Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Amtlicher Ceil. 
22* 
Der Senat ‚hat den Schulamts- 
sandidalen Dr. phil Max Schurig aus 
Leipzig zum Oberlehrer am Lehrerseminar 
ernannt und den Dienstantritt auf den 
j. August 1911 feltgesetzt. 
Der Senat hat den Oberlehrer an 
der Realschule zum Dom Ernst Stemmann 
uf sein Ansuchen zum 1. Ollober 1911 aus 
em lübeciischen Schuldienste zu entlassen 
eschlossen. 
Vom Senate im Einvernehmen 
mit der Bürgerschaft gefaßte 
Beschlüsse. 
1911. 
Juni 19. 
krinnerungszeichen umd ahnlichen Gegen⸗ 
* Wderied wod * Aen dänden von mitlags 12 Uhr an gestaltet. 
n er Weslena Zei, 2. In der Stadt und den Voistädten 
vrf nach Maßgabe des borgelegten Kosten⸗ außerhalb des Festplatzes 
nschlages des Baudirektors Baltzer vom st außer den allgemeinen freigegebenen 
epedh iger Wehes —* Stunden der Gewerbebetrieb in offenen 
haiee eriung estelee Dese Verkaufsstellen für die Nachmittagsstunden 
umme ist auf Abschmit XIX des laufen⸗von 1 bis 6 Uhr zugelassen. 
en Staatsbudgets anzuweisen. Lübeck, den 8. Juli 1911. 
na⸗ Das Polizeiamt. 
Bekanntmachung. 
Prũfung von Maschinisten auf 
Seedampfschiffen. 
Am Montag, den 31. Juli d. 33 
norgens 8 Uhr, und an den solgenden 
Tagen wird in den Schulränmen, Hafen- 
rafze ZII die zweite diesjährige Prüfung 
don Maschinisten auf Seedampfschiffen fü⸗ 
die erste und dritte Klasse stattfinden. 
Der Meldung zur Prüfung müssen 
r*eigefügt werden: 
zur Maschinistenprüfung dritter Klasse: 
der Geburtsschein 
* Deen Nachweise über die in 8 
bsatz 2 der Vorschriften über den Be⸗ 
ãhigungsnachweis und die Prüfung 
—00 
bezeichnete Dienstzeit; 
ur Maschinistenprüfung erster Klasse: 
das Patent II. Klasse 
glaubhafte Nachweise über die in 84 
Absatz 4 der Prüfungsvorschriften be⸗ 
zeichnete Dienstzeit. 
Eine Maschinistenprüsfung z3weiter 
ind vierter Klasse findet nicht statt. 
Die Meldunag geschieht bis Dienstag, 
den 25. Juli bei“ dem Vorsitzenden der 
Früfungskommission, Direktor Dr. Schulze 
n der Stagatl. Navigationsschule. 
Die Prüfungsgebühren im Betrage 
on 30 A für die erste und 10 M für 
»ie dritte Klasse sind am 31. morgens 
vor Beginn der Prüfung einzuzahlen. 
Lübed, den 12. Juli 1811. 
1116 Die Prüfungskommission. 
amtsiche Anzeigen. 
Oeffentliche 
y 
J 
Versteigerung. 
Am Freitag, dem 14. di. Mis. 
vorm. 9 Uhhr, sollen vor bezw. in der 
Bersteigerungshalle des Gerichts⸗ 
Nauses versteigert werden: 
— s(braune Stute) 3 
Pferd mit Geschirr, 1lecwier, 
Zofa, Stühle, Tische, Sekretär, 3 
gertikos, Leinenschrank, Spiegel, 
zilder, 1 Nähmaschine, 1 Smyrna— 
keppich, 1 Portierrock, 1 Ladenreol, 
radentisch mit Aufsähen, SWFrei⸗ 
chwinger, 1 Vartie versch. Kupfer⸗ 
ind Zink⸗-Klischees für Drahtgitter⸗ 
ataloge, 1 Vartie versch. Drahtge⸗ 
lechte u. a. m. 
rner der Rest der Waren auß der 
L 
erdem nachmittags 3 Uhr, Breite 
Straße 24 die komplette Ladeneinrich⸗ 
xuung. 11140 
Dad Gerichtsvollzieberamt. 
— 
Auswärtige amtl. Anzeigen. 
