Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Reisen, Bäder und Sommerfrischen. 
806 Polarfahrt 1911. Hoch im Norden, wo sich die Phan⸗ 
asie ein traurig⸗ernstes Landschaftsbild von Fellen, Eis⸗ 
ind Schneefeldern vorstellt, hat die vorigiährige Zeppelin— 
duftschiff-Expedition an der Nord- und Westküste Spitzbergens 
ein Land entdedt, das sich in dem kurzen arktischen Sommer 
— sind 
die hängenden Moore mit dem schwellenden Moosteppich, 
in den unzählige bunte Alpenblumen leuchtend farbige Muster 
wirken. Dahin geht die diesjährige Polarfahrt, die der 
Norddeutsche Lloyd mit dem prächtigen Dampfer „Großer 
Kurfürst“ vom 18. Juli bis 16. August veranstaltet. 
276 Wildbad, württ. Schwarzwald. Die Großherzogin 
Marie von Medlenburg⸗Schwerin geb. Prinzessin von 
Schwarzburg-Rudolstadt ist am 17. Zuni zu mehrwöchigem' 
Kurgebrauch in Wildbad eingetroffen und im Sommerberg⸗ 
hotel abgestiegen. 
286 ,Sachsen“. Unter diesem Titél hat der Verein 
ur Förderung Dresdens uind des Fremdenverkehrs auf Ver— 
inlassung der Kgl. Generaldirektion der sächsischen Staats- 
isenbahnen eine mit vielen guten Illustrationen ausgestattete 
Broschüre herausgegeben. Der äußerst knapp gehaltene, dabei 
aͤber doch recht anregend geschriebene Text führt den Leser 
durch alle Gebiete des Sachsenlandes. Das Heft ist kostenlos 
durch die amtliche Auskunftsstelle der Kgl. Sächsischen Staats- 
hahnen, Berlin W. 8, Unter den Linden 14, zu beziehen. 
286 Nordseebab Busum. Die Feriensonderzüge, die beĩm 
Beginn der Schulferien verkehren, erleichtern und verbilligen 
die Badereise recht bedeutend. Ab Berlin sind am 8. Juli, 
um 15. Juli und am 15. August nach Hamburg diese Züge 
borgesehen und zwar mit zweimonatiger Rückfahrtdauer zum 
Preise 3. Klasse 13,60 M. In Hamburg werden gegen Vor—⸗ 
eigung der Sonderzug-Rückfahrkarten Anschluß⸗Sonderrüdfahr-⸗ 
larten nach Büsum für 6,80 Mumit gleicher Zeitdauer ver— 
abfolgt. Dieselbe Erleichterung und Verbilligung wird auf 
den übrigen deutschen Fisenbahnen in den Ferienson derzügen 
zei Beginn der Schulferien ebenfalls gewährt. 
— — 
Eine ideale Sommerspeise ist 
Rote Grtæe 
nit MoO AIM FIHDV gebocht. 
Rote Grütze mundet vorzüglich, 7556 
aber mit Mondamin bereitet, geradezu köstlich. 
Mondamin überall erhältlich in Paketen à 60, 30 und 165 Pfg. 
Telegraphische Kurs-und Markthberichte. 
W. Berlin, 5. Juli. Sehbluaskurse. 
Itimo-Kures. 4. 5 UOltimo-Kurse. 4. 5. 
Abecek · Buehen. Bis. 185. 506 —. - Abg. Am.-Packott. 134.87 134.12 
ombardon 24. 12 2375 Norddoeutsech. Lloyd 97.50 96.87 
terlin. Handelsges. 165. 25 164.225 Laurahutte 174.287 173.87 
eutseche Banx 264.50 262.75 Boechumoer 235.50 233.50 
resdener Bank 157. 62 156.650 Dortmupd. OUnio —.- —— 
)isconto-Command. 187. 25 186.25 Dynamit-TDTrust 186.25 186. — 
)estr. Kreditbant 205. 62 205. — Privat-⸗Discont: 21 2 
BSehluss: Ruhis 
zchiffahrt. 
Angekommene Schiffe. 
Travemũnde, 4. Juli 
Zeit Reisedauer Vassi. 
I92 NR. 536. 18 Vrimula. Nyoberg. 
0.20 N. 4 T. — Afritka, Andersen. 
Den 5. Juli. 
