Full text: Lübeckische Anzeigen 1866 (1866)

Schöne frifde Butter 
ä® 11.2, in ( billiger, 
bei Hermann Bingel, 
Mübhlenfr, 831 gegenüber d, MraFenfr, 
Mechten Limburger Käfe, . 
prima weißen und grünen CSahweizerkäfe, 
SHolkdnd. RNobm- und Haolft. Kafe, 
Aroße HarzFkäfe 
empfieblt billigt $. ©. HohenfdHild, 
Beften unverfälfchten Zucferfirup 
a 3, 
fowie prima rTuffifches Mehl iz 214, 
bei Abnabme von 4 Z und darüber, 
Dtto Lan, 
empfieb!t 
Vederarube 112, 
  
Frischer Astrachan- Caviur, 
   
  
bei H. Dimpher. 
  
Echte Kräuter:Anchovis 
in Glasbafen und einzelnen Pfunden, 
AUlıfrafe Nr, 57, 
  
Frische Strassbg. Gänseleber-Pasteten, 
Mgd. Sauerkokl, Salz- u.Pfeffer-Gurken, 
so wie 
neuen Caviar u. Anchovis 
empfehlt J. HH. W. Jacobsen, 
  
850 Könıhgstrasse 880, 
= Frische Austern = 
empfiehlt A. Mdlıns, 
De’icatessen - Handlung, 
König«tia>se 814, b. d, Mühlens 
  
  
  
Sse. 
  
E "EHESTEN N 
DVBöhmifches Hflaumenmus 
un 
neue Apfelfinen, Citronen und 
Dranagen 
empfiehlt J. 57. WW, Jacobsen, 
881. Könignraße 881, 
Russ. Flachs 
bei Wm. Stiehl & Co, 
Brei estra»se Nr, 803, 
Englifhen Kortland:Cement aus ver zasıie 
vor Otto TIrehmann, Hartiepool, in Driginal- 
tonnen und Yaduna unter Garantie, 
Asphaltirte Dachpappe und Sachfilz, 
Binfbleche von der fhlefifhen Aetien- Gefelfhaft 
empfieblt zu billigen Preifen zur Aefänigen Abnahme 
vnold Miesland, 
obere KXohannisfrafe Nr. 6. Nohs,- Du, 
Dirken- Brennholz 
empfieblt $. Winter, Trade 475, 
Ftifd) gebraunter Kalk 
zu bifligem Dreife, bei A. Hammerich, 
Srifher nottländifcher Kalk 
aus dem Schiffe Utile, Capt, MWeftberg, von Katham- 
margvif, bei N. PD. Medder. 
Vager von Eiderdunen, Dunen und Bett 
federn, bei SHerm Behn & Co. 
30h empfehle mich mit (dhönen 
>_ echten holfteinifchen Karpfen. 
3. DH. Ehmidt, 
3. €. Holfi Nachfolger, 
Mauer unter der gr. Gröpelgrube Nr. 428, 
Flulde Imperial, das vorzügli@e und unfhadlicfe Mittel, die Haare in 20 Minuten natürlich braun oder 
BP, 
fehwarz zu Färben, ä4 Etui 2 X 
Wiener Pukpulver a Päcel 2 und 36, 
Flüffiger Leim, kann jeden Augenblik obne vorheriges Erwärmen benußt werden, und befißt große Bindekraft, 
a 51. 36; desal. weißer, von ganz vorzüglicher Bindekrait a Sl. 76. 
Sa üocher a 100 St, 14%, ı Mille 12%, 
abhnfitt, das Befe zum Ausfüllen bobler Zähne, a BB, 
a 1 
do. 
Banudoline, 
maden, a Fl. 10 
Comprimirte Nofenpomade & Dofe 7 RB, 
NMindmarkspomade a 1} R und 3 ß 
weiß 
Gallenfeife, concentrirte, zur Reinigung aller Eto 
MReismehlfeife, von milder, erweichender und erfrifche 
Kummerfeld’jche Seife, febr zu empfeblen gegen Fin 
Bimfteinfeife zur aründlichen Reinigung der Haut, & 1, 2 
eißer do, a . 
das TOR für Damen zur Befeßigung der Scheiter, und um das Haar glatt und glänzend in 
fie von Schweiß und Sohmuß, a 4ß, 
nber Wirkung auf die Haut, a 4%, 
Commerfproffen und dergleichen Hautübel, 4 Stk 7 % 
und 3 vr, 
Klettenwurzelöl, ächte&, bekannt als das befle Mittel den Haarwuchs zu befördern und das Musfallen der 
„Haare zu verbindern, a Fl. 10, 
KRäucherpulver a Fl. 4 und 81. 
Mafirpulver, das Vorzüalihfte für Selbfirafirende, 
ä ESohachtel 4 R. 
Malzfirob, it Brukfranken und am Suiten Leidenden febr zu empfehlen, & 46. 
    
   
Kau de € 
Eau Athe 
Mulle anı 
ne, a 8. 88 
e, zur NMeinigung der Kopfhaut von Schuppen und Confervirung der Haare, in FI, a 108. 
„ein parfümirtes Haaröl, a 8 4R 
u te 
Neuer Kitt Tür Glas, Porzellan, Stein u. f, w. a Fl. 4 
MNechte holland. Möbel: Yojitur a 8.60 
AUmeritfan. Fleckwajier a Sl. 48, 
Mechte Alizarins 3 inte in Fl. zu 3, 5, 8 unb 14 BR; desal. doppelte Copyirs Tinte in Sl. zu 10 und 16 
Anilin- Tinte in Fl. zu 24, 4, 7 und 10 ff; Kirmin 
Schwarze Gallus-Tinte in Fl. zu 85 und in Gläfern 
Sarmin- Tinte in Noth, Blau und Grün a Gl, zu 
A Ank in Krufen zu 14 ß. 
ir ® NM. Weftphal, Trepkau Nacht, 
Aa
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.