Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Er richtung eines Bismardturms bei Leipzig. Bei Leipzig 
oll ein Bismarcdturm errichtet werden, für dessen Erbauung 
ein Aufruf die Mittel von den Leipzigern erbittet. Die Ein⸗ 
veihung des Turmes ist für den Tag der Jahrhundertfeier 
bon Bismardckss Geburtstag geplant. Während das riesigt 
Völkerschlachtdenkmal im Osten der Stadt gen Himmel strebt, 
vll sich der Bismarkturm im Westen, unweit von Gohlis 
erheben, unmittelbar an der Stelle, an der sich einst die preu⸗ 
hischen Truppen unter Vorks Führung zu dem blutigen Sturm 
auf Möckern rüsteten, und zwar auf einer die Elsteraue 
twa 40 Mir. überragenden Höhe. Man wird von ihm aus 
rinen umfassenden Ausblick nicht nur über die sich im Sud⸗ 
osten ausbreitende Stadt haben, sondern auch hinüber nach 
den historischen Stätten von Breitenfeld, Lützen und Merse—⸗ 
hzurg. 
Ein Wettichwimmen der Heidelberger Stadträte. Ein er⸗ 
rößliches Schauspiel bot sich, wie das B. T. aus Heidel⸗ 
zerg meldet, den Besuchern eines am Sonntag im städtischen 
zdallenbad veranstalteten Schwimmfestes. Der Vorstand des 
Stadtverordnetenkollegiums äußerte sich gesprächsweise sar⸗ 
lastisch, daß er gern 100 Mefür einen wohltätigen Zwedlstiften 
würde, falls die als Vertreter der Stadt erschienenen Stadt⸗ 
räte — ausschließlich ältere würdige Herren — ein Wett—⸗ 
chwimmen untereinander veranstalteten. Er hatte sich aber 
n der Unternehmungslust der noch rüstigen Stadtväter 
zetäuscht. Der Preis wurde angenommen und unter grohem 
Beifall schwammen die braven Stadträte eine Extra⸗ 
inlage zugunitten der Stadtarmen. 
Am Familientisch. 
Eamtliche Zosunaen lind mit der Aufschrift „Am Famillentischn 
dlejenigen des Preisrätsels mit dem weiteren Zusatz „Preisrätsel“ bie 
Donneretag abend an die Redaktion der Lübeckischen Anzeigen zu richten. 
Silbenrätsel. 
Bajadere, Nubien, Arabien. 
Von dielen drei Bezeichnungen ist je eine Silbe wegzunehmen, 
im ein neues Wort zu bilden 
Zackenraͤtsel. 
reiztaue. 
*177 
Die Punkte dieler adenfigur lind durch Buchstaben zu ersegen 
— zwar derart, dah erhe au lesende sinngemaͤtze — 3 
en. 
Der Gewinner erhält als Preis: 
Die Frithiofsage. Von Esaias Tegendr. 
vifitenkartenrätsel. 
Ida Rosa Irene Jei 
Verliu⸗O. 
— — 
Die Bruchstaben dieser Visitenkarte sind so umzustellen. dahß 
Seburtsort und Geburtsland der Suüdamerikanerin genannt werden. 
Neue Scherzfragen. 
1. Wo kommt das Petroleum her? 
2. Welcher Kuchen ist am meisten gewürzt ? 
3. Wer grüßt nie zuerst? 
4. Welcher menichliche Gelichtstell ist am größten 7 
Die Auflösungen werden in der Montag⸗Morgenausgabe 
derdoffentlicht. 
MßeMe 
»ugen. 
22* sel 
— Fiszapfen. 
Durch das Los fiel der Preis: 
Anleitung für Keusenübungen. Non Korvettenkapitän 
Witschel. auf Max Valedach. 
Erauünzungsrätfel. 
Man soll den Taa nicht vor dem Abend loben 
Wrfell rãtsel. 
2Nin 
e 
t 
101 
43 
e 
Nichtige Lhsungen sandten ein: 
Dorothea Tolkmitt⸗Travemünde, G. H ß de Ernst Hage 
nann. Bertha Grabener. Annusa Schinkel, Josepha Jäger. W. 
J. Wargareihe Lange. Alice Claaten, Emsl und Hexmann Stesnfof 
Ludwig Petersen Arsthur Meyborg, Steuermann E, Beuthien⸗Traoe 
wünde. Gustav Müller, Wilhelm. Johannsen, Willi Flasßzen, Mia, 
Posedach. J. Hörner, E. Jenckel, Alwine Grube, Willy Rüsch Ern, 
Hartmann. Franz Viener, Nugulte Sommer. Ton Brandt Edinb Hanse; 
Schiffahrt. 
sangekommene Schiffe. 
Sravemande. 29. Januar. 
