Full text: Lübeckische Anzeigen 1866 (1866)

  
VBerzeichniß 
über die bei dem unterzeihne.en Oberpoftamte im 
September = Monat d. Z$. als unbeftelbar 
retour gefommenen Briefe 2C., deren Abfender 
nicht haben ermittelt werden fönnen, 
    
Morto 
nn f court, 
Anderfon, € , Drammen . . + + 0.4 44H 71 
0. So, Lund 000000400 4400 5 
Berg, S., Stodbolm . . . . ++. 5 
Böge, Nybora . + + + + ...... ... 3 
aede, Fo, Beile +... 4.0 ..o{ WM 
Hof, EC, F., Wanftatorp + + + +44 5 
Sacobfen, SZ. Ib., Kalmar + + +... +0 5 
Lindencrona, Y., Motala . . + +. «4 A 
do. Yı, MD: wen 0a 5 
do, Yı, 0: 0 .000.2 00008 5 
Lundfröm, CE, I., Helüinzfors. + + +. 9} 
Meedberg, S., Stodbolın . 5 
MNielfen, H., Horfena. . + + 004 | Of 
Pettersfon, M. C., Hönfoping. + +. ..00 4 5 
RMamlau, CE, W., NMyled . +. + +. + HN fr. 
Salomon & Comp., I., Stodbolm . . . 5 
Sap., $. Pı, de Boer, Korn. 2. + + v4 ff. 
Schidyt, T, Stodbolm . . + + +44 5 
Schorer, G., Kiödenhavn . . + + + +4 N 
Schulge, I., Nanders . . +... 44H fr. 
Serlachius, E., Kiddbenbavn +... + +4 2 
Lübek den 14, October 1866, 
Königl. Dänifdhes Dbhervotamt. 
Deffentliche Verfteigerungen. 
Durch unten benannte beeidigte Makler fol 
in der Börfe beim Beden Nachmittags 
31/2 Uhr verkauft werden: 
Am Freitag d. 19. DOctbhr, 34 Udr Nachm, : 
Das sub No. 91 in der Filhüraße an der Sonnen» 
feite belegene freundliche Wobhnbaus, enthaltend an der 
hellen Diele zwei beizbare Zimmer nach der Straße, fo 
wie Küche mit Sparbeerd, Speife- und Mädchenkammer 
in der Etage zwei Zimmer, böber drei Böden. Im 
Seitenflügel parterre ein großes heizbares immer, {in 
der Etage zwei Zimmer, worüber Dachboden, 
Auf dem Hofe mit laufendem Kunfiwafler, Wafch- 
tüche 2c. ein Hintergebaude mit Naum für Feurungs- 
material, 
Unter dem Haufe gewölbter Keller, der zu 50 X Ct, 
pro Anno vermiethet if, SHobe, Yuetjens. 
Um Montag den 22, Octhr., Nachmittags 34 Uhr: 
Das vor dem Holftentbore, zur Seite der Tremös- 
Mühle binter dem Meinen Teide, eine halbe Stunde 
yon der Stadt belegene Gehöft, früber als Meffing- 
Guß-Fabrif benußt. 
Das Areal deffelden umfaßt nach einer neuErEN Ber. 
meffung 186 []Nutben, auf demfelben befinden fi 
a) ein mafliv gebautes Haus mit 2 Eingängen und 
mit 3Ztegeln gebeft, entbaltend an der Sübdfeite 
beizbare Stube rechts und links, Küche, Spetfe- 
Tammer, Keller und Berfhluß unter der Ireppe, 
in der Etage oben eine beizbare Stube gegen Olten, 
und 2 beizbare Stuben gegen Wellen, höher in 
der Dach-Etage mit Brettern bekleidet, 5 Kammern. 
