Full text: Lübeckische Anzeigen 1866 (1866)

EEE 
ARAERE 
  
= TIVOLI-HALLE. = 
Donnerftag den 29. November 1866: 
Mufikalifdhe 
Mbendunterhbaltung 
unter gefälliger Mitwirkung 
des Fräul. Wolrabe, Eoubrette vom Grand Theitre 
zu Yufterdam, der Sängerin Fraäul. Niemeyer vom 
Tbheater zu Köln, des Tenorikten Herrn Peß vom Stadt- 
tbeater zu SNiel, des Concert- Meißters Herrn Schön 
vom Stadttheater zu Königsberg. 
Programm. 
Ernie Abtheilung. 
1) Duverture, 
2) „S trau mi mn't recht“ Lied von Müller, vorgetragen 
von Fräul, Wollrabe, 
3) „In die Ferne!“ Lied von Kalliwoda (mit obligatem 
Biolinfolo), voraetr. von Herrn Peg (das VBiolin- 
Solo wird vom Concersmeißter Herrn Schön aus- 
geführt). 
4) „Du liebes Aug’“ Lied von Neicharbt, gefungen von 
Zraul. Niemeyer, 
5) Fantafie über Motive a, d, Oper „Der Freiihüp“ 
von A, Möyer, für Violine, vorgeir. vom Concert. 
meißfter Herrn Schön, 
6) „Wach auf“ Lied von Cantbal, gefungen von Frl, 
Wollrabe, 
Zweite Abtheilung. 
7) „Schlaf wobl Du lieder Ergel“ Vied von Abt, ge- 
{jungen von Fräul. Niemeyer. 
8) „Der blinde Geiger“ Lied mit obligatem Violine 
Solo von Prod, vorgetragen von Herrn Peg (das 
Biolin-Solo wird von Herrn Concertmeifter Schön 
ausgeführt). 
9, Galopp - Lied aus der Poffe „Pechichulze“, vorgetr. 
von Fräul, Wollrabe, 
10) 1 palpiti, Biolin- Solo von Paganini, vorgetr. 
nom Concertmeifter Herrn Schön. 
41) Die Perle, Lied von Abt, gefungen von Fräulein 
Niemeyer, 
12) Srüblinastoafte, Lied von Fifdher, vorgetragen von 
Herrn Yes. 
Hierauf, von 9—12 Uhr: 
Tanz = Divertifjement. 
Restauration a la carte im neuen Speife-Sanl. 
Anfang 7 Uhr. Deffnung 7 Uhr. 
Entree an der Caffe 12 S. 
Fren denlogen-, Loaen- und Balcon-Preife wie bekannt, 
Vorher find Billets & S /S zu haben 
bei Sn KKaidel, Herrn Mocper, Herrn Tielde und 
im Tivoli, 
Ze 1. Ahlborn. 
Stadt-Tbheater in Lübe, 
Eonntag den 25. November, (2öfte Wbonnement8- 
BorfeNlung). Dritte Gafıdarficlung des Fönigl. 
Hreußifch. Hoffchaufpielers Hrrın Hermann 
Hendrichs, vom Königl, Tbeater in Berlin, Zum 
Erftenmale; in ä 
Michael ‚Sobibaas, 
oder; 
Wilkühr und Recht, 
romantifcbes € haufpiel in 4 Abtbeilungen, von L, Schenf. 
Mit Mufik vom Fönigl. Mufildirector Conradt, 
Michael Koblhaag: Herr Hermann Hen ridhs, 
Montag den 26. November, (26fte Abonnements» 
Vorflellung), zum Zweitenmale; Rigoletto, große Oper 
in 4 Aften. Dufitk von Verdi, 
Die Direction des Etadtthenter8, 
  