Deit Reilebauer Pass. von 
895 V. 66 S. 3 Uegir, Favorin, Helsinaor 
Seeberichte. 
Lübed, 29. Januar. 
(F. B. Bertlina.) Laut Telegramm aus Pillau ist D 
„Annelinle“ heute vormittag 1054 Uhr von dort auf hier abgedampff 
eCHanseatische Dampfschiffahrts⸗Gesellschaft. D. „Zar“ isp 
heute früh von Flensburg nach Rostock abgegangen. 
⸗CFranz Heinrich Laut Telegramm aus Rotterdam is 
der D. „Rhea“, Kapt. Hiller, heute früh von dort auf hier abgegangen 
tdtdeOutdNRdttNt RRIαRNYαâαXIÄXOJœOjMâOWòααααααâαααäααααuñä Äää.. Ooäñ àäÑÑñä ä Mñ¶Makkktkuukkkh ehkAbOttktkkähtih MOdthttethNechttewotetιααααααααααιιο αXαæι 
Für den redaktionellen Teil verantwortlich: G. Wuiff; 
für den Inseratenteil: C. Schüder, beide in Lübed. 
waährend der Arbeit bekämpit man vorteilhaft durch 
Trinken krästiger Fleischbrühe, hergestellt durch ein- 
lachen Aufguß kochenden Wassers auf einen OXO 
3ouillon-Würfel der ComDdie Liebi. — Preis 5 Pf. 
ꝰ— — — — —— — y— 
V. Antrag von Gosch, betr. Verbreite⸗ 
2441 ung der Moilinger Allee. 
mtlicher Teil VIJ Untrag von Klein, betr. Aufbesse— 
J der Vece 
owie von Witven⸗ un aisengeld⸗ 
Bersammlung der Bürgerschaft — 
imn Montag, dem 30. Jannar 1911, Anirag von Stelling, betr. Ge⸗ 
uͤbends 6 Ubt pährung einer den gegenwärtigen 
Anr, Teuerungsverhäitnissen entsprechenden 
im Bürgerschaftssaale des Rathauses. Zusage an die in Staats- und Gemieinde⸗ 
Tagesordnung: ʒetr ieben beschäsiaten Ieperler 
Wahl der Kommijssion zur Vorvrufung — 
des Nachtragsentwurses zu dem Geseke Wortführer der Rüraerlchaft. 
om 3. Oktober 1906, beir. die Erhebung 
einer Gewerbesteuer von dem Betriehbe 
er Gast- und Schanfwirtschaft. sowie 
es Kleinhandels mit Branntwein oder 
Spiritus. 
Mitteilungen des Senates. 
Anträge des Senates; 
Verlängerung der Sielleitung in deg 
Kaiser⸗Allee zu Travemünde. (1910 
Nr. 95, S. 317.) 
Frlaß eines Nachtrages zu dem Gesetz 
‚om 2. März 1903, die Erhebung 
iner Straßenbauabgabe betreffend. 
In Jeß 96. S. Ae d strah 
Zerstellung einer Verbindungsstraße —** —— —— 
wischen der Holstentorstraße und 
en Kaianlagen auf der Wallhalb⸗ — * F 
insel. (1910 Nr. 97, S. 320.) Gewandte 
Erlaß eines Nahtrages zu der Be— 3 
annimachuna vom 23. März 1910 Hülfsarbeiterinnen 
elreffend den Bebauungspfan von zesucht für eine Budbinderei. 
Noisling. Goid Nir. 98. S. 325)1866 Raheres im Adreßhause. 
Pflasterung der Moislinger 4 — 
n uuß audlun 
Ausdehnung der Landgemeindeord⸗ 
ung vom 11. Februar 1878 Mose weingtoß u 9 
a Gesamtaut Weihenrode?“ und hat, für 
hernee rneeee ure Lübeck und Umgebung 
eneen v — 8 
9 r. 6, S. 14, Kommissions⸗ 
n ihre Vertretung 
enderungen der Bestimmungen über zu vergeben. 
e Baugewerlschule. (1910 Nr. 26, Serren, die bestens eingeführt sind, 
64. Kommissionsbericht 1910 Nr. jbelieben sich an Haasenstein Vosler 
XIII.) J a G. Köln, unter V. It. 1715 30 
zesoldungsetat für die Beamten der wenden 686 
ollverwaltung. (1910 Nr. 108. — 
3. 364.) 
Zewährung einer Beihülse an den — 
T rine Frebes unede 3 2 
— 
e und innnn Ein nener Zeweis 
Iie der FJertaderare In Ob für die ——— der it 
des Ladegleises auf dem öffentlichen ermeyers Herba⸗-Seife 
Ieeee Fip — 3 8* 
Neitergewährung der Beihülfe an 
bie Wilwe des Gerichtsposziehets aufgesprungene 
Schwohn. (1911 Nr. S. 3) 
Revisson des 533 vom 19. Sep⸗ 14 
——— Aniggigg dan e 
von Mündelgeld. (1911 Nr. 4, S. 5.) 5. 
