Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Handels- und Verkehrsnachrichten. 
Lübeck, don 3 Juni IVII. 
Hesesvndixat. Dem Berliner Tageblatt zufolse hat eine 
zrosse Gruppe Gesellschafter des Héefeverbandes zur klarune 
ler Situation im Hefegewerbe die Einberufung einer General- 
tersawmlung des Syndikats beantragt, die auf den 21. Juni fest- 
rden ist. 
—88 — Handels- und Plantagen-Gesellschaft der Sudsee- 
nseln zu Hamburg. In der gestrigen gemeinschaftlichen Sitzung 
les Vorstandes und des Aufsichtsrates wurde beschlossen, die 
uszahlung einer Dividende von 11 “2t. auf die Abltien und von 
.10 MA auf jeden Genussschein für das Geschäftsiahr 1810 in 
Jorschlag zu bringen. Im Vorjahre wurde egine Dividende 
on BPCEt. auf das Aktienkapitai vor 2750 000 M verteilt, doch 
ind inzwischen zwei Genussscheine für jede Aktie ausgegeben 
vorden, so dass die diesjährige Verteilung eöner Dividende von 
383 Dt. entsvrochen habe würde. Die Generalversammlung 
indet am 27. Juni statt. 
Die Zufuhren seewaärts in Hamburg in Massengütern be- 
rugen im Mai nach der Aufstellung des Spediteur-Vereins 
errmann & Theilnehmer: an Brotgetreide 900001 . V. 
30 000), Futtergetreide 1409 000 t (110 000), Düngemittel 80 000 t 
48 00), Futtermittel 000 t 6s 000), Steinkohlen 457 249 t 
532 990), Roheisen 21085 t (6500). 
* Kaufmannshaim, A.G. in Hamburs. In der Aufsichtsrats- 
iitzung am 31. Mai wurde beschlossen. der z2um 7. Inli einzu- 
rerufenden Generalvaersammlung die Verteilung einer Dividendeo 
/on 5 pDt. (wie i. V.) vorzuschlagen. 
Midgard, Deutsche Seeverbehrs-A.G. in Nordenham. Auf! 
ler Tagesordnung einer 20m 24. Juni nach Berlin einberufenen 
russerordéntlieben. Generalvoersammlung steht auch die Ge- 
nehmigung der Erhöhung des Betrages der Obligationenanleihe 
ais zur Höchstsumme von 6 Mill. A. 
Siegerlãander Eisensteinverkaufs-Verein. In der Mitglieder- 
rersammlunge wurde mitgeteilt, dass die Abschlüsse für das 
weito Semester bereits 200 grössten Teil getätigt seien. Die 
erwaltung immt an, dass nach dem Zustandekommen des 
toheisensy ndikates der Absatz steigen werde, indem die Sie— 
cerländer Gruhen dann wehr manganhaltige Erze absetzen 
tönnten. Die Marktlage habe sien im übrigen seit der letzten 
Sitzung wenig geändert. 
Vom Ruhbrlolenmarkt. Köln, den 2. Juni. Die Kölnische 
Feitung schreibt: Der Monat Mai weist bei etwa 286260 
Waggons durchschnittlichem Tagesversand Versandziffern auf, 
lie eine weitere Hebung des Versandes bedeuten, der gegen 
len Vormonat um etwa 1200 Waggons arbeitstäglieb gewachsen 
ist. Die obige Maiziffer ist seither niebt annähernd erreicht 
vorden. Trotzdem sind die Zechen mit ihrem Absatz im NMai 
Jurchaus unzufrieden, denn die Versandsteigerunz kommt 
wiederum den Hüttenzechen zu gute. In groben Nüssen, fetter 
Kohle und Stückkohle leiden die Zechen an Absatzwangel, in 
kleinen Nüssen und in Feinkohlen findet die Herstellung der 
LCechen glatte Abnahme; die Anforderungen der betreffenden 
Abnebhmer sind um so lebhafter, als Schiffahrtskundige ein 
trockenesSchiffahrtsiahr inaussicht stellen. Die oberrheinischen 
Läger weisen in kleinen Nusskohlen grössere Bestände nienht 
auf; der Versand in kleinen Nüssen und Feinkohlen bleibt 
hinter den Ansprüchen der Abnehmer vielfach zurück. An er- 
aeblichem Absatzmangel leiden die Zechen in Koks; die Aus- 
aichten auf eine Besserung des Absatzes sind für Hochofenkoks 
trühe. Von Rubdrbriketts sind die guten Marken sehr gefragt. 