Wohnungs-Veränderung. 
Bon heute an wohne id Fünfhanufen Nr. 21, 
n QWilh. Dick, 
Lüben den 19. Nov, 1866, Wachslicht-Fabrikant, 
Gegenwärtig wohne id obere Hundefiraße 
Nr. 112, erfle Etage. Cbhrift. Heinr, Schewel, 
Drechsler. 
Auswärtige Vorladungen 20. 
Droclam. 
(Dritte und legte Bekanntmachung.) 
Ale und Jede, mit Augnahme der protocollirten Crebiz 
toren, welche in Bezug auf folgende im Amte Ahrensdoeck 
belegene Srundftücke, als; 
1) das den Erben der wailand Wilhelmine Catharina 
Augufte DarbS geb. Scharbau zufländige im Flecken 
Ahrensboet belegene Haus cum pert, und 
2) die zum Borwe-E Ahrensbögt belcgene Sigenkathen- und 
Parzelenfielle cum pert. des Flekenscingejeffenen Zheo- 
dor Neuenburg in Ahrensbocck 
dingliche, forvie AlUe und Iede, weiche an den Nachlaß des 
mailand 3/4 Dufners Hınrich Friedrich NMathje in paveloft 
in specie die zu demfelben gehörende vufenftele cum perl, 
irgend welche Forderungen und Anfprüche zu haben vermeinen, 
werden hiedurch aufgefordert und befehligt, diefe ihre Ane 
fprüche bei Strafe der Auefchlickung und des ewigen Etill» 
{cdweigens binnen 12 Wochen von der legten Fekanntmachung 
diefes Proclams angerechnet, beim Ahrensböker Amtes 
actuariate zu Plön rechtsgeh&:ig anzumelden, Auswärtige 
haben Actenprocuratur zu beftellen, 
Abhrensboccker Amthaus zu Plön, den 7. November 1866, 
G. Zricdevict const, 
in fidem G BFriederict 
  
Bei der am 31. October d. Z6. in der Mühlen- 
firaße fattgehabren Feuersbrung find durch das Kıerabz 
ftürzen eines Grebeig mehıgre beim Köfden tbälig ge- 
wefene Männer theils gelödtet, heul erheblich vEr- 
wunder worden. Lon vielen Seiten in bereits der 
Jebbafte Wunich ausgefprochen, daß man fich der durd 
jenen Unglücsfall fo_fehwer betroffenen Kamilten unters 
füüßend annehme. Zu diefem Bebhute fınd die Unter- 
zeichneten zufanımengelrefen ; fie geflatten fih biermit, 
an ibre Mitbürger, die fıch fo oft bereit geseint haben, 
bei unverschulderem Unglüg Hülfe und Beißftand zu ge- 
währen, die inftändigle Birte zu richten, durch Gelde 
beiträge, welche bei einem der Unterzeichneten einzu» 
reichen find, c6 zu ermöglichen, daß die vorhandene 
Noch, wenigltens einigermaßen gelındert werde, 
Zube, den 14. Diovember 1866, 
Dr. U, Brebmer. SH. Harms. 
Dr. Q. Brehmer. Rud. Hartwina. 
Hein. Clasfe. S. EC. Koch. 
Haupımann Fink. red. Kürge. 
&. D. Schwarkkopf, 
ZToach. Frand, 
  
Angefommene Krembe. 
Hötel Fünf Thürme: Die Herren Hinrichs, Italiäner u, 
Vernimm, von Hamburg, die verren Gasper u. Bremer, 
von Berlin, vr. veimann, von Altona, u, Dr. Sobhanfen, 
von Aalrorg, Afl., die Herren Meımers U, MWilckens, Gut6s 
befiger, aus Holitein; Hr. Düfing, Rentier, von Dresden, 
Hötel Stadt London: Or. € piegeler, netft Fam., u. Dr. Ries 
meig, Kfm., von pamburg; Dr. Ahrens, notelbefiger, von 
Melbourne; Hr. Dillner, Lehrer, von Kopenhagen; Dt. 
Meyer, Pächter, u. Hr. Hempel DYberförfter, aus volftein 5 
Or, Grabe, Chemiker, von vannover ı Or, vellfter, Kfm. 
von Altona; Hr. Blöcter, Deconom, von DHenavrück ; Yes 
u 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.