Der Zuderntonhüd nit. Iutand 
etzung der Bezirksschullehrerwohnungen in 
dissau und Malkendorf nach den vor— Verordnung. 
elegten Kostenanschlägen des Baudirektors Für das diesjährige Volls- und Er— 
daler von 4.Mal 1011 der Betras! nnerungsfest verordnet das Poltzeiamt 
on“ A v800, soweit ersorderlich und Rech⸗ gierdurch; 
ungsablage vorbehalten, zur Verfügung Der Verkauf und die Benutzung 5— 
estellt. Diese Summe ist auf Abschnitt Zonsetti, Pfauenfedern, Federbüscheln (Ab⸗ 
X des laufenden Staatsbudgets an⸗ räubern), Schlagfächern, lärmenden Blas⸗ 
zuweisen. nstrumenten, hölzernen Knarren, Bällen 
en 28ten: mit Gummischnüren und anderen das 
en Lolen: — — belaͤstigenden Gegenständen ist 
46344 ten. 
Das Finanzdepartement wird ermächtigt, vervoten Enf⸗ 
———— 
911 über einen in der Handzeichnung dhe vodderin vaft bis zu 
es Katasteramts vom 8. Juni 1911 näher u —2* denraft 2 uo9 
zychnete deth oactCudec den eJuli 4uu 
assower Chaussee belegenen Bauplatz von 
* 2. * — * * Das Polizeiamt. 
twa mit dem Buchdruckereibesitzer 14. 
— F ießen. Oer Wehrpflichtige Richard Kar'“ 
arles Coleman abzuschtießen * ——8 —*— * 
HDer Verwaltungsbehörde für städtische zu Tessenow, zuletzt in Lubeck wohn 
zemeindeanstalten Vg zur Beschaffung penen. 8 ag rn 9 
— vil de iItt 85 ng ag xe 
ineanstalt der Betrag von MA 2880, soweit 9J 9 si d in ziue n d 
e einee vonn dient des ietenden Heckes uddet der 
chaiceeittigteeete Sunne 4 lotte zu entziehen, ohne Erlaubnis das 
eeeee ubenchise det Duerant ndeadrrendeeieen ae 
ineanstalt wiciwriinn — des Bundesgebieles aufzu 
Der Baudeputation wird zur Bestreitung 9 Memit geladen, in dem auf 
er Kosten von 12 Anbindepfählen auf der 24 I91 
ach ihrem Bericht vom 1. Juni 1911 her⸗ Vonnereng den — gpn I, 
istellenden Anlegestelle für Fischerboote vrmituaas r 
Frabemunde der Betrag von 6oo vor der zweiten Ferienstrafskammer des 
weit erforderlich und RechnungsablageHiesigen Landaerichts anberaumten Termine 
wbehauen aus Abschnitt RX bes lausen⸗! surSauptoerhandlung zu erscheinen widrigen 
en Slaatsbudgels bewuligt. alls bei unentschuldigtem Ausbleiben auf 
8. brund der im 8 472 der Strasprozeß 
Der Baudeputation wird zur weiteren rdnung bezeichneten Erklärung der Mililär 
zefeftigung des Sportplatzes auf dem ebörde die Verurteilung des Angeklagten 
euchtenfelde in Travemünde der Betrag rfolgen wird. 10850 
on öö, sowen erforderlich und Rech,! Lübeck, den 3. Juli 1911. 
ungsablage vorbehalten, aus Abschnitt xXIx Die Staatsanwalischaft. 
es uende Staatsbudgets zur Ver⸗ — 
ügung gestellt. * 
Vveaglaubigungẽ Zechzehnte Auslosung von Schuld gekannt 
Neise Dr. verschreibungen der Z3prozentigen s de & nthung, d 
ise Dr. Anleihe der' Stadt nde Lihed Gemã er Bekanntmachung de—s 
— — — n eihe er adtgemeinde Lübe eieeren y 86 be⸗ 
J Rahr reffend die Ausführung des Gesetzes gegen 
Versammlung der Vürgerschaft vom Jahre 1895. en unlauteren Wettbewerhb ilt bei der 
am Montag, dem 17. Juli 1911, In Gegenwart des Notars Dr. jur andelskommer unterm 7. ds. Mis von 
— — — 
m Buroerf watsaate des diathaufses eheen dun itaeehet — — 
— g wre d 9 . AX 8 Ip anp zur — 
kückäußerung des Senates den Be weainen A —* Joanuar aus⸗ Lübech den 11. Is sheptamnnd 
hlüssen der Bürgerschaft über A. XI Gitud zu A 2000. Nr. 21 Vie vammetztammer 
den Senatsantrag vom 7. Juni ds. Is. 151 153 216.“ — — * 28* 
hetreffend Aufbesserung der Bezüge at. B'g Stück zu 1000. Nr. 15 158 A 1850 
der Bureauhilfsarbeiter, Es 186 236 256 292 476. n bevorzugter Lage nordöstliih des 
den Senalsantrag vom 28. Juni ds. I At. O 15 Slüd zu SOο. Nr. 48 109 320 tadiparts siind 2ä ebtanfen Raheres 
ιι. 
