfrage erhielt sieh spezielt für russieehe Fonds, wo- 
zegen in den übhrigen Marktgebieten das Geschäft ruhig war. 
IRXXX 
Fondsböõrse. Die Fondschörse begann das neue Jahr bei 
twas lebhafterem Verkehr in fester Stimmung. die fast wän- 
ond des ganzen Verlaufes anhielt. Nach fester Eröffnung trat 
ruf lebhafte Baisscangriffe eine Absschwüchuneg ein, da die 
anlässlice des Jahresahschlusses veröfsentliehten Interviews 
her die Ausssehten im neuen Johre nieht geeicnet waren, 7u 
aeuen Käufen zu ermutigen. Immerhin kbam nur wenig Material 
heraus, s00288s sieh baldd wieder eine Erholung durcsotzen 
xonnte, umsomehkr. als die Baissiers 20 Decknugen schritter 
und von kapitalkräftiger Seite Interventionskäufe vorgenom— 
aen wvurden. Hierdurch worde die Gesamttendenz günstig 
oαUuaitt. Auch Käufe des Auxlandes, wenn aueh nur in ge- 
ringem Masse von 5 bis 10 000 Stüek Aktien regten an. währené 
die Nachsfrage seitens der Konutmisssonsnüuager nur gerins 
blieb. DLas Geschaft nahm eine crösssere Belebung an, ais sich 
bessere Inland«känfe zeisten, die mit den Zinszahlungen in 
Verbindung gebracht wurden. Die Börse schloss in fester Hal. 
tung. 
8 831. 
teld auf 24 Stundens3. — PDenver & Dio 
Vochs. a. Lond. 60 T.s1. 82. 1514. 82. 12 Grande Preserred. 67. —67. — 
able Transfers ... 4. 86. 3614. 838. 60 Erie R. F. Common 28. 12427. 63 
. ver Commerc. brs. 64. 822 64. 12 Eræe First Proferred 4628 45. 75 
Vꝛechsei o. ParischoT 5. 20. 25. 20. 02 Iouisv. u. Nashvi leli45. — 114 25 
Schecks a. Hambrg. 894. 371 84. 87 New Vork Centrab. 112. 37 111. 65 
Atehison, Topeka Norfolk West. Com.si01. 62 100.5 
Santa FP Comm tos. 27 100.87 Ontario .......... 40. 60 49. 80 
z2altim. Ohio Com. s103. 25 105. 12 Pennsylvonia ... 128. — 123. 75 
anada-Paeisie .... 196. 830 105. 23 Soufhern Pacisse .. 116. 28 115. 87 
hesapeake ....-.. 81. 6280. 26 South Rasuway Com 27. 12 26. 37 
hicago- Mi waukee South. Rai.way Pref.s 62. 60 61. 60 
St. Paul-Com. ... 124. 26 129. 716. Un on Pacise Com. s1782 371 0. 28 
Denver & Rio Umnon Pacisie dee 83 26892. — 
Grande Common.] 29. — a28. 27 Aktienumsata ..... 406 ooo— 80 000 
B.. 81. 
Zahlunges-Einstellungen. 
Altona. IUeber das Vermögen des Sehuhmacher— 
vweisters Haus Christian Grimmesmann vurde 
Conkurs éröffnet. Der Bücherrevisor Theodor Drews in 
Iltona wurde zum Veéerwalter ernannt. 
Elmshorn. Ueber das Vermögen des Sehäftefabri- 
tanten Gederhändlers) Julius Theéodor Fried— 
rieh Wwilhelm Zueht. alleinigen Inhabers der Firma G. 
ucht, ist Konkurs eröffnet. Zum Verwalter wurde der Kauf- 
mann Jakob Thordsen in Elmsnorn bestellt. 
Blreslau. Zu den Zahlungsschwierigheiten der Herrén- 
konfektionsfirma Bugen Meyor meldet das Berliner 
ageblatt, dass nach dem inzwischen aufgestellten Status die 
Verhindliehkeiten 237258 M betragen, während Verwandte 
ind Freunde 95 000 M zu fordern haben. Der Wert des Lageré 
heträügt unter normalen Verhältnissen 68 443 M. und Anssen- 
tände sind für 173 120 M vorhanden, sodass im Palle eines 
Sonkurses etwa 51 pPZit. in der Masse liegen. Der Firmeninhaber 
oroponiert seinen Gläuhigern nun anssergerichtlieh 6633 pPZt. ; 
zahlhar in drei Raten bis Oktober 1911 unter Bürgschaft. 