4130 VB. 235 23 8alland. Kollberg. Kopen bagen 
4154 B.85 26 Thor II. Jörgensen. Nakstov 
— V. 335. — Storfursten. Favorin. Kotlto 
0.20 V. 4— — Aanes, Mattson. Selsingaborg 
1,10 V. 35 S. 20 Fehmarn, Smqacht. Fehmarn 
320 B. 4 Rrußland, Hüneniorder. St. Petersburg 
5,35 N. 133 65. — Ubscania, Brinckmann. Kolding 
Abgegangene Schiffe. 
Fravemuũnde 4. Juli. 
Exprek. Davidsen. 
Paiaden. Stenfelt. 
Bergfladen, Franzen, 
Herda, Gustafson, 
Hammar, Nieisson. 
Den 5. Juli. 
Atsee, Eiggert. 
Meta, Lomer. 
hert Ekwarde, Ohlander, 
Vorothea, Möller. 
deeberichte. 
Lübeck, 5 Juli. 
eCIJ. A. Sucau.) Laut Telegramm aus Memel ilt D. 
Stadt Lübeck“, Kapt. Ch. Beeth, heute vormittag dort angekommen, 
*(F. O. Klingström.) Lf. Tel. aus Kotka ist D. „Wiborg 
ñapt. P. H. Karstedt, Dienstag mittag daselbst angekommen. 
(HSolm & Wonsild Nachf.) Lt. Telegramm aus Kotka isst 
der D. „Rhenania“, Kapt. Pahnke, heute von dort auf hier abgedampft. 
Ganseatische Dampfschiffahrts-Gesellschaft. D. „Zar“ ist 
jeute früh von hier in Reval angekommen. 
*Meedereien „Horn“, LübechSchleswig.) D. „Kydonia“, 
kichbaum, ist am 4. d. M. von Saint John in Limerick angekommen, 
D. „Kolga“, Pankow, am 4. d. M. von Luleä nach Stettin abge⸗ 
gangen, D. „Hornburg“. Langhinrichs, am 4. d. M. auf der Reise 
IEmden⸗ Lübed, Brunsbüttel passiert, D. „Providentia“, Scharsich, 
im 4. d. M. auf der Reise St. Petersburg-Rotterdam Heisingöt 
—XC 
Ganseatische Dampfschiffahrto-Gesellschaft, D. „Zar“ ist 
heute nachmittaa von Reval nach St. Petersburg weiter— 
egangen. 
Gohs. Burmester K Sohn.) Laut Telegramm aus Newcastle 
sst der D. „Derzia“ heute mittag von dort auf hier abge— 
gangen. 
bαÑιÑ 
Elbe⸗Trave⸗Ranalschiffahrt. 
Lauenburg, 5. Juli. Die hiesige Schleuse passierten: 
994, Peters, von Güster nach Harburg, 2716 Kies. 
515, Düsing, von Güster nach Harburg, 274 t Kies. 
2087 Schaal, von Güster nach Harburg, 250 t Kies. 
2088, Leinweber, von Güster nach Harburg, 286 t Kies. 
3849, Krüger, von Hamburg nach Lübeck, 3420 Baumwollsaat- 
mehl fon 
Nr. 1259. König, von Hamburg nach Lübeck, 303 6 Schwefelkies⸗ 
abbrände. —3— 
Nr. 214, Evert, von Hamburg nach Lübeck, 811 Lohe. 
D. „Kath. Bertling“, Graietzki, von Magdeburg nach Lübeck 
105 t Stückgut. 
Nr. 381, Dietrich, von Magdeburg nach Lübed, 2716 Stückgut 
Nr. 113, Pente, von Schönebed nach Lübeck, 290t Salz. 
Nr. 821, Lindemann, von Lübech nach Aussig, 2916 Bretter. 
str. 3318, Ahlgrimm, von Lübeck nach Magdeburg, 302 t Stückaut 
⁊x. 297, Echhoff, von Lübeck nach Dresden, 104t Bretter. 
7x. 1378, Wilke, von Güster aach Hamburg, 1506 Kies. 
Nr. 244, Stehr, von Güster nach Lamburg, 1326 Kies. 
Ur. 297, Eckhoff, von Lübeck nach Tresden, 100t Bretter. 
kr. 5388. Ommizinski, von Hamburg nach Güsiter, leer. 
str. 5453, Stoy, von Harburg nach Güster, leer. 
Nr. 53434, Wegmann, von Harburg nach Güster, leer. 