ssowohl die französischen als auch die belgischen Brikettwerse 
rind mit Aufträgen gut versehen, und die Preise entwickeln sich 
demnaech steigend. Verschiedene französisehe Werke sind 
deshalb mit grossen Posten Briketts an der Ruhr im Markt. Auf 
dem englischen Markt liegen die Verhältnisse, besonders im 
Durhambezirk, recht fest. Peinkohlen, die auch für die Brikett- 
abriken in Nordbelgien in Frage kommen, sind stark im Preise 
xestiegen. In Cardiffkohlen, wo der Streik im Cambriandistrikt 
ioch immer mit wachsender Rrbitterung fortgeführt wird, ist 
der Markt gleiehfalls steigend. 
Kohlenversand. Der Ruhrzechenversand an Kohlen, Koks 
ind Briketts mit der Fisenbahn betrug im Mai bei 26 Arbeits- 
agen 6 985 330 t gegen 6084 240 t im Vormonat April bei 23 Ar- 
veitstagen. 
dJachträge 7zu den Berliner Kassa-Kursen vom Freltag, 2. Juni. 
Serr. G. Berl Sũdweststr. SI. IAIS S00 144. 71560 
eut. Maburg Cement 4— 5 173 s06 173 6018 
male EiseuhütteSt PP7121261 00b6259 60 6 
— acuis 8 7 120 ε— 
do. ehem. Stettin i4 2323 A52013224 6u6 
35 ROlm · Rottu. P. P10 18 200 50461200 1000 
do ueta Iwaren 
vorm. Haller.... 1111116090 785p6011608 786 
do. Staplu. Zypen 
und Wiaaen.... Ti0O 174 1006 178 40h 
N; Alxati. ... 1010 2185 o00n 214 0006 
eatt. Prahtind. . 660183 00161163 280 
do. œrahtwerteo .. 8101226 000 230 0016 
do Kupterwerke. O 40 111 803 1112 0000 
do 8Stablwerko,. 001581200 5120n 
d estl. Bodenges .... Ir. LiIna M 800b 614 8030 
vieler Hardtimaun44 1118 00b 61118 306 
vittener Guas. ..... p09 207 o0po20b 7580 
eliser Masehinensbh.7 111297 28261298 o000 
eIIStos WolIGhot.... 16 10 260 0020]260 1006 
XAIXXXX 
MNavi-Min. u. iaenb. 12110 lia⸗ 75161142 600 
Vuaseldorf, 2. Juni. Montanbörse. Der Absatz in Kohlen 
ind Briketts ist in Berücksiehtigung der Jahreszeit befriedi- 
zend, in Koks ist er schwächer. Der BißSenmarkt ist un- 
rerândert ruhiß. In Bezug auf nene Verkäufe ist der Abruf 
efriedigend. Stabeisen ab Siegerland 60-61 (6960), ab 
heinland und Westfalen 65564 (6263). Gewöhnliches Stab- 
isen aus Flusseisen 100- 105 (101 - 105), Bandeisen aus Fluss- 
isen 130- 135 (1355- 140), Feinblech 135- 140 (137., 00 - 142., 30). 