Zabrze. O-S. Die Manufakturwarenfirma Eugen 
Jerzka befindet sieh, dem Berliner Tageblatt zufolge, in 
Fahlungssehwierigkeiten. Die Passiven betragen ca. 200 000 . d. 
Se wird ein aussergeriehtlicher Vergleies auf der Grundlage 
ron 50 PZt. angéhoton 
3 * 
A us wee— V—ren-Rerieite. 
Raumiwolle 
Hew Vorbe, 8. Januar. Baumwo le. 
Der Markt verkehrte in fester Haltung auf Räufe der 
okohäuser und des Anslandes im Zusammenhang mit besseren 
Meldungen von der Manchester Garnbörse. Gegen Schluss 
drückten fteilweise Realisiernngen etwas. 
Der Schluss war stetig. Preise 226 Points höher. 
3. j80. 1 3. 1 80. 
anuar .......... 414. 75 14. 88 Juni.............15.722 165. 18 
sebruar 14. 3 2 dun -.**2..48* 15. 18 
ardd 1 Ausust........ 14. 68 
April 74 15. 10 depfem ber......- — .— 
Aam ....... ..... 15.13 Oktobper ...... . ... 7—.— 
Import in allen 3 —F Baumwo.le: Loko 8 41. 
Un:tonshusen ... 63 o000 44 ood n New vork J 15. — — · — 
Zxport en. Grobbrit. 73 0o00o — in New Orleans .l 18s8. 2cß0 —. — 
do. o. d. Kont. 000 —E o00 
Getrede, Melbil und Saaten. 
Danæie, 8 Januar εινανιια 
Weiszen. imandischer 167-2083 .4. Regulierungspreis 198 4, aui 
ieseruns 198-5200 4. Rosqgen. inlandischer 142143 4. Regu- 
ierunespreis 143 4. auf Liefernme 1424—14835 —. Cercete. in- 
andische 142-2462 4. do. trapsito 101 -405 )2. Hater. iniandischer 
B3B8-SM A. do. transito 91104 M. — Wetter: Schnee. 
KXGngsheru, 3. Jannar “eireider arki 
Weisen. inlandischer 133 193 M. Rodcaen. inländischer 142 .4. 
Zerate. transito 950 - 107 W. Hater, inlandischer 1335 145 4, do. 
rausito 87112. — Wetter: Schnee. 
Hew Vork, 3. Januar. Getreidemarbkt. 
Der New Vorker Weizenmarkt zeisste heute gute 
Feranlagone auf die Ahnahme der euronäischen Vorräte und 
nfolge der Festigkeit der inlündischen Produktenmärkte. Die 
ꝰreise gewannen im Verlaufe his 186 Cents infolze von Meldun- 
zen üher sehwere Sehneestürme und starke Kälte in den West- 
taaten sowie im Süden. Eine gute Stütze hot dam Markt ferner 
lie Zunahme der wöchentliehen Weltversechiffingen und der 
asweis üher die sehwimmenden Vorräte. Der Maismarkt 
rar z2u Hoginn günstiz beeinflusst dureh feste Kahelmeldungen 
ind Deckungen im Zusammenhang mit ungünstigen Privatmel- 
lungen üher die argentinische Ernte. Doch sehwächte sich die 
Jaltung schliesslieh teilweise ah infolge von Realisierungen 
und upgünstigen Kabelmeldungen aus Buenos Aires. 
Der Sehluss für Weizen war stramm,. Preise 14 — 156 Ct, höher. 
Die sientharen Weizenvorräte ccxkl. (anada und Pacific-Staaten) 
aben gegen vorige Woche um RBRG)) Hushels zu—nmmen. Die 
Fcizenvorräte in Canada haben gegen vorige Worhe um 1 460 000 
Bushels zugenommen. 