Nr. 2083, Bremer, von Harburg nach Güster, leer. 
Wasserstands⸗Nachrichten. 
den 5. Juli. vorm. 8 Uhr: — 16. 
nachm. 8 Uhr: — 16. 
Astud in Travemũnde. 
Lravemünde. 5. Juli. porm. EUbr W. 2. 
nachm. 8 Uhr: WSW. 2. 
Aussicht für die Witterung am 6. Juli. 
Schwache Südwestwinde. Wolkig. Trocken. Ziemlich warm. 
ür Politik, Handelsfeil sowie den allgemeinen redaronellen 
it enahne des Togesbericht - Teiles) perantwortlich 
WBansen, r Tagesbericht. Lübeck und —X— 
. Buiße ur den Inseralenlein: E Schüder. sämtlich in Lübech 
t 
— 
7— 3 3— fügung stehenden Mirtelm Sesjamtbhetrage 
Amtlich er Teil. von A 230 000 wie folgt zu verwenden: 
e m es 
.für die Reinigung der 
Nach einer, Bekanntmachung des n Ir die ouns der 18 500- 
holizeiamtes in Srdinor vom 12 Juni 2. als Beitrag des Staates 
811 finden seit dem 13. Juni täglich im für die Pllasterimig der 
baufe des Sommers und wäbrend des chauffierlen Torstraßen ⸗ 4800,- 
erbstes Artillerie⸗ nen nach 3. fuͤt Loͤhnung von dier 
Zielen statt und zwar von der Insel Wester⸗ Weqgewartecu . . 4600— 
en aus in der Richtung nach Süd5 Veitrag des Siaates 
West. l⸗ ur di terung der 
Hiervon wird öifentliche Kenntnis ge⸗ en uid — der 
zben behußs Besbagtung der nötigen Iraelsdorfer Allee mit 
horsicht durch die Schiffahrstreibenden. ileiupflaftet.44200— 
Lübech den 5. Juli 1911. 10774 — 7 
Die Senatslanzlei. zusammen · 240⏑.. 
Vom Senate im Einvernehmen e gen zfü g ungen. 
p 5 rür dieRegulierung un 
mit der Bürgerschaft gefaßte eilweise Neupflasterung 
Beschlüsse. erStraße An der Unter 
—— rave auf der Strecke 
4911. on der Braunstraße bis 
in24 ur Mengstraße ..... M 10000— 
vrile Für die Neupflafterung 
der ae Dn 
Dem vereidigten Vorarbeiter Johann om Mönkhofer Wege 
Franz Christian Hafemann in Riepenhoiz bis zur Kahlhorststraße ⸗16 000,- 
wird vom 1. Oktober 1911 ab ein in monat⸗ Für die Besielung der 
ichen Teilbeträgen im voraus zahlbarer, Straße Am Lindenplatz 
J den ne —A Ruhe⸗ 3 o 7 * 
ohn von jährlich gewähr ahnhofsstraße bis zu 
J— we Ffackenburger Allee .. ⸗ 4000,- 
Das Finanzdepartement wird ermächtigt, Für die Neupflasterung 
»as Angebot des Kaufmanns Christian und Verbreiterung der 
Ludwig Haukohl vom 7. Januar 1811, das dornestraße von der 
in der Handzeichnung des Katasteramts Noislinger Allee bis zur 
nom 3. Januar 1911 mit den Buchstaben delenenstraße .......⸗ 
1b .¶, a bezeichnete Areal aus den an zür die Beklinkerung des 
»er Wakenitzstraße belegenen Ländereien üdwestseitigen Bürger⸗ 
»er Irrenanstalt von etwa 4400 qm teiges im Kreuzwege 
xlächeninhalt zum Preise von A I8 fur yon der Hansastraße bis 
edes von der Wakeuitzstraße in der Rich⸗ uc Straße Am Retteich ⸗ 700,- 
ung nach der Wakenitz zu nicht mehr als Frür die Regulierung und 
50 m, entfernt liegende Quadratmeler eilweise Neupflasterung 
ind einem solchen von . M G für jedes weiter er Moislinger Allee vom 
entfernt liegende Quadratmeter des Areals dindenplatz bis zur Meier⸗ 
äuflich zu erwerben, anzunehmen. traße nach dem Eutwurf 
and Kostenanschlage des 
Baudirektors Baltzer vom 
7. März 1911........ ⸗ 49 800,— 
.A 95 5900, -. 
