Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

—* Vermischtes. 
Die angeblichen Zollhinterziehungen durch Solinger Fa— 
brilen. die bei der Einfuhr von Stahlwaren in Nordamerila 
beganger sein sollen, werden von den beteiligten Fabrikanten⸗ 
kreisen entschieden in Abrede gestellt. Der B. L.A. meldet 
dazu: In der Aungelegenheit der angeblichen Millionen⸗ 
beirügereien bei der Ausfuhr von Solinger Stahlwaren nach 
den Vereinigten Staaten wurde die Nachricht verbreitet, daß 
eine Solinger Firma wegen Zollhinterziehung zu einer an die 
Vereinigten Staaten zu zahlenden Geldstrafe von 350 9000 M 
verurteilt worden sei und daß die Firma diese Strafe jeden⸗ 
salls nicht aufzubringen in der Lage sei. Abgesehen davon, 
daß in dem vorliegenden Falle, wenn wirklich eine Zoll⸗ 
hinterziehung vorliegen sollte, die Strafe nicht annähernd so 
hoch wäre, ist der Zollbetrug keineswegs zweifellos festge— 
kellt. Es handelt sich hier wieder um eine Beschlagnahme 
und rorläufige Straffestsetzung, wie sie in der 
letzten Zeit häufig erfolgten, in der Regel aber wieder auf—⸗ 
Jehoben werden mußten, weil sie im Einspruchsverfahren nicht 
aufrecht erhalten werden konnten. Es wäre geradezu 
Selbstvernichtung, wenn die Solinger Exporteure, die 
run schon seit Jahr und Tag wissen, daß ihre Waren von 
den amerikanischen Zollbehörden der schärfsten Kontrolle unter⸗ 
worfen werden, trotz der Warnung sich noch immer der Ge⸗ 
jahr, als Zollbetrüger erwischt zu werden, aussetzten. Sach— 
herständige sind der Ansicht, daß auch in dem fraglichen 
Falle die Strafentscheidung und die Beschlagnahme wieder 
dufgehoben werden müssen, genau so, wie in früheren Fällen. 
Ausnahmslos alle Solinger Fabrikanten und Exporteure, die 
Messerwaren nach Amerika ausführen, erklären, daß es sich 
hier um einen Kampf Amerikas gegen die Solinger 
Industrie im Interesse der amerikanischen Stahlwaren⸗ 
industrie handelt. Die Zollschikanen in Amerika, so 
erklärt ein Exporteur, der an dem fraglichen Fall nicht be—⸗ 
keiligt ist, seien nicht mehr zu ertragen. Die ganzen 
Zollentscheidungen drehen sich nur um das Wort „Markt⸗ 
wert“, also um einen recht dehnbaren Begriff. Der Zoll⸗ 
beamte sehe nur auf das Aeußere der Ware, während er 
den Materialwert und Arbeitslohn nicht berückssichtige, Wenn 
auch wiederholt Waren wieder freigegeben wurden, weil die 
Beschlagnahme zu Unrecht erfolgte, so stehe doch fest, daß 
die Zollgerichte bei ihrer Entscheidung nur die Interessen der 
amerikanischen Industrie bewahren. 3 
Der „Kuß⸗Bazillus“. Eine welterschütternde Entdeckung 
kündigt ein Pittsburget Chemiker Edward Reiff an, er hat 
nämlich den „Kuß Bazillus“ gesunden, der der Sitte des 
Kussens seine Existenz verdankt und je nach der Stärke durch 
ßSäufigkeit des Küssens besondere Charakteristiken bei den 
Küssenden herausbildet. Reiff erklärt, er sei ganz zufällig 
auf den Bazillus gestoßen. Er raubt mit seiner Entdeduing 
dem Kuß nun aber nicht alle Poesie, sondern gibt ihm einen 
ganz nüchternen pathologischen Rahmen. Der Chemiker kündig! 
