Full text: Lübeckische Anzeigen 1911 (1911)

Nichtamtliche 
allgemeine Anzeigen. 
Preußische Central⸗Bodenkredit⸗Aktiengesellschaft. 
— 5ubskription 
Anverlabare 
Mark 18 000 000 4 0/, Central⸗Pfaudbriefe vom Jahre 1910 
Rückzahlung bis ne ausgeschlossen 
Allerhöchsten Vrivilegiums Sr. —D—— Fnden Preustsen vom 21. März 1870. 
—A 
S Kochlehrliuge 
für die Saison gesucht. 
Hans Seeburæ, 
14653) Soolbad Segeberg. 
Bootsssmann, 
älterer, zuverlässiger, erfahrener, von Jun 
bis Seplember gegen hohes Gehalt gesucht. 
Hofopernsänger Reinboth, 
Koburg⸗Gotha. 7180 
—— 
Ig. verh. Mann, Stenogr. u. Maschschr. 
i. Maͤhn⸗ u. Klagewes. erf, w. s. z. 1. 7. 3 ver⸗ 
indern. Off. u. O. 1467 a. d. Exped. d. Bl 
— 
distnbahn⸗Gesellschaft. 
Die 61. regelmäßige Generalversamm 
lung wird am 8. Juni d. Is., vormittags 
118* A zu , e Diu 9 7 
Soalbaues im Stadttheater Begergrupe Der zur Subskription hestimmte Vetrag bildet einen Teil der unverlosbaren 49 Central⸗Pfandbrief-Anleihe vom Jahre 1910, welche 
jd / i). abgehalten werden. Zwecks Teile uf Gruͤnd des im Deutschen Reichsanzeiger“ am 21. Dtärz 1910 veröffenilichlen Vrospettes zum Handel und zur Notig an, der 
nahme an der Generalversammlung haber Zörsen von Berlin, Frantfurl a. M, Chin Breslau, Bresden, Hanbuürg Leirgig und Muͤnchen im Beirage von 60 odd dod Mar 
Mh Imnee ———— —— jereits zugelassen ist, und deren Erweiterung auf 70 000 000 Mark beantragi d wird. 
reichung eines geord 9* 4 
aͤne n 3 ee gne * Von diesen unverlosbaren 496 Pfandbriefen wird der Betrag von 
2. Juni d. Is, mittags r, bei den 
nachstehend bezeichneten Stellen zu hinter Mark I18 000 000 
egen: i 
iwpttasse der Gelellschaft, in Lübeg am Mittwoch, den 3. Mai 191 
Kafsen der Berliner Handelsgesellschaft, zum Kurse von 100,10 Prozent 
* Feuncen 3 ger 8 für anter Anrechnung der üblichen Stückzinsen bis zum Tage der Abnahme 
andel und Industxie sowie der Herren in Berlin ............ bei der Preußischen Central⸗Bodenkredit⸗ J in Dresden.......... bei der Allgemeinen Deutlichen Credit 
Dee, uuo Senei in Altiengesellschaft, vran Abteilung Dresden. 
Verlin. der RAorddeutschen der .... Direction der Disconto⸗Gesell- Hamhurg .. ...., E.Vehrens & Eohne. 