München-Gladhach, den 2. Juni. Auf dem heutigen Baum- 
vollgarn⸗Markt waren die Preise fest. Die Garnvorbraucher 
zingen dazu über, bereits für das 4. Quartal und weiter ihren 
darnbedarf einzudecken. 
Paris, 2. Juni. Die hiesigen Besitzer von Obligationen der 
Desterreichischen Südbahn fassten in der nachmittags abgehal- 
enen Vversammlung einen Beschlussantrag, in dem sie 1. er- 
tlüren, der Anschauung des zum Schutze ihrer Interessen ein- 
zesetzten Ausschusses beizupflichten, dass der Sanierungsent- 
vurf der Südbahngesellschaft als Grundlage der Verhandlungen 
dienen könne, wenn er auch in der vorgeschlagenen Fassung 
ücht angenommen werden könne; 2. der nach Wien reisenden 
Delegation Vollmacht zu erteilen, mit der Südbahngesellschaft 
and dem Ruratorium behufs Abschlusses eines günstigen Sa- 
ndierungsplanes z2u verhandeln, vorbehaltlieh, dass das zu tref- 
lende Abkommen der Genehmigung der Obligationäre bedürfe. 
Chateauroux, 2. Juni. EPriv.Tel.) Zum Angebot gelangten 
30 000 Vliesse und 5000 xg Lammwolle. Die Vliesse wurden mit 
. 45-4. 55 Vrs. bezahlt, und die Lammwolle érzielte 1.90 Frs. 
PFant das gesamte ungebotene Quantum wurde verkauft. 
Bern, 2. Juni. Das Landwirtschaftsdepartement gestattete 
wieder den landwirtschaftlleien Grenzverkehr mit Klanenvieh 
30wie die FBinfuhr von Heu, Stroh, Streu und Mist längs der 
dehweizerisch-deutschen Grenze bis auf weiteres. 
Hou Vorut, 2. Juni. 
Bei seiner heutigen Vernehmung als Zeuge wor dem Aus- 
rehuss des Repräsentantenhauses in der Unter- 
uchungsangelegenheit gegen den BStahltrust erklärte Präns i- 
lent Gary, seiner Meinung nach sei das Antitrustgesetz für 
noderne Verhältnisse zu veraltet und kKönne grosse Kapitalkom- 
dinationen nieht völliß verhindern. Was die United States Steel 
dorporation wünsche, sei die Schaffeng einer verantwortlichen 
tegierungsbehörde, an die sie sich zur endeültigen Kontrolle 
der Preise und ihrer Transuktionen wenden könnte. Deber den 
zogenannten internationalen Stahltrust befragt, sagte Gary, er 
habe in der Panikzeit des Jabres 1907 die Stahlmagnaten des 
bandes z2usammenberufen. Die Beratungen hätten sich für die 
lufrechterhaltung der Stabilität der Preise so wohkltätig er— 
wiesen, dass dle Vertreter der Stahlinteressen der Welt am 8 
id 6. Juli in Brüssel 2u64wmen kommen würden, um zu be— 
ehliessen. ob ein imbernationales Stahlinstitut ähnlieh dem 
merikanischen Institut organisiert werden sollte. Gary stelltÄ 
ine EPrhöhumg der Preise für Stablschienen für die nahe Zu- 
cunft in Aussieht wegen der höheren Kosten der Herstellung 
des Rohmaterials und wegen grösserer Naechfraße nach schwe- 
ren Schienen j 
Fondabareen. 
London, 2. Juni. Priv. Tel.) Geldmarkt. Die Bank 
von England kaufte 140 000 fæ in Gold und erhielt von Frank- 
eiech 5000 f. Gold war sehr reichlich vorhanden; täsliches 
deld war zu 1 DPCt. erhältlieh, der Privatdiskont war nach- 
rehend bis 2 pZt. 
— Silber prompt 245 d, per 2 Monate 24/30 d. 