Für das Rechnungsjahr 1912 werden 
olgende Neuausführungen in Aussicht 
enommen: 
Die Neupflasterung der 
Straße An der Mauer 
on der Hürstraße bis 
ur Weberstraße ..... M 00— 
Die Neupflasterung der 
Straße An der ber⸗ 
rave auf der Strecke 
on der Marlesgrube bis 
ur Dankwartsgrube..⸗640— 
Die Neupflasterung imd 
Lerbreiterung derdorne⸗ 
traße von der Helenen⸗ 
traße bis zur Meier⸗ 
traße ............... ⸗1400— 
Der provisorische Aus⸗ 
»au des Töpferweges 
zuf der Strecke von der 
dornestraße bis zur 
Nittelstraße und Neu⸗ 
oflasterung des Töpfer⸗ 
veges von dort bis zur 
indenstraße ..... .. ⸗ 16000— 
die Neupflasterung der 
rronsforder Allee auf 
er Strecke von der Ge⸗ 
iner Straße bis zurKahl⸗ 
orststraße ......... ⸗2140— 
ie Neupflasterung der 
ztraße Am Lindenplatz 
nit Schlacensteinen .· ⸗11000 
M B88 00-. 
— —⏑⏑⏑ 
—erhaltung 
der Straßen, 
Bürgersteige 
und Siele im 
allgemeinen.. M 102 400-. 
Wiederholung. 
3. Für allgemeines ... M 32 100 — 
B. Für Nenausfüh— 
rungen ........ ...⸗ 95500,—- 
C. Für Unterhaltung inmn 
allgemeinen .... ... ⸗ 102 400 — 
zusammen .... .Aß 230 000 —. 
Der Baudeputation wird zur Deckung 
es für die Regulierung und Neupflasterung 
»er Moislinger Allee ferner noch aufzu— 
zendenden Betrages von M 2700 diese 
Zunme aus verfügbaren Mitteln der 
Straßenbahnverwaltung zur Verfügung! 
iestellt. 
Der Erlaß des am 28. April 1911 ver⸗ 
Ffentlichten zweiten Nachtrages 
zuu dem Gesetze vom 6. Fe— 
»ruar 1905, betreffend die 
aufmännische Fortbildungs 
chule in Lübeck, wird beschlossen. 
Dem zwischen dem Finanzdepartement 
ind dem Bootsbauer J. F. Ch. Schlichting 
u Travemünde unter dem 18. Februar 1911 
ibgeschlossenen Kaufvertrage wegen Ver— 
aufs eines auf der vorgelegten Handzeich⸗ 
nung des Katasteramts mit den Buchstaben 
dce d bezeichneten, auf dem Priwall, 
belegenen Areals von etwa 6470 qm wird! 
die höhere Genehmigung erteilt. 
April 26. 
Der Vorsteherschaft der Irrenanstalt 
zerden zur Beschaffung der inneren Aus⸗ 
attung der Heilanstalt Strecknitz im ganzen 
124 800, soweit ersorderlich und Rech⸗ 
ungsablage vorbehalten, aus Anleihe 
aitteln zur Verfügung gestellt, und zwar 
M 113 000 nach Maßgabe des vorge⸗ 
egten Verzeichnisses vom 28. März 1910 
anter Berücksichtigung der von der Kom— 
nission der Bürgerschaft hieran vorge 
iommenen Anderungen und der in bezug 
auf die Droschke gestellten Bedingung, 
GC 11800, die bereits zur Beschaffung 
on Einrichtungsgegenständen für die 
iach dem Rat⸗ und Bürgerschluß vom 
22. März 1909 im Werk⸗ und Zuchthaus 
u St. Annen hergerichteten Raͤume ver⸗ 
vandt worden sind 
In der lübeckischen Zollverwaltung sind 
om 1. April 1911 ab eine Oberzollrevisor⸗ 
telle in eine Oberzollkontrolleurstelle und 
wei Zollsekretärstellen in Zollassistenten⸗ 
tessen umzuwandeln. 
2. 
Die Verwaltungsbehörde für stãdtische 
zemeindeanstalten wird ermachtigt, die 
rẽrweiterung des Hochdruckwasserwerkes in 
ravemünde nach Maßgabe der vorgelegten 
zeichnungen und des Kostenanschlages des 
direktors Hase vom 13. Februar 1911 aus⸗ 
uführen und die Kosten zum Betrage von 
31200, soweit erforderlich und Rech⸗ 
aumgsablage vorbehalten, aus Anleihe⸗ 
nitteln zu entnehmen. 
v. 