Deuntshen San Figle Zambura iß schaft, —* „ Rorddeutschen Bank in Hamburg 
S. Bleichröder, W hre Di Warbura Fon tur 719 
3 y n d— Im ant Frankfurt qæ Drreetion der Disconto⸗Gesell⸗ 7 J Hammer & Schmidt, Aie Wasehe in 
— ranurt in ranstrt en schaft, P Allgemeinen Deutschen Credit— Iere — 
dein win nn Hine —XX Tal. Oppenbeim jr. & Cie. Anstalt er Qnalitat 
egungs ⸗ t. 8 
ae von vyr ee Breslan. .......... weahe Enkel Rιιεαα Insedeee eeweeedet Mãscher 
urückgegeben. ie Eintrittskarten sind⸗ —A „„b. Facha 9* 3 
—IV; Juti J Is. von 10 Inede —6 7mie sischen Vankverein, München... 05 Bant für san an — Ixrrur vpreis 
n dem Versammlungsraume anwesenden 3* 9 * — Deagop 
jdotar umer AÄbgabe eiwaiger Voilmachten — in Lübeck bei der Conmerz-Bank in Libeck Alel Drogerio 
zur Eintraaung der, Stimmenzahl, und, und den sonstigen Zeichnungöstellen während der üblichen Geschäftsstunden — früherer Schluß vorbehalten — zur Subskription 7 
Aushändigung der Stimmzettel porzulegen. aufgelegt. hI 4 M 
Die Aktionäre können auch ihre Altien Bei der Subsfription ist eine Kaution von fünf Prozent des gezeichneten Betrages in bar oder in solchen Effelten zu hinter⸗ 
unter Iund R legen, eed — g e erachlen wird⸗ * 
dummerverzeichnisses dem Notar am ie Zuteilung bleibt dem Ermessen der einzeinen Zeichnungsstellen überlassen. Den Stempel der Zuteilungs⸗Schlußnot⸗ 
ßz. Juni d. Is, von 1055 bis 11 Uhr zur hat der Zeichner zur Hälfte zu tragen. 3 asstelle s p 8 as· Schluß Eden Sonnabend Abend u. Sonntag Morgen 
Erlangung Jer Fintrütskarten vorlegen. Die Abnahme der zugefeillen definitiven Stücke hat in der Zeit vom 11. Mai bis 22. Juni 1921 zu geschehen. Frisch —A 
An Sielle der Aktien können auch Depot⸗ Die Central Pfandbriese werden von der Reichsbauk in Klaffe J beliehen. Sie sind ausgefertigt in Ahbschnitten zu et, 
cheine der Reichsdant über dort ruhende s000, 3000. 1000 600,? do und 1do Vark, und mit März Septemder-Zinsscheinen, deren nächster gui j. September 1911 üllig wird ver. 2441 O. IcIeim. Pfaffenstrasie 14 
Aktien hinterlegt oder dem Notar vor⸗ sehen, Die Zinsscheine werden nach Wahl der Inbaber außer, an der Kasse der Gesellschaft in Berlin auch bei den obengenannten 354 
Jelegt werden. WWBankhäufern und bei den sonst bekannt zu machenden Stellen eingelöt. Ebenda erfolgt die kostenfreie Ausgabe der neuen Reformhaus Freva 
Formulare zu den Nummerverzeichnissen Zinsscheinhogen. r 
sind bei den Hinterlegungsstellen zu hahen..Seitens der Inhaber sind die Central-Pfandbriefe unkündbar. Die, Gesellschaft hat das Rebt. die Anleihe zur Rüchzahlung zu nuen r per q S 
Die Rücsgabe der hinterlegten Aktien kündigen. jedoch frühestens zum 5. März 1920. Die Kündigung ist immer nur zum 1. März oder 1.Septemder zulässig umd assee 32—* 7 
erfolat vom NJuni d. Is ab gegen Ein⸗ muß dreimal. das ersie Mal innerhalb der ersten s Tage des dem Rückzahlungstermin vorhergehenden Monats Septeniber bezw. Bauerbrot 
lieferung des mit Sinterlegungsbe⸗ Maͤrz, bekanntgemacht werden. Sie kann nur die ganze Anleihe oder einzelne Serien zum Gegenstand hahen. Bei der Kündigung 72020 Nunmo-Erzeuε'ε2α-. 
cheinigung versehenen Nummerverzeichnisses einzelner Serien mitß die Reihenfolge derselhen innegehalten werden. Eine Verlosung sindet bei dieser Anleihe nicht statt, 05 i 5 16 
uud Quitlungsleistung. ebensowenig eine Rückzahlung innerhalb einer bestimmten Frist. ⸗ —, 
ür di —— Maft — Dpreed d r F Wy 77 ——X3 Vne geen Vr eor Vee —A— 7 — — 
u ie Generalversammlung; schaft besteht aus dem Präsidenten und drei Direktoren, welche vom Verwaltungsrat gewählt und durch Se. Majestät den Königh — 
. Dorpe Ai r — Allerveteee werden. g deh 0«« 
ewinn⸗ und Verlustrechnung, Zahres⸗ ie Aufsicht der Staatsregierung wird unter Leitung des Ministers für Landwirtschaft, Domänen und Forsten durch 
der ie Vrnerne gen A ee e iederse die d — und Pesdedn der HBeen wast — von O O I J I OI. 