un, daß er durch mikroskopische Untersuchung eines winzigen 
Teiles des Speichels von den Lippen einer Frau fest⸗ 
stellen könne, ob und wie oft sie von einem 
Manne gekütßt worden sei. Natürlich könne dieselbe 
Untersuchung auch beim Manne angestellt werden. Irgend- 
eine Frau, die ihm eine Tasse bringe, die die Lippen ihres 
Mannes beruhrt haben, Toönne feststellen, ob ihr Gatte andere 
Frauen küsse Die Bagzillen haben bei jeder Person ver— 
schiedene, leicht erkennbare Eigenschaften. Ein viel küssender 
Mann habe große Bazillen aufzuweisen. Die Frau, die viel 
fützt, habe gleichfalls große Bazillen. Der „Wert“ der Ent⸗ 
deckung wird allerdings durch den Umstand etwas beein- 
lrächtigt, daß die Kosten der Untersuchung sehr hoch sind. — 
Es ist für den „Entdecker“ gut, daß er in Amerika lebt, 
hier in Europa würde er wohl schwerlich Geschäfte mit seiner 
Entdeckung machen, denn wir glauben nicht, daß hier irgend⸗ 
wo das Bedürfnis besteht, aus dem Speichel „feststellen“ 
du lassen. ob und wie oft jemand geküßt hat. Im übrigen 
scheint Herr Reiff viele freie Zeit zu haben, oder das 
dringende Bedürfnis nach Reklame für seine sonstigen Unter⸗ 
nehmungen 
Bunte Chronik. 
500 MüBelohnung, Halie a. S, 13. Juli. 500 M 
gelohnung setzt die Zentralgenossenschaft zum Bezug landwirt⸗ 
chaftlicher Bedarfsartikel in Halle a. S. auf die Ergreifung 
hres flüchtigen Lehrlings Paul Wiemer aus, der die 
henossenschaft um 9000 Mebestohlen hat. Es wird vermutet, 
aß W. versuchen wird, nach Brasilien zu entkommen. 
Opfer der Berge. Wien, 13. Juli. Im Zillertal 
rlitten der Wiener Hofopernsänger Maikl und der Schauspieler 
Max Höller vom Deutschen Theater in Wien durch Absturzx 
dom Olperer schwere Verletzungen. 
Abgestürzt. — Erdbeben. Budapest, 13. Juli. 
Am Miültwoch ist der Professor Marky aus Kesmark 
on der Teryspitze in der Tatra abgestürzt und lebens⸗ 
efährlich verletzt worden. — In Keeskemet, wo am Mittwoch 
ne neuerliche schwache Erderschütterung erfolgte, sind 
in größeres Wohnhaus und eine Villa außerhalb der Stadt 
eingestützt Verletzt wurde hierbei niemand, da die Be⸗ 
wohner seit dem Erdbeben ausgezogen waren. 
Sibirische Pest. Wiatka, 18. Juli. In 18 Ort—⸗ 
chaften des Kreises Orlow herrscht unter dem Vieh die 
ibirische Pest. Auch fünf Menschen wurden infiziert, von 
denen einer gestorben ist. 
rTelegraphiseho Ervs- und Narktherichte. 
WV. Uamburg. 14. Juli. Ahr 80 Min. Schlussk nran. 
imo. Juli 13. Juli 14 Oltimo. Juli 13. Juli 14. 
—E— 207804. Dynamit-Trust 18673 187 
dectr. Vnc. Steateb. IC 7 15320 Imb.·Amorika Lin. 135— 13724 
Lombarden) 24 235 corãdoutsch. Lioya 9634 97 
. Reichsanleio 8. 85 ). Dampf.O. Kosm. 17806 -- 
Hmbg. Stastsanl. 10170 01 Tbg. Sndam.Iu. III 1434 14337 
22 9114 9. Itsch. Austral. 1574 15744 
824 7 tsoh. Lovantelinnii 2. 
Argent. Cod. F. 104- 10 tsch. Ostatfrikalin. 132253 1337 
Iapan. Anleino 9734 97* aurahutto 175 1764 
eutsehe Bank 26413 2649 oehumer 2355/ 23712 
elcont Kommandit 18713 188- dortmund. UBb. O. 7 .77 
Jerlin. HAandelabank 167 16715 larponer 18724 1884 
recaner DBantee 1375 157 olsenkirehenor 199 — 200 — 
ationalbank 126*/, 126 lsen-⸗Zzement 218- 21557 
ommerzbank 11754 1173 shost worke 55583 5584 
dan. Landesbanx 13824 13835 ngio-Kontiuent.G. 1184 118 -4 
spg. Wechseidank — ——2amptkorn Hetb. 292 89- 
Tanada Pacifie 241 - 242 - mobe. Flektr.Vrk. 137 1577 
enn 1032 sföä but ααι Wrk. 17776 174 
beck-Bcnoner —— —— femmoor Zementtb. 120- 120 — 
Tamhb. Strasenhahn 192 — 192 — Toendenꝰ: fest 
WV. Hamburæ, 14. Juli“ 12 Uhr 20 Min. PRFroftpnngskurso. 
