Full text: Lübeckische Anzeigen 1866 (1866)

  
  
  
Fine Wohnung, Feftebend au* zwei Zimmern 
nebft zwei Kammern; Furze Königfraße Dr, 909, 
Duro Zufall: Ein Haus, von Michaelis bis 
Meibnacht zu vermicthen. Zu ertragen obere Hürfrafe 
Nr. 313. 
Dur Zufall: Ein Parterrezimmer nebft Feuer- 
fiefe und Borenraum, an cine einzelne Porfon oder an 
file Yeute obne Kinder; Engelewijch Nr, 615, 
Eoaleich zu bezieben: Cin Zimmer mit Mebilien 
und Bett; untere F.ichergrube Dr. 319, 
Eine Stube, parterre, nach vorne, mit oder obne 
Mobilien, fomwe mit Yulwartuna, fır einen einzelnen 
Herrn; Sohannieftrafe Nr, 27 oh. Dt, 
Möblirte Zimmer mit oder obne BVekößfigung; 
SFleifhbauerfirake Nr. 96, 
Gleich oder zum 1. Norhr. : Ein freundlich möblirtes 
Zimmer nach vorne, für einen (inzelnen Herrn, Näberes 
im Abddreßbaufe, 
Ein faflt neues Pianino if wegen Mangel an 
Pla dilig zu vermietben. Näheres im Addreßbaufe, 
Miecth:Gelum 
US Gefuchte Micth: Wohnung. 
Sn oder nahe der Stadt: Ein Heines Haus oder 
eine Etage, entbaltend vier bis fechs Zimmer, Madchen- 
Tammer, Küche u, f. w., Für jeßt vder (päter, zum jahr. 
Tihen Preife von etwa 120 bie 150 Yüb, Ert, Ge. 
fällige Anerbietungen mit der Mufichrift: „Miethz 
Wohnung‘ befördert die Erped. dief, X 
Au vier Wocen nad Weihnacht: Eine Feine 
Wohnung, für Leute obne Kinder. Gefränige Aner- 
bietungen beliebe man unter den Buchfiaben W. A. im 
MAddrefbaufe abzugeben. 
   
   
  
Literarifche Anzeigen, 
Zu Meihnacht, in einer lebhaften Biegend der 
Statt: Fine Wohnung, beftebend aus 3 beizbaren Zime 
mern, Küche, Madchenfammer und fonliaen Bequemlich- 
Feiten, tür ein Daar Nille Leute olne Kinder. Offerten 
unter den 8 Sen RS, im Addrekbaufe abzugeben, 
  
   
  
  
Verfonen, Die ve 
Gefucht zum 1. 
mädchen, Yobn LU — 4 
breßdaufte, 
Eoaleidh oder zum 1. Novbr. : Ein Knecht gegen 
boben Lohn; beim Bader vor tm Müblenrbor, 
Zum 1. Novbr.: Ein Mädchen zu allen häusliden 
Arbeiten, das auch in der Atüche nicht ganz unetfabıen 
if, nad Hamburg. NMäberes Heine Puraürafe Nr. 745 
erfie Etage, 
Gleich oder zum 1, Novbr. : Ein Mädchen bei einem 
Kinde, welches fehoinr geben Fann, Näheres untere Gloden- 
gießerfiraße Nr. 375, 
Sefucht wirbt noch zum 1. Movember d. I. : Ein 
mit guten Zeuanifen vericbenes Kolgemätchen; Breite. 
firaße Nr. 602 bei St, Kacobi-Kirche, 
Ein Anecht; Holftenfkraße Nr. 302, 
Cin Mädchen in einem Meinen Hausftande, 
berc8 im Addrekbaufe, 
== Für ein augwärtiges Producten - Gefhäft 
wird für Schweden 26, ein mit der Prandde und mit der 
fchwedifden Sprache möglicht vertrauter Meifender ne- 
fucht, NMeflectanten wollen das Nätere im Addrekbaufe 
erfragen, == 
Für ein arößeres Detailgerhäft (Wälcdhe und 
Mobdeartifel für Herren) in Hamburg wird ein tüchtiger 
Commis gefucht, welcher baldantreten Fann, NMäberes bei 
Böning & Oldermann, Schüffelbuden 200, 
  
   
angt werden. 
(Ein zuverläffiges Kindere 
Ibaler. Näberes im Ad. 
rn» 
  
R 
  
    
Nä- 
  
assortirtes Lager von 
auf das Angelegentlichste, 
vorräthig. 
  
DVBerlorne Sachen. 
„Auf dem Wege von der Fleifbauerftraße, durch 
die Königkrafe längs der BreitenAraße, if ein fowarz 
und weiß ausgelegtes Schi!dpatt-Portemonnate verloren. 
Der ehrliche Finder wird gebeten, felbiges gegen 3 X 
Belohnung Königfraße 882 abzugeben. 
Verlaufen; Um 12. d, Mits, ein weiß mit (hwarz 
gefledter Hund, auf den Namen Leo hörend. Zeichen 
Nr. 422, Abzugeben gegen eine Belohnung von 2 af 
bei Capt. ©, I, D. Steffen, Noddenkoppel, 
Einem geehrten hiesigen und auswärtigen Publikum empfehle ich mein neu 
Kupferstichen, Stahlstichen, Litho- 
graphien, Photographien, 
sowie die so sehr beliebten und vorzüglich ausgeführten 
„Oelfarbendruck-Bilder‘‘ in eleganten Rahmen 
(Preis 7, 8, 11, 12, 14 bis 22 'Thlr. mit Rahmen) 
zu Zimmer-Dekorationen und „als sehr passende Geschenke‘ 
In neuen Sujets sind wieder die so sehr beliebten grossen „„Lithographien“‘* 
(die eingerahmt eine reizende und höchst billige Zimmerdekoration bilden), & 3 Mark, 
== Das Einrahmen der Bilder wird in kurzer Zeit billig und gut ausgeführt. == 
Hochachtungsvoll 
F. W. Kalbel's K 
unsi- und Musikalien-Handlung. 
  
  
  
Schiffs - Nachrichten. 
Nach St. Petersburg 
wird Donnerstag den 18. October, oder 
früher wenn beladen, expedirt: 
Dampfschif Wilhelm Tell, 
Capt. W. Ahrens. 
Näheres bei Gaedertz sent. & Co. 
  
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.