Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Aus den Nachbargebieten. 
Großherzogterrn Oldenburg, Fürstentum Lũbed. 
. Ahrensböl, 7. Juli. Postalisches. Für den 
um 1. Sept. nach Birnbaum in Posen versetzten Postmeister 
Riese wird zum genannten Zeitpunkt Postmeister Teut aus 
Barby bei Magdeburg an das hiesige Postamt versetzt. — 
Siumnentag. Auch Ahrensböl will jeinen Blumentag haben. 
Wie man hoͤrt, soll die Nelke die Blume des Tages sein. 
Der Reinertrag soll dem Krankenhausbaufonds zugute kommen. 
Als Tag ilt der 23. Juli in Aussicht genommen. — Bei 
der Wahl eines Bauervogt⸗ für die Torfschaft Spech⸗ 
jerholz wurde der Landmann C. Wegner⸗Spechserholz auf die 
gesetzliche Dauer wiedergewählt. 
O Süsoel, 7. Juli. Blattlhausplage. In Garten 
und Feld steht man machtlos einer Blattlausplage gegenüber, 
wie sie so verbreitet und vernichtend kaum je hier auf— 
getreten sein dürfte. Es ist kaum eine Kulturpflanze frei von 
diesem Ungeziefer, das bei seiner rapiden Vermehrung nicht 
zu bekämpfen ist. Im Felde sind die Futterrübenpflanzen, 
Futterbohnen, Hafer, Wicken und Erbsen so dicht von dem 
Gesindel besetzt, daß die Zulsenfrüchte im Gemenge ihm preis⸗ 
gegeben sind. Spritzmittel schärferer Art vernichten die Pflan⸗ 
den und gelangen auch nicht an den Sitz der Läuse, die 
Unterseiten der Blätter, die blasig aufgerollt sind. — Der 
Freitisch der Natur ist in diesem Sommer wieder reich ge⸗ 
dedt. Der erste Gang Erdbeeren) ist bereits abserviert. Kirksen 
(Wesselbeeren) und Himbeeren sind in Knick und Wald reichlich 
dothanden. Brombeeren stehen in gleicher Fülle in Aussicht. 
Saselnüsse sind nicht so reichlich, wie die Beerenfrüchte. Aber 
der Wildapfel (Muulirecken) lacht schon jetzt rotbackig aus dem 
Knick, so frisch, so frei von Anfechtung durch Inselten und Pilze, 
wie kein Apfel in dem bestgepflegtesten Garten. 
wvirk Holm. — An dem Zeichewkursus zur Ausbildung 
nedlenburgischer Gewerbeschullehrer, der vom 17. bis 29. Juli 
unter Leitung des Gewerbeschulinspektors Martins in Schwerin 
lattfindet, nimmt von hier Lehrer Jungtow teil. — An dem 
in Rostod unter Leitung des Handelsschulinspektors Schlichert 
sattsindenden Kursus für Lehrer an Kaufmannsschulen 
zeteiligen sich die Lehrer Jungtow, Baumann und Buß. — 
der meclenburgische Pestalozziverein hat im 
aufenden Jahre bis jetzt 14 272,.50 Maan Unterstützungen 
Jezahlt. 
s85 Grevesmühlen, 7. Juli. Verkauft hat Erb— 
pächter Evert, Barendorf seine Hufe an Landmann Brennecke 
nis Braunschweig für 86 000 Mezum 185. Juli. — Gekauft 
hat den Bauplatz für die neu zu bildende Häuslerei Nr. 2 
u Degetow, 20 Ar groß, Maurer Behrens, Warnow, sfür 
4100 M. 
— Rehna, 8. Juli. Verkauft hat Witwe Magnus ihr 
Wohnhausgrundstück an Arbeitsmann Borgwart für 3000 M 
Biemard-Gedenkstein. Der unter großen Schwierig⸗ 
eiten von der Feldmark Holdorf nach dem Stadtholze in 
hadebusch transportierte Felsbloch, der bei der Bismardseiche 
As Bismarckgedenkstein Verwendung finden soll, ist nunmehr 
ruf einem hohen Postamt von Beton zur Aufstellung ge⸗ 
angt. Die Arbeiten zur Anbringung der Gedenktafel gehen 
hrer Vollendung entgegen. 