Juli 13. Juli 14. Jali 13. Jusi 11. 
Treditaktion 2068/ 207. Vordd. Loyd 96.4 97. - 
abottanttasttien 1852 137. borasb.-Tend. lustl. fest 
W. Berlin, 14. Imli. 12 Uhr 2 Min. Prbstnungskurae. 
Iltimo. Juli 13. Juli 14. , Oltino Juli 13. Inli 14. 
deciore. Krecit 2060/. 20]7.8 ! 41/0 Jaban. 100oc5 —.- —.⁊* 
νιιαααε. 167. - 167.2. 45 öRuss. An. 1902 .2 77— 
onm Dicantob. 117.6 11734 3 Span. 40u. nsc.. 2 77— 
darmstudter Bank 127.2 127.4 dürken uniftiz. 19953 7.7 77 
deutseho Bank 2— barkenloe1756.6 175.53 
Meůt-Oommand. 187. 188. 7 Ingar. Rronen —— — 
)resdner Bank 157.4 15750 0ehumer Guscetahl 235.7/0 23723 
Nationalbank 126./. 126. —eνV. 1809.“,5 187 14 
Sashane. Banky. —. — 138.13 lohenlohe - Norke 215.- 215. - 
Actcrsb Iaut. Aand. 212.- 211.2 aurahũtte — — 
Hana. 1582/, 158 545. bvorsenl. Eisendbea. 57 
Viener BRankverein — — — bersehi. FRisenind. —5. 89. 7 
nbeek-Buchen —. — —— vdbnix 2527/. 255.* 
. Hoch-. Vntersr. . 5 — — bein. Stah. 161.53 162.14 
hantung-Fisenb. 182.2250 —. — dmbocher Hütte 183.4 184.34 
desterr. Staatsbahn — — — elsenkirenen 199. - 260.- 
äc uabahn — . ⸗ —.— larvener 188.- 188.15 
Anatol. Ficonb. so3— —. - — — 7. Brl. Strassenbhn. 199.0. 1994 
Gaitimore u. Ohio 107.6 108.4 amdb. Palettanrt 135.4 1372 
janada Pacifie 241. 243lansa-Damptsehitt. 177.. 178.*5 
rientb. Betr.-Ges. 157.- 156.. Jordd. Lloyd 96.4 97.14 
Tecidionasbhann 124.5 —. ⸗Erust Dynamit 1867/. 187. 24 
sittolmeorbahn 78.51, 78.24 AIllge. Clektr.-Gos. 276. 276.8 
ennsilvania . 15. 2 diesctr. Vebers. 180.. 180. - 
iD⸗Renr. 130.— 150.24 siemens & Halsko 251.4 —.7 
varehau-WViener 214.4. 213. Sehuekert Hektr. 77 174.24 
3D. Reichsanl 83.71. 835, Otavi- Aktion 146.4 146. *6 
/ Ohin. 1888. —. - —— Fendenz: schwacher sest 
W. Rerlin. 14. Inli. 1 Dhr 20 Min. Nachmittags-Kurso. 
Juli 13. Juli 14. Juli 13. Imi Id. 
nbeck·Bu chon NHanmbrs. Privatdisk. 216 24 
e hante 26438 ——- Fakottfahrt A. G. 135.— 137.4 
eri. Handelsges. 167.- 167.5 —X 
Die telegraphische Meldung über die Berliner Schlußkurse 
var bei Schluß des Blattes — 3 Uhr — noch nicht einge⸗ 
troffen. 
W. Rerlin, 14. Juli. 2 Vbr 20 Min- Juli 13. Juli 14. 
voutsens Reiehsanloihe, unkündbar dis 1905 gu/32 93.890 93.80 
do. äsö — — 30 83.70 83 80 
Heutsehs Reiehs-Schatæscheine 1807 45100.50 100.50 
rousisehe Staatsanleine, unkunäba: bis 1905 31/33 93. 90 83.90 
ao. Gõo. — 323831380 83.80 
ↄroussiseho Staats-Sechatascheine 1907 45100.60 100.50 
Jamburgor Staats-Anleino von 18903 und »o 8 -. - —-. - 
iso z33 2——— 
Lubocker Staats-Anleinhnhos 31 —-. ⸗ —.* 
W. Rerlin. 14. Juli. Uhr 46 Min. —— 
Jali 13. Juli 14. Iuli 13. Juli 14. 