Die Straßenbahn ist durch die Hansa⸗ 
straße bis zu dem jenseits des Töpfer⸗ 
wveges gelegenen kleinen Plaßze in der 
dansastraße weiterzuführen. 
— 
4. Zu diesem Zweck wird ein Betrag von 
.A 104 000 aus Anleihemitteln zur — 
fügung gestellt. 
Der Rat⸗ und Bürgerschluß vom 
24. Oktober 1810, betreffend Erbauung 
einer Kleinbahn von Lübeck nach Sege— 
berg, wird in den Punkten 1, 5, 6 und 7 
aufgehoben. 
An deren Stelle haben die nachfolgenden 
Bestimmungen zu treten: 
1. Das Finanzdepartement wird nief 
tigt, für die zu erbauende Eisenbahn 
Lübeck⸗Segeberg Aktien im Betrage 
von M 680 000 zu zeichnen. 
Die zur Erfüllung der imter Z und 4 
erwähnten Kaufverträge nötigen Geld— 
mittel — etwa A 330 000 — sind 
auf Anleihemittel anzuweisen. 
Das Finanzdepartement wird ermäch⸗ 
tigt, die zum Bau der Lübeck-Sege⸗— 
berger Kleinbahn nötigen Staats 
ländereien, nach dem vorgelegten Ver⸗ 
zeichnis 11 des Katasteramts vom 
lõ. April 1911 7 ha O8 a 20 qm groß, 
unentgeltlich an die Lübeck-Segeberger 
leinbahn⸗Aktiengesellschaft abzu⸗ 
creten. 
Das Finanzdepartement wird ermäch⸗ 
tigt, der Lübeck⸗Segeberger Kleinbahn⸗ 
Aktiengesellschaft die Kosten zu ersetzen, 
velche ihr durch den Ankauf des für 
»en Bahnbau noͤtigen, in Privatbesitz 
befindlichen Grund und Bodens im 
lübeckischen Staatsgebiet, nach dem 
vorgelegten Verzeichnis Jl des Kataster⸗ 
amtes vom 15. April 1911 1ha 73 
1 70 qm groß, entstehen. 
Der zu gründenden Lübeck-Segeberger 
leinbahn⸗-Aktiengesellschaft wird für 
die Erwerhbung des zum Bau einer 
Sisenbahn Lübeck-Segeberg nötigen, 
im Verzeichnis 1 des Katasteramte 
vom 15. April 1911 aufgeführten, ir 
Privatbesitz befindlichen Grund unt 
Bodens das Enteignungsrecht ver— 
liehen. 
Die zur Erfüllung der Bestimmungen 
unter 6, 7 und 8 erforderlichen Gelder 
sind auf Anleihemittel anzuweisen. 
Der nach den Bestimmungen unter 6 
und 7 in den Besitz der LübeckSege— 
berger Kleinbahn⸗Aktiengesellschaft 
übergehende Grund und Boden ist 
kostenlos an den Lübeckischen Staat 
zurückzugeben, sobald er zu Bahn⸗ 
zwecken nicht mehr gebraucht wird. 
Der Bebauungsplan der Vorstadt St 
dorenz wird für die Finkenstraße in der in 
er Anlage 3 des Antrages des Senates 
m die Bürgerschaft vom 1. Februar 10911, 
etreffend den Verkauf eines Areals an 
er Fiunkenstraße an die Norddeutsche 
Zürstenfabrik vorm. Liedtke KeStolterfohl 
8. m. b. H. durch rote Linien bezeichneten 
Weise geändert. 
V. 
Dder Bebauungsplan für die Vorstad 
St. Lorenz⸗Sud wird nach Maßgabe 
der in dem vorgelegten Plan Blatt 1des 
Baudirektors Baltzer vom 6. Januar 1911 
mit roter Farbe eingetragenen Linien 
zeändert. 