Paris. 2. Juni. Auf den festen Verlauf New Vorks eröff- 
ete die Börse allgemein fest; Rio Tinto und russische Werte 
agen etwas sehwächer. Für portußiesische Rente herrschte 
ebhafte Nachfrage. In russischen Fonds herrschte unregel- 
aüssitge Haltunß. Bankaktien bröckelten ab. In der letzten 
3örsenstande herrschte für De Beers und Goldminen Aktien 
egerer Begehr. Der Schluss war fest. 
As Vorlt, ꝰ. Juni. 
Fondsbhörse. Die Geschäftstätigkeit an der heutigen Fonds- 
dörse wies eiben sehr lebhaften Charakter auf. Bei umfang- 
eichen Umsätzen zeigte sich die allgemeine Stimmung als fest, 
rozu aueh Känfe des Auslandes beitrugen. die sieh per Saldo 
uf 20 000 Stüek beliefen. Die Kurse setzten gleich 2u Beginn 
röher ein und erfuhren im Verlauf eine weitere Steigerung. 
nfolge des herrschenden Stückemangels sechritten die Baissiers 
u eiligen Deckungen. Im weiteren Verlauf der heutigen 
Zörse zeigte sien einige Nachfrage zu Anlage- 
wecken in verschiedenen BStandardvwerten, besonders in 
imerican Telegraph and Telephon Co., wozu der ausserordent- 
ich güustig lautende Baumwollbericht der Regierung Anlass 
ot. Gegen 1 Uhr wurde der Verkehr ruhiger, es sanden einige 
dealisationen statt. Auch die Baissiers unternahmen Versuche, 
inen Druck auf das Kursniveau auszaüben, wodurch der Auf- 
rärtsbewegung Pinhalt geboten wurde, wenn auch das an den 
Aarkt Kommende Material schlanke Aufnahme fand. 
In der leteten Börsenstande setate von nheuem 
eine scharfe Kaufbewegung von den verschiedensten Seiten 
in, s0 dass die Börse in strammer Haltung schloss. Die Kurse 
riesen mit wenißen Ausnahmen Besserungen auf, die sieh zum 
beil auf etwa 18 8 beliefen. 
leld aui 24 Stunden] 2. 2031 -. 25 3*Den ver & Rio 
Vechs. a. Lond. 60 7. 11. 834 26 381 Grande 3 70. 25 68. 87 
abile Transfers ...4 6. 264. 80. 10 Erie Common ...33. 87 33. 50 
q Jer commere. bre. 33. 33 83. 26 Erie First Preserred 62. 871 62. 76 
V- chses e. ParieoOT. I8. 20. — 6B. 20. — Louisv. u. Nashvilleli 49. 87 148. 8 
ehecis a. Hambrę. 86. 06 08. 66 New Vork Centrass. s100. 26 108. 25 
Atehison, Topeka Norfolk Wst. 
SanteFé Comm. 116. 62 114 26 Dntario .........243. 201 48. 87 
30um. Onio Com.. 107. 75 107. 60 ennsy vania. .... 124. 12 183. 14 
nada Paciũc ... 237. 37 237. 16 outhern Pacisie.. 126. 87 119. 728 
Nhesapenke ....... 86.6086. - outh.RaiwwayCom, 28. 60 238. b0 
hicago-, Mi. waubk ee uth. Raitway Prefs t8. 716 68. 28 
St. Paul-Com. .. 126. 62 126. 12 nion Pacisic Com. 186. 120186. 87 
venvor & Rio nion Pacisie e 24. 76 04. 50 
Grande Common. 31. 62 31. 37, Akticnumsata ..... 800 ool Ga2s ooo 
24xkl. Dividende 
M⸗ 
Zahnlunas-Eiastellungen. 
Hamburg. Ueber das Nachlassvermögen des am 19. Fe- 
ruar 1911 hierselbsst verstorbenen Kaufmanns (Geschäftslei- 
ers) James Mac Guire Davis, Hamburs, zuletat Hochallee 
ĩo. B. wurde Konkurs eröffnet. Verwalter: Friedrich Busse. 