MNeizen Juli 21330 213.- — Hater Juli 166.- 166.25 
Soept. 199.75 199.50 Sopt. 165.75 166.25 
Oktober 200.25 199.75 Okt. — — — — 
oggen Inli 169 50 .16975 Mais JInli —.— — — 
Sopt. 167.75 16775 Rubol Iuli, 2 —— 
Okt. 167.75 168.- Oktober 61.80 61.60 
l hecbet 8sido 6i s 
WV. Il amburs, 14. Juli. 2 Uhr 15 Min. Schlussenrse. 
Juli 13. Juli 14. 24 Auli 13. Juli 14 
Taftee pr. Juli 57.75 57.50 Vermin pr. 50 ka 
Aug. 57.78 57.75 Zzncker pr. Juli 12.40 12.35 
Tevpdenz: stotig stotig I Aus. 1240 12.07 
we ⸗ Tanden,: ctotio nehnt 
W. Rremen, 14. Juli. Baumwolle. Tend. “uhig 7425 74 25 
W. Mag deburęe, 14. Jali. Zueker pr. 50 k9: 
Inli 13. Juli 14. 
FSornzueker exkl. v. 8800 Rend. 11.900 12. - 1150011. 85 
Jachprodukt exkl. v. 7504 9.406. 9.65 -.- b. -.- 
XX nic nnis 
—XX 21.758.22— 2150. 21.75 
Dem. Raffina de mit Fass 21506.21.7)0 21.256. 21.800 
Melis Ia mit Fass 21..21.25 20.751. 21. - 
—X totig rnhię⸗ 
—— — 
Politk, Handelsteil sowie den allgemeinen redatttonellen 
AIAuenahme des Tagesbericht ⸗Teiles) peranwortlich; 
F. BSanfen, ir Tagesbericht. Lüͤhes und Nabpbargebiete? 
— Inseso iei E. Schüder. sämtsich in ühec. 
db * 
Schiffahrt. 
Der Wasserstand der Elbe wird täglich ungünstiger. Aus 
ßoizenburg, 12. Juli, wird berichtet: Der Pegel in 
zoizenburg zeigt 12.m unter Null. Die aus dem Strombette 
herauswachsenden Sandbänke gewinnen immer mehr an 
Imfang. Sie engen die Fahrstraße so sehr ein, daß sich 
n manchen Stellen kaum noch zwei Schiffe vorbeifahren 
önnen. Sier entstehen dann häufig Schiffahrtsstockungen. 
An eine Besserung ist vorläufig nicht zu denken. Schon 
eit Wochen melden die Wasserstandsberichte täglich Fall. 
Venn einmal etwas Wuchs von den oberen Plätzen berichtet 
vird, so bedeutet das nichts für die Besserung des Wasser⸗ 
tlandes. Nur anhaltende Niederschläge im Quellgebiet ver—⸗ 
nögen diele Besserung herbeizuführen. 
Angekommene Schiffe. 
Sravemünde, 14. Juli. 
deit Reisedauer Vass. —— von 
. V. 10 T. —Vria, Andersen. Aalborg 
420 V. 126. 20 Lübeck. Lundin. Kopenhagen 
545 B. 24 S. 25 GSpvithiod, Vorg, Kalmar 
aos B. 116. — Nishan. Wennerström, Kopenhagen 
Abgegangene Schiffe. 
Ernvemünde 13. Juli. nach 
720 R. Seegadler, Mews, Wismar 
82N. Ascania,. Brinkmann, Kolding 
310 B. Walmö, Follin. RKopenhagen 
9,10 N. Luna, Riemschüssel, Köln 
3.40 N. Thor II, Jörgensen. n Nalskov 
AA Den 14. Juli. — 
7330 V. Cristine, Klaußen, Simbrishamn 
Seeberichte. 
eüüũbed, 14 Juli. J 
e ECSanseatische Dampfschiffahrts-Gesellichaft.) D. „Trave“ ist 
estern nachmitiag von Reval nach St. Petersburg weitergegangen. 