Neubrandenburg, 7. Juli. Ueberfallen und be— 
raubt. Ein Viehhändler begab sich nachts gegen 2 Uhr 
n seine Wohnimg. Auf dem Wall wurde er unvermutet 
interrücss von einem Unbekannten überfallen und seiner Bar— 
chaft, einige 100 M. sowie seiner Taschenuhr beraubt 
Abgegangene Schise. 
Sravemünde 6. Juli. nam 
Iscania. Brinkmann. Kolding 
Seeadler, Mews. Wis mar 
Westlusten. Larsson. Fopenbhagen 
Thor I1. Jörgensen. Malstod 
Den 7. Juli. 
VYrsa, Andersen. Hambura 
Rurik, Gräslund. Oskarshamu 
Hornburg. Langhinrichs, Luleã 
Motala, Gustavson. Hernösand 
Seeberichte. 
Lübeck, 7. Juli 
(F. O. Klingiiröm.) D. „Wibora“, Kapt Karstadt, ist Freitag 
mittag von Kotka auf hier abgegangen. 
GReedereien Horn“. Lubed⸗Schleswig D. „Stadt Schles⸗ 
vig“, Smit, ist am 5. d. M. von Antwerpen in Ilheos angekommen, 
D. „Heinrich Horn“, Ehmke, am 5. d. M. von Southamption nach 
Petschora, D. „Mimi Horn“, Petersen, am 5. d. M. von Rotterdam 
nach Blyth, D. „Frida Horn“, Krapohl, am 6. d. M. von Leer nach 
Burntislond abgegangen, D. „Irmgard Horn“, Möller, am 5. d. M. 
auf der Reise Emden⸗Kronstadt Brunsbüttel passiert. 
(CL. Possehl K Co.) D. „Lübeck“, Kapt. J. Ehmde, 
st gestern nachmittag von Naroik nach Emden abgegangen. — 
D. „Ostsee“, Kapt. R. Eiggert, ist heute vormittag von 
zerrenwyk in Furillen angekommen. — D. „Narvik“, Kapt. 
W. G. Stieg, ist heute vormittag von Narvik in Emden 
angekommen. 
(Wm. Minlos.) D. „Emma Minlos“, Kapt. H. Flügel, 
ist am 7. Juli von London nach Antwerpen abgegangen. 
C(IJ. A. Suckau.) Laut Telegramm aus Memel ist 
D. „Stadt Lübeck“, Kapt. Ch. Beeth, heute, mittag von 
dort nach hier abgegangen. 
(Holm &K Wonsild Nachf) Laut Telegramm aus 
Faparanda ist der D. „Oestergötlande', Kapt. Andersson,. 
zeute von dort auf hier abgegangen. 
Elhe⸗Trave⸗Ranalschiffahrt. 
Zulässige Fahrgeschwindigkeiten: — 
1) Für Dampfer ohne Anhang 7 KRm / Std. 
2) Für Schleppzüge bis zum Gewicht von 600 t Ladung ö kmStd. 
3) In allen übrigen Fällen 5 xm / Std. 
Fabrtiefe des Kanals 2m. 
Lauenburg, 7. Juli. Die hiesige Schleuse vaslierten: 
Nr. 5443. Stoy, von Güster nach Larburg, 3366 Kies. 
Nr. 2935, Möbuß, von Güster nach Farburg, 309 t Kies. 
Nr. 5434, Wegmann, von Güster nach Harburg, 317 t Kies. 