gen des Ausschusses hierzu und Ge⸗ den Verwaltungsorganen der Gesellschaft Auskunft zu verlangen und an allen Sitzungen der Verwaltungsorgane teilzunehmen. 
nehmigung der Bilanz und der Ge⸗Ihm sind auch die Obliegenheiten eines aeden nee hung s Lacke, Pinsel, Bronzen 
nneed — Ind d Am 31. War 1911 ree Mroun Merk a Mihno emptienlt 
ntlastung der Direktion es das eingezahlte Grundkapitad.. —..Mar 7 3 
Ausschusses. der Bessand an exworbenen Hypotheken.. .. 7811024 273 59 Drogerie O. F. Alm. 
z. Debt ppn 4 —— der Umlauf von Central-Pfandbriefen ...........773842 050, Holstenstrasss No. 12. 69 
erehers Veee Fuür die pünktliche Zahlung von Kapital und Zinsen der Central-Pfandbriefe haften die in das Hypothekenxegister ein 
D —, und de n Rerhieng aetragenen Darlehnsforderungen. Der Staalskommissar hat die Urkunden über die Hypoihe kenforderungen unter Mitlverschluß 
dee angen des gnee — vog der Gesellchast zu verwohren und darf diese rfunden nur gemaß der Vorschrest des Rolchsähyoo thekenbantae setzes herausgeben 
den Aktionären vom 19. Mai ds. Is. Kein Piandbrief darf von der Gesellschaft gusgegeben werden, der nicht zuvor durch eine ihr zustehende, in das Hypotheken⸗ 
n unserem Verwalungsbureau währendregister eingeiragene Sypothelemorderung gebdegt 
der Heschäftsstunden eingesehen werden, Die Geselischaft, gewaͤhrt hywoshekarische Darlehne nur auf solche Grundstüde, die einen dauernden und sicheren Ertrag geben 
Lübeck. den 7198 8 denhe eee in der HRegei nur zur ersten Stelle, die Beleihung darf die ersten drei Fünfteile des Wertes des Grund 
2 „stücks nicht übersteigen. 
der Lübed⸗Büchener Eisenbalin⸗Gesellschaft Vvondwirtschaftliche Grundstücke dürfen bis zu zwei Dritteilen ihres Wertes beliehen werden, soweit die Centralbehörden 
— — — der Bundesttaaten, in welchen die Grundstücke liegen, solches gestatten. 9— 
X kti Der bei der Beleihung angenommene Wert des Grundstüds darf den durch sorgfältige Ermittelung festgestellten Verkaufs 
XWX ton. wert nicht übersteigen. Bes der Feststellung dieses Wertes sind nur die dauernden Eigenschasften des Grunditücks und der Ertrao 
Idu berücksichtigen, welchen das Grundstück bei ordnungsmäßiger Wirtschaft jedem Besitzer nachhaltig gewähren kann. 
Am Sonnabend, dem 29. Abpril a. c., en, 
mittags 1354 Uhr Berlin, im April 1911. 
imn der Vörsen hint die Lettonse ich zegr 
—— ———— Preußischje Central-KodenkreditAktiengesellschaft. 
1090 Tons XXV Schwartz. Lindeimannm. Lii bheko. 
30- 32 Niges Vaummpllsaatuehl. — —— —— — — — [!- — 
Fabrikat der Lübecker Oelmühle. * a e 9 
xrjegter Vorgicheruns- Ikfep Hégelgedast JVOn 183 
werden beim Aufgebot vorgelegt. — 
Libec den 2. Rvrn id oss 8 4 t 
Ein esnan, — 8. 222 
eide iae Nern sRiunione Adriatiea di Sicurtà in Triest. 
duszüqge aus den secbnvngg-hsbbbiggen ung berirhten für das dabr 91). 