Geedereien Hoxn, Lubed-Schleswig. D. „Franz Horn“, 
zehrens, ist am 13. d. M. von Kovota in Southampton angelommen 
D. Kolga“, Pankow, om 18. d. M. von Stettin nach Lulesä, D 
Bylgia“ Muus, am 18. d. M. von Barry nach Kronstadt, D 
Henry Horn“, Wiem, am 12. d. M. von Schleswiag nach Riga, D. 
Helene Horn“, Holtz, am 12. d. M. von Chantenay nach Hamburg 
bgegangen. D. „Frida Horn“. Krapohl, am 13. d. M. auf der Reise 
Burntisland-⸗Schleswiag Fornäs vassiert. 
Wasserstands⸗Nachrichten. 
Hen 14. Juli, vorm. 8 Uhr: — 15. 
Wind ain Travemunde. 
Travemünde. 14 Juli. vorm. 8 Ubr: W. 2. 
—BCAAñ,æ,S—— — — e — — 
Meteyrolpatfiche Beubachtungen der Lüb. Sternwarte 
—V 
— n 
i r dm. dis 8 Ubr mras. 
ac NNW. leicht bewölkt 
262.9 * * — —— 
* kre ec ur] pon aeltern 77 * 
T. Butter⸗Bericht. 
Notierungen der Notierungskommission der am Butter handel 
beteiligten Firmen in Hamburg, 
mitgeteilt von Ahlmann Bonysen⸗SHamburg. 
Preile derste hen sich per 80 ieg netto, reine Tara, ohne Decort.) 
Samburg, 14. Juli 1911. 
Brutto⸗Preise: 
. Qualität 323-127 
Qualitäͤt 112- 118 
ehlerhafte und ältere 3 — 
nijf. u. Sibir. Butter, 12 Qualität, verzollt 110-114 
cuss. ĩü. Sibir. Butter. ITa Oualität. verzollt 107100 
88 
Sportnachrichten. 
Rennen zu Berlin⸗Hoppegarten, 18. Juli. Beberbed⸗ 
Nennen. Wasserlilie GBulloch) 1. Milo 2. Tot.: 13; 10. 
Platz: 10, 12: 10. — Sarzburg⸗-Handikap. Rohrfperling 
Builloch 1. Erlkönig 2. Germania J 3. Tot.: 53: 10. Platz: 
15, 13, 13: 10. — Pathos-Rennen. Therese (Fritsche ir.) 1. 
Niobe II 2. Donner II 3. Tot.: 40: 10. Platz: 16, 42, 
19: 10. — Sporn-Rennen. Künstler (Spear) 1. Lamhult 2. 
Tot.: 26: 10. Platz: 15, 30: 10. — Sommer-Handikap. Fox 
Cleminson) I. Trumpf Aß 2. Palme 3. Tot.: 76: 10. 
Platz: 29, 74, 48: 10. — Spree⸗Rennen. Menelik (Foy) 1. 
Burggraf 2. Chicane 3. Tot.: 100: 10. Platz: 23, 24, 
14. 10. Maiden-Rennen. Juan dAustria (Wurm) 1. Water⸗ 
man 2. Orden 3. Tot.: 71: 10. Platz: 20. 283, 18: 10. 
—òRX— 
⸗ gi 3 3 Bücherhalle. 12 -18 . 5- B M. 
Huten bürgerl. Mittagstisch Sonnt. nur vorm. 1113 - 1. — Lese⸗ 
wr 3— d 3— dorge U. abds. Sonn⸗ u. Festt. 
empfie u bislligem Preise is AV 
p * 9 maitrer. St, eeee demee Ae 
Spi s ebffn. Mittwochs u. Sonnabends 6.7 Uu. 
Spisiersir. 10 1 Güxtertor. DWn ee neer. 
Bucherausgabe, Mittwochs und Sonn 
abends 627 U. 
Petri⸗Aussichtsturm. Besuchszeit: 
7— 1251 bis Dunkelwerden; Sonm u. 
xFelttags 11 U. bis Dunlelwerden. 
Freitag, 14. Juli. 
daufmannsgericht. Sitzung. 4 U. 
Zewerbegericht. Sitzung. 3.1. 
Aladihauentheater. Der Volksfeind“ 8 U. 
Vaidhalle SEchwartau. Gr. Militärkonzert. 
—V 
Sonnabend, 15. Juli. 