Das auf dem vorgelegten Plan Blatt? 
des Baudirektors Baltzer vom 6. Januar 
911 rot umrandete Gebiet wird nach 
dem teilweisen Ausbau der Moislinger 
Allee durch den Kaufmann Ed. Jappe 
n den inneren Wegebezirk einbezogen. 
die Strecke der Moislinger Allee von der 
isherigen Grenze des inneren Wege 
ezirkes bis zur Nordostgrenze des Grund— 
tückes Nr. 81 hat auch nach dem geplanten 
Ausbau und nach ihrer Ciubeziehung in 
»en inneren Wegebezirk noch nicht als 
mbaufähig zu gelten, auch kann für die 
Grundstücke auf der Nordwestseite das 
Recht für den Anbau an dieser Straßen⸗ 
sttrecke nicht schon durch die Erfüllung der 
in 834 des Gesetzes vom 15. Juli 1889, 
zetreffend den Aubau an Straßen und 
Plätzen in den Vorstädten der Stadt 
Lübeck, bezeichneten Bedingungen er—⸗ 
worben werden. 
Abweichend von den Bestimmungen des 
8 3a des Gesetzes vom 15. Juli 1889, 
zetreffend den Anbau an Straßen und 
Plätzen in den Vorstädten der Stadt 
Lübeck, soll den Eigentümern und ihren 
Rechtsnachfolgern im Besitze der Gelände 
an der Nordwestseite der Moislinger 
Allee von der bisherigen Grenze des 
nneren Wegebezirks bis zur Nordost⸗ 
arenze des Grundstücks Nr. 81 das Recht 
zum Anbau auf ihren Grundstücken erst 
dann zustehen, wenn sie 
1. den aus ihrem Grundstück für die 
vorschriftsmäßige Straßenbreite er⸗ 
forderlichen Grund und Boden au 
die Baudeputation abgetreten und im 
Grundbuch zugeschrieben, 
der Baudeputation die Kosten ent⸗ 
richtet oder sichergestellt haben, welche 
nach dem Ermessen dieser Behörde für 
die vorschriftsmäüßige Herstellung der 
vor ihrem Grundstück liegenden 
Straßenstrecke erforderlich sind, und 
5. wenn sie endlich den Kaufmann Ed. 
Jappe oder dessen Rechtsnachfolger 
als Unternehmer für den Ausbau der 
Moislinger Allee bezüglich der Kosten, 
welche er für den Ausbau der Straßen⸗ 
strecke ausgewendet hat, nach Maßgabe 
der Bestimmungen in 889, 10 und 11 
des Gesetzes vom 18. Februar 1805 
über die Anlage von Straßen in der 
Stadt Lübeck und deren Voritädten 
befriedigt haben. Die Ersatzansprüche 
von Jappe erlöschen, sobald zwanzig 
Jahre nach Abnahme der Straße durch 
die Baudeputation verflossen sind 
. 
Das dem Gerbereibesitzer Carl Rohde 
gehörige Grundstück Artikel 868 der Mutter— 
colle von Lübeck, innere Stadt, ist unter 
den aus dem Kaufangebot vom 4. Februat 
1911 ersichtlichen Bedingungen zu er— 
verben. Der Kaufpreis von MA 45 000 
samt den mit dem Ankauf verbundenen 
stosten ist auf die Schuldentilgungskasse 
mzuweisen 
. 
Dem zwischen der Baudeputation und 
der Schiffswerft von Heury Koch A.-G. 
im 28. April 1911 wegen einer ander— 
veitigen Bestimmung über den Liegeplatz 
ür das Schwinmdock abgeschlossenen 
Nachtrag zum Vertrage vom 14. Juli 19505 
wird die Genehmigung erteilt. 
8 
1. Das in der Anlage 2 zu dem Senats⸗ 
intrage abgedruckte, von dem Wirte Jochim 
Peter Voß dem Staat entgegengebrachte, 
mit II bezeichnete Angebot wegen Verkaufs 
eines Teiles des Grundstücks Untertrave 88 
und Beckergrube 99 an den Staat wird au⸗ 
zenommen. Die danach vom Staate bar 
zu zahlenden 35 000 sowie der Kosten— 
inteil des Staates sind auf Art. 24 VI4 
»es Staatsbudgets für das Rechnungs⸗ 
ahr 1911 anzuweisen. 
2. Unter Abänderung des städtischen 
Bebauungsplanes wird die in diesem auf 
— X 
wischen der Mengstraße und der Becker— 
rube enthaltene blaue Baufluchtlinie, 
oweit sie die Grundstücke An der Unter 
rave Nr. 88 und 89) und Beckergrube Nr. 99 
berührt, aufgehoben. 
Zur Beglaubigung! 
Beise Dr
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.