Nr. 1253, Schaal, von Güster nach Samburg, 2206 Kies. 
Nr. 288, Edhoff, von Güster aach Hamburg, 1326 Kies. 
Nr. 146, Brauer, von Güster nach Hamburg, 189 t Kies. 
Nr. 71, Grube, von Schönebeck nach Lübeck, 396t Salz. 
Nr. 6, Stolte, von Mölln nach Hamburg, 158 t Brennholz. 
Nr. 1331, Horch. von Lübed nach Riesa, 360t Bretter. 
Nr. 252, Fresdorf, von Lübeck nach Riesa, 294 t Breiter. 
Wasserstands⸗Nachrichten. 
»en 7. Juli norm. 8 Ubr: — 11. 
nachnm. 8 Ubt: — 4. 
9,50 V. 
11.55 V. 
1,490 N. 
4, — N. 
Sportnachrichten. 
Rennen zu Berlin-Strausberg, 6. Juli. J. Forma (Jentzsch) 1. 
Door Mat 2. San Pedro 3. Tot.: 47: 10, Pl. 18, 23, 65: 10, 
— M. Waveland (Hr. Jahrmarkt) 1. Malmaison 2, Flittergold 3. 
Tot.: 103, Pl. 64. 36: 10. — III. Stör 1., Raptim 2., Mazeppa 3. 
Tot.: 25, Pl. 16, 15: 10. — 4V. Ward of Court GBesitzer) 1. 
Wannies 2., Reine du Jour 3. Tot.:: 32, Pl. 15, 18. 16: 10. — 
J. X. P. (Martin) 1. Tot.: 22: 10. — VI. Delavare (Weis⸗ 
— 
Rennen zu Paris Maisons-Laffitte. 6. Juli. Prix de 
Beauvais. Cadet Roussel III (J. Jennings) 1. Chaudron 2. Or⸗ 
⸗ay 3. Tot. 39: 10. Platz 26, 48: 10. 
286 Bad Pyrmont. Das diesjährige Allgemeine Lawn⸗ 
Tenris-Turnier in Bad Pyrnont, welches seit den letzten 
Jahren eine immer größere Beteiligung seitens der besseren 
Spieler erlangte, findet am 5. August und den folgenden Tagen 
tatt. Um bei den vielen Nennungen eine glatte Abwickelung 
des Turniers zu ermöglichen, hat die Fürstl. Kurdirektion 
noch einen neuen Platz anlegen lassen, so daß die herrlich 
gelegene Platzanlage jetzt sechs vorzüglich gehaltene Tennis- 
alätze umfaßt. Das Turnier findet unter dem Protektorat 
zhrer Durchlaucht der Fürstin Bathildis zu Waldeck und 
ßyrmont statt. Betreffs Anfrage und Ausschreibung zu dem 
Tinnier wende man sich an den Turnierleiter Herrn Hermann 
3. Schmidt, Hannover, Georgsplatz 2 
Lauenburg. 
Ratzeburg, 8. Juli. Belohnungen für Falsch⸗ 
münzer-Ermittelungen. Zur Ermittelung von Falsch- 
münzern wird seit einiger Zeit ein ganz neuer Weg beschritten. 
Auf Grund einer ministeriellen Anregung setzen die Regierungs⸗ 
präsidenten und Landräte Geldbelohnungen in Höhe bis zu 
300 Miaus fur denjenigen, der Falschmünzer ausfindig macht 
und zur Anzeige bringt. Man hofft, auf diese Weise endlich 
der Falschmünzerei wenigstens etwas Herr zu werden, die seit 
einigen Jahren in ganz erschreckender Weise zugenommen hat. 
Sogar gefälschte Pfennigstücke sind an öffentlichen Kassen ange— 
halten worden. 