.gr. internationales Lawn⸗Tennis⸗Turnier 
in Travemünde. Beginne8 U. vorm. 
iallen heater. ‚Die schöne Helena“ 8U. 
auswärtige Theateranzeigen. 
Sonnabend, den 15. Juli 1911. 
amburg: 
Thaiia· Th.); Der unsterbliche Lump 
E. Schuhe⸗Ih.): Polnische Wirtschaft. 
Reues Op.Th.): Meyers. J 
Zamb. OpAhy: Der Mann mit den 
drei Frauen. J F 
Veues Th Ballo die große Revue! 
—A— 
Zirkus Busch): Armin. 
amtlicher Tell 
— ECCCECCCC.. 
XVI. Sahrgang. Xxu. Jabrgang. 
Deulsche Rundschau. 
Oeraus arber: Intins Aodenberq, Verleger: Gebrũder Batel in Rerlin. 
Die „Deutsche Nundschan“ sieht jetzt in ihrem sechsunddreihiasten Jabr⸗ 
gange, und es ist wohl überflüssia, nochmals das Prooramm dieser angesehensien 
und verbteitelsten Revue darzulegen. In agleichmäßlger Berücksichtiaung der schönen 
Lileratur und der Wissenschaft ist die „Deutsche Rundschau“ bestrebt, das Organ 
zu sein, welches dem dohen Bildungsstande der Gegenwart nach deiden Seiten bin 
nijpricht. Sie will eine Vartei nicht führen, aber auch keiner folgen: fie will den 
Fragen der Gegenwart gerecht werden und ihrerselis an diesen sich beteiligen, nicht 
in unfruchidaren Debatten, sondern durch vofitive Leistungen. Sie sucht zu fördern, 
das immer unferem nationalen und Geistesleben neue Kräfte zuführt, und keinem 
ortschrut in den Fragen der bumanitären nud sozialpolitischen Bewegung, der Er⸗ 
iehung, der Wifsenschaft, der Lunst, der Literatur verschließt sie sich. 
Die „Dentsche ARiunndschan“ erscheint in zwei Ausgaben: 
a) iale ra gade in Sefien don mindestens 10 Bogen. Preis 
pro Quartal (3 Hefte) 7.60 Mark. 
d/ Larbnonéetsbefte von mindellens 5 Bogen Umfang. Vreis pro 
Quartal 7.60 Mart. 
Abonnements nehmen alle Buchbandlungen und Possanstalten entgegen. 
Probehefte sendet auf Verlangen zur Ausicht jede Buchhandlung, sowie die 
Verlaashandlung von 
— * — 4. 
Kehrüder Pactel in Berlin U. Lühowsraßt 7. 
XXVI. Jahbraang. 1IXXVI. Jabragang. 
— — —ñ— — 
Bekanntmachung. 
Aus Anlaß des Ausbruchs der Maul 
und Klauenseuche in der Lauenbg. Ortichaf' 
Koberg wird der von RNusse nach Koherg 
ührende Fußweg. soweit er auf lübeckischem 
hebiel liegt, jür den Verlehr bis auf 
weiteres gesperri. 
Zuwiderhandlungen werden nach 8 328 
zes Reichsstrafgeseßbuches bestraft. 
Lübeck, den 14. Juli 1911. 11218 
Das Medizinalamt 
Bekanntmachung. 
Nachdem auf Hof Nienhüsen die Maul⸗ 
ind Kiauenseuche amtlich festgestellt worden 
ji werden auf Grund des Reichspiehseuchen⸗ 
ete dom 23. Juni 1880/1. Mai 1894 in 
erdindung mit der Bundesratsinstruktion 
vom 27. Juni 1895 der Hof Nienhüsen 
n esud der Katen zum Sperrbezir 
erllärt. 
Auf den Sperr bezirk finden die Vor⸗ 
chrifsen vom 23. wor. Mis. belreffend Be⸗ 
ümpfung der WMaul⸗- und Klauenseuche 
Anwendung. 
Lübeck, den 14. Juli 1911. 
Pas Medizinalamt. 
urnerungsliste. 
Nusenm. Unentgeltlich geöffnet Sonntage 
TiU. Donnerstaas 426 UV. 
Ztadtbiblothet. Bis 22. Juli geschlossen. 
7chabbelhaus, Depe 36. Alt⸗Lübecfen 
Hairizierhaus. Museum von, Bürger 
sichen Wohnräumen 1660 - 1850.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.