—sr—t ——— 7,DT— 
A us w rIzo Varo Bericelate. 
Raun iã OIIe 
New Vork, den 2. Juni. Nach dem am 1. d. M. 2uꝛ 
rerötfentüchußg geommenen Monatsbericht der abtei- 
ang für —bdandwirtschaftliche Produkte über Baumwols« 
edus der aligemeine Durchschnittssate im Mai d. J. 87.8 PLt 
eαι Sο t. im Vorjahre, 81.1 PEt. im Jahre 1908, 79.7 pDt 
qjahre 1508 upd 70.5 pPZt. im Jahro 1900. Der diesjührige 
and ist um 5.8 ppit. besser als der des Vorjahres, die Anbau- 
lache dn 47 2t. grösser als im Vorjahbre, wo sie 33 496 000 
icres betrut. Naceh der Schätzung der Regierung sowie nach 
sen bisherißen Angahen von Sachverständigen über den durch- 
chnittlieben Stand dürfte eine Rekordernte von über 14 Mill. 
3allen 20u erwarten sein. 
Am New NYorker Baumwollmarkt gaben anfangs un- 
tünstize Wetterberichte Anlass z2un Deckungen. Im weiteren 
-erlauf stelite sien aher ein entschiedener Tendenzumschwung 
in. da der Regierungshericht, der eine Rekordernte von über 
4 Mill. Bushels ausweist. grosse Positionslösungen und stär- 
rero Blankosbgaben auslöste. Der Preisverlust wurde aber 
päter insfolge von Meinungskäufen und Deckungen zum gröss- 
en Teil wieder eingebracht, sodass nur noch geringfüßige 
bschwächungen bestehen blieben. 
a, Schluss war ruhig aber stetis, Preise unverandert bis 7 Points 
iedriger 
6 A 
am..— Fee 13. 10 18. 18 
Un . Dezember ..--.13. 10 13. 12 
—XRX —A Jannar ...--.. 183. 01 13. 10 
ep tom her Februar . —. — — — 
tobor ... 1Marz .....--- 13. 18] 18. 10 
gerc uin allen 2 1. — 7 Loko: X 1. 
XEXÆWWE in Now Vorkx ... 16. 761 16. 86 
— — ———⏑— — d 23RRes ornean ——8 16 45 
äο 
Getreide. Hehl un«d Santen. 
N Vνr, S. Juni. Getreidemarkt. 
Weizen. Grosse argentinische Verschiffungen und 
ünstige Nachrichten aus Argentinien, Australien und Rumä- 
üen hatten am Weizenmarkt anfangs eine schwache 
ttimmung zur Folge. Die Preise erholten sich aber, als die 
eimischen Wetter- und Saatenstandsberichte unbefriedigend 
auteten und anch aus Russland und Ongarn ungünstige Mel- 
ungen über den Saatenstand eintrafen. Mais war vor- 
riegend sechwücher, da die grösseren Ankünfte an den Binnen- 
lätzen Realisierungen hervorriefen. Verkauft wurden in Mais 
Bootsladungen. 
Bei winigem Schluss stellten sich die. Notierungen für Mais 
4 Cl. nhiedriger bezw. M Ct. hoher. 
Hei williger Tendenz stellten sich die Notierungen für Weizen 
4— Ct. höoher. 
— 1. 
—X Mau per Juni..... —-.—. — 
— el g.-per“ Jun.) cu 
ar Juni .... —. * — per Sopibr. 2861. 76 81.62 
u Aun .....07. 37 27. 12 per Derember... —.——.— 
per Septombor .. o. ö8 SGeusidetraæchi asch E 
pper Derember... — · 35 * Lvorpoo--...--.l 11 60 18 6d 
tda spring eiears.. 3. 86 3. 8 3 
Shicato, 2. Juni. Gotreldemarkt. 