2Mlln, 8. Zuli. Sohes Alter. Ihren 90. Ge⸗ 
burtstag feierte Donnerstag die Witwe des ehem. Försters 
Fickebaum. Sie lebt seit dem Tode ihres Mannes in Mölln 
im Heinrich-Langhans⸗Stift, dessen Insassen alles aufge— 
boten hatten, den Tag für die alte Dame zu einem fest— 
lichen zu gestalten. An Verwandten waren Enkel und Urenkel 
erschienen, da ihre Kinder schon gestorben sind. 
Großherzogtümer Medlenburg. 
Tessin; 7. Juli. Vermitzt. Die geistesschwache 47 
Jahre alte Tochter Sophie des Arbeiters H. Thiel wird seit 
dem 27. Juni vermißt. 
FESchönberg, 8. Juli. In Streit gerieten 
m Kirchdorf Ziethen zwei Knechte. Als der eine den andern 
mit einer Peitsche schlagen wollte, hielt dieser zum Schutz 
eine Sense vor. Es traf sich nun so unglücklich, daß der 
Angreifer mit voller Wucht zuschlug und dabei mit dem Unter—⸗ 
arm in die Sense fuhr und sich denselben völlig aufschlitzte. 
Die Wunde mußte genäht werden. 
Grevesmühlen, 7. Juli. 500 Mverloren. Die 
Frau des Ackerbürgers E. legte zwei Posten von 500 und 400 M 
in zwei verschiedene Kuverts, um Bouschulden zu bezahlen und 
jtedte sie dann in die Tasche ihres Kleides. Als sie beim 
ersten Gläubiger bezahlen wollte, hatte sie beide Kuverts ver⸗ 
loren. Das Kuvert mit 400 Muwar gleich gefunden und 
konnte der Frau wieder zugestellt werden. Auch das zweite 
Kuvert wurde bald nachher gefunden; aber es war nur noch 
die Rechnung darin, die 500 Mifebdlten. 
88 Grevesmühlen, 8. Jili. Der Roggenstorfer 
Spar⸗- und Darlehnskassen-Verein hat sein ver— 
flossenes Geschäftsijahr in Aktiva und Passiva mit 247 383,93 M 
abgeschlessen. Die Zahl der Mitglieder beträgt 268. Zum 
Vorstand gehören Nastor Wegner, Erbpächter Block und Gast⸗ 3220. 
Leilanzeirer ꝰag baces laseulirs: Gicht — Harnsäüuro — Podagra — Rheuma — Steinleiden — Teschias — Frauenleiden — Fettsneht — 
Zucker — Stosswechselleiden. Eino Vorkur im Hause mit 30 Flaschen Bonitaciusbrunnen beendige man möglichst spütestens einen Monat 
ror Beginn dor Radol- 
MWind in Travemũnde. 
Travemünde. 7. Juli. vorm 8Ubr: Süill. 
nachm. 8 Uhr O. 2. 
Beteorologiiche Beobachtimgen der Lüb. Sternwarte 
om 7. Juli — 
— Sind — Armoidda re 
——3 ndr nechen. ie Ude mr 
724,3 4 142 — 
Mitdere Temperatur 4189 20 
duntorug von geitern 
Aussicht für die Witterung am 8. Juli. 
74. Teils heiter, teils wolktig. Trocken. Warm. Fort⸗ 
dauer wahrscheiulich. 
—4 lsowie den allgemeinen redattionellen 
rdes Tagesbericht⸗ Teiles) veraniwortlich: 
Tagesbericht. Lübeck und Nachbargebiete? 
Aeraltenieil; E ⸗nüder. sämilich in Lübeck 
2 —V — —e — 
Das neus Badehotel: Elegantes Ptablissement — Lift — Zentralnheizunt — aller Komtort — Soolbader und Moorbäüder im Hauso. Grosser Kurpark direkt am 
Walde — Orchester und ständiges Theater. 3328 Prospekte durch die Kurdirektion. 