Bei stetißem Schluss war für Mais eine Besscrung von M Ct. zu 
vercichnen. 
Die sichtbaren Maisvorräte zeißen geßen voriße Woche eine Zv- 
nahme von 1 7988 000 Dushéls. 
Aso Vorui, 8. Januar. 
8. 81. 3. 31. 
dot. Vint·Weis. Nr 2 uabn per AMarz .... — . —J—— 
oko ........ 99. 371 88. — per Mai ...... 67. 60 66. 76 
per Marz.. ..... —— 17.* per Juli ....... —. — —. — 
per Mam ........ 104. 12 102. 76 per Septhr. .. — . ⸗— — — 
per Juli ......101. 26 1100. 12 Getréidesfracht nach 
ber Septem ber .. —. ——. —Uverpool ....... as 209d0 ↄ8 260 
dehl sprno elears.. 64. 10 4. 10 
Ghicago, 3. Januar. Getreidemarlt. 
Weizem. Nachrichten, üher ahnehmende Vorräte in Turopa 
esle Stimmunægsbilder vom Auslande wie von, Winnipes und, die 
aussclautenden, Ausweise der schwimmenden Vorrate, wie der letzt- 
vorhieen Verschifftungen der Exportsäünder veranlassten zu Beginn 
lie Goniremine zu DPeckungen, so dass der Markt Gt. höhęgr für Mai 
roffnete. Meldungen aus dem Westen iher senr kalte, Witterung 
lerieble bGbert anziebhende Xotierungen in Lokoware, von Minnespolis 
mä St TLomis und die Anküundienne abnehmender Zufuhren im SGd- 
vesten förderten weiter die Aufwürtshewerung. Bei strs mmem Sehluss 
riesen die Noticrumen Avanzen von 155 Ct. auf. — Mais. Angeregt 
jorch seslere Kahelnachrichten, die Anküundienne abnehmender Zu- 
uhren und damit verhundene Deckungen eröfsfnote, der Markt ses 
and Ct. hoher für Mai. Unpimnstige argentinische Frnteberichte 
md Käufe Armours per Mai liessen Preise weifter anziehen. Als aber 
ron Buenos MAires mafte Stimmungsbilder und von Argentinien gün— 
atie Wetterherichte einliefen, machte sich ein starkeror Realisationg- 
druck sühhar. Erneute Deckungen wirkten schliesslieh wieder sti- 
milierende Der Schluss war stetig. Preise 6— Ct. höher. 
X 
Xovw Vork, 3. Januar. Erivattelegramm.) 
Dor Kaffee-Markt eröffnete kaum stetig mit 1 bhis 10 Points viedri- 
reren Kursen auf enttüuschende Kahelnachrichtsen und insfolge fehlen- 
ler grösserer Kanfordres. Gernehte., dass sieh eine Daisscchique ge 
vuldet habe unterstützten die Apwärtsbewegnune. Spaäter erholte sich 
ier Markt auf Kaufe der Haussiers Der Schluss war fest, Kurse no- 
icrten 3 his 9 loints höher. für entferntere Termine unveri udert bis 
Point niedriger. 
XXERX 
Heute eltrte Notier. 
soet fest 
XX 16510 d 
7 700 r*x 7 700 r8 
10 000 9000 
737 000 727 000 
1442 000 432 900 
8000 
sengent ———— 
durs auf London ........... 
Gnflee Preis Standard Nr. 7T .... . 
ageszufuhr ...—ν 
otal seit 1. Iuli.....6 
orrat........ 
ferkäanfe nach den Vereinigfen Stasten ... 
erkanfe nach Furopy . .. .-... ...6 
Fantosa. 2. Jannar. GPrivatielezram 
Heute letzfe Xotier. 
en . ruhig rubi? 