Besprechung des Berichtes der Sektion Es sind ruͤdsiandige eblieben: 3 
für die Straßenbahn, betr. —A on in Auslosung 1. Juli 1910 Vakanz⸗Auzeige. 11106 
von Zeitfqhrkarten bezw. deren Beibe— Lit. B Nr. 479 zu M. 1000. Das Vastorat zu Genin bei Lübeck 
jaltung auf der sog. Marlibahn. (Druck⸗ Lit. O Nr. A16 zu 500. t, vakant. Feststehende Einkünfte & 4500 
ache 1911, Nr. 19.) Qüubech den 7. Juli 1911. — und Garten. Bewerhungen 
030 Dimpker DSie Verwannunugsbehörde ind bis zum 27. Juli zu richten an Kirchen⸗ 
Wortführer der —— für städtische Gemeindeaustalten. vortohor manek in Borrade bei Lübed 
F In den Kchenbecken von St. Marien 
jebzehnte Auslosung von Schuld⸗ in voraesunden 
yerschreibungen der jetzt 80940 An⸗ rena 
eihe der Stadtgemeinde Libeck 13 
vom Jahre 1893. — wie für alle anderen Gaben 
In Gegenwart des Notars Dr. jur 1100 die kirchliche Armenvflege 
zeorg Albrecht Prieß sind, dem Tilgungs non St. Marien 
lane entprechend am 3. Juli d. Is. folgende 
chuldverschreibungen ver Anleihe der 
ztadtgemeinde Lübeck vom Jahre 1893 zur 
iuszahlung auf den 2. Januar 1912 aus⸗ 
olost worden;: 
Tit. A 4 Stück zu M. 5000 Nr. 14 
22 33 125. 
Die, Verwaltungsbehörde für städtische 43243 I 33443 
Bemeindeanstalten wird ermächtigt, t. C9 Stüd zu I00o Ir. 9 35 173 
Gashauptrohr in der Moislinger Allee von Warnung 207 229 275 404 838 987. 
der Meierstraße bis zum Moislinger Baum J Lübeck, den 7. Juli 1911. 10884 
nach Maßgabe des anliegenden Planes Für die Tage des Volks⸗ und Er—⸗ Die Verwaltungsbehörde 
und Kostenanschlages des Direktors Hase nnerungsfesses am 16. und 17 Juli kür ftädtische Gemeindeanstalten. 
e u peeaw Ie 36. Is. wird den Trägern von Fahnen — — 
etrage von — ind, i⸗ 45364 8 2* — 
soweit erforderlich und Rechnungsablage ind Bannern die größie Aufmerksambeit Fünfundzwanzigste Auslosung 
vorbehalten, aus Anleihemitteln zu ent⸗darauf empfohlen, daß jede Berührung Schuld su ib d 
nehmen der Fahnen und Banner, auch solche huldver chrei ungen x 
Zur Beglaubigung: ohne Metallspitze, mit den für die eleke8 /oprozentigen Anleihe der Stadt⸗ 
rische Strahendahn gespannten Drähten gemeinde Lübeck vom Jahre 1887. 
yermieden wird, weil aus der Berührung In Gegenwart des Notars Dr. jur. 
ine erhebliche Gefahr für die Träger Geors Alhrecht Prieß sind dem Filgungs- 
nisteht — ——— 
Ganz besondere Vorsicht ist beim der Siadigemeinde Lübeck vom Jahre 1887 
Jassieren des Burgtorturmes zu beachten, zur Wreene auf den 2. Januar 1912 
a in dessen Wölbung der Leitungsdrahtausgelost worden; 
iedriger als in den Straßen angebracht ist. He. ereeeg 9 
Lübeck, den 8. Juli 1911. j 
übheck, 11046 456 493 505 548 576 
D48 Molizelamt. 83 33 Stück zu A. 500. Nr. 52 64 
— 41 177 207 229 261 290 38238 
7 414 428 5 511 630 
Zom Wedlinannn. wnd Dun. VBekannutmachung. d hr 
ührung der vorge shlagenen aWondaestattung tteffend den Verlehr im handeltgemerhe ι 
»ei Saͤuglingsfürsorge aus Abschnitt XIX 3 39 Stück zu 100. Nr. 92 101 
pes igusenden Voranschlages der —XV deren Vorstädten c3 äö α α öαεαö— 
»on M 2670 zur Verfügung gestellt. im Sonntag, den 16. Juli ds. Is., 3 813 645 681 760 761 780 
2.4 9— dem ersten Tage des Volks⸗ und 92 816 838 8607 915 97 1030 
Das Finanzdepartement wird ermächtigk, Erinnerungsfestes 062 1106 1130 1158 1164 1178 
as Eigentum an Artikel 89 von St. Lorenz sr Sonnm den 163 si de. Is 183 1288 1292 1306 1351 1390 
im den Gärtner Fritz Jochen * Fur onntag⸗ en Ju 35 1430 1447 1448. 