A 
— 
3 6. Bau einer Straßenbahn Lübeck— 
Amtlicher Teil. Sqhwartau, ĩgildir. 61. S 271. 
IV. Besprechung des Berichtes der Sektion! 
für die Straßenbahn, betr. Einführung 
von Zeitfahrkarten bezw. deren Beibe- 
haltung auf der sog. Marlibahn. (Druck⸗ 
ache 1911, Nr. 19.) 
Dimpker, 
Wortführer der Bürgerschaft. 
Von, der hiesigen Dachdecker⸗Innung 
st der Antrag gesielit worden, die freie 
Innung in eine Zwangsinnung, umzuwan⸗ 
deln. welche das ganze lübedische Stgais- 
ebiet, umfassen und ihren Sitz in der Sladt 
Lübeck haben soll. 
AUm jestzustellen, ob die Mehrheit der 
heteiligten Gewerbetreibenden der Ein⸗— 
ührung des Beitrittszwanges zustimmt, 
verden dieselben quf Grund des8 1004 
er Gewerbeordnung hierdurch aufgeforderi 
ihte Aeußerungen für oder gegen die Ein— 
ührung des Beitritiszwanges bis zum 260. 
Zzuli d. J. bei dem Stadt und Landamt 
inzureichen. 
Lübech den 5. Juli 1911. 
Der Senatsausschuft 
ür Gewmorhe⸗ und Verficherungswesen. 
Bel 1 . Um Mitteilung des Aufenthalts des 
Vekant tinachung Matthsen Henrik Peter Hansen, ee 
Die Hebamme Hulda Scheel, geb. Dau, an April 1886 zu Düppel zu den Alten 
tronsforder Allee Ne. 127 wohnhaft, ist J wird erot 
ur Ausühung der, Hebammenpraxis im Lübeck, den 4. Juli 1911. 10852 
Ndeen Segte Vesennmuet Anmeisuns ihres Die Staatsanwaluschaft. 
Bohnortes in Lübeck zugelassen. — Ic — 
maodie vanamt. Julie 6 In Wigonin Lireis Betent, zu 
den Inee * Nr. Mehere erhucht ogy 
Oer Wehrpflichtige Richard Kar! Lübeck, den 4Juli 1911. * 
Johann Kohardt, geboren gin Vͤee Die Staatsenwaltichaft. 
1887 zu Tessenow, zuletzt in Lübeck wohn Am 18. Jun ds. Is. ist ein Fahrrad 
hoft gewesen, der quf, Grund des 8 14 Marke „Tornado“ mit 35 vom Polizeiamt 
AIbs. 1Nr, I. des Str.G. Bs angeliagt is geneserten, Erkennungsnummer 1200 und 
n. der Absicht, sich dem Eintriite in den der Fabriknummer 202761 abhanden ge— 
Dienst des stehenden Heeres oder der kommen und vermutsich gestohlen worden 
xlotte zu entziehen, ohne Erlaubnis das Das Rad hat schwarzen Rahmen, Freilau 
Bundesgebiet verlassen zu haben oder und nach oben gebogene Lentslange 
ach erreichtem militärpflichtigen Allei Um Unsteslung von Ermittelunger 
ich außerhalb des Bundesgebieles aufzu nach dem Verbleib des Rades wird ersucht 
halten zur Akte J. Nr. 1229411. 10850 
vird hiermit geladen, in dem auf Lübeck, den 5. Juli 191. 