Feehn des Abschnities XIXdburch solgendes Dankschreiben: 
a k—38 p Vonenauesz ꝙ Fi Ihne gejr Juhegne die ich — 
r um Al. 50 608. (I911 Vr. 3 nen mit, daß die von Ihnen bezogene * A—— — 9. 
2. 4.) Arba⸗Seife meinen Händen, welche schon e — —E—— — —V— — 
Heteiligung des Heiligen GeisteJahre dufgesprungen waren, sehr gute 30. Jan.“ Dampter I,ibeck,. Kapt. O. Tumain, Konenhagen und Malmt 
zdospitais an dem UÜnternehmen der dienste getan haben, jo daß ich heute von 21. Jan.! Kotoo FXxpæedition- 
Jůbed⸗Segeberger Eisendahn. (1911; Ziesem Uebel befreit bin. I. Febri: Dampfer 74—nd, Kapt. F. Konlherz, nach Kopenbagen, Malwö, Lands 
tir. 5. S. 8.) Karl Schwertfeger, Gönningen.“ krons, Helsinghorg, Haimstad, Warborg und Gothenburg, mit mladung nac' 
Beihülse an den Lübecker gemein- Obermeyers Hersa⸗Seise zu haben in allen Falkenberg. 
mũtzigen Bauverein für den Betried] Apor. Drog, Porfüm,, d. Sltüd 60 Vio. l. Febr. Dawptfer Naladen, Kapt. R. Stenfelt, naeh Kopenhagen. 
e nemdadebanes (1811 Nre6,130 9 stärker. Präv. Mi 1 XX S r * ee 17360 
— —XXXAXB r —IXX 
bschliehzung der nach Süden gelege⸗ * 0 7 4268 —8 
Papiere sind bis 1 «Unhr nachm, einznliefern. 
en Peen en Forshalle. (1911 —** d jeine —IA nach Ohristiania Dienstags und Froeitage. 
Zerkauf “3 an der Straße Bei ⸗ sahrarfenansagabe dei Lüders 4 Stanpe qmeranméläunne dei C. F. Schutt 4 bo. 
J vorgeschriebener amtlicher Form zum — 
»er Lohmüble belegenen Areols an ise von 
d rrrü r vS13) Preise von J 
Verlauf und Austaulch von Staats⸗ 10 Sluc 25 Psq. 
arealen in Poggensen (1911 Nr. 9, ben bei * 
8 8 Zu haben p 21 
mrag von Aug. Pape, betr. Rege⸗ ijj .H. d. J. 
lung der Schiffahrtsverhälinisse aui dem! ohr ũder ordhers 
Nakeburgert See⸗ ii beck. Buch⸗ u. Steindruckerei. 
V. 
kwers & iesner. 
Jagehinemahrikel. Ligegtiegser— 
öiglger Aese 25. 
dtoren. 
hächt vod kreast. Magop. 
. 
Min Ihren MAine⸗ Sasber 9 
seht zufrleden s babe schon ofel 
bersuct, aber aschtd hatf. nach Se⸗ 
Arauch Ihrer Rlino Salbe aber n de 
AV 
le daher aUen au ampfehlen. 
Abia. A. oc 
D. Besaseor. 
—A — 
Auch gegen Belnleiden. Jiechten u 
hautielden angewandt, N in Dosen d 
öVX 
orratig. aber nur echt in Orlgineb⸗ 
packung weiß ⸗ grun⸗ rorn und Firmne 
Schubert & Co. Welnbohla · Dresden 
arnn welle man zurüt 
CCCICECMI 
Die ößenlliche vchrribstube 
168 bittet xö— 
Logensaal (St. Annepstr. 2). 
Monag, d. 30 Januar 1911, abends 8 Ilhr 
Letho Ryan 
Lieder zur Laitée. 157* 
Karten à A Bä, A n. M.1 
oi PW Lainæl. Rroita Strasse 40 
Neues Stadttheater. 
Montag, 30. Jannar, abhends 7)2 Unr: 
oll· A bonn. 117. Montas-Abonn. 
lusnanmweise bei Nittel Preisen 
Die Fledermaus. 
O peretto von Johann Stranuas. 
Dionstag, 31. IJap. abds. 732 Uhr: 
Paũ fnma. 
Drama von Molchior Lengyel. 
Bittvoeh. 1. Februar, abds. 8 Uhr: 
Bei kleinen Preéisen. 
Die gesctiedene Frau. 
Oporette von Leo Pall 
J4 4* 13 
—TM 
in Sablon ber Heiz auf Flaschen getülit
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.