Loͤrdes gegen Zahumg von 4 erläßt das Polizeiamt auf Grund der aschtaͤndig geblieben 
ibertragen z8 5364 und 105b6 Abs. 2 und 1080von der —D am 5 In 1909: 
. i — zu 
Der Baudeputation wird zur Bestreitung er erde B. 669 zu A4. od 
er Koenenen deenfesttegeng der Peget, Handelsverkeh re) von ver Vosung am 1. Juli 1910: 
m lubeckischen Staatsgebiet, die Summes tädten die nachstehenden Anordnungen: T qu . 500, 
von A I00d, soweit erforderlich und Rech⸗ 1. Auf dem Festplatze O ..18 20876 678 641 
nungsablage vorbehalten, bewilligt. Dieser ist das Feilbieten von Backwaren, Obst 663 1168 1386 zu A. 500. 
Betrag ist auf Abschnitt XIX der Aus⸗ dsonstien deb itiel vl ubeck, den 7. Jull 1811. l10882 
denseine des Slabtsbubgelis sur deas und sonstigen Lebensmitteln, von Blumen, Die Verwaltuugsbehörde 
isende Rechnungsiahr anzuweisen gerinawerligaen Gebrauchsgegenständen, r nadnische emeindeannalten. 
Deffentliche Verdingung. 
Die Ausführung der Aufstreicher⸗ 
irbeiten zum Neubau der Wagenhalle 
in der Finkenstrasßze für die Lübecker 
Ztraßenbahn soll öffentlich vergeben 
nerden. 
Angebote sind bis zu dem am 
Zdonunabend, den 15. Juli d. Js. 
mittags 12 Uhr, 
attfindenden Verdingungstermin, welcher 
n Gegenwart etwa erschienener Bieier 
bgehalten werden wird, an das Bauamt 
erschlosen und mit entsprechender Aufschrif 
ersehen, einzureichen. 
Fleserustevergeichnhe medinguneer 
jegen im Bauamt während der Dienst⸗ 
tunden zur Einsicht aus, auch können sie 
egen Erstattung der Schreibgebühren dort 
elbst in Empfang genommen werden. 
Zuschlagsfrist 2 Wochen. 
Lühbeck, den 7. Juli 1911. 10870 
Dos Bauamt. Abt. Hochbau. 
3wangsdersteigernng. 
Im Wege der Zwangsvollstredung soll 
as in Rensefeld belegene, im Grund⸗ 
uche der Dorsschaft Rensefeld Band, V 
Irtitel Nr. 161 zur Zeit der Eintragung des 
hersteigerungsvermerkes guf den Vamen 
es Zimmermanns Fritz Meyer in Rense⸗ 
eld eingetragene Grundstück. groß 20 4 
z8 qm, Grundsteuerreinertrag 10 4 42 4, 
Mietwert 300 s4, 
am 9. Septenber 1811, 
vormittags 11 Uhr, 
urch das hiesige Gericht — an der Gerichts 
telle — Zimmer Nr. 11, versteigert werden. 
Der WVersteigerungsvermert ist am 
Juli 1911 in das Grundbuch eingetragen. 
Schwartau, 1911, Juli 8. 11132 
Broßherzogliches Amtsgericht, Abt. J. 
nichtamtliche 
allgemeine Anzeigen. 
Todesanuzeinge. 
Heute entschliff in Bremen 
unser lieber guter Vater, Schwieger⸗ 
und Großvater 
ßudolph Ude 
im 74. Lebensjahre 
Lübeck, den 13. Juli 1911. 
RudolphiUde und Frau 
2403 RIwine geb. Laiane 
Auszug aus anderen Zeitungen. 
Verheiratet: 
Carl Veterr mit Berta Peters —* * 
Wulff. 
Geburten: 
Fin Knabe: Walter Bunge und Frau geb 
Martens. 
Fin Mädchen: Paul Thöl und Frau 
Büchen. 
Q1:-4 Anzeigen siebe 2. Blatt. 
Geise Dr. 
Vom Senate im Einvernehmen 
nit dem Bürgerausschusse gefaßte 
heschlüsse. 
1911. 
Juni. 
11094 
effosg int asr boate, 
92169 
Den Uten: 
2 
— — 
—X 
Allligsto Gevurz für 
cuchen, Puddinꝗs und 
alle Sbspeisen. 
i ATT 
⸗
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.