vaffee-Prer Standard Xr. 7 ........... 7 oꝛdo rs 7 os0 rs 
X — 2501 000 2495 000 
εötun 9 oo0 15 000 
osal seit 1. Tuli ..................... 3 7244 909 7 23 000 
nfuhr in Sao Pamlo,............. :::: 10 009 11 000 
UAetalle 
ondon. 3. Januar. (Priv.-Tel. Metallmarit. Zinn nanhm 
heute daa Hauptiner—αι— in Anpruch. Die über Erwarten 
günstige Monatsstatistiß. die eine Abnahme der sichthaue 
Bestü nde uin 2576 To. ausweist. veran'asste die Kontremine 2, 
Deckungen. Der Preis sties um 55; der Schluss war stramm 
Imsatæe etwa O To. Kupfer ebenfalls auf die S'atistik ge 
bessert. allerdines in bescheidenem Masse. Der Tacesgewim 
betrus 68 3d. Roheisen gat gehalten. Schluss 60 s 10 
per drei Monate. 
ou Vorli, 8. Januor. 
Die Kupferausfuhr im Manat Dorember 1910 betrus 
s goo Pfund gegen 65177 600 Pfund im Monat Novembe 
Dase Regierungshureau eiht die KRupferproduktion 
in den Vero'nigten Staaten auf 1079 000 000 bpis 1092 952 00 
Pfund an. Der Konsum erreichte eins Rekordziffer und belies 
zieh auf etwa 700 000 000 Pfund; eine etwa gleiche-Höhe er— 
reichte der Exnort. 
F — 8. 31. 
Funsf l 1.— 4 33 12. — a 12. 16 
Zinn....... 129. 30 à 39. 850 9. — a 88. 5 
Eisen .! : ũ : xxxxi 15. 26 4 16. 261 15. 25 4 16. 20 
Vleh 
Hambuarg, 8. Januar 
Hamhbereser Vlehmariat. Boer ent dar Notierunes-Rommiesion. 
Soh vreĩa.em arbet 50 kg Lebendge- bO k⸗ 
auf dem Viehhof Sternschanze“. wienht 83 Lebend 
Bezalilt wurde für: nebenstehd. Tara —XX 
Beste schwere reine Schweine über 200 Psfd. 658 64 20 802 ⸗61 
mittelsehwere Ware, von 240 - 260 Pld. ... 82 20 ð — 
nittelware, von 200 - 240 Pld. .......... 62 3 3 
⁊uts leiehte Ware, unter 200 Plo......... 682 —ãss 228433-489 
veringers Ware .......... 68 —61 24 44 — 461 
deste Sauen ......... — — 0 4 4. —48 
geringere Sanen ............ I62 -æ3 22] 402-485 
Auftrieb 5225 Stück. Handel langsam. Voren--iehtlieh bleib 
grosser Leberstan“ 
Hou Vork, 8 
Petroleum: — Terpentinol: 3. l 81 
in Kis on ........3. 20 wn in Savannan ...... 7 7 
n New Nork ....7T. ao Sehma 7: 
in Tanxs....543. 9 Westorn Steam okos 0.50.8 
n Philadelphia .... 7. 36 Rohe & Brothers. 11. 201 11. 30 
redit Ba'ancos at Wlcox .......... . 1. 201 11. 20 
Oi City ........1. 80 1. 30 Kastæe Rio Nr. ?.13 50 J 13.50 
fracht , Petroloum 284d02——ι öJ Marz........ GC i. 80H. 26 
ierepentenol: Man .... ....Gi1. 161 11. 13 
in New vori : so.ßo Ta- ...... ĩa 34 3. 
n Wimington.... . — — — — LZucker...... ..... . o. 38 3. 860 
BGhicago, 8 Jonuvar. 
3. Bl. 
Mes; Pork per Janusr eens 10. 62 19. 66 
53peck short clesr middl............. 10. 82 10.7 1453.,62 2 10.7 
tierungsberent der beuisbhen Söeware. 
vom 4. denuar. Unr vorm. 
— V VWVena u — —— 
No — a neek t 
3 4835 O. Itis h bodeet 
—— ο, senwacen, bedeckt 
la , 
t) n 
nonrwasner * -2οο, riseh bodeort 
emol * — 
aeben *** vO, sciε beoderet 
norer - XO zehvwaen be ecxt 
q: — eictut. bedeckt 
—7 4 NO, ieht, Sennee 
7 —X 45 mamg, becioon t 
Ipere mabig. bedecxte, 
det⸗ ĩ * lrisen wolki 
——— enwaen eeckt 
ariarnhe 8 αααν. 
iinehen 4 — 7 
novn ee ...- 9 eer 
ztfaennwrav — , 
Vatin ead ... 4 —⏑——— 
Valenein ....- —* ——— 
iν.... ααι, α—. 