Weizeß eröffnete unveräandert für Seplember. Matlie Kabel- 
ericlte., umfangreiche Vverschisfungen von Argentinien, Regenmel- 
sigen aus dem Nordwesten und pünstige Saatenstandheriehte aus 
enbnien. Australien und Rumanien verursachten sodann einen 
uckssschiat, umal ein baisselaulender Ausweis der letztwöchigen 
festverschifsungen erwartet wurde. Meldungen von den Seeplätzen 
ber bedeutende Verschissungen in Mehl, eine ungünstigere Beurtei- 
un der Frnieaussichten in Kansas und Klagen aus dem Sudwesten 
sber Hegenmangel regten spater den Deckuntsbegehr und die Kauf- 
ust äer Rommissionskauser an. Ludem lautete sowohl der Brad- 
lreessche Ausweis des einheimischen Exporls sowie der Mochen- 
ericht des St. Louis Modern Miller“ für eine Auswärtsbewegung 
ünsltik. wahrend aus Hussland und Ungarn hausselautende Saaten- 
landberichie und aus dem Ohiotal Meldungen Ghber das Auftreten der 
AÆs l-schen Fliege einliesen. Unter der Gegenwirtung von kKeali- 
luonen und Ahgaben der Kommissionshüuscr gingen die erzielten 
esserungen aber verloren. Der Schluss war willig. Preise Et. 
iedriger, nur Juli stellte sich Ct. höher. — Mais. Infolge grösserer 
nkünfte im Innern und damit verbundener Realisationen eröffnete 
er Markt kaum stetis und M Ct. nmiedriger für Septeniher. Festere 
abeiberichle und Kause der Kommissionshüuser wirkten sodann 
smulierenà Abgabhen Armours per Septenwer verhinderten aber 
ine grösscre Besserung. Die Aufhebung des Finfuhrzoils scitens 
lexikos bis zum 1. Juli regte später den Deckungsbegehr an, während 
ich Jebhhaftere Nachtrae für Loßoware zeigte, Healisationen und 
Machiassen, der Nachfraße für greispare Ware verursachten 
xchuüuesslich einen Rückschlaßf. Der Schluss war winig, Preise “ pip 
4 Ct. niedriger. 
Buonos Alros, 2. Jupi. Gotrodeborlol 
Weizen sest. Mais sehr unbelebt. Hafer stetliß. Leinsamen williun 
Die Qualitat der in der vergangenen Woche in Buenos Aircs und 
den cheren Flusshäsen angekommenen Leinsaatmengen war unreges. 
vaässit. In den Weizen-, Hafer- und Leinsamen-Distrißten war die 
Vitterung aUggemein gechön. Die Berichte melden eine Ausdehnuns 
ler Anbauflache. — 
X 
No Voru, 2. Junĩ. Uertvatte exramm.) J 
Der Markt eérôffnete in williger Ilaltung mit 8212 Points niedri. 
leren Kursen auf entiüuschende Kabehachrichten und Verkause der 
nleressenien am Kasseehandel. Die Ankündigung. dass die brasiliani- 
schen Ankuünfie zunehmen werden. trugen ur, Abschwächung bei. 
Schiesssfien sonnte sich der Markt auft Räufe der Interessenten an, 
affeehandel etwas erholen. Der Schluss war stetißg, Kurse notierter 
41 Poinis niedriger. 
Nio deo onoiro, 2. Juni. sErivaltelegramm., 
Heute letate Notier 
xs um stotig — 
168/60 107/a8 d 
J 228 rs 7 316 18 
4000 3900 
2209 o000 2 306 000 
341 000 888 6000 
a EenAde —— 
durs au London 
assee · Prois Standard Nr. J 
rageszuluhr —ειααααοα 
otal ssit . Inlĩ..αα 
orrat ..... ινα*- 
Jerßaufo nach den Veroinigten Staateo ..- 
erkausle naen Europs ........ 
