Full text: Lübeckische Anzeigen 1866 (1866)

MER EEE A 
Am erften Weibnachtstage, auf dem Wege von 
ber St, Marienkirche, durch den alten Schrangen, bis 
zur Köntaftraße: Eine fohwarze Sammet-Cafotte, Der 
Finder wird gebeten, felbige gegen eine Belobnung 
Köniaftrafe Nr. 580 abıugeben. 
Kiterar ifdhe Anzeigen. 
Buchhandlung von Johannes Carftens, 
Bei Beafnn der neuen Sahraänge von Zeit 
fchrifren und Joucnalen für 1867 erlaube ich mir 
auf einzelne befonders binıumeifen: 
Bazar, — Buch für Ale, — Daheim, — 
Damenkleider-Magazin, — Deutfede Blätter, — 
Familien: Journal, -- Gartenlaube, — Haus: 
freund, — Iluftr. Welt, — Kinderlaube, — 
Vachtaube, — NRomanzeitung, — Uber Land 
und Meer, — Victoria, — Zu Haufe, — u. f. w. 
Die Blätter werden zu den Ybonnementspreifen frübe 
zeitig und frei ins Haus aefiefert, 
Johannes Carsliens. 
Buchhandlung von Johannes Carftens. 
— Der Bazar, 
iertrlnE nur 3 X, frei in’® Haus. 
Meine jabrliden Abonnenten erhalten außerdem eine 
Prämie unentgeltlich. 
Johannes Carstens, 
Nachtrag für 1567 
um 
Rübeefifchen Adrefbuche. 
Der Nachtrag zum diesjährigen Lüberifhen Udreß: 
buche erfebeint mit Neujahr 1867. Um qürige Mirtbet: 
lung der im Laufe diefes Kabres (attgebabren Woh- 
nungs- Veränderungen, (owie um fonflige Berichtigungen 
und Vervolländigungen für den zweiten Abfebnitt des 
Adreßbuches, auf melden allein der beraugzugebende 
Machtrag fi bezieht, erfucht feine geehtten Mitbürger 
freundlich Seinrid) Schmidt, 
Lübet, December 1866. Mathsbuchdruder. 
Neujahrs-Wüsnsche 
Gratulations = Karten 
ernsten und heiteren Inhal’es, 
in ganz neuen und höchst ansprechenden Mustern, 
a 1,2, 3, 4 bis 12 /, 
empfichlt in grosser Auswahl 
F. W. Kaibel, Breitestr. 787. 
NB. Wiederverkäufer erhalten angemessenen Rabatt, 
Nenjahrs-Oratulationskacten 
in reichhaltigster Auswahl und zu billigsten Preisen 
empfehlen Dührkoop X Co, 
779, Breitestrasse 779. 
  
  
Neujahrs = Gratulationskarten 
ernften und Fomifjdhen Juhalts, 
empfiehlt EM. H. H. Petersen, 
Hürfırafc, Ede der Königlraße, 
_ Mit Neujahrs-Gratulationen ernten und 
Fomifcben Snbalts or, Du. son 2% an, empfiehlt fh 
Bordmann, 
is-a-vis dem CTatbarineum, 
  
   
Könta 
Schtff$ - Nachrichten. 
Bekanntmachung. 
Zufolge Ordre der Königlich Däni- 
schen General-Postdirection in Kopen- 
hagen werden die Postdampfschiffe 
vom 1. Januar 1867 
ihre Fahrten auf Lübeck gänzlich eia- 
stellen, um selbige von diesem Tage an 
zwischen Korsör und Kiel wieder auf- 
zunehmen, 
Lübeck d. 23. Decbhr. 1866. 
Die Expedition der Königlich Dänischen 
Postdampfschiffe. 
Charles Petit & Co. 
Von Seiten des Rigaer Börsen-Comites 
wird hiedurch bekannt gemacht, dass das 
Domesness’sche Leuchtschiff‘ bei günstiger 
Witterung am 29. December neuen Sty!s von 
Domesness abgeholt und ins Winterlager 
gebracht werden soll. 
Vermulchte Anzeigen. 
Kirchen-Colleete, 
Um Neujabrstage werden mit Bewiliaung des 
hoben Senates in fämmtlichen Kirchen des hicfigen Staates 
die Begden zum Belien der Taubftummen- Anftalt 
ausgeftellt fein, Air wenden uns vertrauensvolN an die 
bewährte Mildthätigkeir unjerer Mitbürger mit der Bitte, 
durch reiche Ltebesgaben zu belfen, damit die Anftalt 
zum Wobl und zum Segen der unglücliden taubfum- 
men Kinder Forrbeftehen möne. 
Lübek ten 28. Dechr, 1866, 
Die Borkteher der Taubkummen-Anftalt, 
Der Unterricht in der v. Großheim' {hen SHule 
beginnt wieder Montag d. 7. Januar, 
S. Fr. Brubns, 
Leipziger Feuer - Versicherungs - Anstalt 
in Leipzi g ° 
errichtet Anno 1819. 
Die Unterzeichneten sind ermächtigt, Versiche- 
rungen gegen Feuersgefahr zu billigen und festen 
Prämien abzuschliessen, und halten sich dazu bestens 
empfohlen. 
Joh: Stammer, 
Special-Agent, 
Königstrasse Nr. 537, 
57 
  
  
J. A.Suckau, 
General- \gent, 
Beckergrube Nr. 169. 
   
Die Assecuranz-Compagnie in Amsterdam, 
errichtet in Ao. 1771, 
==— Versicherungen gegen Feuersgefahr. = 
übernimmt durch die Unterzeichneten 
ln Year‘, Ageat, 
Lübeck, Vorstadt St, Gertrud, 
an EEE 
Gebrüder Buck, Haupt-Agenten, 
Lubeck, Königstrasse Nr. 905, 
ES 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.