—RX ⸗*. NO Aen pι—αιαν 
—RRR 3— eiq pre 
—c »24 0 trisch, bodeckt 
d Aix .-- J ———— 
.NMathieu-... — ————— 
rignes ..... — 
———— BNG ceent. bedeekt 
liaxingen .. , α, ιαα 
A— .. —I 
38 —-— * J 
8), senr ieient neitor 
brian l ansaano 74 4 vV nausiie. bedeckt 
u dcanaes ... 77111 WGAieni. vonen os 
Vardö ........ 1 —X ———— 
kaeen..... —4. 53 maon peccernt 
Veaterwik 44 , 
— —— —A — 
—B 82)1 ind tauo, beoscet 
C. 
»58 21: At d. stark, hedeckt 
e—ε— 
—E—— O, σt. voueck 
drenange .... .* 
8. 10ch*, Sehneo 
eahn —33: 8 NO, 8 eent XXX 
33.. nwaen bedgecait 
eoεοαν, Se nee 
—AA —— 
arnenau woiont bpodeeki 
3 öνο · ciehi podoexkt 
ion .. 
xt 
Pras .44 9 7 
o m ααο 5 * Aent. —— 
viorenx 42 i —** 
Lacs iar; öο 380 eicht R 
A— haibbedockt 
oydia jord .... J 
— MßA* 
Anasteht für die Witterung am 5. Januar. 
Etwas Lãlter. Teilweise auflalarend. Massige össtliche Winde 
ohne erhebliche Niederschläge. 
achrichton rom 3. Janvar: 
Kaubp..... 2. 834 m 
RKoblonz ....0 83. 22 m 
RKoin ..... 8.61 m 
Dusse dort........ ..... 3. 44 m 
Duishurq......... . 3. 22 w 
, OO — 
—XRXILIICE 
Vom Hamburger Frachtenmarkt schreibt man untern 
Januar. 
Infolge der Feiertage war der Markt nicht sehr flott; du 
Frachtaussichten sfind unverändert. Von Schwarzen Meer wurden 
inige Orders für Dezember, O. / S. zu vollen Raten geschlossen. 
Die Verfrachter sind sjedoch nicht geneigt, für Januar zu den von 
en Rhedern verlangten Raten zu schließen. Für frühe Beladung 
»alten sich Indien und der Osten stetig. Australien ist für Ton— 
nage zwecks Verladung der neuen Ernte offen, die geiorderten 
Raten sind jedoch zu hoch, sodaß das Geschaft ruht. Der La Platg 
ist fiir prompte Ladmigen nominell und für Januar und Februasß 
mit 13 Sh. 6 P. bis 14 Sh. fest. Amerika ift andauernd fest und 
mußte für die wenigen KAbschlüsse höchste Raten zahlen, weshach 
des Geschäft im allgemeinen nur sehr jlau ist. Die Verlader sind 
der Ansicht, daß sie durch abwartende Haltung Vorteile erringen 
werden; derselben Meinung sind auch die Rheder und schließen 
r Schiffe lieber prompt, als daß sie dieselhen an den Mark 
ringen. 
Senlt18-Uafas. 
Britannla. dtseh. D, Kiel, 2. Jannuar, von FPinden mi- 
Fohlen nach Liheck, hat im Kaiser-Wilhelm-Kanal mit den 
zsehwedischen Dampfer Germania, von Hambure mit Stück- 
giütern nach Gothenbnre, kollidiert ind hat leichten Schadenr 
erlitten. Germania hat die Réise fortgesctat. Schaden, sallt 
vorhanden, unhekannt. 
Erna, dtsch. D, O London, 3. Januar, von Tacoma nas 
Ingland. ist nach einer Meldung leck in Honoluln eingelaurei 
—,— Später. Nach einer Mitteilunze der Rhederei N 
rehsen ist nur ein Speigattrohr gesprungen und hierdurech di— 
adupng beschädigt worden
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.