Jantos, 2. Juni. (Erivattelexgrarn 
να 
(assee Preis Standard Nr. 7 ——— 
orra t....- 
—ERW .αααααα 
cotal soit Joli âô ô Û»2- 
zufuhr i Sa Panlo......* 
Hetalle. 
eute lotæ. Notie: 
ruhig ruhug 
4250 rs s 260 68 
86⸗ 000 o67 000 
8 ooo 6 000 
16008 000 7 8988 6000 
15000 10 o00 
Aou Vorbe, 2. Juni. 
Piektrolytisches Kupfer bekundete feste Ten- 
denz und notierte 128—1425 Cents. 1 Mill. Plund ist zum 
Preise von über 1295 Cents vorkauft worden. 
2. 1. 
* a 2233 a 12.— 
47. — à —.— 47. — a — .— 
15. 26 4 165. 761 15. 28 4 16. 765 
upfer —α αοα 
— 
Lison 
Vĩeli. 
Aamhburg, 2. Juni. 
Nomurer Viανα äy Beriehi der Notiernngs - Kommiselos. 
den woinemark 50 kg Lobeudaæe —A 
aut dem Viehnol ,Sternschanze“ wient naen Abzuꝑ Ushend · 
Bezanhit wurde sur: nsbens lend. Tars gowient 
Jesto schwere tens Secuveino ubper 260 Pld. I822 -6883 2024113 423 
nitielenwero Waro, von σο PId. .. 6 —æ63 20 114- 189 
itolwaro, von 200 -240 Pto. ......... —66 2842 —-133 
ute leichto Ware, unter 200 PId....... —6b5 228142 48 
eringero Waro ........α —A68 23838 —60 
osto Sauen....... 20 81237 
oringere Sauen .............140 -æ46 22131 —86 
Auftrieb 2154 Stock. Markt lehhaft geräumt. 
viehmertthericit. Angetent von dot Gesenättastelle d 
andwirivenariamer lür Sehleswig-Holstoln am tlamburger Schlaehi 
riohmarkt. Neuer Pferdemarkt 19.) 
Haerktzufunr vom Norden 2164, vom] 60 kg Lebeno- 50 kg 
züden 630, 2u821m men 1624 Stuck. aewicht, nach Abzur Lebend. 
Bezahlt wurds fur: nobenstebend. Tara] vewient 
ꝛotisechweins bhor 800 PIund .......68 20 3.424 
zeste schwere reins Schweine üb. 260 Pld. 38 20 *1234 
ditielsehwore Ware uber 30 Pfund ... 63 —5335 20/21 3422 483 
duto eiehte Ware obeor 180 Plund .-. 34 22 *425-48 
leri ngers leichts Wars .............1523 -64 22/233 409 —42 
auen, L Qualitai — 46 —47 20 147 88 
11I. — TI:* —86 
. Der Handel verüet bei normaler Zufuhr ziemlich lebhaft, die 
preise wurden wieder erhöht 
oe Vort, 2. 
etroie m: — Terpentindot: 
in Kis ton — 8. 75 8.76 30vaunan . 
a New Nork ....271.26 1. 26 Senmana: 
Tanxs. ..... 3. 758 13. 76. Western Steam okosl 7.86 17. 86 
n Philadelphia.... 7.20 7. 20 Rohe & Brother- 8. 80 8. 668 
redit Basances 21 Wileox ........o. 80 8. 6 
ôi City ....... 1. 20] 1,30 Kasses Rio Nr. 7—.44. 31 12. 28 
—,—— 
Dadrdeaon, Septem ber ... O 106 10. 64 
dew VFort ...... 67. -66. 60 z .—56. — 
Vilmime toM rο . tαN.....1 3. 80] 3. 326 
Ohicagqo, ⁊. Juni. 