Gegen Norden einen großen heizbaren Saal und 
eine Stube, oben 3 Kammern, darüber Dachboden, 
Seitwärts von obigem Gebäude gegen Rord-Weft, 
hart an der Grenze des Geböftes ein 78 Fb. langes 
Gebäude von auggemauertem Fachwerk mit Biegeln 
gedeft, enthaltend 3 Mrbeiter-Wobdnungen, worin 
Diele mit Heerd, heizbare Stube, Kammer und 
Speifefammer unten, oben Dachboden, Angebaut 
an diefem Gebäude gegen Nord-Oflen, If ein Stan- 
b 
- 
gebäude von Stendern und Brettern mit Ziegeln 
gedeckt und 2 Commoditäte, 
o) Ferner am Nord-Oft- Ende des obigen Gebäudes 
jeitwärts 5 Fuß von bemfelden entfernt, ein Stall- 
gebäude von Stendern und Brettern mit 3iegel- 
dach und 2 Commobitäte, 
‚Bor dem Haufe a befindet ch genen Welten ein Ae- 
räumiger Horplak, auf bdemfelden die befleidere Turbine, 
welche zu der früheren Fabrik benußt mward. Hinter 
demfelben ein, mit vielen Ibönen Baumen depflanzter 
Garten, mit Ausficht auf die Ufer der Trave, das Shwar- 
tauer Gebölz nnd die Stadt Lübeef, 
Das Ganze {ft auf Meldung bet dem in der erften 
MWodnung wohnenden Miether Mufs zu befeden. 
Sob, N. Stoltertobt Gottl, Sohn. 
38.00 Am Donnerlkag den 25. October, Nachmittags 
T, 
auf Ordre von Herrn Zeftament$ Volftreder: 
Das sub No. 916 in der Müblenitraße, nabe dem 
Klingenberg belegene Shmiedebaus, entbaltenb an der 
geräumigen bellen Diele mit (Efje, Küche mit Anrichte- 
{Ohrank und Speifefammer mit Wandichranf, über der. 
felben Gefindefammer, In der Erage, am bedlen Vor. 
plage mit Kamin, 2 beizbare tapezirte Zimmer verbunden, 
und bofmarts eine Kammer, 
Höber Boden mit 2 Kammern, Mauckammer, 2 Wande 
fchränfen und Yatten-Verihlan, Darüber Dachboden mit 
Winde nach der Diele, 
Sm Seitenflügel über einem Hokzraum, 2 Commo- 
bifäts und Koblenraum mit Eingang vom Hofe, ein 
tapeziertes beizbares Zimmer nach der Königlraße, böber 
Dachboden. Im Hintergebäude unten, Ausgang nad 
der Nönigftraße, oben 2 Kammern, darüber Dachboden, 
yerbunden mit dem des Flügels, 
Sm Anbau rechts, beizbare tapezitte Stube mit Wande 
fehrank, darüber Feiner Dachbozen. Auf der Ginter- 
diele des Haufes Eingang zum aewölbten Keller unter 
demfelben, vor dem Haufe ein Kefler-Andau, nedft Wobhne 
Teller (Balken) mit euerftelle unter dem Haufe, fowie 
Eingang zum Balkenfeller mit Stalfarube auf der andern 
Seite, Sodb. N. Stolterfoht Gotıl, Sohn, 
Durch unten benannte beeidigte Makler wird in 
öffentliHer Auction meiftbietend verfauft: 
m Montag den 15, October, Nachmittags 
34 Ubr, in der Konigftraße im Haufe Nr. 659, Efe der 
SZobannisftraße, im Heinen Saal, in bequemen Cave. 
lingen:  Gine Parthei extra fhöner 
aarlemer Blumen-Zwiebeln, 
als: doppelte und einfache Hyacinthen, Hya- 
cinthen in Rummel, doppelte und einfache 
Duc von Tholl, Gartentulpen, diverfe 
GCrocus, Tacetten, Jonquillen, MNarcifen 
und Gladiolug, 
yon S. SG. Mübhrina in Haarlem, 
Die Berzeichniffe find Aefälliglt abzufordern Todannis- 
firaße Sob.-Du, Nr. 23, N 
ob, N. Stolterfobt Gott. Sodhn, 
Am Mittwoch den 17, Detbr., präcife 11 Ubr Bor- 
mittags, an der Trave Unter der Braunfraße, 
für SED wen e8 angeht: 
ca. 70 Faden L',füßig. Birken Brennholz, 
in bequemen Cavelingen. 
Zohe. Luetjens, 
Am Donnerflag den 18. October, Vormitrags 
10 Ubr, auf der Droge, 
raugmwärtiae Rehnung: 
1735 Zwöljter 5 Stüd 1 Boll föhrene Bretter, 
6, 7 und 8 Z0on breit, 6 bis 23 Buß lang. 
BVerzeihnife der Savelinge find im Comptoir des 
Unterzeichneten abzufordern. k 
Zoh, N, Stolterfobt Sottl. Sohn, 
U 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.