— Grund-Kapital.............. ... .3 36 800 000 
Eeburts ai Pràâmien-Finnahme in der Feuer-, Transport- und Einbruchdiebstahl-Versicherungsbrauche.. ..„28 439 550 
Feburts⸗Anzeigen. Pramien-Reserven in diesen Branchen (abzugliech Ruckversicherungen) .38091 818 
Durch die glückliche Geburt einer ge- Gewinnst Reservefondes. .... 5 3389 830 
iunden Tochter wurden sehr erfreut Disponiblo Reservo.. . ..... 5 225423738 
Brof. Dr. Sieovex e Auẽserordentliche Schadenreservo... 5 847 457 
Zürich, 25. April n I geserve fnr Kursschwankupgen.. .... .. ... 3 pe51—* 886 546 
— —, Betrag der in sputeren Jahren fallig werdenden Feuner- und EPinbruchdiebstahlversicherungs- 
Die glückliche Geburt eines gesunden Prämieen... ........„8868959 854 
Mädchens zeigen hocherfreut an — — 
Ferainau Vteeent und Frau In 1910 gezahlte Schüden inkl. Reserve für schwebende Schäden (Teuer-, Transport- und Ein- 
4469 Susi geb. Lüders. bpruchdiebstallh......................... 17721875 
Lübeck-Marli, den 27. April 1911. Seit 1888 gezahlte Schaden (Feuer-, Transport- und Einbruchdiebstar'“ ..481313 900 
dis Geburt ei n — 77—— 
gch —— eines dohnes beehrer Auf vorstehende Veröffentlichungen Bezug nehmend, halten wir uns zum Abschluss von Versiche 
. I Lerchen und Frau angen gegen Feuer- und EInbruendieσιεασO—n angelegentliehst empfohlen- 
uch uaa eime Tyjexter Vepeichepungeeshtlen-Gexelsechaft von 1838. 
——æe—— 47 (.Riunione Adriatica“s in Triest.) 
Auszug aus anderen Zeitungen dursau: IIIX No. 28. Die General· Aꝗgentur Lubecok. 
Verlobte: 
5 Vervypreenor dvo ris Uhr. OIImamm. 
153 — eredt een — Vermittler von Versicherungen sinden lo* venden Verdienst. SJ 
— — — S — — — — — — — — — — 
Dasselbe enthäli Partetre: Veranda, 4. Milcht, 15 dip. Schweine usw.)nl 
F Gestorven: — Z ee Zinmer. y und bee MÆ g ee 8 5 
Zinri li 5 ubehör. 1. Etage: 2 heizbare u. 2 ni anonfrei. Ca. ibäu Xa 
vans 8* Stscling, Travemünde, seizbare Zimmer, Klosett und Bodenraumi. kostensrei. F 716 
ren — — Im Vatlen grohß ohean insol Ge⸗ Aue sindt, Haus- und KGütermakler, 
Maurer Martin Veuler. bãudefsaͤche, hefindet ich ein Staligebäude, bes Lahnhofstraße 8. 
Raria Dahn. Pogeez 763. Weascuche —5358 — daun 3 — 
stor Hel Studt geb. Brader, ie Verkaufs⸗-Bedingungen liegen im * 
Frau Nahgr deigne Sindt geb. Vrader denen dg nsehzeinesen Zduͤrsiraße 338 A— 
zur gefl. Einlicht bereit. irka 20 B 
Da Wen des Grunditüds gis vir Fetla 30 Eiantannen, v em p 
äglich von 1022 Uht gestattet. 7186 . Ficuic, Marliring. — — 
beeidiat qn emerz dstũd FFe— f4 Cultivatoron, Valzon 
Lesdiuter Ronllelaeran vur Mrundsitae —— —eA zobergeräte, Saemascnhinen, 
— 03 91 . Ernte⸗ und Dreschmaschinen. 
* Für Herrschaften M Möbl. Zimmer zum Preile von 8 bis Futterbereitungsmaschinen, 
10 A monall. gesucht. Offerten erb. unter Jauchepumpen —— 
ist ein schönes, 1903 erbautes idyllisch schön F. us an die éxped. d. Bli. 1481 mit Schmedeelsernen Röhren 
direlt an Chausee u. schiffbaren Fluß imn —— — — ——55c7c5— empfehlen 
westl. Mectlenburg belegenes Besitztum Einfamilienhaus oder 3-3immer p derlin N. 4, 
Brandie i6 dod A) nebst 7,11.480 ba wohnnng mit Balkon, Hürtertor bevor⸗ u. Nayfarih & Co.,, chusvenir. 
weijenboden, abzügl ca. 224 na Wielen, zugt. Offert. erb. unter K. 1451 an die Tüchtige Vertreter erwunscht? 
arrondiert, inkl. voll. Inventar (2 Pferde,! Exped. d. Bl — 
α 
Wohlerzogener, wahsamer Dobermar 
zu kaufen gesucht. Offerten u. P. 1478 
an die Exp. d Bl
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.