ess Pork per Juli .*- 14. 80 14. 80 
3pock sheri cleat mο. .... 8. 124 28 1. 12 2 8 25 
Amerungsbersent der üenisehen debwarit 
om 3. dum. 8 Uhr vorm. 
e —e —— OOää— 
F 44 14 Vinu und te 
ordum....... „8411 NNO. mani. r 
eitum ...... . — 1WVndetiue heito 
amburg....Teε Sο masig, heiter 
v nemünds. — 4 1213W, s. leioht, wolkenl. 
ufahrwasser 7664 101ENW. sient w· s nl 
E 
aechen ....... 762 1090 8. ιJ᷑nt. heito— 
Ianno ver..... 1631 à19NNO. ma Big. horter 
erun....... sαNNO, sonvaeh, wotkonlos 
presdon..... TAAIAISMIOBO. Ileieht, horter 
ʒresiau........ 7k0l IbO. leeht. volten os 
Sromberp...... 6 41Windstule, wolx enios 
Jetæ.......... TRIIO. cient hetet 
rrankfurt a. . I17)0 αnt, haaubeod. 
Taris uhe .....22l, 8. eJÄnt. bedeek t 
—XXRXX 
ugspiteo...... . οnt. halhueod. 
Stornoway-.... 4. loicehi. heiter 
Aalin Head.... 28B, hatobod. 
aloncia...... iacnt. bedecit 
deiiy. ...... —XEDR 
Aberdeen ......7 leiont, neitor 
mields....e 17. 2. i0ieht. woixoni. 
alyheauae Nou, 5. a8ns. netor 
e Aι..... εIONO, lent, Dunst 
t. Mathien.... 7681. 4 1818 30, schwach. Sebol 
ri nen.. ..... seιασσο, matuig. woiig 
3 —7)αν, 8. lcient, heiter 
VIissingen..... Ib S0O. Jαnt, woliiz 
eider ........trFI8SWindatilio. heiter 4 
o .....- 71412 WV. ndatule. neitot 
Rritiansennu. 70) iS0, 2. 0x0Nt. wolkenl. 
kudetuaes ... TAIO ieÄnt. wonron 6- 
ra ....... II0b6 SW. s0iοni. Regen 
Macen rindashe. wolkenlos 
Aantoin . 710 4 1880. 4. 1030010. wolx eni. 
i chennanen ... Pris NNO æicht. neito · 
—D— 
ernαν. ... 77 äN αονt. wolk en. 
Aanaranda 108 416NNO. aicent, wolk ig 
Viahy ... 788413 NNO, ioichi. nalphed. 
aειιι... 7ιNNO oieht. wolken los 
—E 
ploraburg ..-. 760“ —sNO. s. ierent. hei ter 
ig... ε Vndetitie. halhbbeueekt 
ilnu. - 1118W. aient woikoni. 
e7 * Z— 
v. argnnu a 14Windstie. Dunst 
— — 1010 s. eron t. 6. oeαα, 
en αα 16380, ma Big, hei er 
kras 1bO. s. lent. heiter 
Rom ... 1013W, boicht, wolkig 
FHoronx .. 18180. 6. sicht. be deekt 
Cacliari -. .- 1166 4 17180 ioieht. wolkenios 
Phorahavn 3838 4 10 Windstillo. Nebe 
ovy distjord .... Hexæl 4 1218 W. schwach, bo dockt 
Aussleht für die Witterung am 4. Junt. 
Warm. Vorwiegend heiter. Meist südiiche Winde. Trocken 
Gewitter nicht ausgeschlossen. 
Ansina 
jtra bhurg, Rheinachlouse,. 3. 01 m 
auterburg. 4. 75 m 
tannhoim .. 5s. - m 
lain - 1. 28 m 
Agon —ν 2. 090 m 
Ehrichton rom 2. Juni: 
Raubp..... —XI 
Koblou ...... 3. 238 n 
in ...ναν 8.214 
asseldort - 3. 04 7. 
uisbur..... 1 42*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.