Donnerstag, den 24. Anaust 1911, Die Staatsanwaltschaft. 
vormittags 10 uvr —Au 
»or der, zweiten Ferienstrafkammer des se S ibli ist wä 
ziesigen Landgerichts anberaumsen Termine — d w emn de 
ur Hauptverbandlung zu erscheinen, widrigen hlossen, vom 24. Juli bis 5. Augmut an 
alls bei unentschuldigtem Ausdleiben au en Werkllagen —8 Ausnahme des Sonn⸗ 
Hrund der im 8 472 der Straivprozeß bends von 10 bis 1 Uhr geöffnet. Die 
ardnung bezeichneten Erklaäͤrung der Milr ewunschlen Bücher sind spälestens bis um 
behörde die Verurteilung des Angeklagten Uhr morgens zu besleillen 1075⸗ 
erfolgen wird. 108566. dübed, 6 Jul ion 
Lübech, den 3. Juli 1911. Der Stadtbibliothekar 
Die Staatsanwaltschaft. Prof. Dr. cartias 
— 
Auf Grund, der Verordnung. die 
Prüfungskommission sür, Hufschinie de 
»etreffend vom 8. Mai 1905, wird hier— 
mit zur öffentlichen Kenntnis gebracht. 
daß der Termin der nächsten Prüsfung 
auf Montag, den 2. Oktober 
festgesetzt ist. 
Die Anmeldungen zur Prüfung sind 
zwei Wochen vor dem Prüfungstermin 
unter Einreichung eines Geburtsscheines 
und etwaiger, Zeugnisse über die er— 
langte technische Ausbildung. sowie 
unter Einsendung der Prüfungsgebühr 
an den Vorsitzen den der Kommission zu 
richten. Der Anmeldung ist die schrift 
iche Erklärung betzufügen, daß ssch der 
MNeldende innerhalb der letzten 6 Mo— 
iate nicht erfolglos einer Hufbeschlag— 
drüfung unterzogen hat. F 
Der Vorsitzende der Prüfungskommission 
für Hufschmiede. 
Fenner, (222 
Staatstickuczt. Stabsveterinär a. D. 
Bekanntmachung. 
Auslunjt über Aufnahme in Unteroffi— 
jerschulen erteilt das Bezirkskommando 
Lübeck, Mengitraße 28. Altersgrenze 17 bis 
20 Jahre für Unterofsizierschulen bezw 
15·517 jür Unteroffiziervorschunen. Die 
Erziehung findet dort unentgeitlich statt. 
Königliches Bezirkökommando. 
„Vorstehendes wird hiermit zur öffent— 
ichen Kenninis gebrachs. 
Lübeck, den 3. Juli 1911. 10730 
Die Ersatzkommiñion 
QNer Senat hat das Notifikations- 
chreiben Seiner Wigiestät des Königs von 
Dänemark über das Ableben Seinet Hoheit 
des Prinzen Johann, von Schleswiß Hoi 
tein⸗Sonderburg⸗G lücks burg empfangen. 
Versanmmlung der vurserschaff 
am Montag, dem 10. Juli 1911, 
abeunds 6 Uhr, 
im Bürgerschaftssaale des Nathauses. 
Tagesordnung: 
Wahl eines ersten Stelivertreters des 
Wortführers. 
4. Mitteilungen des Senates. 
I. Anträge des Senases 
. Aufbesserung der Bezüge der Buregu⸗ 
hülfsarbeiter. AstiNr. 55, S. 
23611 
2. Beschaͤffung eines neuen Desinfektors 
uͤr die Allgemeine Armenanstal 
1911 Nr. 60 6 272) 
Herstellung einer Heizungs⸗ und 
Irause badanlage in der II. Si 
orenzschule. (1911 Nr.G63. S. 274. 
Ilaß eines Gesebes belreffent die 
ürlorge für die Hinterbliebenen der 
nitglieder der Senates. (1911 
r. 69. S. 2671.) 
nn Ineewdeiten Kohlen. 
ß rdas Ga II. 
ier o αα—,„ Baswert II. (1811 
Bekant⸗ machung. 
Wegen vorzunehmender Gaszuleitungs 
rbeiten wird die Düstere Quersirahße am 
Nontag, den 10. Juli da Is fuͤr den 
)urchaangsverkehr gesperrl sein. 18870 
Lübech den 7. Jusi 911. 
Das Pottzzeiamt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.